PVA Tepla

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 28.03.14 09:50
eröffnet am: 01.12.06 10:29 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 570
neuester Beitrag: 28.03.14 09:50 von: kalleari Leser gesamt: 76814
davon Heute: 18
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  

18624 Postings, 3334 Tage BackhandSmashPVA Tepla

 
  
    #1
24
01.12.06 10:29
PVA Tepla erhält Auftrag von Siltronic Samsung

01. Dezember 2006

Der Geschäftsbereich Kristallzucht-Anlagen der PVA TePla AG hat von der in Singapur ansässigen Firma Siltronic Samsung Wafer Pte. Ltd., einem Joint Venture zwischen der Siltronic AG und der Samsung Electronic Corp. Ltd eine Bestellung über die Lieferung von Kristallzucht-Anlagen in Höhe von rund 60 Mio Euro erhalten. Die Anlagen vom Typ EKZ 3000/450 werden im Verlaufe der Jahre 2007 und 2008 an das Joint Venture für die erste Ausbaustufe geliefert werden. In einem Letter of Intent, über den bereits berichtet worden war, ist zwischen beiden Unternehmen über die Bestellung der Kristallzucht-Anlagen bereits im Vorfeld verhandelt worden.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
544 Postings ausgeblendet.

8135 Postings, 2043 Tage kalleariWindwerte

 
  
    #546
1
17.10.13 22:37
arbeiten  mit heißer Luft und steigen und steigen, was brauchts da Dividende.  

72601 Postings, 1671 Tage windotMeine Herren, die steigt und steigt und .....

 
  
    #547
1
18.10.13 13:34

141 Postings, 3754 Tage Bayerkeine Angst

 
  
    #548
1
18.10.13 19:11
Mich freut es wenn sie läuft bin seit Jahren dabei habe meine ersten Aktien 2005 gekauft , meinte nur für den aktuellen Preis pro Aktie gibts sogar noch Dividende , andere kosten leicht das doppelte :-)  

72601 Postings, 1671 Tage windotWo will sie denn hin, *ungläubigaufPVAguck*

 
  
    #549
25.10.13 10:40

8135 Postings, 2043 Tage kalleariA B C

 
  
    #550
25.10.13 20:06
Konsolidierung nach Elliott. A runter B rauf ist gerade dann kommt C runter und danach käme die nächste Aufwärtswelle. Was meint ihr ?  

8135 Postings, 2043 Tage kalleariAllgemein zu PVA Tepla

 
  
    #551
31.10.13 22:54

8135 Postings, 2043 Tage kalleariPrognose :Alles nach Plan

 
  
    #552
08.11.13 09:39
Nachricht vom 08.11.2013 | 08:30
PVA TePla AG: PVA TePla veröffentlicht Geschäftszahlen zum 30. September 2013

PVA TePla AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

08.11.2013 / 08:30

--------------------------------------------------

- Positive Entwicklung des Auftragseingangs (65,3 Mio. EUR)  
- Verringerung des operativen Verlusts

Auftragseingang mit steigender Tendenz

Der Auftragseingang im dritten Quartal erreichte mit 33,0 Mio. EUR ein
zufriedenstellendes Niveau und bestätigt eine allmähliche Entspannung in
der Auftragslage. Insgesamt wurde auf Neunmonatsbasis ein Auftragseingang
in Höhe von 65,3 Mio. EUR (VJ: 42,2 Mio. EUR) erzielt. Bei einem weiterhin
normal verlaufenden Geschäft wird der Auftragsbestand zu Beginn 2014
deutlich höher als zum Jahresanfang 2013 ausfallen. Der Auftragseingang des
Geschäftsbereichs (GB) Industrial Systems lag in den ersten neun Monaten
2013 bei 36,9 Mio. EUR (VJ: 22,5 Mio. EUR). Der GB Semiconductor Systems
erzielte mit einem Auftragseingang in Höhe von 20,6 Mio. EUR einen leicht
höheren Wert als in der Vorjahresperiode (18,7 Mio. EUR). Im GB Solar
Systems wurden Anlagen in Höhe von 7,8 Mio. EUR (VJ: 1,0 Mio. EUR)
bestellt. Von einem Solarmodulhersteller in Asien konnte ein Auftrag über
die Lieferung von Kristallzuchtanlagen gewonnen werden.


Konzernumsatz und operatives Ergebnis auf erwartetem Niveau

In den ersten neun Monaten wurde ein Konzernumsatz in Höhe von 46,5 Mio.
EUR (VJ: 83,7 Mio. EUR) mit einem operativen Ergebnis von -8,8 Mio. EUR
(VJ: 6,2 Mio. EUR). erzielt. Die in der ersten Jahreshälfte durchgeführten
Kostensenkungsmaßnahmen greifen planmäßig, so konnte das operative Ergebnis
im dritten Quartal auf -460 TEUR verbessert werden; auch der operative
Cashflow zeigt eine positive Entwicklung und belief sich im dritten Quartal
auf + 1,0 Mio. EUR.

Prognose wird bestätigt

Für das laufende Geschäftsjahr wird die bisherige Prognose bestätigt. Es
wird ein  Umsatz in der Größenordnung von 75 - 85 Mio. EUR, aus heutiger
Sicht eher am unteren Ende dieser Bandbreite erwartet, sowie ein leicht
positives operatives Ergebnis vor Sonderbelastungen. Diese Prognose basiert
u.a. auch auf der Annahme, dass aktuell geplante Umsätze aus dem Verkauf
von Vorratsanlagen bis zum Jahresende realisiert werden können.

Der Neunmonatsbericht liegt unter dem folgenden Link zum Download bereit:
http://www.pvatepla.com/fileadmin/pdf/Q_G_Berichte/2013/PVA_Q3_de.pdf


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Dr. Gert Fisahn
Investor Relations
PVA TePla AG
Phone: +49(0)641/68690-400
gert.fisahn@pvatepla.com  
www.pvatepla.com


Ende der Corporate News  

5227 Postings, 1932 Tage butzerlemeine Beurteilung

 
  
    #553
08.11.13 09:57
gemischte Zahlen.

Positiv: Auftragseingang zieht an
Negativ: Prognose 2013 leicht nach unten korrigiert ("am unteren Ende der bisherigen Spanne"

Allerdings entscheidender sind die Aufträge und bin mit den Meldungen nun ziemlich sicher, dass PVA nächstes Jahr nicht nur positiven Cash flow erzielt, sondern auch nach Steuern und Finanzaufwendungen wieder schwarze Zahlen schreiben wird  

8135 Postings, 2043 Tage kalleariAnalyst sieht kommenden Turnaround

 
  
    #554
13.12.13 10:17
Aktien Analyse - Fondsanalyse
Aktien Analyse und Fondsanalyse - aktuelle Artikel und Expertenempfehlungen. Maximaler Gewinn und minimales Risiko durch Analysen von Fonds und Aktien.
 

818 Postings, 769 Tage onkel jamesAutsch, Autsch, Autsch !

 
  
    #555
17.12.13 18:36

11 Postings, 615 Tage AudiomanGute Chance zum Nachkauf

 
  
    #556
18.12.13 19:11
Die Magie der Zahlen und die Wirkung auf Aktionäre! Wow. Nur weil sich einige Aufträge von Ende 2013 auf 2014 verschieben und finanzielle Auswirkungen in 2013 negativ, für 2014 jedoch positiv beeinflussen, wird die PVA Tepla mal richtig verprügelt.

Als logische Konsequenz muss für Q1 2014 der Umsatz zwangsweise stärker als geplant ansteigen. Gibt es dann den Hype in gen Norden?
Warum nicht mal gegen den Strom schwimmen und billig einsammeln?  Hätte nie gedacht, dass ich für den Kurs noch einmal einsammeln kann.


 

5227 Postings, 1932 Tage butzerle@Audioman

 
  
    #557
1
19.12.13 12:07
da wäre ich eher skeptisch... Wer sagt denn, dass die verschobenen Aufträge zustande kommen.

Kann schon eher sein, dass das mit Insolvenzen - Conergy, Centrosolar, Unsicherheit bei Aleo Solar usw. zusammenhängt. Bei deren Inso können langfristige Lieferverträge storniert werden, neu verhandelt usw...

Ich habe gestern verkauft und Kasse gemacht, weil auf so eine fette Gewinnwarnung nur so wenig Abschlag - war ok für mich. Langfristig glaube ich an die PVA Tepla, bei schwächelndem Markt kann ich mir hier aber auch wieder Kurse unter 2 vorstellen  

9 Postings, 816 Tage aktienmuffel@butzerle

 
  
    #558
19.12.13 13:22
wobei die Solarbranche für PVA Tepla zuletzt kaum noch eine Rolle gespielt hat. Glaubt man den Konjunkturexperten, soll die Investitionsnachfrage ab 2014 anziehen. Davon sollte der Konzern profitieren.

Dass die Aktie bei diesen Voraussetzungen unter ihren Buchwert fällt, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.  

5227 Postings, 1932 Tage butzerleLangfristig mag das ja stimmen...

 
  
    #559
19.12.13 13:48
.... glaube auch eher an das Halbleitergeschäft. Die Gewinnwarnung (im Q3 hat das Management ja schon mal die Prognose leicht zurückgenommen für 2013) bezieht sich allerdings eindeutig auf das Solargeschäft und zeigt auch, dass einzelne Aufträge - die adhoc beruft sich auf EINEN verschobenen Auftrag, der gleich mal 10-15 Millionen Umsatz wegbrechen lässt

"Der Vorstand geht
heute davon aus, dass sich die Abwicklung umsatzrelevanter Aufträge,
insbesondere betrifft dies einen Auftrag aus dem Solarmarkt, in das Jahr
2014 verschiebt. Die für diesen Auftrag bislang unterstellte anteilige
Umsatz- und Ergebnisrealisierung nach IFRS gemäß Percentage-of-Completion
(PoC)-Methode die ursprünglich bereits für das IV. Quartal 2013 geplant
worden war, wird nach heutiger Einschätzung erst 2014 stattfinden. Somit
erwartet der Vorstand eine Umsatzentwicklung unterhalb der bisher
prognostizierten Spanne von 75 - 85 Mio. EUR in der Größenordnung zwischen
60-65 Mio. EUR."  

23 Postings, 2113 Tage LE_DUCZiele bei Umsatz und Ergebnis 2013 kassiert

 
  
    #560
19.12.13 15:29
Sollte es wirklich so sein dass das Problem in der Fertigstellung eines (grösseren) Auftrages liegt so wäre das plausibel. Denn Kurzarbeit, Personalabbau und termingerechte Fertigstellung ist ein echtes Problem.
Allerdings habe ich von größeren Auftragseingängen > 5 Mio. im ganzen Jahr nichts gehört. Richtig gute Nachrichten würden das Herz des Anlegers wieder erfreuen und Phantasien schüren. Aber da müssen wir uns wahrscheinlich noch etwas gedulden.  

11 Postings, 615 Tage AudiomanChart-technisch nun richtig interessant

 
  
    #561
26.01.14 08:14
Die Charttechnik lässt Gutes hoffen. Der seit 2010 intakte Abwärtskanal wurde nachhaltig verlassen. Jetzt sollte erst einmal "Luft nach oben" sein. Auch wenn die Bilanz für 2013 "mau" sein dürfte: Kurse um die 2,50 sollte wohl als Kaufgelegenheiten interpretiert werden.  

24 Postings, 2188 Tage Chris L.Seh ich genau so

 
  
    #562
07.02.14 09:44
Da an der Börse die Zukunft gehandelt wird sollte man lieber jetzt einsteigen. Das tun ja scheinbar auch einige Investoren.  

8135 Postings, 2043 Tage kalleariChinesen bei PVA Tepla

 
  
    #563
1
17.02.14 20:20
Wissenschaftler aus China besuchen PVA TePla
09:05 17.02.14

DGAP-News: PVA TePla AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Wissenschaftler aus China besuchen PVA TePla

17.02.2014 / 09:00


--------------------------------------------------


Eine Delegation von fünf Professoren unter der Leitung des Präsidenten der
Technischen Universität Xi'an Prof. Dr. Liu Ding besuchte am 13. Februar
die PVA TePla AG zu einem Gedankenaustausch. Die Spezialisten für
Kristallzucht und Automatisierungsprozesse aus China diskutierten mit PVA
TePla neueste Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, Märkte sowie mögliche
Kooperationen in China.

Weitere Teilnehmer waren Prof. Dr. Günter Bräuer vom Fraunhofer Institut
IST, Braunschweig sowie die Professoren Bruno Meyer und Peter Klar als
Vertreter des Laboratoriums für Materialforschung LaMa der Universität
Gießen. Die PVA TePla hatte zusammen mit dem Fraunhofer Institut IST und
der Universität Gießen Ende letzten Jahres den Aufbau einer
Fraunhofer-Arbeitsgruppe in Wettenberg besiegelt.

Prof. Bräuer erläuterte, wie die Fraunhofer-Arbeitsgruppe auch die
Optimierung der PVA TePla Anlagen im Rahmen von 'Service'-Leistungen für
Prozessentwicklungen unterstützen wird. Wenn die Entwicklungsergebnisse
schließlich mit den Anlagen in den chinesischen Markt gingen, müsse
natürlich auch dort besonders auf Knowhow-Schutz geachtet werden, betonte
Günter Bräuer.

'Die Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte der der Technischen
Universität Xi'an ergänzen sich gut mit dem Spektrum unseres
Prozessanlagenbaus. Wir gehen davon aus, mit einem kooperativen Ansatz
zusätzliche Marktpotentiale für die PVA TePla aufbauen zu können', betonte
Dr. Arno Knebelkamp, Vorstandsvorsitzender der PVA TePla AG.

Peter Abel, der Gründer der 1991 entstandenen PVA TePla Gruppe freut sich
über einen erwarteten Aufschwung der Unternehmensaktivitäten in der
chinesischen Provinz Shaanxi. Er hatte im Jahr 2005 bereits mit der
Technischen Universität Xi'an  ein Joint Venture für die Herstellung von
Kristallzuchtanlagen für die Solarindustrie gegründet. Der weltweite Markt
für diese Art Prozessanlagen läge heute jedoch am Boden. 'Daher macht es
Sinn, dass wir uns jetzt auch auf Prozessanlagen für neue
Hightech-Werkstoffe und Funktionsschichten für den stark wachsenden
chinesischen Markt konzentrieren. Damit können wir Anwendungen im Bereich
der Mikroelektronik, Flugzeugindustrie und Batterien Zug um Zug
erschließen', so Abel.

Am Ende der Gespräche ergaben sich gute Ansätze für Kooperationen in den
Bereichen Vakuum-Prozessanlagen für Kristallzucht und Starkstromtechnik,
auch Ionenquellen für die Raumfahrt können in diesem Verbund interessant
sein.
Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Dr. Gert Fisahn
Investor Relations
PVA TePla AG
Phone: +49(0)641/68690-400
gert.fisahn@pvatepla.com  
www.pvatepla.com
Ende der Corporate News


--------------------------------------------------


17.02.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de


--------------------------------------------------

Sprache:        Deutsch                                              
Unternehmen:    PVA TePla AG                                          
                Im Westpark 10-12                                    
                35435 Wettenberg                                      
                Deutschland                                          
Telefon:        0641/686900                                          
Fax:            0641/68690800                                        
E-Mail:         info@pvatepla.com                                    
Internet:       www.pvatepla.com                                      
ISIN:           DE0007461006                                          
WKN:            746100                                                
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);      
                Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,  
                Stuttgart                                            
Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
   

11 Postings, 615 Tage AudiomanCharttechnisch super

 
  
    #564
22.02.14 18:41
Die Charttechnik spricht Bände. Endlich das Tal der Tränen verlassen. Wenn Ende März die 2013 Zahlen kommen, wird es sicherlich noch mal in Richtung Süden gehen, aber wieviel. Vielleicht noch mal schöne Kaufkurse.
Wenn 2014 wirklich das hält, was wir erhoffen, dann sollte der Kurs sicherlich die 3,50 nachhaltig durchstoßen werden. Das "alte Top" mit 3,60 stellt die letzte Hürde da, die einen Bremser bewirken könnte. Wird diese überwunden, dann ... geht die Eiszeit auch endlich in Mittelhessen zuende. Es bleibt spannend.
 

8135 Postings, 2043 Tage kalleariGenau

 
  
    #565
22.02.14 19:35
Sieht Du die große inverse SKS mit Kursziel ca 4,20 ?  

11 Postings, 615 Tage AudiomanTrendkanäle

 
  
    #566
23.02.14 08:36
@kalleari,
der langfristige Abwärtskanal aus 2010 ist durchbrochen. Die SKS aus März 2012 sollte das Maß der Dinge werden. Wird die 4,20 durchstoßen, dass sollten die 4,50 - 5 € wieder möglich sin. Voraussetzung ist allerdings, dass es mit den betriebswirtschaftlichen Randdaten (Umsatz, Rendite, Eigenkapitalquote) stimmt.
Eigentlich kann man(n) bei PVA Tepla zur Zeit nichts falsch machen.
Marktschwächen sind hier eindeutig Kaufgelegenheiten.

Grüße aus dem Westerwald
Audioman  

23 Postings, 2113 Tage LE_DUCMorgen gibt es Zahlen

 
  
    #567
26.03.14 10:05
Hat jemand schon etwas gehört wie die Zahlen 2013 ausgefallen sind. Eine Dividende ist ja wohl nicht zu erwarten.  

12522 Postings, 1814 Tage M.MinningerRückblick auf das Geschäftsjahr 2013

 
  
    #568
27.03.14 09:19
DGAP-News: PVA TePla AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose PVA TePla AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2013 und Ausblick auf 2014

27.03.2014 / 08:10

Rückblick auf das Geschäftsjahr 2013

* Konzernumsatz bei 64,1 Mio. EUR (VJ: 103,3 Mio. EUR) * Auftragseingang von 88,6 Mio. EUR (VJ 59,2 Mio. EUR) * Eigenkapitalquote von 54,5% (VJ: 57,7%)

Die PVA TePla AG, Wettenberg, ein Produzent von Anlagen zur Herstellung von indust-riell genutzten Kristallen sowie von Vakuum- und Hochtemperaturanlagen, erzielte 2013 aufgrund anhaltender schwacher Auftragslage im Jahr 2012 und bis zur Mitte 2013 einen Konzernumsatz von lediglich 64,1 Mio. EUR und ein operatives Ergebnis (EBIT) von -9,5 Mio. EUR. Zur Kompensation der schwachen Auslastung wurden im ersten Halbjahr 2013 bereits kommunizierte umfassende Kostensenkungsprogramme durchgeführt, die in der Summe zu Sonderbelastungen von insgesamt 6,3 Mio. EUR führten, in der zweiten Jahreshälfte 2013 jedoch bereits zu einem spürbar positiven Effekt auf das operative Ergebnis führten.

Die Bilanzsumme lag zum 31. Dezember 2013 mit 92,4 Mio. EUR aufgrund des geringeren Geschäftsvolumens unter dem Vorjahreswert von 103,7 Mio. EUR. Aufgrund des Jahresverlustes und der Dividendenzahlung verringerte sich das Eigenkapital von 59,9 Mio. EUR auf 50,3 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote ist von 57,7% auf 54,5% zurückgegangen. ...[...]


http://www.finanznachrichten.de/...2013-und-ausblick-auf-2014-016.htm  

12522 Postings, 1814 Tage M.MinningerPersonelle Änderungen im Vorstand

 
  
    #569
27.03.14 09:21

8135 Postings, 2043 Tage kalleariKooperation Indien

 
  
    #570
28.03.14 09:50

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben