Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 324 997
Talk 96 429
Börse 151 402
Hot-Stocks 77 166
DAX 27 98

Rösler wird zum Kämpfer....

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 23.01.13 14:22
eröffnet am: 21.01.13 13:49 von: lehna Anzahl Beiträge: 57
neuester Beitrag: 23.01.13 14:22 von: kiiwii Leser gesamt: 793
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

10335 Postings, 4726 Tage lehnaRösler wird zum Kämpfer....

 
  
    #1
8
21.01.13 13:49
für den kleinen Mann (Stromkunden)
"Als eine Sofortmaßnahme kann ich mir vorstellen, dass wir die Vergütung für Anlagen streichen, bei denen der Strom nicht eingespeist wird", sagte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler.
Philipp, was soll der Scheisss?????
http://www.n-tv.de/politik/...oll-gebremst-werden-article9976076.html
Als Betreiber von PV- Anlagen treibt der mich jetzt noch ins Rot- Grüne Lager.
eeeecki- du hast dann einen neuen Mitkämpfer....  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
31 Postings ausgeblendet.

11060 Postings, 1660 Tage sleepless13Ach so hier.:-))

 
  
    #33
21.01.13 19:59

262 Postings, 735 Tage MACAOEnergiewende

 
  
    #34
1
21.01.13 20:00
ist Quatsch, bringt nichts für Umwelt und nichts für den Verbraucher. Typischer Polit-Schwachsinn  

9355 Postings, 1617 Tage arasuwarum soll ich des machen.

 
  
    #35
1
21.01.13 20:09
ich find solar kacke.  

14982 Postings, 4919 Tage Tony FordStrompreise steigen? kommt darauf an..

 
  
    #36
1
21.01.13 20:20
welche Strompreise man betrachtet.
Die Industriestrompreise sind die letzten Jahre sogar gefallen ;-)

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/...utschland-seit-1995/

Wie wäre es, dass die Industrie auch mal einen Teil der Kosten übernimmt und man nicht immer mehr den privaten Haushalten sowie Kleinbetrieben aufbrummt.

Aber die FDP sorgt sich ja nunmal nicht um die privaten Haushalte und Kleinbetriebe, die füllen die großen Ärsche lieber mit noch mehr Geld ;-)  

11060 Postings, 1660 Tage sleepless13#35 Du sollst gar nichts machen.

 
  
    #37
1
21.01.13 20:25
Was du tust oder glaubst interessiert mich so viel wie China Sack Reis und so oder Bayern Radl umfallen.  

14982 Postings, 4919 Tage Tony Ford@sleepless...

 
  
    #38
21.01.13 20:30
dich finde ich sehr symphatisch. :-)  

10335 Postings, 4726 Tage lehna#36 Tony-- nochmal....

 
  
    #39
2
21.01.13 20:31
nach Fukushima wollte das Fussvolk die Energiewende sofort- auf der Stelle.
Nicht die Firmen.
Wer zur Mässigung aufrief, wurde niedergebuht.
Und dass wir jetzt bei energieintensiven Betrieben die Arbeitsplätze fortjagen, wär der total falsche Weg.
Also bleiben die Kosten nun an Hinz und Kunz hängen, ist somit voll ok....  

10335 Postings, 4726 Tage lehnaSelbst der deutsche PV- Riese Solarworld...

 
  
    #40
2
21.01.13 20:40
zahlt für den Strom, den er für die Produktion von Silizium-Scheiben (Wafer) in Sachsen benötigt, seit 2011 keine Ökostrom-Umlage mehr.
"Wenn wir diese Regelung nicht in Anspruch nähmen, würden wir unserem Unternehmen im ohnehin harten Wettbewerb schaden"- so Solarworld.....also Arbeitsplätze verjagen....  

14982 Postings, 4919 Tage Tony Ford@lehna...

 
  
    #41
1
21.01.13 20:50
Ist doch logisch gewesen, denn ein halbes Jahr davor hatten CDU und FDP den Ausstiegsvertrag schön nach hinten verschoben, da ists doch die logische Reaktion, dass die Menschen sich verarscht fühlen und dann auf die Barrikaden gehen.

Laut Umfragen waren damals ca. 3/4 der Menschen gegen diese Verlängerung und dennoch verlängerte CDU und FDP den Ausstiegsvertrag.

Tja und dann kam Fukushima und das Thema kochte wieder hoch, wie auch die Unzufriedenheit.
80% wollten die Rückkehr zum Atomausstieg, jedoch gab es nur eine Minderheit, welche für einen sofortigen oder zeitnahen Ausstieg stimmten.
Ja und so wie halt CDU und FDP so sind, nutzten sie die Stimmung aus um sich vorm Volke zu profilieren und plötzlich waren sie grüner die die Grünen selbst, welche zum damaligen Zeitpunkt auf den alten Ausstiegsvertrag verwiesen.

Fakt ist, dass die Mehrheit der Bürger den Atomausstieg will.
Fakt ist, dass die Mehrheit der Bürger auch Preiserhöhungen akzeptiert.
Fakt ist, dass egal ob Rot, Grün, Schwarz, Gelb, alle haben das EEG mitbeschlossen und wenn die CDU/FDP schon gegen das EEG gewesen war, so hätte sie dazu stehen und ggf. die Macht an Rot-Grün abtreten sollen. Aber dazu hängen sie eben zu sehr am Tropf der Macht, so ist das halt.  

10335 Postings, 4726 Tage lehna#41 Tony....

 
  
    #42
1
21.01.13 20:59
als Betreiber von PV- Anlagen hatte ich mich natürlich gefreut, dass Merkel den Atomausstieg nach hinten gelegt hatte.
Günstiger Atomstrom hätte den hochsubventionierten Ausbau von grünem Strom egalisiert.
Der Verbraucher hätte nicht so bluten müssen.
Jetzt wirds wohl so kommen, dass die Subventionen im Nachhinein gekürzt werden.
Bin nur mal gespannt, ob Rot- Grün das mitmacht. Die haben mittlerweile aber auch gemerkt: Stromkunden sind auch Wähler....
Und Fukushima verblasst allmählich im Gedächtnis...  

14982 Postings, 4919 Tage Tony Fordjo...

 
  
    #43
2
21.01.13 21:04
das EEG kann man wegen mir wegkürzen, denn es lohnt sich eh zunehmend mehr den Strom selbst zu verbrauchen, was immer mehr PV-Anlagenbetreiber auch tun.

Sowas entlastet die privaten Kunden, die sich zunehmend selbst versorgen können und damit nicht mehr den großen Konzernen so stark abhängig sind.  

14982 Postings, 4919 Tage Tony Fordmich wundern die Liberalen...

 
  
    #44
22.01.13 13:48
Was mich verwundert ist, dass die Liberalen (FDP aber teils auch CDU) seit Anbeginn der Energiewende konsequent versuchen, diese zu verhindern.

Als ich einst jung war, wählte ich als erste Partei die FDP, weil die FDP für Wettbewerb, für einen freien Markt ohne staatliche Eingriffe steht.

Schaut man sich die Energiewirtschaft mal näher an, so wird die FDP aber auch die Liberalen als Solche ihren eigenen Vorgaben nicht gerecht, denn die Strategie der Liberalen verhindert teils bis in heutige Zeiten einen Wettbewerb und nachwievor besteht eine Quasi-Monopolstruktur, welche die Liberalen scheinbar möglichst lange aufrecht erhalten wollen.
Die Energiewende sorgte nun dafür, dass sich die Energiewirtschaft zu einem Markt mit sehr viel mehr Konkurrenzkampf entwickelt hat.
Hierbei drängen nicht nur erneuerbare Energien auf den Markt, sondern sind hierbei auch die vielen Stadtwerke zu nennen, welche im Gegensatz zu den großen Energiekonzernen ihre Hausaufgaben sehr viel besser gemacht und sehr viel mehr in erneuerbare Energien investiert haben und den Großen nun das Wasser abgaben und Konkurrenz machen.

Würde es nach den Liberalen gehen, gäbe es bis Heute weiterhin die altgewohnten Monopolstrukturen und Wettbewerb würde kaum stattfinden.
Zudem erweitert man stattdessen die Privilegien für Sonderabnehmer, natürlich um den freien Markt und Wettbewerb zu fördern ;-)  

10335 Postings, 4726 Tage lehna#44 trotzdem hat die FDP weiter volle Daseins-

 
  
    #45
1
23.01.13 13:00
berechtigung.
Das kleine Häuflein der Liberalen wollte als einzige Partei dem schwerkranken Multi Schlecker keine Steuergelder nachwerfen.
Das Geschäftsmodell Schlecker war gescheitert, soche Kapitalisten sollte man dann auch sterben lassen.
Danke FDP....
Und das, obwohl alle Massenmedien schwer auf die Tränendrüse drückten.
Nahles und ihre Genossen hätten da gern den edlen Spender gemacht-- äääh natürlich mit andrer Leute Steuern...  

41874 Postings, 3987 Tage SAKUDas kleine Häuflein der Liberalen...

 
  
    #46
1
23.01.13 13:02
hat den Mövenpicks doch auch Geld gegeben. Die haben da gern den edlen Spender gemacht-- äääh natürlich mit andrer Leute Steuern...  
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

19809 Postings, 1458 Tage NokturnalWenn die FDP wenigsten mal konsequent wäre

 
  
    #47
23.01.13 13:04
aber wie SAKU schon anspricht.....bei Schlecker auf das gescheiterte Geschäftsmodell verweisen aber Monate vorher der Klientel den Rachen vollstopfen.  

10335 Postings, 4726 Tage lehna#46 jeep....hehehe...

 
  
    #48
1
23.01.13 13:09
da kannst dich natürlich noch Jahrzehnte aufgeilen- also dank Rösler gefälligst..
Zudem wurde es Zeit, dass die Steuersätze bei Hoteliers in Europa angepasst wurden.
Das schafft auf jedenfall mehr Arbeitsplätze, als wenn die Kohle bei Hartzlern im Sozialkonsum verrottet...  

41874 Postings, 3987 Tage SAKUDas muss man aber auch verstehen...

 
  
    #49
23.01.13 13:14
wenn die FDP Einnahmeausfälle von bis zu 1.000.000.000 pro Jahr (CDU-Lammers) generiert, so ist das gut.

Was ist eigentlich aus dem "liberalen Sparbuch" geworden? Nicht mal dort, wo sie keine Zustimmung ihrer Traumkoalitionspartner braucht, haben sie es umgesetzt, im Gegenteil.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

41874 Postings, 3987 Tage SAKUIm Spaßbuch...

 
  
    #50
23.01.13 13:21
stehen viele Ideen drin, die sie ganz alleine hätte durchsetzen können. Ein Staatssekretär weniger im AA, ein Ministerium weniger unsusf...  
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

15460 Postings, 5020 Tage gurkenfredSAKU, korinthenkacker....

 
  
    #51
23.01.13 13:24
natürlich hat die FDP auch ihre VOLLE daseinsberechtigung.....wo sonst sollten die gescheiterten und abgehalfterten eliten (?) dieses landes ihre politische heimat finden??? als resozialisierungsprogramm also unverzichtbar.
außerdem ist die fdp das einzige bollwerk gegen mindestlöhne und steigenden bürokratiewahn.....ein durch und durch liberales häuflein der unerschrockenen kämpfer für freiheit und gerechtigkeit.

also hör auf zu meckern.
-----------
Wir brauchen mehr Guidos!!!

10335 Postings, 4726 Tage lehnaZweistellig werden die Liberalen...

 
  
    #52
1
23.01.13 13:24
mit Rösler nie.
In der heutigen mediengeilen Welt brauchst einen talkshowfähigen Populisten. Da erinnert der Philipp eher an eingeschlafene Füsse.
Rösler: Der Haupt-Preistreiber beim Strom sei die Umlage zur Förderung der erneuerbaren Energien. Doch die erneuerbaren Energien seien kein Nischenmarkt mehr, deshalb brauche man auch kein Gesetz zur Förderung eines Nischenmarktes mehr.
Bei diesen Sätzen wär Rot- Grün vor einem Jahr noch Amok gelaufen- und aktuell-- Totenstille.
Tja... Fukushima verblasst im Gedächtnis und Stromkunden sind auch Wähler....  

25551 Postings, 4908 Tage Depothalbiererrösler sollte einfach die schnauze halten

 
  
    #53
23.01.13 13:29
und unauffällig den abgang machen.

ausgesorgt hatter ja eh schon.
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

41874 Postings, 3987 Tage SAKUEntwicklungshilfeminister Niebel wird's aber nicht

 
  
    #54
23.01.13 13:34
Er hat im Vorfeld nicht gesagt, dass man den Posten des großen Vorsitzenden abschaffen sollte - so wie er das mit dem Entwicklungshilfeministerium noch vor der Wahl machen wollte.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

41874 Postings, 3987 Tage SAKUAch lehna...

 
  
    #55
23.01.13 13:56
Rösler schreibt doch nur ab... Da isser bei der FDP ja auch richtig (siehe Chatzimrakakis, Koch-Mehrin et al.)

Ich hab mal "widerstand eeg bevölkerung" eingegeben und schau mal, was ich gefunden habe (vom 19.10.2012 mr (mit kleinen Korrekturen am 22.10.2012 - wie es auf der Homepage heißt - also früher als Rösler jetzt posaunt) http://www.spd-eulen.de/...mod=content&menu=449&page_id=16696

"Wird der Strom aus erneuerbarer Energie (=regenerative Energie) zu billig verkauft? Im Jahr 2012 werden 150 GWh Strom aus erneuerbarer Energie erzeugt (eigene Schätzung) mit Angaben aus dem Bericht in der AGEB /Link/. Daraus ergibt sich folgender Verkaufspreis für den Strom aus erneuerbarer Energie an der Strombörse:
5 Mrd. ?/150 GWh = 0,033 ?/kWh für 2012
3 Mrd. ?/150 GWh = 0,02 ?/kWh für 2013
Zum Vergleich: Der Verkaufspreis für den sonstigen Strom liegt über 0,05 ?/kWh.
Die Kritik, dass der Preis für Strom aus erneuerbarer Energie von der Stromindustrie absichtlich tief gehalten wird, um mehr an der EEG- Umlage zu verdienen, ist also nicht ganz unbegründet /Link/.
Die Herstellungskosten von
19 Mrd. ?/150 GWh = 0,127 ?/kWh für 2012
sind aber noch zu hoch. Hier müsste die Subvention insbesondere für die Photovoltaik abgesenkt werden."
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

110846 Postings, 3993 Tage kiiwiischau an,was der SAKU findet,wenn man ihn mal läßt

 
  
    #56
23.01.13 14:20
...

19 MRD in 2012 -- (ich war kürzlich noch ganz bescheiden und bin nur von etwas über 16 ausgegangen...)  

110846 Postings, 3993 Tage kiiwii...und das geht die nächsten 20 Jahre so weiter...

 
  
    #57
23.01.13 14:22
...weil ja die PV-Einspeiser Preis- und Absatzgarantien haben...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben