Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 458 725
Talk 354 470
Börse 82 184
Hot-Stocks 22 71
Rohstoffe 25 51

Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 1 von 440
neuester Beitrag: 17.12.14 22:55
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 10982
neuester Beitrag: 17.12.14 22:55 von: burhan1978 Leser gesamt: 1585465
davon Heute: 175
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
438 | 439 | 440 | 440  Weiter  

9680 Postings, 3991 Tage fuzzi08Porsche: verblichener Ruhm ?

 
  
    #1
54
02.04.08 14:12
Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht. Gründe, ein Engagement in der Aktie zu überdenken und neu zu bewerten
gibt es genug:
- anhaltende Unsicherheit wegen der VW-Übernahme bzw. Nicht-Übernahme.
- aufziehende Machtkämpfe in den AR-Gremien
- Umwandlung in eine Holding. Das bedeutet: Holding-Abschlag anstelle von
  Premium-Zuschlag (je ca. 15%).
- Unsicherheit wegen des geplanten neuen VW-Gesetzes
- Mobbing von Seiten der VW-Belegschaft/Betriebsräte/Gewerkschaft

Alles Dinge, die die Börse hasst und fürchtet. Und nun auch noch der Einbruch im
US-Geschäft. Zwar pflegen sich Erfolgsmeldungen im Porsche-Kurs in fast schon
fatalistischer Weise so gut wie nie im Kurs niederzuschlagen - die Börse scheint
den nicht enden wollenden Erfolgsmeldungen nicht zu trauen. Oder sie nehmen sie
abgestumpft zur Kenntnis. Wie auch immer: sie bewirken fast nichts. Umgekehrt
scheint die Horrornachricht vom 25%-igen Einbruch des Geschäfts wie eine Erlösung
zu wirken: haben wir's doch immer gesagt... - Ich bin gespannt, ob Porsche nun
vollends zur Hölle geschickt wird.

Eines scheint mir aber sicher: egal wie und wann, es wird sehr lange dauern, bis
Porsche wieder zur Erfolgsstory wird. Jedenfalls nicht, bevor alle die genannten
Punkte geklärt und im Sinne von Porsche geregelt sind. Bis dahin wird den Aushar-
renden Geduld und Leidensbereitschaft abverlangt werden.

Ob ich solange abwarte, lasse ich offen. Es gibt aktuell Chancen en Masse. Leider
gehört Porsche nicht (mehr) dazu.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
438 | 439 | 440 | 440  Weiter  
10956 Postings ausgeblendet.

3343 Postings, 630 Tage WernerGg@fuzzi

 
  
    #10958
17.12.14 10:30

Du glaubst ohne weiteres, einen Menschen (nämlich mich), der in korrektem Ton kühl und sachlich auf Defizite der PSE hinweist, beleidigen zu können (Protzen, Armer Tropf, Rhinozerus, weinen, jammern, ...).



Gleichzeitig behauptest du Unsinn:

"schlechter als der Dax stellen wir uns auch nicht". Das ist Unsinn, wie ich mit meiner letzten Grafik (PSE vs. DAX) gezeigt habe. Dort sieht man auch, dass die 13% Unterschied kein "Tagesgeplänkel" oder "Brösel" sind, sondern dass es ein seit ca. Juli anhaltender Trend ist, dass die PSE den Dax zunehmend underperformed.

"Zum Jubeln war dieses Jahr kaum für einen". Was ich mit meinen zwei Depots (+37,4%, -0,4%) bestritten habe. Ich rede da nicht wie du von einzelnen 600%-Krachern, die natürlich jeder, der mit Derivaten handelt mal landet (und gelegentlich -100% Totalverluste), sondern von kompletten Depots mit 20-30 Positionen, bzw. 5 Fonds über einen Jahreszeitraum.


BTW.: Nach den letzten 10 katastrophalen Tagen sind seit 6.12.. aus den +37,4%, -0,4% im Moment nur noch +18,5%, -3,8% geworden. Soviel zum protzen.

"die Märkte werden von den USA bzw. von den anglo-amerikanischen Fonds bestimmt, die inzwischen im Besitz von vermutlich über 70% unserer Aktien sind und daher die Preise diktieren.". Richtig. Aber wieso erklärt das die lausige Performance der PSE? Haben die Amis was gegen Piech? Wäre mir neu, aber wenigstens eine neue Erklärung.

 

365 Postings, 1962 Tage El_LuzEs nervt.

 
  
    #10959
17.12.14 11:06
Get a life.  

3343 Postings, 630 Tage WernerGg@El_Luz

 
  
    #10960
17.12.14 11:37
Was nervt? Die Grafik (PSE vs. DAX) aus #10953? Da hast du recht.  

3343 Postings, 630 Tage WernerGgVerblichener Ruhm

 
  
    #10961
17.12.14 11:50

Fuzzi hat diesen Thread am 02.04.2008 (!) mit folgenden Worten eröffnet:

"Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht."


Das gilt bis heute, über sechs Jahre später, auch noch. Respekt @Fuzzi für deine Weitsicht.

 

2731 Postings, 2121 Tage under-dogMal kurz OT

 
  
    #10962
17.12.14 12:02
Fuzzi, wenn Du erlaubst : Die aktuelle Lage in Russland und der damit verbundene
Wertverlust der Aktien ( z. B. Gazprom ) macht mich ganz wuschig.
Juckt es Euch in den Fingern hier mal anzufangen Position aufzubauen ?  

3343 Postings, 630 Tage WernerGg@under_dog - Ja

 
  
    #10963
17.12.14 12:14

"Juckt es Euch in den Fingern hier mal anzufangen Position aufzubauen ?"


Ja. Ich bin auch schon am Suchen. Am liebsten nach RU-Anleihen in Euro (In Rubel wäre ja absurd). Gibt es aber wenige. Und ich blick bei Anleihen mangels Erfahrung nicht wirklich durch.

Gazprom, etc. wären für mich einfacher zu durchschauen. Der Haken ist, dass man nicht weiß, wo der Boden für Russlands Absturz ist.


Vor zwei Wochen während der OPEC-Sitzung habe ich auf einen steigenden Ölpreis gewettet in der Annahme, dass sie sich gegen die fallenden Ölpreise wehren werden. Was falsch war und am gleichen Tag noch zu einem Totalverlust geführt hat. So ähnlich ist das mit Russland. Reines Poker-Spiel.

Bleibt: "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt".

 

9680 Postings, 3991 Tage fuzzi08WernerGg, im Gegensatz zu Dir

 
  
    #10964
1
17.12.14 12:20
war ich seinerzeit (2008) schon lange investiert, Du aber nicht. Wenn Du mich jetzt wie oben zitierst, heißt das, Du hast in einen Wert investiert, obwohl der für Dich erkennbar "im Abseits stand". Nicht unbedingt ein Beleg für überbordende Klugheit Deiner Investmententscheidung.
Da ich nach altem Recht investiert hatte, kann ich dereinst jeglichen Gewinn steuerfrei abkassieren, was mich bisher an einem (wenigstens temporären) Ausstieg gehindert hat. Im Gegensatz zu Dir bin ich aber (immer noch) in der Gewinnzone (36 %). Üppig ist das zwar nicht, aber in 2014 ist schon jeder froh, wenn er nicht im Verlust liegt.  

2731 Postings, 2121 Tage under-dogWwrner Gg

 
  
    #10965
17.12.14 12:25
Wenn man direkt z. B. die Aktie Gazprom kauft, sollte das Risiko doch wohl überschaubar sein.
Irgendwann muss sich das Teil doch wieder erholen.
PS : Den idealen Einstiegszeitpunkt erwischt man nie...

Ich werde mir jetzt ein Limit ausknobeln und bei meinem Briker eine Kauorder platzieren....
 

2731 Postings, 2121 Tage under-dogMein PAD spinnt mal wieder ( Briker / Broker ) +

 
  
    #10966
17.12.14 12:28
(Kauorder / Kauforder )  

3343 Postings, 630 Tage WernerGgAch Fuzzi

 
  
    #10967
17.12.14 12:31
Ich war in Porsche schon seit 2000 investiert und habe damit früher gutes Geld verdient. Die Papiere, die ich jetzt noch habe, stammen aus frühestens Ende 2007 und später. Und die sind unter dem Strich im Minus. So einfach. Habe ich ja hier schon offen gelegt.

Das ist aber alles Schnee von gestern. Mich interessiert allenfalls ein Jahr zurück und ein Jahr voraus. Und beides sieht bei der PSE halt beschissen aus.  

9680 Postings, 3991 Tage fuzzi08Alternativen (OT)

 
  
    #10968
17.12.14 12:55
I.
Wenn ich die Beiträge von Werner und under-dog lese, wird mir ganz schwummrig: Gazprom, RUS-Anleihen. Also nee... Schon vor Jahren habe ich den Vorsatz gefasst: nie wieder Russland-Papiere, egal welcher Art. Mit allem, das ich aus RUS angefasst habe, bin ich auf den A... gefallen, das reicht. Dazu kommt die aktuelle politische Instabilität dieses Landes, seine totale Abhängigkeit von einem einzigen Mann, der das Land eisern im Griff hält. Ferner die Ungewissheit, wie es überhaupt mit dem russischen Gas weitergeht, nachdem man die Pipeline durch die Ukraine aufgibt. Da geht es schon mal los mit der Frage: wird Gazprom überhaupt das Geld haben, um in neue Pipelineprojekte zu investieren?
Aber das kann jeder halten, wie er will. Werner würde ich aber raten, schon vorher nachzugucken, ob es auch einen passenden Sräd gibt, in dem er sich anschließend ausweinen kann (*Sarkasmus aus).

II.
Obwohl strongstens OT, doch noch ein Wort zu den Chancen der Zukunft:
(Automobile werden sicher auch dazu gehören, schon deswegen, weil die deutschen Autos fast ausschließlich Premiumfahrzeuge sind, die auf dem Weltmarkt wenig Konkurrenz haben).
Eine Jahrhundertchance sehe ich aber genau da am Horizont aufziehen, wo er im Moment am schwärzesten ist: bei den Ölwerten. Hier scheint sich die Wiederholung einer Story anzubahnen, die einige Werten nach dem Crash 2008 mehrere Tausend Prozent nach oben geboostet hat. Wer der Meinung ist, dass der Ölpreisverfall irgendwann ein Ende haben wird, der wird sich frühzeitig positionieren und von den Anstiegen der Förderer oder Verarbeiter profitieren.

Dazu empfehle ich einen brisanten Artikel von Uli Pfautsch:
"Öl - der "Schwarze Schwan" für die Finanzmärkte"
der die Hintergründe beleuchtet und die Performance einiger Oiler nach dem Crash 2008 vergleicht. Hier der Link:
http://www.goldseiten.de/artikel/...inanzmaerkte-Teil-II.html?seite=3  

2731 Postings, 2121 Tage under-dogFuzzi

 
  
    #10969
17.12.14 13:35
Ich habe viele Jahre ( Mittlerweile bin ich Privatier ) Geschäfte mit Russland gemacht
und glaube mir, es hat sich gelohnt.
Wenn Du auf den Allerwertesten gefallen bist, hast Du entweder etwas falsch gemacht
oder Pech gehabt.....
P.S. Niemals wurde ich von einem Russen über den Tisch gezogen, was ich leider - beispielsweise von meinen deutschen Landsleuen - nicht sagen kann.

Noch eins : Du spricht von Russlands Abhändigkeit von einem einzigen Mann, der das Land eisern im Griff hält.
Trifft das bei der PSE nicht auch zu ?( Sarkasmus aus )  

9680 Postings, 3991 Tage fuzzi08under-dog, ich weiß nicht

 
  
    #10970
17.12.14 13:59
wen Du da genau im Auge hast bei PSE; es wäre in jedem Fall falsch. Porsche ist ein Familienclan, der nur funktioniert, wenn alle mitziehen. Daran kann auch ein Alfatier nichts ändern. Sehr schwer zu diskutieren, weil uns die nötigen Einblicke dazu fehlen.

Genauso ist es bei Russlands starkem Mann. Im Gegensatz zu den Alphatieren bei VW oder Porsche ist das aber ein ehemaliger Geheimdienstmann, der weiß, wie man Gegner fertigmacht. Außerdem dirigiert er eines der größten Waffenarsenale der Welt. Vermutlich ist das ein wenig größer als das der Porschianer. Deren einzige Feuerkraft dürfte von ihren Tischfeuerzeugen ausgehen.

Vergleiche mit früheren Gewinnen mit RUS-Papieren verbieten sich schon deswegen, weil Russland weitgehend unkalkulierbar geworden ist. Im Einzelfall kann das mal gut gehen, sehr wahrscheinlich ist es aber nicht. Warum sollte ich ohne Not zu so einem Papier greifen, solange es bessere Möglichkeiten gibt, aus geopolitisch stabileren Zonen ? Mach aber ruhig, wie Du meinst. Ich wünsch Dir viel Glück dabei.

Soll sich nun jeder aussuchen, was für ihn besser ist. Damit beende ich das Thema Alternativen.
 

2731 Postings, 2121 Tage under-dogIch bedanke mich für Deine Wünsche

 
  
    #10971
17.12.14 14:10
Weitere Diskussionen würden uns auch nichts bringen.
Mich hat schon immer das Risiko gereizt und werde auch etwas Spielgeld einsetzen.
So haben wohl auch damals schon Leute gedacht, die mit / durch Russland reich geworden sind.
Das zeigte sich ganz besonders in den 90er Jahren.
Die russische Regierung erklärte sich bereit, nach fast 80 Jahren die Inhaber von Anleihen aus der Zarenzeit zu entschädigen.
Viele, die den richtigen Riecher hatten und sich rechtzeitig eingedeckten ( Die Papiere waren Ende der 80er Jahre so gut wie wertlos ) sind dadurch reich geworden.
Einer der Profiteure war beispielsweise Kostolany.......


 

2731 Postings, 2121 Tage under-dogZurück zur PSE

 
  
    #10972
17.12.14 14:33
ohne rechthaberisch wirken zu wollen, vertrete ich die Meinung, dass PSE
durch ein absolutistisches System, jenseits der formellen Eigentumsverhältnisse,von Ferdinand Piech kontrolliert wird.
Mit Winterkorn, der als Piech-Vasall gilt, wird absolut sein Wille durchsetzt.
Ursula Piech, die Ehefrau von Ferdinand Piech, wurde in den Aufsichtsrat gewählt. Sie nimmt auch entscheidende Positionen in zwei Stiftungen ein, die Ferdinand Piech im Jahr 2010 gründete, auf dass auch nach seinem Tod sein Erbe in seinem Geist fortgeführt werde.......
 

9680 Postings, 3991 Tage fuzzi08under-dog, das ist

 
  
    #10973
1
17.12.14 15:18
absolut falsch. Die PSE betreibt kein operatives Geschäft (was Werner ja immer beklagt). Insofern verhält sich die PSE -bis auf etwaige Zukäufe- passiv. Eine Holding eben.
Seine Macht übt Piech im VW-AR und im Porsche-Clan aus. Welche Allianzen da welche Strategien fahren, kann keiner von uns beurteilen. Wir können nichts als spekulieren; wofür das gut sein sollte, weiß ich auch nicht so recht. Am Kurs der PSE ändert sich deswegen nichts. Und etwas anderes interessiert mich nicht.  

2731 Postings, 2121 Tage under-dogAbsolut falsch ??

 
  
    #10974
17.12.14 15:39
Da gibt es eben keine Allianzen sondern nur eine einzigen Strategie......
P.S. Das ist mit ein Grund, warum ich dem Konzern verbunden bin






 

2731 Postings, 2121 Tage under-dogNoch etwas, was ich im Post davor

 
  
    #10975
17.12.14 15:54
unerwähnt lies.
FP ist bald 80 und das Leben ist endlich, was mich manchmal mein Engagement überdenken lässt......



 

3343 Postings, 630 Tage WernerGg@fuzzi - Holding

 
  
    #10976
17.12.14 18:43

"Insofern verhält sich die PSE -bis auf etwaige Zukäufe- passiv. Eine Holding eben."


Genau das ist das Problem mit der PSE. Und es ist eben nicht der Sinn einer börsennotierten Holding, ein Sparbuch (VW) zu besitzen und sonst nichts zu tun. Dafür könnten die Familien Piech/Porsche auch eine private Stiftung oder sonst eine Vermögensverwaltungskonstruktion haben und brauchten auch keinen nutzlosen Winterkorn, der nichts, rein gar nichts für die PSE tut.

Der Sinn einer Holding wäre, ihr KnowHow, ihr Netzwerk und ihr Geld in weitere aufstrebende Firmen zu investieren und damit Mehrwert zu schaffen. Das ist ja auch das ständig versprochene Ziel der PSE. Tatsächlich tut sie aber nichts. Und entsprechend lausig ist ihr Börsenwert. Nämlich genau entsprechend dem VW-Sparbuch minus Holding-Abschlag minus Reserve für eventuell zukünftig verlorene Prozesse (was sich wahrscheinlich in ein paar Jahren auflösen und somit einen kleinen Kursanstieg bewirken wird).

Ja, ich weiß. Das sagte ich schon. Die andere Seite, die wie du von alten Zeiten schwärmt, sagte ihren Standpunkt aber auch schon mehrfach.

 

9680 Postings, 3991 Tage fuzzi08WernerGg, irgendwann

 
  
    #10977
17.12.14 19:26
musst Du im Schock eine Schallplatte verschluckt haben: ständig blubbert das ewig Gleiche aus Dir raus. Verstehst Du eigentlich nicht, dass das niemand mehr ernst nimmt? Sei mir nicht bös, aber ich sage nur, was alle hier denken. Also spuck Deine Platte wieder aus, keiner kann das Geplärre mehr hören. Ich hab schon Hornhaut auf dem Trommelfell :-((
 

3343 Postings, 630 Tage WernerGg@fuzzi - Ja

 
  
    #10978
17.12.14 19:53
Ja, ich weiß, dass meine Argumente inzwischen nicht mehr besonders originell sind. Deine und anderer PSE-Freunde Argumente aber auch nicht. Was beide nicht falsch macht.

Einigen wir uns einfach darauf, dass es seit vielen Monaten und in den nächsten vielen Monaten nichts Nennenswertes mehr über die PSE zu sagen gibt. Und das einzige, was uns überhaupt noch an der PSE interessiert, unsere alte romantische Liebe zu der richtigen Porsche-Firma und ihren Autos ist.

(Und klar. Manche haben Gewinne und manche haben Verluste. Die sind aber alle längst mental abgeschrieben und interessieren nicht mehr angesichts des lähmenden Stillstands der PSE)  

4882 Postings, 3332 Tage FredoTorpedodafür, dass es seit vielen Monaten nichts mehr

 
  
    #10979
1
17.12.14 20:10
zu sagen gibt, postest du hier aber ziemlich heftig.

Ich schlage vor, du sagst erst dann wieder was, wenn's tatsächlich was relevantes zu sagen gibt, dann sind viele Leser hier zufrieden.  

3343 Postings, 630 Tage WernerGg@FredoTorpedo - Ja

 
  
    #10980
17.12.14 20:18

Ja, ich weiß. Ich wollte mich ja schon länger raushalten. Dann kam aber Burhan mit dem saudummen Beitrag:

"Advent ,Advent ,die Hedgefonds - Kläger brennen! Erst einer ,dann zwei, dann drei ,dann vier und die 120€stehen vor der Tür !"

Da bin ich dann blöderweise wieder eingestiegen, und ein Wort gab das andere. Sorry. Bemühe mich um Besserung.

 

9680 Postings, 3991 Tage fuzzi08WernerGg, wie wär's mal

 
  
    #10981
17.12.14 20:52
mit einem Arztbesuch? Heutzutage kann man ja fast alles behandeln, selbst die Schallplatten-Krankheit. Kopf hoch, das wird schon wieder!  

25 Postings, 1021 Tage burhan1978"Saudummer Beitrag "

 
  
    #10982
17.12.14 22:55
Nur als Info lieber Werner ,
SAUDUMME UND VÖLLIG ÜBERFLÜSSIGE KOMMENTARE KOMMEN WOHL EHER VON DIR! Sorry mein Posting war Ironie und Hoffnung zugleich ! Wenn Du das nicht verstehen magst dann tust Du mir wirklich extrem Leid ! Denke es wird nun wirklich Zeit das DU VERDAMMT NOCHMAL EINFACH NUR STILL BIST ! Du bist unerträglich ! Wahrscheinlich reagiert der PSE Kurs auf dein Gebabbel und wir hängen deshalb unten ! Nochmal : Es will wirklich niemand hier deinen Kram hören! Das ist so unnötig wie die Klageflut die Porsche an der Backe hat! Mittlerweile habe ich Hoffnung das es zwar da Besserung  gibt , bei deinem Geschwafel  allerdings nicht ! Ist ja grausam!  Leute am besten reagiert nicht darauf ! Lohnt nicht !!!!! So jetzt geht's mir wieder gut :)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
438 | 439 | 440 | 440  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GandalfsErbe, sonnenscheinchen