Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 235 2325
Börse 84 948
Hot-Stocks 113 699
Talk 38 678
DAX 24 212

Sanochemia mal anschauen

Seite 1 von 90
neuester Beitrag: 21.03.17 00:08
eröffnet am: 01.08.11 10:44 von: sard.Oristane. Anzahl Beiträge: 2230
neuester Beitrag: 21.03.17 00:08 von: GURUFOCUS Leser gesamt: 253028
davon Heute: 89
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90  Weiter  

5850 Postings, 5326 Tage sard.OristanerSanochemia mal anschauen

 
  
    #1
12
01.08.11 10:44
Der Laden ist strukturiert und ist in der Gewinnzone zurück. 70% Eigenkapital, 30% Freefloat und vertreibt Pharmazeutika weltweit...
Ich schätze aus der Sicht von 2,50 kann man auf mittlerer Sicht verdoppeln... Hier spielt auch die Phantasie mit, wenn Gr. Konzerne ein Auge drauf werfen...

s.o.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90  Weiter  
2204 Postings ausgeblendet.

92 Postings, 521 Tage ZahlenspielMarktenge Werte

 
  
    #2206
25.01.17 05:12
Ein bekanntes und gut performendes Wikifolio hat den Wert aufgenommen, nachdem ihm anscheinend Value Depesche am 23.10 im Hotstock Newsletter empfohlen hatte. Kursziel 3,20?

Natürlich alles ohne Gewähr aber leicht nachzuforschen :)

Viele bilden halt erfolgreiche Wikifolios nach und viele vertrauen auf Börsenblätter.
Bei so nieder kapitalisierten Werten kann das einiges bewirken.

Könnt mir vorstellen, dass es viele gibt die nun hungrig bei einer möglichen Korrektur einsteigen wollen. Könnt aber auch schnell wieder nach unten gehen wenn
die Vorbilder dann verkaufen.  

83 Postings, 1003 Tage nullschimmerWer weiss das schon...

 
  
    #2207
1
25.01.17 09:56
Grund für die Käufe ist wohl, dass einer oder mehrere gefallen an dem Wert gefunden haben. Sei es, weil der wichtigste Geschäftsbereich der SAC wie Hulle gewachsen ist, oder weil es mit Tolperision weiter geht und Milestonezahlungen winken. Oder tut sich vielleicht auch etwas was dem normalen Investor bisher verborgen blieb? Wir werden es wahrscheinlich nie erfahren...

Wichtig für mich ist aber, dass wir hier aus dem Dornröschenschlaf gerissen wurden. Es interessieren sich wieder Anleger außerhalb unseres elitären verträumten Stamminvestorenkreises für den Wert und in mir keimt die leise Hoffnung, dass die drögen und trägen Handelstage mit 6k Umsatz der Vergangenheit angehören und wir den langen und beschwerlichen Aufstieg Richtung Buchwert beginnen. Sicher, es wird Rückschläge geben und der eine oder andere wird verzweifeln und den Tag verfluchen an dem er zum ersten Mal von der Firma gehört hat, aber die Qualen und Entbehrungen werden sich am Ende auszahlen...  

750 Postings, 4417 Tage manhamKursanstieg m.E. gerechtfertigt

 
  
    #2208
25.01.17 13:45
immerhin waren im vergangenen Jahr ordertliche Umsatzsteigerungen gegeben
Negative Einflüsse wie Kursverfall d. Pfundes. Sollten in 16/17 ausbleiben, so dass
mittelfristig sogar eine kleine.Dividende ins Haus stehen sollte.
Kurse über 2? scheinen deshalb derzeit durchaus berechtigt.
Hoffentlich sind jetzt nicht zu viele Trader involviert.
 

750 Postings, 4417 Tage manhamNahezu 20 %

 
  
    #2209
27.01.17 09:12
vom Freefloat in den letzten 10 Tagen umgesetzt.
Vor 2 Jahren, als der Kurs um die1? tendierte war die Stückzahl nur halb so   groß.
Offensichtlich ist das Potential der Aktie mittlerweile erkannt.
Die Sichtbarkeit der Aktie war hier im Forum ja auch immer Thema.
Hoffen wir mal auf weiterhin groß e Stückzahlen und steigende Kurse.
 

83 Postings, 1003 Tage nullschimmer@manham

 
  
    #2210
27.01.17 10:03
ok, das wären dann rund 1,4 Mio Aktien. Wo liest du das denn ab - gibt es einen link mit Übersicht? Oder aus Beobachtung?

Übrigens, im gesamten letzten Geschäftsjahr wurden 2,5 Mio Aktien gehandelt.

Gruß  

750 Postings, 4417 Tage manhamAnzahl des Handels seit dem 19.1.

 
  
    #2211
27.01.17 14:35
Addition der Stückzahlen. Bei den einzelnen  Handelsplätzen.
Überschlagsmäßig waren es über. 1,2 Mio.
Bei ca. 54 % Freeflaot sinds dann die rund 20 %.
 

83 Postings, 1003 Tage nullschimmerNa da bin ich mal gespannt

 
  
    #2212
27.01.17 16:14
http://www.sanochemia.at/fileadmin/sanochemia/...urier_26.01.2017.pdf

Die werden ja nicht müde auf dem Thema USA rumzureiten. Da müsste  jetzt dann auch was kommen, sonst wird's langsam peinlich...

Das Thema Währungsverluste check ich auch noch nicht ganz wie das passieren konnte - 500 TEuro!! Hedgen die ihre FX nicht? Ich meine ja nur so als Exportlastiges Unternehmen...

P.S. Im Frefloat sind rund 7 Mio Aktien

http://www.sanochemia.at/de/investoren/aktie/aktionaersstruktur/  

2 Postings, 1533 Tage istomaboerse-express.com

 
  
    #2213
04.02.17 20:03
03.02.2017 12:38 - boerse express
!!!!!?Börsenbriefempfehlungen nutzen? hat  Sanochemia auf dem Radar: ?Die Value Depesche empfahl gestern in ihrem Hotstock Newsletter Sanochemia. Der Kurs ist darauf über 10% bis auf 1,70 angestiegen. Die heutige Konsolidierung nutze ich zum Einstieg. Value Depesche sieht Kursziel bei 3,20. Allein der Buchwert beträgt 3,65 Euro.!!!!!
 

24 Postings, 1472 Tage pfeil1Value Depesche

 
  
    #2214
06.02.17 15:09
Hi istoma,
der Link der Quelle wäre wünschenswert!
 

750 Postings, 4417 Tage manhamQuartal I Zahlen

 
  
    #2215
09.02.17 12:42
Am 23.Febr.
Dann geht es up or down.
Sollten sich schlechte Perspektiven abzeichnen, gehen die "Depesche.Folger"
wahrscheinlich wieder raus. Bei positiven Entwicklungen, die ich erwarte, wird "Depesche"
weiter an seinem Kursziel (3,25).festhalten. und es wird zusätzliche Käufer  geben.
Kurzfristig liegt die 2 vor dem Komma im Focus
Gruß. Aus dem Norden,
der Kurs will. zu mir
 

750 Postings, 4417 Tage manhamAlle warten

 
  
    #2216
16.02.17 12:49
auf die Q I Ergebnisse,  aktuell kaum Handel.
Am 23.2. kommen dann die Umsätze, mit erheblichen Kursveränderungen!
Richtung ??


 

750 Postings, 4417 Tage manhamHeute noch Einsteigerkurs

 
  
    #2217
22.02.17 14:42
für ~ 1,71 Morgen nach den Q 1 Zahlen werden sich viele ärgern, nicht aufgesprungen zu sein.
 

83 Postings, 1003 Tage nullschimmerKurse hin oder her

 
  
    #2218
1
22.02.17 16:09
es wäre schön wenn das erste Quartal etwas stärker als letztes Jahr ausfallen würde, ohne Umsätze aus Q2 vorweg genommen zu haben, das würde den Jahresstart mal ein wenig entspannter gestalten...  

6 Postings, 353 Tage stksat|228966531Zwischenbericht 1. Qu.

 
  
    #2219
23.02.17 12:31
Von den Socken reißt mich das Ergebnis nicht gerade.
Bin gespannt wie sich der Kurs entwickelt.  

83 Postings, 1003 Tage nullschimmerQ1

 
  
    #2220
23.02.17 19:13
nö, das war nix.  

83 Postings, 1003 Tage nullschimmerQ1 Umsatz

 
  
    #2221
1
25.02.17 10:28
ist enttäuschend aber nicht ganz verwunderlich.

In Q4 war ich positiv überrascht, dass Human so ein brutal starkes Q4 hingelegt hat. So wie ich das aus dem business kenne, wird zum Ende des Jahres massiv über den Preis verkauft um den Umsatz noch zu schaffen. Ich denke, dass die Damen und Herren Vorstand mindestens 1 Mio ? Geschäft vorgezogen haben, um noch einigermaßen in die Zielerreichung zu kommen (die werden danach ja bezahlt). Man beachte das Q4 72% über Q1 lag, wobei der Bedarf ja fast immer gleichbleibend sein sollte. Evtl. sollte man hier auch noch Marge-% in die Ziele für das aktuelle Jahr schreiben...

FundE finde ich gut. Ich denke, dass wir dieses Jahr hier wieder ein starkes Ergebnis sehen werden, was gut für die Gesamtmarge ist. Q2 sollte bereits ein dickerer Scheck verbucht worden sein.

Produktion hatte ich keine großen Erwartungen.

Veterinär könnte langsam mal in die Puschen kommen.  

236 Postings, 871 Tage the_aaZeit für Rückschau und Blick in die Zukunft

 
  
    #2222
01.03.17 20:45
Wenn Human (insb. Radiologie-Sparte ) 15/16 so gut gelaufen ist, warum sahen wir dieses
schlechte Jahresergebnis? Insbesondere wenn die Mutter einen Gewinn von 111 TEUR ausweist?

Nun zuerst haben wir es mit folgenden Einmaleffekten zu tun:

1) Verunglücktes Vorstandsexperiment
Wir sehen in den Berichten Sätze wie "einmalig angefallener Sonderkosten im Bereich Management"
oder "In den Gehältern sind Bezüge der Mitglieder des Vorstandes in Höhe von T€ 717 (VJ: T€ 343)". Scheinbar hat das Engagement von Dr. Franco Merckling außer Kosten von über 400 TEUR nichts gebracht

2) Veterinärvertrieb
Laut Einzelabschluss weist die Alvetra u. Werfft GmbH einen Verlust von -345 TEUR auf: Bitte liebe SAC verkauft endlich diese Tochter für 1 EUR und sichert zugleich die Vertrieb eurer Produkte. Das Verticken von gechipten Katzenhalsbändern oder der Verkauf von speziellem Hundefutter hat mit eurem Geschäftsmodell soviel zu tun, als wenn BMW auch Legoautos verkaufen würde.

Wäre die SAC dann ein Selbstläufer?
Jein

1) "Hohe Wirkstoffkosten" senken schon jetzt die Profitabilität der Kontrastmittelherstellung gegenüber dem Vorjahr. Aus meiner Sicht kann das auch nicht der alleinige Heilsbringer sein.
Leider wurde das Segment PRODUKTION/AUFTRAGSHERSTELLUNG in den letzten Jahren etwas vernachlässigt, gerade hier waren die erzielten Margen eigentlich immer bestens.

2) Finanzierung der langfristigen Schulden
Die Ablöse der Anleihen ist mehr als dilettantisch. Wir sehen Auszahlung von 3 MIO von Kreditinstitut im Sep 2016 (Zinssatz 2,5- 3,5%) und ein 7 MIO Schuldscheindarlehen ( Okt 2016, Zinssatz 3-4%) nebst Bankspesen und Transaktionskosten. Und eben ca. 7 Mio liegen nun ungenutzt und kaum verzinst rum. Daher scheint mir eine schwarze 0 für 16/17 schon sportlich. Immerhin hat sich die SAC dann in den Folgejahren Fremdkapital mit etwa 3,5% bis 2020 gesichert.

Mittelfristiger Ausblick
Was mich beschäftigt (scheinbar auch den Vorstand, scheint zentraler Agenda-Punkt 16/17 zu sein): Können die Produktionskapazitäten am Standort Neufeld überhaupt so ausgeweitet werden um die prognostizierten Umsatzsteigerungen zu erreichen? Das betrifft sowohl den Punkt Personal als auch die Betriebstätte an sich.

Dazu passt auch die geplante weitere Ermächtigung neue Aktien auszugeben, welche auf der HV beschlossen werden soll.

Übrigens
Wer die aktuelle Analystenstudie auf der Homepage der SAC nicht findet, das Original liegt hier
http://www.more-ir.de/d/14793.pdf  

236 Postings, 871 Tage the_aa@Nullschimmer Q4 Umsatz

 
  
    #2223
02.03.17 21:52
dem kann ich nicht ganz zustimmen.

Das SAC Geschäftsjahr läuft von Okt - Sep. Q4 ist also Juli -Sep
Kontrastmittel haben in der Regel eine Haltbarkeitsdauer nach Produktion von 2-5 Jahren. Daher wird der Umsatz Sparte Human immer volatil im Jahresverlauf sein.

Insbesondere Großabnehmer wie Krankenhäuser haben i.d.R. traditionell gegen Jahresende/Jahresbeginn andere Probleme als die Hausapotheke zu betrachten. Nämlich die Bilanzen in Ordnung zu bringen bzw. den Geschäftsprozess des neuen Jahres zu etablieren.

Folglich ist es ganz klar, dass diese Umsätze zwischen Mitte Nov und Ende Februar relativ auf Sparflamme laufen.  

83 Postings, 1003 Tage nullschimmerRE Q4 Umsatz

 
  
    #2224
03.03.17 09:27
Bei den Krankenhäusern gebe ich dir Recht, allerdings sind in den Exportmärkten im wesentlichen Zwischenhändler die direkten Kunden. Z. B. bei Korea wird bewusst auch von inmarket sales gesprochen.
Das wird auch im Geschäftbericht beschrieben.

Was die Haltbarkeit anbetrifft, verstehe ich nicht ganz, was das mit dem Umsatzverlauf zu tun hat.

Für mich sieht es nach dem immer gleichen Zyklus aus:
Q4 werden Umsätze vorgezogen, Q1 leidet unter Q4, Q3 & Q4 normal. Wobei es egal ist, wann das Q4 endet. Oder wieso sollten sich die Kunden ausgerechnet in den Monaten Juli bis September eindecken, die ja eher für urlaubsbedingte Verzögerungen bekannt sind..

Der Grund wieso die Kunden mitspielen? Geld! Es läuft so:
SAC schafft die Zahlen nicht und braucht noch eine Million Umsatz. SAC ruft die Kunden an und bietet einen Extradiscount der bis zum 30. September gilt. Der Kunde greift natürlich zu und hat dann Vorrat für die nächsten Monate.

 

83 Postings, 1003 Tage nullschimmerKorrektur

 
  
    #2225
03.03.17 09:57
es sollte heißen: Q2 & Q3 normal

:-)  

236 Postings, 871 Tage the_aana ja

 
  
    #2226
08.03.17 20:55
wenn du Frischmilch herstellen und verkaufen würdest und hättest solche Umsatzschwankungen im Jahresverlauf, müsstest du dich ganz anderen Fragestellungen unterwerfen.
Distributoren ziehen den beschrieben Effekt etwas vor, was eher meine These bestärkt - kein Zwischenhändler bindet Kapitel wie du beschreibst.

Die einzige Lücke sind eher die SAC-eigenen Vertriebsgesellschaften, hier kann man auch Argumente wie Wechselkurs-Verluste (britische Pfund!) bequem platzieren.

PS: Kennt jemand die Ursache für die - für die SAC relativ großen - Börsenumsätze der letzten Tage?  

693 Postings, 2253 Tage copywritesTeilnahme am ECR

 
  
    #2227
1
10.03.17 11:55
https://www.pressetext.com/news/20170310012

neue Kontakte geknüpft, liest sich positiv...

mfg. copy  

83 Postings, 1003 Tage nullschimmer@the_aa

 
  
    #2228
11.03.17 14:20
du argumentierst ein wenig so: " ich habe es noch nie gesehen, also gibt es das auch nicht". Ich habe viele Jahre in der Distribution (u.a. Working Capital Planung/Steuerung, Lager, AR usw.) gearbeitet und glaub mir, solche Deals gibt es öfter als du es dir vorstellen kannst ;-)

Ich bin ja offen für deine These, aber ich verstehe immer noch nicht was die Haltbarkeit der Kontrastmittel mit den Umsatzschwankungen zu tun hat?!.

Bitte um kurze Erläuterung.

Bzgl. des Kongresses, finde ich besonders den Namen Gilberto Liorci interessant, da scheinen die ja mal eine Person mit Format verpflichtet zu haben.  

236 Postings, 871 Tage the_aaHV

 
  
    #2229
20.03.17 20:32
Fährt jemand zur HV am Mittwoch. Ich selbst überlege noch.  

284 Postings, 2184 Tage GURUFOCUSthe_aa

 
  
    #2230
21.03.17 00:08
Falls ja, bitte um Info im Forum. Danke.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Siemens AG723610
EVOTEC AG566480