SGL ! Produkte - Märkte - Chancen

Seite 1 von 55
neuester Beitrag: 15.04.14 10:58
eröffnet am: 01.07.08 22:50 von: bulls_b Anzahl Beiträge: 1374
neuester Beitrag: 15.04.14 10:58 von: fuzzi08 Leser gesamt: 192504
davon Heute: 80
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55  Weiter  

752 Postings, 2895 Tage bulls_bSGL ! Produkte - Märkte - Chancen

 
  
    #1
16
01.07.08 22:50

 

SGL – Produkte - Märkte – Chancen

dieser Thread ist zur Diskussion der SGL-Produkten, deren Einsatz in der Praxis und die Chancen bzw. Möglichkeiten, die daraus in der Zukunft für SGL erwachsen.

 

Einige Beispiele habe ich den vergangenen Monaten schon in anderen Threads gepostet. Dort wird es aber manchmal sehr unübersichtlich. Ich zumindest bin an solchen Fundamentals interessiert.

 

Postings sollten immer den Geschäftsbereich

 

CFC – Carbon Fibres & Composites

 

GMS – Graphite Materials & Systems

PP - Performance Products


das/die Produkte

 


Graphitelektroden

 

Kathoden

 

Ofenauskleidungen

 

Kohlenstoffelektroden

 

Elektronische Anwendungen

 

Elektronische Anwendungen

 

Hochtemperatur- anwendungen

 

Automobil- und mechanische Anwendungen

 

Elektrische Anwendungen

 

Prozesstechnologie für korrosive Medien

 

Expandierter Naturgraphit

 

Carbonfasern

 

Brems- und Kupplungs- komponenten

 

Composite-Materialien

 

Composite- Komponenten

 

Brennstoffzellen- komponenten

nennen und nach Möglichkeit Chancen und Möglichkeiten aufzeigen.

Einige Postings von mir werde ich hier noch einmal reinstellen.

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55  Weiter  
1348 Postings ausgeblendet.

1 Posting, 2837 Tage HLutherwird hier etwas vorbereitet?

 
  
    #1350
20.02.14 22:47
auch ich kann mich des Eindrucks nicht erwähren, dass der Kurs mit Absicht niedrig gehalten wird, vielleicht weil sich etwas großes in der Vorbereitung befindet.  

33343 Postings, 2989 Tage RadelfanDie Handschrift von Susi ist doch unverkennbar

 
  
    #1351
2
21.02.14 08:30
Ähnlich langfristig hat sie auch bei ALTANA gearbeitet und die Kleinen rausgedrängt!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

1130 Postings, 2639 Tage CosmicTradeSGL Carbon Tendenz fallend...

 
  
    #1352
21.02.14 10:51
Einst von 4,80€ (2002) auf 50,00/42,00€ (2008/2011) katapultiert, haben sich
nun deutlich die grünen- in (hoch) rote Zahlen umgekehrt. Mit negativen Prognosen
seitens der Konzernzentrale bleiben nun auch institutionelle Anleger auf ihren
Positionen vorläufig sitzen. Der Verkaufsdruck wird so schnell nicht nachlassen,
retten was zu retten ist. Wir sehen bei den negativen Aussichten und horrend
stagnierenden Umsätzen frühestens bei 19 Euro eine erste Umkehrtendenz.
-----------
Emotionen und Psychologie leiten die Börse...

Y M

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08wenigstens wird nun

 
  
    #1353
1
21.02.14 10:55
das Aufwärtsgap geschlossen. Dass das Kursfeuerwerk vom Montag ein Strohfeuer ist, war mir eh klar. So ist es nun mal Brauch bei SGL und man kennt es nicht anders.
Aber immerhin können die gestrigen Zahlen keinen größeren Schaden anrichten, als das Polster vom Montag wieder aufzufressen. Vorausgesetzt natürlich, dass der Kursrückgang wieder bei 26,-...26,50 € endet.

Spätestens jetzt zeichnet sich auch ab, dass der Kursverlauf seit letzten November in eine Seitwärtsbewegung eingetreten ist, zwischen rund 26,- und 31,- Euro. Darin wird er wohl gefangen bleiben, bis eines Tages wirklich gute News kommen. Das könnte noch im Laufe dieses Jahres der Fall sein, wenn die Basis der schlechten 2013er Zahlen wirkt und die 14er Zahlen aufgrund dieses Basiseffekts besser ausfallen.  

33343 Postings, 2989 Tage RadelfanUnd schon kommen die Annalüsten...

 
  
    #1354
1
21.02.14 11:50
SGL CARBON-Aktie auf Achterbahnfahrt - NORD LB-Analyst rät zum Ausstieg! Kursziel 25 Euro - Aktienanalyse (Nord LB) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
SGL CARBON-Aktie auf Achterbahnfahrt - NORD LB-Analyst rät zum Ausstieg! Kursziel 25 Euro - Aktienanalyse (Nord LB) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08das Kursziel der NordLB

 
  
    #1355
21.02.14 13:24
ist so abwegig nicht; ich würde über den werten Kollegen also nicht den Stab brechen. Allerdings hat er etwas geschludert: wenn schon die 26,- € aus meiner Chartanalyse unterschritten würden, dann läge die nächste starke Unterstützung eher bei 25,50 €, wo sich die Tiefs von April, Juni und September und das Hoch-Cluster vom August 2013 treffen.

Aber ehrlich gesagt ist es den Mäusen gepfiffen, ob es nun 26,50 oder 25,50 € werden. Da nach den Erfahrungen der letzten Monate solchen Tiefs immer aprupte Anstiege folgen, wäre es mir persönlich wurscht, ober der Kurs nun den einen oder anderen Euro weiter unten war, während ich mir ein frisches Pils aus dem Eisschrank geholt habe.  

237 Postings, 223 Tage KoP2014Radelfan und Susi

 
  
    #1356
1
22.02.14 15:18
Was ist denn das fuer eine fundierte Aussage ?
Was hat Susi damit zu tun, wenn SGL zu spaet auf Ueberkapazitaeten reagiert und nun einen Menge Miese macht, und nicht nur 2013 sonderen auch 14 und 15.
Ich glaube Susi waere nicht gluecklich wenn SGL in de Insolvenz landen wuerde.  

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08Bernecker: "wir treten erneut an"

 
  
    #1357
1
11.03.14 12:24
Der aktuelle Rücksetzer veranlasst Hans Bernecker, deutliche Selbstkritik zu üben, indem er einräumt, er habe sich "gründlich geirrt. Gleichwohl anerkennt er, dass Susanne Klatten aufräumt. In seiner heutigen AB-Daily fazitiert er:

"SGL Carbon ist mit 1,8 Mrd. € für rd. 1,5 Mrd. € Umsatz in der Bewertung des Gesamt-geschäftes an der Unterkante angesiedelt. Soweit erkennbar, sind alle Risiken in Geschäft und Bilanz mit diesem Schnitt limitiert. Nun kommt es darauf an, was SGL Carbon mit seinem Know-how in der Karbontechnik neben dem Stammgeschäft (Graphite) in Zusammenarbeit mit BMW auf die Beine stellt. Hinzu kommt der Partner VW als zweiter Autobauer. Somit wird SGL Carbon zu einer leicht erweiterten Comeback- Story. Wir ziehen uns nicht zurück, sondern wir treten erneut an, behalten uns jedoch ein bis zwei Wochen vor, weil wir ergänzende Gespräche führen wollen."
 

9620 Postings, 1412 Tage sonnenscheinchender Wert kommt nicht hoch.

 
  
    #1358
1
12.03.14 08:02
Die Technologie soll ja toll sein, aber wenn man damit kein Geld verdient, ist es sinnlos.
Stahlkonjunktur ist im Eimer, zumal Elektrostahlwerke im Vergleich zu Gas einen kostennachteil haben. Bei den Amis durchs Fracking, bei uns durch die Energiewende. Das verteuert auch die Produktion von SGL. Die Hauptkonkurrenten in Japan können dagegen auch dank der Euro/Yen Entwicklung mit einem Preiskampf gut leben.

Insgesamt ein hartes Geschäft, dass jahrelang nur dank Kartellabsprachen überhaupt profitabel betrieben werden konnte. Schade eigentlich.  

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08das Fracking in den USA

 
  
    #1359
1
12.03.14 11:37
ist auch nicht das, was sich die Leute erhofft haben. Offenbar gibt es massive Probleme und Anzeichen von Umdenken.
Ein neuer Weg zeichnet sich hierzulande in Düsseldorf ab, wo Siemens das modernste Kraftwerk der Welt baut, mit einem Wirkungsgrad von in toto 85 % (die modernsten Kohlekraftwerke schaffen eben mal 35-40 %). Das Ganze super umweltfreundlich.
Nachzulesen hier:
http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/...erk-der-Zukunft-aus.html

Was die Stahlkonjunktur anbelangt, leidet sie unter dem gedämpften Wachstum der Weltwirtschaft. Aber wenn es gilt, der Deflation zu entrinnen, wird sich die Wirtschaft wieder erholen und das Stahlgeschäft anziehen.

Was SGL anbelangt, bewegen wir uns jetzt auf einem angemessenen Bewertungsniveau. Und zwar ausschließlich mit dem Kerngeschäft -also ohne Carbon und die damit verbundene Kursphantasie und auch ohne jegliche Übernahmephantasie.
Kurioserweise dürfte die Bewertung sogar steigen, wenn SGL das Carbongeschäft wieder fallen lassen würde; in diesem Fall käme es zu erheblichen Einspareffekten, nämlich der Kosten, die zuletzt die Bilanzen verhagelt haben. Nicht dass ich mir wünschte, dass SGL sein Carbongeschäft wieder schmeißt (so wie Daimler), aber seine Abdrift hat SGL zum großen Teil jenem Geschäftsfeld zu verdanken, der einst das große Geld bringen soll.

Schaut man sich Daimler an (das sein Joint Venture mehr oder weniger geschmissen hat),
kann man daran zweifeln. Ich persönlich zweifle indes umgekehrt daran, dass Daimler eine kluge Entscheidung getroffen hat. Ich halte sie für falsch und habe dabei die vielen Fehlentscheidungen im Hinterkopf, die Daimler schon getroffen hat.

Stattdessen erinnere ich mich der mächtigsten Frau in der Industrie Deutschlands, Susanne Klatten. Ihr traue ich ehrlich gesagt mehr Instinkt zu als der Daimler-Führung, weil sie nicht ausschließlich in Shareholder-Value-Kategorien denkt. Wenn diese Frau auf Carbon setzt, dann wird Carbon ein Erfolg. Wetten?

Der Kurs von SGL ist nun charttechnisch ziemlich im Eimer. Ein weiteres Absinken bis 23,- Euro ist einzuplanen. Aber: das wird nicht von Dauer sein, denn:
1. befinden wir uns jetzt auf einem angemessenen Bewertungsviveau, das sich alleine
   aus dem alten Stammgeschäft rechtfertigt.
2. werden die schlechten Zahlen aus 2013 und 2014 zu einem Basiseffekt führen, der
   den Kurs schon bald wieder befeuern wird.
3. werden die Restrukturierungen allmählich Wirkung zeigen und der "Klatten-Effekt"
   zum Vorschein kommen.

Fazit:
Die Lage hat einen Kulminationspunkt erreicht, indem Frau Klatten die faulen Karten schonungslos aufgedeckt hat. Das tut zunächst weh, aber der Lohn dafür wird nicht ausbleiben. Das Risiko nach unten ist nun gering (vermutlich nur noch 1-2 Euro), bei anschließender Chance von gut 30 %.  

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08Mc Kinsey: enorme Zunahme beim Leichtbau

 
  
    #1360
13.03.14 11:57
laut einer Studie der Unternehmensberatung Mc Kinsey, eine in 52 Ländern vertretene Unternehmens- und Strategieberatung mit Deutschland-Sitz in Düsseldorf, "müssen die Autobauer den Anteil von Leichtbauteilen im Fahrzeug bis 2030 von 30 auf 70 Prozent steigern, um die Zunahme des Gewichts durch E-Antrieb und eine effizientere Motorentechnik zu kompensieren. Dadurch entstehe ein neuer Markt für Zulieferer".

So ist es heute in der Südwestpresse " (swp.de) zu lesen. Ferner lesen wir Details über den Rückzug Daimlers aus seinem Carbonfaser-Joint Venture mit dem japanischen Kohlefaserspezialisten Toray, der offenbar doch kein totaler ist. Vermutlich will sich Daimler mit seinem Schritt die Option offenhalten, zu gegebener Zeit mit einem "schnelleren" Partner am Markt zu operieren.

Zitat swp.de:
"Während der Münchner Autobauer BMW bei CFK mit seinem Partner SGL Carbon voran schreitet, zieht sich Daimler aus einem Gemeinschaftsunternehmen für Leichtbauteile zurück. Die Stuttgarter haben, wie berichtet, ihren Anteil an dem Joint Venture mit dem japanischen Kohlefaserspezialisten Toray kürzlich von 44,9 Prozent auf 5 Prozent gesenkt. Trotz des Abbaus der Beteiligung wendet sich der Konzern allerdings nicht von dem Werkstoff ab."

Link zum Artikel:
http://www.ariva.de/forum/...erkte-Chancen-336125?page=54#jumppos1359  

33343 Postings, 2989 Tage RadelfanFallende Carbon-Preise erwartet

 
  
    #1361
1
28.03.14 15:36
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08die Nachricht von den fallenden Carbon-Preisen

 
  
    #1362
2
31.03.14 18:32
schätze ich als außerordentlich positiv ein. Schließlich waren es die hohen Preise, die bislang eine stärkere Verbreitung -zum Beispiel im Fahrzeugbau- vereitelt haben. Wenn die Preise um 90% zurückgegangen sind -wie es vorhergesagt wird- dürfte Aluminium kaum mehr eine Chance haben; schon deswegen nicht, weil Carbonfaserwerkstoffe wesentlich besser formbar sind, als Alu-Bleche.
Aus dieser Sicht sieht auch der Rückzug von Daimler aus der Carbontechnologie als der Flop  aus, als den ich ihn sofort gesehen habe. Umgekehrt wird deutlich, warum BMW (bzw. Frau Klatten bzw. Skion) und VW so sehr auf Carbonwerkstoffe setzen: sie sind der Schlüssel für die Erfüllung der CO2-Normen von morgen.  

752 Postings, 2895 Tage bulls_bSGL Carbon: Noch nicht über den Berg

 
  
    #1363
03.04.14 15:54

zwar schon älter, aber nicht minde interessant

SGL Carbon: Noch nicht über den Berg


 

11 Postings, 1059 Tage LuckyMushroomIn meinem Universum existiert die SGL nicht mehr

 
  
    #1364
03.04.14 20:52

lange.

Wer glaubt denn noch an die Carbon-Blase? Bye Bye SGL. Schön war's mit Dir!

Zeit für Klatten und CO. auf wiedersehen zu sagen...

Disclaimer: Alles hier geschriebene ist nur meine persönliche Meinung. Soll sich jeder sein eigenes Bild machen. Könnte auch sein, dass das Geschriebene hier nur totaler Blödsinn ist. Wie der ganze Aktienmarkt...

 

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08Wer glaubt denn noch an die Carbon-Blase?

 
  
    #1365
1
03.04.14 22:11
Niemand. Schön wär's, aber es gibt (leider) keine "Carbon-Blase". Eher das Gegenteil, wie auch der kürzliche Ausstieg Daimlers aus dieser Technik zeigt. Alle Aktien, deren Zukunft in Carbon liegt, sind deshalb noch billig. Sobald das Thema entdeckt ist, ziehen diese Aktien an und niemand hält es dann noch für möglich, dass sie einmal für so wenig Geld zu kaufen waren.
Eine Mechanik, die so alt ist, wie die Börse. Egal, ich kann warten.

Jetzt auszusteigen, nur weil SGL schlechte Zahlen schreibt (das Stahlgeschäft hat mich sowieso nie interessiert) wäre allerdings das Dümmste, was ich tun könnte. Wenn schon, dann wäre der Ausstieg vor zwei Jahren in Ordnung gegangen. Aber jetzt ist die Katz den Baum rauf.  

11 Postings, 1059 Tage LuckyMushroomKreditwächter malen düsteres Bild für SGL

 
  
    #1366
04.04.14 12:41

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08eigentlich ist das Rating

 
  
    #1367
2
04.04.14 13:28
ein Witz: welche Aktiengesellschaft hat schon solche Ankeraktionäre vorzuweisen? Ich halte es für unvorstellbar, dass Frau Klatten, Skion, BMW, Volkswagen oder Voith Kredite ihres Babys hopps notleidend werden ließen. So gesehen schlägt die Bewertung unmittelbar auf die oben Aufgeführten durch. Eine bessere Bonität als jene kann man aber kaum haben.

Seltsam ist, wie solche Negativ-News immer in genau dem Moment lanciert werden, in dem sich die Aktie ein wenig erholt hat. Methode?  

348 Postings, 856 Tage MarczinVöllig richtig, fuzzie08!

 
  
    #1368
3
08.04.14 12:58
Ich bin seit Kurzem (bei 25 €) investiert und halte die Papiere längere Zeit. Zum einen aus den von dir genannten Gründen und zum anderen, weil ich mich im Bereich CFK sehr gut auskenne und weiß, wie wichtig das know-how ist. Dabei handelt es sich im eine Technik, die man absolut sicher beherrschen muss. Viele argumentieren mit dem billigen China, aber das Argument zieht nicht. Die Chinesen haben sogar mit Spritzgussteilen ihre Probleme, was angesichts des komplexen Fertigungsverfahrens hinsichtlich Parameter fast verständlich ist. Wenn es aber um eine noch kompliziertere Technologie wie die der Verbundwerkstoffe und mechanische Auslegung der Fertigteile geht, kann auf das know-how von SGL nicht verzichtet werden.  

2453 Postings, 831 Tage FD2012SGL - schon Zeit zum Einstieg?

 
  
    #1369
14.04.14 12:52
Marczin: Droht ein weiterer Abstieg? Kurse von 20.00 Euro scheinen aktuell möglich. Würdest Du die für einen 1. Aufbau dieses Papiers dann nutzen und einsteigen? Ggfs. käme bei mir hier ein Rotationswechsel infrage, wobei man die nicht einkommende Dividende (bei SGL) berücksichtigen muss. Deshalb erscheint mir die Abwertung auf 20,00 Euro ca. beim Kurs vorerst angemessen. Analysen setzen ja bekanntlich viel tiefer an; aber das muss man ja nicht übernehmen, oder?    .... Bis bald.  

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08der Kurs könnte noch

 
  
    #1370
14.04.14 13:27
auf knapp unter 21,- Euro, dem Tief vom Juli 2013 fallen. Das hätte in diesem Fall rein technische Gründe. Vermutlich sind auch Short-Player am Werk, die leichtes Spiel haben, da wegen des geringen Freefloats schon kleine Mengen ausreichen. Insoweit spiegelt der Kursverlauf aber die wahren Verhältnisse nicht korrekt wieder.

Bei Erreichen des Juli-Tiefs (oder schon zuvor) dürften die Short-Halter (sofern ich richtig liege) die Seiten wechseln, so dass es zum Short-Squeeze mit entsprechender Kusrexplosion kommt. Ich werde mich daher bei knapp unter 21,- Euro mit Call-Turbos eindecken und die nachfolgende (zunächst rein technische) Erholung, die ich auf gut 15 % taxiere, absurfen. Bei einem Hebel von 10 brächte das 150 %.

Auch Hans Bernecker hat vor kurzem angekündigt, bei passender Gelegenheit (wieder) einzusteigen. Ein passendere Gelegenheit als die oben genannte gibt es wohl kaum.  

2453 Postings, 831 Tage FD2012SGL Carbon, keine direkte Eile, aber ...

 
  
    #1371
14.04.14 15:10
fuzzi08: Danke, bin echt an SGL interessiert. Sehe aber wie Du noch Abwärtspotential. Jetzt haben doch Veränderungen im Vorstand stattgefunden, bzw. die Bilanzen wurden bereinigt - und Kosten werden in hohem Maße abgebaut. Wäre wohl dann mal ein Investment für 2015 - mit Ausgang 2016, oder?  Ärgerlich, die seinerzeit verfügte Streichung der Dividende (sicherlich nicht grundlos, aber dennoch bemerkenswert!).  

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi082015 oder 2016

 
  
    #1372
1
14.04.14 16:50
dürften sich die Zahlen schon wieder bessern, alleine schon wegen der Basiseffekte.
Die Kurse dürften -wie immer- schon weit vorweg laufen. Kurse ziehen meisten nie erst nach guten Zahlen an, sondern oft mitten in den schlechten. Ganz einfach deswegen, weil schlechte Zahlen günstige Basiseffekte bedeuten, also künftig bessere Zahlen. Wer davon profitieren möchte, kauft am besten schon vorher.  

11 Postings, 1059 Tage LuckyMushroomSGL: Ein Leckerbissen für die Bären?

 
  
    #1373
15.04.14 08:27

9270 Postings, 3745 Tage fuzzi08irgendwie erinnert SGL an

 
  
    #1374
15.04.14 10:58
Nordex. Auch die ist nach ständig schlechten News ab 2008 fünf Jahre lang abgestürzt.
Von 40,-bis 7,- (!) Euro. Ab Mitte 2012 ging es nach einem Doppelboden wieder aufwärts.
Fundamental ist SGL allerdings nicht damit zu vergleichen: SGL hat einen Branchenzweig im Köcher, der in wenigen Jahren mit Gold aufgewogen wird; nämlich dann, wenn die Produktionskosten für Carbonwerkstoffe so gesunken sind, dass sie sich in der Massenproduktion durchsetzen.

Ich vermute, dass Carbon dann die Rolle spielen wird, wie sie Aluminium vor 30-40 Jahren gespielt hat. Nur eben mit dem Unterschied, dass Carbon wesentlich mehr aushält. Ein Kotflügel aus Aluminium zB ist nach einem Rempler verbeult und nur schwer reparierbar (Überdehnungsverformung). Ein Kotflügel aus Carbon wird beim selben Rempler zerkratzt, mehr nicht. Bei entsprechender Einwirkung wird er zwar zerspringen; aber auch ein Alu-Teil ist dann nicht mehr zu gebrauchen.
Wenn wir nun berücksichtigen, wie hoch die Stundenlöhne für einen Karosserieausbeuler in einigen Jahren sind, können wir uns vorstellen, wie sich Carbon zu rechnen beginnt. Die Versicherungen werden ihren Teil dazu beitragen: indem sie Autos mit Carbon-Teilen begünstigen (ähnlich wie zB Autos, die unter Dach gehalten werden).

Dazu kommt natürlich die ganze komplexe Energiediskussion. Beim Automobilbau in erster Linie hervorgerufen durch die ständig anziehenden CO2-Vorgaben.
Logischerweise ist die beste Energie die, die erst gar nicht benötigt wird. Energieaufwand im kinetischen Bereich lässt sich bekanntlich am besten durch Verringerung der Massen (Massenträgheit) senken. Folglich werden in Zukunft immer mehr Leicht-Werkstoffe im Automobil- und Flugzeugbau eingesetzt werden. Carbonwerkstoffe werden dann höchste Priorität genießen, wenn die Produktionskosten entsprechend gesenkt sind. Womit ich wieder beim vorigen Absatz wäre.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben