Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 8 63
Talk 3 37
Börse 1 17
Rohstoffe 0 10
Hot-Stocks 4 9

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 4946
neuester Beitrag: 01.07.16 22:24
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 123634
neuester Beitrag: 01.07.16 22:24 von: short squeez. Leser gesamt: 11010544
davon Heute: 239
bewertet mit 430 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4944 | 4945 | 4946 | 4946  Weiter  

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

 
  
    #1
430
20.02.07 18:45
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4944 | 4945 | 4946 | 4946  Weiter  
123608 Postings ausgeblendet.

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingIst doch klar,

 
  
    #123610
1
29.06.16 22:12

dass hier bei fallenden Kursen mehr los ist. In den letzten Tagen habe ich (ab Brexit-Absacker) mit  steigenden Kursen gerechnet und dies auch in mehreren Posts kundgetan.

Wenn Wall Street erst mal wieder - wie jetzt - einen Uptrend zu fassen hat, an dem die Algos weiter pumpen können, ist man mit "Shorts auf Verdacht" meist nicht gut beraten.

Der beste Zeitpunkt zu shorten ist am (wahrscheinlichen) Ende eines langgezogenen Uptrends, wobei die erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Trendwende angezeigt wird durch überkaufte Lage = RSI 70 (aktuell: 49,5), dem Greed Index auf "extrem" (aktuell 58), einem VIX unter 13 (aktuell 16,60) und sich häufender bullischer Spammer im Bärenthread (# 609 gibt da bereits Hoffnung).

Man könnte die aktuelle Lage in der Tat als (noch) tendenziell bullisch bezeichnen (zumindest in dem Sinne, dass man sich nicht short dagegenstellt) - wenn nur die Fundamentals nicht so stinken würden ;-)

Irgendwer schrieb mal, dass eine steigende 200-Tage-Linie auch nicht zum Shorten einlädt:

 
Angehängte Grafik:
gsgssj.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
gsgssj.png

45023 Postings, 4440 Tage Anti Lemming# 606

 
  
    #123611
29.06.16 22:18
Die dt. Staatsanleihen in dem Chart (WKN 113511) notierten bei knapp 105 %, werden  im Juli 2017 endfällig werden und bringen 4,25 % Zinsen (die manch einer auch noch versteuern muss). Folglich ist die Nettorendite deutlich unter Null.

Im Prinzip nur was für Leute, die Geld im Kopfkissen beim Schlafen stört. Oder für Banken, die Strafzinsen bei der EZB umgehen wollen.  

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingBeim Brexit

 
  
    #123612
1
29.06.16 22:24
soll auch irgendwo Öl ausgelaufen sein.  
Angehängte Grafik:
hc_2363.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
hc_2363.jpg

4916 Postings, 3295 Tage Romeo237böse

 
  
    #123613
29.06.16 22:28
Zungen behauptten bereits, dass wir Ende dieser Woche bereits wieder an der 10 K im Dax lecken.

was sagt man im Bärenthread dazu nur  

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingKann man auch so formulieren

 
  
    #123614
29.06.16 22:28

Der Brexit sitzt jetzt hinten im Börsen-Auto, und vorn sitzt ein Ölscheich am Steuer.

U.S. stocks rise for second session as Brexit takes backseat to oil rally
       
U.S. stocks extended gains for a second session on Wednesday as a rally in crude oil upstaged Brexit worries, pushing key indexes back toward levels prior to the U.K. vote to leave the European Union. August West Texas Intermediate crude CLQ6, +3.47% jumped 4.2% to $49.88 a barrel as data showed a continued decline in supplies. The S&P 500 SPX, +1.70% added 35 points, or 1.7%, to close at 2,071...

 

46 Postings, 59 Tage Saurier#611 Nettorendite gibts noch dazu ...

 
  
    #123615
2
29.06.16 23:16
... wie geil ist das denn!  Willst Du bald nur Sekt noch saufen musst Du deutsche Staatsbonds kaufen! Oder besser noch griechische - da kriegt man sogar noch einen kostenlosen Haarschnitt dazu - oder ersatzweise Anleihen dafür mit einer Laufzeit von 200 Jahren. Das ist eine Altersvorsorge die jedem medizinischen Fortschritt standhält. Goldene Zeiten, fürwahr. Hicks.  

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingProzente wirken natürlich vor allem im Blut

 
  
    #123616
1
30.06.16 09:25
Mancher Anfänger meint schon im Promille-Bereich eine Wirkung zu verspüren...

https://piclog.de/fullpics/...ut-plakat-saufen-trinken-banner-bla.jpg  
Angehängte Grafik:
6176-betreut-plakat-saufen-trinken-banner-bla.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
6176-betreut-plakat-saufen-trinken-banner-bla.jpg

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingDeuba und Santander fallen durch US-Stresstest

 
  
    #123617
1
30.06.16 09:34
www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...esstest-der-Fed-1001279655

Die US-Tochter der Deutschen Bank ist erneut beim jährlichen Stresstest der amerikanischen Notenbank durchgefallen. Die eingereichten Kapitalpläne seien abgelehnt worden, teilte die Federal Reserve nach der zweiten Testrunde am Mittwoch mit.

Die Aufseher zweifeln nicht an der Finanzausstattung des Instituts sondern am Risikomanagement. Die Deutsche Bank fiel damit zum zweiten Mal in Folge durch. Auch die US-Sparte der spanischen Großbank Santander bestand nicht und scheiterte damit das dritte Jahr hintereinander. Das US-Institut Morgan Stanley wurde nur unter Vorbehalt durchgewunken. Die anderen 30 geprüften Großbanken erhielten gänzlich grünes Licht. Eine erste Testrunde zur Kapitalausstattung hatten alle Banken bestanden....

 

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingPBoC will Yuanverfall bis 6,80 zum Dollar zulassen

 
  
    #123618
1
30.06.16 09:54

Im Juli letzten Jahres stand das Paar noch bei 6,20 (Chart unten). Das entspricht einer Abwertung um rund 10 % innerhalb von 18 Monaten.
.

PBOC will tolerate yuan fall to 6.8 per dollar this year: Reuters

The People's Bank of China is willing to allow the yuan CNYUSD to fall to 6.8 per U.S dollar in 2016, Reuters reported Thursday, citing policy sources. The Chinese currency is already at its lowest against the dollar in more than five years, and a further decline to the 6.8 level would represent a drop of 4.5%. With the policy stance, China's central bank is aiming to help the country's economy, which has been hit by weak exports and economic growth, the report said.

 
Angehängte Grafik:
hc_2364.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
hc_2364.jpg

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingErgänzung: 6,80 soll bis Ende 2016 kommen

 
  
    #123619
30.06.16 10:53
Deshalb schrieb ich im letzten Posting:

"rund 10 % Abwertung innerhalb von 18 Monaten"

- wobei der Anfangspunkt 6,20 im Juli 2015 und Endpunkt 6,80 im Dezember 2016 ist.  

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingChicago PMI surges to 56.8 in June, 7.5-point rise

 
  
    #123620
1
30.06.16 16:12

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingLöschung

 
  
    #123621
30.06.16 16:13

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 01.07.16 08:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingBären-Puls geht derweil auf 180...

 
  
    #123622
2
30.06.16 16:14
 
Angehängte Grafik:
stress_bear_by_comrade_max.jpg
stress_bear_by_comrade_max.jpg

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingIWF: Deuba ist gefährlichste Bank der Welt

 
  
    #123623
30.06.16 16:20

"Deutsche Bank Poses The Greatest Risk To The Global Financial System": IMF

Over three years ago we wrote "At $72.8 Trillion, Presenting The Bank With The Biggest Derivative Exposure In The World" in which we introduced a bank few until then had imagined was the riskiest in the world.

As we explained then "the bank with the single largest derivative exposure is not located in the US at all, but in the heart of Europe, and its name, as some may have guessed by now, is Deutsche Bank. The amount in question? ?55,605,039,000,000. Which, converted into USD at the current EURUSD exchange rate amounts to $72,842,601,090,000....  Or roughly $2 trillion more than JPMorgan's."

 

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingAus dem IWF-Bericht

 
  
    #123624
30.06.16 16:26
(zitiert nach # 623, ZH)

Both Deutsche Bank and Commerzbank are the source of outward spillovers to most other publicly-listed banks and insurers. Given the likelihood of distress spillovers between banks and life insurers, close monitoring and continued systemic risk analysis by authorities is warranted.

...Among the G-SIBs, Deutsche Bank appears to be the most important net contributor to systemic risks, followed by HSBC and Credit Suisse. In turn, Commerzbank, while an important player in Germany, does not appear to be a contributor to systemic risks globally. In general, Commerzbank tends to be the recipient of inward spillover from U.S. and European G-SIBs. The relative importance of Deutsche Bank underscores the importance of risk management, intense supervision of G-SIBs and the close monitoring of their cross-border exposures, as well as rapidly completing capacity to implement the new resolution regime...  

114 Postings, 1114 Tage Klabauterbronoch 30 Punkte

 
  
    #123625
1
30.06.16 18:36
bis zum Donnerstag vor einer Woche , wo die Welt sich zu 80% sicher war das es keinen Brexit gibt und nun sowas ?!
Ich kann es nicht verstehen, klar der "Einkaufsmanagerindex Chicago" ist gut gestiegen, aber trotzdem.

Ich finde diesen Thread sehr Spannend und Interessant, macht weiter so !  

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingS&P stuft EU-Rating von AA+ runter auf AA

 
  
    #123626
1
30.06.16 19:14

94 Postings, 174 Tage KatzenpiratSintflut

 
  
    #123627
1
01.07.16 00:14
Die Nationalbanken öffnen offensichtlich jetzt auch noch die letzten Schleusen. Verhelfen sie den Junkies zum goldenen Schuss? Den Geschäftsbanken wird die Existenzgrundlage entzogen, die Lohnabhängigen ohne Aktiendepot werden enteignet, die Immobilienmärkte pervertiert.

Ich nehme seit längerem von meinem Recht auf Notwehr Gebrauch. (Sorry AL, die Chart unten musste sein... bis 21.50 $ steht jetzt nichts mehr im Weg. m. E auch fundamental nicht.)

Trotzdem ist Vorsicht angebracht, denn wie wir wissen: "An der Börse ist alles möglich, auch das G...".    
Angehängte Grafik:
silber_30.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
silber_30.png

94 Postings, 174 Tage KatzenpiratNeuwahlen

 
  
    #123628
01.07.16 14:03
Noch ein anderes Land kämpft mit den Tücken der Demokratie. In Österreich muss die Präsidentenwahl wiederholt werden...
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...lt-werden-14318693.html  

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingUS-Staatsanleihen-Renditen auf Allzeittief

 
  
    #123629
01.07.16 14:57

692 Postings, 260 Tage short squeezeUnd du wunderst dich, warum die Aktien steigen

 
  
    #123630
01.07.16 15:03
Woher soll sie den kommen, die Rendite?
Irgendwann müssen sie alle ins Risiko :)  

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingUnd wenn es nirgendwo mehr Rendite gibt?

 
  
    #123631
01.07.16 15:09
Aktienanstiege sind keine Rendite, sondern gepumpte Zeit.  

692 Postings, 260 Tage short squeezeDas ist den Anlegern aber egal

 
  
    #123632
01.07.16 15:11

45023 Postings, 4440 Tage Anti LemmingWeil sie blöd sind!

 
  
    #123633
1
01.07.16 15:17
Dass es fällt, merken die meisten erst, wenn das Depot 40 % im Minus ist.  

692 Postings, 260 Tage short squeezeAnti,

 
  
    #123634
01.07.16 22:24
da hast du nicht unrecht.
Aber was soll ein Aktienfond machen? Aussetzen? Warten, bis der letzte Kunde sein Geld abzieht? Oder die Pensionsfonds - deren Überleben ist an Rendite gekoppelt. Oder die Kapital Lebensversicherungen....und...und...und
Du wirst es erleben - sie alle MÜSSEN ins Risiko gehen.
Btw. wie schlecht die Performance der Kleinanleger ist, hab ich mir heute mal angeschaut :-/
Ist nur Consors, aber der Rest wird ähnlich dastehen :(
Dabei war es ein Klasse Jahr (für spekulative Anleger)
Mach mal ein Jahr auf Grüner Fisher, wirst nen nettes Sümmchen verdienen ;)
Shorten kommt momentan nicht gut
 
Angehängte Grafik:
mein_depot.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
mein_depot.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4944 | 4945 | 4946 | 4946  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Aktiendividende, Drattle, gnomon, Juenter10, Kellermeister, lehna, Schwachmat, Stabilisierung