QSC steigt

Seite 1 von 273
neuester Beitrag: 16.04.14 19:59
eröffnet am: 09.08.06 09:36 von: Ananas Anzahl Beiträge: 6804
neuester Beitrag: 16.04.14 19:59 von: Hans Humm. Leser gesamt: 755932
davon Heute: 1142
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
271 | 272 | 273 | 273  Weiter  

15726 Postings, 2952 Tage AnanasQSC steigt

 
  
    #1
32
09.08.06 09:36
So eine Steigerung in nur zwei Tagen,na ich denke , hier ist doch
mächtig was im Busch. Ob es die neuen Quartalszahlen sind oder ne
andere gute Überraschung,wir werden sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
271 | 272 | 273 | 273  Weiter  
6778 Postings ausgeblendet.

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumLöschung

 
  
    #6780
13.04.14 19:23

Moderation
Moderator: ly
Zeitpunkt: 13.04.14 21:51
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

1123 Postings, 307 Tage SanjiQSC: Eine explosive Mischung

 
  
    #6781
14.04.14 08:28

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumquelle ntv

 
  
    #6782
14.04.14 09:43
Samstag, 12. April 2014

Dax-Ausblick
Spannende Börsenwoche erwartet
Traditionell ist der Handel an der Börse vor Ostern ziemlich ruhig. Doch diesmal wird es wohl alles andere als langweilig zugehen. Quartalszahlen, Konjunkturdaten und Hexensabbat sprechen für aufregende Tage.

Charts


Dax 9.315,29


S&P 500 1.815,69


Nasdaq Composite 3.999,73

Der Frankfurter Aktienmarkt könnte vor Ostern noch einmal unruhige Zeiten durchmachen. Am Freitag hatte der Dax mit dem größten Wochenverlust seit Juni vergangenen Jahres geschlossen. Zum Handelsende stand der Leitindex 1,4 Prozent tiefer bei 9315 Punkten, was auf Wochensicht ein Minus von knapp vier Prozent bedeutete. Zuvor hatte der Dax drei Wochen in Folge zugelegt.

Und in nächste Woche? Darüber sind sich Börsianer uneinig. "Nach der jüngsten Rekordjagd hat die Anleger wieder der Mut verlassen", heißt es in einer aktuellen Studie der Landesbank Baden-Württemberg. Sie prognostiziert dem Dax in der kommenden Woche eine Seitwärtsbewegung.

Doch Händlerin Sarah Brylewski vom Broker Ayondo Markets geht davon aus, dass das Börsengeschehen in der traditionell ruhigen Zeit vor den Feiertagen diesmal anders aussehen wird. Die Ukraine-Krise sei wieder in den Fokus gerückt, zudem bremsten Verluste bei den amerikanischen Technologiewerten. Hinzu kämen generelle Sorgen über zu hohe Bewertungen. Dem daraus folgenden Abwärtssog werde sich auch der wichtigste deutsche Aktienindex nicht entziehen können, prophezeit Brylewski. "Neue Rekorde sind erst einmal nicht in Sicht, Panik ist jedoch fehl am Platz, ergänzt die Händlerin.

Aktienstratege Matthias Thiel von MM Warburg zufolge dürfen Anleger zur Osterzeit auf steigende Kurse hoffen: "Fundamental spricht viel dafür, dass sich die Märkte in den kommenden Wochen positiv entwickeln werden", sagt er. In den USA ziehe das Wachstum nach den witterungsbedingten Beeinträchtigungen der vergangenen Monate wieder stärker an, und in Europa könne mit positiven Überraschungen bei den Konjunkturdaten gerechnet werden.

Andreas Hürkamp von der Commerzbank bleibt mit Blick in die USA aber skeptisch. Der deutsche Leitindex litt in der vergangenen Woche unter den Kursverlusten an der Wall Street, wo Investoren aus Furcht vor einer Überhitzung des Marktes Kasse machten. Diese Gefahr sei trotz der jüngsten Kursverluste noch nicht gebannt, warnt Hürkamp. Denn an den US-Börsen lägen die Aktienkäufe auf Kredit 30 Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Außerdem beurteilten Analysten die Geschäftsaussichten der Firmen immer pessimistischer, wodurch die aktuellen Aktienkurse immer schwerer zu rechtfertigen seien. "Für den S&P 500 sind die Gewinnerwartungen seit Jahresbeginn um 2,2 Prozent gefallen", sagt Hürkamp.

Prognose-Revisionen seien im Vorfeld einer Bilanzsaison aber durchaus üblich, gibt MM Warburg-Stratege Thiel zu bedenken. Für die Aktienhändlerin Anita Paluch von der Varengold Bank haben die Korrekturen auch einen positiven Aspekt: "Da die Erwartungen so niedrig sind, kann die Bilanzsaison durchaus einige positive Überraschungen bringen."

 

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumnach Q1 gehts hoch

 
  
    #6783
1
14.04.14 10:39

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumguten morgen

 
  
    #6784
15.04.14 10:04
viele verkaufen, weil ostern ist oder nur weil sie geld brauchen oder aus furcht der pol. lage ukraine.
putins worte: ".....deeskalation" wie ich gesagt habe, auch er wird es nicht wollen.....
er weiß auch, nur er kann die separatisten einlenken, wenn sie von putin kein rückenhalt bekommen,
werden sie aufgeben. (verhandlungen anders geht es nicht, dann kommen alle gut davon, auch die wirtschaft) nach den news, börse hoch - wird noch paar tage dauern.

wer jetzt qsc verkauft hat, wird mehr bezahlen bei neukauf, im moment ist einfach geduld gefragt.
es sind nur buchverluste.
ärgern? ja klar, ihr nicht anders, ist nun mal so, ablenken hilft.
tipp: börse machen lassen    

15 Postings, 6 Tage mannhausGeld für Ostereier !

 
  
    #6785
15.04.14 12:57
Na da will ich doch auch schnell meine QSC für´s Ostergeld versilbern ;-)
So ein Blödsinn "deute" !
Wenn du deinen Horizont "etwas" erweitern würdest,....!
Sagt die "Hexensabbat" was ? Genau das regiert im Moment auch bei der QSC-Aktie !
Puts-Calls laufen aus und so hat z. Zt. u. a. die "Maschine" das Komando, die den Kurs "prügelt".
Also überflüssige Postings einfach lassen, denn das verunsichert auch andere (durch DICH).
So, und nun lass die Börse mal machen; nächstes Posting von dir NACH Ostern wäre toll +  erholsam für ALLE.
Der Kurs wird sich schon wieder erholen, ganz sicher ! Denn Qualität  + Know how macht sich am Ende immer bezahlt ;-)
Schöne Feiertage (Freibier) für alle ;-))  

67662 Postings, 5146 Tage Katjuschawird aber langsam eng

 
  
    #6786
15.04.14 13:16
Kurs sollte sich möglichst sofort erholen, sonst droht Bruch der Kreuzunterstützung.

Stärke zeigt QSC jedenfalls nicht, Ostern hin oder her.

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_qsc.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
chart_3years_qsc.png

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiummannhaus, na dann

 
  
    #6787
15.04.14 14:28
klär uns mal auf.  (hexens.) /    war nicht erst vor paar wo. dreifache hexe? (21.3.) ?

bin ganz ohr äh auge  

67662 Postings, 5146 Tage Katjuschahexe ist m.E. erst wieder im Juni

 
  
    #6788
15.04.14 14:30
Ich kann auch keinerlei derivate bei QSC entdecken, die aktuell auslaufen würden.  

1764 Postings, 2398 Tage Schoko65Katjuscha

 
  
    #6789
15.04.14 14:37
wenn die Kreuzunterstützung nachhaltig gebrochen wird, wonach es momentan aussieht,
wo liegt dann die nächste Unterstützung ?  

67662 Postings, 5146 Tage Katjuschawirklich schwer zu sagen

 
  
    #6790
15.04.14 15:44
Ich tue mich auch immer schwer damit, sowas rein charttechnisch zu beurteilen. Ich nutze die Chartanalyse ja meist nur, um das Timing zu verbessern. Grundsätzlich richte ich mich nach fundamentalen Dingen.

Bei QSC würde theoretisch der Kurs dann bis etwa 2,85 € durchrauschen können, aber ob das realistisch ist, ist zumindest kurzfristig zu bezweifeln. Aber es könnte zumindest bis 3,0-3,1 € erstmal kurzfristig abwärts gehen, dann eine deutliche Gegenbewegung zurück in den aktuellen Bereich bei 3,25-3,30 € und dann gehts halt später im Sommer runter bis 2,85 €.

Aber wie gesagt, das ist nur Charttechnik, zumal aktuell ja noch die Chance besteht, dass wir gerade die Tiefs ausbilden und es wieder bis 3,65-3,70 € hochgeht.  

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumvorschlag

 
  
    #6791
15.04.14 16:04
alles auf null setzen und wir gehen. punkt!

börse=geldvernichtung  

108 Postings, 721 Tage isar82815oder auf die Lauer legen

 
  
    #6792
15.04.14 16:25

108 Postings, 721 Tage isar82815und einen guten Moment abpassen :-))))

 
  
    #6793
15.04.14 16:26

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumhirnlos diese 2 letzten kommentare

 
  
    #6794
15.04.14 17:20
die banken machen das gemetzel heute.  

1764 Postings, 2398 Tage Schoko65Danke Katjuscha

 
  
    #6795
15.04.14 20:45
ich denke ich warte noch bzw. verzichte ganz auf einen Einstieg. Die HV stelle ich mir sehr interessant vor. Arbeitest Du mit Stopps ?  

644 Postings, 804 Tage jensosBoden gefunden?

 
  
    #6796
16.04.14 13:05
hoffen wir es mal  

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumwenn ein kurs von über 5 runter

 
  
    #6797
16.04.14 13:56
kommt und man bei 4 einkauft, möchte man meinen alles richtig gemacht zu haben.

was ist das für eine aktie ?

ein absoluter witz.

wir sind alle nicht hoeness die millionen raus hauen können.  

117 Postings, 334 Tage Jochen57schon mal etwas von dem

 
  
    #6798
1
16.04.14 15:26
"Fallenden Messer" gehört...? - Außerdem wundert mich, dass du nicht schon längst wieder Lobeshymnen anstimmst, nachdem die Aktie sich heute doch wieder etwas erholt hat...  

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumjochen, mein guter

 
  
    #6799
16.04.14 15:54
du hast natürlich bei 3,16 gekauft und fährst vor dir ein dicken gewinn.  

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumnochmal jochen,

 
  
    #6800
16.04.14 16:05
vor über 3 jahren ist baker verabschiedet worden, da wurde der kurs auf 3,80 ca. versüsst.
in der zwischenzeit ist ja einiges dazu gekommen, jetzt sind wir bei lächerlichen 3,40.

nach deinen ansichten müssten wir auf 2 oder 1,50 fallen, siehe 5 jahreschart. da hält sich ja singulus
stabiler, obwohl die raus sind. (tecdax)

was du kannst, provozieren, sprüche klopfen.leg dich mal wieder auf die couch.  

108 Postings, 721 Tage isar82815kurzes aufbäumen

 
  
    #6801
16.04.14 16:06
kurzes aufbäumen - bevor es Richtung 3 weitergeht

aber nur meine persönliche Meinung @Deuter  

1689 Postings, 236 Tage deuteronomiumich bin begeistert über so viel ...

 
  
    #6802
16.04.14 16:35
zur politischen lage:
es wird kein krieg geben, auch nicht über ostern. alles panikmache für die börse und banken.
da wird geschrieben, morgen werden viele glatt stellen, wegen ukraine usw. natürlich die anleger sollen zwischenzeitlich verkaufen und nach ostern evtl. wieder einsteigen. wer den großen reibach macht wissen wir.
putin pokert sehr hoch, er will und muss stärke demonstrieren, wenn er weiter im kreml bleiben
möchte. das weiß putin.
nur letztendlich weiß er auch, dass er seine truppenteile und die separatisten zurück pfeifen muß, denn er sprach von einer deeskalation.
ukraine muss aber auch zugeständnisse machen, von gleichberechtigung der bürger usw.
alles das wird am verhandlungstisch ausgetragen und schluss.

ich verkaufe auf keinen fall. aus erfahrung nach einem sehr starken absturz und das war einer, geht es
höher als davor, denke bis 6 euro ran. (incl. Q1-zahlen)
frohe ostern!  

644 Postings, 804 Tage jensos@deuteronomiu.

 
  
    #6803
16.04.14 17:06
wäre zu schön  

40 Postings, 832 Tage Hans HummelChartanalyse

 
  
    #6804
16.04.14 19:59
Man soll ja über Religion und Astrologie nichts abträgliches sagen; für viele Menschen
sind das wertvolle Orientierungs- und Lebenshilfen. Ich empfinde sie allerdings als
fragwürdige Ideengebäude, die eher mehr Schaden als Nutzen in die Welt bringen.
Die Chartanalyse aber ist geradezu obskur. Wer ihr anhängen will - bitte schön.
Wer von ihr geheilt werden will, soll sich einmal Analysen anschauen, die schon etwas
älter sind , z. B. einige Monate oder auch ein Jahr, und sie mit dem tatsächlichem
Kursverlauf in dieser Zeit vergleichen. Sehr lustig! Welch ein pseudowissenschaftlicher
Aufwand mit entsprechendem Spezialjargon. Man kann sich krummlachen. Vorsichtshalber wird ja auch zu einem "Ergebnis" meistens gleich die gegenteilige Möglichkeit mitgeliefert.
Natürlich kann auch die Fundamentalanalyse den Erfolg an der Börse nicht garantieren.
Sie ermöglicht aber wenigstens, nachzuempfinden, wo man evtl. die falschen Schlüsse
gezogen hat oder wo Imponderabilien aufgetreten sind, die ganz einfach nicht vorher-
sehbar waren.
Ich sehe den grossen Vorteil der FA. dennoch darin, dass sie mich zwingt, mich mit den
Bilanzen zu beschäftigen, politische und gesamtwirtschaftliche Bedingungen so gut wie
möglich zu berücksichtigen, branchenspezielle Gesichtspunkte einzubziehen usw.
Zusammenfassend kann ich für mich sagen: ich kenne kein von der CHA. vorhergesag-
tes, richtiges Resultat, das nicht auch durch die FA. zu gewinnen gewesen wäre.
Allen viel Glück! Das können die Anhänger beider Richtungen brauchen!




 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
271 | 272 | 273 | 273  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 1chr, Börsenzocker, duftpapst2, extrachilli, flipp, hokai, ulm000