Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 5 84
Talk 2 44
Börse 3 28
Hot-Stocks 0 12
Rohstoffe 2 10

PV im Schweinezyklus

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 16.04.13 14:35
eröffnet am: 25.11.11 03:42 von: 1chr Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 16.04.13 14:35 von: 1chr Leser gesamt: 2855
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrPV im Schweinezyklus

 
  
    #1
4
25.11.11 03:42

Die Photovoltaikindustrie befindet sich nach jahrelangem hochsubventioniertem Wachstum aktuell (Ende 2011) im starken kapazitaetsgtriebenen Wettbewerb. Viele Unternehmen zogen sich bereits freiwillig zurueck, oder mussten Insolvenz amelden. Das wird sicher noch eine Zeitlang so weiter gehen, bis die aktuelln Kapazitaeten der Nachfrage angepasst sind.

Unstrittig ist auch dass durch globale Megatends, z.b. Knappheit von Oel oder dem mal wieder aktuellen Ausstieg aus der Atomindustrie oder Technologiespruengen z.b. Smart Grids  gruene und wiederverwertbare Enegieformen wachsen werden, die Nachfrage sollte also langfristig steigen.

Diese beiden Komponenten bilden die Grundlage fuer einen Schweinezyklus in der diese Industrie die naechsten Jahrzehnte pendeln wird:

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schweinezyklus

 

Dieses Thread soll sich dem langfristigen Wechsel zwischen Kapazitaetsueberfluss und globaler Nachfrageschuebe widmen und diskutieren welche Unternehmen dabei gewinnen oder verlieren werden. Ich hoffe auf rege diskussionen.

Puschen und Bashen einzelner Werte, ohne Quellen oder fundamentale hintergruende, will ich aus diesem Thread so gut wie moeglich ausschliessen.

1chr

 

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
12 Postings ausgeblendet.

9727 Postings, 1539 Tage sonnenscheinchender PV Markt ist

 
  
    #14
1
02.12.11 21:24
kein Markt der dem Schweinezyklus unterliegt. Die Annahme an sich ist falsch und führt zu falschen Rückschlüssen.
Der Schweinezyklus tritt bei Agrarprodukten und industriellen Massenprodukten wie Speicherchips oder Stahl auf.

Wir befinden uns in einem stinknomalen Produktlebenszyklus und haben die Boomphase abgeschlossen. In dieser Phase tritt eine Marktbereinigung und Wachstumsentschleunigung auf, in der der Kampf um Marktanteile nicht mehr nur durch Innovation sondern auch zunehmend durch Preiskampf und Margenverfall erfolgt.
Vergleichbar sind zB Flachbildfernseher.

Für einen Schweinezyklus müsste im übrigen eine relativ statisch reagierende Nachfrage mit geringer Preiselastizität auf eine stark schwankende Produktion treffen. Dies liegt definitiv nicht vor.  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrWas ist denn PV

 
  
    #15
03.12.11 04:13
Anderes als ein industrielles massenprodukt?

Und deine theorie von der statischen nachfrage und der schwankenden produktion ist leider falsch. Es gibt auch den schweinezyklus bei kontant steigender nachfrage und schubweisem aufbau der kapazitaet. Da ist auch mal zuviel und mal zuwenig kapa da.

Deine ignoranz durch ein "uninteressant" zum ausdruck zu bringen spricht baende.  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrArasu

 
  
    #16
03.12.11 10:29
.... Was soll mir dann dein posting #11 im kontext dieses threads  sagen?  

19 Postings, 1174 Tage sonnentitanVerdrängungswettbewerb

 
  
    #17
03.12.11 15:58

 Sehe hier auch nicht zwangsläufig den Schweinezyklus. Hier geht’s um knallharten Verdrängungswettbewerb. Das Potential von PV ist selbst in den negativsten Analysen ein gigantischer Fleischtopf. Als Anschauungsbeispiel kann man die seltenen Erden ran ziehen. Da haben die Chinesen gezeigt wie es läuft. Ich hab das Gefühl die ziehen das wieder so durch.

 

 

11982 Postings, 1752 Tage 1chrVerdreangungswettbewerb

 
  
    #18
04.12.11 01:13
Bzw diverse schuebe von marktbereinigung ist ja bestandteil jedes downturns im schweinezyklus. Das muss sich ja nicht ausschliessen...

Die frage ist, und da wird sich dann 2014 zeigen ob das so passiert, wird sich diese industrie wieder fangen, profitabel werden, nur um anschliessend die naechste runde durch neue kapazitaetsueberschuesse einzuleuten.

Und die frage ist, sind in der zweiten runde schon alle amis und europaer aus dem markt, oder schaffen es ein paar der ersten runde aus martbereingung Zu ueberleben?  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrWos wächst, und wo nicht

 
  
    #19
04.12.11 14:49
http://green.finanztreff.de/green/...nartikel&id=33590422&r=0

Jedenfalls ein paar mehr details. Liest sich nicht ganz so dramatisch, wie die interpretationen a la todesliste erscheinen lassen. Trozdem werden natuerlich noch ein paar firmen auf der strecke bleiben, soviel steht fest.  

9350 Postings, 1553 Tage arasusoll heißen,

 
  
    #20
04.12.11 19:34
das dass spiegelgeschmiere nicht lesenswert ist und alter käse ist!  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrarasu

 
  
    #21
2
05.12.11 01:40
ja, deine posts sind sicherlich viel gehaltvoller und lesenswerter als irgendein text vom spiegel.  

1194 Postings, 1211 Tage lifeguardNächste Generation im Anmarsch

 
  
    #22
1
05.12.11 03:29
Die nächste Generation kommt Ende 2012. Die OC Oerlikon kann ihre neuste Generation an Produktionsrobotern "Thinfab" in einem Jahr in grossem Stil ausliefern. Die produzieren:

- Dünnschschicht Module ohne Schwermetalle oder sonstigen Giften.
- Modulproduktionskosten bereits auf 0.47 Euro Wp gesenkt (wird noch weiter sinken).
- Stabile Leistung pro Modul 154 Watt (peak) und 10.8 % Effizienz

Das ist in etwa wie der Schritt vom Röhren- zum Flachbildfernseher.

Alles auf der Firmenwebseite abrufbar, teilweise aber nur in Englisch.
http://www.oerlikon.com/ecomaXL/...s_releases_detail&udtx_id=8598
http://www.oerlikon.com/ecomaXL/...s_releases_detail&udtx_id=8867

Oerlikon selber verkauft keine Module, ihre Roboter aber an jeden der zahlen kann.  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrlifeguard

 
  
    #23
05.12.11 04:24
ja, erninnert mich immer mehr an DRAM industrie: da waren auch gewaltige produktionsfortschritte und preisreduktionen im laufenden zyklus fester bestandteil (z.b. Waferdurchmesser 300mm fertigung, 450mm fertigung und strukturbreiten die sich mit jedem technologieknoten fast halbierten). nur durch investitionen in die neuesten fertigungstechnolgien und durch skaleneffekte durch massiven aufbau der Kapa koennen die wenigen PVs bestehen, die eine ueberlebenschance haben, und das wird den wettbewrb zunehmens  verschaerfen.

Die gute nachricht ist: irgendwann (schon bald) wird diese spirale die kosten von PV soweit senken, dass sie auch ohne subventionen gegen andere energieformen antreten muss. Aber paradisische zustaende werden das nicht werden fuer die hersteller.  

1194 Postings, 1211 Tage lifeguardohne Subventionen

 
  
    #24
05.12.11 10:19
wird mit den neuen Modulen bereits möglich sein, allerdings noch nicht überall - erst in Teilmärkten mit passenden Bedingungen. Laut Oerlikon werden die Herstellungskosten für produzierte Energie halbiert.  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrlifeguard

 
  
    #25
06.12.11 01:23
ja, macht ja auch sinn. und da kann man sehr schoen erkennen wie sehr die bisherige subventionspolitik (so sinnvoll sie war diese industrie aufzubauen) die wirtschaftlichkeit verzerrt hat.

es gibt einfach gegenden wo man PV wirtschaftlich einsaetzen kann (und in diesen gegenden ist das dann auch eine echte alternative zu anderen energieformen), und es gibt gegenden, wo man es besser nicht macht, oder erst wenn die herstellkosten weiter sinken.  

2062 Postings, 2624 Tage Joschi307Die Spatzen pfiffen es schon lange von den Dächern

 
  
    #26
13.12.11 21:33
Solon ist pleite  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrja joschi

 
  
    #27
14.12.11 04:18
sieht so aus, also wuerde es jetzt losgehen in deutschland

"Solar-Manager und Branchenkenner hatten in den letzten Monaten mehrfach vor einer Pleite- und Konsolidierungswelle in der deutschen Solarbranche gewarnt. Centrosolar-Chef Alexander Kirsch prophezeite Ende 2010, dass "ab 2011 die große Auslese kommt". Langfristig würden nur zwei bis drei deutsche Solarfirmen überleben, glaubt gar Solarworld-Chef Frank Asbeck. "

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_579859  

11982 Postings, 1752 Tage 1chraufloesungserscheinungen bei conergy

 
  
    #28
21.12.11 09:13

11982 Postings, 1752 Tage 1chrSolar millenium kaputt

 
  
    #29
21.12.11 16:16

11982 Postings, 1752 Tage 1chrDie

 
  
    #30
10.01.12 02:01
kapazitaeten wachsen so schnell wie noch nie....


Das ist genau das problem

http://www.ariva.de/news/...taeten-wachsen-so-schnell-wie-nie-3932222

Troz gewaltiger nachfrage kann im moment keiner dabei gewinnen, weil die preise derzeit jede aussicht auf gewinne auffressen.  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrDESERTEC: ziemlich gutes interview

 
  
    #31
1
10.01.12 05:17

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/0,2828,807924,00.html

 

 

 

 

11982 Postings, 1752 Tage 1chrChinesen

 
  
    #32
10.01.12 07:44
"Jahr für Jahr pumpt Deutschland Fördermillionen in die Sonnenenergie. Die Konzerne leiden trotzdem: Chinesische Firmen unterwandern den Markt - und kassieren am Ende die deutschen Subventionen. "

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...t-gut-wetter/60152066.html  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrEx und hopp

 
  
    #33
02.03.12 16:02

11982 Postings, 1752 Tage 1chrSolarhybrid pleite

 
  
    #34
21.03.12 08:17

11982 Postings, 1752 Tage 1chr....denn die seien dann alle pleite

 
  
    #35
21.03.12 08:17
"Noch drastischer schätzt Klaus-Dieter Maubach, Technologie-Vorstand beim Energieversorger Eon die Lage ein: Deutschlands Solarindustrie werde in den kommenden fünf Jahren angesichts des Wettbewerbs aus China "verschwinden". Nicht ein einziger Arbeitnehmer werde dann noch bei den deutschen Solarunternehmen arbeiten, denn die seien dann alle pleite, zitierte die Nachrichtenagentur Bloomberg Maubach./zb "



http://www.ariva.de/news/...-Solarhybrid-ist-zahlungsunfaehig-4051094  

11982 Postings, 1752 Tage 1chrQcells ebenfalls pleite

 
  
    #36
02.04.12 14:27

11982 Postings, 1752 Tage 1chrCentrotherm ebenfalls pleite

 
  
    #37
11.07.12 08:22

11982 Postings, 1752 Tage 1chrUnd wieder einer: ldk

 
  
    #38
16.04.13 14:35

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Dicki1, MeltCoreDaun, nordküstenbau, Panda123