Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 37 198
Talk 18 102
Börse 15 69
Hot-Stocks 4 27
Rohstoffe 6 18

Royal Bank of Scotland

Seite 1 von 250
neuester Beitrag: 30.09.14 20:15
eröffnet am: 07.10.08 11:54 von: Happy End Anzahl Beiträge: 6241
neuester Beitrag: 30.09.14 20:15 von: Leverage1 Leser gesamt: 776300
davon Heute: 38
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
248 | 249 | 250 | 250  Weiter  

92498 Postings, 5036 Tage Happy EndRoyal Bank of Scotland

 
  
    #1
45
07.10.08 11:54

 

LONDON (dpa-AFX) - Marktgerüchte über angebliche Liquiditätsengpässe führender britischer Banken haben am Dienstag zu einem neuen massiven Kurseinbruch bei den Aktien der Branche geführt. Besonders stark waren die Papiere der Royal Bank of Scotland Group (Profil) betroffen.

Quelle; http://www.ariva.de/...hen_Bankenwerten_nach_Marktgeruechten_n2764250

Kurs

 Alle Handelsplätze, Times & Sales >> 

LetzterVortagUmsatzVeränderung
1,40 €2,36 €5.995 €-40,68%

-----------
Countdown zum Klassenerhalt: P minus 24
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
248 | 249 | 250 | 250  Weiter  
6215 Postings ausgeblendet.

640 Postings, 2724 Tage VerlustmitnahmenHaaaaallo!

 
  
    #6217
28.01.14 20:42
Seit über 2 Monaten kein Posting im Thread?! Bin nur noch ich hier drin? Sonst noch wer?
RBS ist bei mir im Depot die am schlechtesten performende Aktie. Dabei hängt die seit fast 2 Jahren da rum.  

213 Postings, 1325 Tage Bingo DaddyWas

 
  
    #6218
29.01.14 11:01
mich bei der Rbs seit Jahren stört.
Es kommen immer noch weitere Strafzahlungen bzw Rücklagen für Strafen ans Tageslicht.
Das darf so nicht dauerhaft weiter gehen.Lloyds ist da schon viel weiter.
Habe keine Ahnung ob es im Augenblick der Anfnag von Ende oder der Beginn einer
neuen Bank ist.Man wird jedes Jahr aufs andere vertröstet.
Bin mal gespannt was da in einigen Jahren dabei rauskommt ?
 

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenRBS: Strafzahlungen ohne Ende?

 
  
    #6219
21.02.14 11:35
Ja, tatsächlich scheint es kein Ende zu geben mit den überaus bedrückenden Meldungen aus der Royal Bank of Scotland.

Oder vielleicht doch? Eines jedenfalls ist für mich erkennbar: die jetzige Führung geht konsequent der Weg des Abbaus von Großmannssucht. Investmentbanking wird m.E. stark geschrumpft. Ein erster (noch kleiner) Beleg dafür ist, dass RBS das sog. Zertifikate-geschäft verkauft. Dieses ist ein beliebter Tummelplatz für schneidige Investmentbanker im Lebensalter von unter 30. USA-Geschäft wird wohl auch praktisch auf Null gefahren. In Asien wird ebenfalls geschrumpft.

Ich würde mich der Meinung der Analysten anschließen und derzeit (noch) auch auf "hold" plädieren.  

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenRBS: Investor Relation Marathon

 
  
    #6220
22.02.14 18:49
Kommende Woche:
Geschäftsjahreszahlen kommen am
27. Februar um 08:01 Uhr deutscher Zeit. Um 10:00 Uhr dann die Telefonkonferenz mit Analysten. Um 15:00 Uhr eine weitere Telefonkonferenz mit Aussagen zu "strategischen" RBS-Zielen. Ich gehe davon aus, das wir dann erfahren, wo RBS weiter abbauen und reorganisieren will.
 

640 Postings, 2724 Tage VerlustmitnahmenGenug

 
  
    #6221
27.02.14 18:29
Jetzt einen Verkaufsauftrag eingestellt. Nach über 2 Jahren steige ich nun wieder aus und trenne mich von der Aktie, die in meinem Depot am schlechtesten dasteht. Weg damit. Und Tschüüüüß.  

23 Postings, 2043 Tage Christian Ahnungslo.Schade

 
  
    #6222
28.02.14 09:36
Ist leider wirklich nicht so erfreulich wie die Aktie über die letzten Monate immer wieder schwankt. Die RBS hat wohl noch einen langen Weg vor sich. Bin auch schon relativ lange dabei, habe mich gestern morgen nach den Nachrichten aber auch erstmal von der Hälfte meiner RBS Aktien getrennt. Auf Sicht glaube ich aber dennoch daran, dass die Bank den wirtschaftlichen Turnaround schafft. Denke aber dass es demnächst erstmal wieder einen guten Wiedereinstiegspunkt geben wird.  

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenRBS: in fünf Jahren nicht wiederzuerkennen?

 
  
    #6223
2
05.03.14 10:11
Ich gehe davon aus, dass die drastischen Maßnahmen, um wieder auf einen grünen Zweig zu kommen, RBS fünf Jahre in Anspruch nehmen werden. Dann, wenn alles so läuft, wie es sich die jetzige RBS-Führung vorgenommen hat, wird die Bank ein mittelgroßes und profitables Unternehmen.

Welcher Ballast wird abgeworfen?
Erstens das übergroße US-Geschäft = bereits teilweise erfolgt und kurz davor.
Zweitens das überdimensionierte Investmentbanking.
Drittens nimmt sich der RBS-Chef Ross McEwan die EDV-Systeme vor. Die wird er schrumpfen.
Dann wird es zum kräftigem Arbeitsplatzabbau kommen.
Alle Beteiligungen, sofern sie noch bestehen, werden ?auf den Prüfstand gestellt? ? und möglichst verkauft. So wie vor ein paar Tagen die Restbeteiligung am Versicherer Direct Line. Damit soll und muss das Eigenkapital gestärkt werden. Denn die sog. Kernkapitalquote liegt nur noch bei 8,6 Prozent. RBS kaufen diejenigen, die heiß spekulieren wollen und ein Nervenkostüm aus Stahl haben.
 

680 Postings, 2147 Tage Leverage1Royal Bank of Scotland

 
  
    #6224
11.03.14 17:28
Na ja, was diese Bank immer wieder "zurück geworfen" hat, waren diverse Skandale aus meiner Sicht.
Theoretisch waren sie so gesehen ja wieder schneller auf dem Dampfer wie die BOI z.B., dort dürfte sowas wie ein Re-Split auch nochmal anstehen evtl.
Vielleicht nutzen auch einige Anleger das up and down von diesem Wert, betrachtet man die letzten Monate wäre das nicht so abwegig :-)
5 Jahre sind eine lange Zeit, wenn bis dahin das Fundament steht, dürfte der Wert bereits deutlich höher sein als heute, meiner Meinung nach zumindest...

Leverage  

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenRBS kommt in diesem Jahr auf keinen grünen Zweig

 
  
    #6225
14.03.14 10:54
Die Ratingagentur Standard & Poors hat vor ein paar Tagen ihre Meinung zu den Banken in Großbritannien geäussert. S&P geht generell davon aus, dass die Gewinne in diesem Jahr tatsächlich gesteigert werden können. Aber dass die Kosten der Restrukturierung, Regulierung und staatlicher Überwachung die besseren Gewinne wegfressen werden. Hinzu kämen auch über das Jahr 2014 hinaus Belastungen aus Rechtsstreits und Kontroversen mit Verbraucherverbänden.

S&P geht bezüglich RBS davon aus, dass RBS weiter in Verlusten bleibt.
 

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenRBS: es kam noch dicker...

 
  
    #6226
1
14.03.14 11:17
... denn die Ratingagentur Moody's setzte die Bonitätsnoten der RBS vorgestern (weiter) herab. Zugleich gab Moody?s die ?Warnung?, dass die jetzige Benotung Baa1 nochmals gesenkt werden könne. Moody?s meint, dass RBS nur ?begrenzte finanzielle Flexibilität? hat, das Restrukturierungsprogramm zu stemmen.
 

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenKeine gute Woche für RBS

 
  
    #6227
23.03.14 20:19
Die letzte Woche brachte für RBS keinen positiven newsflow:

In New York wurde eine weitere Schadenersatzklage eingereicht. Es geht um rund 290 Millionen Dollar, die das US-Finanzunternehmen Assured von RBS einklagen will.

In London wurde RBS seitens der Analysten von Barclays Capital auf "neutral" herabgestuft. Deren 12-Monats-Kursziel ist 300 pence.
Ebenfalls in London empfiehlt das Researchbüro Investec, RBS zu meiden. Und dies, obwohl Investec nicht mehr "sell", sondern "hold" für RBS vergibt.

Die Researcher bei Espirito Santo setzten ihr 12-Monats-Kursziel auf 320 pence herab.  

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenS&P macht sich Gedanken ...um Banken in Schottland

 
  
    #6228
26.04.14 10:07
Standard & Poors denkt darüber nach, wie und unter welchen Bedingungen Banken mit Sitz und Geschäft in Schottland nach dem Abfall des Landes vom Vereinigten Königreich überleben könnten. Die Schotten wollen am 18. September darüber abstimmen, ob sie im UK verbleiben oder austreten wollen.
Die ausführliche Studie mit den Gedanken der S&P Analysten gibt es per Internet mit:

https://www.globalcreditportal.com/ratingsdirect/...amp;nsl_code=LIME  

7 Postings, 2117 Tage chevycc811% Plus

 
  
    #6229
02.05.14 14:52
Hab ich irgenwas verpasst.Gibts  News?  

62 Postings, 1090 Tage bockaufzock@ chevy News lesen

 
  
    #6230
02.05.14 15:01
dann weisste Bescheid  

710 Postings, 232 Tage stksat|228717660Ratingagentur

 
  
    #6231
03.05.14 15:12
S&P- wen interessiert das?

 

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenRBS - und generell zum Rating

 
  
    #6232
10.05.14 16:04
stksat|228717
fragte, wen die Gedanken und Bonitätseinschätzungen der Ratingagenturen interessieren würden?:

Insbesondere professionelle Anleger schauen sich genau an, was die drei Profi-Ratingagenturen zu sagen haben. In den letzten Jahren sind die Meinungen von S&P, Moody's und Fitch unverzichtbarer geworden. J e d e r, der Unternehmen Kapital zur Verfügung stellt, muss wissen, wie es um das Unternehmen steht: natürlich auch durch eine Eigen-Analyse. Zusätzlich die Meinung einer der drei großen R-Agenturen zu erfahren schadet keineswegs.  

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenRBS in Madrid mit Präsentation

 
  
    #6233
03.06.14 15:41
Madrid am 10. Juni = Bankentreff

Zur Goldman Sachs dreitägiger 18. Jahreskonferenz Finanzinstitute Europa haben sich rund 50 Banken, 30 Versicherungsgesellschaften und 10 ?sonstige? Finanzinstitute angemeldet. Die Ehre geben sich zudem die Wirtschaftsminister Spanien und Portugals und der Chef der spanischen Zentralbank.

Soweit ich das erkennen kann, wird Rory Cullinan, CEO von RBS, eine Plenumspräsentation halten.

?Ergebnisse? nach Abschluss der Konferenz am 13. Juni sind als ?updates? der Goldman Sachs-Analysten zu erwarten. Ich bin gespannt, ob es tatsächlich etwas Bewegendes Neues gibt.
 

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenRBS: Stimmung z.G. RBS verbessert sich

 
  
    #6234
1
26.06.14 10:22
Im Unterschied zum kontinentalen Europa ist das "Banken-Bashing" hier auf der Insel vorbei. Klar sind die Briten noch sauer auf ihre Finanzindustrie. Aber die pragmatischen Briten wissen, dass es ohne Kreditwirtschaft keinen funktionierenden und wachsenden Wohlstand für Alle gibt. Dafür war das IPO von TSB ein klares Zeichen.

Zur Stimmungsverbesserung hat die in #6233 erwähnte Goldman-Sachs Branchenkonferenz Banken offenbar auch beigetragen. Anscheinend hat die dortige Präsentation der RBS überzeugt. Jetzt ist zu hören, dass die RBS ein gutes 1. Quartal vorzuweisen hätte. Und Restrukturierungen schon positiv anschlagen würden. Das z.B. veranlasste den Goldman-Sachs Analysten zu einer kleinen Erhöhung des vorausgeschätzten Gewinns-je-Aktie.
 

680 Postings, 2147 Tage Leverage1Kojunkturaufschwung beschert RBS Milliarden

 
  
    #6235
28.07.14 16:35
Lange Zeit war es ruhig um diesen Wert, jetzt könnte mal wieder Schwung in die Sache kommen:
http://www.ariva.de/news/...ufschwung-beschert-RBS-Milliarden-5111828

Aus meiner Sicht könnte langsam mal ein wenig Phantasie in den Kurs kommen, eine Schwalbe macht zwar noch keinen Sommer, aber zumindest scheint die Richtung schon mal zu stimmen.
Im Moment ist das Interesse noch relativ verhalten da solche Meldungen zur Zeit wohl eher untergehen, aber vielleicht ändert sich das noch :-) ?

Leverage
 

680 Postings, 2147 Tage Leverage1Royal Bank of Scotland

 
  
    #6236
30.07.14 18:17
es scheint so als hätte man weiterhin ein wachendes Auge auf die Banken in England, das dürfte fürs Erste sicher nicht schaden :-)

http://www.ariva.de/news/...gere-Regeln-fuer-britische-Banken-5116767

Auch wenn der Wert in D wohl nicht/noch nicht allzu sehr im Handel präsent ist, immerhin hat die RBS mit guten Zahlen für eine Überraschung gesorgt aus meiner Sicht...

Leverage  

680 Postings, 2147 Tage Leverage1Royal Bank of Scotland

 
  
    #6237
03.08.14 22:18
Der News-flow nimmt anscheinend wieder zu etwas:

http://www.ariva.de/news/...-noch-immer-unter-der-Finanzkrise-5120289

Meiner Meinung nach stimmt die Richtung, aber es werden wohl noch ein paar Steine im Weg liegen sonst wäre der Kurs schon ganz wo anders :-)....
 

154 Postings, 1178 Tage LLv34_MikaNewsflow reicht nicht - BOE muss Zinsen anheben!

 
  
    #6238
05.08.14 09:28
Ahoi!

Solange die Zinsen nicht steigen, schaut es mit dem Nettozinsertrag für sowieso angeschlagene Banken ganz ganz düster aus. Das ist wohl der Grund, warum der Kurs noch nicht steigt. Sollten die Zinsen in den nächsten 3 - 5 Jahren mal endlich beginnen zu steigen, erwarte ich da ein echtes Kursfeuerwerk bei den europäischen Banken. Die haben sich die vergangenen Jahre alle schlank und gesund gespart und werden dann einige goldene Jahre vor sich haben. Wo man früher mit aufschlägen von 1 - 2 % gearbeitet hat, hat man heute 2 - 3,5. Das kombiniert mit einer wieder vorhandenen Zinsspanne sollte für Milliardengewinne sorgen. Das werden letztendlich auch Großinvestoren nicht ignorieren und massiv in diesen Bereich umschichten.

DB --> 50
Lloyds --> 3
RBS - 2
usw usf

just my 0.02  

1052 Postings, 2251 Tage Mehr WissenRBS: "Aufatmungsrallye"

 
  
    #6239
3
30.09.14 10:33
Der schoene Kursanstieg in letzter Zeit ist m.E. durch ein "Aufatmen" ausgeloest und unterstuetzt worden.

Der Verbleib Schottlands im UK war ein wichtiges Ereignis fuer RBS. Zweitens der recht erfolgreiche Teil-Verkauf der US-Bank Citizen. Der Verkaufserloes wird in das Eigenkapital eingestellt. Gut so. Damit ist RBS aber noch nicht voellig wieder auf Vorkrisen-Beine gestellt. Ich rechne damit, dass leider noch weitere "Strafzahlungen" aus fruehren Verfehlungen auf RBS zukommen. Und so koennte die 2. Haelfte des jetzigen Geschaeftsjahres noch holprig werden. Besser sieht es aus, wenn wir ueber das Jahr 2014 hinaus blicken. Im Mai 2015 sind Unterhauswahlen. Da wird vielleicht erstmals seitens der spin-doctors eine moegliche Dividendenzahlung zwischen den Medienzeilen verbreitet.

Bei einem Kurs von 500 pence duerfte es moeglich sein, zu erklaeren, dass die Rettung der RBS durch den Steuerzahler sich nach und nach letztlich in einen Gewinn verkehre.

Dies hier oben ist sehr spekulativ. Aber vielleicht doch nicht zu sehr um die Ecke gedacht, nicht wahr?  

213 Postings, 1325 Tage Bingo Daddyzu 6239

 
  
    #6240
30.09.14 12:42
Ich kann dir nur zustimmen.
ich hatte mal vor Jahren geschrieben ..bei der RBs muß man in die Zukunft schauen.
Was ist da in 5 oder 10 Jahren.Gut einige Zeit ist da schon rum.
Wo steht da dann die Bank.Was ist übrig geblieben.Was kann vielleicht neu
übernommen werden.Wer kauft die Anteile des britischen Staates?
Ich bin da relativ positiv gestimmt und denke das schlimmste liegt hinter uns,
aber neue Strafzahlungen wird es die nächste Zeit noch geben.
Das ganze ist aber auch eine Chance.
Euer Bingo  

680 Postings, 2147 Tage Leverage1RBS

 
  
    #6241
1
30.09.14 20:15
Die Richtung scheint schon mal zu stimmen die man eingeschlagen hat, es werden wohl aber sicher noch ein paar Steine im Weg auftauchen, zumindest war es bis jetzt immer so...

http://www.ariva.de/news/...-weniger-abschreiben-als-erwartet-5173257

An Dividende denke ich vorerst jetzt mal nicht, egal wann das passieren soll mal wieder.

Leverage  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
248 | 249 | 250 | 250  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: alice.im.börsenland, BigSpender, fliege77, gurkenfred, Ihrefelder, kiiwii, Lumberjack77, rüganer, starwarrior03, vega2000