Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 185 4334
Talk 47 1956
Börse 74 1487
Hot-Stocks 64 891
DAX 4 217

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 621
neuester Beitrag: 16.08.17 19:16
eröffnet am: 16.02.17 09:55 von: BillyWilli Anzahl Beiträge: 15514
neuester Beitrag: 16.08.17 19:16 von: Blase2.0 Leser gesamt: 2327668
davon Heute: 1791
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
619 | 620 | 621 | 621  Weiter  

3097 Postings, 2677 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    #1
49
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
619 | 620 | 621 | 621  Weiter  
15488 Postings ausgeblendet.

11997 Postings, 3442 Tage TrashAchso

 
  
    #15490
04.07.17 10:23
du meinstet RWE :D  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

447 Postings, 1546 Tage chaculKurzfristig

 
  
    #15491
04.07.17 10:24
entscheidende Marken sind oben 17,73? und unten 17,215?. Halten die 17,215? nicht, dann siehts erstmal nach nem Abtauchen bis auf 16,49? aus. Ich bin aber noch long positioniert.  

76 Postings, 473 Tage Ulrich-14-@chacul

 
  
    #15492
1
04.07.17 11:50
----schreib doch lieber in meinem charttechnischen Thread zu RWE--da sind deine klugen charttechnischen Postings besser aufgehoben....

--vermutlich ist die Korrektur in RWE noch nicht vorbei.....und die 16,49 ist kluge Beobachtung--obwohl ich immer auch 3% Abweichung denke...!!  

447 Postings, 1546 Tage chacul@Ulrich-14-

 
  
    #15493
04.07.17 12:07
danke für den Hinweis, habe nicht gewusst, dass es einen solchen thread gibt. Werd mir das für die Zukunft merken:-)  

1828 Postings, 2419 Tage Energiewende sofoStrompreisverfall an der Börse

 
  
    #15494
05.07.17 10:46
treibt Trianel in die roten Zahlen. Natürlich merkt der Verbraucher nichts davon, er bezahlt weiter viel zu viel für die kWh.

http://www1.wdr.de/nachrichten/wirtschaft/trianel-rote-zahlen-100.html

Um im Wettbewerb mit anderen Energieträgern zu bestehen, müsste Strom aber für den Verbraucher deutlich billiger werden.

 

1828 Postings, 2419 Tage Energiewende sofoRWE glaubt an die Zukunft der

 
  
    #15495
06.07.17 16:46
E-mobilität:

http://www.automobilwoche.de/article/20170706/...rgesellschaft-in-usa

Es riecht nach einem verzeifelten Versuch von RWE, sich ein modernes Ökoimage zu basteln. Anstatt die eigene Stromproduktion endlich ökölogisch zu machen, setzen sie auf ein Nischenprodukt Elektromobilität, das nur für ein paar schlecht informierte Ökos mit vollen Konto in Frage kommt. Dabei ist gerade die Braunkohle das größte Argument gegen Elektromobilität. Merken die noch was im Vorstand von RWE?  

447 Postings, 434 Tage MammonslaveDie E- Mobilität wird kommen

 
  
    #15496
1
06.07.17 22:09

Es ist nicht die Frage ob sie kommt, sondern nur wie schnell das passieren wird. Man kann sich auch trefflich streiten, wie sinnvoll das ist oder ob es schon in wenigen Jahren andere, vielleicht bessere Möglichkeiten gegeben hätte. (Stichwort Brennstoffzelle etc.)

Es ist entschieden und politisch gewollt und weltweit auf allen wichtigen Märkten hat der Umbruch bereits begonnen.

Deutschland ist da nicht unter den vorderen Plätzen. Ob RWE aber jemals davon profitieren kann, darf bezweifelt werden, weil der Strombedarf der E- Mobilität doch sehr überschätzt wird.

Mit der guten alten Braunkohle hat das meiner Meinung nach wenig zu tun.


 

2559 Postings, 3797 Tage pomesE.on Das Drama geht weiter

 
  
    #15497
06.07.17 22:29

Wird die Korrektur zur Einstiegschance?

 

2559 Postings, 3797 Tage pomesLöschung

 
  
    #15498
06.07.17 22:36

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 07.07.17 11:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Spam

 

 

1828 Postings, 2419 Tage Energiewende sofo#15496: warum der Sinn von

 
  
    #15499
1
07.07.17 01:37
Elektromobilität und der Anteil vom Braunkohle an der Stromerzeugung etwas miteinander zu tun haben?

Ich dachte, dass muss man hier keinem mehr erklären.

Weil ein mit Braunkohlestrom geladenes Elektroauto ca. drei mal soviel CO2 verursacht als ein Diesel.

Das beabsichtigte Greenwashing von dreckigem Strom an Ladesäulen für angeblich sooo ökologische E-autos, mag bei den Leuten sogar funktionieren, die nur einem Ökotrend folgen ohne sich um die Hintergründe zu kümmern. So funktioniert Marketing und möglicherweise hast du Recht, dass die Herde mal wieder drauf reinfällt.  

447 Postings, 434 Tage Mammonslave@Energiewende

 
  
    #15500
07.07.17 10:33
Meiner Meinung nach ist Strom aus Braunkohle nicht dreckig. Auch die CO2 Debatte ist eine rein politische und hat mit der Realität nicht viel zu tun.
Da du hier unter dem Namen Energiewende sofort antrittst , kannst du sicherlich auch erklären wie eine stabile Versorgung mit Energie zu gewährleisten wäre, wenn morgen alle Kraftwerke (Atom- und Kohle)vom Netz genommen würden.

Dann wirds nämlich dunkel in Deutschland  :-)  

1392 Postings, 546 Tage poolbayGS-Pushversuch

 
  
    #15501
1
11.07.17 13:24
bzw. Hochstufung gestern heut bereits kläglich verpufft...

War zu erwarten  

447 Postings, 434 Tage Mammonslave#15501

 
  
    #15502
11.07.17 15:36
Das einzige was hier kläglich verpufft sind deine sinnfreien Wortmeldungen.
;-)  

4 Postings, 2213 Tage AtherisWo endet der Höhenflug?

 
  
    #15503
12.08.17 20:39
Ist außer mir keiner mehr bei RWE investiert? Im Laufe der letzten Jahre habe ich unter andauernden Verlusten eine immer größere Position aufgebaut. Ich würde wegen der eher positiven Nachrichten vermuten, dass sich mittelfristig ein Kurs um die 25,00 ? einstellt und daher weiter nachkaufen. Wie seht ihr das?  

96 Postings, 1439 Tage AkatienguruRWE

 
  
    #15504
14.08.17 09:07
Der Energiekonzern RWE (ISIN: DE0007037129) plant weiterhin mit einer ordentlichen Dividende von 0,50 Euro für das Geschäftsjahr 2017, wie der Konzern am Montag bestätigte. Überdies plant RWE im Zusammenhang mit der Rückerstattung der Kernbrennstoffsteuer die Ausschüttung einer einmaligen Sonderdividende in Höhe von 1 Euro pro Aktie.

Beim derzeitigen Aktienkurs in Höhe von 19,20 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 2,60 Prozent (ohne einmalige Sonderdividende). RWE hatte in diesem Jahr keine Dividende für die im DAX gelistete Stammaktie ausgeschüttet. Die Inhaber der Vorzugsaktien erhielten den satzungsgemäßen Vorzugsgewinnanteil von 13 Cent je Aktie.

Von Januar bis Juni hat der Konzern ein bereinigtes EBITDA (bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 3,2 Mrd. Euro erzielt. Im Vorjahreszeitraum waren es 3,0 Mrd. Euro. Das Nettoergebnis erreichte 2,7 Mrd. Euro nach 457 Mio. Euro im Vorjahr. Neben der guten operativen Geschäftsentwicklung sowie dem verbesserten Finanzergebnis profitierte RWE von der Rückerstattung der Kernbrennstoffsteuer. Das Bundesverfassungsgericht hatte diese in seiner Anfang Juni veröffentlichten Entscheidung rückwirkend für mit dem Grundgesetz unvereinbar und nichtig erklärt. Zum 30. Juni 2017 betrugen die Nettoschulden des RWE Konzerns 21,5 Mrd. Euro und damit 1,2 Mrd. Euro weniger als zum Jahresende 2016.

?Nach unserer aktuellen Planung werden wir das Geschäftsjahr am oberen Ende unserer Prognose abschließen?, so RWE-Chef Rolf Martin Schmitz. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet RWE ein bereinigtes EBITDA zwischen 5,4 Mrd. Euro bis 5,7 Mrd. Euro (nach 5,4 Mrd. Euro im Vorjahr). Das bereinigte Nettoergebnis soll 1,0 Mrd. Euro bis 1,3 Mrd. Euro erreichen (nach 0,8 Mrd. Euro im Vorjahr).

Redaktion MyDividends.de
 

6595 Postings, 4497 Tage Pendulummir reichen die 19.60 ? jetzt erst mal

 
  
    #15505
1
15.08.17 16:35

.......... bein eben raus (seit 14.50 ? dabei gewesen)

Sie hatte einen Super-Lauf und der Gesamtmarkt ist nach wie vor weiter korrekturgefährdet.



Sollte sich nochmal ne Nachkaufgelegenheit um 16-17 Euro ergebn, würde ich wieder einsteigen.

Good Luck für Alle !
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

6595 Postings, 4497 Tage Pendulumwenn alle Propheten zum Einsteigen trommeln

 
  
    #15506
15.08.17 19:02
.............. so wie jetzt, mit Kursziel-Konsens von deutlich über 20 ?, dann ist meistens der größte der Teil der Messe schon gelesen.

Das hat zumindest die Vergangenheit häufig gelehrt.

Aber natürlich könnte diesmal auch alles ganz anders sein, und sie läuft in einem Rutsch durch bis 22 ?  oder noch höher.

"Buy low, sell high"



-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

2199 Postings, 1672 Tage Andrew6466Konso ist fällig, ...

 
  
    #15507
1
16.08.17 11:59
... wenn da nicht die gute Prognose und die Zahlen im Allgemeinen wären. Die Aktie hat jetzt seit Juli 3,00 Euro gut gemacht, ich bin erstmal raus.

Gutes Gelingen,

Andrew  

6595 Postings, 4497 Tage Pendulumsoeben auch noch E.ON komplett verkauft

 
  
    #15508
1
16.08.17 13:06
.......... nach meinem gestrigen (wieder mal etwas zu frühen) RWE Verkauf habe ich jetzt auch noch die komplette E.ON Position verkauft.

Wenn die Party am schönsten ist, sollte man sie verlassen.

Bin davon überzeugt, dass man beide Flaggschiffe (RWE/E.ON) in ein paar Wochen wieder etwas günstiger bekommen kann. Ich erwarte beide 10-15 Prozent tiefer.

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

6595 Postings, 4497 Tage PendulumTechnik bei RWE schreit nach Konso

 
  
    #15509
16.08.17 14:03
........... Bollinger Band (20,2) weit nach oben verlassen.

Konso is only a matter of time  ;-)

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
Angehängte Grafik:
bollinger.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
bollinger.jpg

4055 Postings, 4473 Tage pacorubioAlso ich habe bei 13 gekauft

 
  
    #15510
1
16.08.17 14:03
Und bei vorletzten Anstieg zu1950 verkauft und wieder bei 1763 zurückgekauft habe noch alle und warte noch ab für den nächsten verkauf  

207 Postings, 151 Tage Dahanich verkauf auch noch nicht. 21? kommt heute

 
  
    #15511
16.08.17 14:11

6595 Postings, 4497 Tage Pendulum90 % aller Analysten uneingeschränkt positiv

 
  
    #15512
2
16.08.17 14:27
............. das bedeutet, es wird höchstwahrscheinlich bald wieder abwärts gehen

Hier wollen mit Sicherheit eine Big Boys ganz gerne zu 22-23 ? Material abladen, welches sie weit unten aufgenommen haben  ;-)

Time will tell.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

207 Postings, 151 Tage DahanNordLB hebt Ziel für RWE auf 23,50 Euro - 'Kaufen'

 
  
    #15513
16.08.17 14:32
S Broker - Der serviceorientierte Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe. Kostenloses Depot und professioneller Wertpapierhandel für aktive Trader.

 

1479 Postings, 552 Tage Blase2.0genau deshalb habe ich jetzt verkauft ;-)

 
  
    #15514
16.08.17 19:16
weil: "..aller Analysten uneingeschränkt positiv" sind!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
619 | 620 | 621 | 621  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben