Royal Bank of Scotland

Seite 1 von 250
neuester Beitrag: 23.03.14 20:19
eröffnet am: 07.10.08 11:54 von: Happy End Anzahl Beiträge: 6227
neuester Beitrag: 23.03.14 20:19 von: Mehr Wisse. Leser gesamt: 757248
davon Heute: 38
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
248 | 249 | 250 | 250  Weiter  

89743 Postings, 4852 Tage Happy EndRoyal Bank of Scotland

 
  
    #1
45
07.10.08 11:54

 

LONDON (dpa-AFX) - Marktgerüchte über angebliche Liquiditätsengpässe führender britischer Banken haben am Dienstag zu einem neuen massiven Kurseinbruch bei den Aktien der Branche geführt. Besonders stark waren die Papiere der Royal Bank of Scotland Group (Profil) betroffen.

Quelle; http://www.ariva.de/...hen_Bankenwerten_nach_Marktgeruechten_n2764250

Kurs

 Alle Handelsplätze, Times & Sales >> 

LetzterVortagUmsatzVeränderung
1,40 €2,36 €5.995 €-40,68%

-----------
Countdown zum Klassenerhalt: P minus 24
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
248 | 249 | 250 | 250  Weiter  
6201 Postings ausgeblendet.

672 Postings, 1963 Tage Leverage1Royal Bank of Scotland

 
  
    #6204
1
19.09.13 17:48
Recht ruhig hier geworden, in letzter Zeit hat der Wert mehr oder weniger ziemlich unspektakulär wieder Boden gut machen können.
Bin gespannt wie die Entwicklung in den nächsten Monaten weiter geht, vielleicht tut sich hier auch bald was wenn der Staat hier auch erste anstalten macht seine Anteile zu reduzieren?

Leverage  

152 Postings, 994 Tage LLv34_Mikawenig los... leider

 
  
    #6205
3
24.09.13 10:56

Ich hab das Ding seit 2010 oder Anfang 2011 im Depot. Damals in Österreich noch Kestfrei... deswegen sitze ich auch wie ein Guru auf meinen Depotleichen. Hab zwischenzeitlich 50% Miese und mehr ertragen müssen, bin jetzt aber nur noch ca 15% vom grünen Vorzeichen entfernt. Insofern bleibt das Ding noch liegen und wird mir irgendwann hoffentlich eine große steuerfreie Freude bereiten.

lG, ich

 

672 Postings, 1963 Tage Leverage1Royal Bank of Scotland

 
  
    #6206
2
24.09.13 21:02
Na ja, wäre ja nicht der erste Wert der zu einem interessanten Wert mutieren konnte mit der Zeit, zumindest aus meiner Sicht.

http://www.ariva.de/news/...orsair-will-315-RBS-Filialen-kaufen-47804

In letzter Zeit wurde sehr viel dreckige Wäsche gewaschen, aber das betrifft ja eher die Vergangenheit...
Meiner Meinung nach wurden aber in letzter Zeit auch einige Sachen ins Rollen gebracht die den Wert einigermaßen im ruhigen Fahrwasser gelassen haben. Ich sehe hier für mich auch weiterhin Potential, und das nicht nur wegen den Filialen :-)

Leverage  

4854 Postings, 3254 Tage krauty77Bad und good bank... Aufspaltung

 
  
    #6207
1
23.10.13 06:23
in den nächsten Wochen soll entschieden werden.
Mich beruhigt der Aktienanteil des britischen Staates. Der Steuerzähler ist an steigenden Kursen interessiert.  

672 Postings, 1963 Tage Leverage1RBS

 
  
    #6208
3
23.10.13 16:08
Der Kursverlauf ist auf jeden Fall sehr erheiternd, anscheinend werden sämtliche Schrottpapiere ausgebucht und trotzdem fällt der Kurs :-)
Aus meiner Sicht ist hier abwarten und Tee trinken gefragt, der letzte Schritt nach unten wurde mit relativ wenigen Stücken realisiert wenn ich das richtig gesehen habe.
@#6207, der Staat wird sich wohl kaum die Butter vom Brot klauen lassen denke ich...

Leverage  

170 Postings, 1141 Tage Bingo DaddyEs gibt

 
  
    #6209
23.10.13 17:13
da verschiedene Sachen die meiner Meinung nach für die Rbs als Erhaltung sprechen

Der Staat will nach Möglichkeit Geld verdienen .D.h. vermutlich irgendwann ein höherer Kurs
Der Staat will vermutlich bei der Bank keine Arbeitslosen schaffen.Die Er verschuldet hat.
Der Staat würde unheimlich gerne dauerhaft bei Banken und Firmen in Zukunft Steuern kassieren.

Für mich ist interessant ,wie ist die Zukunft bzw das Geschäftsmodell mit Gewinnaussichten auf Dauer .

Die Politiker wollen komischerweise immer wieder gewählt werden
In eine Bad Bank Auslagerung kann ein Vorteil aber auch ein Nachteil sein.
Kommt darauf an wie es umgesetzt wird und was die Kosten wären.



 

3809 Postings, 782 Tage TrinkfixDas sollte dem Kurs helfen:

 
  
    #6210
1
01.11.13 11:38

672 Postings, 1963 Tage Leverage1Royal Bank of Scotland

 
  
    #6211
2
04.11.13 10:03
Das denke ich auch, dieses auf und ab ist mehr als interessant. Der Wert wird immer wieder hoch gezogen und fällt dann meist signifikant runter in kurzer Zeit, zumindest stellt sich das aus meiner Sicht so dar.
Sehe das Ganze jetzt mal entspannt :-) durch diese Geschichte mit der Bad Bank kann die RBS in naher Zukunft evtl wieder wesentlich besser agieren auf dem Finanzmarkt allgemein.
Mal schauen wo wir 2014 stehen...

Leverage  

170 Postings, 1141 Tage Bingo DaddyIch sage

 
  
    #6212
1
04.11.13 10:41
es mal so.
Die Fakten zur Umsetzung sind jetzt bekannt.Das sollte alles im Kurs drin sein.
Die Rbs könnte uns irgendwann auch mal positiv überraschen ??
Was mich am meisten interessieren würde.Was bleibt von der rbs von früher übrig und
ist in Zukunft ein Geschäftsmodell vorhanden,das Gewinne einspielt und diese steigern kann.
 

672 Postings, 1963 Tage Leverage1RBS

 
  
    #6213
3
06.11.13 17:52
Denke mal da wird im Moment die Kohle hin und her geschaufelt, anders kann ich mir den Kursverlauf im Moment nicht erklären.
Es sind auch teilweise nur sehr geringe Stückzahlen die diese Abschläge in Gang gebracht haben, aber wer weiss wo wir nächstes Jahr stehen werden :-)

Leverage  

170 Postings, 1141 Tage Bingo DaddyVielleicht

 
  
    #6214
1
06.11.13 19:43
denken wir auch zuviel und die Aktie ist einfach nicht im Fokus mehr bzw in Mode.
Die Leute glauben das vielleicht woanders jetzt das Geld verdient wird.


Die Rbs ist bei jedem Bankskandal meist dabei und muß Strafe zahlen.
Das macht auf Dauer auch nicht sympathisch.

keine Kauf bzw Verkauf Empfehlung  

672 Postings, 1963 Tage Leverage1RBS

 
  
    #6215
2
07.11.13 18:01
Na ja, dann dürfte die Deutsche Bank wohl nicht da stehen wo sie jetzt steht vom Kurs her :-)
Ansonsten, hier wird mit relativ kleinen Stückzahlen viel bewegt aus meiner Sicht. Vielleicht wurden auch einige Stopp-Los gerissen, um die 4 Euro wäre eine schöne Grenze, damit hat wohl aber niemand gerechnet dass es dann gleich drunter geht wieder...

Leverage  

57 Postings, 264 Tage Geier262RBS ist dafür verantwortlich, daß MAX BAHR...

 
  
    #6216
2
17.11.13 01:37
...nicht gerettet wird!  Das Management von dem Verein sollte sich schämen!
Ich kann nur davon abraten, sich mit diesen Aktien die Finger schmutzig zu machen!!!

Keine Empfehlung, nur meine Meinung!  

572 Postings, 2540 Tage VerlustmitnahmenHaaaaallo!

 
  
    #6217
28.01.14 20:42
Seit über 2 Monaten kein Posting im Thread?! Bin nur noch ich hier drin? Sonst noch wer?
RBS ist bei mir im Depot die am schlechtesten performende Aktie. Dabei hängt die seit fast 2 Jahren da rum.  

170 Postings, 1141 Tage Bingo DaddyWas

 
  
    #6218
29.01.14 11:01
mich bei der Rbs seit Jahren stört.
Es kommen immer noch weitere Strafzahlungen bzw Rücklagen für Strafen ans Tageslicht.
Das darf so nicht dauerhaft weiter gehen.Lloyds ist da schon viel weiter.
Habe keine Ahnung ob es im Augenblick der Anfnag von Ende oder der Beginn einer
neuen Bank ist.Man wird jedes Jahr aufs andere vertröstet.
Bin mal gespannt was da in einigen Jahren dabei rauskommt ?
 

861 Postings, 2067 Tage Mehr WissenRBS: Strafzahlungen ohne Ende?

 
  
    #6219
21.02.14 11:35
Ja, tatsächlich scheint es kein Ende zu geben mit den überaus bedrückenden Meldungen aus der Royal Bank of Scotland.

Oder vielleicht doch? Eines jedenfalls ist für mich erkennbar: die jetzige Führung geht konsequent der Weg des Abbaus von Großmannssucht. Investmentbanking wird m.E. stark geschrumpft. Ein erster (noch kleiner) Beleg dafür ist, dass RBS das sog. Zertifikate-geschäft verkauft. Dieses ist ein beliebter Tummelplatz für schneidige Investmentbanker im Lebensalter von unter 30. USA-Geschäft wird wohl auch praktisch auf Null gefahren. In Asien wird ebenfalls geschrumpft.

Ich würde mich der Meinung der Analysten anschließen und derzeit (noch) auch auf "hold" plädieren.  

861 Postings, 2067 Tage Mehr WissenRBS: Investor Relation Marathon

 
  
    #6220
22.02.14 18:49
Kommende Woche:
Geschäftsjahreszahlen kommen am
27. Februar um 08:01 Uhr deutscher Zeit. Um 10:00 Uhr dann die Telefonkonferenz mit Analysten. Um 15:00 Uhr eine weitere Telefonkonferenz mit Aussagen zu "strategischen" RBS-Zielen. Ich gehe davon aus, das wir dann erfahren, wo RBS weiter abbauen und reorganisieren will.
 

572 Postings, 2540 Tage VerlustmitnahmenGenug

 
  
    #6221
27.02.14 18:29
Jetzt einen Verkaufsauftrag eingestellt. Nach über 2 Jahren steige ich nun wieder aus und trenne mich von der Aktie, die in meinem Depot am schlechtesten dasteht. Weg damit. Und Tschüüüüß.  

23 Postings, 1859 Tage Christian Ahnungslo.Schade

 
  
    #6222
28.02.14 09:36
Ist leider wirklich nicht so erfreulich wie die Aktie über die letzten Monate immer wieder schwankt. Die RBS hat wohl noch einen langen Weg vor sich. Bin auch schon relativ lange dabei, habe mich gestern morgen nach den Nachrichten aber auch erstmal von der Hälfte meiner RBS Aktien getrennt. Auf Sicht glaube ich aber dennoch daran, dass die Bank den wirtschaftlichen Turnaround schafft. Denke aber dass es demnächst erstmal wieder einen guten Wiedereinstiegspunkt geben wird.  

861 Postings, 2067 Tage Mehr WissenRBS: in fünf Jahren nicht wiederzuerkennen?

 
  
    #6223
2
05.03.14 10:11
Ich gehe davon aus, dass die drastischen Maßnahmen, um wieder auf einen grünen Zweig zu kommen, RBS fünf Jahre in Anspruch nehmen werden. Dann, wenn alles so läuft, wie es sich die jetzige RBS-Führung vorgenommen hat, wird die Bank ein mittelgroßes und profitables Unternehmen.

Welcher Ballast wird abgeworfen?
Erstens das übergroße US-Geschäft = bereits teilweise erfolgt und kurz davor.
Zweitens das überdimensionierte Investmentbanking.
Drittens nimmt sich der RBS-Chef Ross McEwan die EDV-Systeme vor. Die wird er schrumpfen.
Dann wird es zum kräftigem Arbeitsplatzabbau kommen.
Alle Beteiligungen, sofern sie noch bestehen, werden „auf den Prüfstand gestellt“ – und möglichst verkauft. So wie vor ein paar Tagen die Restbeteiligung am Versicherer Direct Line. Damit soll und muss das Eigenkapital gestärkt werden. Denn die sog. Kernkapitalquote liegt nur noch bei 8,6 Prozent. RBS kaufen diejenigen, die heiß spekulieren wollen und ein Nervenkostüm aus Stahl haben.
 

672 Postings, 1963 Tage Leverage1Royal Bank of Scotland

 
  
    #6224
11.03.14 17:28
Na ja, was diese Bank immer wieder "zurück geworfen" hat, waren diverse Skandale aus meiner Sicht.
Theoretisch waren sie so gesehen ja wieder schneller auf dem Dampfer wie die BOI z.B., dort dürfte sowas wie ein Re-Split auch nochmal anstehen evtl.
Vielleicht nutzen auch einige Anleger das up and down von diesem Wert, betrachtet man die letzten Monate wäre das nicht so abwegig :-)
5 Jahre sind eine lange Zeit, wenn bis dahin das Fundament steht, dürfte der Wert bereits deutlich höher sein als heute, meiner Meinung nach zumindest...

Leverage  

861 Postings, 2067 Tage Mehr WissenRBS kommt in diesem Jahr auf keinen grünen Zweig

 
  
    #6225
14.03.14 10:54
Die Ratingagentur Standard & Poors hat vor ein paar Tagen ihre Meinung zu den Banken in Großbritannien geäussert. S&P geht generell davon aus, dass die Gewinne in diesem Jahr tatsächlich gesteigert werden können. Aber dass die Kosten der Restrukturierung, Regulierung und staatlicher Überwachung die besseren Gewinne wegfressen werden. Hinzu kämen auch über das Jahr 2014 hinaus Belastungen aus Rechtsstreits und Kontroversen mit Verbraucherverbänden.

S&P geht bezüglich RBS davon aus, dass RBS weiter in Verlusten bleibt.
 

861 Postings, 2067 Tage Mehr WissenRBS: es kam noch dicker...

 
  
    #6226
1
14.03.14 11:17
... denn die Ratingagentur Moody's setzte die Bonitätsnoten der RBS vorgestern (weiter) herab. Zugleich gab Moody’s die „Warnung“, dass die jetzige Benotung Baa1 nochmals gesenkt werden könne. Moody’s meint, dass RBS nur „begrenzte finanzielle Flexibilität“ hat, das Restrukturierungsprogramm zu stemmen.
 

861 Postings, 2067 Tage Mehr WissenKeine gute Woche für RBS

 
  
    #6227
23.03.14 20:19
Die letzte Woche brachte für RBS keinen positiven newsflow:

In New York wurde eine weitere Schadenersatzklage eingereicht. Es geht um rund 290 Millionen Dollar, die das US-Finanzunternehmen Assured von RBS einklagen will.

In London wurde RBS seitens der Analysten von Barclays Capital auf "neutral" herabgestuft. Deren 12-Monats-Kursziel ist 300 pence.
Ebenfalls in London empfiehlt das Researchbüro Investec, RBS zu meiden. Und dies, obwohl Investec nicht mehr "sell", sondern "hold" für RBS vergibt.

Die Researcher bei Espirito Santo setzten ihr 12-Monats-Kursziel auf 320 pence herab.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
248 | 249 | 250 | 250  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0risk0fun, BigSpender, Guntram2010, fliege77, Ihrefelder, kiiwii, Lumberjack77, Palaimon, rüganer, vega2000