Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 42 158
Talk 27 116
Hot-Stocks 11 30
Börse 4 12
Rohstoffe 1 4

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 4 von 213
neuester Beitrag: 20.10.14 20:28
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 5317
neuester Beitrag: 20.10.14 20:28 von: youmake222 Leser gesamt: 757938
davon Heute: 47
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 213  Weiter  

391 Postings, 1961 Tage ParadiseBirdkeine News, aber DAX-Spitze

 
  
    #76
15.09.11 11:14
Erstaunlich heute, es gibt keine wirklich bewegenden Nachrichten, aber E.ON / RWE sind mit +5,9 / +4,5 % an der DAX-Spitze sogar.

Der Aktionär heute sagt dennoch keine Kaufkurse, sollte jedoch besser einmal auf das sehr niedrige Kursniveau gucken und darauf, dass alle Probleme im Kurs schon lange drinnen sind. Haben die überhaupt mal richtig analysiert?

Dürfte insgesamt dennoch wacklig sein, da es recht schnell hoch gegangen ist.  

9785 Postings, 1604 Tage sonnenscheinchenalso wer bei 21,50

 
  
    #77
1
15.09.11 11:16
nicht gekauft hat, braucht bei 24,50 nicht einzusteigen.  

53 Postings, 1425 Tage uki12Der Hund

 
  
    #78
15.09.11 11:42

 ist vorgelaufen ( leider nicht von mir).

Der Hund ( DAX) läuft aber vor und wieder zurück .Das mehrmals .Er rennt die doppelte Strecke.Die Versorger rennen mit. Vor und Zurück ; weil es Regierungschefs gibt,die über Wirtschaft und Finanzmärkte soviel wissen ,wie Lieschen Müller. Aber mit Wortspenden nicht geizen( Nicht nur deutsche Politiker!). Der Tsunami hat die Versorger weniger getroffen,als die Politiker.

Der Markt ( und damit unserer Versorger) werden erst steigen,wenns den Griechen wirklich schlecht geht- wenn sie nämlich in die Drachme zurückgehen .Ein Ende mit Schrecken ist mir lieber als ein Schrecken ohne Ende und dann ein Ende,das noch schlimmer ist.Und die wackeligen großen Eurostaaten ihren Haushalt halbwegs sanieren.

Wenn der Hund also  wieder einmal blödsinnig nach vorrennt,dann wird der Dax leicht unter die 5000 fallen.Denn vom jetzigen Niveau ists ein kleiner Sprung dorthin.Es genügt eine Wortspende ; oder ein Rücktritt

Ich weiß,das ist keine Analyse . Und es ist auch nicht analytisch,wenn ich behaupte ,daß RWE ( u.ä) sozusagen  in einer " Mühle auf-Mühle zu"-Situation ist : jedes Jahr wird es einen Winter samt Vorboten und Nachschlag geben . 

Jetzt könnte man einen Stop setzen ( sagen wir bei 22,50 )

Viel blöder als die Wortspende eines Politikers ist meine auch nicht  

n.b : es käme billiger,wenn die Eurostaaten jedem Griechen eine Mindestsicherung anbieten .

 

 

 

2894 Postings, 1651 Tage BafoUki,

 
  
    #79
1
15.09.11 11:56
Ja, Kostolany war ein wirklicher Börsenguru. Nicht so wie die Pusher oder Basher heute.
Wenn man sich mal anschaut, wie fit der noch mit 92 Jahren im Kopf war, unglaublich.
Setzt sich hin und erzählt den Leuten erst mal die Wahrheit über den neuen Markt.
Damals haben ihn alle ausgelacht, weil sie dachten, das wäre Altersstarrsinn oder Demenz.

Von denen lacht heute keiner mehr.  

2894 Postings, 1651 Tage Bafojetzt aufpassen

 
  
    #80
15.09.11 11:56
!  

2894 Postings, 1651 Tage BafoSo ein Mist,

 
  
    #81
15.09.11 11:59
aber auch, ich bin nachher nicht da

:-(

gerade jetzt, wo es spannend wird  

2894 Postings, 1651 Tage Bafoich habe eben versehentlich im falschen Thread

 
  
    #82
15.09.11 12:44
gepostet
hier nochmal:

also sollten die beiden ab heute o. morgen Nachmittag wieder geprügelt werden und tatsächlich die jetzigen Tiefstkurse unterschreiten, kann man sofort anfangen runterzurechnen.
Natürlich passiert das NICHT alles an einem Tag.

beide mit Gap gestartet und den Widerstand durchstoßen und dann nach unten abgeprallt.
Aber angepiekt isser trotzdem erstmal :-D hihihi
Hab mir trotzdem erstmal meinen Scheck geholt! Kein Harakiri veranstalten!
melden  

2894 Postings, 1651 Tage BafoHä?

 
  
    #83
15.09.11 12:53
wieso steht denn unter meinem Beitrag "melden"?

weil ich ihn kopiert habe?
komisch.  

1255 Postings, 1331 Tage stefan1977RWE stark

 
  
    #84
15.09.11 13:17

Also ich bin ja wirklich kein kurzfristiger Anleger, sondern denke eher langfristig.

Habe leider vor Japan zu fast 50 € RWE gekauft, habe jetzt zu 23,X nachgekauft. Und wenn der DAX unter die 5000 geht, werde ich RWE noch einmal nachordern. Wenn der DAX wieder erwarten jetzt tatsächlich wieder nach oben geht, werde ich allerdings nicht mehr nachinvestieren.

 

Was bei RWE aber auffällt, ist, dass positive Nachrichten sofort zu einer Outperformance führen. RWE hat nur angekündigt, dass man Kosten senken muss und schon gehen die Kurse für einen so konservativen Titel durch die Decke. Na ja, bei einem Tech-Wert würde man nur schmunzeln, aber die Performance im Vergleich zum DAX ist schon stark für einen Versorger.

Und das ist genau das, was ich als langfristiger Anleger erwarte bzw. erhoffe. RWE und EON wurden so runtergeprügelt, dass zukünftig jede positive Nachricht zu starken Kursanstiegen führen wird. Und wenn die Gewinne usw. langfristig wieder stärker steigen, werden die Kurse richtig zulegen. Deshalb sind RWE und EON absolut starke langfristige Positionen.

Ich will damit aber nicht ausschließen, dass RWE und EON zusammen mit dem DAX nicht noch tüchtig federn lassen. Der Abwärtstrend ist nämlich noch intakt. Aber meine Worte sind, viel tiefer gehts nicht mehr. Und für langfristige Anleger sollte es jetzt auf 25, 22 oder 20 Euro als Kaufkurs gehen. Zum Tiefstkurs schafft es kaum einer, sich einzudecken.

 

9785 Postings, 1604 Tage sonnenscheinchenseit dem Tief sind wir jetzt gut

 
  
    #85
1
15.09.11 13:24
etwa 15% gelaufen. Wäre ja schon was, wenn man sich jetzt erstmal halten kann.
Aber die nächste griechische Bombe platzt bestimmt.  

133 Postings, 1389 Tage lukas_paierEon: - 30 % seit Kauf

 
  
    #86
15.09.11 13:41

So, nur noch -30% aufzuholen und wir sind wieder beim Einstiegskurs ;-)

Als langfristiger Investor, der (versucht) mehr auf Firmenergebnisse und Bilanzen zu gucken, als auf Charts ist es mir bis jetzt nicht wirklich (trotz zeitweisen beinahe -50%) schwer gefallen, Eon weiterhin zu mögen.

Was ist die Alternative zu den großen Versorgern? Quasi ein "krisensicheres" Investment  - es wird nie gegen Null gehen... Wachstumsdellen sollte man einfach durchtauchen und Eon als "Sparbuch" sehen. Die Zinsen (Dividenden) sind schön und in 20 Jahren - da wirds wohl besser aussehen.

Mein innerer Wert für Eon: ~ Euro 25 / Aktie

 

www.anleitung-zum-reichtum.com

 

 

2894 Postings, 1651 Tage BafoSchick!

 
  
    #87
16.09.11 00:01
Heute wieder bären-ähhhh bullenstark, das Versorgerpärchen
Schade, dass ich heute den ganzen Tag nicht da war.

Denn wird der Widerstand nun NACHHALTIG überwunden sollte der Weg frei sein.
Kleine Fallen eingebaut im Bereich 27 Euro herum

Aber morgen sollen erstmal in aller Ruhe die Kurse verfallen. Ob wir mal wieder so einen richtig heftigen Verlauf zu sehen bekommen ? :-)
Wohl eher nicht :-/

Deluxxe hat wieder mal einen sehr guten Beitrag beigesteuert:

http://www.ariva.de/E_ON_AG_NA_t340550?page=356#jumppos8903

Vernichtung von Aktionärsvermögen - genau!
Angeblich ist die Bundesregierung ja ständig unterwegs und lässt nichts unversucht, um in der Welt neue Investoren/Partner für unsere Wirtschaft zu gewinnen.

Frau Merkel, wenn man den Unternehmen einfach rotzfrech in ihre Geschäftspolitik pfuscht, dann muss man sich in Zukunft nicht wundern, wenn oben Genannte ihr Geld irgendwo anders auf der Welt investieren!
Wer sagt mir denn, ob nach den Versorgern nicht in einem anderen Wirtschaftsbereich seitens der Regierung herumgedoktert wird, nur damit bei der nächsten Wahl (eventuell) das Kreuz an die richtige Stelle kommt.

Ich geh doch auch nicht ins Kasino und sehe mir mit an, wie der Croupier beim Roulette in den Kessel greift, nur weil ihm das Ergebnis nicht gefällt!  

9785 Postings, 1604 Tage sonnenscheinchendamit hat sich hoffentlich

 
  
    #88
16.09.11 00:33
das CT Geplapper erstmal erledigt.
Stimmungsumschwung und schon gehts ordentlich ab mit dem Wert. Börse ist halt doch ne Herde und keine Mathematik.  

426 Postings, 1367 Tage Freiheitsliebe@bafo

 
  
    #89
16.09.11 09:05

@bafo

 

"kleine fallen im bereich 27 euro herum" meinst du das im ernst?

 

oder meintest du 17 euro. ich mein: 27 euro waeren ja schoen :)) wuerden wir uns alle sehr drueber freuen.

 

zum anderen: der innere wert wird von verschiedenen seiten tatsaechlich um 25 euro herum gesehen.

 

53 Postings, 1425 Tage uki12Liegt richtig

 
  
    #90
16.09.11 09:50

 Wie so oft ( bei RWE )- er liegt richtig der Stefan . Auch ich  habe meinen  Einstiegskurs ( knapp über 50) gesenkt,weil mir - vermutlich-fast der Tiefstkurs gelungen ist . Aber eben nur vermutlich .

Wie gesagt- die Politik schadet der Aktie mehr als ein Tsunami

 

 

185 Postings, 1268 Tage nilo00Löschung

 
  
    #91
2
16.09.11 10:09

Moderation
Moderator: ly
Zeitpunkt: 16.09.11 15:12
Aktionen: Löschung des Postings, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Off-Topic - Wirbt ständig für threadfremde Aktien!

 

312 Postings, 2844 Tage Liph...

 
  
    #92
16.09.11 12:27

 Kepler Equities sekt Kursziel für RWE von €33 auf €25. Kaufen.

 

2894 Postings, 1651 Tage Bafoauf

 
  
    #93
1
16.09.11 12:49
Analysen von Banken geb ich keinen Pfifferling.
Wenn RWE bei 25 steht, dann raten sie zum Kauf mit dem Kursziel 25
Was soll man denn dazu noch sagen????

Und der Aktionär sieht bei 35, dass RWE ein Kauf ist.

Das sind alles Scharlatane ohne Ende.
Wenn die Aktien im Keller sind, dann raten sie zum Verkauf und wenn sie ganz oben sind, dann soll man jetzt oder nie einsteigen.  

5 Postings, 1135 Tage FrankDopatkaMein Stand...

 
  
    #94
1
16.09.11 12:58

Also ich war bei 18.58€ eingestiegen. Ich dachte mir: Viel tiefer gehts nicht mehr.

Bei 25 denke ich übers Verkaufen nach...

 

1255 Postings, 1331 Tage stefan1977Trendwende oder was?!?

 
  
    #95
16.09.11 13:37

Also ich bin kein "Charttechniker", grds. Trends in Charts verfolge ich aber schon.

Und hier steht der DAX kurs vor der Prüfung des derzeitigen Abwärtstrends. Wenn der Abwärtstrend durchbrochen wird, dürfte es mit dem Dax und dann mit unseren Versorgern nach oben gehen.

 

Evtl. gibt es aber auch einen erneuten Rückschlag und wir sehen wieder tiefere Kurse. Da aber beim DOW sich aber schon wieder ein neuer Aufwärtstrend abbilden könnte und sich beim S&P evtl. ein Boden gebildet hat, geht es vielleicht nur noch ein letztes mal nach unten.

Aber wie gesagt, ich habe von Charts nicht viel Ahnung und halte von der Charttechnik auch nicht viel (selbsterfüllende Prophezeiung!!!). Aber vielleicht habe ich ja recht ;)

 

2894 Postings, 1651 Tage BafoVersorger sind die Topwerte der Woche!

 
  
    #96
1
17.09.11 11:35
Wer diese Woche pünktlich in Versorgerwerte eingestiegen ist, der kann sich nicht beklagen.

Platz 1 Eon  16,8%

Platz 2 RWE  12,6%


Die schlagen sogar Topwerte wie Dialog Semiconductor!.
Nächste Woche werde ich - wenn es die charttechnische Situation zulässt sofort wieder auf den Zug aufspringen.
Schade, dass ich mich durch den blöden Verfall vorzeitig rausdrängen lassen habe.
Aber im Zweifel lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach!

OT:
Hab heute mal in der zweiten Reihe herumgeguckt und sehe Stahl!!! Hab mich heute mal eingelesen und finde dann sowas:

http://www.dw-world.de/dw/article/0,,1414811,00.html

Dort macht der Letzte nicht das Licht aus, sondern hat die lästige Konkurrenz abgehängt und diktiert die Preise m.M.n.
Stahlwerte ganz oben auf meiner watch!!!
Bei Technologiewerten bin ich erstmal vorsichtig geworden seit der Aixtrongeschichte vorgestern  :-/  

1255 Postings, 1331 Tage stefan1977Analysten

 
  
    #97
17.09.11 12:48

Der Aktionär sieht jetzt charttechnisch eine Aufhellung bei den Versorgern, aber fundamental sollte man noch abwarten. Wahrscheinlich gibt es fundamental dann ein Kaufzeichen, wenn RWE mindestens 35 € und EON 20 € kosten.

Hat sich dann zwar noch nichts großartig verändert, was jetzt noch nicht bekannt ist. Und Aktionäre haben die ersten 50 % Kursanstieg verpasst. Aber wahrscheinlich kommen dann die Kaufempfehlungen.

Aber Analysten sollte man eh nicht zu ernst nehmen. Die können mal recht haben, haben aber genau so häufig nicht recht. Und der Aktionär ist bei mir noch vom neuen Markt in dunkler Erinnerung, als immer kleine Werte als 1000-Prozent-Aktien veröffentlicht wurden. War nicht viel besser als die Faxe mit Kaufempfehlungen....

 

Meiner Meinung sind die Versorger auf jeden Fall Kaufempfehlungen. Und die aktuelle Outperformance verdeutlicht meiner Meinung nach auch, dass die Aktien absolut überverkauft sind. Wer jetzt EON/RWE im Depot hat, wird in den meisten Fällen die Aktien auch noch länger halten. Und dadurch gibt es automatisch weniger Verkäufer.

Ich hoffe nur noch einmal auf günstigere Kurse, um noch aufzustocken. Ansonsten lasse ich die Werte in meinem Depot aber einfach ein paar Jahre laufen ;)

 

2894 Postings, 1651 Tage BafoWer auf die Lausbuben

 
  
    #98
17.09.11 14:22
vom Aktionär hört, der sollte vorsichtig sein!

Bei großen, liquiden Werten haben die enorme Probleme, die richtige Richtung zu finden.
Was bei Schmack Biogas oder Systaic funktioniert, kann hier gewaltig nach hinten losgehen.

Ich meine, im realen Leben würdet ihr auch nicht bei Studienabbrechern oder Gebrauchtwagenhändlern nach Aktientipps fragen.

Kostolany hat mal gesagt:

"Ich gebe grundsätzlich keine Tipps, weil ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe. Wenn Ihnen jemand einen Tipp gibt, dann sollten sie hinterfragen, was er damit bezwecken will"

Ich streite ja nicht ab, dass gewisse Insiderinformationen ihren Zweck erfüllen.
Aber die Mammutkonzerne lassen so ein Käseblatt doch nicht mal am Pförtner vorbei.  

2894 Postings, 1651 Tage BafoDer Aktionär teilt die

 
  
    #99
1
17.09.11 14:30
Meinung von Bafo nicht

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...er-kauf-17136239.htm

ganz unten : KEIN KAUF


na mal sehen....und merken!  

2894 Postings, 1651 Tage Bafobin mal

 
  
    #100
18.09.11 20:41
gespannt, wie es morgen weitergeht

Mein Lieblingsszenario wäre ja der Rückfall bis in den Bereich 24,20 und sofortiger rebound

:o)

schaun mer mal  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 213  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben