Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 122 294
Talk 110 243
Börse 9 36
Hot-Stocks 3 15
Rohstoffe 3 10

Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 1 von 431
neuester Beitrag: 19.08.14 20:29
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 10763
neuester Beitrag: 19.08.14 20:29 von: trby Leser gesamt: 1493451
davon Heute: 187
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
429 | 430 | 431 | 431  Weiter  

9504 Postings, 3871 Tage fuzzi08Porsche: verblichener Ruhm ?

 
  
    #1
54
02.04.08 14:12
Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht. Gründe, ein Engagement in der Aktie zu überdenken und neu zu bewerten
gibt es genug:
- anhaltende Unsicherheit wegen der VW-Übernahme bzw. Nicht-Übernahme.
- aufziehende Machtkämpfe in den AR-Gremien
- Umwandlung in eine Holding. Das bedeutet: Holding-Abschlag anstelle von
  Premium-Zuschlag (je ca. 15%).
- Unsicherheit wegen des geplanten neuen VW-Gesetzes
- Mobbing von Seiten der VW-Belegschaft/Betriebsräte/Gewerkschaft

Alles Dinge, die die Börse hasst und fürchtet. Und nun auch noch der Einbruch im
US-Geschäft. Zwar pflegen sich Erfolgsmeldungen im Porsche-Kurs in fast schon
fatalistischer Weise so gut wie nie im Kurs niederzuschlagen - die Börse scheint
den nicht enden wollenden Erfolgsmeldungen nicht zu trauen. Oder sie nehmen sie
abgestumpft zur Kenntnis. Wie auch immer: sie bewirken fast nichts. Umgekehrt
scheint die Horrornachricht vom 25%-igen Einbruch des Geschäfts wie eine Erlösung
zu wirken: haben wir's doch immer gesagt... - Ich bin gespannt, ob Porsche nun
vollends zur Hölle geschickt wird.

Eines scheint mir aber sicher: egal wie und wann, es wird sehr lange dauern, bis
Porsche wieder zur Erfolgsstory wird. Jedenfalls nicht, bevor alle die genannten
Punkte geklärt und im Sinne von Porsche geregelt sind. Bis dahin wird den Aushar-
renden Geduld und Leidensbereitschaft abverlangt werden.

Ob ich solange abwarte, lasse ich offen. Es gibt aktuell Chancen en Masse. Leider
gehört Porsche nicht (mehr) dazu.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
429 | 430 | 431 | 431  Weiter  
10737 Postings ausgeblendet.

2689 Postings, 2001 Tage under-dogFuzzi

 
  
    #10739
14.08.14 19:16
Soweit ich mich erinnern kann, hast Du dieses Thema hier eingeführt und ich habe nur darauf reagiert......
 

2689 Postings, 2001 Tage under-dogfuzzi , hier das vollständige Zitat

 
  
    #10740
14.08.14 19:21
"Der "Spiegel" berichtete in seiner neuen Ausgabe, die Strafverfolger wollten nun bis Ende August Anklage erheben, hätten aber den Vorwurf der Untreue fallen gelassen. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte dagegen am Montag, die Ermittlungen wegen Verdachts des Insiderhandels, der unrichtigen Darstellung, der Marktmanipulation und der Untreue seien nicht abgeschlossen. "
 

9504 Postings, 3871 Tage fuzzi08under-dog, ich verstehe

 
  
    #10741
14.08.14 22:41
den Sinn der Meldung anders: die Anklage (-schrift) ist fertiggestellt. Dazu passt auch diese Meldung:
"Die Anklage gegen ihn und sieben weitere Ex-Vorstände sei fertiggestellt, sagte Funkes Anwalt Wolfgang Kreuzer am Donnerstag." (lto.de)

Der Rest bezieht sich darauf, dass (angeblich) noch "weiter ermittelt wird", was aber eher als Alibihandung zu verstehen ist, die man nicht so hoch hängen sollte
.
Daraus schlussfolgere ich, dass die ursprünglich vorgeworfene Untreue und Manipulation kein Anklagepunkt sind. Davon unberührt sind die Rechtsfolgen der weiteren Ermittlungen, die aber mit einiger Sicherheit zu keiner gesonderten Anklage (mehr) führen dürften.

Die Zahl der potenziell Betroffenen ergibt sich die aus einer früheren Meldung (Februar 2014):
"Insgesamt fordern die Kläger in dem Prozess rund 1,1 Milliarden Euro Entschädigung. Allerdings dürften nur die Anleger von Schadenersatz profitieren, die ihre Aktien im fraglichen Zeitraum zwischen November 2007 und Mitte Januar 2008 gekauft hatten."

Wieviele das sind, weiß ich nicht. Aber die Zahl derer, die innert zweieinhalb Monaten gekauft und dann auch geklagt haben, dürfte doch sehr überschaubar sein.

Mit Porsche SE hat das aber nichts zu tun, Jedes weitere Herumrechten ist daher rechthaberische Spiegelfechterei, weshalb dieses Thema für mich erledigt ist. Punkt.  

2689 Postings, 2001 Tage under-dogFuzzi Punkt.....

 
  
    #10742
15.08.14 06:14
Belassen wir es dabei. Könnte hierzu noch viel schreiben.
Zu deinem Verständnis. Wir leben auf Mallorca und Herr Funke lebt ebenfalls hier und verdingt sich als Makler von Luxusimmobilien.
Daher ist das Thema hier " Überschaubare Deutsche Kolonie von Geschäftsleuten " halt immer
noch aktuell.......

Zum Thema PSE : Wiedekind und Härter sind doch nicht wegen Untreue angeklagt, oder ?
 

2689 Postings, 2001 Tage under-dogNachtrag

 
  
    #10743
15.08.14 06:33
Meines Wissens wurde Härter bisher " nur " wegen Betrug verurteilt.......

Anmerkung : In was für einer Welt leben wir eigentlich ?
Jeder bescheißt jeden und nachher kommt ein Richter und stellt die Verfahren gegen Geldauflagen ein, wie bei unserem Bernie.....

Noch einmal ganz kurz und letztmalig OT : Im Fall Funke wird übrigens der gleiche Richter wie bei Bernie Recht sprechen. Klingelt's ????
 

9504 Postings, 3871 Tage fuzzi08under-dog, wenn Dir der Funke

 
  
    #10744
2
15.08.14 09:49
nicht aus dem Kopf geht, ist das Deine Sache und Du solltest den Thread hier ebensowenig damit belasten, wie einige Zeitgenossen, die sich nicht mit dem zur Zeit unbefriedigenden Kurs der PSE-Aktie abfinden können. Was mich anbelangt, habe ich HRE und Funke längst aus dem Kopf und den Verlust unter "Lebenserfahrung" abgebucht. Wie der noch anstehende Prozess ausgeht, ist mir gleichgültig; er betrifft mich nicht.
Auch moralisch will ich nicht urteilen. Wer bin ich, dass mir das zustünde? Die Welt ist schlecht und verkommen wie seit Anbeginn. Und Dinge zu bejammern, die ich ohnehin nicht ändern kann, lasse ich bleiben; jammern kostet Lebensqualität.

Also verarbeite mal schön Deinen innerlichen Funke, aber mach es für Dich alleine.
Vergiß aber nicht den Ausgangspunkt unserer Diskussion, an dem sich nichts geändert hat, trotz unserer vielen Worte: bis jetzt hat kein HRE-Aktionär eine Klage gewonnen. Das gilt per heute, Freitag, den 15. August 2014. Und nur darum ging's.  

2689 Postings, 2001 Tage under-dogfuzzi

 
  
    #10745
15.08.14 10:49
ich will dir deinen Tag nicht verderben. Deshalb von mir kein Wort mehr zu Funke,
der mir übrigens auch ganz egal ist. Ich war an der HRE nicht beteiligt, habe auch diesbezüglich nicht gezockt und daher auch kein Geld verloren.

Was mich beschäftigt ist :
1.) Der Finanzchef von Porsche ist wegen Betrug vorbestraft
2.) Der Finanzchef von Porsche wird, so könnten es eigentlich auch die Richter sehen, diese Handlungen nicht ohne Billigung / Kenntnis von Wiedekind vorgenommen haben
3.) Die diesbezüglichen Auswirkungen auf die kommenden Prozesse
4.) Die zu befürchtende Unendlichkeit der Prozesse

Dies alles dürfte / könnte dazu beitragen, dass die Kursentwicklung PSE unbefriedigend bleibt.
Wenn Du mich nun damit in die Schublade " Einige Zeitgenossen " steckt, kann ich es nicht ändern, ist mir aber wirklich egal

Ich wünsche ein schönes Wochenende, gehe jetzt an den Strand und genieße, ohne an PSE zu denken, den Tag.
Das zum Thema Lebensqualität.......

 

2936 Postings, 510 Tage WernerGg@under-dog, @fuzzi - Zeitgenossen

 
  
    #10746
15.08.14 11:08
Ich glaube, mit "einige Zeitgenossen" meint fuzzi eher mich ("Jammerer, Stänkerer, Skeptiker"). Ich fühle mich davon aber nicht betroffen, sondern zähle mich zu denen, die die Lage - den Kurs, die (Nicht-)Aktivitäten, die Prozessaussichten - kühl betrachten und versuchen, sich daraus einen vernünftigen Reim zu machen. Was man m.E. von fuzzi nicht behaupten kann. Der ist in meinen Augen einfach PSE-Fan. Vor allem weil er zu einem Zeitpunkt eingestiegen ist, der auch in der jetzigen lausigen Lage noch Gewinn abwirft. Was für meinen Fall bekanntlich nicht gilt.  

9504 Postings, 3871 Tage fuzzi08Porsche-Prozess beim LG Stuttgart - Exkurs

 
  
    #10747
3
15.08.14 11:43
Wegen der vorangegangenen Diskussion erlaube ich mir eine kurze Erörterung des Urteils des Bundesgerichtshofs vom 13.08.2014 in der Strafsache gegen den ehemaligen Finanzvorstand der Porsche SE Holger Härter in Bezug auf dessen Relevanz auf die beim OLG anhängige Strafsache gegen W. Wiedeking und H. Härter (28 O 183/13).

Holger Härter wurde wegen Kreditbetrugs zum Nachteil einer Bank (der französischen BNP) verurteilt.
Zu hinterfragen ist, ob die Vorstrafe eines Angeklagten für sich gesehen Relevanz auf dessen Glaubwürdigkeit in einem anderen Prozess hat. Und falls ja: inwieweit dies im hier besprochenen Strafverfahren von Bedeutung wäre.

In der Strafsache gegen Wiedeking und Härter geht es um den Vorwurf, dass beide am 10. März 2008 die Öffentlichkeit hinsichtlich etwaiger Übernahmepläne in Bezug auf die VW-AG falsch informiert und damit getäuscht hätten. Dadurch habe sich die Klägerin zu Leerverkäufen verleiten lassen, die zu hohen Verlusten geführt hätten. als die Porsche SE entgegen ihren (angeblichen) Verlautbarungen vom März im Oktober 2008 plötzlich bekanntgab, 75 % der VW-Stammaktien erwerben zu wollen.

Das Landgericht wies die Klage wie bekannt in erster Instanz zurück. Wichtig an der Urteilsbegründung waren zwei Punkte:

1. Es wurde festgestellt, dass die genannten "Verlautbarungen" allgemeine Verlautbarungen der Medien waren, denen es an der für Anlageentscheidungen nötigen Erheblichkeit mangelt. Dafür seien die offiziellen Verlautbarungen -die Ad Hocs- gedacht.
Aber selbst diese begründeten nicht automatisch einen Haftungsanspruch, da
"...die entsprechende Vorschrift des Wertpapierhandelsgesetzes (§ 20a WpHG) kein Schutzgesetz im Sinne der zivilrechtlichen Haftungsnorm (§ 823 Abs. 2 BGB) sei, und andererseits die Verletzung wertpapierhandelsrechtlicher Vorschriften für sich genommen auch nicht ausreiche, eine Haftung wegen vorsätzlich sittenwidriger Schädigung (§ 826 BGB) zu begründen."
Und:
"Das Gericht verneinte darüber hinaus die Ursächlichkeit der Verlautbarungen der Beklagten für die Anlageentscheidungen der allermeisten Klägerinnen."

2. Ein Schadensersatzanspruch der Kläger scheidet auch deswegen aus, weil die Kläger nicht nachweisen konnten, daß ihr geltend gemachter Schaden dem Grunde und der Höhe nach ausschließlich auf den (Falsch-) informationen des Unternehmens beruhte:

"Schließlich konnte auch die Höhe der geltend gemachten Schadenssumme den Vorwurf der Sittenwidrigkeit nicht begründen, weil diese – abgesehen von Unschlüssigkeiten der Schadensberechnung in einzelnen Punkten – maßgeblich damit zusammenhing, dass die Klägerinnen hochspekulative und ungesicherte Leerverkäufe getätigt hatten, und die Schadenshöhe mangels Angaben der Klägerinnen nicht zu ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit in Relation gesetzt werden konnte. "

Link zur Presseverlautbarung des Landgerichts zum Urteil:
http://www.landgericht-stuttgart.de/pb/,Lde/...esen/?LISTPAGE=1195716

Aus der Begründung des Landgerichts ergibt sich, dass auf die Glaubwürdigkeit von Herrn Holger Härter überhaupt nicht abgestellt wurde und dass sie deshalb auch in der Folgeinstanz keine Rolle spielen wird. Es geht ausschließlich um die rechtliche Würdigung
nicht bestrittener Tatsachen.

Und im übrigen dokumentiert dieses Urteil, wie überaus hoch die Hürden für Kläger in solchen Fällen vor einem deutschen Gericht sind (was auch schon die Klagwellen in den Jahren 1999...2003 beim Zusammenbruch des Neuen Marktes/NEMAX und auch der legendäre Prozess gegen Jenoptik/DEPFA gezeigt haben).
Porsche hat dies genau gewusst, als man darauf hingearbeitet hat, dass die in den USA eingereichten Klagen zurückgenommen und in Deutschland eingereicht werden - womit man die Basis für den späteren Sieg schuf.  

9504 Postings, 3871 Tage fuzzi08Berichtigung. sorry

 
  
    #10748
15.08.14 13:42
in meinem Vorbeitrag habe ich den Zivilprozess besprochen und nicht -wie angekündigt- den Strafprozess. Die Prozesseröffnung wurde bekanntlich im April vom LG Stuttgart abgelehnt, wogegen sie Staatsanwaltschaft im Mai Beschwerde eingelegt hat. Die Verhandlung soll "im Sommer" beim OLG Stuttgart beginnen.

Die Ablehnungsgründe glichen jedoch denen der Klagabweisung beim oben erwähnten Zivilprozess.
Auf der Webseite der "Kanzlei Dr. B." ist dazu eine aufschlussreiche Besprechung zu lesen:
http://www.strafrecht-bundesweit.de/...ch-anklage-vorerst-abgewiesen/  

11 Postings, 1608 Tage Limit UpHedgefonds scheitern in USA erneut

 
  
    #10749
3
15.08.14 21:37
Hedgefonds scheitern in USA erneut mit Milliardenklagen gegen Porsche
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
15.08.2014, 21:12

NEW YORK (dpa-AFX) - Erfolg für Porsche im Rechtsstreit um die VW-Übernahmeschlacht aus dem Jahr 2008: US-Richter haben die Berufung von Hedgefonds abgewiesen, die auf Schadenersatz in Milliardenhöhe geklagt hatten. Das teilte der New York State Supreme Court am Freitag mit. Das Gericht sieht sich für den Fall nicht zuständig, weil er sich weitgehend außerhalb der USA abgespielt hatte. Damit wurde eine Entscheidung aus dem Dezember bestätigt.

Ursprünglich hatten einmal mehr als 30 Hedgefonds gegen Porsche geklagt und über 2,5 Milliarden Dollar gefordert. Die meisten Fonds hatten aber ohnehin schon aufgegeben. Die verlorene Übernahmeschlacht mit VW hat der Porsche Holding milliardenschwere Klagen eingebracht. Anleger verloren bei dem Wirtschaftskrimi mit Kurswetten viel Geld und fühlen sich rückblickend fehlinformiert. Das Unternehmen kämpft auch in Deutschland mit Klagen./hbr/DP/he

 

15 Postings, 901 Tage burhan1978Klagen

 
  
    #10750
16.08.14 09:52
Bin mal gespannt ob der Kurs am Montag diese Nachricht verinnerlicht:))))  

2936 Postings, 510 Tage WernerGg@burhan - US-Klagen

 
  
    #10751
18.08.14 10:57

"Bin mal gespannt ob der Kurs am Montag diese Nachricht verinnerlicht:))))"

Sieht leider nicht so aus. Der PSE-Kurs kennt nur eine Richtung: Runter

 

2936 Postings, 510 Tage WernerGgKurs

 
  
    #10752
18.08.14 16:08
Fuzzi, du magst das nicht hören, aber man kann es nun mal nicht übersehen. Die PSE fällt seit Monaten beharrlich - s.u. - und zwar deutlich heftiger als der DAX. Was sich nicht mit den Prozessen, sondern nur mit der nicht-existenten Geschäftstätigkeit von PSE erklären lässt.

Klar, der DAX fällt auch, aber der ist ja nicht das Ziel meiner Anlagen. Sonst würde ich alles verkaufen und in ein DAX-Index-Zertifikat tauschen. Die Idee ist doch, besser als der DAX zu sein.

Natürlich kann man auch argumentieren, dass PSE genau wie VW performed. Aber genau das ist ja das Problem mit der PSE. Wäre VW das Ziel meiner Anlagen, dann müsste ich PSE direkt in VW tauschen.

Es ist eine Leidensgeschichte mit der PSE. Bleibt die Hoffnung, mal die Prozesse zu gewinnen. Nichts, NICHTS, sonst. Aber wann bloß? Und wieso hat der Erfolg von letzter Woche in USA keine Rolle gespielt?  
Angehängte Grafik:
pse.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
pse.jpg

2936 Postings, 510 Tage WernerGgANALYSE-FLASH: Commerzbank ... 85€

 
  
    #10753
18.08.14 17:03

Ich frage mich zwar, wie die auf 85€ kommen, aber was soll's.

ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Porsche SE auf 'Hold' - Ziel 85 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Commerzbank hat die Einstufung für Porsche SE nach einem positiven Gerichtsentscheid in den USA auf "Hold" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Mit dem Erfolg für Porsche im Rechtsstreit um die ursprünglich geplante VW-Übernahme sei weitgehend gerechnet worden, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Montag. Unter der Annahme eines 20-prozentigen Holding-Abschlags seien derzeit Prozesskosten in Höhe von 1,6 Milliarden Euro im Kurs abgebildet./ajx/edh

 

142 Postings, 2109 Tage unisbEs nervt langsam....

 
  
    #10754
2
18.08.14 20:13
@WernerGg
Im Großen und Ganzen, lese ich nur mit. Und das,seit ich die Aktie vor ca 3 Jahren geordert habe. Seitdem, bis heute, bin ich über 100% im Plus und mit ca. 9000€ Dividende "belastet".
Du schreibst nur schlechtes über dieses Papier.
Was soll das. Dass du mit deinem Invest Scheisse gebaut hast, weiss jeder in diesem Thread. Aber das ist nicht fuzzi08 schuld.
Nerv bitte andere. Langsam verliert dieser Thread erheblich an Qualität.  

2936 Postings, 510 Tage WernerGg@unisb - Re: Es nervt langsam...

 
  
    #10755
18.08.14 20:25
Na du bist lustig. Hast du auch was beizutragen außer mich zu beschimpfen?

Wie schätzt du denn in den letzten drei oder sechs Monaten den Kurs der PSE, ihr Geschäftsgebaren und ihre Zukunftsaussichten ein?  

142 Postings, 2109 Tage unisbEinschätzen...

 
  
    #10756
18.08.14 20:37
Ich habe relativ wenig Ahnung von Charttechnik. Aber es könnte ein W-Formation einsetzen, was ich auch hoffe. Mittelfristig, wenn Wladimir die Nerven behält, sehe ich Kurse um die 88€.
Aber meine Glaskugel hat momentan keine Batterien, deshalb schweigt sie...  

2936 Postings, 510 Tage WernerGg@unisb - Charttechnik

 
  
    #10757
18.08.14 21:01
Charttechnik. Dass ich mich nicht totlache. Die Frage ist, aus welchem Grund die PSE wohl in irgendeinem Sinn erfolgreich werden könnte. Damit meine ich, wenigstens viel besser als VW.

Schau dir mal ihr Profil an. Umsatz: Null. Mitarbeiter: keine Angabe. Ich denke zwei: Winterkorn und eine Sekretärin. Wobei Winterkorn ja gar nicht angestellt, sondern Vorstand ist. OK, das war jetzt ein bisschen zynisch. Sagen wir, die PSE hat vielleicht fünf bis zehn Mitarbeiter einschließlich des Hausmeisters und der Putzfrau. Also so gut wie keine. Keine Ahnung, was die machen außer Piech/Porsche-Kontoauszüge sortieren.

Eine vollkommen sinnlose Firma eben. Sagte ich ja schon mehrmals.  

1 Posting, 2 Tage emmalounegativ thread

 
  
    #10758
1
18.08.14 23:41
ich finde dieses negative Geplapper zum schreien!  

440 Postings, 1070 Tage Zonk911Ja Werner sagtest du schon ...

 
  
    #10759
2
19.08.14 12:33
... Mehrmals. Und ich will Dein Gejammer echt nicht mehr lesen! Denn es hat null Inhalt! Du nervst einfach nur mit Deinen immer gleichen Informationen/Kommentaren! Ich bereue es schon Fuzzi gesagt zu haben, dass er Dich wieder frei schalten soll!  

4813 Postings, 3212 Tage FredoTorpedoes wäre hilfreich, wenn man bei den

 
  
    #10760
1
19.08.14 13:08
Ariva-Lesezeichen nicht nur den Verfasser des Threads sondern auch den Verfasser des aktuellen Postings sehen würde.
Da bräuchte man dann nur noch bei Verfassern von Postings reinschauen, von denen meist Neues, Interessantes oder Sachdienliches eingestellt wird und würde sich viele unnötige Klicks ersparen.  

9504 Postings, 3871 Tage fuzzi08Fredo, diese Anzeige

 
  
    #10761
1
19.08.14 13:24
gibt es ja schon: wenn ich auf den Button "Forum" einer Aktie gehe, sehe ich sämtliche Threads zur Aktie. Obenan den mit dem jüngsten Beitrag. Dabei sind unter dem Thread-Titel die letzten 5 Beiträge aufgelistet, wobei hinter der Überschrift jeweils der Autor vermerkt ist.

Eine Selektionsmöglichkeit bietet sich auch im Account:
> Einstellungen > markierte/ignorierte Nutzer > Postings von Benutzern ausblenden.
 

34840 Postings, 3115 Tage Radelfan#761: Das Thema "Ignorieren" hat sich nun ja

 
  
    #10762
19.08.14 18:30
glücklicherweise erledigt ....

Danke! :-)))
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

70 Postings, 1673 Tage trbyschliesse mich Radelfan an : DANKE

 
  
    #10763
19.08.14 20:29

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
429 | 430 | 431 | 431  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: WernerGg