Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 60 1136
Talk 26 829
Börse 22 205
Hot-Stocks 12 102
Rohstoffe 3 59

Apple Inc. - Die Story geht weiter

Seite 1 von 737
neuester Beitrag: 23.05.15 11:13
eröffnet am: 05.01.10 16:16 von: michimunich Anzahl Beiträge: 18416
neuester Beitrag: 23.05.15 11:13 von: Havakuk Leser gesamt: 2318684
davon Heute: 652
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
735 | 736 | 737 | 737  Weiter  

2344 Postings, 2565 Tage michimunichApple Inc. - Die Story geht weiter

 
  
    #1
45
05.01.10 16:16
Mit dem Beginn des Jahres 2010, dem 2ten Jahrzehnt des 2ten Jahrtausend, möchte ich die Gelegenheit nutzen einen neuen Thread zu Apple Inc. zu eröffnen.

Dieser Thread soll als Weiterführung zum Vorgängerthread von buckstar dienen und weiterhin mit News, Fakten, Analysen und Meinungen gefüttert werden, in welchem auch ich versuche mein Beitrag zu leisten.

Für Authentigkeit der Thesen im Thread können Quellangaben oder Links mit URL hilfreich sein.

Im Focus dieses Threads soll das Unternehmen Apple, seine Produkte und die Zukunft wie Innovationen im Zusammenhang mit dem Aktienkurs stehen.

Ich wünsche sachliche und faire Diskussionen bzw. Beiträge.
Pro und Contra sind natürlich erwünscht.

Hier noch kurze Facts Stand 26.09.2009, Angaben in US$:

Cash Total:  36,26B (Mrd.)
Total Debts:   keine
EPS last quarter: 1,82
EPS last year:      6,29

siehe auch hier:
http://www.google.com/finance?fstype=ii&q=nasdaq:aapl  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
735 | 736 | 737 | 737  Weiter  
18390 Postings ausgeblendet.

4602 Postings, 786 Tage WernerGg@fugi - Icahn, $240

 
  
    #18392
1
19.05.15 14:23
Natürlich wird der Kurs in absehbarer Zeit nicht bei $240 landen, und der Icahn hat was an der Waffel. Oder auch nicht, sondern er pushed einfach zu seinen Gunsten jenseits aller Realität. Dein zitierter Artikel von Markus Fugmann stellt das sehr schön dar.

Allerdings sollte trotzdem klar sein, dass Apple Super-Aussichten hat - jedenfalls solange es keine Depression gibt. Also sollte der AAPL-Kurs in nächster Zeit schon spürbar steigen. Und zwar nicht bloß um alberne 1% oder 0,5% wie gestern und heute.

 

12 Postings, 1584 Tage Guennaalberne 0,5-1%?

 
  
    #18393
2
19.05.15 15:31
Ich wäre mit dieser Steigerung, sei sie den permanent, sehr zufrieden.
Ich weiß auch nicht was sich hier einige versprechen. Jeden Tag 5%? Apple ist in der Vergangenheit super gelaufen und macht gerade eine Seitwärtsbewegung. Für den kurzfristig Investierten ist es natürlich scheiße aber wer langfristig investiert ist macht sich keine Gendanken. Erst wenn eine Abwärtsbewegung erkennbar wäre.  

5374 Postings, 1179 Tage OtternaseWSJ?

 
  
    #18394
2
19.05.15 15:35

Wieso glaubt ihr dem WSJ und deren 'gut unterrichteten Quellen'? Die schreiben nicht zum ersten Mal Unsinn. Ich glaube denen kein Wort ... ;-)  

552 Postings, 792 Tage g.gatsbyOtternase

 
  
    #18395
1
19.05.15 15:43
Sag ich doch! Solange mir keiner das Gegenteil beweist, glaube ich lieber dem ollen Icahn.  

2367 Postings, 5001 Tage GilbertusiPhone Stärke wegen Erstkaufern ?

 
  
    #18396
1
19.05.15 16:34

Seit der Markteinführung des iPhone 6 habe Apple Inc. einen Zuwachs der Wachstumsraten verzeichnet.  money mouth  Die Kernfrage dabei sei, ob dieses Phänomen den schnelleren Ersatzkäufen durch bestehende iPhone-Nutzer zu verdanken sei oder einem zunehmenden Anteil von erstmaligen iPhone-Käufern (Umsteigern oder neue Smartphone-Nutzern)?

Die Analysten von Sanford C. Bernstein & Co gehen davon aus, dass die Zugewinne im Verlauf des zweiten Quartals vor allem auf Kunden zurückzuführen seien, die zum ersten Mal ein iPhone gekauft hätten.

In ihrer Apple-Aktienanalyse stufen die Analysten von Sanford C. Bernstein & Co den Titel nach wie vor mit "outperform" ein und bestätigen das Kursziel von 142,00 USD.

cool

Quelle;

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...verdanken_Aktienanalyse-6480302

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

453 Postings, 205 Tage sbchen72Apple

 
  
    #18397
19.05.15 18:30
macht mir keine Sorgen, das folgende macht mir Sorge. Ist so was wie , alle Bürgerrechte beschneiden, unter dem Tarnmantel der Terrorbekämpfung.

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hält eine Abschaffung des Bargelds für sinnvoll. "Bei den heutigen technischen Möglichkeiten sind Münzen und Geldscheine tatsächlich ein Anachronismus", sagte der Wirtschaftswissenschaftler dem Hamburger Magazin "Spiegel". Bargeld erschwere den Zahlungsverkehr "ungemein". Als Beispiel nannte Bofinger die verlorene Zeit, "wenn Leute vor Ihnen an der Ladenkasse nach Kleingeld suchen und die Kassiererin nach Wechselgeld".

Wichtiger sei aber noch, dass eine Abschaffung des Bargelds "die Märkte für Schwarzarbeit und Drogen" austrocknen würde, sagte Bofinger. Fast ein Drittel des Euro-Bargelds seien 500-Euro-Scheine - "fürs Einkaufen braucht die niemand, damit wickeln lichtscheue Gestalten ihre Geschäfte ab".

Laut Bofinger wäre es sinnvoll, wenn der Euroraum, die USA, Großbritannien und die Schweiz das Bargeld gleichzeitig abschafften. Die Zukunft von Münzen und Scheinen wäre seiner Ansicht nach auch "ein gutes Thema für die Agenda des G-7-Gipfels", der Anfang Juni im bayerischen Schloss Elmau stattfindet.
 

453 Postings, 205 Tage sbchen72Anhang

 
  
    #18398
19.05.15 18:47
Der ehemalige Chefvolkswirt des Internationalen Währungsfonds, Rogoff, sprach sich im "Handelsblatt" dafür aus, als ersten Schritt nur noch die kleineren Banknotenstückelungen herauszugeben. "Ein sehr großer Anteil der negativen Begleiterscheinung der Bargeldnutzung hängt mit den großen Scheinen zusammen. Wenn man aufhört, diese auszugeben, dann hat man schon sehr viel erreicht."


Zur Begründung führte er an, die Anonymität von Bargeld werde gern für illegale Transaktionen genutzt oder um Steuern zu hinterziehen. Daneben gebe es geldpolitische Erwägungen: "Wenn die Geldhalter auf zinsloses Bargeld ausweichen können, dann kann die Zentralbank den Leitzins nicht allzu weit unter Null senken, selbst wenn das sinnvoll wäre, um eine lahmende Wirtschaft wieder in Gang zu bringen."

Das ist der Anfang der totalen Kontrolle. Bei einer Krise kann niemand mehr Geld holen. Bei einer Deflation kann man das Geld nicht mehr unter das Kopfkissen legen. In Zukunft kann man dann jeden Schritt jedes Einzelnen verfolgen und bei Bedarf jede Verfügung über Geldmittel stoppen.  

5374 Postings, 1179 Tage Otternase@sbchen72

 
  
    #18399
1
19.05.15 19:12
Völlig richtig, was die Welt braucht, sind 1-Euro-Scheine - von den USA lernen heißt wirtschaftlich siegen lernen? ;-)

/Sarkasmus off

Es könnte auch sein, dass man damit 'Bank runs' verhindern will - kein Bargeld, keine Schlangen vor den Kassen. Problem gelöst. ;-)
 

453 Postings, 205 Tage sbchen72ja otti

 
  
    #18400
19.05.15 19:23
wenn dann der negativ Zins kommt, kann sich Vater Staat super entschulden und Du kannst Dein Geld nicht abheben. Das ist wie " Ich nehm dir mal Dein Geld weg, damit es nicht geklaut wird"
Ich hab schon vor ein paar Monaten in einem Börsenbrief so was gelesen, dachte halt, das wäre so eine Verschwörungstheorie. Vielleicht bringt das den trägen Michel mal auf die Strasse, wenns an sein Eingemachtes geht.
Das ist STASI 4.0  

552 Postings, 792 Tage g.gatsbyNa also - sag ich´s doch...

 
  
    #18401
1
19.05.15 19:48
http://uk.businessinsider.com/...n-on-wsj-apple-tv-report-2015-5?r=US

Vielleicht liegt er mit seinem Apple-Tv ja gar nicht mal so daneben, der olle Ichan;-)  

453 Postings, 205 Tage sbchen72stksat

 
  
    #18402
1
19.05.15 22:09
Auf Deine Frage vom Nachbarforum. Der Schein hat eine zu kurze Laufzeit. Wenn Du schon im Geld bist und denkst, dass Apple weiter gut performed, würde ich den Schein gegen einen mit Laufzeit bis mindestens April 2016 eintauschen, oder gegen ein Faktorzertifikat. z.B. CR523S  

453 Postings, 205 Tage sbchen72nur

 
  
    #18403
1
19.05.15 22:19
mal so am Rande, was alles möglich ist.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat wichtige kursrelevante Informationen zunächst nur einer kleinen Gruppe von institutionellen Investoren mitgeteilt und andere Marktteilnehmer damit benachteiligt. Das belegen Recherchen von Jandaya und GodmodeTrader. Am Montagabend sprach EZB-Direktor Benoît Cœuré auf einer Veranstaltung eines institutionellen Investors in einem Luxushotel in London. Dabei erläuterte Cœuré überraschend, dass die EZB ihre Anleihenkäufe im Mai und Juni vorübergehend ausweitet.

Der Euro stürzte anschließend gegenüber dem Dollar geradezu ab und bescherte den Insidern, die bei der Veranstaltung dabei waren, fast risikolose Gewinne von mehr als 200 Pips. Auch die Kurse zahlreicher anderer Basiswerte wurden deutlich beeinflusst. So schoss etwa der DAX am Dienstagmorgen deutlich nach oben.
 

453 Postings, 205 Tage sbchen72für

 
  
    #18404
1
19.05.15 22:29
Leute, die im Forex Handel nicht so bewandert sind, das ist bei einem Hebel von 50, was bei den Infos ein sehr moderater Hebel ist, ein Gewinn von über 200%. Bei den Infos hätte man auch auf x 100 gehen können, was 400% Gewinn sind. Da muß ein Appleaktionär lange für schwitzen.  

5374 Postings, 1179 Tage Otternase@sbchen72

 
  
    #18405
1
19.05.15 22:45

Ach wo, wir sind doch fast schon Apple-Insider? Zumindest lese ich appleinsider.com. ;-)  

552 Postings, 792 Tage g.gatsbyMit ein bisschen Glück...

 
  
    #18406
1
20.05.15 13:11

453 Postings, 205 Tage sbchen72Den

 
  
    #18407
2
20.05.15 14:26
Link muss man nicht zu 100% gut finden, aber er erweitert das Bewusstsein.
http://www.boerse-online.de/nachrichten/meinungen/...griff-1000638376  

5374 Postings, 1179 Tage Otternase@sbchen72

 
  
    #18408
1
21.05.15 15:04

453 Postings, 205 Tage sbchen72Die Pfingstferien

 
  
    #18409
1
22.05.15 11:48
haben angefangen, alle wollen Richtung Süden, besonders der DAX.  

5374 Postings, 1179 Tage Otternase@sbchen72 - der Euro auch ...

 
  
    #18410
1
22.05.15 14:35

... was bedeutet, dass Apple (ist ja der Thread hier) nordwärts zieht. Zwar auch mit eigener Kraft, aber zu Pfingsten sieht es mit einenm niedrigeren Euro etwas hübscher aus. ;-)  

453 Postings, 205 Tage sbchen72Löschung

 
  
    #18411
22.05.15 15:51

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 22.05.15 17:00
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

109 Postings, 470 Tage nelsonmantzOha

 
  
    #18413
1
22.05.15 20:14
ist bestimmt ein scheiß Gefühl auf einmal nur noch 14 Mrd. zu besitzen.
Ich leide mit ihm.  

5374 Postings, 1179 Tage Otternase@nelsonmantz

 
  
    #18414
1
22.05.15 20:57

Ich denke, er hätte auch bei einer Million gelitten - nun leidet er eben 14.000-fach. Ab etwa Faktor 10 ist eh alles egal. ;-]  

453 Postings, 205 Tage sbchen72dann

 
  
    #18415
1
22.05.15 22:09
wollen wir mal hoffen, dass das keine Kettenreaktion gibt. Ich hab schon ein paar Meldungen über Firmenpleiten gelesen. Es gibt da ein paar fette Blasen , die jederzeit platzen könnten. Das wird man auch auf anderen Märkten spüren.  

493 Postings, 1939 Tage HavakukDer "Fortschritt" in der Kurssturzgeschwindigkeit

 
  
    #18416
23.05.15 11:13
19.Oktober 1987: Wall street - Kurssturz von 22%.
Kostolani kommentierte: "Über 22% Kursverlust an einen Tag hatte es nicht einmal am berühmter Schwarzen Freitag 1929 gegeben."
"Ein Ereignis, das ich duraus erwartet hatte. Was mich jedoch überraschte, war die Tatsache, dass es an einem Tag geschah. Einen Kurssturz um 22% oder auch mehr habe ich unzählige Male erlebt, aber nicht in dieser Geschwindigkeit."
Und dann fügte er wieder unterhalsam hinzu:
"Ich fühlte mich etwa so, wie der Europäer, der in Amerika lebt und sich bei sinem New Yorker Freund über das amerikanische Wetter beklagt:"Der Winter ist zu kalt, der Sommer zu heiß, un Frühling und Herbst taugen eh nichts," - "Habt ihr denn nicht auch vier Jahreszeiten in Europa", fragt ihn sein Freund. "Doch", entgegnet er, aber nicht am selben Tag."
Quelle: Bilanz der Zukunft (sein letztes Buch, 1995 geschrieben 1999 starb er.)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
735 | 736 | 737 | 737  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: jookkaa, plus.pure, Ruedigerauto, pomes, Toomek