Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 351 1335
Börse 228 640
Talk 39 444
Hot-Stocks 84 251
DAX 47 126

E.ON AG NA

Seite 1 von 1637
neuester Beitrag: 19.01.18 08:32
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 40918
neuester Beitrag: 19.01.18 08:32 von: Käpten Leser gesamt: 4775463
davon Heute: 2524
bewertet mit 81 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1635 | 1636 | 1637 | 1637  Weiter  

445 Postings, 3871 Tage DerBergRuftE.ON AG NA

 
  
    #1
81
05.08.08 14:42
Nach dem 1:3 Aktiensplit ist E.on nun mit neuem Kursniveau und neuer Kennzeichnung (ENAG99) wieder im Dax gelistet!  
-----------
friss meine shorts, ich geh long
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1635 | 1636 | 1637 | 1637  Weiter  
40892 Postings ausgeblendet.

16 Postings, 2739 Tage mberndDie Analysten

 
  
    #40894
5
18.01.18 11:10
Ja, ja die Analysten. Wer auf deren Meinung scharf ist, sollte bedenken dass dieses Wort mit „Anal“ beginnt. Wenn auch nur ein Analyst seiner eigenen Analyse Glauben schenken würde, was dann? Wäre er noch Analyst oder würde er schon auf seiner Privatinsel am Strand liegen und sich von barbusigen Blondinen den Champagner bringen lassen?  

40 Postings, 6 Tage HonigblumeKlabusterbeer

 
  
    #40895
4
18.01.18 11:17
Die so genannten Analysten sind häufig Leute mit mangelhaften Schulabschluss. Keiner der Analysten hat beim Spinn Off von Eon die Uniper Aktie bei  25,0 bis 26,00 ? gesehen.Energie ist eine physikalische Größe die in der Technik,Chemi,Haushalt usw eine zentrale Rolle spielt.Wer glaubt man kann auf die Energieerzeuger und Verteiler getrost verzichten,der sollte sich überlegen ob er zu hause bei Kerzenschein in den Fernseher schaut,der kein Bild sendet.  

89 Postings, 46 Tage KlabusterbeereHonigblume

 
  
    #40896
18.01.18 11:23
Da geb ich Dir absolut recht, so sehe ich das auch.  

40 Postings, 6 Tage HonigblumeUnd das aufladen

 
  
    #40897
18.01.18 11:24
der Smartphones funktioniert auch nicht mehr. Könnte man ja mit Solarzellen aufladen.Die werden aber auch mit Energie hergestellt.  

40 Postings, 6 Tage HonigblumeWo ist unser Freund Fridhelmpfusch?

 
  
    #40898
3
18.01.18 11:37
Ich brauche dringend die Intraday Daten von Eon. Ich frage mal in der Klinik an ob sie ihn für 2 bis 3 Stunden vom  Kartoffeln schälen freistellen.  

316 Postings, 1772 Tage hasenzahn22@Hinigblume

 
  
    #40899
18.01.18 12:40
sehr, wirklich sehr naiv! nur weil Strom benötigt wird steigt noch lange der Kurs von Eon nicht an! völlig unabhängig voneinander, da den Kurs/die Richtung andere (Banken) bestimmen! Das ein Kurs in irgendeiner Form von guten Zahlen abhängt, ist ebenfalls naiv gedacht!

Aber so ist es wieder, ihr gibt Euch damit Hoffnung und Mut und baut Euch kurzfristig damit auf! Das sieht man allerdings nicht im Depot, nur zur Info!

Meine Meinung!  

611 Postings, 3143 Tage ParadiseBird8,83 ? derzeit

 
  
    #40900
1
18.01.18 12:43
Sieht für mich unbefriedigend aus. Give me more please!  

1871 Postings, 702 Tage poolbayLöschung

 
  
    #40901
18.01.18 12:49

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 18.01.18 13:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet - Zudem Spam.

 

 

40 Postings, 6 Tage HonigblumeHasenzahn22

 
  
    #40902
2
18.01.18 13:52
Habe ich das irgendwo behauptet? Ich habe auf die Aussage von Poolbay abgehoben.
"Keinerlei Zukunft" Ich denke bei meiner Anlage nicht in Qartalen. Die Investitionen eines Unternehmens in die Zukunft sind für mich ausschlaggebend. Und ist dass das Investment nicht zyklisch ist . Wer ein Portfolio von 5 bis 10 Aktien hat und dabei kein Klumpenrisiko eingeht, der hat damit kein Problem wenn der Kurs einer Aktie längere Zeit schwächelt. Er bekommt schließlich  ja noch jedes Jahr Dividende. Man kann dann getrost abwarten bis der Kurs sich wieder stabilisiert. Anleger mit diesem Anspruch als naiv zu bezeichnen ist doch etwas weit hergeholt. Ich gehöre zu den Anlegern die 2010 schon bei Ein investiert waren. Also vor Fukuschima. Politische Entscheidungen sind dabei nie voraussehbar. Eon  galt damals quasi als Rentenpapier wie auch RWE. Wann der richtige Zeitpunkt ist um in eine Aktie einzusteigen, das kann Dir nicht mal der Papst sagen.
Ich wünsche Dir trotzdem,das Du bei Deinen Investments immer die richtigen Aktien erwirbst.  

40 Postings, 6 Tage HonigblumeHasenzahn22

 
  
    #40903
1
18.01.18 14:06
Wenn ich Käpten zur Geduld aufgerufen habe, so bin ich davon ausgegangen dass er Aktien hält. Wenn sich jedoch calls gekauft hat ist ihm nicht zu helfen. Es ist schließlich eine Wette wobei die Bank ob Call oder Put dabei immer einen guten Schnitt macht.  

106 Postings, 43 Tage mino69All In

 
  
    #40904
18.01.18 14:56
Gut, wenn man All In geht und dann auch noch OS mit dabei hat muss man sehr sehr sicher sein. Bzw. Kristallkugel..

Wie ich bereits sagte, letztes Jahr im Januar sah das noch anders aus...das war das Eon Jahr, dafür danke ich der Aktie...
 

33 Postings, 758 Tage ExxprofiBlackrock hat leicht zugekauft

 
  
    #40905
18.01.18 15:11
Die Kursentwicklung ist natürlich enttäuschend und aus technischer Sicht ist der Weg nach unten frei, könnte aber auch eine Bärenfalle sein. Positiv die DGAP, dass Blackrock leicht aufgestockt hat. Von solchen Marktteilnehmern werden die Kurse gemacht, nicht von P*, B* oder F*.  

89 Postings, 46 Tage KlabusterbeereLangfristige Perspektive ist interessant

 
  
    #40906
4
18.01.18 15:24
Jetzt nicht kirre machen lassen wegen der Schwächephase im Energiesektor.
Auch wenn das jetzt schon seit etwa 2 Monaten so geht, so ist das aus langfristiger Perspektive eine Mini-Zeitraum.
Aktuell überwiegt einfach die schlechte Stimmung. Ebenfalls die etwas unambitioniert wirkende Politk.
Die Fakten jedenfalls sind, dass Energie heute, morgen und auch in Zukunft immer benötigt wird.
Eher mehr als weniger.
Und wichtig ist hier auch der Wandel. Es kommt nicht mehr nur drauf an in wenigen Großkraftwerken den Strom zu erzeugen, das war jetzt ein paar Jahrzehnte so der Fall.
Die Energieerzeugung geht immer mehr in Richtung dezentraler Erzeugung, verschiedenste Quellen, kleinere Einheiten der Erzeugung, schwankende Erzeugung, schwankender Verbrauch.
Und damit einhergehend die Notwendigkeit für deutlich mehr Steuerungsintelligenz und Regelfähigkeit.
Und das hat E.ON eben erkannt.
Sowas wirkt sich in Jahren aus, nicht in Tagen oder Wochen. Dann aber nachhaltig.
Was bringen uns kurzfristige Kursfeuerwerke.

Den richtigen Ein- und Ausstiegspunkt trieft man nie, daher bringt es nicht zu lammentieren "hätte ich nur...". Damit quält man sich unnötigerweise nur selbst.

Blackrock hat nun den Anteil an E.ON von 7,21% auf 7,34% erhöht und hält 'ne ordentliche Menge an E.ON-Aktien. Dass nenn ich doch mal ein Bekenntnis zu E.ON.
Man darf durchaus davon ausgehen, dass die wissen was die tun. Und solche Fonds wechseln die Aktien nicht alle paar Tage wie andere die Unterhosen. Die haben langfristige Perspektiven.

 

6559 Postings, 1828 Tage BÜRSCHENBayern will sich nageblich von E-on trennen

 
  
    #40907
18.01.18 15:59
Besitzt so 1,45 % an E-ön Aktien. Ein Schelm wer böses dabei Denkt !  

106 Postings, 43 Tage mino69Unterschiede treffen aufeinander

 
  
    #40908
1
18.01.18 17:43
Zur allgemeinen Diskussion fällt mir da spontan etwas ein...

Die Reaktion auf Kursbewegungen fällt natürlich so unterschiedlich aus weil man unterschiedliche Strategien verfolgt etc.

Ich habe zB zwei Portfolios. In das eine lege ich mir zB Aktien von denen ich langfristig überzeugt bin...das betreibe ich jetzt schon seit einigen Jahren...solange es keine Extremen Ausreisser gibt lass ich alles laufen. Bei den Aktien da drin ist mir die kurzfristige Entwicklung relativ schnubbe..

In meinem anderen Portfolio zocke ich...um mir damit paar schöne Sachen zu gönnen.
Wenn ich hier Ultra kurze Optionsscheine reinlege interessiert mich natürlich brennend die Tagesperformance...hier kannst Du ein Prozent Kursentwicklung um das zehnfache hebeln...

nach unter wie nach oben :-P

Das ist natürlich Stress, jeden Tag ein extremes emotionales Auf und Ab...Je mehr Du Geld reinlegst desto stressiger wird's. Wenn man hier Gewinne macht finde ich sollte man das Geld für schöne Sachen (Motorrad, Urlaub, Luxus o. w. a. i. zB auch Geschenke für die bessere Hälfte :-) ausgeben)

Meine Meinung  

106 Postings, 43 Tage mino69@Klabuster

 
  
    #40909
1
18.01.18 17:53
Dass Blackrock seinen Anteil aufgestockt hat finde ich ist eine Ansage für den Markt.

Und finde ich trägt auch zur Vertrauensbildung bei.  

453 Postings, 1414 Tage Dr. OetkerWeg

 
  
    #40910
18.01.18 18:08
nach unten frei. Mal gespammt wann wir die 7 Euro wieder sehen. Die Dividende wurde ja auch saftig gekürzt, aber dieses Jahr soll sie wieder erhöht werden. Ich schaue dem Treiben noch etwas zu bevor ich einkaufe.  

89 Postings, 46 Tage Klabusterbeere@mino69: da geb ich Dir absolut recht!

 
  
    #40911
18.01.18 18:49
Das hast Du gut zusammengefasst! Kann ich zu 100% so unterschreiben!  

66 Postings, 1179 Tage LenovoKrisenaktie

 
  
    #40912
18.01.18 20:04
Hallo,

so langsam versuche ich auch mehr auf defensive Aktien umzuschichten. Bei EON bin ich allerdings vorsichtig: Auch Versorger müssen in der Krise mit sinkenden Umsätzen und Gewinnen rechnen. Bei einer Eigenkapitalquote von... ehm... ~0, wenn ich richtig informiert bin, kann die Aktie ganz schnell abschmieren.

Daher: erst mal nur ne kleine Position und abwarten.

Auch die Transaktionen von Blackrock würde ich nicht überbewerten. Die kaufen und verkaufen alle naselang und zwar alles was in den einschlägigen Indizes vertreten ist.

Ich liebäugele zur Zeit mit der Telekom. Eigenkapitalquote auch bloß 20% aber mit der saftigen Dividende, kommt man hoffentlich durch die nächste Rezession.

Außerdem auf meiner Krisenliste:
 o Nestle
 o Unilever
 o Reckit Benckiser

Da möchte ich allerdings erst mal die Euroentwicklung abwarten :-)

Was habt ihr noch auf dem Schirm?  

106 Postings, 43 Tage mino69Lenovo

 
  
    #40913
18.01.18 20:35
Nestle und Unilever sind der Safe haven, die bieten alles von der Wiege bis zur Bare an! Dazwischen eine Bifi, aber glaube Unilever hat die Marke verkauft :-)

Energieversorger werden ihren Weg machen, nicht wie in alten Zeiten aber trotzdem solide! Und sind derzeit auf mittelfristige Zeit eher unterbewertet!

Ich achte derzeit auf die Entwicklung des Gesamtmarktes!

 

891 Postings, 371 Tage KäptenCall

 
  
    #40914
18.01.18 21:16
Hab ich zusätzlich rein gelegt zu meinen Aktien hab ich letztes Jahr mit Lufthansa genauso gemacht wer mich aus dem Forum kennt
Ich hab auch kein Stress da die Aktie erst ca 2 % vom Kaufkurs gefallen ist und wie die vorschreibet schon geschrieben haben den tiefsten Kurs findet man meistens nicht
Ich glaube halt an die Story von Eon
Die Scheine laufen noch einige Monate
Glaube auch an ein neues Allzeithoch im DAX
Bei Eon werden wir dann auch bessere Zeiten sehen sobald der Kurs wieder steigt und Richtung 10? marschiert wollen wieder die Lemminge rein  

106 Postings, 43 Tage mino69Käpten

 
  
    #40915
1
18.01.18 21:29
So muss es auch sein, genau so habe ich es letztes Jahr auch gemacht! Geglaubt an den Titel und (fast) All In! Bei allen Rückschlägen die Entscheidung überdacht und daran festgehalten aus Überzeugung! Im Zockerdepot 398% Gewinn! :-) Frage mich nicht nach dem Volumen.. :-)

Für ein Essen in kleiner Runde hat es mindestens gereicht, und für manch anderes auch :-) :-)

Letztes Jahr könnte man einfach SwingTraden

E.on ich Danke Dir

Und jetzt wieder auf die Zukunft konzentrieren..  

3730 Postings, 3337 Tage pepaskHatte für EON mal ganz gut ausgesehen

 
  
    #40916
2
19.01.18 00:22
aber das war ein voreiliger Trugschluss.
Die Führung ist von Mutti's Energiewende verblendet worden und hat in die Zukunft orientiert was jedoch im Rückblick ein Fehler war da noch nicht die endgültige Entscheidung der Politiker feststand.
Für die ferne Zukunft ja aber gegenwärtig nicht, vielleicht in 10 bis 20 Jahren.
RWE ist da besser aufgestellt und fährt zweigleisig.
Bleibt nur zu hoffen dass der Kurs nicht völlig abstürzt.

In der Ruhe liegt die Kraft.

 

6559 Postings, 1828 Tage BÜRSCHENMino69

 
  
    #40917
1
19.01.18 08:28
Die Aktie ist meiner Meinung nach zwischen 8 und 9 Euro mehr als gut bezahlt !
Eine 10 Euro und mehr sehe ich bei den Aussichten im Moment nicht !  

891 Postings, 371 Tage KäptenEon

 
  
    #40918
1
19.01.18 08:32
hat meiner Meinung nach kein Fehler gemacht
Sie sind weltweit Marktführer in Erneuerbare Energie und werden weiter ihre Position ausbauen
Wer weiß was die Politik so macht heute so morgen oh Gott wir müssen was für das Weltklima machen
Sofort CO2 stoppen blabla......das weiß keiner heute
In Kohle kann ich nicht wachsen das geht irgendwann zu Ende und muss ersetzt werden
Wind Sonne Wasser.....ist immer da und ich gehe auch fest davon aus das mehr Energie in Zukunft gebraucht wird
Das was sich Eon aufgebaut hat fängt an Früchte zu tragen und ist nachhaltig und Quasi Risiko frei
Heißt sichere Gewinne Jahr für Jahr mit Aussicht auf Wachstum
Sehe ich übrigens nicht bei den Autowerten.....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1635 | 1636 | 1637 | 1637  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben