Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 72 907
Talk 33 800
Börse 30 79
Hot-Stocks 9 28
Rohstoffe 7 14

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 597
neuester Beitrag: 10.12.16 16:07
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 14917
neuester Beitrag: 10.12.16 16:07 von: profi108 Leser gesamt: 2044929
davon Heute: 388
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
595 | 596 | 597 | 597  Weiter  

3097 Postings, 2429 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    #1
48
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
595 | 596 | 597 | 597  Weiter  
14891 Postings ausgeblendet.

18 Postings, 5 Tage ART-ist14892

 
  
    #14893
09.12.16 15:20
mit Verlaub, den Mutigen gehört die Welt und man sollte an seinen Entscheidungen nicht zweifeln.  

34 Postings, 1718 Tage Schei-Buh@Art

 
  
    #14894
09.12.16 15:29
Dein Wort in Gottes Ohren bzw. an mir soll`s nicht liegen !

Allerdings, man sollte schon realistisch sein: Das ist zweifelsohne schon weit mehr ordentlich "Zockerei" denn "vernunftsgesteuerte Anlage" !

Wobei, mit Blick auf die Höchstkurse von 16* Euro im Sommer womöglich (?) auch kein schlechter Zock !? :-)
 

18 Postings, 5 Tage ART-ist14894

 
  
    #14895
09.12.16 15:40
Fortes fortuna adiuvat.

Ohne Mutige gäbe es viele gute Entwicklungen gar nicht.  

2254 Postings, 3549 Tage pomes1 Woche 1 Monat 3 Monate 1 Jahr 3 Jahre

 
  
    #14896
09.12.16 15:45

Kurs Änderung -3,10% -16,55% -24,53% -3,97%   -58,51%   16 Millionen Stromkunden und 7 Millionen Gaskunden zuverlässig und zu fairen Preisen mit Energie. Im Geschäftsjahr hat RWE einen Umsatz von 48 Milliarden Euro erwirtschaftet.

 

18 Postings, 5 Tage ART-istMal sehen

 
  
    #14897
1
09.12.16 15:51
wie die Kurve in drei, sechs, zwölf Monaten aussieht.  

2254 Postings, 3549 Tage pomesFinger weg! Aktienanalyse

 
  
    #14898
09.12.16 16:01

Finger weg! Aktienanalyse Börsenexperte Alfred Maydorn ... Seid 2008 ist Aktie RWE jedoch mit minus knapp 90 Prozent meilenweit entfernt    10% Rest Strom

 

2254 Postings, 3549 Tage pomesHi

 
  
    #14899
09.12.16 16:06

784 Postings, 6142 Tage buckweiserbin schon gut im plus

 
  
    #14900
09.12.16 16:53
sichere Sache mit RWE, das war die einfachste Kaufentscheidung des Jahres  

488 Postings, 431 Tage Flüchtlingsversteher-

 
  
    #14901
1
09.12.16 18:02
pomes. Ja die Puts laufen Fantastisch. Nur bist du leider ein Labervogel außer blabla steckt bei dir nichts dahinter.  

488 Postings, 431 Tage Flüchtlingsversteher-

 
  
    #14902
09.12.16 18:07
RWE-Aktie: Deutlicher Rückzug von Leerverkäufer AQR Capital Management - Aktiennews (aktiencheck.de) | Aktien des Tages | aktiencheck.de 1/5  2/5  3/5  4/5 Kein Bildanzeigen 5/5 RWE-Aktie: Deutlicher Rückzug von Leerverkäufer AQR Capital Management - Aktiennews (aktiencheck.de) | Aktien des Tages | aktiencheck.dehttp://www.aktiencheck.de/exklusiv/...l_Management_Aktiennews-7593862
Außerdem ziehen sich die Leerverkäufer zurück. Also bitte keine falschen Infos posten.

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...l_Management_Aktiennews-7593862  

4312 Postings, 723 Tage MM41nicht weil sie

 
  
    #14903
09.12.16 18:35
es wollen, sondern weil es zu gefährlich wäre auf aktuellem niveau die aktie zu shorten. also flüchtlicgsversteher, DU verstehst kaum was, sogar Flüchtlinge kannst du nicht verstehen, weil du irgendwo im sicherheit sitzt, gut versorgt während die flüchtlinge irgendwo in bulgarien hungern und frieren. Also bitte nicht falsch hier posten, nicht verunsichern sondern wenn du fließige mitteln hast KAUFE bevor zu spät ist. Das ist meinerseizts an Dich Handlungsempfehlung! Sarkastisch gemeint natürlich  

34 Postings, 1718 Tage Schei-Buh@Art-ist

 
  
    #14904
09.12.16 19:14
Oh, scheinbar großes Latinum ? (Mir durchaus sympathisch !)

Und zudem auch noch grammatikalisch korrekt :
adiuvare (helfen)   im Lateinischen mit Akkusativ !!    :-)

 

488 Postings, 431 Tage Flüchtlingsversteher-

 
  
    #14905
1
09.12.16 19:29
MM41.  Sie ändern fast täglich ihre Meinung, immer so wie sich der Kurs gerade bewegt.
Solche Leute nehme ich gar nicht erst für voll.  

64 Postings, 1191 Tage AkatienguruKlage

 
  
    #14906
09.12.16 20:31
Nachtrag zum Atomausstieg: Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen gegen den Bund zurück | Nachricht | finanzen.net

Das teilten sie in Schreiben an die Bundestagsfraktionen von CDU/CSU, SPD und Grünen mit. Diese begrüßten die Entscheidung. Das Schreiben liegt der Deutschen Presse-Agentur in Berlin und anderen Medien vor.
Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel" wollen die Konzerne 20 Klagen fallenlassen. Den Streitwert hätten die Konzerne in Verhandlungen mit der Regierung auf 600 bis 800 Millionen Euro beziffert, heiße es in Koalitionskreisen.
Die Konzerne reagieren auf ein vom Kabinett bereits beschlossenes Gesetzespaket zur Finanzierung des Atomausstiegs, das einen Vorschlag einer Expertenkommission umsetzt. Danach sollen die vier Unternehmen Vattenfall, EON SE, RWE und EnBW ab Januar bis zum Jahr 2022 rund 23,55 Milliarden Euro bar in einen staatlichen Fonds überweisen, der die Zwischen- und Endlagerung von Atommüll in den nächsten Jahrzehnten managen soll.
Das Geld stammt aus dem Finanzpolster der Konzerne, den sogenannten Rücklagen, und enthält auch einen Risikozuschlag von fast 6,2 Milliarden Euro. Im Gegenzug für den Milliarden-Risikoaufschlag können sich die Unternehmen von einer Haftung bis in alle Ewigkeit "freikaufen" - dieses Risiko liegt dann beim Steuerzahler. Das Gesetzespaket soll in Kürze vom Bundestag und Bundesrat beschlossen werden.


Die Betreiber verzichten nach ihren Angaben auf Schadenersatzklagen für das kurzfristige Herunterfahren von Atomkraftwerken nach dem Reaktorunfall von Fukushima. Es geht ferner um Widersprüche gegen Zahlungsbescheide für das Atommülllager Gorleben und um Widersprüche gegen Vorausleistungs- und Abschlagbescheide für das Atomendlager Schacht Konrad. Auch Verfassungsbeschwerden und Klagen im Zusammenhang mit der standortnahen Zwischenlagerung von Wiederaufarbeitungsabfällen werden fallen gelassen.
Nicht zurückziehen wollten die Konzerne nach einem Bericht der "Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten" (Samstag) die Klagen gegen die Brennelementesteuer. Auch das Verfahren gegen die Bundesrepublik, das Vattenfall vor einem Schiedsgericht in Washington (ICSID) angestrengt hat, werde weitergeführt.
Die Bundestagsfraktionen von Union, SPD und Grünen begrüßten die Entscheidung der Unternehmen in übereinstimmenden Erklärungen: "Das ist ein wichtiger Schritt, um nach Jahren rechtlicher und politischer Auseinandersetzungen zu einer dauerhaften und umfassenden Befriedung des Themas Atomenergie zu kommen", teilten die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Michael Fuchs und Georg Nüßlein (CDU/CSU), Oliver Krischer (Grüne) sowie Ute Vogt und Hubertus Heil (SPD) mit.
"Um eine dauerhafte Befriedung zu erreichen, sollten die Kernkraftwerksbetreiber auch die verbliebenen Streitigkeiten mit Bezug zur Kernenergie auf nationaler Ebene und auf Ebene internationaler Schiedsgerichte beenden", hieß es in den Erklärungen weiter.

BERLIN (dpa-AFX) -

Bildquellen: Mardre/Fotolia, zvg, RelaxFoto/Istockphoto  

471 Postings, 1402 Tage Rente mit 55Ob das den Kursen guttut?

 
  
    #14907
09.12.16 21:49
Es könnte ein roter Montag werden.  

2591 Postings, 746 Tage profi108eher grün

 
  
    #14908
09.12.16 21:58

212 Postings, 2977 Tage caveIch sehe es positiv

 
  
    #14909
1
09.12.16 21:58
damit dürften nun endlich alle Karten auf dem Tisch liegen
die Versorger verdienen doch Geld und bezahlen durch die Abschreibungen weniger bis keine Steuern
Ich denke das der Kurs auch durch  die Unsicherheit dieser Geschichte entstanden ist

 

2591 Postings, 746 Tage profi108richtig..wäre die nachricht so negativ dann

 
  
    #14910
09.12.16 22:00
wäre eon jetzt schon ins rote gelaufen  

212 Postings, 2977 Tage caveSehe ich auch so

 
  
    #14911
1
09.12.16 22:08
Ich bin seit dem Gerichtsurteil investiert ( nicht zu knapp)
Habe Rwe und Eon ... eine sichert die andere Investition ab
glaube nicht das eine unter geht und beide schon garnicht ( nur meine Meinung )

auf 5+ x Jahre geht hier eine mänge denke ich ( auch nur meine Meinung )  

212 Postings, 2977 Tage caveä=e ... iPad :(

 
  
    #14912
09.12.16 22:17
 

1149 Postings, 247 Tage köln64@ flüchtlingsver....

 
  
    #14913
10.12.16 08:38
gutes zeichen wenn sich die leerverkäufer zurück ziehen  

2254 Postings, 3549 Tage pomesHöchstes Lob für alle Beteiligten

 
  
    #14914
1
10.12.16 13:23

Energiekonzerne Pressebericht zufolge grundsätzlich auf eine Lösung mit Politik Bundestagsfraktionen von CDU/CSU, SPD und Grünen geeinigt. Das berichtete das unter Berufung auf Parlamentskreise.Die stellvertretenden Vorsitzenden der Unions-Fraktion, Michael Fuchs und Georg Nüßlein, sowie Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer begrüßten die Entscheidung: "Das ist ein wichtiger Schritt, um nach Jahren rechtlicher und politischer Auseinandersetzungen zu einer dauerhaften und umfassenden Befriedung des Themas Kernenergie zu kommen.

Priiorität auf Elektromobilität  Das Unternehmen mit Sitz in Essen ist heute das zweitgrößte deutsche Energieversorgungsunternehmen und versorgt über 16 Millionen Menschen mit Strom. Die RWE ist inzwischen auch an vielen Standorten außerhalb Deutschlands vertreten und fördert inzwischen unter anderem mit eigenen Gesellschaften Gas und Öl. Sämtliche Aktivitäten zusammengenommen ist der Konzern einer der größten europäischen Energiehändler. Eigenen Angaben zufolge investiert die RWE jährlich mehr als 1 Milliarde Euro in die Nutzung erneuerbarer Energien und will seine ökologischen Schwerpunkte auf Elektromobilität konzentrieren,

 

Jetzt kommt Ruhe im Karton , worauf sich Unternehmen in der Zukunft konzentrieren wird .

 

421 Postings, 4409 Tage joejoeLeerverkaeufer... *g*

 
  
    #14915
1
10.12.16 13:41
Ich glaube nicht, dass ihr wirklich versteht, was die Leerverkaeufer machen.

AQR ist ein voll systematischer Fonds, d.h. das statistische Computermodell spukt vielleicht jeden Tag 'ne Order raus, basierend auf "relative value". Soweit ich verstehe wettet AQR nicht darauf, dass RWE faellt, sondern dass RWE sich (vereinfacht gesagt) im Vergleich zu einem anderen Unternehmen schlechter entwickelt. Oft wird einfach das ganze Portfolio marktneutral eingestellt (beta=0). Daher muessen die ihre Leerverkaufsquote garantiert nicht zwingend abbauen, wenn RWE steigt.

Ein diskretionaerer Haendler wie Soros ist schon etwas interessanter. Interessant ist eigentlich nur eine besonders hohe Quote.

Offen gesagt ist mir nicht mal klar, wer genau Leerverkaeufe melden muss und ab welchem Anteil. Es gibt wesentlich mehr Moeglichkeiten auf einen Kursverfall zu spekulieren und alle werden in der Quote nicht aufgefuehrt.  

491 Postings, 2739 Tage ParadiseBirdwas ist die Gegenleistung für Klagerücknahmen?

 
  
    #14916
10.12.16 15:56
Wenn das insgesamt stimmt und man sich gut geeinigt hat.... alles bestens.  

2591 Postings, 746 Tage profi108gegenleistung

 
  
    #14917
10.12.16 16:07
sind steigende kurse  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
595 | 596 | 597 | 597  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben