Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 260 3378
Börse 120 1538
Talk 73 1193
Hot-Stocks 67 647
DAX 6 247

PNE Wind AG - WindStärke 12

Seite 1 von 318
neuester Beitrag: 28.02.17 17:41
eröffnet am: 22.05.09 10:11 von: From Holland Anzahl Beiträge: 7949
neuester Beitrag: 28.02.17 17:41 von: stedan100 Leser gesamt: 1143217
davon Heute: 270
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
316 | 317 | 318 | 318  Weiter  

2434 Postings, 3849 Tage From HollandPNE Wind AG - WindStärke 12

 
  
    #1
31
22.05.09 10:11
Plambeck Neue Energien Ziel 3,50 Euro

Die Experten von "Der Aktionär-online" vergeben für die Plambeck Neue Energien-Aktie (ISIN DE000A0JBPG2/ WKN A0JBPG) ein Kursziel von 3,50 Euro.
Der Windparkprojektierer peile für das aktuelle Geschäftsjahr 2009 ein EBIT von 29 bis 33 Mio. Euro an. Daraus resultiere ein Gewinn je Aktie von mindestens 0,50 Euro. Damit betrüge das KGV 2009e lediglich 5.

Die Zielvorgaben würden die Experten für durchaus plausibel halten. Denn Plambeck Neue Energien habe in Q1'2009 bei einer Gesamtleistung von 88,9 Mio. Euro einen EBIT-Anstieg von 1,2 auf 7,2 Mio. Euro erzielt. Das EPS habe sich auf 0,12 Euro belaufen.

Für zusätzliche Fantasie könnte ein möglicher Aufstieg in den TecDAX sorgen. Immerhin notiere das Unternehmen nach eigenen Angaben auf Platz 35 und Plambeck Neue Energien-Chef Billhardt rechne sich realistische Chancen aus, im Herbst in den Technologieindex aufzusteigen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
316 | 317 | 318 | 318  Weiter  
7923 Postings ausgeblendet.

246 Postings, 2288 Tage eugenioPrognose

 
  
    #7925
15.02.17 18:38
für die Zahlen oder für den Kurs?

Die Zahlen haben die meisten Banken schon herausgelegt und wurden hier gepostet.

Zum Kurs die berühmte Aussage: "Ich kann wohl den Lauf der Planeten berechnen und damit voraussagen, aber den Kurs einer Aktie nicht". Lichtblick: Wenn die "dicken Bretter" bei 2,50 verschwunden sind, dann...  Das Verhältnis der Orders von heute: 1:4.  

24225 Postings, 6081 Tage Robinvom Wochenchart

 
  
    #7926
16.02.17 09:05
her sieht es nach einer kleinen Konsolidierung aus . Bin mal gespannt  

246 Postings, 2288 Tage eugenioLRI

 
  
    #7927
1
16.02.17 10:44
Zu LRI:
"Die LRI Gruppe ist eine führende unabhängige Investment-Service-Gesellschaft mit Sitz in Luxemburg. Gegründet 1988 verfügt die LRI Gruppe über langjährige Erfahrung in der Strukturierung und Verwaltung von traditionellen und alternativen Investmentstrategien für Asset-Manager und Investoren. Die LRI Invest S.A. agiert als Master-KVG und verfügt über die Lizenzen als Alternative Investment Fund Manager (AIFM) sowie als Verwaltungsgesellschaft für UCITS in Luxemburg. Mit der LRI Invest Securitisation S.A. und der LRI Depositary S.A. bietet die LRI Gruppe eine unabhängige Verbriefungsgesellschaft für institutionelle Investoren sowie eine spezialisierte Verwahrstelle für alternative Investmentfonds, die zudem auch die Funktion der Register- und Transferstelle übernehmen kann. Die LRI Gruppe verwaltet ein Vermögen von rund 10 Mrd. Euro und hat etwa 100 Mitarbeiter. "

Frage: Wenn HSBC als größte Bank dieses Planeten bei PNE massiv einsteigt, weil sie diese für unterbewertet hält, und nun auch LRI als dicker Fond der Institutionellen, ist dann hier mit den Miesmachern alles in Ordnung??
 

1825 Postings, 1660 Tage US21?

 
  
    #7928
1
16.02.17 11:09
HSBC ist nicht "dick eingestiegen"

HSBC hat Aktien von Friedrichsen übernommen. Die heute gemeldete 3,xx Prozent stammt von HSBC.
Auch der gestern vom Handelsblatt genannte Investor hat seine Aktien von HSBC.

Es ist damit zu rechnen, daß HSBC in einer Woche wenig bis keine Aktien mehr hält, da sie für andere gekauft haben.

Einfach adhoc oder Handelsblatt Meldungen mal lesen  

180 Postings, 264 Tage KorrektorDas denke ich nicht,

 
  
    #7929
16.02.17 12:05
da die INKA als Kapitalanlagegesellschaft von HSBC für Dritte fungiert und die Stimmrechtsmeldungen machen. Die haben die 12,71 % im Auftrag der SPSW Capital GmbH als Entscheidungsträger für die Geldanlage von Herrn Friedrichsen übernommen und dann 3,57 % gleich an LRI Invest weitergegeben.

Die meldeten vorher 0,00 und jetzt 3,59 %. Sind also ggf. auch derzeit als Käufer aus dem Streubesitz am Markt aktiv.

Daneben gibt es schon länger Axxion mit über 3 % Invest.Die Deutsche Balaton soll glaube ich auch noch mit unter 3 % drin sein - oder?

Zusammen kommen alle 4 also auf so vllt. 17,x %. Die Präsenz auf der 2016er HV war bei so 34,x %. D.h., es müssen doch einige der genannten 17.000 Kleinanleger mehr Aktien halten bzw. lassen sich per Aktionärsvereinigungen wie SdK oder DSW vertreten.

Jedenfalls reicht der jetzige Stimmenanteil der SPSW Capital GmbH nicht aus, um das Sagen bei der AG via Hauptversammlung zu haben. Wahrscheinlich auch nicht im Verbund mit den anderen dreien. Da muss nicht, aber kann für weitere Zukäufe aus dem Streubesitz durch das bei SPSW angegliederte Investorennetzwerk über die Börse sprechen.  

1825 Postings, 1660 Tage US21?

 
  
    #7930
1
16.02.17 12:37
Ich wiederhole nur nochmal.
HSBC ist nicht wie behauptet selbst massiv eingestiegen, sondern die Tochter hat (wie im Handelsblatt beschrieben) für andere gekauft.

3,59 Prozent haben sie gleich weitergegeben.

Maximal 9,xx haben sie für SPSW gekauft.

Die Stimmrechtsmitteilungen der nächsten Tage werden den Rest zeigen.

Eigenes Geld hat HSBC wahrscheinlich gar nicht investiert.
 

180 Postings, 264 Tage KorrektorRichtig

 
  
    #7931
16.02.17 13:24
Die INKA als Tochter von HSBC verwaltet fremdes Kapital. Es geht ja aus der Stimmrechtsmitteilung klar hervor, das sie nach § 22 WpHG melden - also nur für Dritte die Aktien verwalten, aber keine Kauf- oder Verkaufsentscheidungen treffen.

Konkret gibt es uns unbekannte Kapitalinvestoren, die Gelder in Fonds investiert haben, die von der SPSW Capital GmbH gemanagt werden. Das können die auf der Internetseite http://www.spsw-capital.com/ selbst genannten 3 Fonds sein, es kann aber auch ein Sonderfonds sein. Oder eine Mischung aus allen. Weiter ist es möglich, das die INKA in ihren 9,14 % gemeldeten Anteilen neben Anteilen der SPSW Capital GmbH für weitere Dritte Anteile hält. Das bleibt unklar und wird auch nicht weiter gemeldet werden.

Im Gegenteil zur heutigen Mitteilung von LRI Invest, die nach § 21 WpHG melden, also mit ihren bei Kapitalinvestoren eingesammelten Fondsgeldern investiert sind.
 

246 Postings, 2288 Tage eugenioKorrektor:

 
  
    #7932
16.02.17 13:31
gute Ergänzung. Danke. So kommt mehr Licht hinein.

Entnehme ich richtig, dass Du auf der letzten HV warst? Das war wohl für VF ungemütlich? Will er sich dies für 2017 mit dem Verkauf ersparen? Nebeneffekt: die Profi-Trader werden wach - auch durch den explodierenden Kurs...  

180 Postings, 264 Tage Korrektor@eugenio

 
  
    #7933
16.02.17 14:14
Ich war nicht auf der letzten HV, weil die PNE Wind AG für mich lange Zeit kein Investment war.

Ich kann die Gefühllagen und Beweggründe von VF nicht werten - ist aktuell auch uninteressant.

Viel hängt auch vom Lebensalter und den sonstigen Aktivitäten ab. Siehe Norbert Plambeck, der mit dem Verlaufserlös in den Immobilienbereich eingestiegen ist und dort seit vielen Jahren aktiv ist. Berichtet wird, das der Verkaufserlös für VF mindestens 25 Mio. Euro betragen hat - damit kann man nochmal im Leben etwas ganz anderes machen oder wahlweise auch eine Weltreise auf einem schönen Schiff oderso.  

874 Postings, 3135 Tage trebuhZeigt EON interesse

 
  
    #7934
17.02.17 11:31
an PNE ?  

138 Postings, 1832 Tage pnerminatorDividende

 
  
    #7935
17.02.17 13:20
Die wären ja blöd wenn nicht😆 meiner Meinung nach
So günstig kommst an keinen Projektierer🤔 mit so prall gefüllten Auftagsbücher
Marktkapitalisierung von ca. 180 Mio. Und ein KGV von ca. 3 in 2016 und unter 10 in 2017 denke ich😆  

24225 Postings, 6081 Tage Robinsuper

 
  
    #7936
20.02.17 08:49
was ein Chart . Allerdings PNE schon aus Bollinger Band raus . Kleine Konso wäre gesund denke ich , um neue Kraft zu sammeln.

4investors schreibt gerade: falls Konso kommt , dann

.....Die gerade erst überwundenen Signalmarken um 2,36/2,43 Euro und 2,24/2,26 Euro wären im Falle eines Kursrückschlags dagegen erste Unterstützungen für die PNE Wind Aktie. Es wird nach der Kursrallye für die Windenergieaktie nunmehr also sehr spannend. -  

24225 Postings, 6081 Tage Robindas läuft

 
  
    #7937
22.02.17 11:49
wie in Zeitlupe ab .  

385 Postings, 1888 Tage stedan100stimmt

 
  
    #7938
22.02.17 13:04
füge mal das aktuelle XETRA Ordebuch bei, welcjhes immer wieder große Kauf-Orders zeigt. Soll das einen möglichen Kursanstieg verhindern? Wer kann da was hineininterpretieren?
 
Angehängte Datei: orderbuch.pdf

385 Postings, 1888 Tage stedan100ich glaube

 
  
    #7939
22.02.17 14:24
die (Day)Sekundentrader sind wieder am Werk!  

24225 Postings, 6081 Tage Robinwird mit

 
  
    #7940
23.02.17 17:38
Nordex nach unten gezogen  

385 Postings, 1888 Tage stedan100das lässt tief blicken!

 
  
    #7941
23.02.17 17:43
 
Angehängte Grafik:
218a33b3-c9be-4b7c-b82f-d40eb56dcc49.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
218a33b3-c9be-4b7c-b82f-d40eb56dcc49.jpg

385 Postings, 1888 Tage stedan100der Heerdentrieb

 
  
    #7942
23.02.17 17:46
lässt Grüßen! Abwarten und Tee trinken.  

24225 Postings, 6081 Tage Robinwirkt

 
  
    #7943
24.02.17 09:32
sich der Kursrutsch von Nordex auf PNE aus ????  

385 Postings, 1888 Tage stedan100die Probleme von Nordex

 
  
    #7944
24.02.17 10:43
dürften nicht in das Geschäftsmodell von PNE eingreifen, soweit ich das sehe.  

385 Postings, 1888 Tage stedan100mit den Kurssprüngen

 
  
    #7945
24.02.17 10:52
können DayTrader durchaus mal schnell eine Menge Geld verdienen, kann aber auch schnell in die Hose gehen. Für Langfrist-Anleger wird sich das kurz über lang wieder angemessen einpendeln.    

180 Postings, 264 Tage Korrektor@robin

 
  
    #7946
1
24.02.17 12:29
Jetzt hat Nordex noch die Aufträge in den USA mit der Steuergesetzgebung - bis 2020?

Probleme gibt es in Brasilien vllt. mit der Kalkulation von Altaufträgen von Acciona Windpower und der politischen Lage in der Türkei. Alles nicht so wild.

Entscheidend ist, das die Projektierer sich derzeit überlegen, wie sie in die ersten Ausschreibungen in Deutschland gehen sollen. Dafür sondieren sie jetzt die Preislage bei den Herstellern. Und da machen andere Hersteller wohl größere Preissenkungen, als sie sich eine Nordex mit ihren geringen Margen erlauben kann.

Die Frage ist, ob diese Preissenkungen von PNE Wind und Co. auch schon für die restlichen Aufträge nach dem EEG2014 genutzt werden.

Nordex sollte selbst Projekte kaufen, für die sie selbst ihre eigenen Anlagen verwenden, anstatt in einen Preiskampf mit anderen Herstellern um den Projektzuschlag einzutreten. Das macht Gamesa schon viele Jahre.

Sie wären viel besser beraten gewesen, wenn sie PNE Wind anstatt Acciona Windpower gekauft hätten.  

385 Postings, 1888 Tage stedan100leider

 
  
    #7947
24.02.17 13:27
haben wir es jetzt auch wieder mit stark aufgestellten Leerverkäufern zu tun. Mal sehen wie lange und wie stabil sich PNE dagegen stemmt.  

176 Postings, 1938 Tage grobio1Wenn der Leerverkäufer...

 
  
    #7948
2
25.02.17 10:29
... seine ersten Positionen aufgebaut hat als der Kurs knapp über 2 Euro lag, dann ist das jetzt der verzweifelte Versuch, den Einstandskurs zu verbilligen. Er hofft darauf, dass viele Investoren die Rallye der vergangenen 2 Wochen zum Ausstieg nutzen. Kurzfristig hat das ja auch funktioniert. Mittel- und langfristig wird das meiner Meinung nach nicht klappen. Meines Erachtens sieht das die HSBC realistischer und der Kurs wird weiter steigen.

Meine Meinung - keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung  

385 Postings, 1888 Tage stedan100so langsam

 
  
    #7949
28.02.17 17:41
scheint die Rechnung aufzugehen. Mal sehen was dieses Jahr noch so kommt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
316 | 317 | 318 | 318  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Deutsche Bank AG514000
Siemens AG723610
Daimler AG710000
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
OSRAM Licht AGLED400
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750