Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 156 382
Talk 120 273
Börse 22 68
Hot-Stocks 14 41
Rohstoffe 5 15

Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 1 von 526
neuester Beitrag: 20.11.17 17:40
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 13131
neuester Beitrag: 20.11.17 17:40 von: gloryjackson. Leser gesamt: 2370312
davon Heute: 174
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
524 | 525 | 526 | 526  Weiter  

10832 Postings, 5060 Tage fuzzi08Porsche: verblichener Ruhm ?

 
  
    #1
60
02.04.08 14:12
Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht. Gründe, ein Engagement in der Aktie zu überdenken und neu zu bewerten
gibt es genug:
- anhaltende Unsicherheit wegen der VW-Übernahme bzw. Nicht-Übernahme.
- aufziehende Machtkämpfe in den AR-Gremien
- Umwandlung in eine Holding. Das bedeutet: Holding-Abschlag anstelle von
  Premium-Zuschlag (je ca. 15%).
- Unsicherheit wegen des geplanten neuen VW-Gesetzes
- Mobbing von Seiten der VW-Belegschaft/Betriebsräte/Gewerkschaft

Alles Dinge, die die Börse hasst und fürchtet. Und nun auch noch der Einbruch im
US-Geschäft. Zwar pflegen sich Erfolgsmeldungen im Porsche-Kurs in fast schon
fatalistischer Weise so gut wie nie im Kurs niederzuschlagen - die Börse scheint
den nicht enden wollenden Erfolgsmeldungen nicht zu trauen. Oder sie nehmen sie
abgestumpft zur Kenntnis. Wie auch immer: sie bewirken fast nichts. Umgekehrt
scheint die Horrornachricht vom 25%-igen Einbruch des Geschäfts wie eine Erlösung
zu wirken: haben wir's doch immer gesagt... - Ich bin gespannt, ob Porsche nun
vollends zur Hölle geschickt wird.

Eines scheint mir aber sicher: egal wie und wann, es wird sehr lange dauern, bis
Porsche wieder zur Erfolgsstory wird. Jedenfalls nicht, bevor alle die genannten
Punkte geklärt und im Sinne von Porsche geregelt sind. Bis dahin wird den Aushar-
renden Geduld und Leidensbereitschaft abverlangt werden.

Ob ich solange abwarte, lasse ich offen. Es gibt aktuell Chancen en Masse. Leider
gehört Porsche nicht (mehr) dazu.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
524 | 525 | 526 | 526  Weiter  
13105 Postings ausgeblendet.

4 Postings, 47 Tage PSE100Zonk

 
  
    #13107
12.10.17 14:34
Ich bin auch die ganze Zeit am rätseln und konnte nichts finden. Aufgrund der Abkoppelung des heutigen kurses von den VW-Stämmen, kann es nur ein positiv verlaufender Prozess sein.
Allen Investierten viel Erfolg. PS: Bereits mehr als 1.000.000 gehandelter Aktien heute.:)  

4 Postings, 47 Tage PSE100Gerichtsprozess heute

 
  
    #13108
12.10.17 14:54
Sofern meine Vermutung zutrifft und die Schadenerstzklagen abgewiesen werden, wäre dies eine weiteres Kuspotential von 16,33 Euro pro Aktie (5 Milliarden Euro:306,13 Mio Aktien).
Ich habe noch einmal nachgelegt und gehe von einem zeitnahen Kurs von 70 Euro aus.

 

589 Postings, 2259 Tage Zonk911daran wird es wohl liegen!

 
  
    #13109
12.10.17 15:59

10832 Postings, 5060 Tage fuzzi08RA Tilp erinnert mich

 
  
    #13110
1
12.10.17 18:14
an ein störrisches Kind: er will einfach nicht wahrhaben, dass die Wertung ein Verlautbarung in der Presse rechtlich völlig unverbindlich ist und im übrigen rein gar nichts damit zu tun hat, ob bzw. inwieweit ein Richter in "kapitalmarktrechtlichen Fragen" bewandert ist.

Es geht einzig und alleine darum, ob ein Presseartikel eine bewusste Irreführung bewirken kann.
Wohlgemerkt: Irreführung nicht durch "die Presse" (was man ja fast schon gewöhnt ist), sondern
durch den, über den berichtet wird. Meiner Meinung nach völlig abwegig, da Presseartikel bekanntlich den Filter des Redakteurs durchlaufen und deshalb niemals von der "wahren Aussage" des Zitierten ausgegangen werden darf. Wer's dennoch tut: selber schuld. Dumm gelaufen.

Im übrigen: zur Publizierung einer  Meinung oder Aussage eines börsennotierten Unternehmens in rechtlich verbindlicher Form gibt es eine (die einzige) anerkannte Instanz: die DGPAP Ad Hocs. Nur auf diese kann sich ein Anleger im Notfall berufen.

Der Richter bewegt sich mit seiner ersten Einschätzung vollkommen auf der Linie aller Vorinstanzen, auch der des OLG in Stuttgart beim Strafprozess gegen Wiedeking/Härter.
Da die Anforderungen des BGH eher noch höher sind, rechne ich nicht damit, dass sich das Blatt zugunsten der Kläger noch wenden wird. Das einzige, was geschehen wird: die Klägeranwälte werden noch mehr Geld scheffeln, die Kläger werden ihrem schlechten noch gutes Geld hinterher werfen und wir, die Anleger, werden noch ein paar Jährchen diesem Trauerspiel zusehen müssen.

Insofern hat sich nichts an dem geändert, was ich auch früher schon mehrfach hier geschrieben habe.  

12 Postings, 132 Tage juergen200000hui....mein depot ist jezt wieder schön

 
  
    #13111
12.10.17 18:15
im plus...das war für mich eine lange,lange zitterpartie...

euere Kommentare in lezter zeit waren sehr gute Infos für mich,da möchte ich mich erst einmal dafür bedanken.... DANKE  

in den News steht daß irgendeine klage in celle abgewiesen wurde die mit der versuchten übernahme von vw zusammenhängt.

aber wie geht's jetzt weiter...??????  

216 Postings, 2090 Tage burhan1978Prozess

 
  
    #13112
12.10.17 20:05
Erst einmal muss über den gestellten Befangenheits Antrag entschieden werden. Termin Freitag schon mal geplatzt. Hoffe, Tilp kommt damit nicht durch !!  

589 Postings, 2259 Tage Zonk911wieso sollte der Mann befangen sein?

 
  
    #13113
12.10.17 20:51
weil er nicht sagt was diese Blutsauger hören wollen? Lächerlich!  

216 Postings, 2090 Tage burhan1978Zonk

 
  
    #13114
12.10.17 21:05
Hast Recht! Der Prozess an sich ist lachhaft ! Denke aber das wir den noch Jahre an der Backe haben !  

589 Postings, 2259 Tage Zonk911PSE Kursziel 96 Euro

 
  
    #13115
1
18.10.17 11:03
http://www.finanzen.net/analyse/...perform-Credit_Suisse_Group_624651

96 Euro bis Weihnachten 2018 würde mir schon schmecken! :-)

Gruß
Zonk  

280 Postings, 658 Tage SevastolinkZonk

 
  
    #13116
1
19.10.17 10:16
Jetzt kommen die Kaufempfehlungen... immer das Gleiche, wenn der Drops gelutscht wurde. Bin raus und warte auf den nächsten Rücksetzer.  

10832 Postings, 5060 Tage fuzzi08Sevastolinks Ausstieg

 
  
    #13117
1
19.10.17 11:37
war nicht das Verkehrteste; aber nicht wegen der Kaufempfehlungen, sondern aus einem anderen Grund:

Der Kurs befindet sich unterhalb eines extrem starken Schlüsselwiderstands: dem Hoch vom Januar 2016 un den Tiefs vom Oktober 2014 und August 2015. Der Trigger kann bei 59,-...60,- Euro verortet werden. Wird dieser Widerstand nachhaltig geknackt, lauten die nächsten Kursziele 67,-...70,- und 80,- Euro.

Eine naheliegende Strategie ist es folglich, den Break abzuwarten und dann volle Kanne rein zu gehen. Für meine Aktien kommt das nicht in Frage, da ich die nach altem Recht gekauft habe und deshalb jeglichen Gewinn nicht versteuern muss. Für sich gesehen ein kostbarer Schatz heutzutage, den ich auf keinen Fall hergeben werde.

Dazu habe ich noch seit einiger Zeit o.e. KO-Turbos im Depot, die an die 300% im Plus liegen.
Bei diesen werde ich nach dem Break den Strike so nachziehen, dass der dem Break folgende Kursanstieg lecker Cash gibt.  

589 Postings, 2259 Tage Zonk911es kann weiter nach oben gehen ...

 
  
    #13118
1
24.10.17 15:36
Der Richter ist nicht befangen!

... http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...en/20495120.html

Ich hoffe die Hedgefonds bekommen nichts - außer natürlich den Kosten für das Verfahren! :-)

Schönen Tag zusammen!

Gruß
Zonk  

216 Postings, 2090 Tage burhan1978Kurs

 
  
    #13119
30.10.17 11:00
Ob wir die 70€ diese Jahr noch sehen ? Was meint Ihr?  

2968 Postings, 3592 Tage dolphin69die Richtung stimmt

 
  
    #13120
01.11.17 17:18
im Sog von VW könnte das klappen.  

216 Postings, 2090 Tage burhan1978Prozess

 
  
    #13121
01.11.17 19:16
Neue Runde im Duell ! Weiterer Befangenheitsantrag sowie Beschwerde . Prozess verschiebt sich weiterhin . Ohne Worte!!  

589 Postings, 2259 Tage Zonk911Diese asozialen Hedgefonds.

 
  
    #13122
1
01.11.17 20:38
Was soll es bitte bringen einen weiteren Befangenheitsantrag bei den gleichen Richtern zu stellen die den Antrag schon mal abgelehnt haben. Wer spekuliert kann sich nun mal die Finger verbrennen. Das gilt für Hedgefonds und für Kleinanleger gleichermaßen! Meine Güte sind das schlechte Verlierer!

Gruß
Zonk  

216 Postings, 2090 Tage burhan1978Prozess

 
  
    #13123
01.11.17 20:41
Verstehen kann wer will.. Es hieß beim letzten Mal das keine Beschwerde möglich sei! Nun anscheinend doch. So dauert das weitere 10Jahre wenn die damit immer wieder durchkommen!! Besch.....  

10832 Postings, 5060 Tage fuzzi08ich darf daran erinnern

 
  
    #13124
1
01.11.17 20:46
(in aller Bescheidenheit, versteht sich) dass der Kurs sich immer noch in einem kanal bewegt - wenn auch in einem Aufwärtstrendkanal. Er befindet sich aktuell wenige Euro unterhalb der Kanaloberkan-te. Sobald er dort angelangt ist, muss er sich entscheiden: bleibt er weiter im Kanal, oder bricht er nach oben aus.
Im Fall des Verbleibs wäre ein Rebound fällig, der bis zur Kanalunterkante reichen sollte.
Im Fall des Ausbruchs sähe es super aus: nächstes Kursziel wären dann die 70,- Euro (Hochs von August/September 2013 und Tiefs von Januar, Februar und März 2014.

Nach den 70,- Euro folgen die Hochs von Januar, Febraur und Mai 2014 bei 80,- Euro.
Und danch wäre das alte Hoch vom April 2015 bei 94,56 Euro dran.

Aber das steht noch dahin. Jetzt warte ich erst mal auf den Ausbruch aus dem Kanal...  

12 Postings, 132 Tage juergen200000hallo alle porsche-freunde,

 
  
    #13125
07.11.17 17:54
hat schon jemand informationen wieviel es nächstes jahr dividende geben wird?

und wie denkt ihr darüber wie der kurs bis jahresende sein wird?  

216 Postings, 2090 Tage burhan1978Kurs /Divi

 
  
    #13126
07.11.17 18:53
Denke das wir die 70€ tatsächlich noch in diesem Jahr sehen ! Bei der Divi bin ich gespannt, denke 1,20-1,50€ Mehr Werden Sie wohl nicht rausrücken:)!  

89 Postings, 2513 Tage hudlwickDer VW Gewinn in 2017

 
  
    #13127
07.11.17 22:03
wird sich wohl auf ca. 14 MRD summieren. Über die Jahre schüttete VW immer so ca. 21% davon aus. Bei grob gesagt 500 mio VW Aktien (Stamm + Vorzug) ergäbe das eine VW Divi von von 5,88?. Die SE schüttet davon immer 50% aus - also 2,94?/A sollte möglich sein. Ich glaube aber selbst noch nicht ganz an mein Szenario.  

38 Postings, 2412 Tage vw-porsche@hudlwick

 
  
    #13128
1
08.11.17 21:35
Nix für ungut, aber ich hoffe schon, dass Du Deine Investmententscheidungen auf fundierteren Berechnungen aufbaust als denen, welche Du hier für die - Deiner Meinung nach - zu erwartende Dividende aufzeigst...
Mal der Reihe nach:
Es gibt derzeit 206 Mio. VW Vorzüge und 295 Mio. VW Stämme. Erstere notieren bei ca. 152 ?, letztere bei 162 ?. Im letzten Jahr wurde ein Konzerngewinn nach Sondereinflüssen i. H. v. 7,1 Mrd ? ausgewiesen, die Dividende je VW Vorzugsaktie betrug 2,06 Euro, die Dividende je Stammaktie 2,00 Euro.
Da die Porsche SE über eine Beteiligung an VW mittels der VW Stammaktien verfügt, ist sowohl der Kurs, als auch die Dividende der VW Vz. Aktien für den Jahresüberschuß und somit die Dividende der Porsche SE unerheblich. Derzeit besitzt die Porsche SE 52,2% der VW Stammaktien, somit steht ihr ein Anteil von 52,2% der stammaktienbezogenen Dividende von VW zu. 2016 waren dies
52,2% * 295 Mio. Stämme * 2,00 Euro = 307,98 Mio. Euro.
Die Porsche SE hat 153,125 Mio. Stämme und ebensoviele Vorzüge ausgegeben, insgesamt somit 306,25 Mio. Aktien. Setzt man nun die von VW erhaltene Dividendensumme in Relation zu der von der Porsche SE 2016 an ihre Aktionäre ausgeschütteten Dividendensumme (1,004 Euro / Stämme, 1,01 Euro Vz., insgesamt somit 308,39 Mio. Euro), dann sieht man, dass eine prozentual geringfügige Differenz (2,14 Mio. Euro) den Rücklagen der Porsche SE entnommen wurde, um die Dividende 2016 auszuschütten.
Unterstellen wir nun auf Grundlage der Prämissen von 2016 eine für 2017 erhöhte VW Dividende von  konservativen 3 Euro, so ergibt sich das Folgende:
4,00 Euro Dividende je VW Stammaktie, somit eine Ausschüttungssumme an die Porsche SE von  
52,2% * 295 Mio. Stämme * 3,00 Euro = 461,97 Mio. Euro.
Auf die 306,25 Mio. Aktien der Porsche SE aufgeteilt (es seien hier Stämme und Vorzüge der Einfachheit halber gleich behandelt) ergibt dies einen Betrag von 1,51 Euro Dividende je Porsche SE Aktie.
Zusammengefasst kann man daher ? gemäß meiner überschlägigen Berechnung und analog zu den Vorjahren ? von einer Dividende von 1,504 Euro je Stammaktie und 1,51 Euro je Vorzugsaktie der Porsche SE für das Geschäftsjahr 2017 ausgehen.
   

12 Postings, 132 Tage juergen200000liebe porsche-freunde,

 
  
    #13129
09.11.17 12:34
zunächst erst einmal ein dankeschön für euere berechnungen....
ich sehe hier gibts aktionäre die viel mehr von porsche se verstehen als ich.
meinerseits habe ich all mein erspartes in unsere porsche holding gepumpt und habe nun 11400 stück porsche-vz aktien im depot liegen.mein plan ist es daß

1. die porscheaktien noch zulegen
2. ich von der dividende leben kann wenn sie tatsächlich mal 3 euro erreicht

ich hoffe noch auf einen schönen jahresendspurt....  

10832 Postings, 5060 Tage fuzzi08Break!

 
  
    #13130
1
20.11.17 17:24
In meinem Beitrag 13124 vom 01.11.2017 habe ich Kursziele von 70,- und 80,- und nachfolgend 94,56 Euro genannt, sofern der Aufwärtstrend nach oben verlassen wird.

Voilà - heute ist es passiert:

Der Kurs hat das Zwischenhoch vom 1. November (65,38 Euro) mit intraday 65,48 Euro über-boten und auch den seit einem Jahr etablierten Aufwärtstrend nach oben verlassen. Sofern dieser Break bestätigt wird, wäre er das bullishe Signal zur Eröffnung der Jahresend-Rallye.

 
Angehängte Grafik:
pse3y201117.gif (verkleinert auf 39%) vergrößern
pse3y201117.gif

1922 Postings, 1908 Tage gloryjacksonholeProst

 
  
    #13131
20.11.17 17:40
Bei ner EKR von 5% und 6% Diskontzins ist die Aktie etwa 80? wert.

Bei ner durchschnittlichen (5Jahre) EKR von 10% etwa 140? was in etwa auch mein Kursziel ist.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
524 | 525 | 526 | 526  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben