Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 310 1363
Talk 69 749
Börse 187 458
Hot-Stocks 54 156
Rohstoffe 37 95

PVA Tepla

Seite 1 von 24
neuester Beitrag: 16.07.14 09:11
eröffnet am: 01.12.06 10:29 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 586
neuester Beitrag: 16.07.14 09:11 von: M.Minninger Leser gesamt: 83568
davon Heute: 32
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24  Weiter  

19211 Postings, 3435 Tage BackhandSmashPVA Tepla

 
  
    #1
24
01.12.06 10:29
PVA Tepla erhält Auftrag von Siltronic Samsung

01. Dezember 2006

Der Geschäftsbereich Kristallzucht-Anlagen der PVA TePla AG hat von der in Singapur ansässigen Firma Siltronic Samsung Wafer Pte. Ltd., einem Joint Venture zwischen der Siltronic AG und der Samsung Electronic Corp. Ltd eine Bestellung über die Lieferung von Kristallzucht-Anlagen in Höhe von rund 60 Mio Euro erhalten. Die Anlagen vom Typ EKZ 3000/450 werden im Verlaufe der Jahre 2007 und 2008 an das Joint Venture für die erste Ausbaustufe geliefert werden. In einem Letter of Intent, über den bereits berichtet worden war, ist zwischen beiden Unternehmen über die Bestellung der Kristallzucht-Anlagen bereits im Vorfeld verhandelt worden.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24  Weiter  
560 Postings ausgeblendet.

33 Postings, 2289 Tage Chris L.Seh ich genau so

 
  
    #562
07.02.14 09:44
Da an der Börse die Zukunft gehandelt wird sollte man lieber jetzt einsteigen. Das tun ja scheinbar auch einige Investoren.  

8414 Postings, 2144 Tage kalleariChinesen bei PVA Tepla

 
  
    #563
1
17.02.14 20:20
Wissenschaftler aus China besuchen PVA TePla
09:05 17.02.14

DGAP-News: PVA TePla AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Wissenschaftler aus China besuchen PVA TePla

17.02.2014 / 09:00


--------------------------------------------------


Eine Delegation von fünf Professoren unter der Leitung des Präsidenten der
Technischen Universität Xi'an Prof. Dr. Liu Ding besuchte am 13. Februar
die PVA TePla AG zu einem Gedankenaustausch. Die Spezialisten für
Kristallzucht und Automatisierungsprozesse aus China diskutierten mit PVA
TePla neueste Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, Märkte sowie mögliche
Kooperationen in China.

Weitere Teilnehmer waren Prof. Dr. Günter Bräuer vom Fraunhofer Institut
IST, Braunschweig sowie die Professoren Bruno Meyer und Peter Klar als
Vertreter des Laboratoriums für Materialforschung LaMa der Universität
Gießen. Die PVA TePla hatte zusammen mit dem Fraunhofer Institut IST und
der Universität Gießen Ende letzten Jahres den Aufbau einer
Fraunhofer-Arbeitsgruppe in Wettenberg besiegelt.

Prof. Bräuer erläuterte, wie die Fraunhofer-Arbeitsgruppe auch die
Optimierung der PVA TePla Anlagen im Rahmen von 'Service'-Leistungen für
Prozessentwicklungen unterstützen wird. Wenn die Entwicklungsergebnisse
schließlich mit den Anlagen in den chinesischen Markt gingen, müsse
natürlich auch dort besonders auf Knowhow-Schutz geachtet werden, betonte
Günter Bräuer.

'Die Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte der der Technischen
Universität Xi'an ergänzen sich gut mit dem Spektrum unseres
Prozessanlagenbaus. Wir gehen davon aus, mit einem kooperativen Ansatz
zusätzliche Marktpotentiale für die PVA TePla aufbauen zu können', betonte
Dr. Arno Knebelkamp, Vorstandsvorsitzender der PVA TePla AG.

Peter Abel, der Gründer der 1991 entstandenen PVA TePla Gruppe freut sich
über einen erwarteten Aufschwung der Unternehmensaktivitäten in der
chinesischen Provinz Shaanxi. Er hatte im Jahr 2005 bereits mit der
Technischen Universität Xi'an  ein Joint Venture für die Herstellung von
Kristallzuchtanlagen für die Solarindustrie gegründet. Der weltweite Markt
für diese Art Prozessanlagen läge heute jedoch am Boden. 'Daher macht es
Sinn, dass wir uns jetzt auch auf Prozessanlagen für neue
Hightech-Werkstoffe und Funktionsschichten für den stark wachsenden
chinesischen Markt konzentrieren. Damit können wir Anwendungen im Bereich
der Mikroelektronik, Flugzeugindustrie und Batterien Zug um Zug
erschließen', so Abel.

Am Ende der Gespräche ergaben sich gute Ansätze für Kooperationen in den
Bereichen Vakuum-Prozessanlagen für Kristallzucht und Starkstromtechnik,
auch Ionenquellen für die Raumfahrt können in diesem Verbund interessant
sein.
Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Dr. Gert Fisahn
Investor Relations
PVA TePla AG
Phone: +49(0)641/68690-400
gert.fisahn@pvatepla.com  
www.pvatepla.com
Ende der Corporate News


--------------------------------------------------


17.02.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de


--------------------------------------------------

Sprache:        Deutsch                                              
Unternehmen:    PVA TePla AG                                          
                Im Westpark 10-12                                    
                35435 Wettenberg                                      
                Deutschland                                          
Telefon:        0641/686900                                          
Fax:            0641/68690800                                        
E-Mail:         info@pvatepla.com                                    
Internet:       www.pvatepla.com                                      
ISIN:           DE0007461006                                          
WKN:            746100                                                
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);      
                Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,  
                Stuttgart                                            
Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
   

21 Postings, 716 Tage AudiomanCharttechnisch super

 
  
    #564
22.02.14 18:41
Die Charttechnik spricht Bände. Endlich das Tal der Tränen verlassen. Wenn Ende März die 2013 Zahlen kommen, wird es sicherlich noch mal in Richtung Süden gehen, aber wieviel. Vielleicht noch mal schöne Kaufkurse.
Wenn 2014 wirklich das hält, was wir erhoffen, dann sollte der Kurs sicherlich die 3,50 nachhaltig durchstoßen werden. Das "alte Top" mit 3,60 stellt die letzte Hürde da, die einen Bremser bewirken könnte. Wird diese überwunden, dann ... geht die Eiszeit auch endlich in Mittelhessen zuende. Es bleibt spannend.
 

8414 Postings, 2144 Tage kalleariGenau

 
  
    #565
22.02.14 19:35
Sieht Du die große inverse SKS mit Kursziel ca 4,20 ?  

21 Postings, 716 Tage AudiomanTrendkanäle

 
  
    #566
23.02.14 08:36
@kalleari,
der langfristige Abwärtskanal aus 2010 ist durchbrochen. Die SKS aus März 2012 sollte das Maß der Dinge werden. Wird die 4,20 durchstoßen, dass sollten die 4,50 - 5 € wieder möglich sin. Voraussetzung ist allerdings, dass es mit den betriebswirtschaftlichen Randdaten (Umsatz, Rendite, Eigenkapitalquote) stimmt.
Eigentlich kann man(n) bei PVA Tepla zur Zeit nichts falsch machen.
Marktschwächen sind hier eindeutig Kaufgelegenheiten.

Grüße aus dem Westerwald
Audioman  

26 Postings, 2214 Tage LE_DUCMorgen gibt es Zahlen

 
  
    #567
26.03.14 10:05
Hat jemand schon etwas gehört wie die Zahlen 2013 ausgefallen sind. Eine Dividende ist ja wohl nicht zu erwarten.  

13153 Postings, 1915 Tage M.MinningerRückblick auf das Geschäftsjahr 2013

 
  
    #568
27.03.14 09:19
DGAP-News: PVA TePla AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose PVA TePla AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2013 und Ausblick auf 2014

27.03.2014 / 08:10

Rückblick auf das Geschäftsjahr 2013

* Konzernumsatz bei 64,1 Mio. EUR (VJ: 103,3 Mio. EUR) * Auftragseingang von 88,6 Mio. EUR (VJ 59,2 Mio. EUR) * Eigenkapitalquote von 54,5% (VJ: 57,7%)

Die PVA TePla AG, Wettenberg, ein Produzent von Anlagen zur Herstellung von indust-riell genutzten Kristallen sowie von Vakuum- und Hochtemperaturanlagen, erzielte 2013 aufgrund anhaltender schwacher Auftragslage im Jahr 2012 und bis zur Mitte 2013 einen Konzernumsatz von lediglich 64,1 Mio. EUR und ein operatives Ergebnis (EBIT) von -9,5 Mio. EUR. Zur Kompensation der schwachen Auslastung wurden im ersten Halbjahr 2013 bereits kommunizierte umfassende Kostensenkungsprogramme durchgeführt, die in der Summe zu Sonderbelastungen von insgesamt 6,3 Mio. EUR führten, in der zweiten Jahreshälfte 2013 jedoch bereits zu einem spürbar positiven Effekt auf das operative Ergebnis führten.

Die Bilanzsumme lag zum 31. Dezember 2013 mit 92,4 Mio. EUR aufgrund des geringeren Geschäftsvolumens unter dem Vorjahreswert von 103,7 Mio. EUR. Aufgrund des Jahresverlustes und der Dividendenzahlung verringerte sich das Eigenkapital von 59,9 Mio. EUR auf 50,3 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote ist von 57,7% auf 54,5% zurückgegangen. ...[...]


http://www.finanznachrichten.de/...2013-und-ausblick-auf-2014-016.htm  

13153 Postings, 1915 Tage M.MinningerPersonelle Änderungen im Vorstand

 
  
    #569
27.03.14 09:21

8414 Postings, 2144 Tage kalleariKooperation Indien

 
  
    #570
28.03.14 09:50

33 Postings, 2289 Tage Chris L.Keine Dividende

 
  
    #571
05.05.14 18:45
Oh, das ist bitter! Keine Dividende in diesem Jahr. Was haltet ihr davon?  

31 Postings, 2686 Tage Doon2007zum

 
  
    #572
06.05.14 07:44
kotzen! Zumindest kein Dividendenabschlag:-(  

21 Postings, 716 Tage Audioman2013 ohne Dividende- das war doch angekündigt

 
  
    #573
06.05.14 18:21
Mal ganz ehrlich: das es für 2013 keine Dividende gibt, dass war doch lange angekündigt und vor allem bei der Restrukturierung ganz klar. Deshalb ist die Aktie doch auch so gut gelaufen. Von den 1,65 €  sind wir weit weg und sobald die Ergebnisse das richtige Vorzeichen haben, dann wird auch wieder Dividene fließen.
Ich sehe hier zur Zeit wirklich nichts negatives.

Audioman


 

13153 Postings, 1915 Tage M.MinningerGeschäftszahlen zum ersten Quartal 2014

 
  
    #574
09.05.14 09:55
PVA TePla AG: Veröffentlichung der Geschäftszahlen zum ersten Quartal 2014

DGAP-News: PVA TePla AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis PVA TePla AG: Veröffentlichung der Geschäftszahlen zum ersten Quartal 2014

09.05.2014 / 08:00

* Konzernumsatz bei 19,1 Mio. EUR (VJ: 14,6 Mio. EUR) * Auftragseingang von 16,1 Mio. EUR (VJ 17,2 Mio. EUR) * Auftragsbestand von 50,5 Mio. EUR (VJ 33,0 Mio. EUR)

Die PVA TePla AG, Wettenberg, ein Produzent von Anlagen zur Herstellung von indust-riell genutzten Kristallen sowie von Vakuum- und Hochtemperaturanlagen, erzielte im ersten Quartal 2014 einen Konzernumsatz von 19,1 Mio. EUR und ein operatives Ergebnis (EBIT) von -0,6 Mio. EUR. Der Konzernumsatz zeigt eine leicht steigende Tendenz gegenüber dem Vorjahresquartal (14,6 Mio. EUR), das operative Ergebnis in Höhe von -0,6 Mio. EUR ist im Wesentlichen zum Jahresbeginn durch eine Kapazitätsunterauslastung in der Wettenberger Produktion belastet. Aufgrund der guten Auftragseingänge im Geschäftsbereich Industrial Systems wird weiterhin von einer positiven EBIT-Marge für das Gesamtgeschäftsjahr ausgegangen.

Die Bilanzsumme lag zum 31. März 2014 mit 90,3 Mio. EUR aufgrund des geringeren Geschäftsvolumens leicht unter dem Wert zum 31. Dezember 2013 von 92,4 Mio. EUR. Das Eigenkapital lag bei 49,6 Mio. EUR gegenüber 50,3 Mio. EUR zum 31. Dezember 2013. Die Eigenkapitalquote ist nahezu unverändert bei 54,9% (54,5% zum 31. Dezember 2013).

Der operative Cash Flow lag in den ersten drei Monaten 2014 bei -4,8 Mio. EUR (1. Quartal 2013 [VJ]: -1,7 Mio. EUR). Dieser Wert ist in den Produktbereichen Vakuumanlagen und Kristallzuchtanlagen aufgrund der Projektstruktur der Aufträge stichtagsbezogen starken Schwankungen unterworfen. Die Liquiditätssituation der PVA TePla-Gruppe ist positiv.....[...]

http://www.finanznachrichten.de/...en-zum-ersten-quartal-2014-016.htm
 

26 Postings, 2214 Tage LE_DUCEBIT negativ Cashflow negativ

 
  
    #575
09.05.14 17:13
Wo gibt es noch ein wenig Hoffnung für mein Investment bei PVA Tepla  

8 Postings, 722 Tage woerthlichnegatives Ergebnis

 
  
    #576
09.05.14 17:28
Das Ergebnis war ja zu erwarten.

Jetzt müssen wir erst mal warten,was sie draus machen.

Mit der Bewertung wären sie auch ein Übernahmekandidat.

Immerhin bauen sie gute Anlagen.  

8414 Postings, 2144 Tage kalleariHaben schlechte Zahlen

 
  
    #577
21.05.14 19:49
und notieren über Buchwert und sind damit zu teuer. Firmen mit roten Zahlen verbrennen Geld.  

21 Postings, 716 Tage AudiomanWo ist das Problem??

 
  
    #578
1
25.05.14 08:45
Eigenkapitalquote von ca. 54%, ein um 60% gestiegener Auftragseingang, eine positive Cashflowsituation. Das klingt für mich nach einer gelungenen Umstrukturierung. Mit den Q2 Zahlen werden die letzten Zweifel ausgeräumt werden können.
Für mich sind 2,5 € ein klarer Kaufkurs. Bei einen Kursziel von 3,5 € bis Ende 2014 haben Teplas ca. 60% Potential. Nach "unten" ist das Risiko sehr, sehr begrenzt.

Geniesst das Wetter und "enjoy your money"
Audioman  

13153 Postings, 1915 Tage M.MinningerGewinnwarnung

 
  
    #579
1
30.05.14 16:11
PVA TePla passt Prognose für das Gesamtjahr 2014 an

PVA TePla AG / Schlagwort(e): Gewinnwarnung

30.05.2014 16:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Der Vorstand der PVA TePla AG hat am heutigen Tag seine Prognose hinsichtlich des Konzernumsatzes und des operativen Ergebnisses für das Gesamtjahr angepasst. Für in 2013 erhaltene Aufträge aus Thailand und Russland zur Lieferung von Kristallzuchtanlagen sind bis heute keine Anzahlungen eingetroffen, so dass sich der Vorstand entschlossen hat, diese Aufträge aus dem Auftragsbestand zu streichen. Der weitere zeitliche Verlauf dieser Projekte ist aufgrund aktueller politischer und wirt-schaftlicher Unwägbarkeiten in Thailand und Russland nicht einzuschätzen. Im Zusammenhang mit der Bereinigung des Auftragsbestands erwartet der Vorstand des-halb für das Geschäftsjahr 2014 einen Konzernumsatz zwischen 70 und 80 Mio. EUR (zuvor: 90 - 100 Mio. EUR). Das operative Ergebnis (EBIT) wird in einer Größenordnung von -6 Mio. EUR (zuvor: EBIT-Marge von +2 bis 4%) und das EBITDA von rund -3 Mio. EUR erwartet. Die Ergebnisbelastung setzt sich aus den fehlenden Ergebnisbeiträgen durch einen geringeren Konzernumsatz sowie aus Auftragsverschlechterungen von Projekten - überwiegend aus Aufträgen der Solarbranche - zusammen. Im Rahmen einer weiteren Kostenoptimierung des Konzerns hat der Vorstand be-schlossen, die Betriebs- und Produktionsstätte für den Bau von Floatzone-Kristallzuchtanlagen in Frederikssund/Dänemark bis Ende 2014 zu schließen und die Fortführung des Geschäfts aus Wettenberg zu betreiben. Die im Zuge dieser Maßnahme anfallenden Kosten belasten das operative Ergebnis um bis zu 1,3 Mio. EUR und sind in der oben angeführten Ergebniserwartung enthalten.

Auf Basis dieser Prognose weist der Vorstand darauf hin, dass die Gesellschaft mit einer zum 30. Juni 2014 erwarteten Eigenkapitalquote von rund 50% über einen ausreichenden Finanzierungsrahmen verfügt.

Durch die weitere Konzentration auf die Standorte Wettenberg und Jena sowie weitere Kostensenkungsmaßnahmen im Overhead-Bereich wird der Breakeven-Umsatz nach der Restrukturierung des vergangenen Jahres nochmals gesenkt und wird zukünftig bei rund 73 Mio. EUR liegen.  ....[...]

http://www.finanznachrichten.de/...uer-das-gesamtjahr-2014-an-016.htm
 

170 Postings, 70 Tage SavallasBoah was geht heute ab?

 
  
    #580
06.06.14 19:41
+10,87% UP :)  

7 Postings, 2401 Tage Tauritomeldepflichtige Käufe

 
  
    #581
10.06.14 13:24
Interessante Beobachtung dass bei niedrigerem Kursniveau die Director Dealings einsetzen, zur Zeit verstärkt.
Welches Wissen steckt dahinter? kommende Auftragseingänge? Überzeugung in die Produktpallette? Konjunkturhoffnungen? oder einfach nur Betriebsblindheit?
Falls sich institutionelle Anleger anschliessen, dann könnte das ne Basis werden...
   

21 Postings, 716 Tage Audioman...regen die Kursphantasie an

 
  
    #582
11.06.14 12:34
Hallo zusammen,

die Menge der Käufe per Directors Dealing macht die Musik. Sicherlich wird jeder Manager alles dafür tun, das der Wert kurz vor der JHV nicht ins bodenlose stürzt. Es gilt abzuwarten, ob die Käufe nach der JHV weiter anhalten. Sollten die Aufträge aus Putistan (oder wie heist das Land um Moskau?) reinkommen, dass kann der Forecast für 2014 wieder nach oben angepasst werden.
Warten wir mal die JHV ab. Kann leider aus beruflichen Gründen nicht hin. Vielleicht kann ein Teilnehmer mal berichten wie es gewesen sein wird.

Aus meiner Sicht ist die PVA bei 2,5 € ein klarer Kauf.

Sonnige Grüße aus dem Westerwald
Audioman  

26 Postings, 2214 Tage LE_DUCHV

 
  
    #583
15.06.14 17:34
War jemand auf der HV. Wenn ja was gibt es neues  

138 Postings, 747 Tage Rostow@ all

 
  
    #584
15.06.14 20:20
in 2014 bzw. im Juni gabs nur von einer Gesellschaft Insiderkäufe - nicht von mehreren Personen oder Gesellschaften - bin selber mal gepannt wie es weitergeht  

26 Postings, 2214 Tage LE_DUCPVA TePla-Aktie:

 
  
    #585
09.07.14 19:40
08.07.14 08:33
Der Anlegerbrief

Krefeld (www.aktiencheck.de) - PVA TePla-Aktienanalyse von "Der Anlegerbrief":

Die Aktienexperten von "Der Anlegerbrief" raten in die Aktie der PVA TePla AG (ISIN: DE0007461006, WKN: 746100, Ticker-Symbol: TPE) einzusteigen.

Die Unternehmensführung habe im Juni eigene Aktien gekauft und damit einen Kontrapunkt zu den Verkäufen des ehemaligen Vorstandschefs gesetzt, die im Frühjahr die Anleger zusätzlich verunsichert hätten. Was letztendlich hinter dem Führungswechsel und der Rückkehr des Gründers Peter Abel auf den Chefsessel gestanden habe, könne nur gemutmaßt werden, doch nach dem vollzogenen Schnitt bestehe Hoffnung, dass das Unternehmen nun zur Ruhe komme.

Diese Erwartung nutzen die Aktienexperten von "Der Anlegerbrief" für einen neuen Einstieg in die PVA TePla-Aktie. Sie würden das Unternehmen nach wie vor für aussichtsreich positioniert halten und davon ausgehen, dass es wieder an die alten Erfolge anknüpfen werde. (Ausgabe 26 vom 05.07.2014)
 

13153 Postings, 1915 Tage M.Minninger...strategische Innovationspartnerschaft

 
  
    #586
16.07.14 09:11



PVA TePla und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gehen eine strategische Innovationspartnerschaft ein.

DGAP-News: PVA TePla AG / Schlagwort(e): Vereinbarung PVA TePla und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gehen eine strategische Innovationspartnerschaft ein.

16.07.2014 / 09:00

Zur Stärkung ihrer Innovationskraft hat die PVA TePla AG mit dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt, einer Einrichtung für Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit in Deutschland, eine Kooperationsvereinbarung zur Identifizierung und Bearbeitung von gemeinsamen Innovationsprojekten geschlossen.

Im Rahmen der Projekte wird insbesondere auch das spezifische Knowhow beider Partner eingebracht und ggf. schon bestehendes Knowhow lizensiert zur Verfügung gestellt werden. Das DLR kommt damit seiner Aufgabe nach, öffentlich geförderte Forschungs- und Entwicklungsergebnisse im Rahmen des Technologietransfers an deutsche mittelständische Hightech-Unternehmen weiterzugeben. ...[...]


http://www.finanznachrichten.de/...novationspartnerschaft-ein-016.htm  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
22 | 23 | 24 | 24  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben