Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 333 3763
Börse 179 1941
Talk 70 1201
Hot-Stocks 84 621
DAX 43 369

Research In Motion (RIM)

Seite 1 von 481
neuester Beitrag: 23.04.15 21:45
eröffnet am: 09.04.06 08:44 von: ER2DE2 Anzahl Beiträge: 12020
neuester Beitrag: 23.04.15 21:45 von: uljanow Leser gesamt: 644689
davon Heute: 189
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
479 | 480 | 481 | 481  Weiter  

1171 Postings, 4422 Tage ER2DE2Research In Motion (RIM)

 
  
    #1
19
09.04.06 08:44
07.04.2006 08:39

Blackberry gehen die Neukunden aus

Research In Motion (RIM) hat die Märkte mit seinem Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr enttäuscht. Die erfolgsverwöhnte Aktie verlor am Donnerstagabend deutlich.

Die hochgesteckten Erwartungen der Experten hat RIM im letzten Quartal seines Geschäftsjahres (bis Ende März) zwar exakt erreicht. Der Nettogewinn je Aktie lag bei zehn US-Cents oder 18,4 Millionen Dollar. Im Jahr zuvor war noch ein Verlust von einem Cents je Anteilsschein (2,6 Millionen Dollar) entstanden. Vor Sonderposten betrug der Gewinn 65 Cents je Aktie. Der Umsatz legte sogar leicht über den Erwartungen auf 561,2 Millionen Dollar (plus 39 Prozent) zu.

Was die Aktie des Herstellers der Blackberry-Geräte am Donnerstagabend im nachbörslichen Handel aber deutlich unter Druck brachte, war die Aussicht auf das laufende ersten Quartal. Statt einem Gewinn vor Sonderposten von 76 Cents wie Analysten zuletzt erwartet hatten, rechnet RIM nur mit einer Stagnation bei 62 bis 67 Cents je Anteilsschein.

"Eine Reihe von Unsicherheiten" bei der Gewinnung von Neukunden schlägt offenbar auf die Geschäftsentwicklung durch. Eine Milliardenklage des Konkurrenten NTP hatte RIM in den vergangenen Monaten stark belastet und zu einem Rückgang bei Neukunden geführt. NTP hatte RIM die Verletzung von Patenten bei seinen Blackberry-Diensten vorgeworfen. Die handflächengroßen Geräte können Mails empfangen und bieten umfangreiche Datendienste ab. Erst vor wenigen Wochen hatten sich RIM und NTP außergerichtlich auf eine Zahlung von 612,5 Millionen Dollar an NTP geeinigt.

Im laufenden ersten Quartal rechnet RIM nun nur mit einem Neukunden-Zuwachs von 675.000 Nutzern. Analysten hatten bereits fest mit 700.000 bis 780.000 neuen Blackberry-Kunden gerechnet. Ein Analyst der Investmentbank Merrill Lynch zeigte sich verwundert von der erwarteten Neukunden-Zahl, denn das erste Geschäftsquartal eines jeden Jahres ist traditionell das stärkste für RIM.

Die Aktie gab am Donnerstagabend bis zu sechs Prozent ab. Der weltweite Erfolg des Blackberrys hat das Papier allerdings in den vergangenen Jahren zu einem der Highflyer im Technologie-Sektor gemacht. Die RIM-Aktie war vor drei Jahren noch für sieben Dollar zu haben. Derzeit ist das Papier knapp 85 Dollar wert.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
479 | 480 | 481 | 481  Weiter  
11994 Postings ausgeblendet.

494 Postings, 721 Tage fertigerfertigerZ 30.......

 
  
    #11996
02.04.15 21:35
...BB, bin noch nie bei einer Aktie so eingefahren wie bei diesen Laden und greif diese Aktie sicher nicht mehr an!!
Aber, und das muss ich ganz offen und ehrlich und sachlich hier einbringen, mein Z 30 das ich jetzt seit 3 Wochen besitze ist als Arbeitsgerät der absolute Hammer und nicht mehr weg zu denken! Hatte schon mal ein Bolt und jetzt ein Jahr lang ein Lumia... das hat mich sicher 3 Jahre von meinem Leben gekostet!!...aber zu diesem Teil kommt sicher nichts rann und der Akku is top!!
Bin auch schon wieder weg, frohe Ostern.
MfG  

5794 Postings, 1445 Tage uljanowfertigerfertig

 
  
    #11997
03.04.15 08:10
Ein Passport ist aber noch einen Tick besser,mir war das Diplay zu dunkel beim Z30. BlackBerry wird so wie jetzt bestimmt! Nicht mehr lange bestehen,jede Wette!!!!!  

112 Postings, 630 Tage OnkelgekkoWieder mal Übernahmegerüchte

 
  
    #11998
06.04.15 19:17
Laut chinesischen Medien ist Huawei an einer Übernahme von Blackberry interessiert.

Bestimmt ist wieder mal nichts dran, dem Kurs tust aber gut 9,41$ +4%  

5794 Postings, 1445 Tage uljanowOnkelgekko

 
  
    #11999
06.04.15 21:40
Hoffentlich wird das mal bald was oder wenigstens verkaufen die ihr Hardwaregeschaeft.  

112 Postings, 630 Tage Onkelgekkouljanow

 
  
    #12000
06.04.15 22:31
Ein schnelles Exil aus der Aktie würde mir auch gefallen. Aber 30-50% Kurssprung sollten schon kommen bei einer Übernahme  

5794 Postings, 1445 Tage uljanowonkelgekko

 
  
    #12001
07.04.15 07:34
An die Chinesen geht es nicht,Lenovo dürfte auch nicht!!!  

389 Postings, 362 Tage plainviewEs ist sehr schwer, ein BBRY Long zu sein.

 
  
    #12002
07.04.15 14:00
Und es fällt zunehmend schwerer. Ich habe mich intensiv mit der Company beschäftigt, langsam geht mir der Glauben an einen Turnaround aus. Hardwareumsätze fallend, machten 40% in diesem Quartal aus. Das schlimmste sind die Service Revenue Fees, 47% in diesem Quartal Umsatzbeteiligung, nächstes Quartal rechnet BBRY mit 15% weniger an diesen HighMargin Umsätzen, irgendwann wird dies bei 0 sein. Software 67 Milionen Dollar Umsatz dieses Quartal. Bei einem Ziel von 600 Millionen im Jahr wären ein Ziel also 150 Millionen im Quartal. Die Service Revenue können niemals von der Software aufgefangen werden, zumindest nicht absehbar. Und die 600 Mio. müssen erstmal erreicht werden. BBM ist das Ziel 100 Mio per Jahr. Momentaner Umsatz: quasi NULL. Und sie sind bei der BBM Monetisierung hintendran, John Chen erwartet hier ein Loch, siehe Link http://www.bnn.ca/Video/player.aspx?vid=579422 . Dieses Loch möchte er mit dem IOT auffüllen, na ja. Irgendwie hörte sich John Chen schonmal optimistischer an.  

389 Postings, 362 Tage plainviewErgänzend noch: der Turnaround kann

 
  
    #12003
07.04.15 14:24
schon geschafft werden oder die Firma erhalten bleiben, aber die Frage ist, sind wir nicht zu früh investiert in Blackberry. Sollte man nicht erst in ein zwei Jahren zu Blackberry zurückkehren und solange sein Geld woanderst parken. Wie sollen steigende Umsätze bei obiger Rechnung erreicht werden in absehbarer Zeit? Oder hat die Aktie bereits einen Boden und fällt ohnehin nicht weiter, sagen wir unter 8 Dollar und man kann trotz fallender Umsätze investiert bleiben?  

5794 Postings, 1445 Tage uljanowplainview

 
  
    #12004
07.04.15 16:16
Das einzigste was den Kurs wohl stuetzt,ist die Phantasie einer Uebernahme u.irgendwann kann sich auch der Kanadische Staat nicht mehr dagegen stemmen,eine Aufspaltung von BlackBerry wuerde auch noch gehen. Der jetzige Kurs setzt sich zusammen aus ihren Cashberg u.die Patente u.eine Uebernahmephantasie,Chen ist ja eigentlich bekannt dafür Firmen flott zu machen u.sie dann zu verkaufen.  

5794 Postings, 1445 Tage uljanowplainview

 
  
    #12005
07.04.15 16:20
Samsung wuerde schon gut passen,die wollten doch immer mal wieder ein eigenes OS haben,das bekommt man bei einer Uebernahme. Aber du weißt ja geht man hier raus,geht sie ab.lol  

3 Postings, 93 Tage Grivelplainview

 
  
    #12006
08.04.15 13:03
Interessant.
Also wenn ich das grob im Kopf überschlage hat BBRY alleine mit seinen Barbeständen einen Gegenwert von ca. 6 US$ je Aktie.
Darin sind noch keine Patente, BBM, IOT, QNX und ähnliches enthalten. Ich denke, dass  BBRY trotz aktueller Lage unterbewertet ist - sorry aber ein Snapchat oder Tinder ist niemals mehr wert - diese Dinger würden gar nicht ohne BBRY laufen (so schnell kann auch CISCO Und co. nicht von QNX wegwechseln ).

BBRY wird schrumpfen. Vor 500 mio /Qurtal sollstest du nicht zurückschrecken. Aber BIS kollabiert nun einmal, das ist leider so. Ich zahle als einziger in meiner Familie noch BIS - aber das nur weil ich manchmal Bock auf "Leidenstage" mit meinem Storm habe.

Wichtig sollte dir nicht die Grösse sein, sondern die Stabilität und Grösse die das Unternehmen in seiner Nische hat und genau dort geht es seit 2 Quartalen vorwärts. Es spricht schon für BBRY, dass Air und Iron in den letzten 2 Jahren nicht mal Ansatzweise BBRY im MDM Bereich angreifen konnten ( Ja Kunden sind abgewandert, aber nicht nur...).


Ich bleibe optimistisch. Ende 2013 war ich ich persönlich am Punkt wo ich BBRY kaum noch eine Chance eingeräumt habe, wegen diesem ganzen Hickhack und dummen Zeug.
Da hat man sich quasi selbst abgeschossen. Wahnsinn das man das überlebt hat und Buden wie Credit Suisse nicht abgewandert sind.
Aus diesem Blickwinkel sieht es jetzt viel besser aus.
 

389 Postings, 362 Tage plainviewWenn man so die Aussagen von Chen hört,

 
  
    #12007
08.04.15 16:41
der ja auch von 500 Mio Umsatz / Quartal spricht, aber sich hier von Journalisten nicht festnageln lassen will, sprich es könnte noch drunter gehen, dann weiß man ja schon, was die kommenden Quartale passiert. Wenn man doch nur Hoffnung im Hardware Bereich haben könnte, dass hier mal was geht, aber auch wenn das nur mein persönliches Gefühl ist, so glaube ich einfach, dass das Leap ein Flop wird, mal wieder. Und hört mir auf, mit dem "was interessiert die Hardware, BBRY ist jetzt ein Softwareunternehmen", 40% vom Umsatz sind Hardware, 47 % Service Revenue Fees, es ist nun mal sehr bedeutend für den Umsatz des Unternehmens, sonst könnten sies ja lassen. Ich bin eigentlich nur noch wegen 2 Dingen investiert:

1. John Chen, ich glaube einfach, er muss doch was in der Hinterhand haben, er hat doch einen guten Ruf zu verlieren, ich halte ihn für vertrauenswürdig.

2. Smart Money, es sind ja einige Institutionelle relativ dick investiert, wie Prem Watsa oder dieser Lehrerpensionsfonds.


Ich glaube, wie gesagt, BBRY wird überleben und auch noch in Jahren da sein, ich bin nur am überlegen, ob ich nicht wesentlich zu früh drin bin. Wenn die nächsten Quartale der Umsatz wieder schmäler wird, kann man sich fast denken, was mit dem Kurs passiert. An eine Übernahme glaube ich übrigens nicht. Viele werden jetzt sagen, was interessiert den Langzeitinvestierten den Kurs jetzt, aber mich interessiert er schon, wenns erstmal weiter Richtung Süden geht, es gibt schließlich noch andere interessante Unternehmen. Ob nächstes Quartal wieder Profit geschrieben wird, da bin ich mir auch nicht sicher. Scheinbar hat BBRY ja 115 Mio durch die Rockstar Patente bekommen und deshalb diesen Profit geschrieben.

Wie man solche Patente in Geld wertet, weiß ich übrigens nicht und von den 3 Miarden Cash sind ja 1,2 oder 1,5 Miarden Schulden, dass nicht vergessen. Und die Vergleich von Snapchat der Whatsapp mit BBM sind fast lächerlich, BBM hat momentan gar keinen Wert für BBRY, obs jemals einen haben wird, wird sich zeigen. Ich denke nicht.
 

119 Postings, 824 Tage WruuumInterview von John Chen im Handelsblatt

 
  
    #12008
1
13.04.15 12:16

Sie wollen dieses Jahr acht bis zehn Millionen Geräte verkaufen – das klingt nach einer schweren Aufgabe.

Das sehe ich nicht so. Selbst wenn man das letzte Quartal zugrunde legt, wäre es übers Jahr bereits 6,4 Millionen Geräte. Aber der Verkauf zieht an, und bald bringen wir das günstige Modell Leap heraus. Es wäre überhaupt kein Problem, noch mehr Geräte abzusetzen: Ich könnte zu einem chinesischen Hersteller gehen und eines seiner Geräte verkaufen. Es wäre vielleicht nicht gut, aber ich würde ein paar hunderttausend Stück loswerden. Das ist wie mit einem schlechten Film: Er wird an der Kasse zumindest etwas Geld einspielen. Aber man verliert so Geld und Ansehen. Einige Dinge gehen nicht so schnell, wenn man sie richtig machen will.

Quelle: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/...ck/11611702.html


 

3 Postings, 93 Tage Grivel@plainview

 
  
    #12009
13.04.15 22:58
Natürlich verstehe ich deine Haltung.

Ich denke, dass Chen genau sieht was abgeht und sein Interview von heute ist erstaunlich positiv und optimistisch.
1.) für einen Chen
2.) Weil das Unternehmen immernoch im Umschwung ist
3.) Er mit zuviel Optimismus alles den Bach runterjagen kann (siehe Lazardis und Heinz)

Zu den Barbeständen: Das ist so nicht korrekt. Es handelt sich eben nicht um einen klassischen Kredit. Watsa hat das schon korrekt gemacht. Sollte BBRY wieder auf die Beine kommen, was sie ja langsam tun, so hat er sich mit der Umwandlung in Aktien ne goldene Nase verdient, bis dahin gibts nen mini Zinssatz zu zahlen.

Und selbst wenn du die eine Milliarde (mehr ist es nämlich nicht) rausrechnest, haben sie immernoch 2,1 Milliarden auf der Kante - immernoch krank viel - in Angesicht der jetzigen Grösse und der Turbulenzen der letzten 2 Jahre.

Wenn man 1 Milliarde verpulvert hat über 7 Quartale und das in der absoluten Schräglage, dann werden 2 Milliarden (eigene Cash) wohl mehr als 14 Quartale halten, was BBRY so gesehen mehr als 4 Jahre Zeit geben würde das Problem zu lösen. Aber momentan haben wir ja seit 3 Quartalen ne schwarze Zahl beim Hardwaregeschäft und seit 2 sogar ne schwarze Zahl im Gesamtergebnis.

 

1 Posting, 477 Tage MotharLatthäusmal schauen

 
  
    #12010
14.04.15 21:13
Hallo Leute,

nun möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben. Ich verfolge die Entwicklung von Blackberry schon seit Einstieg in den deutschen Markt. Auch deshalb, weil ich damals mehrere BBs hatte (Pearl, Curve, Bold, Storm) und wirklich sehr zufrieden mit den Produkten war. Die Betonung liegt leider auf damals. Man hat den Sprung z.B. auf eine vernünftige App Plattform einfach verpasst. Auch waren die Touch-Geräte wie z.B Storm / Storm2 zum Teil einfach noch nicht ausgereift. Die Geräte haben viele Macken gehabt und waren Anfällig für Software bzw. Hardwarefehler. Einfach einrichten, war damals auch anders. Beispiel E-Mail Konto oder Sound beim Musikhören. Nun gut. So isses halt.

Das Interview habe ich auch mit großen Interesse gelesen und habe mich gefragt: wie will der Kerl das erreichen?

@plainview: ich gebe dir Recht. Irgendwas muss da noch kommen. Die Frage ist aber wirklich was und solange er keine konkreten Maßnahmen benennt wird es irgendwann schwer werden, auf seine Prognosen noch zu vertrauen.

Eigentlich ziehen sie jetzt das letzte As aus dem Ärmel, in dem man die Blackberry Plattform für andere Hersteller "aufmacht". Klar ist: irgendwas musste passieren, die Frage ist aber, wie geht es weiter und ob die Plattform (Samsung hat sich wohl schon interessiert laut Interview?!) angenommen wird? Aussicht auf Erfolg hat man eigentlich nur noch im Business Sektor wie z.B. bei Regierungen etc. Ich bin zugegeben nicht investiert, da ich nach den nächsten Quartalen noch weitere Kurse gen Süden erwarte - meine Meinung, keine Empfehlung.  

5794 Postings, 1445 Tage uljanowMothar Latthä.

 
  
    #12011
14.04.15 22:01
Das da was kommt,das ist Gewiss. Tippe mal auf Samsung,die sind ja immer noch der groesste Hersteller von SP's aber mit sinkenden Verkaufszahlen. Sollte man BlackBerry schlucken,haette man ihren MDM Bereich u.dazu noch ein sehr gutes OS u.Samsung wollte doch schon immer was eigenes. Aber alleine wird BlackBerry nichts,der Zug ist wohl weg.lol  

5794 Postings, 1445 Tage uljanowGandalf

 
  
    #12012
15.04.15 21:59
Blackberry steigt immer wiederu.fällt dann auch mal ab,sieht man auch am Chart.lol  

5794 Postings, 1445 Tage uljanowgandalf

 
  
    #12013
16.04.15 08:09
Bei spätestens 11$kommt der Abpraller,da sollte man wieder Gewinne einstreichen,mit einem Teil seiner Posi,das klappt sehr gut.lol  

15 Postings, 96 Tage Michael CaineStimmt schon..

 
  
    #12014
17.04.15 09:08
in der Vergangenheit konnte man mit diesen Rücksetzern gute Gewinne einstreichen. Ich denke jedoch, dass diese Schwankungen auf 2016 hin - mehr und mehr abnehmen werden. Wenn Chen & Co. die gewünschten Zahlen liefern kann (und das werden Sie bestimmt!), das Unternehmen als Software Unternehmen wahrgenommen wird - dann wird uns diese Aktie noch sehr viel Freude bereiten. Meine Meinung.    

5794 Postings, 1445 Tage uljanowmichael caine

 
  
    #12015
17.04.15 10:42
Ich spekuliere aber wieder auf den Ruecksetzer u.gehe mit der Hälfte raus,das ist ein Ritual bei mir u.klappt sehr gut.lol  

15 Postings, 96 Tage Michael CaineUljanow..

 
  
    #12016
17.04.15 12:49
Fair enough.. ;)  

17 Postings, 94 Tage TasdingoMal ein anderes Thema: Blackberry Oslo

 
  
    #12017
17.04.15 17:01
Also dieses "geleakte" Bild vom angeblich neuen Blackberry Oslo glaube ich nicht so ganz. Es macht einfach keinen Sinn neben dem Passport. Ausserdem habe ich mir das "geleakte" Bild mal genau angeschaut und es zeigt exakt den gleichen Screen (geoeffnete apps, uhrzeit, usw.) an wie ein Bild vom Passport auf der BB-Homepage. Fuer mich sieht das nach einem Fake aus.  

17 Postings, 94 Tage Tasdingo.

 
  
    #12018
23.04.15 19:14
Warum heute 4% im plus? Ist irgendwas gewesen?

Und warum ists hier im Forum so still geworden :(  

119 Postings, 824 Tage Wruuumschöner Anstieg

 
  
    #12019
23.04.15 20:02
Vielleicht hat Uljanow endlich seine Aktien verkauft und ist in einen anderen Thread gezogen. Da würden sicher  wieder einige einsteigen.

Spaß bei Seite: Scheint nicht an irgendwelche News gebunden zu sein. Eventuell wissen manche da schon wieder mehr als der Normalbürger. Das Volumen ist auf jeden Fall außerordentlich hoch.

An den News wird es denke ich nicht liegen, die Info gab es ja gestern schon:
http://betanews.com/2015/04/23/...n+-+Betanews+Full+Content+Feed+-+BN  

5794 Postings, 1445 Tage uljanowwrumm

 
  
    #12020
23.04.15 21:45
Bin leider noch dabei.lol Stimmt die News mit der Uebernahme dieser Softwarebude war schon gestern aber du kennst doch das Spiel bei BlackBerry.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
479 | 480 | 481 | 481  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben