Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 10 146
Talk 7 95
Börse 1 31
Hot-Stocks 2 20
Rohstoffe 0 8

Quo Vadis Euro-Bund Future

Seite 3 von 32
neuester Beitrag: 31.01.14 13:52
eröffnet am: 04.01.11 16:22 von: der_Pate Anzahl Beiträge: 796
neuester Beitrag: 31.01.14 13:52 von: .slide Leser gesamt: 73396
davon Heute: 34
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 32  Weiter  

913 Postings, 1734 Tage der_PateBinn wieder da...

 
  
    #51
06.03.11 12:22
So ein Sch...  hab meine Gewinne der letzten Wochen mit dax KOs verzockt  :-(
Ich bleib dann doch lieber beim Bund Future..
Allerdings grad flat.. ich warte weiterhin auf die 124,60 für Long oder 122,30 für short..
Aso thx für den Hinweiß mit den Kontrakten...März / Juni..
Muss meine charts aktualisieren  :-)
-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
dax.png

46 Postings, 4044 Tage macsojaMorgen läuft 8.3. aus

 
  
    #52
07.03.11 22:17
Bin wirklich gespannt, was mit diesem hier morgen = 8.3. passiert:
TB9X36

Und die Differenz ist noch immer beachtlich, wenn KnockOut und Basispreis so bleiben würden ...
   FGBLH1108.03.2011    123,07  21:47:35          §
   FGBLM1108.06.2011    121,6721:50:11
§
...aber sieht so aus, als wäre er schon angepaßt worden:
Es wurden kurzerhand Basispreis und Knock/Out angepasst, nur verweist er immer noch auf den Märzkontrakt.

Basispreis:§                123,8423 EUR (variabel)
Knock-Out-Schwelle:§123,2231 EUR (variabel)  

330 Postings, 1628 Tage ckrummBewertung von Zertifikaten sehr undurchsichtig

 
  
    #53
1
10.03.11 16:17
Betrachtet man die Wertentwicklung des Basiswert seit Mitte/Ende Februar 2011 und die der Zertifikate wie z.B.

LBB200
AA1JP1

fühlt man sich echt verschaukelt.

Diese shorts haben alle einen Hebel, stehen heute im Kurs schlechter als vor 2-3 Wochen und der Basiswert ist deutlich unter dem Wert vor 2-3 Wochen. Die Bewertung scheint mir hier aufgrund der Terminkontrakte zu erfolgen, die dem Herausgeber den größten Gewinn bescheren.

aktuelle Daten zu den Kontrakten:
   FGBLM1108.06.2011    122,03                    §
   FGBLU1108.09.2011    121,50                    §
   FGBLZ1108.12.2011§121,20  

614 Postings, 1615 Tage macumbaalles wie gehabt

 
  
    #54
10.03.11 16:22
hoffe alles im plan
die vera.......e s´geht munter weiter

mein rat finger weg von optionsscheinen was da bei der berechnung dieses jahr abgeht ist abzocke auf hohen niveu,,,,

bin weiter - wieder long aber mit weiten ko in aktien und aktien... trotzdem denke ich dass sie mit einem schönen absacker um 17.30 bei dem natürlich wieder 10 min kein  kurs gestellt werden kann ein paar 6980-6990 abschöpfen....

aber selber schuld - einmal drauf reinfallen ist böse - mehrmals wär blöd also vorsichtig sein  

25951 Postings, 4779 Tage PichelDeutsche Anleihen: Schwach

 
  
    #55
14.03.11 12:32
dpa-AFX: Deutsche Anleihen: Schwach
   FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Rentenmarkt hat am Montag schwach
tendiert. Der für den Staatsanleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future
sank gegen Mittag um 0,35 Prozent auf 121,93 Punkte. Die
Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 3,253 Prozent.

   Die Auswirkungen der historischen Katastrophe in Japan auf die
Märkte steht aus Sicht der HSH Nordbank heute und in den kommenden Tagen im
Mittelpunkt. Dabei werde sicher die Frage eine Rolle spielen, ob die japanischen
Anleger ihre Anlagen im Ausland zumindest zum Teil auflösten, um sie für den
Wiederaufbau zu nutzen. Dies sei wahrscheinlich. Davon dürfte vor allem die USA
betroffen sein, denn Japan gehöre zu den größten Gläubigern dieses Landes.

   Nach den EU-Entscheidungen vom späten Freitag sollten sich aus
Sicht der Commerzbank die Renditeaufschläge in der Eurozone reduzieren.
Risikoaversion aus anderen Teilen der Welt stehe jedoch einem größeren
Ausverkauf bei Bundesanleihen entgegen, heißt es in einer Studie des
Bankhauses./jha/
Unterbezahlte Verlustbringer
http://rottmeyer.de/?p=3649
-----------
Unterbezahlte Verlustbringer
http://rottmeyer.de/?p=3649

25951 Postings, 4779 Tage PichelRenten-Futures verlieren massiv

 
  
    #56
17.03.11 16:50
DJ: EUREX/Renten-Futures verlieren massiv
FRANKFURT (Dow Jones)--Die Renten-Futures haben die Verluste im Handelsverlauf
am Donnerstag deutlich ausgebaut. Der marktführende Juni-Bund-Future verliert
gegen 16.20 Uhr MEZ 80 Ticks auf 122,94%. Das bisherige Tageshoch liegt bei
123,60% und das -tief bei 122,79%. Umgesetzt worden sind bislang rund 941.000
Kontrakte. Der Bobl-Future fällt um 55 Ticks auf 115,77%. Händler sprechen von
einer Reaktion auf die deutlichen Gewinne am Aktienmarkt. Hoffnung auf eine
Stabilisierung der Lage am Unglückreaktor in Japan und ein unerwartet starker
Index der Federal Reserve Bank von Philadelphia, der seinen höchsten Stand seit
1984 erreicht hat, haben hier für eine Erholungsrally gesorgt.

 Das Geschäft bleibe aber unberechenbar. Neue Katastrophenmeldungen könnten
aber jederzeit wieder einen Run auf den Bund auslösen, heißt es. Aus
technischer Sicht bleibe der Bund-Future bullish, solange kein Rebreak des
Unterstützungsbereichs um 122,37% erfolge, heißt es bei candlesticks.de. Weiter
verbessern würde sich die Situation dagegen erst über 124%.

DJG/mif/raz

 (END) Dow Jones Newswires

 March 17, 2011 11:34 ET (15:34 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2011
-----------
Unterbezahlte Verlustbringer
http://rottmeyer.de/?p=3649

913 Postings, 1734 Tage der_PateSKS

 
  
    #57
20.03.11 21:45
Ich geh davon aus dass am Montag die Börsen freundlich eröffnen werden, Sorgen um Japan lassen etwas nach etc...Lybien verkündet mal wieder ne Waffenruhe...
Unser Bund dürfte etwas abgeben und im 60 min Chart hat sich eine SKS gebildet.
Meine Short Order hab ich bei 122,40 Platziert.. Ziel sind die 121.

Good Trades
-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future
Angehängte Grafik:
bund_60min.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
bund_60min.png

25951 Postings, 4779 Tage PichelPortugal-Renditen auf neuen Hochs (Anleihen)

 
  
    #58
1
25.03.11 14:29
dpa-AFX: Börse Frankfurt-News: Portugal-Renditen auf neuen Hochs (Anleihen)
   FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - 25. März 2011. Während die Sorgen um
Japan und Libyen etwas abgeflaut sind, kocht die Unruhe in Sachen
Euro-Peripherieländer wieder hoch. Die Regierungskrise in Portugal und die
Herabstufung des Landes durch die Rating-Agentur Fitch treiben die Renditen für
Portugal-Anleihen in schwindelerregende Höhen.

Nach der für die Kapitalmärkte rabenschwarzen Vorwoche kam es in den
vergangenen Tagen zu einer deutlichen Beruhigung: Dividendentitel konnten
zumindest einen Teil der Verluste wieder wettmachen, Anleihen gerieten unter
Druck. Von den Umsätzen her ging es im Rentenhandel in dieser Woche relativ
ruhig zu, wie Arthur Brunner von ICF Kursmakler berichtet. 'Die Katastrophe in
Japan ist aus Sicht der Anleger schon etwas in den Hintergrund getreten. Auch
das militärische Eingreifen der westlichen Allianz in Libyen beunruhigt die
Akteure an den Finanzmärkten nicht mehr mit der Vehemenz wie noch zu Beginn der
Volksaufstände in den Nordafrikanischen Staaten.'

Zurücklehnen ist allerdings noch nicht angesagt. 'Die Frage, ob aus
Fukushima weißer oder schwarzer Rauch aufsteigt, wird darüber entscheiden, ob
die Märkte noch ein gewaltiges Nachbeben erleben werden oder nicht', kommentiert
Klaus Stopp von der Baader Bank.

Das Gros der Anleger am Bondmarkt verharre derzeit in einer Art
Paralyse, während sich eine Minderheit mit dem 'Bottomfishing' beschäftigte. 'In
der Hoffnung, eine Bodenbildung erreicht zu haben, baut diese Gruppe derzeit
Positionen auf - hauptsächlich bei Staatsanleihen, speziell die der
PIIGS-Staaten.' Der Euro-Bund-Future zeigt sich gegenüber der Vorwoche schwächer
und notiert aktuell bei knapp unter 122 Prozent, die Renditen für 10-jährige
Bundesanleihen sind im Laufe der Woche von 3,2 auf 3,26 Prozent gestiegen.

Muss Portugal unter den Rettungsschirm?

Zwar ist der atomare GAU in Japan immer noch nicht ganz
ausgeschlossen und ein Ende der Kämpfe in Libyen nicht abzusehen, zuletzt
erregte aber vor allem die Euro-Schuldenkrise die Gemüter. 'Aus Sicht der
Rentenanleger war die europäische Finanzkrise 'das' Thema dieser Woche', bemerkt
Arthur Brunner. Vom Sorgenkind Portugal kommen immer wieder schlechte
Nachrichten. Der Rücktritt des Regierungschefs José Sócrates, der für das
Sparpaket stand, und die Herabstufung des Landes durch die Rating-Agentur Fitch
ließen die Zinsen für Portugalanleihen auf neue Höhen klettern. Die Renditen
10-jähriger Papiere erreichten gestern zwischenzeitlich 7,99 Prozent. 'Am Markt
wird erwartet, dass Portugal unter den Rettungsschirm schlüpfen muss',
kommentiert Gregor Daniel von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsgesellschaft.
Heute setzten sich die Hiobsbotschaften fort: Standard &Poor`s gab bekannt, die
langfristige Kreditwürdigkeit des Landes von A- auf BBB zu senken.

Aus Griechenland kamen hingegen bessere Nachrichten, wie Daniel weiter
meldet: 'Athen will Staatseigentum im Wert von 50 Milliarden Euro versilbern.'
Unabhängig davon sei eine bis zum kommenden Jahr laufende Griechenland-Anleihe
(WKN A0T6US) zuletzt gut nachgefragt worden. 'Am 20. März war Kupontermin. Wer
jetzt kauft, muss kaum Stückzinsen zahlen', begründet Daniel dies. Die
EU-Finanzminister hatten im Übrigen zu Anfang der Woche den Weg frei gemacht für
eine Aufstockung des Europäischen Rettungsschirms auf insgesamt 700 Milliarden
Euro, gestern Abend verabschiedeten die EU-Staats- und Regierungschefs die
dauerhafte Einrichtung eines Rettungsfonds.

EZB bereitet Zinsanhebung vor

Der Euro-Krise zum Trotz: Die Zinsanhebung der EZB, die einige
Marktteilnehmer durch die Katastrophe in Japan in Frage gestellt hatten, wurde
zuletzt wieder wahrscheinlicher. 'Die Zinswende wird vorbereitet', erklärt etwa
Gregor Daniel und verweist auf die gestrige Aussage von EZB-Direktoriumsmitglied
Stark, dass die Zinsen in der Eurozone nicht zu lange niedrig bleiben dürften.
Marktteilnehmer gehen mittlerweile fest davon aus, dass die Zentralbank im April
die Zinsen hoch setzen wird.

Privatanlegerfreundliche Südzucker-Anleihe

Bei den Unternehmensanleihen gibt es unterdessen eine
interessante Neuemission von Südzucker: Der Mannheimer Zuckerproduzent bietet
für eine Laufzeit bis 2018 4,125 Prozent (WKN A1GNRQ). 'Aufgrund der geringen
Mindestanlagesumme von 1.000 Euro ist die Anleihe auch für Privatinvestoren
interessant', erklärt Klaus Stopp. Die Hellwig Wertpapierhandelsbank hat
gleichzeitig eine gute Nachfrage nach einer bereits älteren Hybridanleihe von
Südzucker (WKN A0E6FU) festgestellt.

Von Renault (WKN A1AUW8) hätten sich Anleger hingegen kurz nach
dem Zinstermin getrennt. 'Kontinuierliche Nachfrage besteht bei einer neuen
nachrangigen Commerzbank-Anleihe', erklärt der Hellwig-Händler weiter (WKN
CB83CE). Diese sei im Rahmen des Umtauschs älterer Hybridanleihen begeben
worden, laufe bis März 2019 und notiere bei etwa 92,70 Prozent. 'Das entspricht
einer Rendite von knapp unter 7,65 Prozent.' Bei den infolge der
Japan-Katastrophe in der Vorwoche noch stark gehandelten Versorger-Anleihen, ein
Beispiel ist RWE (WKN A1EWR0), sind die Volumina hingegen wieder rückläufig,
meldet Gregor Daniel außerdem.

Norwegische Kronen im Aufwind

Währungsanleihen sind wieder etwas beliebter, wie die Walter Ludwig
Wertpapierhandelsgesellschaft berichtet. 'Vor allem australische Dollar und
US-Dollar sind gefragt.' Der Baader Bank zufolge standen außerdem noch Anleihen
in norwegischen Kronen, türkischen Lira und südafrikanischen Rand im Fokus der
Anleger. 'Norwegen gilt inzwischen wie der Schweizer Franken als Krisenwährung,
denn das Land gehört zu den rohstoffreichsten Ländern der Erde und ist darüber
hinaus die fünftgrößte Ölfördernation der Welt', erklärt Stopp. Der Euro habe
gegenüber der Norwegischen Krone ein neues Zwölf-Monats-Tief markiert.

Sie können sich kostenlos für unseren täglichen Newsletter per
E-Mail anmelden. Registrieren Sie sich bei www.boerse-frankfurt.de/newsletter
oder schicken Sie uns eine Email an redaktion@deutsche-boerse.com.

© 25. März 2011 / Anna-Maria Borse

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Deutsche Börse AG verantwortlich.
Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder
anderen Vermögenswerten.)
-----------
Unterbezahlte Verlustbringer
http://rottmeyer.de/?p=3649

913 Postings, 1734 Tage der_Pate2.Position

 
  
    #59
28.03.11 20:45
Hab heute meine Position erweitert.
1 Shortposition war bei 122,40
2 Shortposition bei 121,65
Leider gings danach recht zügig hoch und wir stehen grad bei 121,80.
Binn allerdings zuversichtlich dass es in den nächsten Tagen weiter abgeben wird .
Sollten die Aktienmärkte doch noch Korrigieren könnte dass schlecht für meine Shorts ausgehn.
SL liegt jetzt bei 122,20 für die halbe Position.

Good Trades
-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future

913 Postings, 1734 Tage der_Pate3 Position

 
  
    #60
29.03.11 19:09
wird bei 120,80 eröffnet!
Ziel sind dann die 119,70= 38%rt der kompletten Aufwärtsbewegung.

Weiterhin good Trades
-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future

913 Postings, 1734 Tage der_PateKleine Erholung

 
  
    #61
30.03.11 18:59
Heut hat er sich ein wenig erholt.
Eigentlich komisch weil der Bund Future sonst bei steigenden Märkten eher fällt.
Ich seh dass ganze mal als Technische gegenbewegung und geb ihm mal bis 121,60 platz.
Im 15min Chart gut zu sehen wie seid gestern abend bzw. heute morgen ein Kaufsignal entstanden ist bei den Indikatoren.
Aber wie gesagt rechne ich bald wieder mit fallenden Kursen.
Gründe:
Indikatoren Im kurzfristigen Bereich bald im oberen " überferkauften " Bereich.
steigender Keil endet auch ca bei 121,60
Und SMA 200 verläuft auch bei ca 121,60

Hab mir deshalb mal bei 121,40 ein paar von denen DE000CK03U98 rausgelassen.
Die lass ich mal bis morgen drinn.
Meine Mittelfristige Position läuft natürlich weiter mit den Zielen 120,80 und 119,70
-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future
Angehängte Grafik:
bund_15min.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
bund_15min.png

913 Postings, 1734 Tage der_PateWie gehts weiter?

 
  
    #62
05.04.11 16:23
Eigentlich müsste ich meine Position Verkaufen... der abwärtstrend im 60min Chart ist erstmal gebrochen ( Handel zur Zeit ausschließlich im 60min Chart )
Aber ich hab ja noch ein ASS im Ärmel  :-)
Donnerstag die EZB sitzung. Ich " Hoffe " bzw. geh von einem schönen downer Richtung 120 aus.
Was richtig sch..... wäre, wenn alles schon ziemlich Eingepreist ist und der Bund nicht wirklich fällt.
Komme was wolle , am Donnerstag fliegen 2/3 meiner Position raus
-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future

913 Postings, 1734 Tage der_PateJuhuuu

 
  
    #63
08.04.11 16:05
Ich hab meine 120 gesehen!!!
Hab ja schon gestern den größten Teil meiner Position verkauft und heute den Rest bei 120,04.
Übers Wochenende bleib ich mal flat!!

Good Trades
-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future

25951 Postings, 4779 Tage PichelBund-Futures drehen ins Minus

 
  
    #64
16.05.11 16:37
DJ: EUREX/Bund-Futures drehen ins Minus
FRANKFURT (Dow Jones)--Der deutsche Anleihemarkt dreht am Montag im Verlauf ins
Minus. Mit der Erholung am Aktienmarkt und im Euro/Dollar-Paar ist der
Rentenmarkt zunehmend unter Druck geraten. Im Aktienhandel ist von einem
Reversal die Rede, das zu einer wieder steigenden Risikobereitschaft der
Anleger führe. Auch spreche der steigende Euro für eine Entspannung.

 Der Juni-Kontrakt des Bund-Futures verliert bis 16.24 Uhr 30 Ticks auf
124,12%. Das Tageshoch liegt bislang bei 124,62% und das Tagestief bei 124,03%.
Umgesetzt wurden bisher rund 689616 Kontrakte. Der BOBL-Futures verliert 16
Ticks auf 115,97%.

 In Brüssel treffen sich zum Wochenauftakt die Kassenwarte der Eurogruppe.
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble schloss am Sonntag neuerliche Hilfen für
das hoch verschuldete Griechenland nicht aus. Könnten die Hellenen im kommenden
Jahr nicht wie bislang geplant an die Kapitalmärkte zurückkehren, müsse über
weitere Maßnahmen gesprochen werden.

 "Sollten dadurch Spekulationen in den Hintergrund gedrängt werden, dass es zu
einer Umschuldung oder gar zu einem Austritt Griechenlands aus der
Währungsunion kommt, könnte die Risikofreude wieder zunehmen und den
Rentenmarkt tendenziell belasten", sagt Viola Stork von der Landesbank
Hessen-Thüringen.

 Charttechnisch sind die Bund-Futures bei 123,82% und 123,58% unterstützt.
Widerstände finden sich bei 124,63%, 125,00% und 125,17%.

DJG/mpt/raz

 (END) Dow Jones Newswires

 May 16, 2011 10:32 ET (14:32 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2011

Dow Jones & Company, Inc.2011
-----------
Unterbezahlte Verlustbringer
http://rottmeyer.de/?p=3649
Angehängte Grafik:
bund.jpg
bund.jpg

6245 Postings, 2637 Tage 1ALPHA11 U.S. senators

 
  
    #65
24.06.11 13:51
and 15 U.S. House members have already quietly signed a pledge to oppose any increase in the nation's debt limit unless Congress passes a balanced budget amendment to the Constitution.

http://www.tulsaworld.com/news/...ticleid=20110624_16_A9_WASHIN779732


Welche Auswirkungen hat das auf den Bund Future ?  

913 Postings, 1734 Tage der_PateHi alpha

 
  
    #66
1
24.06.11 20:31
Wer weiß dass schon ??
Ich kann dir nur Charttechnisch weiterhelfen  :-)
Mittelfristig siehts nach weiter steigenden Kursen aus.
Allerdings ist der aktuelle Aufwärtstrend zu steil.. RSI ist auch schon knapp im
Üb. Bereich... also Tipp ich mal in den nächsten Tagen auf eine kleine Konso.
Dass heisst für mich , keine neuen Long Positionen eröffnen und wer schon welche hat sollte diese unterm letzten Tief absichern oder so...
Aber an der Börse ist alles möglich..

Man stelle sich mal for in den nächsten Tagen kommen die nächsten Länder und brauchen mehr Geld... uiuiui dann seh ich schon die alten Hochs....


Oder wovon noch keiner spricht , der Ausblick von Deutschland wird auf negativ abgestuft...
Wer so viel Geld in Pleite Staaten schmeisst und so viele " Bürgschafften" macht der ist irgendwann auch am Ars..   Klingt vieleicht bischen weit hergeholt aber man soll ja auf alles vorbereitet sein   :-)


-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future
Angehängte Grafik:
bund.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
bund.png

6245 Postings, 2637 Tage 1ALPHADer Druck außerhalb

 
  
    #67
27.06.11 08:49
des Bund Bereichs geht weiter :

Irland verlangt haircuts für Staatsanleihen :
In Greece - haircuts on bonds could be as steep as 77pc. Interestingly, they could range as high as 65pc for Ireland and 62pc for Portugal.

http://www.independent.ie/business/irish/...over-a-cliff-2806435.html

und die EU will verhindern, dass Teile der Bankenhilfsgelder für den Staatshaushalt genutzt werden :

http://www.independent.ie/business/irish/...bailout-cash-2806436.html

Es scheint so, dass der irische Test zur Entschuldung der Staaten in hohem Tempo weiter geht.
Es gehört nicht viel dazu, zu sehen, dass nach Portugal, Spanien, Italien - die nächsten Dominos - das eigentlich zu lösende Problem - die USA ist.

http://de.ibtimes.com/articles/24228/20110609/...le-a-f-r-die-usa.htm

Faßt man alles zusammen, so sollte der Bund Future noch Platz nach Oben haben - und sei es nur, weil die Alternativen - z.B. EM - verschwindend gering sind.  

63 Postings, 1167 Tage Bund-TraderBund long

 
  
    #68
29.06.11 15:37
der Bund bietet bei 125,85 (Tagestief heute lag bisher bei 125,60) eine gute Tradingchance nach oben.  

25951 Postings, 4779 Tage PichelBund-Future zieht nach schwachen US-Daten stark an

 
  
    #69
08.07.11 14:43
08.07.11 14:38     DJN: EUREX/Bund-Future zieht nach schwachen US-Daten stark an
FRANKFURT (Dow Jones)--Überraschend schwache Arbeitsmarktzahlen aus den USA
haben am Rentenmarkt die Notierungen stark steigen lassen. Der Bund-Future
steigt gegen 14.36 Uhr MESZ um 105 Ticks auf 127,10%. Kurz vor Veröffentlichung
des US-Arbeitsmarktberichts handelte der Future bei 126,40%.

 Die Beschäftigung in den USA hat im Juni um 18.000 Stellen zugenommen. Und
hat damit die Konsensschätzung von Volkswirten von 125.000 neuen Stellen weit
verfehlt. "Anleger gehen jetzt in Renten als sichere Anlage. Der Bund-Future
kann nun neue Höchstkurse ins Visier nehmen", sagt ein Händler.

 Der Bund-Future werde voraussichtlich das Hoch vom 27. Juni bei 127,57%
testen. Eine technische Unterstützung liege in der Zone um 126,60%.

DJG/bek/cln

 (END) Dow Jones Newswires

 July 08, 2011 08:38 ET (12:38 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2011



-----------
Unterbezahlte Verlustbringer
http://rottmeyer.de/?p=3649

913 Postings, 1734 Tage der_PateNa wer sagts denn...

 
  
    #70
12.07.11 18:50
Doch nicht so weit hergeholt meine Gedanken aus Post #66

Allerdings ist die erholung an den Aktienmärkten und die schwäche (Umkehrstab )im Bund heute ein starkes gegensignal.

Ich würd mein SL so im Bereich 127,50 setzen.


Good Trades
-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future
Angehängte Grafik:
bund.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
bund.png

25951 Postings, 4779 Tage PichelKeine Panik-Anzeichen

 
  
    #71
03.08.11 17:29
03.08.11 17:19     DJN: EUREX/Renten-Futures etwas leichter - Keine Panik-Anzeichen
FRANKFURT (Dow Jones)--Etwas leichter zur Überraschung vieler Marktteilnehmer
zeigen sich die deutschen Renten-Futures im späten Verlauf am Mittwoch. "Der
fortgesetzte Kurseinbruch an den Aktienmärkten hat nicht zu Panikkäufen im Bund
geführt", sagt ein Händler. Auch die Optionsprämien seien nur moderat
gestiegen. Daher seien für die Aktienverluste wohl eher Zwangsliquidationen
verantwortlich, wie z.B. von einem Hedgefonds in Schieflage.

 Von Angst um die Verschuldung der Eurozone getriebene Umschichtungen habe man
am Rentenmarkt jedenfalls nicht mehr beobachtet, stellen Händler fest. Der
September-Kontrakt des Bund-Futures verliert gegen 17.14 Uhr 34 Ticks auf
131,86%. Das Tageshoch liegt bislang bei 132,63% und das -tief bei 131,43%.
Umgesetzt wurden bisher rund 964.900 Kontrakte. Der BOBL-Futures verliert 30
Ticks auf 120,27%.

DJG/mod/flf

 (END) Dow Jones Newswires

 August 03, 2011 11:19 ET (15:19 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2011



-----------
Wenn der Staat Pleite macht, dann macht natürlich nicht der Staat pleite, sondern seine Bürger.

13442 Postings, 4829 Tage Calibra21Was für ein Gap!

 
  
    #72
07.09.11 19:24
-----------
www.wspa.de
Angehängte Grafik:
bufu.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
bufu.jpg

1296 Postings, 5007 Tage Börsenmonsterso..erste Shortposition aufgebaut

 
  
    #73
22.09.11 21:17
http://www.handelsblatt.com/finanzen/zertifikate/...html?p4603622=all

Naja..die Dödels vom Handelsblatt haben den Rollovereffekt vergessen. Trotzdem verlockend.  

913 Postings, 1734 Tage der_PateShort unter 135

 
  
    #74
30.09.11 11:21
Ich werd unter 135 mal ne kleine Posi aufbauen.
allerdings glaub ich nicht drann dass er weiter fallen wird.
Denk eher wir sehen in den nächsten Tage eine üb. nach oben.
Mal schauen..

Good Trades
-----------
Quo Vadis Euro-Bund Future
Angehängte Grafik:
bbun.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
bbun.png

25951 Postings, 4779 Tage Pichelmal hier wieder etwas posten

 
  
    #75
1
21.10.11 15:21
21.10.11 15:16     DJN: EUREX/Renten-Futures geben kontinuierlich nach
FRANKFURT (Dow Jones)--In gespannter Erwartung des EU-Gipfels am Wochenende
haben die Renten-Futures am Freitag im Handelsverlauf kontinuierlich
nachgegeben. Gegen 15.08 Uhr MESZ verliert der Bund-Future mit Fälligkeit am 8.
Dezember 45 Ticks auf 134,86%. "Die Stagnation des Bund-Future an der Marke von
135% geht weiter", sagt ein Händler. Seit vier Tagen pendelt der Bund-Future
zwischen 134,32% und knapp 136% seitwärts.

 Das Tagestief des Bund-Future liegt bislang bei 134,81% und das Tageshoch bei
135,80%. Der Bobl-Future gibt um 25 Ticks auf 121,52% nach. Die Aktien-Futures
tendieren derweil zum kleinen Optionsverfall an der Eurex sehr fest. Der
Bund-Future ist laut der Helaba bei 134,60% technisch unterstützt, bei 136,25%
liege ein Widerstand.

DJG/bek/cln

 (END) Dow Jones Newswires

 October 21, 2011 09:16 ET (13:16 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2011



-----------
Finanzielle Probleme lassen sich am besten mit anderer Leute Geld regeln. (J. Paul Getty)

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 32  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben