Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 329 2274
Börse 164 1049
Talk 84 654
Hot-Stocks 81 571
DAX 43 242

SILVER

Seite 1 von 4259
neuester Beitrag: 02.10.14 14:20
eröffnet am: 05.04.10 23:26 von: Börsen Orak. Anzahl Beiträge: 106467
neuester Beitrag: 02.10.14 14:20 von: eufibu Leser gesamt: 7129758
davon Heute: 3408
bewertet mit 213 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4257 | 4258 | 4259 | 4259  Weiter  

871 Postings, 1658 Tage Börsen OrakelSILVER

 
  
    #1
213
05.04.10 23:26
 
Angehängte Grafik:
silber.gif
silber.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4257 | 4258 | 4259 | 4259  Weiter  
106441 Postings ausgeblendet.

2457 Postings, 528 Tage OhneEmosImmer diese hochintellektuellen Analysen,

 
  
    #106443
1
02.10.14 10:57
dabei ist es doch ziemlich einfach, mit Ass- Metall Kohle zu machen. Folgende sauber parameterisierte Regeln führen schon zum Erfolg, von professionellen Ansätzen ganz zu schweigen:

Ag Intraday > 2% --> Short Intraday
Ag im Plus < 14:30 UHR MEZ --> Short nach 14:30 Uhr

 

6990 Postings, 719 Tage silverfreakyNikeJoe

 
  
    #106444
02.10.14 10:58
Ich würde auf jeden Fall mal abwarten was die Arbeitslosenzahlen sprechen aqm Freitag in den USA.  

40 Postings, 196 Tage Warren_BuffetSilber Studie

 
  
    #106445
4
02.10.14 11:06
Selbstverständlich war in den letzten Jahren nicht die Industrie preisbestimmend für das Silber, das dürft hier ja jedem klar sein. Silber nimmt derzeit jedoch immer noch einen verschwindend geringen Anteil bei der Kapitalanlage ein.

Die Silberstudie hebt aber auch hervor, dass die Nachfrage der Industrie die letzten zehn Jahre um 50 % gestiegen ist.

http://www.silverseek.com/article/...s-will-push-silver-over-100-7691

Die Ausbeute der Minen ging dabei von 13 Unzen pro Tonne Erz auf 8,6 Unzen pro Tonne Erz zurück. Um die Nachfrage konstant zu halten, musste die Abtragung von Erz im selben Zeitraum von 9.444 Tonnen auf 15.000 Tonnen gesteigert werden.

Eine andere Studie weißt daraufhin, dass die heutige Silbernachfrage in 10 Jahren komplett von der Industrie getragen wird. Das würde einen weiteren 50 % Zuwachs der Industrie bedeuten. Die Münz- und ETF-Nachfrage kommt dann aber noch oben drauf.

Und jetzt prophezeien hier einige Silberkurse von unter 10 Dollar. Die Versorgung der Industrie ist dann nicht mehr sichergestellt. Die Primärminen, die 30 % der Minenproduktion ausmacht, werden ihre Arbeit einstellen. Explorationen werden ebenfalls nicht mehr getätigt. Ein solcher Kurs würde viel verbrannte Erde hinterlassen und einen unglaublichen Kursanstieg provozieren. Die Minen werden sich dann nicht so ohne weiteres wieder in Kosten stürzen können nur weil der Kurs jetzt wieder um die Produktionskosten bei 20 $ steht.

Sobald die Industrie zweifel an der Silberversorgung hat, wird sie selber Lager einrichten und für zusätliche Nachfrage sorgen.

Fazit: Die Privatanleger lassen sich gerade alle aus ihren Silberinvestments bluffen. Selbst wenn der Kurs noch einmal deutlich nachgibt. Der Preis fällt nur auf dem Papier und hat nichts mit der Realität zu tun. Meine Meinung!  

40 Postings, 196 Tage Warren_BuffetAnmerkung

 
  
    #106446
02.10.14 11:08
Die Silberstudie beschränkt sich auf die sechs größten Silberproduzenten.  

40 Postings, 196 Tage Warren_BuffetNikeJoe

 
  
    #106447
1
02.10.14 11:14
Sheldon hat schon recht, man kann in deinen Beiträgen die Angst vor weiteren Kursverlusten heraus lesen.

Deine früheren Beiträge waren spritzig und ich habe sie sehr gern gelesen. Das kommt wieder wenn es wieder Richtung 20 geht :)

Durchhalten! Bevor die Sonne aufgeht ist es am dunkelsten.  

2457 Postings, 528 Tage OhneEmos@Buffet: Kann mich nur wiederholen,

 
  
    #106448
2
02.10.14 11:21
wenn ich sage, dass ich unter 10 USD nicht kommen sehe.
Doch den Papierpreis als Bluff einzustufen, ist realitätsfremd, denn schon seit Jahrzehnten und auch aktuell, kann man für den Papierpreis (plus natürlich unvermeidbares Klimpermünzenpremium, was aber nichts mit Abkopplung vom Papierpreis zu tun hat) Physisches kaufen. Das geht sogar soweit, dass Klimpermünzenangebote in Realzeit an den Elektropreis angepasst werden.

Und ich darf daran erinnern, dass schon bei einem Preis von 30 USD die Nacktmulle in diesem Forum behauptet haben, man könne sich in Zukunft niemals mehr für 17 USD die Hütte mit Ass- Metall physisch vollladen. Doch die Realität sieht anders aus: Es ist kein Problem, sich innerhalb einer Woche eine Tonne Ass- Metall im Vorgarten abkippen zu lassen und dafür nur nahe Papierpreis bezahlt zu haben.  

2457 Postings, 528 Tage OhneEmosWer Beiträge nur dann gut findet,

 
  
    #106449
2
02.10.14 11:22
wenn sie einem zu Munde reden, wird selbst derjenige sein, der auf Dauer BIG verliert.  

6117 Postings, 587 Tage NikeJoe@OE: JA, das ist ein brauchbares Kochrezept

 
  
    #106450
1
02.10.14 11:25
für Silber-Trader.

Das gilt so lange der Bärenmarkt intakt ist. Und ich kann (leider) derzeit auch nichts anderes erkennen. Angebot/Nachfrage- Analysen sind da komplett irrelevant.



@Warren: Wenn der Silberpreis weiter fällt, werden die weltweiten Silber-Horter ihr Silber vermehrt abstoßen (inkl. der Klimpermünzenhalter).
Das, zusammen mit der sekundären Silberproduktion, wird die industrielle Nachfrage bedienen (bei billigen Preisen). Die Investoren wird es dann nicht mehr geben, Das war im Jahr 2001 auch so gewesen. WO gab es damals Silberinvestoren? ETFs gab es damals noch gar keine.

Ich sage nicht, dass es so kommen muss (die Wahrscheinlichkeit liegt bei << 50%), aber falls es so kommt, würde es trotzdem keine echte Silber-Verknappung geben, WEIL eben die Anleger ihr Silber massiv abstoßen würden. Nur deshalb würde ja auch der Silberpreis so dramatisch fallen -- nicht weil die industrielle Nachfrage so stark einbrechen wird oder weil die Silberminen wie verrückt produzieren würden.


Langfristig (3 - 5 Jahre) bleibe ich natürlich ein EM- Bulle.
Aber kurzfristig ist das Bild stark eingetrübt.





 

6117 Postings, 587 Tage NikeJoe@OE: Silber-Trading

 
  
    #106451
02.10.14 11:39
Nur in wenigen Fällen wird man nach 14:30 mit einem Short-Squeeze ausgestoppt. In der Mehrzahl der Fälle laufen diese Short-Trades nach 14:30 gut. Vorausgesetzt, dass Silber davor etwas im Plus ist. Besonders gut ist die +2% Regel.
Silber sollte auch vor 14:30 zumindest über der GD50 im Stundenchart liegen --> dann Short

OE, mit welcher Range (Kauf minus Verkauf) arbeitet deine Algo-Maschine intraday? 20 Cent oder mehr?

 

2457 Postings, 528 Tage OhneEmosKlimperer werden bei fallenden Kursen

 
  
    #106452
2
02.10.14 11:39
m.E. nicht verkaufen. Das Geklimpere wird immer glaubens- mindestens aber hoffnungsbasiert gehalten, ggf. weitervererbt.

Insofern sind Klimperer eher Kursstabilisatoren, was das untere Ende betrifft. Sie würden eher bei sehr hohen Kursen mal in den besagten neuen Porsche konvertieren, was eher Deckelungswirkung auf die Kurse hat.

Bei den ETFlern sitzt der Finger schon lockerer am Abzug.


 

283 Postings, 3367 Tage czimboPreisfindung bei Silber #NikeJoe

 
  
    #106453
1
02.10.14 11:46
Hallo Zusammen,

nach Monaten der Abstinenz melde ich mich auch mal wieder.

Aus meiner Sicht gibt es hier sicher ab und zu eine gezielte  Beeinflussung des Marktes.
Allerdings nicht permanent.
Nach meiner Vorstellung ist der Silberpreis relativ einfach zu berechnen:

                                   Herstellungskosten der Minen
                                   + Psychologie
                                    - Psychologie
                                     = Marktpreis

Wenn wir Unterstellen, dass die Psychologie immer über das Ziel hinausschießt, dann  war 50 $ eine deutliche Übertreibung. Das was uns jetzt wieder bevorsteht, eine Übertreibung nach unten könnte bedeuten, dass wir auch bis unter 10$ laufen. Und vielleicht dort auch eine ganze Weile bleiben. Insbesondere wenn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen negativ sind.
Im langfristigen Mittel, müsste sich der Silberpreis nach meiner Sicht in der Größenordnung zwischen 25 und 35 $ bewegen. (zzgl. in den folgenden jahren die Teuerung bei Energie und Personal)
s.L. Czimbo  

40 Postings, 196 Tage Warren_BuffetBeiträge

 
  
    #106454
1
02.10.14 11:47
Richtig wer sich zu sehr auf Beiträge stützt wird auf die Schnauze fallen. Aber machen das nicht gerade alle Silberhalter so? Indem sie panisch ihr Silber auf dem Markt werfen, weil es fallen wird.

Das Papiersilber kann das physische Silber nur solange drücken, wie auch die physische Versorgung sichergestellt ist. Wenn die Großbanken den Bogen überspannen gibt es einen Engpass mit anschließenden Silberrun. Die Industrie kann nur kurzfristig vom ETF- und Münzensilber leben. Vlt. hält die Industrie ja sogar die enormen ETF-Bestände als Lagerersatz?? Wenn es gut kommt wurden die letzten 6 Jahre 15.000 Tonnen an Münzen ect. gekauft und dazu noch ETF-Bestände von 20.000 Tonnen aufgebaut. lächerliche 20 Mrd. $.

Die Münzen fließen nicht zurück auf den Markt, höchstens die ETF-Bestände.

Silber wird manipuliert. Bleibe dabei dass hier geblufft wird.  

2457 Postings, 528 Tage OhneEmos@Nike: Im Schnitt nicht mehr als

 
  
    #106455
1
02.10.14 11:52
20 Cent. Doch es gibt keine festen Abstände auf der Profitseite. Läuft der Kurs in die richtige Richtung und oszilliert nicht zu stark, so das der Trailing Stop gerissen wird, kann es auch mehr sein. Bekanntermassen oszilliert er aber in Ag sehr stark, weshalb das sehr selten ist, besonders auf der Longseite, wie die gestrige Kursaktion wieder belegt hat, weshalb  dort bspw. mein Trailing 0.6% unter dem Tagesmaximum gegriffen hat.

Auf der Verlustseite wird der initiale Stop NIEMALS ausgedehnt.  

2457 Postings, 528 Tage OhneEmosSchöner Abverkauf des gestrigen Squeeze

 
  
    #106456
02.10.14 12:02
jetzt mit gutem Potential für neue Tiefs.  

6117 Postings, 587 Tage NikeJoe@Warren: Was du nicht berücksichtigst ist,

 
  
    #106457
1
02.10.14 12:37
dass Silber noch in großen Mengen in Tresoren lagert.

Weltweit wurden seit 3000 BC ca. 1,8 Mio. Tonnen Silber gefördert.
Ein Teil liegt am Grund der Weltmeere, ein Teil im Hausmüll oder anderem Schrott, ein Teil in Anwendungen, die noch benützt werden. Der Rest ist noch immer jederzeit am Markt verfügbar!

Heute sind es ca. 20.000 Tonnen im Jahr, die jährlich dazukommen. Der physische Markt bewegt sich jährlich bei ca. 30.000 Tonnen (inkl. Recycling).

Aber wo sind die 1,8 Mio. Tonnen wirklich? Alle für immer verloren? Das glaube ich keinesfalls. Da sitzen viele Horter auf gigantischen Silbervorräten.

Das ist nicht unbedingt bärisch, könnte aber im Bärenmarkt zum Teil auch auf den Markt kommen.



 

6990 Postings, 719 Tage silverfreaky@NikeJoe

 
  
    #106458
02.10.14 12:47
Das zuviel gefördert wird, sehe ich auch als das große Problem an.
Habe ich aber als einer der ersten vor über einem Jahr erkannt.  

6117 Postings, 587 Tage NikeJoeIn Wirklichkeit weiß man nichts Genaues

 
  
    #106459
02.10.14 13:13
über die Weltsilberbestände, wer sie besitzt und zu welchem Preis sie auf den Markt geworfen werden würden.

Der größte Teil kommt nicht auf den Markt, auch wenn Silber temporär unter $10 fallen würde, das ist auch für mich klar. Aber wir wissen nicht wie viele die Nerven verlieren würden und bei weiter fallenden Kursen doch verkaufen? Das würde dann auf eine in der von der Fedge geschürten Deflationsangst fallende industrielle und Investment-Nachfrage stoßen und würde den Kursverfall weiter verstärken.

Also für Silber wäre eine baldige Wende im gesamten Rohstoffsektor ganz wichtig, sonst sehe ich da schwarz; also der Tagesanbruch wäre dann noch weit entfernt.

Was wäre dafür notwendig?
Ein Ende der Dollar-Stärke oder eine deutliche Börsenkorrektur (mit gleichzeitig wieder steigender Inflationserwartung), also eine Trendwende im Gold, die nichts mit Deflation oder Crash zu tun hat.




 

6898 Postings, 1955 Tage DrSheldon CooperNike

 
  
    #106460
1
02.10.14 13:18
Darf ich deine Analyse zusammenfassen:

Silber ist unendlich vorhanden
Silber wird niemals mehr steigen, egal, was die Zentralbank macht...
Was redest Du eigentlich von Dollarstärke? Gegenüber was ? Dem Euro? Das ist Not gegen Elend..
Höchstens gegen den Yuan macht es Sinn eine Tendenz zu ermitteln
http://www.finanzen.net/devisen/us_dollar-renminbi_yuan-kurs  

6990 Postings, 719 Tage silverfreakyOder mit Umschichtung

 
  
    #106461
02.10.14 13:44
wenn alles andere abgaggt.Der Markt ist eng.  

6898 Postings, 1955 Tage DrSheldon CooperDass der Dollar gegenüber dem Euro

 
  
    #106462
02.10.14 13:48
steigt war klar, denn während es nun das direkte QE der EZB geben wird, reduziert die Fed offiziell die Liquidität auf Null. Aber so wie ich das QE der EZB vorausgesagt habe, während hormiga und Co schon von steigenden Zinsen geredet habe, lehne ich mich auch aus dem Fenster und werde ein neues massives QE der Fed voraussagen. Wann das kommt und ob erst noch ein wenig die Zinsen angehoben werden kann ich nicht sagen, aber sie werden es versuchen, zu überdecken mit einem Ereignis m.E.  

3858 Postings, 3080 Tage eufibu...

 
  
    #106463
02.10.14 14:02
Longs geflogen. Nix mit neuem Dacia, dafür ne Pizza hängengeblieben.  :-(  

3858 Postings, 3080 Tage eufibu...

 
  
    #106464
02.10.14 14:04
einfach wieder nur zur Kotzn.

Kann der Dregg nicht mal bis 17,50 steigen? Rotzdregg elendiger!!!!

So ein Ass-Krückenmetall.  

3858 Postings, 3080 Tage eufibu...

 
  
    #106465
02.10.14 14:05
Hauptsache Kaffee steigt um +7%

ICH HASSSSEEEE SILBER!  

2457 Postings, 528 Tage OhneEmosImmerhin Eufi, die Pizza im Bauch

 
  
    #106466
1
02.10.14 14:18
gibt Substanz zum Abkotzen.  

3858 Postings, 3080 Tage eufibu@ohneEmus

 
  
    #106467
02.10.14 14:20
stimmt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4257 | 4258 | 4259 | 4259  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben