Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 125 256
Talk 44 109
Börse 59 105
Hot-Stocks 22 42
Rohstoffe 15 20

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 521
neuester Beitrag: 28.04.16 19:47
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 13017
neuester Beitrag: 28.04.16 19:47 von: Innovation Leser gesamt: 1698696
davon Heute: 383
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
519 | 520 | 521 | 521  Weiter  

3097 Postings, 2203 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    #1
45
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
519 | 520 | 521 | 521  Weiter  
12991 Postings ausgeblendet.

511 Postings, 945 Tage BilderbergWir alle sind Stromkunden und zahlen die Zeche

 
  
    #12993
1
27.04.16 17:19
Ich finde es lustig wenn in solchen Situationen Analysten auf die Chart-Technik verweisen.
Denke das ist dem Kurs aber Latte.

Bedenklich finde ich allerdings die Lage in der die Energieversorger nicht zuletzt durch die Regierung/ Politik geschlittert sind.

Verweise hier auf Youtube: Holger Strohm  Friedlich in die Katastrophe.

Mir ist die Zockerei hier zu riskant.

Allen hier noch viel Erfolg.  

5476 Postings, 4023 Tage PendulumAQR Capital deckt RWE Aktien ein

 
  
    #12994
5
27.04.16 17:19
........... sie müssen noch etwa 6 Millionen Aktien am Markt zurück kaufen, um clean zu sein

Das sollte in den kommenden Tagen für 14 Euro reichen
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

594 Postings, 1921 Tage trebrreh6 Mio Aktien zurückkaufen?

 
  
    #12995
27.04.16 17:44
Also meine Rechnung sieht so aus!
AQR Capital Management besitzt aktuell 1,08% an Leerpositionen.
Bei einer Gesamtsumme von derzeit ca. 97 Mio Aktien entspricht das in etwa ziemlich genau 1 Million shares.
 

5476 Postings, 4023 Tage Pendulum1 % des GK = 6 Millionen Aktien

 
  
    #12996
27.04.16 17:51
.......... so einfach ist das ganze
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

594 Postings, 1921 Tage trebrreh1% von ?

 
  
    #12997
1
27.04.16 18:00
1 % von 97.000.000 ist 970.000 also knapp 1%
Noch einfacher oder?
 

102 Postings, 72 Tage poolbayRichtig so!

 
  
    #12998
27.04.16 21:38
Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen

E.On und RWE lehnen Atommüll-Kompromiss ab | 4investors
Die Aktien der Energiekonzerne E.On und RWE klettern am Mittwoch deutlich. Der Hintergrund ist ein Einigungsvorschlag im Streit um Atomüll-Lagerkoste...
 

5476 Postings, 4023 Tage Pendulumder Widerstand bei 14 ? ist knüppelhart

 
  
    #12999
1
28.04.16 07:37
.......... das dürfte ein gnadenloser Kampf zwischen Bullen und Bären werden

Durchs Gröbste ist die RWE Aktie jetzt aber ganz sicher durch.

Die Zielzone 18-20 ? ist jetzt wieder eine durchaus realistische Vorstellung.

Diese Zielzone scheint erreichbar, insbesondere wenn gegen Ende des Jahres die RWE INTERNATIONAL SE an die Börse gebracht wird.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

594 Postings, 1921 Tage trebrrehGünstigere Einstiege

 
  
    #13000
1
28.04.16 08:57
Wer es immer noch nicht glauben will,
der soll vielleicht mal auf der Nordex homepage nachlesen, wie es mit der Aktienstruktur aussieht.
Am 15. April 2016 werden exakt 96.982.447 ausgewiesen.
Davon 1,08 % (Leerverkäufe von AQR) sind 1.047.410 shares und nicht wie Pendulum hier meint, 6 Millionen.

Wie ein hedgefond das aber managed ist nicht bekannt. Dass hier in den nächsten Tagen ein enormer Rückkauf stattfinden wird, ist wohl mehr als ein Gerücht.

So wie es aussieht, geben sich die Versorger mit den Vorschlägen der Atomkommission ja gar nicht zufrieden. Das ist allerdings überraschend, da ja der durch den Zinseffekt begründete Aufschlag von 6,1 Mrd. Euro auf die bestehenden Rücklagen von 17,2 Mrd. (abgesehen vom Rest für den Abbau etc.) für vielen doch viel zu gering erschien!
Eher könnte daraus wohl die Sorge der Versorger dahinter stehen, ihre Finanzen in Zukunft nicht in eine Schräglage bringen zu müssen. Anders ausgedrückt dürfte wohl der so extrem gedrückte Großkunden-Strompreis der nächste große Streitpunkt werden. Vielen wird wohl bewusst werden, dass es hier einer Lösung bedarf und darum soll niemand glauben, dass jetzt schon alles in trockenen Tüchern ist. Ein wichtiger Stein wurde aus dem Weg geräumt, nicht mehr und nicht weniger.

Wichtig ist jedoch, dass es auf längere Sicht recht gut aussieht. Aber für Longpositonen wird es doch noch günstigere Einstiege geben!
 

594 Postings, 1921 Tage trebrrehSorry,

 
  
    #13001
2
28.04.16 09:26
ich möchte hier meinen Irrtum eingestehen. Pendulum hat natürlich recht mit seinen 6 Millionen Aktien. RWE Aktien haben ja eine Stückzahl von 614.745.499.
Ich befand mich auf einer falschen Liste inder ich die Anzahl der Nordex Aktien verwendete.
Mea Culpa!
 

102 Postings, 72 Tage poolbaytja

 
  
    #13002
28.04.16 10:08
war wohl nix ;-)  

9796 Postings, 2082 Tage Herr klug - schlauPoolbay

 
  
    #13003
3
28.04.16 10:12
Hast Du nichts besseres zu tun, als hier laufend Schwachsinn zu schreiben? Meinst Du das interessiert jemanden?  

9272 Postings, 2968 Tage TrashBist du

 
  
    #13004
4
28.04.16 10:13
eigentlich mal mit Versorgern auf die Schnauze gefallen ? Oder warum dieser Kindergarten um jeden Downmove ?  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

5476 Postings, 4023 Tage Pendulum@trebrreh : von was redest du ?

 
  
    #13005
28.04.16 10:28
Das RWE Grundkapital ist eingeteilt in 615 Millionen Stammaktien.
Davon sind aktuell 1,08 % eine offene Leerverkaufsposition.
Also etwa 6,6 Millionen Aktien (die irgendwann noch zurück gekauft werden müssen).

Von was redest Du eigentlich ???
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

5476 Postings, 4023 Tage Pendulumalles klar, habe # 13001 eben erst gelesen

 
  
    #13006
28.04.16 10:31
............ somit ist dieser Punkt geklärt

Ich denke, heute ist ein guter Tag zum Nachkaufen in der Zone um 12.50 ?

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

5476 Postings, 4023 Tage Pendulumder Angriff auf die 14 ? wird erfolgen

 
  
    #13007
28.04.16 10:37
........... die Frage ist nur WANN

Vielleicht dauert es noch ein paar Tage.
Konso ist angesagt.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

9272 Postings, 2968 Tage TrashDax könnte

 
  
    #13008
28.04.16 10:43
locker nochmal unter die 10.000 gehen zusammen mit den Weltmärkten, die Berichtsaison war jetzt nicht soooo pralle. Allerdings glaube ich nicht ,dass es weit drunter geht. Sollte E.On nochmal unter die 9 fallen, wird abgestaubt.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

3184 Postings, 4091 Tage gindantsFast alle sehen E.ON über 10 EUR

 
  
    #13009
28.04.16 11:16
28.04.2016 (www.4investors.de) - Die Neuigkeiten aus der Atomkommission hinsichtlich der Finanzierung des Atomausstiegs rufen Analysten auf den Plan. So bestätigen die Experten von Bernstein in der Folge das Rating ?outperform? für die Aktien von E.On. Das Kursziel sehen sie weiter bei 12,30 Euro. Für die Experten ist dies ein Meilenstein, eine Lösung in der Finanzierungsfrage rückt näher. Das kann beim Kurs für Impulse sorgen. Die Experten von Goldman Sachs bleiben bei der Kaufempfehlung für die Aktien von E.On. Hier liegt das Kursziel bei 10,90 Euro. Die Kommission sieht einen Finanzbedarf von rund 23 Milliarden Euro, viele Beobachter hatten mit einer höheren Summe gerechnet. Die Entwicklung ist somit für E.On positiv. Schon jetzt ist das Papier günstig bewertet. Die aktuellen Neuigkeiten sorgen für weitere Impulse. Trotz der lobenden Worte verliert die Aktie von E.On am Morgen 0,9 Prozent und kostet 9,27 Euro. - See more at: http://www.4investors.de/php_fe/...amp;ID=102698#sthash.n6fmZhPR.dpuf  

451 Postings, 2513 Tage ParadiseBirdVorschlag mit den Rückstellungen 23,3 Mrd. gut?

 
  
    #13010
1
28.04.16 13:12
Wie wird der Vorschlag der Atomkommission bei den Aktionären gesehen? Wieviel davon würden auf E.ON / RWE entfallen? Und lässt sich damit leben?

Das ist erstmal für alles weitere entscheidend.  

3184 Postings, 4091 Tage gindantsE.ON und RWE sollten Stellung dazu nehmen.

 
  
    #13011
1
28.04.16 15:09
Denke das wird anfangs nächste Woche der Fall sein und dies wird noch mehr Unsicherheit von den Aktien nehmen.  

3184 Postings, 4091 Tage gindantsEntscheidung über Eon-Entschädigungsklage im Juli

 
  
    #13012
1
28.04.16 16:41
HANNOVER (dpa-AFX) - Fünf Jahre nach der Katastrophe von Fukushima und dem abrupten deutschen Atomausstieg beschäftigt eine millionenschwere Entschädigungsklage das Landgericht Hannover. Es will am 4. Juli über eine Forderung des Energiekonzerns Eon entscheiden. Das gab der Vorsitzende Richter Martin Schulz am Donnerstag nach anderthalbstündiger Verhandlung bekannt.

Eon sieht sich wegen der vorübergehenden Betriebseinstellung der Atomkraftwerke Isar 1 und Unterweser nach dem Unglück von Fukushima enteignet. Es verklagt den Bund sowie die Länder Bayern und Niedersachsen auf insgesamt knapp 380 Millionen Euro.  

382 Postings, 1266 Tage ddmbFür meine Begriffe ist der Vorschlag von 23 Mrd

 
  
    #13013
3
28.04.16 16:46
für die Versorger prima. Hab es nicht angeblich Rückstellungen von über 80 Mrd?

Da sollten die Versorger nun aber zurgreifen. Sich für alle Zeiten von dem Atommüll freizukaufen und das für 23 Mrd ist für mich zu wenig und somit für den Kurs ein Impuls nach oben. Das jammern jetzt hat einfach damit zu tun, dass die Konzerne natürlich noch mehr herausholen wollen. Die werden zusagen...evtl. die Summe noch ein wenig drücken.  

9272 Postings, 2968 Tage TrashDas Angebot

 
  
    #13014
28.04.16 18:21
ist schon okay. Wenn es das Worst Case ist, dann sollte der Kurs sich stabilisieren. Rückstellung meines Wissen 40 Mrd. ... man muss auch die Zeiträume sehen :Wird reden hier von den nächsten 50 -60 Jahren, Ratenzahlung wurde ja bestätigt.

Da wird noch gepokert und letztenendes sollten die Versorger spätestens dann einen Schritt auf die Regierung zugehen, wenn das ganze droht mangels Zugeständnisse zu kippen. Das wäre dann nicht so toll...aber so weit ist es noch lange nicht.Erstmal ist jeder guter Dinge.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

39 Postings, 184 Tage InnovationStammaktien

 
  
    #13015
28.04.16 19:40
Stammaktien
Gesamtzahl der ausgegebenen Aktien 575.745 Tsd
Vorzugsaktien
Gesamtzahl der ausgegebenen Aktien 39.000 Tsd.

 

39 Postings, 184 Tage InnovationFinanzierung des Kernenergieausstiegs

 
  
    #13016
28.04.16 19:45


Essen, 27. April 2016, RWE AG
English
Unternehmen zu gemeinsamer Lösung zur Kernenergiefinanzierung bereit


KFK Pläne überfordern jedoch die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit
Die heute in Berlin von der Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK) vorgelegten Vorschläge mit einem hohen Risikoaufschlag belasten die betroffenen Energieunternehmen über ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit hinaus. Dies können sie schon aus Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern, Kunden und Eigentümern so nicht akzeptieren. Vor einer abschließenden Bewertung werden die Unternehmen den Bericht zunächst eingehend analysieren.

Die Unternehmen haben in den vergangenen Jahren die Energiewende aktiv unterstützt. Sie haben zudem die für den Ausstieg aus der Kernenergie notwendigen Rückstellungen in Höhe von mehr als 40 Mrd. Euro angemessen und richtig bilanziert. Dies haben sowohl die Bundesregierung als auch die KFK selbst bestätigt.

Die Kernenergie betreibenden Unternehmen stehen selbstverständlich zu ihren Verpflichtungen für die Abwicklung der Kernenergie und haben hierfür Rückstellungen gebildet, die auch im internationalen Vergleich sehr konservativ sind und auch jetzt schon alle erdenklichen Risiken abbilden. Ungeachtet dessen sind die Zwischen- und Endlagerung in Deutschland allerdings operative Aufgabe des Staates, der hierfür auch die politische Verantwortung trägt. Die dafür bei den Unternehmen gebildeten Rückstellungen für die Lagerung sollen nach den Vorschlägen der KFK in einen staatlichen Fonds überführt werden. Die grundsätzliche Logik einer geteilten Verantwortung können die Unternehmen daher nachvollziehen.

Die Energieunternehmen haben die Kommission jederzeit konstruktiv unterstützt. Sie haben mit äußerster Transparenz die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Unternehmen und die technische Machbarkeit von diskutierten Lösungen dargestellt. Sie waren in den Gesprächen mit der KFK im Sinne einer konsensualen Lösung bereit, einen darüber hinaus gehenden Risikozuschlag in Kauf zu nehmen. Im Interesse einer solchen Verständigung haben sie ihre wirtschaftlichen Hintergründe offen und transparent dargelegt und angeboten, bis an die äußerste Grenze ihrer Leistungsfähigkeit zu gehen. Diese Grenze wurde mit dem Kommissionsvorschlag zur Höhe des so genannten Risikoaufschlages allerdings überschritten. Die Unternehmen sind gleichwohl weiterhin an einer Organisation und Finanzierung des Kernenergieausstiegs im Konsens interessiert. Sie sind daher jederzeit bereit, ihre Vorschläge in die weitere Diskussion mit der Politik einzubringen.  

39 Postings, 184 Tage InnovationLink zu # 13016

 
  
    #13017
28.04.16 19:47

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
519 | 520 | 521 | 521  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben