Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 264 1503
Talk 94 627
Börse 86 529
Hot-Stocks 84 347
Rohstoffe 15 115

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 2 von 209
neuester Beitrag: 01.09.14 10:50
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 5221
neuester Beitrag: 01.09.14 10:50 von: SAKU Leser gesamt: 712944
davon Heute: 558
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 209  Weiter  

280 Postings, 1429 Tage Erci EWenigstens kackt auch der Goldpreis ab

 
  
    #26
12.09.11 20:32

Vermutlich wird jetzt alles was nicht Niet-und Nagelfest ist von den Anlegern auf den Markt geschmissen.Sicher wird Griechenland die nächste große Supermacht.Wirtschaflich und Millitärisch.Da die Börse ja alles vorwegnimmt müssen wir davon ausgehen wenn die Griechen Pleite gehen werden(was ich persönlich nicht glaube,aber es uns ständig eingehämmert werden soll) wir in die Steinzeit katapultiert werden.Man ist das traurig was Massenpsychologie und Massenpanik alles bewirken kann.Mir tun mir solche Investoren leid.

Achtung:Keine Durchhalteparolen sondern meine persönliche Meinung.(Auch wenn ich nicht immer richtig liege)

 

2137 Postings, 1939 Tage Baron_StockTraderRWE ein nettes thema

 
  
    #27
1
12.09.11 20:33
-----------
Staatsbankrott? Bankkrisen? Darauf gibt es nur eine Anwort:
Viel Lärm um nichts !   André Kostolany
Angehängte Grafik:
2011-09-12_20_32_11.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
2011-09-12_20_32_11.png

2137 Postings, 1939 Tage Baron_StockTraderfundamental

 
  
    #28
1
12.09.11 20:39
ok, die verschuldung ist aber sicherlich ein problem.
am sonsten scheinen hier welche ein richtiges ergebniseinbruch zu spielen.

10% rendite ist schon heftig wenn man bedenkt das wir praktisch nullzinspolitik haben.

http://www.onvista.de/aktien/kennzahlen/fundamental.html?ID_OSI=82818
-----------
Staatsbankrott? Bankkrisen? Darauf gibt es nur eine Anwort:
Viel Lärm um nichts !   André Kostolany
Angehängte Grafik:
2011-09-12_20_34_10.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
2011-09-12_20_34_10.png

9732 Postings, 1550 Tage sonnenscheinchen@baron

 
  
    #29
1
12.09.11 20:46
die relativ niedrige EKQuote ergibts sich aus den hohen Rückstellungen, die im Geschäftsmodell begründet sind. Die Verschuldung an sich ist nicht so dramatisch.  

280 Postings, 1429 Tage Erci EHappy Nation Eon Aktionäre

 
  
    #30
1
12.09.11 22:11

Vielleicht sollten wir Eon Aktionäre.Die "EON NATION" wie es einige MC´s machen gründen.Als Kutten-Abzeichen würde ich einen Strommast vorschlagen.Auch andere Ideen sind natürlich willkommen.

Bei sovile Frust sollte etwas Entspannung (End-Spannung ?? hat auch mit Strom zutun) sicher für alle guttun..

Take it easy.

Motorradfahren setzt auch Spannung frei.Die End-Spannung

 

515 Postings, 1319 Tage scott.87@stefan: käufer/verkäufer

 
  
    #31
2
13.09.11 00:36
Es ist falsch, dass immer gleich viele Käufer und Verkäufer  "zum Zuge" kommen.. Und zwar aus dem ganz einfachen Grund, dass nicht jeder Käufer gleichviel kauft wie der Verkäufer verkauft und umgekehrt. Angenommen, A verkauft 10000 aktien, B,C,D,E,F kaufen je 2000. Dann gibts mehr Käufer als Verkäufer, das heißt noch lange nicht das deswegen der Kurs steigen muss..  

2039 Postings, 1863 Tage pmau@scott87: Ja, und noch besser

 
  
    #32
13.09.11 00:41
Die Käufer B bis F aus Deinem Beispiel bekommen vielleicht sogar alle andere Kaufkurse.
Was "aufgelöst" wurde, ist der Verkaufskurs von A...  

2882 Postings, 1597 Tage BafoZumindest

 
  
    #33
1
13.09.11 01:33
wurde heute die 423% Extension (der Dezember-Janauar Welle)  erreicht, bzw. durch das Gap sogar unterschritten (nachbörslich wieder überschritten) da noch weiter runter zu rechnen ist eigentlich Quatsch.
Eine Gegenbewegung setzt morgen erstmal ein
Ob es das Ende der Fahnenstange ist muss man sehen...  

2882 Postings, 1597 Tage Bafohuch, morgen ist ja schon heute ;o)

 
  
    #34
13.09.11 01:42
 

473 Postings, 5317 Tage SHAKALmir ist es so etwas von egal

 
  
    #35
2
13.09.11 01:53
ich habe bei 22,70 € meine erste Ladung in mein Depot genommen.
dieses Unternehmen kann gar nicht weniger wert sein wie 2003, in der zwischenzeit haben sie mehrere dutzend milliarden verdient und investiert. Aus der politischen Kehrtwende (Atomaustritt) werden diese 2 Unternehmen auch noch profitieren.
Dann müsste man das Hoch von 2001 mit dem vom 2008 verbinden und dann könnt ihr euch denken wo wir in ca. 5 Jahren  landen :-) 150 € ??? :-)  

9732 Postings, 1550 Tage sonnenscheinchenob sie die

 
  
    #36
13.09.11 09:00
knapp 29 mio selbstgehaltene Aktien, die sie wieder verkaufen wollen, schon in den Markt gekippt haben?  

7440 Postings, 2362 Tage TrashIch hab

 
  
    #37
1
13.09.11 10:01
ne Einstiegs Posi bei 22,99 und bin damit zufrieden...Dieses Zerreden immer von Banken,deren Einschätzungen sind eh Kappes. Das haben Sie gezeigt als sie noch KZ von 80+ ausgerufen haben...absolut keinen Bezug zum realen Umfeld

Der Ausstieg wird von 2 so renommierten Unternehmen wie RWE und E.On. schon vernünftig geplant werden. Und beide werfen eine satte Divi ab...und gerade bei RWE sieht das Chart zusätzlich interessant aus.

Deshalb bei jetzigem Einstieg: Liegen lassen, ab und zu drauschauen...für einen Zykliker sind das gute Einstiegskurse.  
-----------
Cräsh inne Täsch ?

2882 Postings, 1597 Tage Bafohab eben auch mal ein bisschen RWE gekauft

 
  
    #38
1
13.09.11 10:53
eng abgesichert und vorerst nur kurzfristig.

Der Markt hat sich noch nicht richtig ausgekotzt.

@Shakal:
sehe ich ähnlich.
Die weltweiten Finanzströme suchen immer nach Anlage. Aber die intelligenten Ströme legen immer ganz unten an und nie oben.
Was steigen soll, das muss vorher erstmal runter - in die Regionen, wo es weh tut.  

2882 Postings, 1597 Tage Bafound schon krabbelt sie los

 
  
    #39
13.09.11 11:03
:o)  

2882 Postings, 1597 Tage BafoGestern kam es ja

 
  
    #40
13.09.11 11:59
wieder zu einem Unfall in einem französischen AKW.
Den Bonibankern wurde allerdings schon ganz flau in der Magengegend, da sie wussten, dass man mit solchen Nachrichten in absehbarer Zukunft bei deutschen Versorgern keine Kurse mehr macht. Zumindest keine Fallende. Früher hat man bei sowas einfach nur die Verkauftaste gedrückt und der Geldsegen hat sich ergossen. So einfach wird es bald nicht mehr sein, die wissen das und vielleicht sind bei dem ein oder anderen schon gestern die ersten Tränen geflossen.  

2882 Postings, 1597 Tage Bafoallerdings

 
  
    #41
2
13.09.11 12:19
tun mir die Leute von der Anti-Atomkraft Bewegung etwas mehr leid, als die Bonibanker.
Was machen die nur in den nächsten Jahren? Soviel Herzblut und Zeit in ihre Arbeit gesteckt und nun nimmt ihnen Merkel ihr Lieblingsspielzeug weg.

Nicht dass es da noch zu einem Massen-Suizid kommt!!!!

"Das Leben ist sinnlos geworden! Wogegen soll ich noch protestieren?
Wenn ich mich nicht mehr durch sinnlose Schreierei und Demos profilieren kann, wo ende ich dann? Evt. auf dem Mist?
Dieses schöne Gemeinschaftsgefühl ist auch weg und meine ehemaligen Mitstreiter entpuppen sich nun als langweilige Pantoffelhelden, die den ganzen Tag vorm TV rumhängen.

Man könnte ja noch gegen den bösen Kapitalismus demonstrieren!
Ja, genau, diese elende Krake und Geißel der Menschheit! Das macht immer einen guten Eindruck
Morgen gehe ich los und demonstriere für die Umverteilung. Den bösen Kapitalisten das Geld wegnehmen und unter den Armen verteilen.

Für Frieden und Sozialismus seid bereit - immer bereit!

Mein Leben hat endlich wieder einen Sinn!"  

2882 Postings, 1597 Tage BafoDie Shorties

 
  
    #42
13.09.11 16:28
haben heute erstmal eingedeckt, bevor das Bärenfell noch völlig verbrennt.

Wer auf die Atomgeschichte reingefallen ist, der ist selbst Schuld und muss die Verlustposition nun schließen.
Aber ich bin gestern fast selbst auf die Bärenfalle reingefallen!!!!
Aber wenn man mal ne Nacht drüber schläft - so wie heute, dann ist am Morgen vieles klarer.  

385 Postings, 1907 Tage ParadiseBirdgut abgegangen heute

 
  
    #43
13.09.11 17:21

Jedenfalls toll abgegangen heute: von deutlich unter 13 auf 13,70 € derzeit, etwa 1 € im Plus. Was für eine Volatilität! (spricht für eine mögliche Trendwende)

Als News: E.ON plant konkret den Verkauf seines dt. Gasnetzes, gerechnet wird mit 2 - 2,5 Mrd. als Verkaufspreis. Der Konzernumbau kommt also voran.

@ Dr. Schöngeist: Langfristig sind bei mir 10 J und mehr, 4 J sehe ich durchaus noch als mittelfristig.

 

7440 Postings, 2362 Tage TrashÄhm

 
  
    #44
13.09.11 17:24
E.On ist nebenan :D  
-----------
Cräsh inne Täsch ?

515 Postings, 1319 Tage scott.87ähm

 
  
    #45
1
13.09.11 17:26
hier ist beides.. siehe titel...  

7440 Postings, 2362 Tage Trashoh sorry

 
  
    #46
13.09.11 17:40
mein Fehler...klar , wer lesen kann ist klar im Vorteil  
-----------
Cräsh inne Täsch ?

153 Postings, 1913 Tage inmotion01Klagetermine?

 
  
    #47
13.09.11 18:51

wie ist eigentlich der aktuelle Stand zu den klagen von RWE und Eon gegen den Bund? Gibt es da schon Gerichtstermine oder zumindest einen status? Die Prozesse oder alternativ aussergerichtliche Einigungen sehe ich als die größten Kurstreiber für die Aktien. Ungeschoren dürfte der Bund daraus nämlich nicht hervorgehen, dafür wurde unter Zeitdruck zu kompromissbehaftet entschieden.

 

2882 Postings, 1597 Tage Bafodie Versorger bekommen in der nächsten

 
  
    #48
13.09.11 18:59
Zeit auf jeden Fall ganz viele Streicheleinheiten.
Anders geht es gar nicht, den so mancher Abgeordneter sieht nach den desaströsen Entscheidungen gegen die Energiekonzerne seine pol. Karriere vor den Aus und sich selbst bereits im Armenhaus.  

2882 Postings, 1597 Tage Bafoverkaufe ein er

 
  
    #49
13.09.11 19:00
 

2882 Postings, 1597 Tage BafoWas für Eon und RWE

 
  
    #50
3
14.09.11 00:17
erstmal ein riesen Rückschlag war - und damit ist das massive, beschämende und verfassungswidrige Eingreifen in die Geschäfte eines Unternehmens gemeint, kann später durchaus zu einer grenzenlosen Erfolgsstory werden.

Wenn man sich nicht mehr von froschgrünen Ökofaschisten und roten Sozialisten, die in der Hoffnung auf schnelle Kohle in irgendwelchen "Beiräten" (was immer das auch ist) o.ä. sehr schnell ihre "idealistischen" Ziele über Bord werfen (siehe Schlauch und Co)
wegen seiner Atompolitik erpressen lassen muss, dann kann man erstmal ungehindert loslegen.
Kein Stein mehr am Bein, keine Fußfessel.

Eigentlich war die Bundesregierung nicht nur energiepolitisch saublöd, sondern zusätzlich haben sie die Leine abgeschnitten, mit der sie den Hund an der kurzen Leine gehalten haben.

Sieht man ja, die treten jetzt erstmal die Leute vor die Tür und Merkel kann nur dumm zuschauen.

Früher hätte sie nur mal "Laufzeiten!" gemurmelt und die Konzernspitze wäre zum Kuscheln gekommen.

sind die doof  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 209  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben