Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 220 1323
Talk 56 577
Börse 113 547
Hot-Stocks 51 199
DAX 14 64

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 354
neuester Beitrag: 25.05.18 10:52
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 8829
neuester Beitrag: 25.05.18 10:52 von: SchöneZukun. Leser gesamt: 826793
davon Heute: 1124
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
352 | 353 | 354 | 354  Weiter  

3871 Postings, 668 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    #1
16
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
352 | 353 | 354 | 354  Weiter  
8803 Postings ausgeblendet.

20960 Postings, 2277 Tage Otternase@WernerGg Komisch ...

 
  
    #8805
24.05.18 18:38

... Du bist lustig. :-D  

191 Postings, 67 Tage StreuenWer skandalisiert denn?

 
  
    #8806
24.05.18 19:16
Naja "höchst anrüchig", "Pranger", "beißt wie ein waidwundes Tier um sich", "Krieg gegen die Medien" stammt von Dir.  

191 Postings, 67 Tage StreuenMelderitis

 
  
    #8807
24.05.18 19:29
echt jetzt? Man darf nicht mal mehr schreiben dass ein Beitrag langweilig ist?

WernerGg ist auch wieder zweimal gemeldet. Rekord liegt bei Otternase, wurde fünf mal gemeldet.

Warum kann man sich über Tesla eigentlich nicht unterhalten ohne dass die Emotionen hoch gehen? Und warum gehen z.B. die Emotionen bei jemandem hoch der nach eigener Aussage weder short noch long bei Tesla investiert ist und es auch nicht vor hat?

Meine Emotionen kann ich offen legen. Tolle Autos die einen Weg in eine nachhaltige Zukunft ohne den ganzen Abgasdreck aufzeigen. Und wer behauptet dass die Verbrenner nicht stinken, der hat noch nie an einer stark befahrenen Kreuzung gewohnt.

Und als Investor glaube ich an die Tesla Story. Jetzt wo die Produktionsanlagen für das Model 3 aufgebaut sind, die Früchte der Produktion aber noch nicht in den Bilanzen stehen ist nach meiner Meinung der Perfekte Zeitpunkt zum Einstieg. Bisher hat Tesla nur investiert und geblutet, jetzt kommt die Erntezeit.  

191 Postings, 67 Tage StreuenWenn wir den ADAC nicht hätte

 
  
    #8808
24.05.18 19:47
hätten wir nie herausgefunden, dass die Situation an deutschen Ladesäulen beschissen ist
Bedienkomfort, Information und Preistransparenz seien noch weit von den Standards herkömmlicher Zapfsäulen entfernt.
Jeder Eigner eines Elektroautos, halt mit Ausnahme der Tesla-Fahrer, weiß, dass Ärger mit den Ladesäulen Alltag ist.

Einmal sind sie vericed (also von einem Internal Combustion Engine Auto versperrt) oder auch andere BEV benutzen die Ladepunkte als Langzeitparkmöglichkeiten. Oder die Preise sind schlichtweg Nepp. Oder man müsste Sonntags morgens den Bürgermeister herausklingeln um eine Genehmigung zum Laden zu bekommen, oder oder oder.

Wer glaubt es reicht im Land ein paar Schnellladesäulen aufzustellen hat die Probleme noch nicht verstanden. Von der innerstädtischen Ladeinfrastruktur für Laternenparker garnicht zu reden. Vielleicht sollte man mal eine Delegation nach Norwegen oder Holland schicken um zu lernen wie es geht ...

Warum Tesla soviel in das SuperCharger-Netz und die Destination-Charger investiert ist jedem BEV-Fahrer klar.

https://ecomento.de/2018/05/24/...ulen-adac-bemaengelt-kundenservice/  

191 Postings, 67 Tage StreuenNettes Video über den neuen Tesla SC in Beelitz

 
  
    #8809
24.05.18 19:59
eine Geschichte mit Happy End.

Interessant wie Tesla die LSV umgehen konnte, mit der versucht wurde Tesla den weiteren Ausbau des SC-Netzes in Deutschland zu verbieten. Manchmal sind die einfachen Lösungen die besten.

Wenn man dann noch das Eichgesetz hinzu nimmt mit dem die Abrechnung von Gleichstromladern per kWh quasi verboten wurde, dann fühlt man sich in Deutschland tatsächlich wie in Absurdistan.

Schön das Tesla den Ausbau des SC-Netzes wieder aufnehmen kann. Beelitz ist mit 14 Ladepunkten immerhin der größte SC in Deutschland. Im Vergleich zu China, Norwegen und USA mit bis zu 60 Ladepunkten aber immer noch ein Witz.

https://youtu.be/6zp3HNgd3jo  

20960 Postings, 2277 Tage Otternase@Streuen Sind Liebesbekundungen

 
  
    #8810
24.05.18 20:41

Er mag halt Elon, da ?flippt? man schon mal us. ;-)

?Naja "höchst anrüchig", "Pranger", "beißt wie ein waidwundes Tier um sich", "Krieg gegen die Medien" stammt von Dir.?  

20960 Postings, 2277 Tage OtternaseHab ich schon 5?

 
  
    #8811
24.05.18 20:44

Hab ich denn nebenan so viele Kommentare gepostet? ;-)

Also zwei sind von mit, einer für Werners Liebesbekundung, weil es nicht nett ist jemanden als Tier zu entmenschlichen, und der Zweite ist ubsb55, weil er ständig Dinge unterstellt.

Was das Fachliche zum Thema betrifft, hält er sich zurück, aber wenn er Kommentare von mir sieht, wird er gleich aktiv.  

20960 Postings, 2277 Tage Otternase@Streuen PS

 
  
    #8812
24.05.18 20:49

Ich hab noch nie kapiert, warum jemand Stunden damit verbringt, fragwürdige Kommentare über Tesla zu posten, anstatt das schöne Wetter zu genießen?

Warum auch immer, wäre ich nicht investiert, würde ich höchstens mal ein, zwei Kommentare schreiben, wo ich stehe - wenn überhaupt - aber seitenweise irgendwelche Zahlenkolonnen zusammenzudengeln, ohne dass ich davon etwas habe? Wozu?

Offensichtlich sind da doch einige Altruisten unter uns, aber wie das dazu passt, dass überwiegend Tesla-Bashing Kommentare gepostet werden - passt dann doch nicht zu Altruismus.

Whatever. Ich ignoriere die bekannten Nasen. Erst mal. :-)  

20960 Postings, 2277 Tage OtternaseYet another Clickbait

 
  
    #8813
24.05.18 21:02

Da verlieren Daimler und Vo 2-3%, und die Story wird weggedrückt - aber bei Elon gibt es zur Belohnung noch einen Kommentar. Cool!

Da fühlt sich einer wirklich von der Kritik angesprochen. ;-)

Kommentar und Artikel vom selben Redakteur:

"Elon Musk schlägt erneut verbal um sich ? dieses Mal gegen die Medien
VonThomas Jahn"

Letzte Nacht: http://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...en/22595942.html

"Elon Musks Wutausbrüche werden einem Visionär nicht gerecht
VonThomas Jahn"

Heute Nachmittag: http://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...ht/22599198.html

Und diesmal, da Kommentar, ist Stammtischsprache erlaubt: "Der Wutausbruch war kein Einzelfall, vor wenigen Wochen FLIPPTE Musk in einer Telefonkonferenz aus und beschimpfte Analysten für ihre ?langweiligen, dummköpfigen? Fragen."

ABER DAS zitat, das ist noch immer falsch. Schnell mal aus einem befangenen Artikel einen genauso befangenen Kommentar zusammengekritzelt. So geht das. Copy & Paste. War nicht viel zu tun, war ja schon Kommentar-lastig.

Und: Hahaha, klar, hinter der Paywall ... Tesla rettet bestimmt das Handelsblatt. ;-)


 

810 Postings, 578 Tage summerrainsLöschung

 
  
    #8814
25.05.18 06:06

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.05.18 09:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

20960 Postings, 2277 Tage Otternase@summerrains Was verblüfft Dich?

 
  
    #8815
25.05.18 08:07

Ich schreibe die meisten Artikel, während ich in der Sonne liege. Ich genieße Beides, Sonne und Dich mit konstruktiven Beiträgen zu beglücken. ;-)

Merke: wer zu letzt 'LOLt', lol?t ab besten. ;-)

 

3871 Postings, 668 Tage SchöneZukunftMelderitis geht weiter - Mercedes Schummeldiesel

 
  
    #8816
25.05.18 08:39
Das Kraftfahrtbundesamt hat den Rückruf bei Mercedes angeordnet, wie die F.A.Z. exklusiv erfahren hat. Grund dafür ist der Verdacht auf...
Mein Beitrag #8781 über die Mercedes Schummeldiesel wurde gelöscht. Angeblich OT.

Aber natürlich hat es einen Einfluss auf den Erfolg der Elektroautos wenn Diesel-Fahrverbote verhängt werden und immer noch neue Schummelsoftware bei den fossilen Herstellern hoch kommt.

Natürlich ist den meisten Kunden die kriminelle Energie der Dinos egal. Aber sicher nicht allen.

Und Diesel haben sich vor allem auch für Pendler gelohnt die jeden Tag eine größere Strecke zur Arbeit fahren mussten. Wenn die jetzt dazu gebracht werden durchzurechnen was sie ein Elektroauto kostet und was sie sonst für Sprit und Wartung ausgeben müssen, dann bringt das schon etwas.

Niemand kann so viel Geld mit einem BEV sparen wie die Pendler. Dafür sind diese Autos heute schon ideal. Lieber ein paar Monate länger auf ein Tesla Model 3 warten als weiter wertvolle fossile Brennstoffe durch den Auspuff zu jagen.  

3871 Postings, 668 Tage SchöneZukunft@Streuen: Wer skandalisiert denn?

 
  
    #8817
25.05.18 08:40
Wieso skandalieren? Das ist sein normaler Umgangston :-)

Egal was Musk oder Tesla machen. Es ist "irre", "durchgeknallt" oder "nicht von dieser Welt".

Dabei machen sie einfach nur einen guten Job. Sie bauen erfolgreich eine äußerst innovative und kundenorientierte Wachstumsfirma in einer kapitalintensiven Branche auf.

Die einzige Antwort auf die Frage was man denn an Stelle von Tesla besser machen könnte ist "es sein lassen". Kommt mir irgendwie typisch deutsch vor. Immer auf Sicherheit und nie ein Risiko eingehen. Daher sind Google, Amaszon, Apple, Tesla & Co. eben in den Staaten entstanden. Hier wäre das nicht möglich.  

3871 Postings, 668 Tage SchöneZukunft@summerrains: Ihr Bären

 
  
    #8818
25.05.18 08:46
seid euch aber auch nie einig. Einmal heißt es "kaum fällt die Tesla Aktie schon sind die Bullen ganz ruhig". Das nächste mal heißt es
Mein Lieblingskontraindikator schreibt sich wieder die Finger wund. Erste Indizien für weiter fallende TeslaKurse.
 

3871 Postings, 668 Tage SchöneZukunft@Otternase: Handeslblatt u. schlechte Journalisten

 
  
    #8819
25.05.18 09:00
Gabelstapler würden keinen Warnton beim Rückwärtsfahren von sich geben oder die Warnfarbe Gelb wäre verpönt, weil Musk sie nicht leiden könne. ?BS? antwortete Musk, die Abkürzung für ein in den USA verbreitetes Schimpfwort. Zudem fügte er hinzu, die ?Tesla-Fabrik hat buchstäblich meilenweise gelbgemalte Linien und Bänder.?
Das passt so prima zu den Waldbränden in der Wüste die Teslas Produktion verhindern.

Baut Tesla die Gabelstapler eigentlich auch selber? Wer liefert denn die defekten Dinger die nicht mal piepsen können .... ROFL

Um einen korrekten Inhalt geht es in weiten Bereichen der Medien offensichtlich schon lange nicht mehr. Die Schreiberlinge hätten sich nur mal die Videos der Konkurrenz anschauen müssen. Sie hätten überall gelbe Warnstreifen, Markierungen und Schilder entdeckt.

 

20960 Postings, 2277 Tage Otternase@SchöneZukunft Der Eine ...

 
  
    #8820
25.05.18 09:05
... glaubt halt gerne Geschichten über brennende Büsche, und fehlende gelbe Streifen, der andere ignoriert Basics und die Physik.

So sind sie halt.  

11819 Postings, 1884 Tage WernerGg@SZ - Skandalisierung

 
  
    #8821
25.05.18 09:12

"@Streuen: Wer skandalisiert denn? Wieso skandalieren? Das ist sein normaler Umgangston :-)
Egal was Musk oder Tesla machen. Es ist "irre", "durchgeknallt" oder "nicht von dieser Welt"."

Diese Attribute für Musk magst du unfreundlich finden. Aber sie sind nicht nur von mir, sondern fast durchgängig in den Medien; mehr oder weniger scharf formuliert.


Vor allem hat das aber nichts mit "Skandal" zu tun. Niemand hat gesagt, dass Musks Feldzug gegen die Medien ein Skandal sei. Sondern nur, dass der Mann was an der Waffel hat.

 

44 Postings, 31 Tage e-wow@ Medien / Tesla

 
  
    #8822
25.05.18 09:16
Aufschlussreich und exemplarisch aufgezeigt an Tesla, befasst sich folgender Artikel mit diesem Thema.
"Tesla und der brennende Journalismus"
..."Journalistisch sauber ist das alles nicht

Dieser Fall zeigt meiner Meinung nach exemplarisch, was im heutigen Journalismus falsch läuft. Die Dinge werden, ob jetzt bewusst oder unbewusst spielt erstmal keine grosse Rolle, verdreht, in kleinen Details abgeändert.

Wenn ich mich nicht intensiv mit dem Elektroauto auseinandergesetzt hätte, ich hätte nach 50 Sekunden Durchfliegen des 20 Minuten Artikels das Gefühl, diese Autos sind sprichwörtlich brandgefährlich und eine echte Gefahr für alle (guck mal wie das Ding lodert!). Schwierig ist eben: Ich kann erst mit erheblichem Fachwissen erkennen, dass der Artikel ein falsches Bild vermittelt. ..."

http://www.alainveuve.ch/tesla-und-der-brennende-journalismus/

 

20960 Postings, 2277 Tage Otternase@WernerGg ... aha?

 
  
    #8823
25.05.18 09:25

Und 'waidwundes Tier' hast Du sicher auch aus Medien, hast nur die Quelle vergessen?

Sorry, aber das klingt nach einer plumpen Ausrede. Am Ende will es immer keiner gesagt haben.  

20960 Postings, 2277 Tage Otternase@e-wow So funktioniert Propaganda auch

 
  
    #8824
1
25.05.18 09:30

Vermeintliche Fakten leicht verändert wiedergeben, und daraus radikale, leicht zu merkende Aussagen generieren.

Das Traurige daran ist, dass viele Medien sich lieber im Sumpf einrichten und mitquaken, was die anderen Frösche im Sumpf von sich geben, als dass sie ihrer ursprünglichen Aufgabe nachkommen, und möglichst objektiv informieren.

Es gibt praktisch kaum einen Artikel, in dem es keine sachlich falschen Aussagen gibt, und in dem Dinge unsauber dargestellt werden.

Je höher das Klickpotentiel, desto unsauberer die Artikel, bis hin zu reinsten Clickbait-getriebenem Inhalten.  

44 Postings, 31 Tage e-wow'Beste' Bashingbeispiele exemplarisch

 
  
    #8825
1
25.05.18 09:32

3871 Postings, 668 Tage SchöneZukunftEs geht auch neutral und ohne Polemik

 
  
    #8826
25.05.18 09:40
Tesla macht Fortschritte bei der Produktion des Model 3. In dieser Woche sollen 500 Autos pro Tag gefertigt worden sein. Das entspricht 3.500 pro Woche - und ist immer noch weit
 

3871 Postings, 668 Tage SchöneZukunft@WernerGg: Unfaire Medien

 
  
    #8827
25.05.18 09:42
Aber sie sind nicht nur von mir, sondern fast durchgängig in den Medien; mehr oder weniger scharf formuliert.
Danke für deine Bestätigung dafür, dass die Medien sehr unfair und tendenziös über Tesla berichten.

Ach, ist dir garnicht aufgefallen?  

20960 Postings, 2277 Tage Otternase@e-wow N24 ist die Welt ...

 
  
    #8828
25.05.18 10:03

Da Du es in Gänsefüßchen schreibst, ist Dir das vermutlich bereits klar, aber da ich selber das bis vor kurzem nicht wusste: N24 gehört zum Springer-Konzern. Siehe unten. Früher hatte ich mit N24 in einem Projekt zu tun, als die ihr Format umgestellt haben, und mehr in Richtung Dokumentationen gewechselt sind, aber der Wechsel 2013 zu Springer ist an mir vorübergegangen.

Der Aufruf von ...

http://www.n24.de

... bringt Dich sofort zu welt.de. Und da steht dann:

?Der Fernsehsender N24 heißt jetzt WELT. Unsere Journalisten arbeiten in einer Redaktion für unsere Zeitungen, die Sender WELT und N24 Doku und alle digitalen Angebote. Mit unserem gemeinsamen Portal bringen wir unsere Stärken zusammen und können auf jedes Ereignis bestmöglich reagieren.?

Ja, die Stärken, aber auch die Schwächen, wie z.B. die Abhängigkeit vom Werbegeschäft.

Das wird alles aus einer Hand gestrickt. Wenn "Die Welt" befangen ist, dann dürften auch befangene Dokus präferiert werden.

___
Welt.de / n24.de: "Welt (Eigenschreibweise: WELT), vormals N24, ist ein deutscher Fernsehsender für Nachrichten und Zeitgeschehen mit Sitz in Berlin, der zum Axel-Springer-Konzern gehört."

"Bis 2010 gehörte der Sender der ProSiebenSat.1 Media AG, ab Juni 2010 der N24 Media, seit Dezember 2013 über die WeltN24 der Axel Springer SE."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Welt_(Fernsehsender)  

3871 Postings, 668 Tage SchöneZukunft@e-wow: Medien / Tesla

 
  
    #8829
25.05.18 10:52
Ein ausgezeichneter Artikel den du da ausgegraben hast.

http://www.alainveuve.ch/tesla-und-der-brennende-journalismus/

Ich frage mich wirklich wie sieht die Lösung aus diesem Dilemma aus? Was kann ich als Konsument denn tun um eine bessere Qualität bei den Artikeln zu bekommen?

Wenn man sich die Welt und das Handelsblatt anschaut sind Paywalls offensichtlich auch keine hinreichende Lösung. Und in jedem Thema kann man auch nicht selbst ein Fachmann sein. Das Zeitalter der Universalgelehrten ist schon lange vorbei.

Das ist übrigens auch schon lange ein Grund für viele falsche Berichte. Die Journalisten schreiben meistens über Dinge von denen sie keine Ahnung haben. Das ist schon lange so.  Heutzutage kann  man aber bewusste Lügen um Quoten zu bekommen und Nachlässigkeit im Verbund mit Nichtwissen oft nicht auseinander halten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
352 | 353 | 354 | 354  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, macumba, DrFaustus, V.L.-HH, Volkszorn