Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 329 2274
Börse 164 1049
Talk 84 654
Hot-Stocks 81 571
DAX 43 242

FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein

Seite 1 von 77
neuester Beitrag: 02.10.14 10:02
eröffnet am: 01.08.12 17:03 von: AngelaFerke. Anzahl Beiträge: 1917
neuester Beitrag: 02.10.14 10:02 von: Katjuscha Leser gesamt: 171843
davon Heute: 311
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
75 | 76 | 77 | 77  Weiter  

1343 Postings, 1949 Tage AngelaFerkelFPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein

 
  
    #1
30
01.08.12 17:03
Ich mache mal einen Thread hier im Börsenforum auf, da ich der Meinung bin die Aktie hat im Hot-Stockbereich nichts verloren. Ist ja schließlich kein Minenwert oder ähnliches.

Hier nochmal mein Senf zur Aktie:

Das ist in allen Bereichen eine zweite Cinemaxx.

Bei Cxx habe ich und einige andere Investierte ca. 2 Jahre gewartet. Da war so manche Durststrecke dabei. Aber nach diesen 2 Jahren stand dann ein Gewinn von ca. 115% an.

In diesen 2 Jahren habe ich oft (gedanklich) geflucht, warum ich nicht diese oder jene Aktie für das Geld gekauft habe. Ich konnte Cinemaxx nur so lange halten ohne die Geduld zu verlieren weil ich mir von vorne herein gesagt habe: Das kann dauern - aber die Chance ist dafür enorm groß in den nächsten 2-4 Jahren einen Verdoppler zu haben.

Jetzt nach dem Übernahmeangebot und meinem Verkauf kann ich über die Durststrecken nur milde lächeln.

115% : 1,5% Festgeldzins pro Jahr = 76,66 Jahre.

Bei dieser Rechnung geht einem das Herz auf.

Fast 75 Jahre Warten erspart.

Warum ich das hier schreibe?

Um den Aktionären die hier auf den schnellen Euro warten, aufzuzeigen daß man eine (gefühlte) Ewigkeit umsonst wartet, aber daß es sich (bei Firmen wie Cxx und m.M. nach auch bei FPH) rentiert einfach mal wie ein sturer Esel auf seine Aktien sitzen zu bleiben.

Und weil ich mir dieses Posting immer anschauen werde, wenn ich merke daß ich die Geduld mit der Aktie zu verlieren drohe. Alles unter dem Aspekt daß FPH den Weg auf dem die Firma ist, auch weiterhin so wie hier im Thread schon beschrieben, beschreitet.

Also, schaut nicht jede Stunde auf den Kurs. Das macht nur kirre.

Haltet die Aktie nach dem Motto: Relax and enjoy (auch wenns dauern sollte).  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
75 | 76 | 77 | 77  Weiter  
1891 Postings ausgeblendet.

1873 Postings, 1856 Tage Raymond_James#1890 - die 'sell-side'-analysten ...

 
  
    #1893
1
28.08.14 12:38
... müssen auf gedeih und verderb ideen verkaufen – und das jeden tag

das sind spezialisten, die sich in den ihnen zugewiesenen einzelwerten verzetteln dürfen und sollen

privatanleger stehen auf der 'buy-side' des anlageuniversums und haben höhere herausforderungen zu bestehen als spezialisten für wenigee aktien
eigene "buy-side"-analysen zu erstellen, sind ein luxus, den sich nur asset-manager leisten können - und die machen sie natürlich nicht publik !

trotzdem "pflege" ich meine "mosaiksteinchen", gerne durch (oft selbst-)gespräche in foren, allerdings nicht in "hunderten" von threads, sondern einem drittel davon, meist zu aktien, die halte oder gehalten habe
 

3114 Postings, 1501 Tage 2141andreaseigentlich ist doch nichts großartiges passiert

 
  
    #1894
28.08.14 19:05
die Ziele vom Vorstand bestehen doch weiterhin und somit ..
was solls warten ..  

351 Postings, 1261 Tage Superrossifür mich

 
  
    #1895
28.08.14 19:40
der Umsatz hat mich enttäuscht . Habe mehr erwartet
 

6478 Postings, 3326 Tage ScansoftStimme ich

 
  
    #1896
28.08.14 19:41
dir zu. Die Zahlen waren ein Nonevent, zeigen aber nochmals die Konjunkturunabhängigkeit von FPH. Dieses Geschäftsmodell wirft so schnell nichts um.
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

27865 Postings, 2772 Tage 14051948KibbuzimHabe FPH aufgestockt

 
  
    #1897
28.08.14 19:42
gäbe es solche Marktreaktionen nicht, käme man doch gar nicht dazu.
Also auch hier: Den Sommer vorüberziehen lassen und Geduld haben.
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !

ONE BIG UNION

3114 Postings, 1501 Tage 2141andreasalso was ich gut finde

 
  
    #1898
28.08.14 19:56
ist doch das immer mehr Maschinen zur Miete rumstehen.
Das bringt doch eig. nachhaltig und sicher Cash ins Unternehmen. ...  

734 Postings, 2904 Tage kontingentzu #1892 von cellardoor

 
  
    #1899
29.08.14 11:34

Grundsatzdiskussion: alles was ist = relativ !

cellardoor, Du schreibst hier u. a.:  Deine Entscheidungsfindung dagegen mag eine andere sein aber erläutert hast du sie nicht. Somit ist die Diskussion einseitig und unnötig. - OK:

Hier meine „fehlende“ Erläuterung zu:  ... ich bleibe auch weiter (ganz beruhigt) in diesem Wert mit (positiver) Zukunft ... = relativ gesehen aus meinem Blickwinkel auf die uns allen hier zugängliche Sachlage zu FPH  ...

... dabei stelle ich die sinngemäß von Katjuscha gemachte Aussage: ...alles steht und fällt mit dem Umsatz ... in Frage, denn, wenn bei gesunkenem Umsatz dennoch der Gewinn steigt, wie das hier der Fall war in Q2, die „Währungsverluste“ sich jetzt schon sichtbar in Q3 umkehren, und dann sehr wahrscheinlich auch noch die Umsätze in Q3 steigen werden   -   Kat hierzu: ... Q2 war wie so oft umsatzschwach und Sondereffekte haben zusätzlich belastet ...  -   dann klingt der Ausblick so gesehen für mich nicht „verhaltener“ (wie Kat das empfindet), sondern im Gegenteil: ... aufgrund der gegenwärtigen Faktenlage und realistisch betrachtet: ausgesprochen gut !

Fazit: Jede getroffene Aussage ist relativ und zwar bezogen auf die Person die sie macht, und, obwohl die Personen sich dabei jeweils auf das selbe Unternehmen und die von demselben vorgelegten Daten beziehen ...

 

71157 Postings, 5315 Tage Katjuschadas war keine Grundsatzaussage von mir

 
  
    #1900
29.08.14 11:45
sondern das bezog sich auf die Frage der Vorstandsziele. Man wird die EbitdaZiele natürlich nur erreichen können, wenn man die Umsatzziele zumindest annähernd erreicht.

Das die Marge in Q2 nicht schlecht war, wenn man den Währungseffekt bedenkt, hatte ich ja selbst bereits mehrfach geschrieben. Wenn der Umsatz also anzieht, sollte das leicht unter den Erwartungen liegende Q2 wieder ausgeglichen werden.

Trotzdem wird man 2014 wohl leicht unter der Vorstandsprognose beim Umsatz und Ebitda bleiben. Beim Ebit kann ich mir die 12 Mio € aber trotz der Währungseffekte noch gut vorstellen.

Im Grunde waren die Zahlen insofern sogar ziemlich gut, denn sie zeigen, dass die Ebit-Prognose vorher wohl zu konservativ war. Trotz 0,9 Mio € Währungsverlust im 1.halbjahr sind die 12 Mio € immernoch realistisch.  

734 Postings, 2904 Tage kontingentGrundsatzaussage vs. Grundsatzdiskussion

 
  
    #1901
29.08.14 12:12

... natürlich habe ich deine hier gemachten Aussagen nicht als „Grundsatzaussagen“ verstanden ... denn nach dem von mir angewendeten Denksystem: denke ich grundsätzlich „relativ“ ... und ... bin mit dir  d’accord in der von dir getroffenen Aussage:

Im Grunde waren die Zahlen insofern sogar ziemlich gut, denn sie zeigen, dass die Ebit-Prognose vorher wohl zu konservativ war. Trotz 0,9 Mio € Währungsverlust im 1.halbjahr sind die 12 Mio € immernoch realistisch.

 

13 Postings, 86 Tage trader089HJ Zahlen

 
  
    #1902
1
29.08.14 15:36
Die Zahlen hätten ein wenig besser sein können, der Umsatz hat ein wenig gefehlt. 40,2 in Q2.

Capital Depesche sieht das anders: Der Börsenbrief hat FP heute aus dem Musterdepot verkauft.
Es heißt: Die Ziele für das Gesamtjahr hat Francotyp-Postalia zwar bestätigt, sie aber gleichzeitig als "ambitioniert" bezeichnet. Da wir uns mehr erwartet hatten, verkaufen wir den Nebenwert.  

71157 Postings, 5315 Tage Katjuschadas erklärt wohl den heutigen kursverlust

 
  
    #1903
29.08.14 15:52
da sind dann sicherlich einige Leser gefolgt.

frag mich nur wieso die jemals investiert haben, wenn sie wegen 1 Mio gringerem Umsatz rausgehen. Vermutlich sind sie ja bei höheren Kursen eingestiegen.  

13 Postings, 86 Tage trader089HJ Zahlen Capital Depesche

 
  
    #1904
2
29.08.14 16:48
Capital Depesche hat im Juni 2013 zu 3,28 gekauft und ist jetzt ein Jahr später schon mit deutlichem Gewinn wieder raus.  

71157 Postings, 5315 Tage Katjuschaoh interessant

 
  
    #1905
29.08.14 16:57
na ist ja selten dass man als Börsendepesche so lange hält.

na gut, das erklärt natürlich die gewinnmitnahme besser.  

13 Postings, 86 Tage trader089Warburg mit Kursziel von 6,50

 
  
    #1906
1
02.09.14 09:21
Nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen von Francotyp Postalia setzt M. M. Warburg das Kursziel für den Hersteller von Frankier- und Kuvertiermaschinen von 6,70 auf 6,50 Euro.

http://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2014167085  

71157 Postings, 5315 Tage KatjuschaEuro/Dollar unter 1,3 gerutscht

 
  
    #1907
1
04.09.14 16:54
sollte doch dem Kurs wieder auf die Sprünge helfen, wenn er letztlich überwiegend gefallen ist, weil es im 1.Halbjahr Währungsverluste gab.  

734 Postings, 2904 Tage kontingent#1907 ... über lang oder kurz ...

 
  
    #1908
09.09.14 13:25

... sollte doch u. a. auch der schwache € dem Kurs von FP wieder auf die Sprünge helfen, "wenn der doch letztlich überwiegend gefallen ist, weil es im 1.Halbjahr Währungsverluste gab" ...  

An den europäischen Aktienbörsen schneiden deshalb exportorientierte Titel mit hohen Ertragsanteilen im Dollar-Raum weiter vergleichsweise stark ab ...
das gilt natürlich auch für FP, wegen seinem USA Geschäft ... 

http://www.tradegate.de/...etail.php?art=aktien&id=20140909001047

 

71157 Postings, 5315 Tage Katjuschazumal FP genau dort stark investiert hat und immer

 
  
    #1909
1
09.09.14 13:36
noch stark investiert.

Das könnte dann in 2015 besonders stark ins Gewicht fallen, falls der Euro dann im Bereich 1,20-1,25 $ notieren sollte.  

29 Postings, 422 Tage robin saneErgänzende politische Unterstützung für de-mail...

 
  
    #1910
18.09.14 09:45

... kann ja nur hilfreich sein.

"Mit dem Programm Digitale Verwaltung 2020 will die Bundesregierung die Digitalisierung der Behörden vorantreiben. Das am Mittwoch (Anmerkung 17.09.14) vom schwarz-roten Kabinett beschlossene, 106-seitige Programm sieht unter anderem die flächendeckende Einführung der umstrittenen De-Mail vor"

Nachricht auf Golem:
http://www.golem.de/news/...und-amtsbesuche-ersetzen-1409-109312.html

Dokument Digitale Verwaltung 2020 (pdf):
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/...lob=publicationFile




 

71157 Postings, 5315 Tage Katjuschawow der Euro schon bei 1,27 - dürfte ein starkes

 
  
    #1911
1
26.09.14 00:00
Q3 und insbesondere Q4 werden.

Q3 eher noch verhalten, aber ab Q4 und dann noch stärker im 1.Halbjahr 2015 kommen einige positive Effekte auf den Gewinn zusammen.

Echt unverständlich wieso der Markt FP dermaßen despektierlich behandelt, auch wenn Q2 minimal enttäuschte.

KGV von etwa 8 fürs kommende Jahr findet man sonst kaum irgendwo, jedenfalls nicht bei so weitestgehend konjunkturunabhängigen Unternehmen.  

94 Postings, 84 Tage TBH1414Sehe ich ähnlich

 
  
    #1912
27.09.14 13:48
Die Bewertung ist einfach viel zu günstig!!! Sowohl fundamental als auch charttechnisch hat FPH ein super Chance/Risiko-Profil.
3,90€ ist eine bockstarke Unterstützung. Bis Jahresende sehe ich den Kurs so im Bereich 4,80€. Kann mir aber auch ein Angriff auf das Jahreshoch bei 5€ vorstellen.
Die negativen Währungseffekte aus dem ersten Halbjahr sollten sich in Q3 und insbesondere Q4 wieder umkehren und sich positiv aufs Ergebnis auswirken. Die Investitionen sollten sich in den kommenden Jahren auszahlen. Mit Kosteneinsparungen, wiederkehrenden Umsätzen etc. wird das Ergebnis weiter steigen. Außerdem zähle ich FPH eher zu den konjunkturunabhängigen Unternehmen. Zudem rechne ich in den kommenden Jahren mit starken Dividendenerhöhungen.  

1723 Postings, 1865 Tage Versucher1Da (wegen der EURO/Dollar-Entwicklung) sollte

 
  
    #1913
1
27.09.14 14:18
der Löwenanteil der neu produzierten Frankier-Maschinen in den US-Mietmarkt geliefert werden. Da nämlich werden die Währungs-'windfall-profits' demnächst generiert ... und die Belieferung der anderen (reinen EURO-) Mietmärkte sollte stückzahlmässig zurückgefahren werden. Wenn möglich!!  
Aber das wird das Management ja selber so einleiten, oder?. ... wenn Frau Prüser hier noch mitliest ... ?!  

91 Postings, 580 Tage FP IRVersucher1

 
  
    #1914
7
28.09.14 22:40
Ja, stimmt. Der Löwenanteil der PostBase-Maschinen wurde in den US-amerikanischen Markt geliefert. Das sind seit Start der PostBase 2012 rund 20.000 Maschinen.
Wir sind im Moment aber auch in der Zertifizierungphase der PostBase für den französischen Markt, der ebenfalls ein Mietmarkt ist. Dort werden wir nach Zulassung dann sukzessive die PostBase einführen.
Außerdem sind wir in Italien erfolgreich mit der Einführung der PostBase - ebenfalls über das Mietmodell. Im Verhältnis zu den USA und Frankreich ist Italien natürlich ein sehr kleiner Markt.

Zusätzlich sollten Sie bedenken, dass wir für die Endphase der Dezertifizierung in den USA den MyMail-Nachfolger in den US-amerikanischen Markt einführen werden.

Und ganz wichtig für den US-amerikanischen Markt: Ich habe in der letzten Zeit mit einigen Investoren über dieses Thema gesprochen. In den USA handelt es sich im Wesentlichen um ein Austauschgeschäft, nicht um Neugeschäft. Dort verhält es sich also anders als in Italien oder in der Zukunft in Frankreich, wo wir tatsächlich Neukunden gewinnen.  

351 Postings, 1261 Tage SuperrossiWährung

 
  
    #1915
01.10.14 09:47
Wir sind fast 5 Cent vom Juli Kurs des Euro weg. Das sollte sich doch sehr positiv in Q4 und schon etwas für Q3 auswirken. Der Kurs hängt hier echt fest. Ich hoffe der Umsatz steigt für Q3 . Sonst kommen wir hier nicht vom Fleck.  

71157 Postings, 5315 Tage Katjuschaalso meine Erwartungen an Q3 sind noch relativ

 
  
    #1916
1
01.10.14 11:46
gering. Dürfte sicherlich etwas besser ausfallen als Q2, aber der Euro hat sich wohl erstmal nur gering ausgewirkt. Q4 sollte das dann schon deutlich besser aussehen.

aber entscheidend ist für mich Q1/15. Da erwarte ich dann auch mit Vermeldung der Zahlen im Mai 2015 den Ausbruch des Kurses über 5 €, denn in Q1 dürften einige positive Effekte zusammenkommen. Wenn der Euro dann im Bereich 1,20-1,25 steht, sieht das nochmals besser aus. Dazu kommt dass es eh ein saisonal starkes Quartal ist, das bestimmte Kosten wegfallen, dass hoffentlich die Investitionen in Mietmärkte und De:Mail die ersten kleinen Erfolge zeigen, etc.
Daher erwarte ich, dass der Kurs sich ab November langsam berappelt und von Dezember bis April wieder in der alten Range 4,4 bis 4,9 läuft, und dann ab Mai/Juni deutlich nach oben ausbricht und wir dann im Sommer 2015 Kurse von 6,0-6,5 € sehen werden.  

71157 Postings, 5315 Tage Katjuschaseit einigen Tagen stehen größere Kauforders bei

 
  
    #1917
2
02.10.14 10:02
4,00-4,06 € im Bid

ziemlich ungewöhnlich für FP  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
75 | 76 | 77 | 77  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben