Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 136 328
Talk 128 294
Börse 7 22
Rohstoffe 5 17
Hot-Stocks 1 12

Singulus Technologies AG Unternehmensanleihe

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 03.05.15 07:28
eröffnet am: 09.03.12 17:46 von: flipp Anzahl Beiträge: 63
neuester Beitrag: 03.05.15 07:28 von: Increase Leser gesamt: 23834
davon Heute: 6
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

6068 Postings, 2483 Tage flippSingulus Technologies AG Unternehmensanleihe

 
  
    #1
09.03.12 17:46
Hallo

Ich möchte hier einen eigenständigen thread für die komemnde Singulus Anleihe mit der  WKN: 723890 eröffnen. Er sollte sich vom Thema hauptsächlich um die Anleihe drehen, auch wenn man sicher vereinzelt die Aktie ansprechen kann.

Fragen, Gedanken und Beiträge sind willkommen, solange sich an die Forenregeln gehalten wird. Gemeinschaftlich läßt sich sicher die ein oder andere Frage lösen und weiterhin kann man Informationen zur Anleihe zusammentragen und aufarbeiten.

Man darf gespannt sein, wie diese erste Anleihe der Firma ankommt und ob die Entwicklung von Singulus wünschenswerter Weise so verläuft, daß man sich keine Sorgen um sein Investment machen muß.

flipp
-----------
Wenn Früchtchen seiner Lieblingsbeschäftigung nachgeht und meldet nennt man es auch: FRUCHTALARM !!!
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
37 Postings ausgeblendet.

5887 Postings, 737 Tage deuteronomiumwenigstens meine Nebenwerte

 
  
    #39
27.08.14 09:13
machen mir Freude.  

785 Postings, 1861 Tage nuujSo schlecht kann Rincko-Star

 
  
    #40
27.08.14 21:37
auch nicht sein. Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen. RWTH Aachen bekannt für excellente Ausbildung. Was fehlt ist irgendwie der Geschäftssinn. So ählich wie bei Aixtron; dort wartet man auf die Aufträge. Meist auch hochqualifizierte Ingenieure und wenig Geschäftssinn. Man wartet einfach auf den Ansprung der OLED Technik bei den Fernsehern. Auf Dauer bringt ein derartiges Verhalten nichts. Mehr Innovation und Verkaufsgeschick bitte.  

6068 Postings, 2483 Tage flippTja, da ist es passiert ...

 
  
    #41
19.09.14 10:03
... Gewinnwarnung! Ich verweise auf den post http://www.ariva.de/forum/...ernehmensanleihe-460821?page=1#jumppos35 und bin trotzdem selbst darüber erschrocken, wie schnell das geht!  

21 Postings, 668 Tage myeuropaWas ist los my Singulus?

 
  
    #42
1
12.01.15 11:47
Hallo, kann jemand vielleicht etwas über die Singulus-Anleihen sagen?
Ich habe 2012 einige gekauft, aber heute ist der Kurs in den Keller gerutscht,
Sollte ich mir Sorge machen und alles verkaufen? Danke  

21 Postings, 668 Tage myeuropaWas nun?

 
  
    #43
01.04.15 12:00
Hallo, ist noch jemand an diese Diskussion interessiert? Falls ja, was sollte man von der letzten Abwertung der Anleihen erwarten?  

6068 Postings, 2483 Tage flippKommt darauf an,

 
  
    #44
01.04.15 13:33
WANN Du die Anleihe gekauft hast. Ende 2012 waren die Kurse ja nicht viel besser. Wenn Du also ca. +/- Null stehst, dann spricht erst mal nichts gegen einen Verkauf.

Bist Du jedoch (wie man laut deinem Post annehmen kann) mit der Anleihe in den Miesen, dann ist es nicht mehr ganz so einfach. Die Firma Singulus bzw. deren Aktie befindet sich seit Jahren in einem andauerndem Abwärtstrend. Daran kann auch die letzte Kurserholung nichts ändern. Eher zeigt sich, daß der Kurs sich nahezu an der oberen Begrenzung des mittelfristigen Abwärtstrend "das Köpfchen gestossen hat" und darüber nicht hinaus kommt. Die Gründe liegen hierbei einmal in der CT begründet, sind aber gerade bei Singulus auch fundamental begründet. Der Firma geht es in keinster Weise gut. Die Zahlen vom 31.3. lassen auch nichts Gutes erahnen.

Was bedeutet das nun für die Anleihe? Erstmal wenig, solange die Anleihe bedient wird und dies ist bisher immer pünktlich passiert (letzte Zahlung weiß ich jedoch nicht genau, da ich die Anleihe nicht mehr besitze und zu 104,x% verkauft habe). Ein Ausfall der Zinszahlungen wäre auch kein Weltuntergang, ärgerlich, aber noch kein Weltuntergang. Kritisch wird es in 2 Fällen: Einmal 2017 wenn die Rückzahlung ansteht und Singulus hier in Schwierigkeiten gerät und einmal WENN Singulus urplötzlich so ins Schlingern gerät, daß von heute auf morgen die Firma in die Pleite rutscht.

Diese Risiken mußt Du für Dich selbst bewerten und darauf reagieren. Auch mußt Du deine investierte Summe diesen Risiken gegenüberstellen. Wäre ein Totalverlust zu verkraften (wobei Anleihengläubiger im Insolvenzfall wenigstens noch etwas Hoffnung auf Teilrückzahlungen haben)? Glaubst Du an einen Fortbestand von Singulus über das Jahr 2017 und an eine komplette Rückzahlung der Anleihe? Gibt es im Anleihenprospekt Optionen für Singulus zur Wandlung der Anleihe? Was droht Dir in diesem Fall? Ich bin der Meinung da waren damals nicht so viele Schlupflöcher, also läuft alles auf eine Rückzahlung hinaus, welche Singulus stemmen MUSS. Im Prinzip kann Dir die Firma NACH dem Rückzahlungsdatum egal sein, Hauptsache Du kriegst deine 100% Anleihenrückzahlung.

Die Chancen auf eine 100% Rückzahlung sind in meinen Augen gegeben, aber ein Risiko besteht natürlich ... .  

Eventuell fragst Du auch mal im Nachbarthread nach, jedoch läufst Du dort Gefahr auf ein paar berauschte Taschengeldzocker zu treffen, welche mit ein paar hundert Euro Gewinn bei 70% Kursgewinn meinen nun wäre die Firma Singulus der neue Stern am Traderhimmel und alles wäre gerettet. Ob dem wirklich so ist wird die Zeit zeigen, geschätzte 90% aller Singulus-Investierten sind dick in den Miesen.

Hoffe ich konnte Dich etwas beruhigen und Dir aufzeigen, daß Du einfach etwas Abstand erlangen solltest und deine Situation in Bezug auf die Anleihe einfach mal neutral bewertest. "Sorgen" mußt Du Dir nicht machen, solange Du nicht mit Haus und Hof in der Anleihe steckst und diese nur einen kleinen teil deines Depots ausmacht (hoffentlich).

flipp
 

6068 Postings, 2483 Tage flippHab mir mal kurz das letzte

 
  
    #45
01.04.15 14:12
Interview mit dem CEO angehört und dort sagt er in Bezug auf die Anleihe, daß sie sich schon Gedanken machen für 3/2017 machen. Schlagwörter waren Kapitalerhöhung, Umschuldung, Refinanzierung, d.h. die Anleihe wird dann wohl zurückgezahlt, bluten muß dafür jemand anderes (z.B. der Aktionär durch eine KE). Bleibt trotzdem noch die Frage wie sich die Firma bis 2017 insgesamt entwickelt. Bei Singulus sind sie ja jede Zahlen erneut "überrascht", daß sich alles schlechter entwickelt hat, wie angenommen. Dabei sind jedes mal die Aufträge angeblich perfekt und in der Summe höher. Bleibt wohl nur nichts im Laufe der Zeit davon übrig bzw. hängen. Das Spiel widerholt sich regelmäßg seit Monaten und Jahren ... .  

85 Postings, 1383 Tage sillycon... fragt sich nur wie lange noch...

 
  
    #46
1
01.04.15 16:00
derzeit verbrennt SNG fremdes Geld welches die Aktionäre, auch durch bereits in der Vergangenheit platzierte Kapitalerhöhungen und durch die Anleiheplatzierung vereinnahmt wurde.

Wer gibt SNG noch mal Kohle ??

Erst müssen die mal nachweisen, dass auch was verdient wird.


silly  

6068 Postings, 2483 Tage flippNaja, in Bezug auf den Fragesteller

 
  
    #47
01.04.15 17:48
müssen sie bis April 2017 "durchhalten" :) ... .  

6068 Postings, 2483 Tage flippScheint wohl nichts zu werden mit

 
  
    #48
3
24.04.15 10:41
dem Durchhalten. Mit dem heutigen Tage hat sich die Situation grundlegend geändert, da Singulus beabsichtigt "Kapitalerhöhungen gegen Sacheinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts" zu ermöglichen. Die Anleihe wird dann gegen ziemlich wertlose Aktien eingetauscht. Die Situation in der Firma scheint weiterhin dramatisch, ansonsten würde nicht solch eine Umstrukturierung forciert.

Leider hat man ja von myeuropa nichts mehr gehört, würde mich interessieren, wie seine Risikobewertung ausgegangen ist in Bezug auf sein Invest und ob er verkauft hat oder ob Singulus in seinen Augen in bisheriger Form durchhalten würde (was seit heute jedoch hinfällig ist).

Man könnte eigentlich den vorher in einem Post aufgeführten Satz nochmal erwähnen:

Kritisch wird es in 2 Fällen: Einmal 2017 wenn die Rückzahlung ansteht und Singulus hier in Schwierigkeiten gerät und einmal WENN Singulus urplötzlich so ins Schlingern gerät, daß von heute auf morgen die Firma in die Pleite rutscht.

Fall 2 scheint gewissermaßen einzutreten. Insolvenz flüstert noch niemand, aber weit entfernt scheint die Firma in meinen Augen davon nicht mehr.
 

11182 Postings, 424 Tage youmake222Singulus plant Entschuldung - Anleihe soll wohl in

 
  
    #49
24.04.15 12:22
Singulus plant Entschuldung ? Anleihe soll wohl in Aktien getauscht werden | 4investors
Der Singulus-Konzern will die Restrukturierung voran treiben. ?Der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Reihe von Kapitalmaßnahmen zur Beschluss...
 

21 Postings, 668 Tage myeuropait es dann alles verloren?

 
  
    #50
24.04.15 13:29
Hallo allen! Tja, ich habe heute von dem ganzen Kram erfahren.
Ich habe noch immer die Anleihen in meinem Portfolio, und deshalb bin ich von den letzten Nachrichten besonders betroffen. Ich war bereit, ein bestimmtes Risiko einzugehen, aber dann, wie flipp schreibt, "Fall 2 scheint gewissermaßen einzutreten. Insolvenz flüstert noch niemand, aber weit entfernt scheint die Firma in meinen Augen davon nicht mehr. "
Steht's jetzt 100%ig fest, dass die Anleihen in wertlosen Aktien getauscht werden? De Artikel von youmake222 lässt nicht viel Hoffnung übrig. Nun was?    

1064 Postings, 277 Tage profi108myeuropa :

 
  
    #51
24.04.15 13:29
aussitzen oder verkaufen  

3680 Postings, 667 Tage GandalfsErbeAussitzen kann seeeehr teuer werden...

 
  
    #52
2
24.04.15 13:33
....siehe Solarworld.  

5887 Postings, 737 Tage deuteronomiumBörse ist legaler Raub !

 
  
    #53
24.04.15 13:35
Rinck ist in meinen Augen ein Verbrecher, er gehört hinter Schloss und Riegel.

Am 31.03. hätte er Klartext reden können. Heute haben viele Anleger sehr viel Geld verloren.  

11922 Postings, 5036 Tage lehna#53 Witzig, deute....

 
  
    #54
24.04.15 13:57
Wer seine Kohle auf Rutschen legt, sollte damit rechnen, dass es abgleitet....
ariva.de
Es gibt so viele Top- Unternehmen im Land--- da brauchst wirklich nicht in kranke Underdogs reinbuttern...

 

1451 Postings, 2078 Tage jonzweitQ-Sells 2.0

 
  
    #55
1
24.04.15 15:53
ach nein...Q-Cells mit c
 

6068 Postings, 2483 Tage flipp@myeuropa

 
  
    #56
24.04.15 18:43
Zu 100% sicher ist das nicht, es muß erst auf der HV abgesegnet werden. Doch leider ist de Wahrscheinlichkeit sehr hoch. Die Firma kann einfach damit drohen "wenn nicht, dann Insolvenz". Auch ist bei solchen Dingen der Kleinanleger meist der Verarschte, denn einmal sind davon die wenigsten auf der HV anwesend/vertreten und weiterhin kriegt der Kleinanleger auch selten mit, WAS den institutionellen Anlegern hinter verschlossenen Türen angeboten wird, damit diese für solche Aktionen stimmen.

Ich habe mir eben noch mal den Kursverlauf angeschaut (was ich damals nicht getan habe, da Du Dich ja nicht mehr gemeldet hast) und Anfang April ist die Anleihe doch nochmal auf 75% gestiegen. Warum hast Du da dein Risiko nicht wenigstens teilweise reduziert bzw. bist ausgestiegen?Just nach den Beiträgen hier im Forum zog die Anleihe wie gesagt an. Wenn Du wie angeben 2012 gekauft hat, dann gab es doch für Dich 3 Mal !!! den Kupon, also grob gesagt 23%. Du wärst also mit minimalen Verlusten rausgekommen aus der Sache ... .

Im Prinzip hat sich für Dich an der Sache nichts geändert, jedoch hat sich dein Risiko heute enorm vervielfacht. Und sollte es schiefgehen drohen hier weitere und dann wirklich schmerzhafte Verluste.

4 Wochen rum und gleiche Antwort:
Gewinn etwas Abstand zu der Sache und bewerte dein/das Risiko. Überlege Dir wieviel Du zur Zeit von deinem eingesetzen Kapital retten kannst bzw. retten willst, EGAL was danach passiert. Oder ist die Sachlage so, daß Dir ein Totalverlust keine Bauchschmerzen bereitet und Du im Gegenzug aber auf die inzwischen sehr kleine Chance setzt, daß sich doch noch alles zum Guten wendet ?! Alles Fragen, welche Du Dir selbst beantworten mußt.

flipp


 

6068 Postings, 2483 Tage flippNachtrag:

 
  
    #57
24.04.15 18:45
Totalverlust ist in deinem Fall ja nicht möglich, da wie gesagt 3x Kupon mitgenommen. Wenn schon denn schon :) ... .  

6068 Postings, 2483 Tage flippLies Dir das mal durch:

 
  
    #58
24.04.15 19:52
http://www.finance-magazin.de/geld-liquiditaet/...mit-haircut-retten/

Da steht auch einiges zur Anleihe, aber denk daran, gut klingen tut vieles, ob es so passiert, wer weiß :) ... .  

784 Postings, 1925 Tage pebo1was raucht den der für ein Zeug,überrascht mich!

 
  
    #59
24.04.15 20:07
?Dass die Aktie so stark an Wert verloren hat, überrascht mich ein wenig?, sagt Ehret gegenüber FINANCE. ?Kurzfristig mag das nachvollziehbar sein, aber langfristig bringen wir mit diesem Schritt wieder Stabilität in die Finanzierung und das Geschäft.?

 

21 Postings, 668 Tage myeuropa@flipp

 
  
    #60
24.04.15 21:31
Danke für deine sehr aufwendigen Beiträge. Ich hatte leider von deiner ersten Antwort auf meine Frage nichts erfahren. Irgendwie wurde ich von dem System nicht benachrichtigt. Immerhin, ich habe von dir schone einiges gelernt. Stimmt, ich muss mich manche Frage stellen, wie es bei mir weitergeht. Mittlerweile werde ich die weiteren Entwicklungen verfolgen.  

6068 Postings, 2483 Tage flippAuch nicht vergessen in deinem Fall mußt

 
  
    #61
25.04.15 11:32
Du immer den Kupon mit einbeziehen. Normalerweise will man ja damit Gewinn machen in Bezug auf seine Anlage, aber in deinem Fall ist er ein Faktor, welcher den Verlust reduziert. In solch verzwickten Lagen hilft das oft sich einfacher zu einer Entscheidung durchzuringen, welche man sonst mit alleinigem Blick auf den Kurs nicht getätigt hätte. Ich verweise da nochmal auf die fast 75% Anfang April, aber eher um daraus zu lernen, nicht um Salz in die Wunde zu streuen :).

Wünsch Dir was ... .  

21 Postings, 668 Tage myeuropaJa, klar..ich haette schon...

 
  
    #62
27.04.15 17:31
Danke flipp, deine Beiträge sind immer hilfreich und stützend.  

38 Postings, 202 Tage IncreaseSingulus hält selber Anteile an der Anleihe ...

 
  
    #63
1
03.05.15 07:28

 

Singulus hält inzwischen selber die eigene Anleihe in Höhe von 4-7 Mio nominal, und Motiv hierfür waren sicher nicht die Stimmrechte in einer etwaigen Gläubigerversammlung, denn Singulus hat mit seiner eigenen Anteilen an der Anleihe dort kein Stimmrecht. Stimmrecht von Singulus ist für diesen Fall ausdrücklich in den Anleihebedingungen ausgeschlossen.

 

Bleiben als nur monetäre Gründe hierfür über (billig einkaufen, teuer verkaufen), d.h. Singulus selber spekuliert darauf dass die Anleihe im Kurs wieder steigen wird, und zwar auf über 100 %.   Singulus selbst hat sich gerade im letzte halben Jahr erheblich mit der Anleihe eingedeckt, also dafür nicht mehr als 50% bezahlt. Wäre doch ein schöner Gewinn für Singulus und brächte auch noch Geld in die Kasse.

 

Und wann ist dies sicher der Fall ? Richtig, wenn die Anleihe gekündigt und zurückgezahlt wird.

 

Ich halte einen debt-to-equity-swap daher für einigermaßen unwahrscheinlich - mal abgesehen von dem ganzen Ärger mit den Gläubigern, den Aktionären und ihren Anwälten alleine schon über Bewertungsfragen und das Aufteilungsverhältnis, den so ein debt-to-equity  macht.

 

Die nun auch vorgeschlagene neue Wandelanleihe zu 75 Mio. EUR zu ziehen macht da viel mehr Sinn und würde Singulus mehr als 19 Mio Cash in die Kasse bringen (verbliebene 15 Mio aus der neuen Anleihe nach Rückzahlung der alten Anleihe von 60 Mio EUR und 4-7 Mio aus der Rückzahlung der eigenen Anteile an der Anleihe aus dem Rückkaufprogramm für SNG selber).

 

Als Anleihegläubiger wäre ich hier einigermaßen entspannt - hier sitzt Singulus selber fett mit im Boot und will bestimmt kein Geld verlieren. Inzwischen sollte man doch wissen, dass die mit allen Wassern gewaschen sind.  

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: satyr