Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 54 1031
Talk 37 962
Börse 9 48
Hot-Stocks 8 21
Rohstoffe 4 17

Praktiker praktisch kaufen

Seite 1 von 426
neuester Beitrag: 11.07.13 07:34
eröffnet am: 26.07.06 07:40 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 10633
neuester Beitrag: 11.07.13 07:34 von: Superrossi Leser gesamt: 848092
davon Heute: 43
bewertet mit 41 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 426  Weiter  

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Praktiker praktisch kaufen

 
  
    #1
41
26.07.06 07:40
News - 26.07.06 07:31
ots.CorporateNews: Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte AG / ...

Kirkel (ots) -

- Konzernumsatz um 7,5 % auf 888,3 Mio. Euro gesteigert

- Ergebnis (EBITA) nimmt um 17,6 % auf 62,4 Mio. Euro zu

- Deutschland: Umsatzsteigerung im zweiten Quartal von flächenbereinigt 8,1 % führt zu Umsatzanstieg von 1,1 % im ersten Halbjahr

- Ausland: Anhaltend zweistelliges Umsatzwachstum (12,3 %)

- Ausblick: Unverändert Umsatz- und Ergebnisanstieg für Gesamtjahr 2006 erwartet

Die Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG hat das zweite Quartal 2006 - und damit auch das erste Halbjahr - erfolgreich abgeschlossen. Wolfgang Werner, Vorstandsvorsitzender der Praktiker Bau- und Handwerkermärkte Holding AG: 'Wir sind wieder voll im Plan. Der Fehlbetrag aus dem ersten Quartal konnte mehr als kompensiert werden. Wir haben die Stagnation, die durch das lang anhaltende Winterwetter in Deutschland ausgelöst worden war, überwunden.'

Konzern: Umsatz und Ergebnis kräftig gesteigert

Der Konzernumsatz konnte im zweiten Quartal um 7,5 % auf 888,3 Mio. Euro gesteigert werden. Nach Ablauf der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres hat die Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG einen Umsatz von 1,61 Mrd. Euro erzielt. Das entspricht einem Zuwachs von 3,9 % gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Die Kosten konnten weiterhin unter Kontrolle gehalten werden. So blieben die Vertriebskosten im zweiten Quartal trotz der erheblichen Umsatzsteigerung gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum unverändert, die allgemeinen Verwaltungskosten stiegen lediglich um 2,0 %.

Umsatzsteigerung und Kostenkontrolle führten dazu, dass das betriebliche Ergebnis (EBITA = Ergebnis vor Finanzergebnis, Steuern und Firmenwert-Abschreibungen) im zweiten Quartal um 17,6 % auf 62,4 Mio. Euro zunahm. Für das erste Halbjahr wird ein EBITA in Höhe von 46,4 Mio. Euro ausgewiesen. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum von 3,9 %.

Das Ergebnis je Aktie erreichte im zweiten Quartal 0,78 Euro und lag damit um 0,10 Euro über dem vergleichbaren Vorjahreswert.

Deutschland: Gutes zweites Quartal kompensiert Einbruch des ersten Quartals

In Deutschland konnte Praktiker den witterungsbedingten Einbruch des ersten Quartals wettmachen. Der Umsatz konnte im zweiten Dreimonatsabschnitt um 5,8 % verbessert werden. 'Dahinter', so Wolfgang Werner, 'steckt eine beachtliche Kraftanstrengung. Flächenbereinigt, also nach Berücksichtigung von Marktschließungen, ist der Umsatz in Deutschland sogar um 8,1 % gestiegen. Das dürfte mehr sein, als die Branche im Durchschnitt erzielt hat.'

Das EBITA nahm in Deutschland im zweiten Quartal um 8,3 % auf 45,8 Mio. Euro zu.

Ausland: Anhaltend hohes Wachstumstempo

Besonders ausgeprägt war das Wachstum im zweiten Quartal 2006 mit 12,3 % im Ausland. Das lag im Wesentlichen daran, dass Praktiker heute in Osteuropa sechs Standorte mehr betreibt als noch vor einem Jahr. Aber auch bereinigt um die größere Fläche konnte ein Umsatzwachstum von 4,5 % erzielt werden. 'Diese Ergebnisse zeigen uns', so Wolfgang Werner, 'dass die Strategie, unsere Präsenz vor allem in Osteuropa zu stärken, richtig ist. In Bulgarien etwa haben wir den Umsatz im ersten Halbjahr fast verdreifacht, in Rumänien sind wir um mehr als 50 Prozent gewachsen.'

Das Ergebnis (EBITA) entwickelte sich in den internationalen Märkten im zweiten Quartal ebenfalls sehr erfreulich. Es nahm um 54,6 % auf 16,6 Mio. Euro zu.

Finanzkennzahlen weiterhin positiv

Bilanzsumme und Eigenkapital blieben im Vergleich zum Ende des letzten Geschäftsjahres nahezu unverändert. Die Net Cash Position lag Ende Juni deutlich über dem vergleichbaren Vorjahreswert, das traditionell negative Working Capital nahm leicht zu.

Aussichten für das Gesamtjahr unverändert

Die guten Ergebnisse des zweiten Quartals bestätigen die Einschätzung des Managements der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG, dass im laufenden Geschäftsjahr der Umsatz mit einer niedrigen einstelligen Rate gesteigert und das EBITA gegenüber dem Vorjahr abermals verbessert werden kann. Wolfgang Werner: 'Wir verfolgen unsere eingeschlagene Strategie konsequent weiter. In Deutschland werden wir unser Marktportfolio weiter konsolidieren und über Kostenführerschaft die Preisführerschaft sichern. Gleichzeitig führen wir das Easy-to-Shop Konzept ab Ende dieses Monats in sechs Pilotmärkten ein, um unseren Kunden das Einkaufen einfacher und bequemer zu machen. Im Ausland wollen wir weiter rasch, nachhaltig und profitabel wachsen und Praktiker als Marktführer in all den Ländern stärken, in denen wir heute schon die Nummer eins sind.'

Hinweis an die Redaktionen: Der vollständige Bericht zum 2. Quartal ist unter www.praktiker.com/investor relations/Finanzberichte abrufbar.

Originaltext: Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte AG Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=32439 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_32439.rss2 ISIN: DE0006943103

Pressekontakt: Dr. Rolf-Dieter Grass Unternehmenskommunikation

Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG Am Tannenwald 2 D-66459 Kirkel Tel: + 49 (0) 6849 / 95 - 3700 Fax: + 49 (0) 6849 / 95 - 3709 E-Mail: grassr@praktiker.de

Quelle: dpa-AFX
 

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Quartal über Erwartungen, Ausblick enttäuscht.

 
  
    #2
26.07.06 08:15
Aktie wird trotzdem noch zulegen,
und wer sagt denn das Praktiker Ausblick nicht wieder übertreffen wird?
Vielleicht ist man einfach vorsichtiger,
um nachher nicht auf die Nase zu fallen.

Schaut euch auch mal die Positiven Analysteneinschätzungen der vergangenen Tage an,
halte Praktiker weiterhin für interessant und Aussichtsreich.  

13197 Postings, 3062 Tage J.B.Analyse

 
  
    #3
26.07.06 13:08
ANALYSE: Deutsche Bank hebt Praktiker nach Zahlen von 'Hold' auf 'Buy'

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank hat Praktiker-Aktien  nach Quartalszahlen von 'Hold' auf 'Buy' hochgestuft. Das Kursziel wurde von 23,5 auf 24,5 Euro erhöht, wie aus der Studie vom Mittwoch hervorgeht.

Das Marktumfeld sei positiv und die Restrukturierung der Geschäfte sowie das 'Easy-to-Shop' (E2S) verbesserten die Ertragslage, schrieb Analyst Lars Slomka. Er habe entsprechend seine Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) im Geschäftsjahr 2007 um 3,9 Prozent und für 2008 um 3,5 Prozent erhöht. Für das Auslandsgeschäft habe sich unterdessen keine Prognoseverbesserung ergeben.

Mit der Einstufung 'Buy' sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens 10 Prozent voraus./fat/gl Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Quelle: dpa-AFX
 

17100 Postings, 3394 Tage Peddy781.Kaufempfehlung nach Zahlen nun da,Kurs fängt an

 
  
    #4
26.07.06 13:08
sich leicht zu erholen.

Nur sehr interessant das die Deutsche Bank eine Praktiker zum kaufen empfielt,
obwohl derzeitiger Kurs keine ! 10 % unter Kursziel liegt,
andere Firmen erhalten dazu nur ein "halten".
Denke aber das kann man als zeichen dafür sehen,
das eine Deutsche Bank auch eher mit positiven Überraschungen rechnet und sich "praktisch"mehr von Aktie verspricht.

Da spricht nix gegen.

News - 26.07.06 12:59
ANALYSE: Deutsche Bank hebt Praktiker nach Zahlen von 'Hold' auf 'Buy'

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank hat Praktiker-Aktien  nach Quartalszahlen von 'Hold' auf 'Buy' hochgestuft. Das Kursziel wurde von 23,5 auf 24,5 Euro erhöht, wie aus der Studie vom Mittwoch hervorgeht.

Das Marktumfeld sei positiv und die Restrukturierung der Geschäfte sowie das 'Easy-to-Shop' (E2S) verbesserten die Ertragslage, schrieb Analyst Lars Slomka. Er habe entsprechend seine Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) im Geschäftsjahr 2007 um 3,9 Prozent und für 2008 um 3,5 Prozent erhöht. Für das Auslandsgeschäft habe sich unterdessen keine Prognoseverbesserung ergeben.

Mit der Einstufung 'Buy' sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens 10 Prozent voraus./fat/gl Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Praktiker Bau-u.Heimw.Hldg AG Inhaber-Aktien o.N. 22,50 -0,44% Frankfurt
 

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Danke @ J.B.da hatten wohl 2"Dumme"den Gedanken

 
  
    #5
26.07.06 13:12
zur selben Zeit.

Postest Du diese Einschätzung "Just zur Info" oder schließt Du Dich dieser Einschätzung ebenfalls an?

Und wie sind sonst die Meinungen dazu am Markt?  

13197 Postings, 3062 Tage J.B.@Peddy78

 
  
    #6
26.07.06 13:21
Just for Info!! Mich interessiert das Ding nicht!! Wollte gestern einen Call darauf kaufen und hab es dann doch gelassen, hab dann was anderes gekauft und bin weit besser gefahren!!

mfg J.B.

PS: Du weißt ja, allzuviele Empfehlungen.....  

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Sprich Dich aus J.B.

 
  
    #7
26.07.06 13:31
Meinst Du das klingt dann unglaubwürdig?

Momentan sind aber "leider" unzählige Schnäppchen vorhanden, also bleibt einem fast gar nichts anderes übrig als viel zu posten.

Und es gibt ja genauso auch "No go Aktien"
Deutsche Telekom, Infineon, Medion, um nur einige zu nennen.

Also durchaus sinnvoll auf die guten hinzuweisen.

Das einzige was ich Schade finde,
das die Deutschen Aktien derzeit wieder zum Spielball der Amis werden,
letztes Jahr hatte Dax und Co ein schönes Eigenleben,
was Deutschen Aktien auch gut tat.

In letzter Zeit hängen wir wieder an den US Futures.
Schade.
Wir könnten es auch alleine,
genug Gute Zahlen sind am Markt.

Und die 19 % MWST bringen uns auf Dauer auch nicht um, vielleicht sogar im Gegenteil.  

13197 Postings, 3062 Tage J.B.@Peddy78

 
  
    #8
26.07.06 13:40
Mach dir nichts draus, ich finde es gar nicht so schlecht das sich der Dax an den Ami`s orientiert!! Ist so leichter auszurechnen!!

Zu deinen Aktien: Deutsche Telekom hat sich von einem "Zockerwert" zu einem Renditenwert entwickelt!!
Infineon würde ich nie kaufen, denn dass ist eine Drecksbude sondergleichen!!
Mit Medion hab ich mich noch nie eingehend beschäftigt!!

mfg J.B.  

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Telekom und Co nicht "meine"Werte

 
  
    #9
26.07.06 14:32
hast Dich wohl vertan, oder?

Deutsche Telekom vom Renditewert zum Zockerwert,
da unterschreibe ich noch.

Und mit dem berechnen hast Du natürlich recht, so kann man es besser nachvollziehen und Dax Calls oder Puts kaufen je nachdem was in den USA passiert.

Wie wird denn heute die US Börse laufen?  

13197 Postings, 3062 Tage J.B.@Peddy78

 
  
    #10
1
26.07.06 14:42
Das "deine" Aktien bezog sich auf deine Beispiel!!

Der Dow sollte heute wieder ein Plus aufs Pakett legen, speziell nachdem das Beige Book veröffentlicht wurde, denn dann dürfte klar sein, dass es keine Leitzinserhöhung geben kann!!

mfg J.B.  

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Nachricht wohl überholt, aber vielleicht kommt die

 
  
    #11
27.07.06 13:33
se Chance ja nochmal,
ansonsten demnächst früher wach werden.

Der frühe Vogel fängt den Wurm.

FOCUS-MONEY - Praktiker bis 22,50 EUR kaufen  

11:33 27.07.06  

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten des Anlegermagazins "FOCUS-MONEY" raten zum Kauf der Aktie von Praktiker (ISIN DE000A0F6MD5/ WKN A0F6MD) bis 22,50 EUR.

Die Mehrwertsteuererhöhung in 2007 sei eine Belastung für den privaten Konsum. Dennoch, so die HypoVereinsbank, gebe es im Handel, mit den anerkannten Preisführern, Gewinner. Zu diesen Wenigen zähle Praktiker, die den Marktanteil auf Kosten von Wettbewerbern, die als teurer wahrgenommen würden, steigern könnten.

Nicht nur diese Aussicht spreche für das Papier der Baumarktkette. Das heimische Filialnetzwerk werde konsequent optimiert und in der Wachstumsregion Osteuropa sei Praktiker hervorragend aufgestellt. 2010 könnte der Auslandsanteil bei 40% des gesamten Geschäfts liegen. Der Gewinn solle von 2005 bis 2008 um 12% pro Jahr steigen, dennoch werde der Titel mit einem Bewertungsabschlag von einem Viertel auf den Sektor gehandelt. Der sollte abgebaut werden.

In 2005 habe sich aus einem Umsatz von 3,034 Mrd. EUR ein Gewinn von 84 Mio. EUR ergeben. Man erwarte, dass der Konzern in den kommenden Jahren diese Zahlen deutlich verbessern werde.

Die Experten von "FOCUS-MONEY" empfehlen die Praktiker-Aktie bis 22,50 EUR zu kaufen. Bei 19 EUR sollte ein Stopp platziert werden. (27.07.2006/ac/a/d)



 

6257 Postings, 3440 Tage mecanoglückwunsch @peddy, richtigen riecher gehabt o. T.

 
  
    #12
27.07.06 15:14

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Praktisch 1 Jahr nach Eröffnung des Threads,fast +

 
  
    #13
22.07.07 02:55
40 %.

ariva.de  

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Praktiker hebt Ergebnisprognose an,Ziel 36 ?.Kaufe

 
  
    #14
25.07.07 08:06
News von DJ sind wohl überholt,
Kursziel 36 ? kann bleiben, Aktie schon auf dem Weg dorthin.

News - 25.07.07 07:53
Praktiker hebt nach starkem 2. Quartal Ergebnisprognose an

KIRKEL (dpa-AFX) - Deutschlands zweitgrößte Baumarktkette Praktiker  hat im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert und erwartet nun für das Gesamtjahr ein höheres operatives Ergebnis als bislang geplant. 'Angesichts der bisherigen Umsatzentwicklung, unserer Ertragsstruktur und des Umstands, dass wir den größeren Teil der für 2007 erwarteten Einmalbelastungen im ersten Halbjahr bereits verdaut haben, erwarten wir nun ein Ergebnis von 125 Millionen Euro', sagte Vorstandschef Wolfgang Werner am Mittwoch bei der Vorlage der Quartalszahlen. Bislang hatte Praktiker ein EBITA von mindestens 115 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Beim Umsatz will der Konzern weiterhin die Marke von vier Milliarden Euro knacken.

Den Umsatz steigerte Praktiker dank eines florierenden Auslandsgeschäfts und der seit Februar dieses Jahres konsolidierten Baumarktkette Max Bahr um 26,9 Prozent auf 1,13 Milliarden Euro. Im Ausland wuchs der Konzern dabei um 24 Prozent und auf dem deutschen Markt um 28 Prozent.

Das operative Ergebnis (EBITA) kletterte um 10,7 Prozent auf 69 Millionen Euro. Der Konzernüberschuss legte um 12,7 Prozent auf 51,4 Millionen Euro zu. Die von dpa-AFX befragten Analysten hatten den Umsatz im zweiten Quartal bei 1,119 Milliarden Euro, das EBITA bei 68,41 Millionen Euro und den Überschuss bei 48,33 Millionen Euro erwartet./she/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Praktiker Bau-u.Heimw.Hldg AG Inhaber-Aktien o.N. 30,90 -3,29% XETRA
 

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Fast + 6 %,Kursziel 33 ? haben wir bald.Schön.

 
  
    #15
25.07.07 11:51
News - 25.07.07 10:17
AKTIE IM FOKUS: Praktiker sehr fest - Zahlen - WestLB hebt Ziel auf 33 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Praktiker  haben sich am Mittwoch nach Quartalszahlen sehr fest entwickelt. Gegen 10.10 Uhr kletterten die Titel um 3,04 Prozent auf 31,84 Euro und stiegen damit an die Spitze des MDAX . Der Index der mittelgroßen Werte fiel hingegen zugleich um 1,20 Prozent auf 10.823,16 Zähler.

Händler sprachen von insgesamt starken Zahlen, die über den Erwartungen gelegen hätten. Deutschlands zweitgrößte Baumarktkette steigerte im zweiten Jahresviertel Umsatz und Gewinn kräftig. Zudem hob Praktiker die Prognose für den operativen Gesamtjahresgewinn an.

Auch Analysten äußerten sich positiv zu dem Zahlenwerk. So hob die WestLB das Kursziel für die Praktiker-Titel von 31,00 auf 33,00 Euro an und bestätigte die Aktien mit 'Hold'. Zwar sei das Ausmaß der Umsatzschwäche im Deutschlandgeschäft (auf vergleichbarer Fläche) enttäuschend, schrieb Analyst Peter Brockwell. Eine sehr gute Nachricht sei jedoch, dass die Baumarktkette die meisten einmaligen Aufwendungen im ersten Halbjahr absorbieren konnte. Darüber hinaus reflektiere die Anhebung des Kursziels auch den Spielraum für eine geringe Gewinnsteigerung bei Praktiker.

Die Analysten der HVB bekräftigten ihre Einschätzung 'Buy' und das Kursziel von 34,00 Euro. Die Zahlen seien 'gut' ausgefallen und hätten überzeugt, hieß es. Die Umsätze und die Erträge seien leicht besser als von dem Kreditinstitut vorhergesagt ausgefallen. Aufgrund der starken Umsatzentwicklung vor allem im Ausland hoben die Experten ihre Gewinnschätzung für das Gesamtjahr an./la/dr

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MDAX Performance-Index 10.829,87 -1,14% XETRA
Praktiker Bau-u.Heimw.Hldg AG Inhaber-Aktien o.N. 32,70 +5,83% XETRA

12. glückwunsch @peddy, richtigen riecher gehabt o. T.   mecano   27.07.06 15:14  
Danke mecano, mittlerweile sieht es noch etwas besser aus.

Der frühe Vogel fängt den Wurm,
nur die wenigsten haben die Geduld zu warten bis er Dick und Fett ist und noch besser schmeckt.
 

17100 Postings, 3394 Tage Peddy78Fast + 8 % heute, erstes Kursziel 33 ? bereits

 
  
    #16
25.07.07 13:05
überwunden.  

1089 Postings, 2707 Tage saschapepperPraktiker wieder günstig zu haben

 
  
    #17
27.10.07 13:53
Denke hier könnte man sich wieder einige Stücke ins Depot legen. Rebound scheint hier bald möglich.  

1127 Postings, 2580 Tage trachunFrage...

 
  
    #18
27.10.07 14:00
Wie man weiss, machen Baumärkte in Frühlings- und Sommermonaten deutlich mehr Umsatz als in Wintermonaten wegen Baumaterial usw... Warum kann man dies nicht an dem Kurs erkennen???  

1089 Postings, 2707 Tage saschapepperMorgan Stanley overweight

 
  
    #19
01.11.07 00:33
Praktiker "overweight"

31.10.2007
Morgan Stanley

New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Morgan Stanley stufen die Aktie von Praktiker (ISIN DE000A0F6MD5 / WKN A0F6MD) in einer Ersteinschätzung mit "overweight" ein und setzen ein Kursziel von 32 EUR.

Die Aktie stelle die Top-Empfehlung unter den beobachteten Einzelhandelsunternehmen dar. Die Analysten würden in den kommenden drei Jahren ein durchschnittliches Gewinnwachstum je Aktie von 23% erwarten. Die Antriebsfeder sei dabei das Wachstum in den Schwellenländern, die in 2010 35% des Umsatzes ausmachen könnten. Die internationalen Umsätze dürften pro Jahr um 25% zulegen.

Anzeige

Angesichts der hohen Bedeutung von Schwellenländern für Praktiker sei der Aktienkurs zu niedrig. Die Analysten würden annehmen, dass Praktiker langfristig der Branchengewinner sein werde, da das Unternehmen von der Branchenkonsolidierung profitieren sollte.

Vor diesem Hintergrund nehmen die Analysten von Morgan Stanley die Bewertung der Aktie von Praktiker mit dem Votum "overweight" auf. (Analyse vom 31.10.07) (31.10.2007/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.  

1339 Postings, 5479 Tage Eddiewas gib's denn Neues bei Praktika?

 
  
    #20
07.11.07 13:44
heute schon -7% und das ohne Meldung.

 

71 Postings, 4753 Tage wondaPraktiker praktisch kaufen

 
  
    #21
11.12.07 18:10
Praktiker praktisch kaufen und liegen lassen und liegen lassen,,,
 

811 Postings, 2612 Tage The_PlayerPraktiker praktisch um 13% gefallen :-D

 
  
    #22
10.01.08 15:15
Trotz erreichtem Umsatzziel

Gut in Deutschland liefs nicht so gut, aber rechtfertigt das -13%?
Werde die Aktie auf jeden Fall auf der Watchlist behalten, wenn sich ein Boden bildet sicher ein gutes Investment (Aktie jetzt schon deutlich unter Buchwert 2006)  

13396 Postings, 2809 Tage cv80.........

 
  
    #23
10.01.08 17:32
Einstieg - auf wenns ein fallendes Messer ist!

Kauf zu 13,70  -- 500 St.

Gruss
CHRIS  

95 Postings, 2997 Tage armer teufelkaufen?

 
  
    #24
11.01.08 11:28
erste Position bei 13,29 aufgebaut  

591 Postings, 2964 Tage zadar2kaufen?wenn nicht jezt wannn dann

 
  
    #25
12.01.08 12:21
habe mir gestern welche zu 13,70 und zu 14,20 1000stk mal schaun ob ich falsch lag
gruss zadar2  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 426  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben