Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 95 1163
Talk 34 877
Börse 46 206
Hot-Stocks 15 80
Rohstoffe 14 75

Quo Vadis Euro-Bund Future

Seite 23 von 32
neuester Beitrag: 31.01.14 13:52
eröffnet am: 04.01.11 16:22 von: der_Pate Anzahl Beiträge: 796
neuester Beitrag: 31.01.14 13:52 von: .slide Leser gesamt: 74543
davon Heute: 22
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... | 32  Weiter  

313 Postings, 739 Tage Barrakudaeinen longtrade

 
  
    #551
16.01.13 12:48
mit ziel 143,77 könnte ich mir vorstellen wenn der bund das th 143,45 rausnimmt.
denn dann ist die wahrscheinlichkeit hoch, dass es zu einer beschleunigung der aktuellen aufw.bewegung kommt.
das aber nur mit cfd und engem stop.  

5276 Postings, 1241 Tage crunch time#551

 
  
    #552
16.01.13 15:18
also 143,77 ist nicht mehr fern. Ist die Frage, ob man in dem roten Aufw.kanal der letzten Tage dann erstmal wieder kurzfristig an dem Widerstand abprallt Richtung 143,40  oder ob man die Kraft hat die 143,8 zu attackieren. Da könnten einige SL fliegen wenn es darüber geht.  
Angehängte Grafik:
bufu.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
bufu.png

313 Postings, 739 Tage Barrakuda@crunch

 
  
    #553
16.01.13 15:49
bin mir nicht sicher, aber womöglich haben wir das th schon wieder gesehen.
hab 10 ticks long gemacht.
schau mir das mal noch ein wenig an und gehe bei break 143,49 short mit ziel 23  
Angehängte Grafik:
bund_10.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
bund_10.png

5276 Postings, 1241 Tage crunch time143,50/80 hat erstmal gehalten

 
  
    #554
16.01.13 18:34

Da ging dem Nordwind erstmal im Bereich 143,50/80 wieder die Puste aus. Ist die Frage, ob man nur wieder kurz neue Luft holten wird, um nochmal bald anzugreifen oder ob man etwas tiefer verschnauft.  Wenn es noch etwas tiefer ginge, dann würde man aus dem dem roten relativ steilen Aufw.trendkanals der letzten Tage nach unten rauslaufen. Wäre eigentlich wenig erstaunlich wenn es so käm. Das ging die letzten 4 Tage recht fix mit dem Rebound. Das könnte man sich nun wieder etwas herabfallen lassen, um dann in einem weniger steilen Trendkanal wieder den Upmove fortzusetzen. ... falls man denn noch weiter hoch wollte ;) Letztendlich wären aber erst Kurse klar über 143,80 unschön für die Bären. Aktuell sehe ich erstmal eine gewisse neutrale Zone im Bereich 142,80/90 bis 143,70/80.  Interessant übrigens, daß jetzt die Anleger anfangen wieder mehr Rendite für Bundesanleihen zu fordern. Allerdings erstmal nur in einem sehr kleinen Bereich. Aber es könnte einen Tendenzwechsel jetzt geben. Nachdem die Entspannung in Italien und Spanien dort die Renditen wieder runterdrückt, ist auf der anderen Seite jetzt der "sichere Hafen" der Bundesanleihen  nicht mehr quasi zinslos an den Mann zu bringen. Des einen Freud ist eben des anderen Leid.

steigende Renditen bei Bundesanleihen: 1,56 Prozent für zehn Jahre -16.01.2013 - http://boerse.ard.de/

Die Normalisierung der Lage auf den Anleihemärkten hat auch Auswirkungen für Deutschland. Die Zinsen für Bundesanleihen steigen wieder.  So ist die Durchschnittsrendite für eine am Vormittag begebene zehnjährige Anleihe des Bundes auf 1,56 Prozent pro Jahr gestiegen, wie die für das Schuldenmanagement zuständige Finanzagentur mitteilte. Sie lag damit über dem Niveau der vorangegangenen Auktion im November von 1,4 Prozent. "Die Durchschnittsrendite zeigt eine leicht gestiegene Renditeerwartung der Investoren, allerdings auf einem nach wie vor sehr geringem Niveau", sagte ein Sprecher der Finanzagentur. Die Nachfrage der Investoren zog wegen der höheren Zinsen an: Die Versteigerung war 1,7-fach überzeichnet, im November dagegen nur 1,5-fach. "Viele Investoren wollen einen großen Anteil an sicheren Anlagen haben", sagte Analyst Marius Daheim von der Bayerischen Landesbank.

Investoren verlangen höhere Renditen

Sie verlangen aber offenbar auch steigende Renditen. Experten erwarten, dass Finanzminister Wolfgang Schäuble bereits im Juni für eine zehnjährige Bundesanleihe eine Rendite von 2,4 Prozent bieten muss, zweijährige Titel für die Investoren derzeit noch eine Prämie zahlen, könnten mit 0,5 Prozent verzinst werden. Für die derzeit zu beobachtende Trendwende spreche zum einen die blanke Not vieler Investoren, die mit den zuletzt gebotenen Renditen von 1,4 Prozent für zehn Jahre nicht leben können. Außerdem sei im Jahresverlauf mit einer Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu rechnen. Der Motor der Weltwirtschaft stottere zwar, aber er laufe, so die Volkswirte. Anleger dürften daher wieder mehr ins Risiko gehen.

Weitere Anleihen geplant

Das Bundesfinanzministerium will sich in diesem Jahr 250 Milliarden Euro am Kapitalmarkt leihen - fünf Milliarden Euro weniger als 2012. Mehr als ein Fünftel davon - insgesamt 54 Milliarden Euro - sollen mit zehnjährigen Bundesanleihen erlöst werden. Mit dem Geld müssen alte Schulden zurückgezahlt und das Defizit im neuen Haushalt geschlossen werden.Der Bund profitiert in der Schuldenkrise von der Flucht der Investoren in Anlagen mit der höchsten Bonität.  Dabei geht Sicherheit vor Rendite. Bei 21 der insgesamt 70 Auktionen im vergangenen Jahr musste er faktisch keine Zinsen an seine Gläubiger zahlen,  sondern kassierte eine Prämie.

 
Angehängte Grafik:
bufu.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
bufu.png

313 Postings, 739 Tage Barrakudadonnerstag

 
  
    #555
1
17.01.13 00:08
für den donnerstagsverlauf im bund favorisiere ich zunächst noch eine bewegung bis zum widerstand 143,77 und dann eine abwärtsbewegung bis zum gap-bereich bei 142,79/59.
mindestens aber sollte das th vom mittwoch bei 143,64 erreicht werden.
ein indiz für weiter steigende kurse wäre schon eine eröffnung über 143,43.

alternativ fällt der bund zu beginn des handels unter 143,25 und nimmt den gap-bereich ins visier.  
Angehängte Grafik:
bund_10.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
bund_10.png

5276 Postings, 1241 Tage crunch timewieder etwas fallend

 
  
    #556
17.01.13 10:59
hatte ja gestern schon gepostet, daß es wenig überraschend wäre, wenn man nach dem steilen Anstieg der Vortage aus diesem kurzfristigen lilafarbenen Kanal nach unten abkippt. Ob man dann am Ende dann weiter aufwärts gehen wird, nur mit einem flacheren Anstiegswinkel, bleibt anzuwarten. Habe jetzt mal den grünen Aufw.trendkanal im Auge.  An dessen Unterkannte könnte man long gehen. Alternativ long, wenn es wieder über 143,35/40 geht und so das gestrige intraday Doppeltop wieder hinfällig würde. Dann aber sehr eng absichern.  
Angehängte Grafik:
bufu.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
bufu.png

313 Postings, 739 Tage Barrakudaleichte erholung

 
  
    #557
17.01.13 12:23
zu erwarten.
das gap wurde zum teil schon geschlossen, das tt liegt bei 142,70%.
jetzt sollte sich der bund etwas erholen können, bis ca. 143,05.
dann kommt entweder ein weiterer rücklauf oder der bund aber arbeitet sich bei einem break der 143,05 wieder an die trendlinie bei 143,36 /tendenz steigend/ heran.  
Angehängte Grafik:
bund_11.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
bund_11.png

5276 Postings, 1241 Tage crunch timewird spannend

 
  
    #558
1
17.01.13 15:16
Prallt man jetzt an dem seit September steigenden Aufw.trend wieder nach oben ab oder knackt man den? Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe klar niedriger als erwartet und dafür die Bauaufträge höher als erwartet in den USA. Diese guten Konjunkturdaten aus Amerika zeigen, daß im Moment auch in den USA die Erholung weiter geht und nicht nur in der Eurozone Fortschritte zu sehen sind. Ist die Frage wie lange man das ungelöste Problem Fiscal Cliff jetzt wieder aus der Köpfen läßt und mehr die sehr zeitnahen Dinge feiert. Wie dem auch sei, am Ende muß man schauen welche Signale der Chart gibt. Also tendenziell sehe ich ja den Bundfuture weiter Richtung 1,40 absinken, wenn sich diese konjunturellen Dinge fortsetzen auf beiden Seiten des Atlantiks. Könnte mir einen Short vorstellen, wenn die seit September steigende rote Aufw.trendlinie brechen sollte mit SL bei klarem SK danach darüber. Ziel wäre dann der seit März 12 steigende Aufw.trend.  
Angehängte Grafik:
bufu.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
bufu.png

313 Postings, 739 Tage Barrakuda142,05?

 
  
    #559
17.01.13 15:54
könnte durchaus möglich sein heute wenn wir unter 142,55 gehen  

5276 Postings, 1241 Tage crunch timetja wenn....

 
  
    #560
1
17.01.13 16:49
Also dann wenn der seit Sept. steigende Aufw.trend brechen würde, dann ich auch erstmal weitere  Abgaben bis zumindest 142,1/141,90 erwarten.  Nur was passiert vielleicht alternativ, wenn man stattdessen wieder ansteigt? Also wenn es stattdessen nochmal über 143,5 gehen sollte, dann hätte man eine inverse SKS. Mist, immer dieses "Wenn" ;)

 
Angehängte Grafik:
bu_fu.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
bu_fu.png

313 Postings, 739 Tage Barrakudaindikatoren

 
  
    #561
1
17.01.13 16:56
liegen auf fast allen kurzfr. zeitebenen wieder sehr tief.
es könnte durchaus wieder nach oben laufen.
ich denke das tief ist für heute erreicht.  

10 Postings, 583 Tage ShakesbierLöschung

 
  
    #562
1
17.01.13 17:01

Moderation
Moderator: neemax
Zeitpunkt: 17.01.13 18:00
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Regelverstoß

 

5276 Postings, 1241 Tage crunch time"troll" - ig

 
  
    #563
17.01.13 17:42

http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur) => "..Der Begriff Troll bezeichnet im Netzjargon eine Person, die Kommunikation im Internet fortgesetzt und auf destruktive Weise dadurch behindert, dass sie Beiträge verfasst, die sich auf die Provokation anderer Gesprächsteilnehmer beschränken und keinen sachbezogenen und konstruktiven Beitrag zur Diskussion darstellen..

__________________________

Da kann man nur sagen: Selig sind die geistig Armen. Rumtrollen mit Eintagsfliegen-IDs die man dann wieder schnell deaktiviet bevor es die MODs machen ist die unterste Stufe der Geistlosigkeit

 
Angehängte Grafik:
troll_wegwerf-id.png
troll_wegwerf-id.png

5276 Postings, 1241 Tage crunch timeNoch keine Entscheidung

 
  
    #564
17.01.13 17:55

17.01.2013 HSBC: Euro-BUND-Future (Daily) - Noch keine Entscheidung
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/HSBC-Euro-BUND-Future-Daily-Noch-keine-Entscheidung-2228113 => Der Mittwoch brachte am Rentenmarkt keine neuen Erkenntnisse. So konnte der Euro-BUND-Future seine Erholungstendenzen vom Wochenbeginn zwar fortsetzen, neue Impulse auf der Oberseite wurden aber nicht generiert. Dazu bedarf es eines Sprungs über die nächsten Widerstände in Form der 38-Tages-Linie (akt. bei 143,58) und des Hochs vom 9. Januar bei 143,77. Ein erster Angriff auf diese Hürden ist gestern gescheitert. Zudem wären die kurzfristigen Gefahren erst oberhalb des Abwärtstrends seit dem Allzeithoch vom Juni 2012 (akt. bei 144,13) vorläufig gebannt. Diese resultieren aus der negativen Weichenstellung vom Jahresbeginn und würden sich unterhalb des wichtigen Haltebereichs aus den Glättungslinien der letzten 200 bzw. 90 Tage (akt. bei 142,50/21) und dem Aufwärtstrend seit Mitte September (akt. bei 142,12) intensivieren. So droht bei einem Unterschreiten dieser Marken ein Abrutschen in Richtung der entscheidenden Unterstützungsmarken bei rund 140. Das Szenario wird durch den Chart der 10-jährigen Rendite gestützt, wo die nach oben aufgelöste Korrekturflagge nach wie vor einen Renditeanstieg bis zur Schlüsselzone zwischen 1,64 % und 1,74 % impliziert. Bei den technischen Indikatoren herrschen weiterhin die Negativsignale vor, so dass Anleger trotz der jüngsten Stabilisierung vorsichtig bleiben sollten.

 
Angehängte Grafik:
chart_20130116_2.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_20130116_2.png

313 Postings, 739 Tage Barrakudaneue tiefs voraus...

 
  
    #565
1
17.01.13 19:57
bei so viel bullenpower der aktienindizes kann es ja nur weiter runter gehen beim bund.
auch die 30j. us-anleihen sind massiv im minus.  

313 Postings, 739 Tage Barrakudaund nun?

 
  
    #566
18.01.13 11:05
wohin geht die reise? die 142,94 hat man nochmal angesteuert und ist erstmal dran abgeprallt.
fällt der bund unter 142,67 zurück dürfte die abwärtsbewegung wieder aufgenommen werden.
das ziel 142,05 steht noch aus...  
Angehängte Grafik:
bund_12.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
bund_12.png

2806 Postings, 3852 Tage alpenland15x Short ETN auf Euro-Bund Future zugelegt

 
  
    #567
1
18.01.13 12:11
EUR Bund Fut Short als langfristige Absicherung gegen steigende Zinsen
(auch Absicherung der Hypothekarzinsen)
Ich habe mir eine 1. Tranche zugelegt von
WKN: ETN0AF / 15x Short ETN auf Euro-Bund Future

Optimaler Einstieg wäre im Dez/Anf Jan gewesen, aber man trifft nicht immer alles.
Bei weiterer Verbesserung der Lage in EU gehe ich von weiteren Zinsanhebungen aus, was den Fut sinken lässt, womit dieser Titel steigt.  

8759 Postings, 4852 Tage andyyalpe setz mal sl

 
  
    #568
2
18.01.13 13:34

313 Postings, 739 Tage Barrakudadas biest

 
  
    #569
1
18.01.13 13:56
will nach oben,
was für eine stärke wieder mal.
und wieder ist der weg an die 143,64 frei...  
Angehängte Grafik:
bund_13.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
bund_13.png

313 Postings, 739 Tage Barrakudawelch rebound heute

 
  
    #570
18.01.13 19:02
mit dem heutigen rebound ist der bund zwar noch nicht aus dem schneider, aber ein ausbruch aus dem dreieck nach oben scheint greifbar.
ein break der 143,78 würde den ausbruch bestätigen.
dann könnte das obere gap geschlossen werden.

auf grund der schnellen und heftigen richtungswechsel sollte man aber auch einkalkulieren dass der bund auch nach unten ausbrechen kann.
die indikatoren auf tagesbasis sind aber ganz erbaulich.  
Angehängte Grafik:
bund_14.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
bund_14.png

8759 Postings, 4852 Tage andyyich sag ja - bund fut ist eklig

 
  
    #571
18.01.13 21:02
der läuft erst wieder korrekt

wenn die zinsen erhöht werden
bzw. die zentralbanken dem markt kohle entziehen
vorher ist auch der bund fut ein spielball der zocker

und deshalb kann ich nur befürworten - das investbanker der commo  rausgeschmissen werden - weil das ist eine der schlimmsten zockerbuden  

2806 Postings, 3852 Tage alpenland@andyy

 
  
    #572
18.01.13 22:36
danke für die Warnung zum setzen eines SL.
Ich habe mal 1/2 des geplanten Kapitals investiert.
Auch wenn er zum Gap steigt (hoffe ich sogar), werde ich dort die 2. Hälfte investieren.
Ich werde dies als sehr langfristige Absicherung betrachten und keinen SL setzen (natürlich meine Sicht der Dinge).  

313 Postings, 739 Tage Barrakudaerneut

 
  
    #573
1
21.01.13 12:01
kann der bund seine aufw.bewegung nicht fortsetzen und rauscht auch heute wieder in die tiefe.

ein break der 142,77 dürfte noch kurse bis 142,47 zur folge haben.
dann wieder aufwärts oder runter zur 142,05.

einmal "hü" und einmal "hott" beim bund. die bären sind aktuell wieder mal im vorteil.  
Angehängte Grafik:
bund_14.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
bund_14.png

5276 Postings, 1241 Tage crunch timePortugals 10-Jahres-Rendite

 
  
    #574
21.01.13 12:47

Die Zeichen der Entspannung im Euro-Raum bleiben erhalten. Von daher sollte der Widerstand bei 143,50/80 erstmal nicht so schnell zu knacken sein.  Was ich gerne mal sehen würde wäre ein SK klar unter 142,50. Feiertagsbedingt hat die die USA heute geschlossen. Somit fehlt heute ein wichtiger Player im Handel

Portugals 10-Jahres-Rendite erstmals seit Ende 2010 unter 6,0 Prozent 21.01.13 - http://www.ariva.de/news/Portugals-10-Jahres-Rendite-erstmals-seit-Ende-2010-unter-6-0-Prozent-4409950 =>  LISSABON/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die jüngste Entspannung in der Euro-Schuldenkrise hat den Zinssatz für Staatsanleihen aus Portugal mit einer Laufzeit von zehn Jahren erstmals seit Ende 2010 wieder unter die Marke von 6,0 Prozent gedrückt. Im Vormittagshandel stand die Rendite für die richtungsweisenden Papiere aus dem Eurokrisenland im freien Handel bei 5,99 Prozent. Beim jüngsten Höhepunkt der Krise im vergangenen Sommer lag der Zinssatz bei den zehnjährigen Papiere noch zeitweise bei einem Rekordhoch knapp unter 16 Prozent.

 
Angehängte Grafik:
bund_future_3_monate.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
bund_future_3_monate.png

313 Postings, 739 Tage Barrakudadie schleusen

 
  
    #575
1
22.01.13 11:24
stehen unter 142,53 offen.
ziele lägen dann bei 142,05 und 141,24  
Angehängte Grafik:
bund_01.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
bund_01.png

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... | 32  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben