Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 16 123
Talk 9 82
Börse 6 36
Rohstoffe 3 10
Hot-Stocks 1 5

PNE Wind AG - WindStärke 12

Seite 1 von 220
neuester Beitrag: 01.08.14 20:46
eröffnet am: 22.05.09 10:11 von: From Holland Anzahl Beiträge: 5479
neuester Beitrag: 01.08.14 20:46 von: stedan100 Leser gesamt: 615430
davon Heute: 45
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
218 | 219 | 220 | 220  Weiter  

2434 Postings, 2907 Tage From HollandPNE Wind AG - WindStärke 12

 
  
    #1
25
22.05.09 10:11
Plambeck Neue Energien Ziel 3,50 Euro

Die Experten von "Der Aktionär-online" vergeben für die Plambeck Neue Energien-Aktie (ISIN DE000A0JBPG2/ WKN A0JBPG) ein Kursziel von 3,50 Euro.
Der Windparkprojektierer peile für das aktuelle Geschäftsjahr 2009 ein EBIT von 29 bis 33 Mio. Euro an. Daraus resultiere ein Gewinn je Aktie von mindestens 0,50 Euro. Damit betrüge das KGV 2009e lediglich 5.

Die Zielvorgaben würden die Experten für durchaus plausibel halten. Denn Plambeck Neue Energien habe in Q1'2009 bei einer Gesamtleistung von 88,9 Mio. Euro einen EBIT-Anstieg von 1,2 auf 7,2 Mio. Euro erzielt. Das EPS habe sich auf 0,12 Euro belaufen.

Für zusätzliche Fantasie könnte ein möglicher Aufstieg in den TecDAX sorgen. Immerhin notiere das Unternehmen nach eigenen Angaben auf Platz 35 und Plambeck Neue Energien-Chef Billhardt rechne sich realistische Chancen aus, im Herbst in den Technologieindex aufzusteigen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
218 | 219 | 220 | 220  Weiter  
5453 Postings ausgeblendet.

115 Postings, 946 Tage stedan100der Kurs

 
  
    #5455
30.07.14 14:29
ist seit geraumer Zeit wie festgenagelt. Habe das bei PNE so noch nicht erlebt. Wo soll es denn hingehen? hat keiner zum Kauf des Papiers vertrauen? Ist das nun positiv oder negativ oder nur abwartend zu bewerten?  

62 Postings, 1478 Tage CaptnNemoDas Stühlerücken geht weiter...

 
  
    #5456
1
30.07.14 16:11

... diesmal bei WKN

http://www.iwrpressedienst.de/Textausgabe.php?id=4806

Kursrelevant sind solche Nahrichten zwar nicht. Gleichwohl tut sich hinter den Kulissen der Unternehehmen PNE und WKN etwas, offenbar angetrieben durch den Großaktionär Volker Friedrichsen.

Damit die personellen in operative Veränderungen und Erfolge münden, sollte sich Friedrichsen einmal ein paar Kennzahlen vornehmen. Etwa die Vorstandsgehälter bei PNE, die gemessen an Umsatz und Gewinn des Unternehmens das DAX-Niveau weit übersteigen. Oder auch die Beschäftigtenzahlen im Verhältnis zum Umsatz. Der Branchenkollege Energiekontor machte 2013 mit rund 100 Angestellten einen höheren Umsatz als PNE/WKN im Rekordgewinn-Jahr mit seinen mehr als 400 Mitarbeitern. Ein Blick auf die Kursentwickung beider Aktien zeigt den Unterschied.

Die stets beschworene große "Projektpipeline" eignet sich nicht als Dauerpflaster für fehlende Geschäftsabschlüsse und dahin dümpelnden Unternehmenswert.  

124 Postings, 639 Tage winhelBetreff WKN

 
  
    #5457
30.07.14 16:39
Aus dem letzten Geschäftsbericht:

"""""""Deutschland bleibt auch für die WKN-Gruppe weiterhin ein Kernmarkt. Die mehrheitlich zur PNE WIND AG gehörende WKN AG hat in 2013 den Windpark „Ebersgrün“ mit vier Windenergieanlagen und 8,2
MW Nennleistung komplett fertiggestellt. Zum Ende des Geschäftsjahres lagen
Baugenehmigungen für drei Windpark-Projekte mit 14 Windenergieanlagen und einer Nennleistung von knapp 41
MW vor. Diese von der WKN entwickelten Windpark-Projekte wurden in
2013 bereits verkauft und sollen in 2014 errichtet und in Betrieb genommen werden. Weitere
Windpark-Projekte mit einer Nennleistung von 27
MW befanden sich zum Stichtag im Geneh
-
migungsverfahren. Diese Windparks sollen voraussichtlich in 2014 errichtet werden.""""




Was kommt in diesem Jahr von der WKN. Die 8,2 MW wurden im letzten Jahr fertig gestellt. Die sind doch sicherlich bereits verrechnet worden?
Die knapp 41 MW sollen in diesem Jahr gebaut und in Betrieb genommen werden. Sie sind in 2013 bereits verkauft worden. Sind sie also auch schon verrechnet worden?
Dann sind da noch die 27 MW im Genehmigungsverfahren. Diese Windparks sollen "voraussichtlich" in 2014 errichtet werden.

Scheint mir ziemlich wenig in diesem Jahr, immerhin hat man für die WKN 100 Millionen ausgegeben.



 

962 Postings, 718 Tage US21PNE

 
  
    #5458
30.07.14 18:00
Man kann sich doch einfach auf die Interview Aussagen von Billhardt letzte Woche verlassen.

PNE hat dies Jahr mit WKN grob 100 MW im Bau, davon sind grob 38 MW schon fertig und verkauft, d.h. man kann inklusive WKN noch mit ungefähr 60 MW rechnen, die auch nach alten Bedingungen gefördert werden. Es befinden sich noch einige in Deutschland im Bau (ich schätze 30 - 40) die neue reduzierte Förderung kriegen, scheinbar aber auch dies Jahr nicht fertig werden.
Bezahlung erfolgt meistens kurz vor oder bei Fertigstellung.

Theoretisch befindet sich auch Amerika im Bau, wieviel im Augenblick da gebaut werden und wann die fertig werden weiß leider niemand.  

962 Postings, 718 Tage US21PNE

 
  
    #5459
30.07.14 18:19
Die Aussage mit dem Stühlerücken im Sinne von Friedrichsen stimmt so wahrscheinlich aber nicht.

Der der geht ist ein WKN Mitarbeiter der 20 Jahre bei Friedrichsen gearbeitet hat, der der bleibt (Roland Stanze) ist ein alter PNE Mitarbeiter.

 

124 Postings, 639 Tage winhelwkn

 
  
    #5460
30.07.14 18:32
Wenn man sich den Abschnitt durch liest kann man zum Schluss kommen, dass seitens WKN in 2014 eventuell überhaupt keine Knete in die Kasse kommt.  

2437 Postings, 275 Tage Nesepne wird davon profitieren,dass die Russen

 
  
    #5461
30.07.14 19:17
ihre Energie teurer verkaufen wollen.-)  

962 Postings, 718 Tage US21PNE

 
  
    #5462
30.07.14 20:23
Beide Postings stimmen so nicht.

Die knapp 100 MW in Deutschland, genau eher 99 MW für 2014, setzen sich nach bisherigen Aussagen von PNE laut Geschäftsbericht aus 58 MW PNE und 41 MW WKN zusammen.

WKN baut 12 MW in Frankreich, die wohl dies Jahr fertig werden. WKN hat 10 MW 1 Quartal 2014 in Frankreich genehmigt bekommen.

Die Energiepreise aus Rußland haben im Augenblick gar keinen Einfluß auf PNE.
Sie beeinflussen zwar die Energieerzeugung in Deutschland, aber steigende Energiepreise führen leider im Augenblick nicht zu einem größeren Ausbau Windenergie, weil dies ab jetzt gedeckelt wird. Eher könnten steigende Energiepreise zu mehr Steinkohle, schlimmstenfalls zu längeren AKW führen.


Es bleibt aber das allgemeine Problem, daß die Zahlen von PNE immer sehr schwanken. Noch letztes Jahr hat die alte PNE immer angekündigt, daß sie 180 MW in Deutschland zum Verkauf haben. Letztes Jahr war es irgendetwas um 38 MW glaube ich die fertiggestellt wurden, dieses Jahr sollen es oben beschriebene 58 MW von ursprünglicher PNE werden.  

Grob 38 MW 2013 plus 58 MW 2014  = 180  MW ????

Irgendwie hat es da ganz schönen Schwund gegeben.  

962 Postings, 718 Tage US21PNE

 
  
    #5463
30.07.14 20:33
Trotzdem als Ergänzung. Wenn die knapp 100 MW dies Jahr verkauft werden ist das ein gewaltiger Batzen und müßte sich normalerweise sehr positiv auf den Kurs auswirken.

In 14 Tagen gibt es Zahlen, da ist der Verkauf von Calau drin, das müßte auch sehr positiv sein.  

13175 Postings, 1919 Tage M.MinningerPNE WIND AG verkauft Windparks ....

 
  
    #5464
31.07.14 10:34
PNE WIND AG verkauft Windparks Sontra und Kemberg III an CHORUS

DGAP-News: PNE WIND AG / Schlagwort(e): Sonstiges PNE WIND AG verkauft Windparks Sontra und Kemberg III an CHORUS

31.07.2014 / 10:28

Cuxhaven, 31. Juli 2014 - Der Windparkprojektierer PNE WIND AG hat die beiden Windparks "Sontra" (Hessen) und "Kemberg III" (Sachsen-Anhalt) an einen Luxemburger Spezialfonds der CHORUS Gruppe verkauft. Die Windparks mit insgesamt neun Windenergieanlagen verfügen über eine Nennleistung von zusammen 21,6 MW. Entwickelt wurden beide Windparks von der PNE WIND AG, die nach der Fertigstellung auch die technische Betriebsführung übernimmt. ...[...]

http://www.finanznachrichten.de/...-und-kemberg-iii-an-chorus-016.htm  

115 Postings, 946 Tage stedan100alles schön und gut

 
  
    #5465
31.07.14 11:59
nur warum bewegt sich der Kurs nicht gen Norden? Ist langsam nicht mehr begreiflich.  

2437 Postings, 275 Tage Nesewenn er es tut umso heftiger

 
  
    #5466
31.07.14 12:33

76490 Postings, 1776 Tage windotIst vielleicht wie bei Beate, erst die Anleihe

 
  
    #5467
31.07.14 13:21
dann die Aktionäre ;-)  

115 Postings, 946 Tage stedan100was nun?

 
  
    #5468
31.07.14 16:48
wo sind die Aktienversteher?  

115 Postings, 946 Tage stedan100vielleicht

 
  
    #5469
31.07.14 16:58
weil so fast alles zurzeit in den Keller rauscht? Zuviel politischer Druck? Wer weis mehr?  

62 Postings, 1478 Tage CaptnNemoZweifel - Vorsicht - Skepsis

 
  
    #5470
3
31.07.14 18:31
Bei PNE passiert nach oben hin nichts, nach unten scheint zumindest bei 2,90 EUR eine magische Schwelle erreicht.

Wenngleich nach meinem Einruck nach wie vor Kurswetten einen negativen Einfluss haben, so liegen doch wichtige Gründe für die eher flaue Bewertung im Unternehmen selbst. Das Umfeld für Erneuerbare Energien, gerade auch Wind, ist jedenfalls – nach aller zwischenzeitlichen Unsicherheit und Schwarzmalerei - positiv, vor allem mit der Klarheit über die EEG-Novelle, welche morgen in Kraft tritt.

Zu den bekannten Zweifeln, ob das Management seine Versprechen hält, gesellen sich Vorsicht wegen der mittlerweile sehr hohen Fixkosten und Skepsis über das Zusammenwirken im Zwillingsunternehmen PNE/WKN. Die Personalrochaden, der nahezu komplette Verkauf der vom Vorstand gehaltenen Aktien, die Nichtentlastung des Aufsichtsrats – ruhiges Fahrwasser sieht anders aus. Auch „bigger“ ist nicht einfach „better“. Um allein die jährlichen Personal-, Kapital- und sonstigen Betriebskosten der kombinierten Firmen zu decken, werden mittlerweile dreistellige Millionenumsätze (geschätzte 120 - 150 Mio.) benötigt. Zudem braucht es gute stetige Erlöse, um Rücklagen zur Rückzahlung der 8%-Anleihe zu bilden und den eigenen Aktionären obendrein eine Dividende zu zahlen, die sie gegenüber den Anleihezeichnern nicht zu Anlegern zweiter Klasse macht. Alles in allem dürften dafür jährlich mehr als 250 Mio. Umsatz nötig sein, was grob geschätzt einem Verkauf von Onshore-Windparks mit 150 MW Gesamtleistung entspricht.  

Wie steht es darum? Noch im Herbst 2013 war die Rede von einem PNE/WKN-Onshore-Paket über 180 MW. Dieses wurde – soviel Fairness muss sein - durch Fertigstellungen bzw. entsprechende Verbuchungen in 2013 auf rund 160 MW zu Beginn des Jahres 2014 verringert. Auch das ist eine ambitionierte, zugleich aber vor dem oben geschilderten Hintergrund notwendige Ansage für das laufende Geschäftsjahr.

Mit der heutigen Nachricht hat PNE soweit fünf Windparks mit rund 58 MW Gesamtleistung veräußert. (Der Kaufpreis für den im Februar 2014 fertig gestellten Park Calau IIA über 15 MW wurde überwiegend in 2013 verbucht.) WKN meldete lediglich einen Verkauf über 8,2 MW. Mit rund 66 MW Gesamtvolumen bis Ende Juli ist es zu den anvisierten 160 MW noch weit. Die vom Management bei Vorstellung der Jahreszahlen 2013 fest zugesagten 99 MW (nahezu ausschließlich deutsche Projekte), sollten zumindest erreicht werden. Fehlen Abschlüsse über gut 50 MW.

Sie müssen aus dem Auslandsgeschäft kommen, das jedoch weitgehend rätselhaft bleibt. Was sind über 100 MW in Rumänien wert, wenn man sie offenbar nicht verkaufen kann? Es sind aus Schottland und Frankreich zwischenzeitlich neue Genehmigungen eingegangen, die jedoch für Abschlüsse im laufenden Jahr kaum relevant sein dürften. 10 MW wurden zumindest für den Verkauf eines französischen Windparks angekündigt.Völlig dubios ist der angeblich im Bau befindliche US-Windpark, der über den ersten Spatenstich nicht hinausgekommen zu sein scheint -  ein Stichtag für die Förderung war wohl der Grund.

Nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre, werden vom Management kurz vor oder sogar nach Jahresschluss Verkäufe gemeldet, welche die Bilanz verbessern. Mit einiger Sicherheit wird es auch diesmal wieder hektisch werden. Indes wird es beim gegenwärtigen Stand kaum reichen, um die Lücke zwischen Ankündigungen und Umsetzung zu füllen, um wenigstens 150 MW in den Markt zu bringen.

Der Halbjahresbericht in zwei Wochen verspricht bessere Zahlen als Q.1, doch zentral für die Entwicklung des Kurses bleibt der Ausblick auf das Jahresziel – und hier ist wenig Konkretes zu erwarten. Erfreulich ist die 2014 durch Wandlung von Anleihen in Aktien erhöhte Rückführung der Verbindlichkeiten um ca. 3,55 Mio. EUR. Verwässert wird diese Freude durch die jetzt stattlichen Aktienzahl von 56.279.318 Stück. Mit dem Auslaufen von uralten Genussscheinrechten und der Befriedigung von Altanleihen wird die Schuldenstruktur  hoffentlich bald transparenter.  

962 Postings, 718 Tage US21PNE

 
  
    #5471
1
31.07.14 20:31
Nette Zahlenspiele, teilweise (absichtlich ?) recht dunkel eingefärbt.

Leider fehlen für die meisten Aussagen jegliche Belege.

Beispiele: Woher kommt so im Schnellschuß die Zahl, daß 250 Millionen Umsatz nötig sind, um die Kosten zu decken bzw. die Anforderungen zu erfüllen. Irgendeinen Beleg für diese Behauptung, die sichtlich den Aussagen des Managements widerspricht?

Nebenbei sagt PNE seit 1 Quartal 2014, daß sie 41 WKN und 58 PNE dieses Jahr fertigstellen. Wo steht die Aussage in 2014 (nicht in 2013) daß es dies Jahr 160 MW werden sollen. Ich kenne nur die genannten 99 MW und mehr werden es auch kaum.

Es gab dies Jahr auch nie eine Behauptung, daß dieses Jahr Verkäufe in Schottland und Amerika erfolgen.

Womit wird belegt, daß es  "Personalrochaden" gibt. Das Wort verheißt nichts Gutes, bloß auf was gründet es sich. Wenn zwei Firmen zusammenkommen gibt es immer Personalveränderungen, bitte Belege für "Rochaden". Stanze ist von PNE zu WKN gewechselt, jetzt ist ein WKN Mitarbeiter gegangen. Gibt es Belege für "Rochaden", abgesehen von dem Konflikt um die Entlastung des Aufsichtsrats.

Bitte einen Beleg, daß Amerika nicht über  "den ersten Spatenstich hinausgekommen scheint". Einfach mal so aus dem hohlen Bauch heraus vermutet, oder gibt es dafür Belege. Die Formulierung "scheint" deutet darauf hin, daß wohl die Belege für die Aussage fehlen. Auch die Begründung wird nicht belegt.





 

802 Postings, 3230 Tage Mausbeermein Gott was ist denn jetzt schon wieder los

 
  
    #5472
01.08.14 10:11
2.76 Tradegate  

802 Postings, 3230 Tage Mausbeergibt ja gar kein halten mehr

 
  
    #5473
01.08.14 10:30

115 Postings, 946 Tage stedan100schaut euch doch mal

 
  
    #5474
01.08.14 12:50
den Dax oder Nordex und Vestas an, das sagt alles über die aktuelle Gesamtmarktsituatiuon aus. Das wird aber so nicht bleiben, denn die Fundamentaldaten bei PNE könnten kaum besser sein. Ich werde mal Optimist bleiben!  

802 Postings, 3230 Tage MausbeerEs geht um die Verhältnismäßigkeit

 
  
    #5475
01.08.14 13:13
PNE hat nur positive Nachrichten verlautbart

Wir haben eine negative Kursentwicklung, bestenfalls seitwärts

Nordex verliert 10% auf 13€, schlimm, aber die kommen von 6€
und der Dax steht immer noch bei gigantischen 9220

Und hier?
Wenn wir bei PNE von 4,50 auf 4,20 fallen, okay, aber so?  

962 Postings, 718 Tage US21PNE

 
  
    #5476
01.08.14 13:35
Es gibt halt mehrere Probleme.

1. PNE hat den Widerstand bei 2,95 nicht geschafft. Also gehts runter.

2. Gestern hat man schön gesehen, daß sie trotz positiver Nachrichten den Widerstand nicht schaffen. Also worauf warten, es geht runter.

3. Heute geht der Gesamtmarkt und Windmarkt runter. Also geht PNE runter.

Jetzt ist wieder alles zwischen 2,40 und 2,70 offen.

4. Zusätzlich gibt es jetzt natürlich wieder Restzweifel, ob es nicht doch irgendein Problem gibt.  

115 Postings, 946 Tage stedan100Akteien sind eben

 
  
    #5477
01.08.14 14:40
nur eine reine Spekulation, schlechte Aktien können ständig nach oben gehen und gute auch ganz schnell nach unten. Alles eine reine Stimmungsmache und Zockerei. Wer hier nicht Geld genug übrig hat für diese Spielerei, sollte so schnell wie möglich aussteigen und sein Vermögen retten. Eine Firma kann noch so gut laufen, eine Sicherheit für steigende Kurse ist das aber keinesfalls. Die Zocker reglen das nach eigenen Regeln.  

868 Postings, 3905 Tage gordongeccoPNE

 
  
    #5478
01.08.14 15:35
ist eben nur zum traden geeignet. Zwischen 2,50-2,70 rein 2,80-3,00 raus.  

115 Postings, 946 Tage stedan100völlig richtig erkannt

 
  
    #5479
01.08.14 20:46
die Unberechenheit ist einfach nicht kalkulierbar  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
218 | 219 | 220 | 220  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben