Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 68 1359
Talk 46 694
Börse 13 446
Hot-Stocks 9 219
Rohstoffe 4 81

Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 1 von 522
neuester Beitrag: 20.03.17 16:03
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 13032
neuester Beitrag: 20.03.17 16:03 von: liegeradler Leser gesamt: 2223264
davon Heute: 386
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
520 | 521 | 522 | 522  Weiter  

10755 Postings, 4819 Tage fuzzi08Porsche: verblichener Ruhm ?

 
  
    #1
60
02.04.08 14:12
Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht. Gründe, ein Engagement in der Aktie zu überdenken und neu zu bewerten
gibt es genug:
- anhaltende Unsicherheit wegen der VW-Übernahme bzw. Nicht-Übernahme.
- aufziehende Machtkämpfe in den AR-Gremien
- Umwandlung in eine Holding. Das bedeutet: Holding-Abschlag anstelle von
  Premium-Zuschlag (je ca. 15%).
- Unsicherheit wegen des geplanten neuen VW-Gesetzes
- Mobbing von Seiten der VW-Belegschaft/Betriebsräte/Gewerkschaft

Alles Dinge, die die Börse hasst und fürchtet. Und nun auch noch der Einbruch im
US-Geschäft. Zwar pflegen sich Erfolgsmeldungen im Porsche-Kurs in fast schon
fatalistischer Weise so gut wie nie im Kurs niederzuschlagen - die Börse scheint
den nicht enden wollenden Erfolgsmeldungen nicht zu trauen. Oder sie nehmen sie
abgestumpft zur Kenntnis. Wie auch immer: sie bewirken fast nichts. Umgekehrt
scheint die Horrornachricht vom 25%-igen Einbruch des Geschäfts wie eine Erlösung
zu wirken: haben wir's doch immer gesagt... - Ich bin gespannt, ob Porsche nun
vollends zur Hölle geschickt wird.

Eines scheint mir aber sicher: egal wie und wann, es wird sehr lange dauern, bis
Porsche wieder zur Erfolgsstory wird. Jedenfalls nicht, bevor alle die genannten
Punkte geklärt und im Sinne von Porsche geregelt sind. Bis dahin wird den Aushar-
renden Geduld und Leidensbereitschaft abverlangt werden.

Ob ich solange abwarte, lasse ich offen. Es gibt aktuell Chancen en Masse. Leider
gehört Porsche nicht (mehr) dazu.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
520 | 521 | 522 | 522  Weiter  
13006 Postings ausgeblendet.

10755 Postings, 4819 Tage fuzzi08Break im 4. Anlauf

 
  
    #13008
2
11.01.17 14:06
Im 4. Anlauf ist nun der nächste Break gelungen: per heute wurde die Unterkante des Gaps vom 21.09.2016 geknackt. Vorbehaltlich Bestätigung geben die drei Vorversuche zusammen mit dem Gap selbst eine Unterstützung auf dem weiteren Weg nach oben.
Spätestens bei 60,- Euro erwarte ich einen Rücksetzer auf die Gap-Unterkante und darunter, bis ca. 50,-...52,- Euro. Dort sollte innerhalb von 3-4 Handelstagen die Konsolidierung des jüngsten Kurs-anstiegs abgearbeitet sein, bevor es weiter nach oben geht.  

422 Postings, 627 Tage lordslowhandTrump-Administration das kleinste Übel

 
  
    #13009
11.01.17 21:55
Nicht nur die Klagen und Strafzahlungen sind weiterhin ein Risiko für PSE. So langsam mache ich mir Sorgen um den Ruf der Marke VW - und damit um die Absatz- bzw. Umsatzzahlen.

Und hier können TRUMP-TWITTER mehr schaden als seine Juristen. Der Mann kann Meinung machen! Wenn der anfängt, gegen VW zu wettern, dann werden viele seiner Fans mitziehen.

Für 60 kaufe ich diese Aktie nicht mehr!  

5514 Postings, 4160 Tage FredoTorpedoLordslowhand, ich denke, in China und

 
  
    #13010
12.01.17 08:59
Europa wird Trump nicht soviele Fans haben. Und auch in den USA sind mindestens die Hälfte keine Trump Fans. Somit dürfte das überschaubar bleiben.
Wesentlicher wären vielleicht Strafzölle, die die Mexiko-Fertigung von VW treffen könnten. Doch da gerade VW in den letzten Jahren in den USA Arbeitsplätze geschaffen hat, mach ich mir da auch nur wenig Sorgen. AUDI und Porsche könnten vielleicht betroffen sein, das würde schmerzen.  

422 Postings, 627 Tage lordslowhandChina....

 
  
    #13011
12.01.17 11:04
natürlich ist China ein anderes Land. Aber auch da wird bekannt werden, dass VW jetzt ganz offiziell und öffentlich ein Schuldbekenntnis abgegeben hat. Auch da wird bekannt werden, dass die Behauptung, Dieselfahrzeuge seien die richtige Antwort auf Luftverschmutzung, nicht als Lug und Trug ist.
Der Anstieg der Stämme in den letzten Wochen auf 150? ist für mich nicht nachvollziehbar. Wenn jetzt weitere Länder (man munkelt von Südkorea) mit Klagen nachziehen, wird VW nicht um eine KE herumkommen und PSE-Aktien werden m.M. auch für unter 50? wieder zuhaben sein.

 

5514 Postings, 4160 Tage FredoTorpedodas ist in China schon längst bekannt - und

 
  
    #13012
12.01.17 11:49
hat keine Auswirkung gehabt. Im gegenteil, wenn du die Zahlen verfolgt haben solltest, müßtest du bemerkt haben, dass der Absatz in China auch in 2016 deutlich weiter gestiegen ist.

In China werden übrigens so gut wie keine Diesel-PKW verkauft, deshalb interessiert es auch niemanden.

Und wenn Trump sich weiter so gegen China aufplustert oder gar Strafzölle einführen sollte, könnte das für die amerikanische Autohersteller bzgl. zum Bumerang werden. VW würde sicher davon profitieren.

Eine andere Sache ist die, das VW nach und nach immer abhängiger von chinesischen Markt wird. Das macht mir mittel- /langfristig in der Tat Sorgen.  

422 Postings, 627 Tage lordslowhandlängst bekannt - und trotzdem wahr

 
  
    #13013
12.01.17 12:50

Was der Markt auch immer ausblendet , und warum auch immer - deshalb sind es trotzdem keine Unwahrheiten. Auch die Südkorea-Klagen sind schon bekannt, werden aber hier nur als Randnotiz wahrgenommen.

Ich zitiere aus n-tv

http://www.n-tv.de/19489011

Ein Manager von Volkswagen ist in Südkorea wegen der Fälschung von Zulassungsdokumenten für Importfahrzeuge zu einer Gefängnisstrafe von anderthalb Jahren verurteilt worden......"Volkswagen hat mit dieser Straftat, die erheblichen sozialen und wirtschaftlichen Schaden angerichtet hat, seine Glaubwürdigkeit als globale Marke untergraben", erklärte das Gericht. ....."

 

422 Postings, 627 Tage lordslowhandbin halt eher pessimistisch....

 
  
    #13014
12.01.17 12:52
noch eine persönliche Anmerkung: irgendwelche shorts zu kaufen liegt mir fern, dazu habe ich zu viel Respekt vor den Arbeitnehmernnicht nur in Deutschland.  

1482 Postings, 3648 Tage maxmanselldas wird mit porsche...

 
  
    #13015
13.01.17 14:20

557 Postings, 2018 Tage Zonk911@fuzzi

 
  
    #13016
25.01.17 16:15
hast Du einen guten (OS)-Vorschlag um Deine charttechnische Einschätzung aus #13008 gewinnbringend abzusurfen?

Gruß
Zonk  

1482 Postings, 3648 Tage maxmansellich sehe das genauso...

 
  
    #13017
25.01.17 20:33

4586 Postings, 2955 Tage Dicki1Löschung

 
  
    #13018
27.01.17 15:32

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 27.01.17 16:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

303 Postings, 193 Tage 2much4uSchade - ausgestoppt!

 
  
    #13019
08.02.17 16:11
Obwohl ich sehr viel von Porsche gehalten hab, die Aktie supergünstig ist (KGV < 7!), ist Porsche die letzten Tage schlecht gelaufen und heute leider unter meinen Stopp bei ? 53,40 gefallen!

Schade, ich werde Porsche weiter beobachten und wenn sich die Lage beruhigt hat, vielleicht wieder einsteigen.  

10755 Postings, 4819 Tage fuzzi082much4u, hättest Du

 
  
    #13020
08.02.17 17:19
meinen #13008 gelesen, wäre Dir das nicht passiert.
Lesen bildet ;-)  

303 Postings, 193 Tage 2much4u:-)

 
  
    #13021
09.02.17 10:31
Wäre dir das nicht passiert, klingt sehr negativ. Da ich bei ?50,- eingestiegen bin, konnte ich immer noch 3 Euro pro Aktie Gewinn mitnehmen. Schade ist es deshalb, da ich bei ? 57,50 lange überlegt hatte, den Stop wieder anzuheben (auf 56 oder so), es aber nicht gemacht hatte. War mein Fehler - wenn Porsche wieder auf 50 Euro fallen sollte, steig ich vielleicht nochmal ein und versuch es dann, besser zu machen.  

10755 Postings, 4819 Tage fuzzi08Dieselskandal: der israelische Gehimdienst warnte

 
  
    #13022
09.02.17 13:21
Breits 2015 warnte der ehemalige Chef des israelischen Inlandsgeheimdienstes (Shin Bet) Juval Diskin VW den damaligen Aufsichtsratvorsitzenden Ferdinand Piech vor bevorstehenden Untersuchungen durch die US-Aufsichtsbehörden. Diskin war zu dieser Zeit als Sicherheitsmann im Datenbereich für VW tätig.

Pikant: Piech behauptet, er habe damals sowohl Winterkorn als auch Osterloh  informiert - was beide abstreiten. Man darf mutmaßen, dass Piech jetzt -mit Unterstützung durch Diskin- späte Revanche für seinen Rausschmiss nehmen wird. Und zwar nicht nur an Winterkorn und Osterloh, sondern auch an allen übrigen Aufsichtsräten - und an NDS-Ministerpräsident Stephan Weil, dem ich bis zum Rücktritt nicht mehr viel Zeit gebe.

Ehrlich gesagt habe ich etwas in der Art von Piech erwartet: ein gnadenloser und vernichtender Hieb aus dem Nichts. Ich wusste nur nicht, wann er kommt. Jetzt scheint die Zeit gekommen.  

557 Postings, 2018 Tage Zonk911war das heute schon ....

 
  
    #13023
24.02.17 19:32
..... das angesprochene Tief aus #13008 ???  

9212 Postings, 1458 Tage WernerGgNeues?

 
  
    #13024
01.03.17 16:27
Gibt es eigentlich was Neues von der Schnarchzapfenfirma PSE? Also von PSE selbst, nicht VW; da gibt es genug.

Gibt es bei der PSE noch jemanden außer dem Hausmeister, der täglich den Kurs in das Spreadsheet einträgt und dann wieder schlafen geht?  

4 Postings, 37 Tage stksat|229067232....

 
  
    #13025
02.03.17 18:44
1 Hausmeister 33 Putzfrauen...  

204 Postings, 1849 Tage burhan1978Dividende

 
  
    #13026
10.03.17 18:49
Dividende bleibt unverändert .  Schade ,hätte mit etwas mehr gerechnet !:)  

204 Postings, 1849 Tage burhan1978Machtkampf

 
  
    #13027
12.03.17 10:18
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/...en-14920839.html

Jetzt sind hier die Experten unter uns gefragt ! Sollte es nämlich so kommen wäre dies eher positiv oder doch negativ für uns ?  

5514 Postings, 4160 Tage FredoTorpedoOhne FP wird Volkswagen zu einer

 
  
    #13028
1
12.03.17 17:04
"ganz normalen" Autofirma - mit all den dazu gehörigen Stärken und Schwächen. Kostproben, wie z.B. den öffentlich ausgetragenen Streit zwischen VW-VV Diess und GBR-V Osterloh haben wir ja bereits bekommen. FP war Meister im Ausbalancieren und Zusammenführen der unterschiedlichen Interessenvertreter, wie zB von BR und  Land Niedersachsen (man denke an das harmonische Zusammenwirken von Piech und dem damaligen Niedersachsen MP Schröder).

Auf der anderen Seite war ja das fortschreitende Alter von FP stets bekannt und damit auch, dass seine Zeit einmal enden würde. Ich glaube vor einigen Jahre habe ich hier mal gepostet, dass ich dann VW anders bewerten würde.

Mir ist der Gesundheitsstand von FP nicht bekannt. Allerdings soll vor nicht allzu langer Zeit der neue VV Müller noch regelmäßig FP zu Abstimmgesprächen aufgesucht haben.

Ich bin zur Zeit bei VW und Porsche nach wie vor gut investiert - allerdings etwas niedriger, wie noch vor dem Dieselskandal. VW hat nach wie vor ein sehr großes Potential Wenn es den Piëch/Winterkorn-Nachfolger gelingen sollte, dieses effektiv einzusetzen und dabei auch noch die Effizienz insbesondere bei Marke VW deutlich zu steigern, werde ich meinen Einsatz bei VW/Porsche wieder erhöhen.
 

951 Postings, 1288 Tage fritz123Thema Piech...

 
  
    #13029
19.03.17 11:04
Was heisst das nun für den Aktienkurs?  

24 Postings, 3158 Tage giotraderThema Piech

 
  
    #13030
20.03.17 13:24
was soll schon sein ohne Piech. Der wird ja kaum unter Wert verkaufen, ich denke das er die morgigen Zahlen schon kennt. Die Anteile werden bis zur HV intern von der Familie übernommen (Vorkaufsrecht!).

Alles bleibt beim ALTEN!  

10755 Postings, 4819 Tage fuzzi08fritz123 - Was heisst das nun für den Aktienkurs?

 
  
    #13031
20.03.17 13:49
Sei froh, dass ich es nicht weiß; denn wüsste ich es, würde ich steinreich und fortan auf den Bahamas Longdrinks aus Gläsern mit kleinen Sonnenschirmchen trinken und dem Sräd abhold sein.

Fakt ist, dass F.P ein enorm dominantes Alphatier war und für ständige Reibung im Unternehmen gesorgt hat. Fakt ist aber ebenso, dass ihm keiner das Wasser reichen konnte und kann, was seine unternehmerischen Fähigkeiten anbelangt.

Für Porsche selbst ist das aber eher von wenig Bedeutung, wie man seit W. Wiedeking gesehen hat.

VW selbst muss weg vom Profil als Gewerkschafts- und Staatsunternehmen. Sonst nimmt das auf Dauer kein gutes Ende.  

91 Postings, 163 Tage liegeradlerwarum sollte sich da viel ändern?

 
  
    #13032
20.03.17 16:03
die Aktien werden schließlich nicht in den FreeFloat verkauft! D.h. keiner von uns kann sie aus diesem Paket billig oder teuer kaufen! Wie sie außerhalb des Parketts verkauft wird ist dann im Grunde nebensächlich!
In Anbetracht der Marktkapitalisierung von VW und dem Anteil der PAH3 müsste diese eigentlich nach meiner Rechnung fast 57? wert sein. Warum sollte sie also billiger werden? Meiner Meinung ist sie beim jetzigen Stand von VW eigentlich 10% unterbewertet!
Sieht jemand einen Denkfehler?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
520 | 521 | 522 | 522  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: WernerGg
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
BayerBAY001
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Infineon Technologies AG623100
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW
Nordex AGA0D655