Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 136 2197
Börse 61 1117
Talk 33 686
Hot-Stocks 42 394
Rohstoffe 10 113

Sanochemia mal anschauen

Seite 1 von 91
neuester Beitrag: 21.05.17 21:50
eröffnet am: 01.08.11 10:44 von: sard.Oristane. Anzahl Beiträge: 2265
neuester Beitrag: 21.05.17 21:50 von: the_aa Leser gesamt: 262307
davon Heute: 231
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
89 | 90 | 91 | 91  Weiter  

5897 Postings, 5379 Tage sard.OristanerSanochemia mal anschauen

 
  
    #1
12
01.08.11 10:44
Der Laden ist strukturiert und ist in der Gewinnzone zurück. 70% Eigenkapital, 30% Freefloat und vertreibt Pharmazeutika weltweit...
Ich schätze aus der Sicht von 2,50 kann man auf mittlerer Sicht verdoppeln... Hier spielt auch die Phantasie mit, wenn Gr. Konzerne ein Auge drauf werfen...

s.o.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
89 | 90 | 91 | 91  Weiter  
2239 Postings ausgeblendet.

758 Postings, 4470 Tage manhamsollte natürlich Anfang Juni 2017 heissen

 
  
    #2241
24.04.17 11:36

3657 Postings, 2067 Tage Der_HeldSteuerhinterziehung über Malta-Gesellschaft?!

 
  
    #2242
28.04.17 18:23
Dass die Behörden da jetzt erst auf den Trichter kommen... Und was ist mit den Großen? Hoffentlich werden die mit ihren Steuergestaltungen nun auch mal an den Eiern gepackt!

http://www.ariva.de/news/...-die-staatsanwaltschaft-ermittelt-6158120  

90 Postings, 1056 Tage nullschimmerdie

 
  
    #2243
28.04.17 18:50
Frantsits haben da wohl aus Versehen über deren Beteiligungsgesellschaft Lizenzen der AG verhökert - nur meine Vermutung. Evtl hat die AG dann sogar noch einen Anspruch daraus.

Ich meine das es so langsam an der Zeit ist, dass das Ehepaar F. ihre Anteile an einen Investor verkaufen. Wäre gut für alle?
 

8 Postings, 406 Tage stksat|228966531betroffenes Aufsichtsratsmitglied

 
  
    #2244
01.05.17 10:13
Hab in einer Nachricht gelesen dass zu einem "weiteren, von der Untersuchung betroffenes Aufsichtsratsmitglied", keine Angaben gemacht wurden. Hab gehört es handelt sich um die Aufsichtsratsvorsitzende Fr. Eveline Frantsits.
Gibt es da Informationen und wie wirkt sich das, falls es stimmt, auf den AR aus?
 

90 Postings, 1056 Tage nullschimmerStand der Lage

 
  
    #2245
1
01.05.17 13:30
Die Gesamtlage ist für Aussenstehende und wahrscheinlich für die SAC selbst, aktuell nicht vollumfänglich zu beurteilen, da wahrscheinlich noch einige Fakten im Verborgenen sind.

Grundsätzlich handelt es sich "lediglich" um Ermittlungen und keine Anklage. Das heißt wir haben hier erstmal nur einen Anfangsverdacht.

So wie sich die Lage für mich darstellt, haben die ermittelnden Behörden jetzt genau hingeschaut, da sich die SAC Ltd Malta in Liquidation beifndet. In Deutschland (sowie in Malta wahrscheinlich auch) gibt es dabei eine Ruhephase von 1 Jahr um evtl. Gläubigern die Möglichkeit zu geben Ihre Fordrungen noch geltend zu machen.

Laut AdHoc wird gegen 2 AR-Mitglieder ermittelt, d.h. aber nicht gegen denn AR selbst, sondern gegen die natürlichen Personen. Der AR, auch wenn es Frau Frantsits beträfe, wäre dann noch voll handlungsfähig.

Da nicht gegen SAC selbst (in erster Linie) ermittelt wird, erscheint es mir so, dass diese Personen im Namen der SAC Ltd Malta gehandelt haben und nicht im Namen der SAC AG, somit wäre die Frage zu klären, sofern der Tatvorwurf überhaupt haltbar ist, ob die SAC AG davon profitiert hat... das wird parallel in der Ermittlung nach dem Verbandsverantwortlichkeitsgesetz gemacht. Demnach ist die Firma auch haftbar, wenn Führungspersonen, wie in unserem Fall der damalige Vorstand, Straftaten begehen, und die Firma mittelbar oder unmittelbar davon profitiert. wenn das der Fall ist, wäre ein Bußgeld in Höhe von MAXIMAL bis zu 180 Tagesätzen a 10.000,- ? oder 1,8 Mio. ? zu verhängen.

Das ist der Worst Case, was die aktuelle Informationslage hergibt. Grundsätzlich wäre das eine ziemlich große Scheisse aber mit der aktuellen Liquiditätslage durchaus zu verkraften. Der Zeitrahmen ist recht weit gefasst, evtl. greift hier auch die eine oder andere Verjährungsfrist.

Meistens wird's aber nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird.
 

288 Postings, 2237 Tage GURUFOCUSDie Frage ist,

 
  
    #2246
01.05.17 14:14
ob sich fundamental oder den Ausblick betreffend etwas ändert.
m. Meinung.  

175 Postings, 52 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #2247
02.05.17 10:55
Wichtig ist das Sano endlich schwarze Zahlen erwirtschaften.  

90 Postings, 1056 Tage nullschimmerschwarze Zahlen

 
  
    #2248
02.05.17 16:02
ich denke, dass diese Ermittlungen sich nicht in dem aktuellen Geschäftsjahr niederschlagen werden. Wir haben ja nur noch 5 Monate und soche Ermittlungen dauern sicherlich länger.

Meine Erwartung ist, dass die Halbjahreszahlen und der dazugehörige Ausblick in 3 Wochen uns schon mal einen guten Eindruck für das Gesamtjahr geben werden.

Diese Steuersache wird dann erst im nächsten Jahr entschieden.  

758 Postings, 4470 Tage manhamtrotzdem scheinen

 
  
    #2249
03.05.17 14:11
Einige die Faxen dick zu haben.  Bei  niedrigenm Kurs.ein  großes  Angebot.
Volumen nämlich größer als an normalen  Tagen.
Kurs erholt sich spätestens zu den 1/2. Jahreszahlen.
Sofortiger Einstieg birgt Potential.
(meine Einschätzung)  

175 Postings, 52 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #2250
03.05.17 15:34
Denke das viel unsichheit durch Rechtsstreit in der Aktie ist.

Hoffe trotzdem auf positive EBIT  

27 Postings, 1525 Tage pfeil1Werner Frantsits unter Druck

 
  
    #2251
03.05.17 18:55
03.05.2017 | 07:58  finanznachrichten.de
Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt gegen Sanochemia-Firmengründer Werner (Frantsits) und seinen Bruder, den ehemaligen Finanzvorstand Herbert (Frantsits) wegen Steuerhinterziehung in den Jahren 2007 bis 2015. Werner war von 2009 bis 2016 Vorstandschef und sitzt derzeit im Aufsichtsrat der Sanochemia Pharmazeutika AG (Sanochemia). Gegen eine weitere Person, die im Aufsichtsrat sitzt, wird ebenfalls ermittelt. Aufsichtsratsvorsitzende ist Eveline ...
http://www.derboersianer.com/2017/05/...werner-frantsits-unter-druck/
 

758 Postings, 4470 Tage manhamBodenbildung

 
  
    #2252
04.05.17 09:14
nach Schock durch staatsanwaltliche Ermittlung gegen ehemalige Leitungsträger  ist offenbar gefunden.
Ich erinnere an  drillisch, dort war der Kurs seinerzeit durch die Telekom-Kündigung  an einem Tag (November 2008 ?) von rd. 7? auf zeitweise 3,2? an einem Tag gefallen. Die Erholung auf den bisherigen Kurs fand dann innerhalb weniger Tage statt.
Wichtig ist wie die 1/2 Jahreszahlen aussehen und welche Aussichten hinsichtlich des Jahresergebnisses auf der nächsten Konferenz getroffen werden.
Wenn es operativ gut läuft, dann sind die derzeitigen Bad-News in Kürze Schnee von Gestern.
Mein persönliches Kursziel noch innerhalb des Jahres 2017  bleib oberhalb der 2 ?.
Entsprechend dieser Einschätzung habe ich am 2.5.  noch einmal nachgekauft.  

175 Postings, 52 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #2253
04.05.17 13:09
Grundsätzlich möglich ABER Veterinär Sparte schwächelt seit jahren  

90 Postings, 1056 Tage nullschimmerVeterinär

 
  
    #2254
04.05.17 13:59
Habe ich noch nicht aufgeben, schauen wir mal ob die neuen Kooperationen fruchten... Darüber hinaus ist aber entscheidener wie es mit der Produktion und Humansparte gelaufen ist. Auch der Bereich FuE wird interessant da wir hier besser stehen sollten als im Vorjahr, alleine schon wegen der Tolperison Milestonezahlung...  

240 Postings, 924 Tage the_aaWie geht's weiter

 
  
    #2255
04.05.17 21:16
interessanterweise hat noch keiner hier im Forum die Frage gestellt, um welche Lizenzeinnahmen es sich hier handeln könnte. Leider bleibt die ad hoc Mitteilung der SAC auch etwas unpräzise - auch aus dem Satz "Geschäftsjahre 2007 – 2015" lässt sich nicht verlässlich etwas ableiten, da das Geschäftsjahr immer im September ändert. Für mich kommen drei Produkte der SAC als mögliche Kandidaten für "Lizenzzahlungen eines Dritten" in Frage, wobei eines davon schon etwas kritischer wäre.

Insgesamt kann ich die Einschätzungen einiger bzgl. der Sano  hier nicht wirklich teilen. Meiner Ansicht werden wir in diesem Geschäftsjahr die schwarze Null erwarten können. Erst 2017/18 sollte sich das Bild schon alleine wegen der halbierten Finanzierungskosten und der neuen Projekte deutlich drehen (Begründe ich gerne detaillierter). Wohin aber die Waage 2017/18 dreht, ist aufgrund dieser ad hoc Meldung nun leider wieder offen.  


   

1724 Postings, 1386 Tage LillelouBad News Schnee von gestern?

 
  
    #2256
1
09.05.17 10:53
Hier haben Bad News gute Tradition und leider sind diese in den Zahlen nie enthalten. Also die jeweiligen Zahlen, die man gerade so ertragen kann enthalten niemals etwaige Bad News. Die Firma ist ein einziger Saftladen, verseucht von jahrzehntelanger Misswirtschaft. Das wird sich nur ändern wenn man mal mit einem groben Besen auskehrt.  

90 Postings, 1056 Tage nullschimmergrobe Besen

 
  
    #2257
09.05.17 17:28
fänd ich gut. Allerdings ist das mit Frantsits als Hauptaktionär nicht möglich. Ich denke der kann nicht loslassen; weiter kommt in dem Laden nur wer Ihm nach dem Mund redet - Kritik ist nicht erwünscht.

Das sieht man ja schon alleine an der Tatsache, dass es keinen Vorstandsvorsitzenden gibt.

Somit wäre der grobe Besen wieder geschasst bevor er nur einen Krümmel gekehrt hätte...

Aber dieses Jahr geht`s los, im größten Pharmamarkt der Welt - in Amerika...!

;-)  

175 Postings, 52 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #2258
09.05.17 18:51
Schau ma mal

Bis dato nu kor meldung  

90 Postings, 1056 Tage nullschimmerHalbjahreszahlen

 
  
    #2259
12.05.17 12:39
Bin schon gespannt was da kommt.

Ich erwarte ein besseres

- FuE-Ergebnis auf Grund von Tolperison
- leicht besseres Ergebnis Veterinär auf Grund der neuen Kooperationen
Leicht besseres Humanergebnis auf Grund des fortlaufenden Rollouts von Cyclolux

Ich hoffe auf ein besseres Ergebnis der Produktion auf Grund der Auftragsforschung.

Das Finanzergebnis wird sich verschlechtern - zusätzliche Kredite zur Finanzierung der Anleihe (ca. 200 k)  

758 Postings, 4470 Tage manhamSo wird es dann wohl werden

 
  
    #2260
12.05.17 12:56
Prognosen und  Aussagen  waren bisher immer recht fundiert zutreffend
Nicht nur ein Schimmer.  Sondern eher  klarer Ein-Blick.  

758 Postings, 4470 Tage manhamunter 1,5x gibt jetzt wohl niemand mehr ab

 
  
    #2261
17.05.17 11:22
Boden sollte gefunden sein. Hoffe, dass jetzt nur noch longees investiert sind und kein neuer Abgabedruck.  entsteht.
Mit halbwegs passablen Halbjahresergebnissen, die perspektivisch
ein positives Jahresergebnis erwarten lassen
und Näheres zu den Steuerermittlungen.kann der kurs in Richtung Norden laufen.  

29 Postings, 1115 Tage captaincapslokAufschwung?

 
  
    #2262
1
19.05.17 20:04
Was könnte es für Auswirkungen haben, das Obamacare abgeschafft werden soll und hier aber ins Amerika Geschäft ein Einstieg gefunden werden soll.

Können sich normale Amerikaner die Medis leisten?  

90 Postings, 1056 Tage nullschimmerUS-Geschäft

 
  
    #2263
20.05.17 10:07
ob, Obama oder Trumpcare ist für Sano meiner Meinung nach nebensächlich.

Grundsätzlich sind auch in den USA die Zeiten vorbei wo sich die Pharmafirmen die Preise aussuchen können. Hier wäre für Sano grundsäzlich ein gutes Geschäft vorhanden.

Wesentlicher ist die Frage, ob  unter Trump eine Zulassung, für Produkte die in Österreich produziert wurden, erhalten lässt.

Egal, welche Politik die Amis in den letzten Jahren auch immer geführt haben, ist es Sano nicht gelungen ihre Produkte dort zu verkaufen. Wieso das der Fall ist, weiss der Geier. Ich rechne aber auch nicht wirklich mit einer Zulassung und Verkaufsstart in diesem Jahr. Denn das wird ja jedes Jahr immer wieder aus Neue versprochen.  Ob die das selbst noch glauben? Mal schauen was am Dienstag versprochen wird :-)  

240 Postings, 924 Tage the_aasehe ich wie nullschimmer

 
  
    #2264
21.05.17 21:24
aktuell ist das US-Geschäft irrelevant für die SAC. Der Einstieg kann nur entweder

a) über Contract Manufactoring [Produktion für Dritte], oder
b) über den Vertrieb der Radiologie-Produkte im Namen eines US-Herstellers
gelingen.

Zu a) Hier stehen eingehaltene Umweltstandards (siehe auch "Antibiotika-Skandal Indien") und gewisses Knowhow im Gegensatz zu hochpreislicher Herstellung. Man munkelt ja, dass zumindest ein Projekt in Evaluierungsphase sei.

Zu b) Die Kosten der Kontrastmittel sind im Vergleich der Kosten einer e.g. MRT vernachlässigbar. Im Prinzip geht's hier darum, billiger Generika auf den Markt zu bringen. Wenn also ein großer US-Hersteller glaubt, er müsste das Segment besetzen, kann's auch mit der SAC gelingen.        

240 Postings, 924 Tage the_aaHalbjahreszahlen

 
  
    #2265
21.05.17 21:50
ich glaube dass die Interpretation des Berichts dieses mal relativ schwieriger wird. Die interessanten Fragestellungen werden sein.

1) Wird der Umsatzschwund im Bereich Contract Manufactoring gestoppt? (Der Bereich ist traditionell der mit den besten EBIT-Margen)
2) Kann VET jemals profitabel werden (Hier wurde bisher nur Geld verbrannt)
3) Kann der Umsatz im Bereich Radiologie-Produkte nachhaltig gesteigert werden (Der Bereich ist zwar Umsatzkönig, entsprechende EBIT-Margen waren aber bisher eher mau; nur Umsatzsteigerung garantiert hier den entsprechenden Erfolg)
4) F&E ist meines Erachtens irrelevant - der Bereich sollte als das betrachtet werden, was er ist - als Cost Center; Tolperison ist m.E. kein Hoffnungsträger.
5) Gibt es Hinweise, dass aufgrund der Ermittlungen Rückstellungen gebildet werden müssen.
6) Wie ist die Cash-Lage in Hinblick auf die Ablösung der Anleihe.    

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
89 | 90 | 91 | 91  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BASFBASF11
Allianz840400
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Nordex AGA0D655
Amazon.com Inc.906866
Infineon AG623100