Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 36 54
Talk 16 22
Börse 11 21
Hot-Stocks 9 11
DAX 1 6

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 467
neuester Beitrag: 10.02.16 23:30
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 11665
neuester Beitrag: 10.02.16 23:30 von: Herr klug - . Leser gesamt: 1521166
davon Heute: 105
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
465 | 466 | 467 | 467  Weiter  

3097 Postings, 2125 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    #1
43
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
465 | 466 | 467 | 467  Weiter  
11639 Postings ausgeblendet.

176 Postings, 1064 Tage hasenzahn22DasGutachten

 
  
    #11641
2
10.02.16 15:25
ein satz von dir und so viel schwachsinn - sorry

1. "Wahrnehmung" >> hat nichts mit Wahrnehmung zu tun, braucht man ja nur die statistik betrachten und sieht, das eon und rwe in 2016 bisher besser gelaufen sind als der dax

2. "relativ" >> das wort hat nichts, aber auch gar nichts an der börse verloren

3. "ich sehe"... sehen?? an der börse?? sehen?? auch sinnlos

die versorger sind gerade wieder dabei sich an den dax anzugleichen auf sicht jahresbeginn 2016!!

eon ist mal kurz von 9,85 auf jetzt 8,50 gefallen, in fünf tagen, sind über 13% minus!! und das ohne news... na warte mal ab bis da was kommt... gleiches gilt für rwe!!  

1609 Postings, 442 Tage profi108warte mal ab bis was kommt

 
  
    #11642
10.02.16 15:26
wer sagt den das was negatives kommt  ?  

554 Postings, 1843 Tage trebrrehBörse lesen!

 
  
    #11643
3
10.02.16 15:39
Ja wer lesen kann, ist im Vorteil! Hört man ja oft genug. hasenzahn22, ich lese die Geschichte so: Eon hat in diesem Jahr bis gestern ca. 2 % verloren. RWE hat ca. 0,7 % verloren. Der DAX hat 17,5 % verloren. Du würdest wohl sagen, da wissen einige schon mehr! Ich denke es wird ein gutes Jahr für die Versorger. Denn die guten Nachrichten werden bald kommen. Bei RWE ist man mit ?NewCo? bereits in den Startlöchern und mit 23 Millionen Kunden wird sich in Zukunft auch was verdienen lassen. Das wird man auch auf der Börse bald merken. Also denk an mich!
 

258 Postings, 1184 Tage Chäcka@glockenspiel

 
  
    #11644
3
10.02.16 15:40
Kann man doch nachsehen, wer die Beiträge hier wie bewertet. In dem obigen Fall waren es Trash und Bürschen. War jetzt ja auch kein sooo fundierter post.
Ansonsten alles wie gehabt: im absoluten Gegensatz zum Deutschebank-Forum, wo sich ausschließlich Galgenhumor breitgemacht hat, wird hier auf sinnloseste Art und Weise schöngeredet. Und wenn den Schönrednern nichts mehr einfällt, ziehen sie sich auf die Minimalposition zurück, dass wir alle doch Strom brauchen...
Ich würde zur Zeit eher in DB als in RWE investieren. Beides aber superriskant. Aber RWE ist so hoffnungslos...  

254 Postings, 293 Tage Glockenspiel@Chäcka

 
  
    #11645
10.02.16 15:44
Danke für den Hinweis. Ich bin bei Finanzen.net  gemeldet und da finde ich das nicht.  

9507 Postings, 2004 Tage Herr klug - schlauHasenzahn

 
  
    #11646
3
10.02.16 15:47
lesen bildet, geht runter weil die Kommission die Umlagerung des Endlagers Asse auf 11 Milliaren beziffert! Sieht man mal das Dein Interesse am ist, gleich null ist  Hauptsache dumm quatschen!  

30 Postings, 127 Tage inViehWieviel

 
  
    #11647
1
10.02.16 16:12
wurde veranschlagt?

Diesen Monat soll der Abschlussbericht der Atom-"Profis" kommen - richtig?

Hoffe das Thema mit der Ewigkeitshaftung ist dann mal vom Tisch.

Was meint ihr?  

410 Postings, 133 Tage DasGutachtenRelativ

 
  
    #11648
3
10.02.16 16:23
Heißt übersetzt so viel wie verhältnismäßig. Man setzt also die Performance zweier Bezugsgrößen ins Verhältnis zueinander. Die Jahresperformance ist demnach zwar negativ aber relativ zur Gesamtperformance des Marktes positiv.  

Auf die Kindergarten-Kack-Diskussion habe ich im Übrigen keine Lust. Immer diese Ankündigungen mit ihr werdet schon sehen. Hier wird wohl kaum jemand den Tritt-ihn vögeln um das im Vorfeld prognostizieren zu können. Also viel heiße Luft um nichts.  

410 Postings, 133 Tage DasGutachtenXetra Umsätze sehr gering heute

 
  
    #11649
2
10.02.16 17:26
Investoren halten sich also im Vorfeld zurück. Wenn da schon was bekannt wäre, würden sie dann nicht shorten was geht? Alles möglich in beide Richtungen!  

9507 Postings, 2004 Tage Herr klug - schlauEin Vorstand hat

 
  
    #11650
3
10.02.16 18:46
erst letzte Woche wieder gekauft, dass hätte er nicht getan wenn wie hier propagiert wird, der Ofen bald aus ist !!  

8929 Postings, 2890 Tage TrashVorallem Ofen aus

 
  
    #11651
3
10.02.16 19:02
Ein Exportweltmeister stampft seine beiden grössten Energieversorger ein, die nebenbei noch insgesamt 100.000 Mitarbeiter beschäftigen...das klingt noch lächerlicher als diese Hysterie ansich schon ist. Chart sagt eh DOPPELBODEN, falls überhaupt. Dannach wirds kein halten mehr geben und alle wollen wieder dabei gewesen sein...wie immer. In jedem Fall wird das Atom-Problem auf alle gleichsam verteilt, anders gehts gar nicht.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

95 Postings, 70 Tage arrivaarrivaWenn RWE die Schulden in Griff bekommt...

 
  
    #11652
2
10.02.16 19:04
...haben wir hier ein attraktives Investment vor uns. Ganz besonders die Vorzüge. Das Chance-Risiko-Verhältnis ist für den Gesamtmarkt definitiv schlechter.  

176 Postings, 1064 Tage hasenzahn22so hart kann realität sein...

 
  
    #11653
2
10.02.16 20:19
da haben wir es, wonach wir heute gesucht haben... die schlechte nachricht, die andere schon vorher kannten - und ich dachte, die kommt erst morgen!! der spiegel mal wieder, genau als diese meldung kam, ging es mit beiden kursen rapide runter!!

sofern es keine zeitliche und/oder finanzielle obergrenze gibt, ist definitiv schluss - kein investor lässt sich auf ein invest ein, bei dem die kosten und das zeitfenster nicht überschaubar sind. meiner meinung wäre das ein insolvenzfall, wenn es keine zeitliche oder finanzielle deckelung gibt, meine ich wirklich ernst!!

so wie ich den artikel verstehe steht es schlecht um die versorger, alles was die sich wünschen, wird nicht erfüllt!!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...altlasten-a-1075882.html  

5377 Postings, 3945 Tage PendulumDie Zusammensetzung der Atom-Kommission

 
  
    #11654
1
10.02.16 21:01
.......... spricht ganz eindeutig dafür, dass bis Ende Februar ein Konzept vorgelegt wird, dass die Versorger bis an die maximal erträgliche Grenze belasten wird.
Dies wird mit hoher Wahrscheinlichkeit zu weiteren Kursverlusten und damit zu einer weiteren Schwächung der Konzerne führen.
Und unsere Rot-Grüne Kanzlerin (mit CDU Parteibuch) wird hier auch nicht bremsen, sondern sie wird die rot-grünen Ideologen in der Kommission gewähren lassen.


 
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

546 Postings, 179 Tage fraud-control2Auch das noch ....

 
  
    #11655
10.02.16 21:05

Das Warth & Klein-Gutachten, veröffentlicht im Netz, führt die laufenden Kosten schön transparent auf. "Singing Halleluja". Die mittlerweile implodierenden Börsenstrompreise gibts on top. Muss meine Kurseinschätzung von 7,50 E bald überdenken und ggfs auf 6 E senken.  

438 Postings, 3090 Tage rotsFraud go home

 
  
    #11656
2
10.02.16 21:11
Glotz am besten wieder RTL oder RTL2, das ist dein Niveau.  

410 Postings, 133 Tage DasGutachtenGäähhhnnn

 
  
    #11657
2
10.02.16 21:23
Fällt euch nichts neues ein? Keiner kennt die Details für die Endlagerung. Für das Fondsmodell bedarf es auch noch weiterhin das Einverständnis der Versorger. Enteignung wird so nicht gehen. Ohne Obergrenze sehe ich keinen Grund unser Geld in einen Fonds einzuzahlen.

Haha da muss ich mein Kursziel wohl bald nach oben anpassen tsts. Tolle Kommentare. ..  

234 Postings, 118 Tage VikingKursziel

 
  
    #11658
10.02.16 21:36
10,50 € .. Dann bin ich dabei. Als gegenpol hol ich
Mir noch einen solarwert ;-) ..beides wenn dax 87 kuesst.  

176 Postings, 1064 Tage hasenzahn22Hoppla

 
  
    #11659
10.02.16 21:37
Eon schon bei minus 5 % bei l und s... Schlägt durch die schlechte Nachricht... Wenn der Druck stand hält sehen wir morgen die 7xx  

554 Postings, 1843 Tage trebrreh@hasenzahn22

 
  
    #11660
1
10.02.16 21:38
Also mein guter hasenzahn22, deine Deutung des Artikels aus dem spiegel, ist geradezu so, als würdest du einen anderen Artikel meinen als den von dir in #11653 angeführten.
In Wahrheit geht es hier um ein paar Annahmen, die man schon alle in der Vergangenheit erwähnte. Einzig gab man den ?Kindern? etwa neue Namen. Anstelle der Stiftung sollte ein externer Atomfonds gebildet werden, der dann zum Teil aus den Rücklagen der Konzerne gespeist werden soll. Und was glaubst du wer die restlichen Teile, die im Artikel nicht angeführt werden, übernehmen soll? Genau das wollten die Konzerne erreichen. Eine geteilte Verantwortlichkeit. Genau genommen bestätigt der Artikel die Absichten der Versorger.

Hier noch mal ein wörtliches Zitat:? Zahlreiche Mitglieder der Expertenkommission wollen die Unternehmen hingegen nicht komplett aus der Haftung entlassen.? Zitat Ende.

Die Formulierung der Unternehmer war in der Vergangenheit ja identisch nur eben aus Sicht der Versorger formuliert. Also keine Alleinverantwortung?.

Also im Grunde steht der Kompromiss und wir werden in auch bald lesen können. Das bringt für die Aktionäre die gewünschte Gewissheit. Und den Rest wirst du dann an den Kursen verfolgen können.

Und vielleicht solltest du mit dem Begriff ?Insolvenzfall? noch mal in dich gehen. Ist ja in diesem Zusammenhang so zu verstehen, als würde morgen die Sonne nicht mehr aufgehen, wo sie doch noch einige Millionen Jahre scheinen wird!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...altlasten-a-1075882.html
 

410 Postings, 133 Tage DasGutachtenIm übrigen

 
  
    #11661
2
10.02.16 21:54
Ist der Spiegel-Artikel von letzter Woche. 05.02

Also alter Kaffee mit Spekulatios..  

5377 Postings, 3945 Tage PendulumAbschlussvorlage der Atom-Kommission

 
  
    #11662
10.02.16 21:57
.............. bis Ende Februar sollte dann idealtypisch mit einem Re-Test der 9.50 ? einher gehen

So, oder so ähnlich dürfte es laufen.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

546 Postings, 179 Tage fraud-control2Bestechende Argumentationen hier

 
  
    #11663
10.02.16 22:26


Das Niveau ist schrecklich. Mich beruhigt es: diejenigen, die "am lautesten" schreiben, haben wahrscheinlich die relativ größten Verluste und das größte Nervenflattern. Ihre Nervösitäten werden noch steigen.  

96 Postings, 3443 Tage MarkAurel@fraud

 
  
    #11664
1
10.02.16 22:32
Meinst Du Dich?  

9507 Postings, 2004 Tage Herr klug - schlauFraud

 
  
    #11665
10.02.16 23:30
ohne die Versorger, zahlt der Steuerzahler alles! Glaub mir, dieser Tatsache ist sich jeder in der Kommission bewusst! Alles nur Säbelrasseln um nicht ganz so abhängig dazu stehen! Ich bin sehr entspannt, trotz 10 k minus im Depot!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
465 | 466 | 467 | 467  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben