Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 48 135
Talk 45 81
Börse 3 40
Hot-Stocks 0 14
DAX 2 7

SILVER

Seite 2076 von 4218
neuester Beitrag: 18.09.14 20:56
eröffnet am: 05.04.10 23:26 von: Börsen Orak. Anzahl Beiträge: 105440
neuester Beitrag: 18.09.14 20:56 von: DrSheldon C. Leser gesamt: 7032113
davon Heute: 1528
bewertet mit 212 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2074 | 2075 |
| 2077 | 2078 | ... | 4218  Weiter  

2333 Postings, 1195 Tage SilverhairDer gesunde Menschenverstand

 
  
    #51876
3
10.11.12 13:29
sagt mir, dass nach der "Blüten-Geld"- Ära, ein wertsichereres Äquivalent her muß.
Erneut willkürlich geschöpfte "Vertrauenslappen" werden KEIN Vertauen aufbauen.
Das Bemerkenswerteste ist, dass auch Ihr Zweifler an der Front des "Geldes" heute seid!
Es wird über kurz oder lang nötig sein, neue Währungen zu kreiren.
Wir kommen sonst von astronom. Höhen, in Märchensphären , der Geldmenge.
Dann geht es ruck-zuck zu Ende. Also MUSS etwas Neues her.
China lässt doch schon nicht den Yuan auf den int. Markt. Händeringend würden sie begrüßt, aber sie machen damit ihre Währung angreifbar bzw tot.

Das wir Exportland sind ist irrelevant. Erkundigt Euch mal, welcher Staat NICHT Gold hat.
Bringt eine Goldwährung raus - es verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Ware gegen Gold. Wo ist das Problem. Warum wird denn Gold gelagert, wenn nicht zur Kreditwürdigkeit.

Und zu Gesell, Freaky, auch wenn Du mich nicht mehr kennst:
Ob wir Gold oder Geld rotieren lassen, ist egal.
#51871  "...ein bisschen mit gesundem Menschenverstand..
Politisch niemals durchsetzbar.Komplettes Ungleichgewicht in der Verteilung der Goldreserven auf der Welt."
Oha, die jetzigen Vermögensverteilungen, die Staatsgrößen, Währungsstärken und Mengen sind ja sowas von ausgeglichen.       So ein Schmarren.
Ausgerechnet Gold bringt das EINZIG Vergleichbare zwischen den Währungen auf den internationalen Markt.
Lass doch die Au- Oz gegen sonstwas gehen. Die Einschränkungen für den kleinen Mann kommen schneller.
So, und nun noch was Grundsätzliches:
1. Mir ist das positive Denken der Chinesen lieber, als die geschürten Zweifel untergehender Systeme.
2. Nötigt mir China mehr Respekt ab, da ihre Leistungen EIGENE sind und nicht Vorteisnahme.
3. Ist mir China lieber, weil sie KEINE weltweiten "Militäreinsätze" durchführen.
(OHNE Weltkrieg, mit Raffziel und gnädiger Verteilung- a la Freaky) .
DIE machen das VIEL intelligenter, geschäftsmäßiger und fairer.
4. Weil sie etwas HABEN. Reales, nicht Schulden!

DARAUF werden noch mehr kommen! Vor allem die Wirtschaft.
Bloß dann bleibt bei Euern "Göttern", sonst holt Ihr Euch ein 4-Gang Gewinde, mit irrer Steigung, in den blau, rot, weissen Wendehals!
s.l.  

642 Postings, 994 Tage 73696C626572vor allem

 
  
    #51877
1
10.11.12 13:42

haben die chinamen eines:

jede menge $-devisen angehäuft.

ich gehe ja nicht von der theorie ab, dass diese eines tages (wenn der eintausch in sachwerte, firmenanteile usw. abgeschlossen ist)

schlagartig auf den markt geworfen werden.

dann macht uncle sam aber eine frühlingsrolle

usa platt ohne einen schuß. renminbi als weltwährung.........

 

2333 Postings, 1195 Tage SilverhairDie haben soviel Staatsanleihen

 
  
    #51878
5
10.11.12 13:57
dass ihnen Amerika schon zu 1/3 gehört. Und mit den $ kaufen sie Anteile in aller Welt. Wir gehen von 4 Jahren bis zum Weltwirschaftsführer aus.
Diese Def. ist völlig falsch.
Weltwirtschaftseigentümer wäre richtig. OHNE Bumm und große Worte.
Ruhig, fair, rechtlich sauber.
Keine Leichen, Napalm, Atomversuche, oder Kollateralschäden. Die zeigen., dass der militärische Weg, der Falsche )heute) ist. Fürchten wir uns eher vor der Rache des Verlierers.  

197 Postings, 780 Tage SilberhamsternGold ist auch auf Vertrauen aufgebaut.

 
  
    #51879
10.11.12 13:57

Warum geniest Gold nur so einen Wert ? Mir ist zwar klar,das es ein begrenztes Edelmetall ist,das es schon ewig gibt u.das es schon immer einen bestimmten Tauschwert hat u. im gegenzug sämtliche Währungen irgendwann gestorben sind.Es ist doch praktisch auch nur auf Vertrauen aufgebaut u. es wird Glaughaft gemacht,das es etwas Wert wäre,ist es aber nicht auch möglich,das der Glaube an so ein Metall nicht irgendwann kommplet verloren geht,weil es auch zuim Bsp.kaum einen industriellen Nutzen hat ? Ein eigenartiger Mythos ist dieses Edelmetall.

 

6865 Postings, 706 Tage silverfreaky@silverhair

 
  
    #51880
10.11.12 14:14
Was ist denn passiert.Eine Währung ging kaputt.Eine neue wurde geschaffen.
Woher du das Vertrauen nimmst das dies beim nächsten Schnitt anderst ist, hast du nicht erklärt.

Wie du die einzelnen Goldmengen der Länder an eine Währung koppeln willst, habe ich nicht verstanden.Nur Annahme:(Die Schweiz hat 100 mal soviel Gold wie die USA).
Wenn ein Land eine Goldwährung herausbringst definiert dasjenige Land sein Gesamt-Vermögen über den aktuellen Goldbesitz.Das musst du erklären, welches Land das macht und wie die Auswirkungen von Ländern mit viel Gold bzw. wenig Gold sind.
Das würde unmittelbar zu schwersten wirtschaftlichen Verwerfungen führen.

Wenn du eine goldgedeckte Währung weltweit einführst, was passiert dann mit wirtschaftlich schwachen Staaten.Siehe Griechenland mit dem Euro.Unterschiedliche Wirtschaftskraft muss über auf und abwerten der einzelnen Währungen der Länder abgefangen werden.
Also das ganze musst du schon genauer erklären, wie das gehen soll.Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren.Das Zins-Problem ist damit auch nicht aus der Welt geschafft.  

299 Postings, 1330 Tage julius555Silberminen machen Verluste

 
  
    #51881
6
10.11.12 15:19
Alle betrachteten Minen verbuchten Netto-Einkommensverluste. Wie man den Firmenberichten entnehmen kann, betragen die Break-Even-Kosten für die Produktion einer Unze Silber nunmehr 30$.

Zusammengefasst: Die drei primären Silberminen-Unternehmen produzierten im dritten Quartal 2012 zusammen 8,1 Millionen Unzen Silber und alle verzeichneten dabei einen Verlust. Daran können wir erkennen, dass für einige der primären Silberhersteller die Kostendeckung erst ab einem Silberpreis von 30$ eintritt.

Zur Zeit wird pro Jahr weitaus mehr Silber verbraucht, als gefördert – die Differenz wird durch Recycling gedeckt. Wir wissen, dass die noch vorhandenen Silberlagerstätten immer weiter schwinden. Die Erzgehalte gehen immer weiter zurück – außerdem steigen die Energiekosten enorm – und dadurch erhöhen sich die Produktionskosten pro Unze immer weiter. Spätestens dann, wenn die industrielle Nachfrage nicht mehr gedeckt werden kann, muss der Preis steigen – und dann wird er steigen, denn andernfalls wird niemand sein Silber (freiwillig) hergeben.

http://der-klare-blick.com/2012/11/silberminen-machen-verluste/  

6865 Postings, 706 Tage silverfreaky@julius555

 
  
    #51882
10.11.12 15:40
Ich habe immer gedacht ein Großteil der Silbermenge fällt als Nebenprodukt beim
Abbau von anderen Erzen an.Was bauen die oben genanten Minen ab und wieviel Prozent Marktanteil haben sie?  

299 Postings, 1330 Tage julius555@silverfreaky

 
  
    #51883
1
10.11.12 16:20
Im ersten Satz des Artikel steht: Einige bekannte primäre Silberminen......
Also vermute ich mal ganz stark dass diese Minen primär Silber fördern.
Außerdem kann man die Minen im Artikel anklicken und Google hilft
bestimmt noch weiter.
Du hast aber insofern recht dass ein großer Teil des Silbers bei der
Produktion von Kupfer anfällt.(googeln)  

943 Postings, 1288 Tage schotte666geld

 
  
    #51884
6
10.11.12 17:28

ich habe mal eine für mich gültige kurze definition zusammengestellt:

GELD  dient als tauschmittel, recheneinheit und wertaufbewahrungsmittel. GELD  muß aus materialien bestehen, die teilbar, homogen, haltbar und NICHT  BELIEBIG VERMEHRBAR sind. GELD ist anonym, international anerkannt und  besitzt eine hohe wertdichte.

mir fallen da nicht sehr viele dinge ein, die FÜR MICH wirklich geld sind. also fiatgeld ist es wohl auf alle fälle mal nicht.  ;-)

 

hier die definition von wiki:

Geld (abgeleitet vom indogermanischen ghel=Gold und dem althochdeutschen gelt  = ,Vergeltung, Vergütung, Einkommen, Wert‘; der Begriff gehörte anfangs  in die kultische Sphäre und bezeichnet „das, womit man Buße und Opfer  erstatten bzw. entrichten kann“ und nimmt erst ab dem 14. Jahrhundert  seine aktuelle Bedeutung als „geprägtes Zahlungsmittel” an[1]) ist ein Begriff für ein Wertäquivalent.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geld

 

2547 Postings, 1243 Tage feel good"Unsere Freunde"

 
  
    #51885
3
10.11.12 17:51

"Die Bankerdynastie hat es über Jahrhunderte geschafft,  Milliarden und Einfluss zu bewahren. Nun ordnen die Bankiers ihr Reich  neu. Ein exklusiver Einblick in den verschwiegenen Clan."

 

 

www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,864730,00.html

 

 
Angehängte Grafik:
verbr.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
verbr.jpg

2547 Postings, 1243 Tage feel goodNachtrag

 
  
    #51886
3
10.11.12 17:57

Meine Güte dies: "Geld ist der Gott unserer Zeit, und Rothschild ist sein Prophet" lässt tief in den Abgrund blicken - ganz tief!

 

943 Postings, 1288 Tage schotte666bankerdynastie

 
  
    #51887
7
10.11.12 18:57

werter feel good, du stößt hier in neue sphären vor. find ich sehr gut und hoffe, du hast erfolg damit. du weißt ja, wie ich zu rothschild, rockefeller oder bilderberger stehe. alles nur verschwörungstheorien.   bitte leute, wacht endlich auf, wer auf dieser scheißkugel die strippen zieht. und ich spreche hier ganz sicher nicht von der marionette barack.

 

2547 Postings, 1243 Tage feel goodschotte666

 
  
    #51888
2
10.11.12 20:16

Hallo schotte666 - 666 - ist ja auch schon wieder komisch. Kann dir jedoch nicht sagen warum!

"du weißt ja, wie ich zu rothschild, rockefeller oder bilderberger stehe."

Geschätzter schotte666, ich finde deine Postings wirklich toll, allerdings verstehe ich jetzt überhaupt nichts. Also was ist Rothschild? Rotwild kenne ich! Rockefeller sagt mir auch nichts - denke irgend welche kanandischen Holzfäller. Bilderberg kenne ich wieder - der steht in Afrika neben dem Tafelberg. Cool oder? Da habe ich in der Schule aufgepasst.

Liebe Grüße.

 

6143 Postings, 701 Tage JobelAg"Geld ist der Gott unserer Zeit..."

 
  
    #51889
1
10.11.12 20:28
Gab es ja so noch nie, nicht wahr?

Exodus/2. Buch Mose Kapitel 32

"Und Mose warf die beiden Tafeln aus Stein mit den 10 Geboten hin [...] Als nun Mose wieder zu dem HERRN kam, sprach er: Ach, das Volk hat eine große Sünde getan, und sie haben sich einen Gott von Gold [-Geld-] gemacht und sich von DIR abgewandt. Vergib ihnen ihre Sünde; [...] Der HERR sprach zu Mose: Ich will den aus meinem Buch tilgen, der an MIR sündigt. So geh nun hin und führe das Volk, wohin ich dir gesagt habe. Siehe, mein Engel soll vor dir hergehen. [...] Und der HERR schlug das Volk, weil sie sich das Kalb gemacht hatten [...]"  

2547 Postings, 1243 Tage feel good@JobelAg

 
  
    #51890
10.11.12 20:35

Genau!

 

31 Postings, 2084 Tage unzenhund...

 
  
    #51891
10.11.12 23:09
sicher?  

943 Postings, 1288 Tage schotte666zitat

 
  
    #51892
3
10.11.12 23:16

david rockefeller bei der bilderberger konferenz 1991

"Wir stehen am          Rande einer weltweiten Umbildung. Alles, was wir brauchen ist die richtige,          allumfassende Krise, und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen!"

 

 

31 Postings, 2084 Tage unzenhundfeel good

 
  
    #51893
1
10.11.12 23:33
Die Idee mit dem goldenen Kalb?Das alle Sünden aufnimmt?Sehr auffällig wie "Dinge" umgeschrieben wurden in einem Zeitfenster von mehreren Jahren.Die waren auch so in der Art nicht schlecht.Die "des herabgestiegenen Engel" ist real gewesen mit.Der Hauptrechner dürfte davon wissen.Freqenzschaltungen können im Allgemeinen weniger ändern weil nach Meinung viel Wesentliches schon längst passiert ist.Weis nicht ob wir schon über der Zeit sind oder waren? Mit freundlichen Grüßen  

525 Postings, 1561 Tage DresscodeDas Thema Rothschild

 
  
    #51894
11.11.12 08:13
Ich denke wir sollten uns hier im Forum auf Silber konzentrieren. Rothschild ist sicher sehr sehr interessant.. Es würde jedoch den Rahmen sprengen. Und genug Sprengkraft hat die Familie ja :))  

525 Postings, 1561 Tage DresscodeDas muss ich noch loswerden

 
  
    #51895
4
11.11.12 08:31
Rothschilds Zitat 1863:

“Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.”  

2547 Postings, 1243 Tage feel goodHans Werner Sinn

 
  
    #51896
4
11.11.12 08:33

"Alles wird gut beim Euro? Ganz und gar nicht, denn wenn die Umverteilung  in der Euro-Zone weiter voranschreitet, werden die Steuerzahler und  Rentner der gesunden Länder die Krise ausbaden müssen."

 

www.welt.de/debatte/kommentare/article110890158/...Buerger-zahlt.html

 

827 Postings, 860 Tage silberarbeiter#51895

 
  
    #51897
2
11.11.12 09:14
ist es nicht immer so, dass die Klugen sich dem System anpassen bzw.
ihr Verhalten so an das System anpassen, dass das System ihnen nützt?

Das gilt - egal bei welchem System. Nun ist manch ein System in seiner
Struktur effizienter - führt dazu, dass es leistungsfähiger genau dann
ist, wenn es die Wirtschaftssubjekte dazu bringt ein Maximum ihrer
Kreativität und Leistungsbereitschaft zu zeigen, weil das dazu führt,
dass sie dadurch am Meisten profitieren.

Jedes System hat Gewinner und Verlierer - und oft liegt es an einem
selbst, zu welcher Gruppe man am Ende gehört.  

633 Postings, 898 Tage Biofreak@ SilverCrest Mines

 
  
    #51898
1
11.11.12 09:28
hatte diese Woche die Nachricht, dass sie ab sofort Vorwärtsverkäufe einstellen werden. Ich hoffe, dass machen in Zukunft alle Minenwerte so.
Interessant auch der neueste Artikel auf "Der Klare Blick", dass die 3 Primärminen im 3. Quartal 2012 Gewinnrückgänge bzw. sogar Verluste einfuhren.

Insofern sollte sich die Silberproduktion unter 30$ bald nicht mehr lohnen.

Alles Positiv für den Silberpreis!!!  

1753 Postings, 1213 Tage ikolich hab mir die mühe

 
  
    #51899
11.11.12 09:34
gemacht und den langen artikel über die rothschilds - der oben gepostet wurde - gelesen,
danach ist klar,
so eine distinguierte, nette familie - ehrenhaft, nobel, ...

ich weiß gar nicht was ihr habt....

;-)  

525 Postings, 1561 Tage DresscodeSilberarbeiter

 
  
    #51900
2
11.11.12 09:52
Ob es klug ist sich einem System anzupassen sei dahingestellt. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Bin ich ein Gewinner wenn ich mich anpasse?

Viel wichtiger für MICH persönlich ist:
Was verliere ich wenn ich mich anpasse?  

Seite: Zurück 1 | ... | 2074 | 2075 |
| 2077 | 2078 | ... | 4218  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben