Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 246 3075
Börse 96 1524
Talk 105 958
Hot-Stocks 45 593
DAX 28 474

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 55 von 213
neuester Beitrag: 20.10.14 20:28
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 5317
neuester Beitrag: 20.10.14 20:28 von: youmake222 Leser gesamt: 757232
davon Heute: 516
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 52 | 53 | 54 |
| 56 | 57 | 58 | ... | 213  Weiter  

7082 Postings, 1262 Tage Maxxim54sleepless

 
  
    #1351
06.02.13 13:01

Ja ...Genau...Solarworld, Qcells und co mit Nordex zusamammen werden RWE und Eon kaputtmachen...genau....alles klar....

 

572 Postings, 1178 Tage Innogylieber cv80

 
  
    #1352
3
06.02.13 13:07
mit RWE NOCH nicht, mit E.ON pro Aktie -1,10 ?, das ist mir aber so was von Latte, weil ich meine Investments generell immer langfristig mache, nochmal zur Erinnerung, kaufe ich bis max Buchwert 1, also E.ON bis 17 ? und RWE bis 28 ?, wenn die Kurse darunter liegen, um so besser.
Alles was die Charts, Analysten und einige "Kollegen" hier schreiben, nehme ich schon war, aber das beeinflusst mich nicht in meinem Handeln, ich bin ein Investor, kein Zocker !

Fazit: E.ON und RWE stehen weiter auf meiner Kauf-liste, je tiefer die Kurse um so besser !  

810 Postings, 624 Tage windspiel0815Spekulation oder Investment

 
  
    #1353
4
06.02.13 14:39
Ich verfolge das Forum schon sehr lange als neutraler Beobachter, aber jetzt muß es mal raus.

Es gibt an unseren Börsen kaum noch langfristige Investoren! Es wird nur noch mit der Nachricht spekuliert, die entsprechend mit einem bestimmten Ziel lanciert wird.

Die Dividenden der Versorger sind nach wie vor ein solide Rendite und wenn wir den Strom abschalten, dann "Gute Nacht Marie". Aktuell wird Stahl wieder mit der positiven Erwartung hochgejubelt, aber hier sind die Probleme ungleich höher! Überkapazitäten, Preisdruck und Fehlinvestitionen. Dividenden gibt es auch nicht mehr. Man macht aber auf gute Laune. Da lobe ich die Versorger ausdrücklich, die alle bekannten Nachrichten auf den Tisch legen und nicht drumrum reden. Es wird sich dauerhaft auszahlen, dass
EON und RWE durch diese Umstrukturierungen gegangen sind.

Die Banken steigen, obwohl sie uns jeden Tag in die falschen Papier treiben. Wahnsinn!

Nach eigener Überzeugung kaufen und wertschätzen. Lieber selber "fehl-entscheiden"
als von Analysten "fehl-entschieden" zu werden.

Ich stimme Innogy voll und ganz zu!  

3480 Postings, 1409 Tage Cokrovishe@Maxxim54

 
  
    #1354
06.02.13 14:47

mal eine Frage, rein aus Interesse. Wieso mischt du eigentlich nicht RWE/E.ON/GDF? Ist keine Aufforderung zu irgendetwas, würde mich nur mal interessieren. Nettorendite, KGV, etc. ist überall ähnlich, Bilanz schaut bei GDF etwas besser aus und die internationale Aufstellung ist bei denen viel weiter vorangeschritten. Nachteil: sie betreiben halt noch unzählige AKWs auf unbestimmte Frist.

Würde mich mal interessieren.

 

7082 Postings, 1262 Tage Maxxim54Cokrovishe

 
  
    #1355
06.02.13 15:20

Ich hab RWE und EON....bisher war es eigentlich egal, weil - wie Du sagtest- Kurs RWE = 2*Kurs Eon...und zuletz hab ich dann eben mehr Eon gekauft..

Bei mir im Depot hab ich RWE:EON 4:1

Enel hatte ich vor Kurzem verkauft...GDF und EDF und Eni, Iberdrola sind auf der Watchliste...Gehe davon aus, dass die Ratinggeier sich auf die südeuropäischen Staaten stürzen und die Kurse da auch in Mitleidenschaft gezogen werden...

Hab da zwar France Telecom....ja gut...

Hab gehofft, dass die Kurse von deutschen Versorgern jetzt anziehen...bisher leider noch nicht....aber bis HV bestimmt....Dann wird nochmal durchgerechnet und alles neu entschieden...

 

 

7082 Postings, 1262 Tage Maxxim54Nachtrag

 
  
    #1356
06.02.13 15:26

Bei den französischen Versorgern hat mich auch doch die Einmischung der Politik bisher abgeschreckt. Das geht auf Kosten der zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit...und dann noch diese Milliardenkosten....und den Milliarden, mit den der Staat sich da einmischt....also erstmal dort abwarten...

Bei den deutschen Versorgern liegen mir mehr Infos vor....

 

13396 Postings, 2800 Tage cv80hui

 
  
    #1357
06.02.13 16:06
sauber RWE - gleich ein neues TT !
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

3480 Postings, 1409 Tage Cokrovishe@Maxxim

 
  
    #1358
06.02.13 16:55

Jetzt  wird erst einmal Holland abgeratet. HOLLAND! Mir fallen spontan nur 3-4 Länder überhaupt ein, die wirtschaftlich besser aufgestelt sind

 

2770 Postings, 1021 Tage FD2012RWE + E.ON, Frage: wie vorausgesehen?

 
  
    #1359
06.02.13 17:01

Maxxim54: Wer hohe Kapitalien einsetzt, muss kein Schwätzer (oder Sternesammler) sein; gilt auch für Crokovishe, der hier noch seine Beiträge setzen darf.

Bei mir ist es jedenfalls so, dass ich derzeit noch rentable Positionen gg. E.ON und RWE räumen muss, wie DAIMLER, BofA und Citigroup, vll.auch TWINTEC, die ganz kurzfristig mehr als 70% (in wenigen Tagen) zulegten, nur mal so als Beispiel. Sobald ich einen Tiefpunkt festgestellt habe, bin ich dabei, unabhängig von meinen wesentlich älteren Einschätzungen, die jetzt bei beiden Versorgern (!!) aufgegangen sind. Also, was wollt Ihr denn nun noch?  Ich habe doch erklärt, dass mir die Dividenden wichtig sind,  o d e r ?   

Es muss sich nun zeigen, ob der Wert von 12,50 Euro hält, dann sehen wir, wie's einstweilen weitergeht. Goldfather empfiehlt derzeit sogar SL und nennt einen Wert von 12,40 Euro.  Darf ich mich hier nicht absichern bei einem Investment das sechsstellig ist? Ich denke, jeder ist für sich selbst verantwortlich,  o d e r  ?

Mal ne' bescheidene Frage: Seid Ihr nur im Tagesgeschäft (mit Zertis, usw.) tätig?  Dann hätte ich absolut Verständnis für Eure Kritik. Mir wäre das ehrlich gesagt, zu aufwendig und nervenaufreibend.

Dennoch einen guten Lauf - wohl dann auch heute -  und Morgen nach dem offiziellen Börsenstart. 

 

 

 

7082 Postings, 1262 Tage Maxxim54Cokrovishe

 
  
    #1360
06.02.13 17:03

Kann man die nicht verklagen?

Wegen Breuer muss doch die Deutsche Bank evtl.  fast 1 Milliarde bezahlen...

Die ticken echt nicht mehr richtig....Wollen die Europa aufkaufen?

 

7082 Postings, 1262 Tage Maxxim54...Oder

 
  
    #1361
06.02.13 17:10

Da verkaufen welche ihre europäischen Aktien...gehen in den Dollar...dann wird abgerated....Schwacher Euro...und dann wird wieder hier investiert...allein aus der Währungsschwankung kriegt man hier 20-40% Gewinn...

 

3480 Postings, 1409 Tage Cokrovishe@Maxxim

 
  
    #1362
06.02.13 17:44

so isses auch, Drecksbande. Und den Leuten schwatzen sie als " sichere Anlage " gleichzeit Gold auf ( was sie vor ein paar Jahren mal billig eingesammelt haben.....)...am besten noch als Zertifikat, sog. " Papiergold "........

....und dann tauchen noch solche Gurken wie dieser Schwätzer auf, die nur die Aufgabe haben die Leute per Dauergeschwätz zu verunsichern....wie letztes Jahr bei Enel....oder bei...du kennst ja die meisten Kandidaten selbst......

 

9780 Postings, 1602 Tage sonnenscheinchenkönnt ihr das dumme Geschwätz woanders abhalten?

 
  
    #1363
06.02.13 17:50

3480 Postings, 1409 Tage Cokrovisheoder

 
  
    #1364
06.02.13 17:53

dieses " Sonnenscheinchen " letztes Jahr bei Iberdrola, da war der riiiiiiiiiiiiiiiichtig aktiv. Hat aber nix genutzt, hab trotzdem gekauft.

Ja, es tut weh, ich weiß....

Drück doch die Ignortaste, dafür wurde das erfunden.

 

2770 Postings, 1021 Tage FD2012RWE + EON weiter beobachten und kaufen

 
  
    #1365
06.02.13 19:53

Innogy: Dann solltest Du aber anderen Investoren auch einen günstigen Einstieg zubilligen, die dafür schon Vorsorge getroffen haben. Es grenzt schon an Überheblichkeit, wenn man Gesetze des Marktes mißachtet und einer Überlegung nachkommt, etwa, "ich bin der Größte, ich weiß genau, wann ich einsteige und wieder aussteige". Das gilt sicherlich nicht für mich.  Für viele gilt hal't, dass man bei Erreichen eines Ziels Papiere verkauft, z.B. jetzt gut gelaufene DAIMLER oder gar US- Aktien, .... aber auch nur dann die Mittel einsetzt  (....E:ON und RWE als Beispiel), wenn man absolut davon überzeugt ist, dass markttechnische Risiken ausbaldovert sind,  o d e r  ?  Zurzeit lehrt uns der Markt, weiter tagtäglich die Kurse zu verfolgen, da sich eine vollkommen neue Situation stellt, die vor Wochen (... meine damalige Einschätzung) noch nicht absehbar war. 

Meine Voraussage 12,50 für E.ON, 27,50 für's RWE, ist wohl eingetreten, aber im Moment gehts't  leider wieder bergab, und beachte, auch, wenn immer wieder von Kleinaktionären gescholten, die Meinung maßgeblicher ausländischer, wie inländ. Analysten, die allesamt (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, wie die zwei, die sich auf  13,00 - 17,00 Euro einschwörten) .... den Daumen senkten, was heute dann nochmals hochlief.

Soll man das nun negieren, nur, weil man vorher die Situation anders - auch zutreffend -   beurteilt hatte?  Ist schon lächerlich, das Ganze!

Leute, die ins Tagesgeschäft eingebunden sind, Du zwar nicht, .... die sind sicherlich nicht immer ein Kriterium, insbesondere dann nicht, wenn sie ständig draufzahlen, die sich hier ja auch outen. Mehr braucht man zu solchen Leuten ja nicht zu sagen, die offenbar auch Tagesfreizeit haben und weniger verantwortlich mit diesem Problem umgehen, vll. auch ihren Tag damit ausfüllen und dann abends feststellen, alles wieder verloren zu haben; ... da gibt es genug Typen, die das noch allen Ernstes als Strategie verfolgen und hier das Forum zumüllen.

Innogy, mach weiter, sozusagen als Investor, was ich Dir gerne glaube, aber verbillige den Einstand dann, wenn Du die Möglichkeit hierzu hast! 

 

 

 

9780 Postings, 1602 Tage sonnenscheinchenach ja croko

 
  
    #1366
06.02.13 21:07
warst du der, der vor dem Crash dick eingestiegen ist? Stimmts, oder hab ich recht?  

7082 Postings, 1262 Tage Maxxim54sonnenscheibchen

 
  
    #1367
07.02.13 00:50

Dummes Geschwätz? Hast Du mal das gelesen, was Du so schreibst? Die letzten beiden Postings in diesem Thread sind schon aufschlussreich genug....Keine Ahnung, was Du damit sagen willst....viel wird das wohl nicht sein....ts..ts...es gibt eben viel Überflüssiges auf der Welt...

 

7082 Postings, 1262 Tage Maxxim54Zur Info: RWE macht Angebot an Gewerkschaft

 
  
    #1368
1
07.02.13 01:02

Scheint eine Einigung mit den Gewerkschaften stattzufinden...

http://www.rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/...haften-zu-1.3171814

 

572 Postings, 1178 Tage InnogyAnalysten und andere...

 
  
    #1369
1
07.02.13 01:48
schreiben über den "niedrigen" Strompreis an der Börse EEX, ein Argument was den Versorgern Probleme bereiten würde. Grund wären die neuen Energien.
ich habe mal eine Grafik eingefügt, schaut euch die mal an.
ich denke mal, Panik machen, so kann man die Kurse negativ beeinflussen !
übrigens der aktuelle Mittelwert beträgt derzeit 56,72 ? / MWh
Überschrift der Grafik :
"Der Strompreis an der Börse EEX sinkt auf Mehrjahrestief"
Und was war im Jahr 2002-2005, da hatten wir noch Null neue Energien ?

gute Nacht euch allen und immer schön locker bleiben :-)  
Angehängte Grafik:
3292770418.jpg (verkleinert auf 83%) vergrößern
3292770418.jpg

572 Postings, 1178 Tage Innogyhier noch eine Grafik von der Börse EEX

 
  
    #1370
07.02.13 01:58
vom 02.01.2011 bis jetzt, sieht auf jeden Fall besser aus, als die Grafik von unseren Versorgern:-)  
Angehängte Grafik:
download.png (verkleinert auf 68%) vergrößern
download.png

572 Postings, 1178 Tage InnogySteinkohlepreis in USD/ Tonne

 
  
    #1371
1
07.02.13 02:15
gefallen von 120 USD auf 100 USD, damit machen unsere Versorger auch Strom :-)
und der Preis fällt noch weiter, warum ? weil USA für ihre Kraftwerke immer mehr billiges Erdgas verbraucht und bei denen wachsen die "Kohleberge" immer weiter an :-)
alles wird GUT :-)

Quelle: Börse EEX  
Angehängte Grafik:
download_(1).png (verkleinert auf 68%) vergrößern
download_(1).png

14 Postings, 628 Tage Bickdeal1kaufen oder halten oder ...

 
  
    #1372
07.02.13 17:41

 Halten oder Verkaufen, wo liegt der Trend? 

 

9780 Postings, 1602 Tage sonnenscheinchen@innogy

 
  
    #1373
07.02.13 17:44
niedrige STK Preise sind besser für Eon als für RWE.
RWE erzeugt ja einen guten Anteil Strom mit eigener Braunkohle.  

3480 Postings, 1409 Tage CokrovisheLöschung

 
  
    #1374
07.02.13 19:15

Moderation
Moderator: nb
Zeitpunkt: 08.02.13 09:55
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstöße bitte melden.

 

3480 Postings, 1409 Tage CokrovisheDeine ID

 
  
    #1375
1
07.02.13 19:17

ist verbrannt. Hatte ich dir damals auch schon vorausgesagt.

Taugt nur noch für deine " Wortkettenthreads ". Da kannst du auch wenigstens keine Schaden mehr anrichten.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 52 | 53 | 54 |
| 56 | 57 | 58 | ... | 213  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben