Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 73 13
Talk 22 7
Börse 28 5
DAX 2 2
Hot-Stocks 23 1

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2308
neuester Beitrag: 29.07.16 00:04
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 57681
neuester Beitrag: 29.07.16 00:04 von: Zanoni1 Leser gesamt: 4524381
davon Heute: 70
bewertet mit 92 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2306 | 2307 | 2308 | 2308  Weiter  

20752 Postings, 4632 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
92
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2306 | 2307 | 2308 | 2308  Weiter  
57655 Postings ausgeblendet.

42415 Postings, 6119 Tage KickyLinksautonome Rigaer 1800 Polizisten im Einsatz

 
  
    #57657
28.07.16 16:21
, 123 verletzt

Alan Posener
Die Rigaer 94 ist ein Musterbeispiel für die Langmut bürgerlicher Politik gegenüber ihren verzogenen Kindern ? und dafür, dass in manchen Fällen Langmut nicht weiterhilft. Seit 15 Jahren nämlich wird um das Haus gefeilscht und gekämpft, in dem übrigens nicht nur Besetzer wohnen, sondern auch legale Mieter, die freilich bei den Treffen des Kollektivs nichts zu sagen haben.
Als 2001 einer Räumungsklage gegen die Kneipe "Kad(t)erschmiede" stattgegeben wurde, bot der Senat dem Kollektiv ein Ersatzhaus an. Die Besetzer wollten aber nur umziehen, wenn das neue Haus vorher saniert und ihnen dennoch zu "bezahlbaren" Mieten überlassen würde. Was sie darunter verstehen, kann man daran sehen, dass die gegenwärtigen legalen Mieter etwa 4,50 Euro pro Quadratmeter zahlen ? ein Traumpreis in dieser Gegend; die Besetzer aber einen Euro. Warm......Ginge es tatsächlich darum, die Gentrifizierung der Rigaer Straße aufzuhalten und linksalternative Projekte zu ermöglichen, die Besetzer hätten das Angebot annehmen müssen. Sie lehnen ab. Warum? "Durch das Fehlen des äußeren Druckes käme es zu Nestbautrieb und Schönerwohnen-Aktivitäten", erklärt das Kollektiv. "Wir müssten das Haus grundsanieren, ...

http://www.welt.de/politik/deutschland/...er-wohnen-gerne-billig.html

da ja sonst nicht viel los ist etwas Abwechslung  

42415 Postings, 6119 Tage KickyDenkmal für afrikanische Drogendealer gefordert

 
  
    #57658
1
28.07.16 16:22
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/...he-drogendealer/

Nach dem Willen der Piraten soll die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) die Aufstellung eines solchen Monuments beschließen. Als geeignete Orte kämen hierfür die Drogenumschlagplätze ?Hasenheide? oder der berühmt-berüchtigte ?Görlitzer Park? in Frage. Holmquist begründet sein Anliegen damit, daß Drogendealer einen ?gesellschaftlich wertvollen und von vielen Menschen geschätzten Dienst? leisteten. ?Die Arbeit des Drogendealers ist wie jede andere, nur gefährlicher?, heißt es in seinem Antrag....  

42415 Postings, 6119 Tage KickyAfD will Null-Toleranz-Politik

 
  
    #57659
2
28.07.16 16:28
Kreuzberg sei wie New York in den 80ern: Die AfD setzt bei der Berliner Wahl auf das Thema Innere Sicherheit - und hofft auch auf Wähler mit Migrationshintergrund.
"Wir brauchen eine Null-Toleranz-Politik, was Straf- und Gewalttaten anbelangt", sagte der Spitzenkandidat der Berliner AfD, Georg Pazderski, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Er verglich die Zustände in Berlin mit denen im New York der 80er Jahre. "Da konnte man nicht über den Times Square gehen, ohne Angst zu haben, überfallen zu werden." So sei es in Berlin am Kottbusser Tor, im Görlitzer Park und auf dem RAW-Gelände. Aber nicht nur Straftaten, sondern auch Ordnungswidrigkeiten und Bagatelldelikte müssten stärker verfolgt werden. Pazderski nannte etwa die Musiker in der S-Bahn oder die Bettler in der U-Bahn.....

http://www.tagesspiegel.de/berlin/...l-toleranz-politik/13939352.html

da geb ich ihm recht:oft geht einer  der Obdachlosen vorne raus, wenn hinten schon der nächste kommt. Aber vielleicht sollte die Stadt sich mehr um ihre 20000 Obdachlosen kümmern.
Solange die Musiker Qualität bieten, kriegen sie von mir nen Euro  

14425 Postings, 2002 Tage zaphod42Die Königin sprach zu ihrem Volk

 
  
    #57660
3
28.07.16 16:31
und die JF fasst die Botschaft Ihro Durchlaucht verständlich zusammen:

"Das Land gespalten, seine Bürger zutiefst verunsichert? ?Wir schaffen das!? Sexuelle Übergriffe auf Frauen in Freibädern und bei Festivals? ?Wir schaffen das!? Terroranschläge von Islamisten in Deutschland? ?Wir schaffen das!? Wachsender Frust und steigende Politikverdrossenheit in der Bevölkerung? ?Wir schaffen das!?

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/...itik-voellig-egal/  

228 Postings, 1196 Tage gnomon#656 Merkel

 
  
    #57661
28.07.16 18:00
Zapf, das höhrt sich an,  wie das monotone Gejammere altägyptischer Klageweiber, allein der Unterschied, dass sie den Abgang eines Menschen beklagt haben, und nicht seinen Verbleib.

 

45575 Postings, 4467 Tage Anti LemmingWoher kommt die hohe Aktivität bei Flüchtlingen?

 
  
    #57662
1
28.07.16 18:02
Aktuell sieht man Terror, wohin man schaut. Selbst wenn man wegsieht, fliegen einem von hinten die Bombensplitter um die Ohren. Woran liegt es?

A.L., Chefredakteur des Ökonomenthreads, hat sich an den auf solche Fragen spezializierten Hobbygenetiker Thilo Sarrazin gewandt. Hier die erschütternden Antworten des normalen Lesern vor allem als Finanzsenator bekannten Ökonomen:

Thilo Sarrazin: Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Nordafrika sind eine genetisch auf hohe Temperaturen in den Wüsten spezialisierte Spezies. Höchstwahrscheinlich sind sie, wie Fische, Kaltblüter. Das bedeutet, dass sie im Winter, wenn sie in ihren Auffanglagern oder Zelten bei eisigen Temperaturen in chronischer Transferabhängigkeit vor sich hin dämmern, unter nordischer induzierter Schockstarre stehen. Vereist der Geist, wie einst von Kleist.  Entschuldigen sie meine Bildung, sie ist mir so nah, dass ich sei bei Kommentaren über Bildungsferne manchmal nicht zurückhalten kann ]schiebt sich die Brille mit rechter Hand gerade].

Ganz ähnlich funktioniert das bekannte "Nestle Filter-Frio-Verfahren", bei dem gemahlener Kaffee durch Schockgefrieren vor Aromaverlust bewahrt wird. Bei späterer Erwärmung steigt das Aroma dann ungetrübt und in voller Blüte aus der Tasse - so als wollte es uns sagen: "Jetzt erst recht!"

Genau dasselbe passiert nun, wenn diese mörderisch kaltblütigen Flüchtlinge im Frühjahr aus ihrer Schockstarre auftauen. Im mach es für Sie als genetischen Laien kurz: Beim Auftauen werden schlagartig die zuvor durch Tiefkühlung unterdrückten Terror-Gene aktiv. Dadurch erhält übrigens das Wort "Schläfer" für uns Genetiker eine ungeahnte Nebenbedeutung. Bei Schläfern schlafen nur die  Terror-Gene!

Und wenn das nun Alles langsam in der Frühlingssonne auftaut, dann steigt kritischen Riechern auch, wie bei Nestle, ein ganz bestimmtes Aroma in die Nase. Es ist schwer zu beschreiben. Irgendwie stinkt es nach tiefer innerer Schlechtigkeit. Ein wenig rauchig-pilzig, mit einer sanften Note islamischer Schwarzwurzeln. Für eine derart feine Wahrnehmung müssen die Riechenden freilich ihrerseits über die entsprechende genetische Ausstattung verfügen - über hochsensible Nasen-Gene, wie man sie bislang nur bei Lyoner Hugenotten-Nachfahren aus der Finanzbranche nachweisen konnte. Man sagt mir nicht umsonst nach, ich hätte den richtigen Riecher.

Wenn sich dieser fremdländisch-fanatische Dunst auf dem Zeltplatz oder im Auffanglager ausbreitet und in kundig-sensiblen Nasen zu schwer erträglicher Penetranz verdichtet, dann herrscht bereits Alarmstufe drei. Dann fehlen nur noch wenige Atemzüge, bis diese Übelgase, begleitet von hinterwärtigen Ausdünstungen, auch ins Hirn dringen. Mit Hirn meine ich jenen Hohlraum im Kopf dieser mörderischen Kaltblüter, in dem die Terror-Gene für niederträchtige Brutalität sitzen. Schon beim nächstbesten Anlass, etwa einem blondes Mädchen mit Blumen statt Kopftuch im Haar, lösen die Terror-Gene zutiefst menschenverachtende, Axt, Messer, Macheten schwingende oder gar Bomben zündende Gewalttaten aus - in einer Grausamkeit, die sich Biodeutsche mit westlich-ostfriesischer Gehirn-Gen-Ausstattung nicht in ihren übelsten Alpträumen vorstellen können!.

A.L.: Herr Sarrazin, wir danken Ihnen für diese überaus informative Gespräch.

 

1987 Postings, 979 Tage exactGabriel

 
  
    #57663
1
28.07.16 18:37

...und das Pendel schwingt zurück.cool

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/edeka-tengelmann-sigmar-gabriel-gibt-weiteres-geheimtreffen-zu-a-1104857.html

Mit Gabriel hat die SPD bei der nächsten BTW doch eh keine Chance...warum zaudern sie solange mit einer Neubesetzung?.

Aber...können vor lachen, .....haben ja nur den bereits besiegten Steinmeier alternativ. Das Personal ist schwach....aber die Uhr tickt, (bzw. das Pendel pendelt :-).

 

45575 Postings, 4467 Tage Anti LemmingNun aufbereitet auch für die restliche Menschheit

 
  
    #57664
28.07.16 19:55

14425 Postings, 2002 Tage zaphod42das höhrt sich an, wie das monotone Gejammere

 
  
    #57665
28.07.16 19:56
Die alttägyptischen Klageweiber waren ein angesehener Berufsstand. Man konnte sie für teuer Geld mieten. Die Nachkommen hochgestellter Persönlichkeiten ließen viel springen, damit möglichst viele Weiber klagten.

Ich mache es Merkel umsonst, ihre Abgang herbeiklagen. Das ist doch nett von mir. Andere wollen sie gleich öffentlich steinigen.    

6466 Postings, 1668 Tage Zanoni1#615 ...mit Mantel und Degen ;-)

 
  
    #57666
28.07.16 20:09

45575 Postings, 4467 Tage Anti LemmingWagenknecht kritisiert Merkels 9-Punkte-Plan

 
  
    #57667
3
28.07.16 20:33
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/...l-kriegen-beenden/

....Auf ihrer Website hat Wagenknecht ein ausführliches Statement veröffentlicht:
(Copyrightfreiheit kann vorausgesetzt werden)

?Merkels Neun-Punkte-Plan für mehr Sicherheit klammert die wichtigsten Fragen aus. Wer wirklich für mehr Sicherheit sorgen will, muss aufhören, sich an Öl- und Gaskriegen im Nahen und Mittleren Osten mit unzähligen zivilen Opfern zu beteiligen, muss die logistische Unterstützung der US-Drohnenmorde einstellen und Waffenexporte in Krisengebiete sofort stoppen. Auch die Unterstützung von Diktatoren wie Erdogan, dessen Verfolgung viele Oppositionelle und kritische Journalisten zum Verlassen ihrer Heimat zwingen wird, darf nicht fortgesetzt werden. Wer die Zahl der Flüchtlinge wirklich verringern will, muss auch aufhören, armen Ländern Freihandelsabkommen aufzuzwingen, die ihre lokale Landwirtschaft vernichten und ihnen jede Chance auf eine Industrialisierung nehmen. Außerdem muss die soziale Integration in Deutschland durch die Schaffung von Wohnraum und Arbeitsplätzen vorangetrieben werden. Leider macht die Kanzlerin von all dem das Gegenteil: Sie verweigert den Kommunen das nötige Geld für die Integration, lässt die deutschen Rüstungsexporte von Jahr zu Jahr neue Rekorde erreichen und hält an den Kriegseinsätzen der Bundeswehr fest. Mit der Feststellung, in der Türkei sei das Prinzip der ?Verhältnismäßigkeit? nicht immer gewahrt, verharmlost Merkel Erdogans Gegenputsch in völlig inakzeptabler Weise?...

...?Frau Merkel hat es bislang nicht geschafft, die Herausforderungen zu meistern und Sorge für eine soziale Integrationspolitik zu tragen. Hier braucht es eine grundlegende Wende, sonst wird die Integration der Flüchtlinge scheitern. Deutschland braucht eine Wiederherstellung der sozialen Infrastruktur und eine Politik, die genug Wohnungen, Arbeits- und Ausbildungsplätze für alle schafft. Statt öffentliche Dienste und Infrastrukturen weiter kaputtzusparen, müssen auch mehr Sozialarbeiter und Psychologen eingestellt werden, die sich um Flüchtlinge kümmern, die in ihren Heimatländern Furchtbares erlebt haben. Nur dann kann Integrationspolitik auch Prävention im Hinblick auf Sicherheit leisten.?
 

14425 Postings, 2002 Tage zaphod42Im Führerbunker brennt noch Licht

 
  
    #57668
28.07.16 20:38
denn "mit  dem Angriff Steiner wird das alles in Ordnung kommen"

https://www.youtube.com/watch?v=pz5AkS0sibM
Angela Merkel: Keine Angst | ZEIT ONLINE
Angela Merkel bleibt ihrem Kurs in der Flüchtlingspolitik treu ? kein Kurswechsel, kein hektischer Aktionismus. Von dieser Kontinuität hat Deutschland bislang profitiert.
 

6466 Postings, 1668 Tage Zanoni1#619 f. / #639 Mike/ Dai

 
  
    #57669
28.07.16 21:19
...manchmal ist es vielleicht aber auch einfach so, dass man sich missversteht.

Wobei Mike bei #619 insofern richtig liegt, als dass der Text tatsächlich als Kritik der dort zitierten Oxfordstudie zu verstehen ist: http://www.sociology.ox.ac.uk/materials/papers/2007-10.pdf

Ein Umstand, der bei Dai's Zusammenfassung nicht gerade deutlich geworden ist. Wenn jedoch gerade der Kern eines Textes in seiner Zusammenfassung gar nicht deutlich wird, so ist das tatsächlich irrfeführend ...beabsichtigt oder nicht.

(Um zu beurteilen, ob die Kritik an der Studie berechtigt ist, bzw. um auszuschließen, dass der Autor wiederum die Studie missverstanden haben könnte, müsste man diese dann natürlich ebenfalls gelesen haben.
Man kann aber sicher festhalten, dass der Sinn der Studie nicht unbedingt unmittelbar einzuleuchten vermag.

Um es mal etwas zu überspitzen, genau so könnte man vielleicht auch verwundert feststellen, dass die Attentäter von 9/11 alle eine Fluglizenz gemacht haben, und nun anstatt des naheliegenden Gedankens, dass sie sich damit wohl eben in konkreter Absicht notwendige und hilfreiche Fähigkeiten für ihr Vorhaben angeignet haben, oder Leute angeworben haben, die bereits über solche Fähigkeiten verfügen, sich die (absurde) Frage stellen, ob die Pilotenausbildung nicht im allgemeinen ohnehin eine Affinität zum Terrorismus begünstigt, um dann auf damit hypothetisch zusammenhängende "social conditions " und ein etwaiges in diesem Berufsbild systematisch erworbenes "mindset" abzustellen. Ich meine...Hallo!.. Alle hatten eine Pilotenausbildung! Das kann doch wohl kein Zufall sein!
;-)))
natürlich müsste man die Studie erst einmal gelesen haben. Die Gefahr am Ende zu solchen Absurditäten zu gelangen liegt jedoch gewissermaßen in der Natur solcher induktiv operierenden Untersuchungen, die hier in der Einleitung im übrigen wie folgt umrissen wird:

"We consider four hypotheses that could explain this pattern. Is the engineers? prominence among violent Islamists an accident of history amplified through network links, or do their technical skills make them attractive recruits? Do engineers have a ?mindset? that makes them  a particularly good match for Islamism, or is their vigorous radicalization explained by the social  conditions they endured in Islamic countries? We argue that the interaction between the last two causes is the most plausible explanation of our findings, casting a new light on the sources of  Islamic extremism and grounding macro theories of radicalization in a micro-level perspektive")

Ich bin dann auch geneigt, dem Autor des Welt-Artikels zuzustimmen, auf manche Ideen kann man dann vermutlich tatsächlich nur als Soziologe kommen.

Was den Anderen Beitrag von Dai betrifft, der von Mike oben kritisiert wurde, so kann man sich dann wie gesagt auch manchmal vielleicht ganz einfach falsch verstehen...


 

4728 Postings, 1656 Tage rübiIst die Verdummung

 
  
    #57670
28.07.16 22:21
des deutschen Volkes ein reiner Zufall , oder doch gewollt?
Was glaubt die  nachdenkende Bevölkerungsschicht , wie lange dies noch gehen mag,
bis Tumulte entstehen könnten, oder wird es nur über die Stimmenabgabe bei Wahlen
entschieden?  


 

6466 Postings, 1668 Tage Zanoni1Fill #630 ;-)

 
  
    #57671
28.07.16 22:22
Diese Linke, die es Deiner Meinung nach so nie gegeben haben soll, ist eine Linke, die Maxim Biller aber in diesem ausgezeichneten Artikel, den AL hier netter Weise hereingestellt hat, doch sehr treffend mit einer guten psychologischen Nase  und einem ausgezeichneten Blick fürs Detail beschrieben und, wie man dem Text dann anmerkt, eben auch wirklich verstanden hat.

Eine Linke übrigens, die gerade jemand wie Du prototypisch wie aus dem Bilderbuch gemalt  repräsentierst, womit Du quasi als lebensgroßer Widerspruch Deiner eigenen These im Raume stehst ;-)

Wass mich angeht, so führst Du mich in diesem Falle übrigens (ausnahmsweise einmal) nicht ganz zu unrecht ins Feld! :-)

Der Artikel hat mir tatsächlich sehr gut gefallen.. eine bemerkenswerte Dichte an klugen und gut beobachteten netten Details und Bonmots ...von seinen Betrachtungen der Pop-Kultur der 80er, seinem Blick auf die 68er, sein Verständnis von Zizek etc etc..
Weitenteils komme ich da durchaus zu den gleichen Betrachtungen...

Was mich dann ein wenig stört ist vielleicht die phasenweise doch etwas übertriebene Polemik, die man so normalerweise so eher von links gewohnt ist, eine Unart, die mich dann aber nicht nur dort alles andere als begeistert. (Auch der Tichy würde mir z.B. ohnedem nochmal deutlich besser gefallen...))

Alles in allem aber ein sehr erfrischender Artikel, der bei mir dann auch ein Interesse an seinen literarischen Arbeiten weckt.

Auch wenn unsere Meinungen über den Artikel weit auseinandergehen nochmal ein Dankeschön an Al für den interessanten Tip!
 

9590 Postings, 970 Tage Galearisrüberl:

 
  
    #57672
28.07.16 22:25
es traut sich doch keiner was, also wird nur gemault und nichts unternommen.
Erst wenn`s denen dreckig geht macht der Michel was. Vorher empört er sich und legt sich dann wieder schlafen. Wir sind abgestumpft.  

20457 Postings, 2974 Tage Fillorkillmit dem Angriff Steiner wird das alles in Ordnung

 
  
    #57673
1
28.07.16 22:32
Kann man so sagen, jedenfalls wenn man auf die Sprache der Völkischen rückgreifen will. Merkel zeigt eben jetzt, wo es drauf ankommt, unter Stress, Statur und Konsistenz, ist kein Wendehals wie so mancher Kollege aus dem nationalkonservativen Sumpf, der der rechten Lügenpresse nach dem Munde redet. Wenn sie mit dem fertig ist, sprich alles fein bei 'den Alternativen' entsorgt hat, dann dürfen auch wir von den RASH endlich wieder merkelkritisch werden. Das ist das schöne daran.  
-----------
we interface

9590 Postings, 970 Tage Galearisewig bleibt die aber auch nicht mehr da oben.

 
  
    #57674
28.07.16 22:36

6466 Postings, 1668 Tage Zanoni1...und dazwischen dann noch sowas wie von

 
  
    #57675
28.07.16 22:44
Rübi und Galearis....

Was für irrationale Kurzschlussreaktionen würdet ihr denn so favorisieren?
mhm..?

p.s.:
bevor man immer gleich den ganz großen Bogen schlägt, könnte man vielleicht zuerst auch mal bei sich selber ansetzen (...gerade auch bei der Problematik von "Verdummung" z.B.)

Vielleicht kann Euch Al ja ausserdem ein bischen weiterhelfen, er experimentiert z.B. seit einiger Zeit mit Selbstmeldungen und sowas herum, haut ihn mal an, vielleicht hat er ein paar ganz interessante Tips für Euch. ;-)  

14425 Postings, 2002 Tage zaphod42Das ist das schöne daran

 
  
    #57676
1
28.07.16 23:00
RASH merkelkritisch? Nein, weil Merkel RASH geworden ist. Da passt kein Blatt dazwischen.

Wir können aber nicht ausschließen, dass die RASH irgendwann wieder CDU-kritisch wird, nämlich dann wenn die CDU die Merkel entsorgt um sich selbst zu retten.

Die RASH kann ja dann die Ehrenwache vor Merkels Ruhesitz stellen. Aber vorher bitte Lederjacken waschen, Dosenbier wegwerfen und Tüten aus.  

20457 Postings, 2974 Tage Fillorkillie es Deiner Meinung nach so nie gegeben haben sol

 
  
    #57677
28.07.16 23:34
Diese Maxim Biller Linke gibt es nur in der inversen Projektion von Konvertiten und eben Sowjettraumatisierten, die offenbar ein Leben lang sich daran abarbeiten müssen oder wollen. Man kennt das ja auch gut hier aus dem Forum. Tatsächlich ist die radikale Linke bereits vor Jahrzehnten, ideologiekritisch geworden, weitestgehend in jenem Neocon aufgegangen, der heute überall im Westen den Ton angibt und derzeit arge Probleme mit einer völkischen Konterrevolution am Hals hat.

Linke, die die ideologiekritische Phase nie durchlaufen haben, posten heute völkisch und distanzieren sich davon morgen bereits wieder ganz energisch - gleichzeitig geniessen sie heimlich oder offen die Kronzeugenfunktion, die sie damit  im völkischen Milieu einnehmen können. Auch das kennt man aus diesem Forum.

Klassische Sozialdemokraten tendieren soweit in Opposition wieder zu Keynes, allerdings auf dem Stand von 1936 und schwanken ansonsten ideologisch orientierungslos zwischen proletarischem Ressentiment, Staatsraison und internationalistischen Humanismus. Der Illusion, die Nation als Kampfmittel gegen den globalisierten Cap in Anschlag zu bringen, ohne dabei 'schäbig' werden zu müssen, können sie einiges abgewinnen

Popkulturelle Linke verteidigen heute den Neocon gegen den Versuch, ihn barbarisch aufzuheben - insbesondere um die emanzipatorischen Gateways freizuhalten. Nur für den Fall, dass das gesellschaftliche Momentum doch mal wieder drehen sollte. Das sind sie schon, die Rollen der Linken in der Realität.  
-----------
we interface

42415 Postings, 6119 Tage KickySie hat alles richtig gemacht,

 
  
    #57678
28.07.16 23:43
VON FRITZ GOERGEN
...Erst einer der letzten brachte die Kanzlerin dazu, die ?Schuldfrage? zu verneinen: ?wenn Sie so wollen, Nein.? Angela Merkel hat es mit viel mehr Sätzen gesagt, die gegen Ende der Fragestunde immer unzusammenhängender wurden und sprachlich irreführender, aber die Quintessenz ist: Sie hat alles richtig gemacht, sie korrigiert sich nirgendwo, was noch nötig ist oder nötig geworden ist oder noch wird, daran arbeitet sie. Sie bleibt beim ?Wir schaffen das?. Eine Botschaft, die den Bürgern Mut macht und Zuversicht gibt, die von den Ereignissen der letzten Tage und Wochen beunruhigt sind, präsentierte sie nicht.

Ihr Neun-Punkte-Plan enthält Maßnahmen, die erst in Jahren greifen können
wie:
mehr Mitarbeiter bei Sicherheitsbehörden,
intensivere Zusammenarbeit mit anderen Geheimdiensten,
nationales Ein- und Ausreiseregister
erleichterte Abschiebung von Asylbewerbern
gemeinsame Übungen von Polizei und Bundeswehr für den Anti-Terror-Fall
Frühwarnsystem für die Radikalisierung bei Flüchtlingen
eine Behörde für Entschlüsselungstechnik von Internetkommunikation
Viele Worte, viele Wiederholungen .....

http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/...anzlerin-nichts-neues/  

20457 Postings, 2974 Tage FillorkillAuch der Tichy würde mir z.B. ohnedem nochmal deut

 
  
    #57679
28.07.16 23:53
Roland Vichy oder Vicky imitiert das völkische Ressentiment auf der dem Milieu angemessenen intellektuellen Nullstufe, ohne jedoch die Distanz des Intellektuellen gegenüber dem Mob aufgeben zu wollen oder zu können. Entsprechend der Krampf, der aus dieser selbstgewählten Rolle resultiert und offenbar gerade Zanoni besonders anspricht. Alle anderen lesen hingegen Compact, denn die sind 'hipp'  
-----------
we interface

6466 Postings, 1668 Tage Zanoni1Das ist jedenfalls Deine Erzählung der Realität

 
  
    #57680
28.07.16 23:56
...die mit meiner Wahrnehmung dieser besagten Realität allerdings nicht nur hier erheblich auseinander fällt.

Was bei Deiner proklamierten ideologiekritik so herauskommt und eben auch nicht herauskommt, kann man hier indessen tagtäglich lesen. Auch mein Verständnis und mein Anspruch an Ideologiekritik ist dann offenbar ein anderes.    

6466 Postings, 1668 Tage Zanoni1Danke für diese weitere Kostprobe...

 
  
    #57681
29.07.16 00:04
völlig unsinniger Einschätzungen...
...das ist es z..B. was ich oben u.A. meine.

Aber ich sehe, Du verstehst ...
(...oder auch nicht)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2306 | 2307 | 2308 | 2308  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben