Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 100 2090
Talk 58 1233
Börse 29 558
Hot-Stocks 13 299
Rohstoffe 6 67

Pongs & Zahn - neuer Anlauf

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 22.12.17 15:41
eröffnet am: 05.05.15 22:51 von: Tis134 Anzahl Beiträge: 103
neuester Beitrag: 22.12.17 15:41 von: Tis134 Leser gesamt: 11542
davon Heute: 17
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

12 Postings, 5034 Tage Tis134Pongs & Zahn - neuer Anlauf

 
  
    #1
05.05.15 22:51
Hallo zusammen,

Ich habe einmal versucht die Situation der Pongs & Zahn zu analysieren um den aktuellen Kurs sachlich bewerten zu können. Nun möchte ich die von mir zusammengestellten Daten zur Diskussion stellen.

Zur Ausgangssituation:
Die PuZ hat durch die Wertberichtigung mehrerer Beteiligungen (Unylon, Verion, Laufaron, KWB Kunststoffwerk, AXG, Isarios, Arelia, Ponachem, Quintos...) in den Jahren 2008/2009 mehr als die Hälfte ihres Grundkapitals (36 Mio. ?) verloren.
Das langfristige Fremdkapital bestand aus einer Teilschuldverschreibung (20 Mio. ?), Genussscheinen (26 Mio. ?) und Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten (11 Mio. ?).
Sowohl die Teilschuldverschreibung als auch die Genussscheine sollten mit 8,5% p.a. verzinst werden. Also 3,9 Mio. ? p.a. Schuldendienst für die ausgegebenen Wertpapiere plus Zinsen für die Kreditschulden.
Als nun eine der größten Beteiligungen und größter Umsatzbringer (Unylon) Insolvenz anmelden musste, war der Schuldendienst auf unabsehbare Zeit nicht mehr möglich und die PuZ musste ebenfalls Insolvenz anmelden.

Jetzt:
Die insolvente Unylon wurde an die Grupa Azoty aus Polen veräußert.
Die Teilschuldverschreibung wurde bis November 2014 verlängert und auf die Verion AG übertragen. Die Verion hat danach Insolvenz angemeldet und wurde am 31.03.2015 von Amts wegen gelöscht.
PuZ hat am selben Tag angemeldet, einen Insolvenzplan vorlegen zu wollen und einen Kapizalschnitt 6:1 durchführen zu wollen. Dadurch würde sich auch der Betrag der Genussscheine im selben Verhältnis reduziert. Wenn diese in der Gläubigerausschusssitzung nicht noch weiter abgewertet und in Aktienkapital gewandelt werden.
Dadurch dürften die meisten Schulden getilgt sein.
Die meisten Beteiligungen sind mittlerweile gelöscht. Als aktive Beteiligung bleibt die Quintos AG, an der PuZ nach mehreren Kapitalerhöhungen immer noch etwas weniger als 50% (laut Jahresabschluss Quintos 2013) hält. Die Quintos hat 8,8 Mio. Eigenkapital und erwirtschaftet regelmäßig hohe 6-stellige Gewinne zuletzt (2013) von ca. einer Mio. ? p.a. und hält Anteile der ehemals direkten PuZ-Beteiligungen Arelia Bau und Boden sowie der Ponachem GmbH.

Fazit:
Durch den Wegfall der Teilschuldverschreibung, den Verkauf der Unylon, die Abwertung der Genussscheine wird eine weitgehende Entschuldung erreicht. Durch die gute wirtschaftliche Entwicklung der Quintos AG könnten wir in absehbarer Zeit wohl auch positive Ergebnisse der PuZ erwarten.

Über eine Prüfung und Ergänzung meiner Angaben würde ich mich freuen.

Gruß T.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
77 Postings ausgeblendet.

28139 Postings, 2873 Tage tbhomy#77. Und ?

 
  
    #79
14.11.17 20:44

28139 Postings, 2873 Tage tbhomyKann in Frankfurt nicht von Amts wegen delistet...

 
  
    #80
14.11.17 20:46
...werden ? Wirf mal einen Blick in die Börsenordnung dort. ;-)  

17218 Postings, 3214 Tage M.Minninger6 Monatsfrist

 
  
    #81
14.11.17 20:46
im Regulierten Markt  

28139 Postings, 2873 Tage tbhomyKannst du das belegen ?

 
  
    #82
14.11.17 20:48
Oder nur behaupten ?  

17218 Postings, 3214 Tage M.Minninger#80

 
  
    #83
14.11.17 20:49
Schutz der Aktionäre  

17218 Postings, 3214 Tage M.MinningerTypisches Delisting Börse F

 
  
    #84
14.11.17 20:56
Man beachte die 6 Monatsfrist

-------------------

Beschluss

Schön & Cie Aktiengesellschaft, Pirmasens
Widerruf der Zulassung zum regulierten Markt (General Standard)
__________________________________________________

Auf Antrag des Insolvenzverwalters der Gesellschaft wird die Zulassung der auf den Inhaber
lautenden Stammaktien, ISIN DE0007198806, gemäß § 39 Abs. 2 BörsG i.V.m. § 46 Abs. 1
Satz 2 Nr. 2 und § 46 Abs. 2 Satz 3 BörsO widerrufen.
Der Widerruf wird mit Ablauf des 06.12.2012 wirksam.

Frankfurt am Main, 06.06.2012

Frankfurter Wertpapierbörse
Geschäftsführung

http://177766.homepagemodules.de/...ng-vom-Regulierten-Markt-WKN.html  

17218 Postings, 3214 Tage M.MinningerSeine Seite ist voll damit

 
  
    #85
14.11.17 20:56

28139 Postings, 2873 Tage tbhomyVon Amts wegen. Bedeutung ist aber klar, oder ?

 
  
    #86
14.11.17 21:03
Wie gesagt, habe um Klärung gebeten. Werde nun bei allen Insolvenzwerten notfalls ein Verwaltungsverfahren anregen. Nach DEN ganzen Querelen hier auf Ariva...bin es einfach leid nun. :-(  

28139 Postings, 2873 Tage tbhomy#86...Wurde hier schon angewendet....

 
  
    #87
14.11.17 21:10
Da ist dein Beispiel aber ein Stück weit entfernt, möchte ich mal sagen. Seit heute glaube ich zudem, dass du nicht im Thema,bist. Minninger.

Nur meine Meinung auf Basis dessen, was ich heute hier gelesen habe. Sorry.  

17218 Postings, 3214 Tage M.Minningermach dich doch nicht lächerlich

 
  
    #88
14.11.17 21:10
Werde nun bei allen Insolvenzwerten notfalls ein Verwaltungsverfahren anregen.
............

Wer soll dir das denn glauben ?  

17218 Postings, 3214 Tage M.MinningerAlles ganz einfach

 
  
    #89
14.11.17 21:12
Poste doch den genauen Delistingtermin , wenn er vorliegt.

Das wären dann Fakten.  

458 Postings, 2508 Tage Miefy...

 
  
    #90
14.11.17 21:15
... halten wir fest - noch gibts kein Delisting in Frankfurt. Also schauen wie es weiter geht :)  

28139 Postings, 2873 Tage tbhomyGenau. NOCH nicht.

 
  
    #91
14.11.17 21:20
Aber laut Insolvenzverwalter beschlossen.

http://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/aktien/...-Zahn-AG-1651333

Morgen ? Nächste Woche ? Nächsten Monat ? 2018 ? Wir werden sehen...

12 Monate sind jedenfalls um seit der Meldung. Können die angerechnet werden für den Aktionärsschutz ?  

17218 Postings, 3214 Tage M.MinningerIst geanu wie bei der U-Haft

 
  
    #92
14.11.17 21:32
wird auch mit angerechnet  

28139 Postings, 2873 Tage tbhomy#92...Dann könnte hier jeden Tag Schluss sein....

 
  
    #93
14.11.17 21:39
...da deine 6 Monate nicht erforderlich wären.

Was sie von Amts wegen ja auch nicht sind, wie man hier bei P&Z im Falle der Börse München sehen konnte.  

17218 Postings, 3214 Tage M.MinningerLöschung

 
  
    #94
14.11.17 21:42

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 15.11.17 11:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

1211 Postings, 5200 Tage gordongeccoSpread

 
  
    #95
15.11.17 09:13
0,12 -0,30 ist schon ganz ordentlich  

28139 Postings, 2873 Tage tbhomySpread Frankfurt heftig grad.

 
  
    #96
15.11.17 09:18
0,05- 0,32 ist nicht so witzig, falls man kurzfristig wieder raus möchte, oder ?
 

28139 Postings, 2873 Tage tbhomyJeder sollte sich hier gut informieren...

 
  
    #97
15.11.17 09:25
...bevor er sein Geld in diese AG einsetzt. Mir selbst viel zu hohes Risiko eines Totalverlustes. Halte keine P&Z Aktien und werde auch nicht kaufen.

Ich vermute, dass die letzten Börsenplätze auch bald weg sind.

Nur meine Meinung.

 

17218 Postings, 3214 Tage M.MinningerVermutungen sind keine Tatsachen

 
  
    #98
15.11.17 09:36

28139 Postings, 2873 Tage tbhomyStimmt.

 
  
    #99
15.11.17 09:38
Denn das dürfte nun das Gespann aus Börse und Bafin entscheiden. Von Amts wegen ?  

17218 Postings, 3214 Tage M.MinningerEinige Anleger sind bereits

 
  
    #100
15.11.17 09:42
100 % im Plus  

28139 Postings, 2873 Tage tbhomyUnd der Rest ?

 
  
    #101
15.11.17 09:49

17218 Postings, 3214 Tage M.MinningerLöschung

 
  
    #102
15.11.17 09:55

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 15.11.17 10:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam - zudem provokativ.

 

 

12 Postings, 5034 Tage Tis134HV-Bericht QUINTOS AG

 
  
    #103
1
22.12.17 15:41
"Die Gesellschaft ist praktisch schuldenfrei, freute sich Herr Schlennstedt mit Blick auf die Bilanz.
Bankverbindlichkeiten bestehen lediglich stichtagsbedingt bzw. gegenüber Gesellschaften, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht. Das Eigenkapital liegt ausweislich des Jahresabschlusses nach der erfolgten Grundkapitalerhöhung um 0,5 Mio. Euro bei einer Bilanzsumme von knapp 15 (13) Mio. Euro bei 13,7 (11,8) Mio. Euro."
...
"Die Fragen der Kleinaktionäre bezogen sich unter anderem auf einen möglichen Squeeze-out. Ohne das Aktienpaket von der insolventen Pongs & Zahn AG zu erhalten, gibt es hierzu nicht den notwendigen Anteilsbesitz von 95 Prozent, antwortete Herr Schlennstedt. Bei einem Erwerb dieses Pakets durch seine Familie droh jedoch der Verlust des steuerlichen Verlustvortrags, so dass er auf absehbare Zeit keinen Squeeze-out plant."
...
"Abstimmungen:
Nachdem alle Fragen beantwortet worden waren, leitete der Aufsichtsratsvorsitzende zu den
Abstimmungen über. Die Präsenz gab er mit 9.978.897 stimmberechtigten Aktien oder 99,79 Prozent des in 10.000.000 Aktien eingeteilten Grundkapitals bekannt. Alle Tagesordnungspunkte wurden im Sinne der Verwaltungsvorschläge verabschiedet.
Im Einzelnen waren dies der Vortrag des Bilanzgewinns in Höhe von 1.047.666,65 Euro auf neue
Rechnung (TOP 2), die Entlastung von Vorstand (TOP 3) und Aufsichtsrat (TOP 4), die vorsorgliche Wahl von Meyer & Pritsch zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2016, sofern gesetzlich erforderlich (TOP 5), die Wiederwahl der bestehenden Mitglieder des Aufsichtsrats Hermann Hönig, Christian Schlennstedt und Paul Fock (TOP 6), die Ermächtigung zur Ausgabe von Optionsschuldverschreibungen und Schaffung eines bedingten Kapitals von 5.000.000 Euro und Satzungsänderung (TOP 7) sowie die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals um ebenfalls 5.000.000 Euro mit entsprechender Satzungsänderung (TOP 8).

Deutlicher Gegenwind regte sich mit den 4.176.000 Stimmen des Insolvenzverwalters der Pongs & Zahn AG beim Dividendenbeschluss (TOP 2), der Entlastung des Vorstands (TOP 3) und den beiden Kapitalbeschlüssen (TOP 7 und 8)."

Quelle:
http://valora.de/ftp/HVQUINTOS.pdf  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben