Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 2 55
Talk 1 24
Börse 0 23
Hot-Stocks 1 8
DAX 0 1

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2194
neuester Beitrag: 26.05.16 01:15
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 54836
neuester Beitrag: 26.05.16 01:15 von: daiphong Leser gesamt: 4242774
davon Heute: 925
bewertet mit 92 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2192 | 2193 | 2194 | 2194  Weiter  

20752 Postings, 4568 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
92
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2192 | 2193 | 2194 | 2194  Weiter  
54810 Postings ausgeblendet.

15776 Postings, 3600 Tage Malko07Merkel und ihr

 
  
    #54812
3
25.05.16 10:08
schwarz-rot-grüner Anhang spricht immer nur von Europa, zerstört aber mit ihrer praktischen Politik Europa. Diese Truppe will eben, dass ihre Nachbarn die deutschen Fehler mit auslöffeln und unserer Bundesregierung noch einige Zeit ermöglichen mit weltfremden Gesetzen zu überleben. Es braucht eben Zeit bis die alten Sprüche verklungen und vergessen sind. Wird diesmal aber nicht gelingen.  

41811 Postings, 6055 Tage KickyKein Aufschrei der Welcome-Refugees-People

 
  
    #54813
3
25.05.16 10:44
...Es ist eine traurige Beschäftigung, sich vorzustellen, was wohl in den Köpfen dieser plötzlich verstummten Humanisten und Refugees-Willkommenheißer vor sich geht. Traurig ist diese Beschäftigung vor allem deswegen, weil sie aufdeckt, dass es der Mehrheit der großen Menschenfreunde unter uns anscheinend reichlich egal ist, was für eine Politik in Sachen Asyl gemacht wird. Denn wäre es anders, müsste gerade eine Großdemonstration vor dem Bundeskanzleramt stattfinden. Man wünscht sich geradezu, dass es wenigstens etwas Empörung, ein paar zornige Gesichter geben würde, denn dann wüsste man zumindest, dass da irgendwo mal eine echte, wenn auch unhaltbare Überzeugung existiert haben muss. Aber man sieht nichts außer einer amorphen, gesichtslosen Masse, die gerade erst zum wackligen Pudding der Willkommenskultur zusammengequetscht wurde und nun wieder in alle Richtungen zerfließt.......

http://www.rolandtichy.de/meinungen/im-laboratorium-der-wuerde/

bis auf ein paar "Aktivisten" in Idomeneo- diese von Sponsoren finanzierten NGOs- , die noch immer versuchen, Widerstand zu organisieren und zumindest erreicht haben, dass ohnehin keine Rücknahme in die Türkei erfolgt, nachdem jeder inzwischen einen Asylantrag gestellt hat und die griechischen Gerichte das etwas anders sehen als Frau Merkel....

muss man ja sehen ,dass der Türkeideal ohnehin nicht funktioniert, bis auf die Tatsache, dass sie eben nicht mehr bis Deutschland kommen, sondern in griechischen Lagern landen.

die italienische Küstenwache sorgt ja jetzt für die Rettung auf der Seeroute und was passiert am Brenner ?


 

41811 Postings, 6055 Tage KickyDrama im Mittelmeer 5600 Bootsflüchtlinge

 
  
    #54814
2
25.05.16 10:47
Binnen 48 Stunden sind rund 5600 Flüchtlinge auf dem Weg von Libyen in die EU aus nicht seetüchtigen Booten aus dem Mittelmeer gerettet worden. Dies teilte die italienische Küstenwache mit. An den Rettungsaktionen seien zivile und Kriegsschiffe beteiligt gewesen. Damit kamen nach Zählungen des UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR seit Jahresbeginn fast 40.000 Menschen auf diesem Weg im Süden Italiens an.

Allein am Dienstag wurden nach Angaben der Küstenwache mehr als 3000 Menschen aus Booten gerettet. .....

http://www.n-tv.de/politik/...icherheit-gebracht-article17770046.html  

41811 Postings, 6055 Tage KickyKriegsschiffe als Retter?

 
  
    #54815
1
25.05.16 10:50
An den Rettungsaktionen seien zivile und Kriegsschiffe beteiligt gewesen. Damit kamen nach Zählungen des UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR seit Jahresbeginn fast 40.000 Menschen auf diesem Weg im Süden Italiens an....Bislang gibt es aber nach Angaben von Behörden noch keine Hinweise darauf, dass Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Afghanistan auf die Route über Libyen umschwenken. Die meisten der seit Jahresbeginn übers Mittelmeer nach Italien gekommenen Menschen stammen demnach aus Ländern südlich der Sahara.

http://www.n-tv.de/politik/...icherheit-gebracht-article17770046.html

 

19433 Postings, 2910 Tage Fillorkill# 74 die anliegen der bevölkerung sind,

 
  
    #54816
25.05.16 11:00
wenn man Bevölkerung wie hier inzwischen üblich allein auf das Wählerpotential völkischer Parteien reduziert, tatsächlich nur in einem Punkt homogen. Nämlich in Verachtung und Hass auf 'das System' und allem, was ihm als Helfershelfer zugeordnet wird. Dass dies jedoch im wesentlichen eine Frage der gepflegten Rhetorik ist sieht man in Österreich zB an der FPÖ, die obwohl längst in Staatsstrukturen aktiv und in deren Korruption (Hypo Adria) längst verwickelt, nichtsdestotrotz als antisystem gehandelt wird. Bei Immobilienhai und Bankenfreund Trump, dem angeblichen Outlaw, wird dies Narrativ nur noch verückter.

Unterhalb dieser rein rhetorischen Ebene existieren in diesem Milieu tatsächlich die gegensätzlichsten Motive - protektionistischer sozialer Volksstaat vs deregulierter entstaatlichter freier Markt, pro Putin anti USA vs pro USA anti Putin, Kampf gegen das deutsche Brüning-Europa und seinen Euro vs Schnauze voll vom Löhnemann für arbeitsscheue Griechen, Spanien oder Franzosen usw usw. Diese Gegensätze kenntlich machen und in der Konsequenz austragen zu müssen würde aber bedingen, tatsächlich im Westen Machtstrukturen erobert zu haben. Bis es soweit ist, steht man selbstredend 'wie ein Mann' gegen das System.
-----------
connecting the source

41811 Postings, 6055 Tage KickyDie Republikaner in der Krise

 
  
    #54817
25.05.16 11:28
....Dass die Republikaner zurzeit kaum mehrheitsfähig sind, hat nur vordergründig mit dem grobschlächtigen Wahlspektakel ihres präsumptiven Präsidentschaftskandidaten zu tun. Die schier aussichtslose Situation, in der sich die Konservativen derzeit befinden, ist vielmehr Ergebnis einer Entwicklung, die eine längere Vorgeschichte hat und die schliesslich in die Banken-, Finanz- und Wirtschaftskrise von 2008 mündete....
Obama hat  mit seiner Wirtschafts-, Finanz-, Sozial- und Gesundheitspolitik das Land weiter nach links gerückt... Ohne dass es zu einem Aufschrei kam, hat er die von seinem Vorgänger durchgesetzten Steuererleichterungen für Reiche einfach auslaufen lassen. Mit seiner Reform des Krankenversicherungswesens traf Obama zwar auf erbitterten Widerstand der Republikaner;....Dass unter diesen Vorzeichen der bisherige Wahlkampf zu keiner konservativen «Wagenburg-Reaktion» geführt hat, liegt vor allem an der Millennial-Generation. Diese unterstützt mehrheitlich die liberalen Politik-Initiativen der Demokraten.....

http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/...-der-zeitgeist-links-ld.84210  

41811 Postings, 6055 Tage KickyÖsterreichs neuer Kanzler will an Asyl-Obergrenze

 
  
    #54818
25.05.16 11:32
festhalten
...Die mit dem Koalitionspartner getroffene Vereinbarung bezüglich der Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen will Kern einhalten. "Wir würden einen großen Fehler machen, das wieder aufzuschnüren." Bei Erreichen der Obergrenze spätestens im September würde die Notstandsverordnung greifen. Darüber werde gerade mit der ÖVP verhandelt. Eine Reduktion der Mindestsicherung für Ausländer lehnt Kern dagegen klar ab. - derstandard.at/2000037591675/Bundeskanzler-Kern-will-rasche-Arbei­tserlaubnis-fuer-Asylwerber
 

41811 Postings, 6055 Tage KickySalzburg will die Bettler vertreiben aus der Stadt

 
  
    #54819
4
25.05.16 11:35
In Salzburg wird die Bettelverbotszone auf die gesamte Innenstadt ausgeweitet. Die Stadt engagiert zudem einen privaten Wachdienst, der die Bettler vertreiben soll Salzburg ? SPÖ, ÖVP und FPÖ wollen die Bettler und Bettlerinnen aus Salzburg vertreiben. Am Mittwoch wird der Gemeinderat die Ausweitung der Bettelverbotszonen auf de facto den gesamten Innenstadtbereich abnicken. Im Stadtsenat wurde die Verschärfung bereits am Montag beschlossen. Basis der Maßnahme ist das Landessicherheitsgesetz. Dieses ermächtigt die Kommunen, mittels Durchführungsverordnung Zonen auszuweisen, in denen auch das stille Betteln verboten ist. Aggressives Betteln oder das Betteln mit Kindern ist ohnehin untersagt. -  derstandard.at/2000037589596/Stadt-Salzburg-geht-mit-Haerte-gegen­-Bettler-vor  

15776 Postings, 3600 Tage Malko07Alles andere als gelaufen.

 
  
    #54820
25.05.16 12:42
Wer geht für die Demokraten ins Rennen, wenn Hillary Clinton wegen ihres E-Mail-Skandals für die Partei nicht mehr tragbar wäre? Es muss...
 

15776 Postings, 3600 Tage Malko07EU unterstützt ganz eindeutig Terrororganisation

 
  
    #54821
4
25.05.16 12:50
Püppchen tanze oder es holt dich der böse Wolf. Mutti hat sich und die EU in eine ganz schöne Bredouille gebracht. Was sie anfasst geht daneben. Sie ist für eine Welt mit Umbrüchen absolut ungeeignet. Da nutzt gutes Sitzfleisch nichts, da wird nur der Allerwerteste breiter und das wars. Und wenn man dann doch zu Aktionen gezwungen wird weil man alles verpennt hat und versucht hat das mit großer "Moral" zuzukleistern entsteht eben ein Fehlschlag nach dem anderen und ihre Fans schweigen ganz betreten.
Türkei: Erdogan-Berater droht mit Aufkündigung aller Abkommen - SPIEGEL ONLINE
Der Ton zwischen der Türkei und der EU verschärft sich. Erst drohte Präsident Erdogan mit einem Scheitern des Flüchtlingspakts, jetzt setzt sein Berater noch einen drauf.
 

15776 Postings, 3600 Tage Malko07#54816: Wenn du meinst die aufgeführten

 
  
    #54822
5
25.05.16 13:04
Anliegen wären nur Anliegen völkischer Parteien liegst du ganz stark daneben. Sogar der neue grüne Staatspräsident will dass an den jetzigen Regeln bezüglich der illegalen Migration festgehalten wird. Nach deiner Logik wären alle österreichischen Parteien "völkisch". Mindestens das zeigt auf wie weit du abgehoben und nicht mehr von dieser Welt bist.

Ja, die FPÖ war in der Vergangenheit, besonders vor ihrer Zerlegung, in unsaubere Geschäfte verwickelt, konnte aber am österreichischen Sumpf nie so stark mitwirken allein schon aus dem Grund weil sie zu selten an der Macht war. Im Regelfall braucht man eben das Parteibuch von SPÖ und ÖVP mit entsprechenden Beziehungen. Die FPÖ hat jetzt eben das Glück der Opposition. Dort konnte sie bis jetzt eben nur indirekt wirken und dieses Wirken hat ihr viele Sympathien gebracht.  

Um auf die Anliegen der Bevölkerung einzugehen braucht es keine Antisystemhaltung. Zeigt die CSU laufend. Wenn man allerdings die Anliegen der Bevölkerung einfach wegwischt und sie als blöd und ängstlich qualifiziert und feststellt dass eh nur diese ungebildeten Arbeiter die Opposition wählen, hat man abgewirtschaftet und man wird dann in absehbarer Zukunft entsorgt.  

610 Postings, 150 Tage PimpernelleMigration durch europäische Waffen-Exporte

 
  
    #54823
1
25.05.16 16:25


.....mehrere europäische Staaten - auch die Bundesrepublik - exportieren TROTZ eines Ausfuhrverbotes Waffen nach Ägypten.

Solange das so ist, werden europäische Staaten ein mehrfaches an finanziellen Mitteln für Flüchtlinge und Migranten aus Kriegsgebieten aufzuwenden haben, als sie mit den Waffenexporten einnehmen.

https://www.berlinjournal.biz/trotz-verbot-waffen-an-aegypten/

 

13982 Postings, 1938 Tage zaphod42Hofer warf man vor

 
  
    #54824
3
25.05.16 16:58
ein Faschist zu sein. Nun ist einer Präsident, der sich einen feuchten Kehricht um den Willen des Wählers scheren wird. So weit wäre Hofer nie gegangen, de hat immer gesagt, er würde logisch der stärksten Partei den Regierungsbildungsauftrag gegen, auch den Grünen.

Wählst du Establishment, dann bekommst du Arroganz der Macht. In einem van Bellen ist halt drin, was ihm im Gesicht steht.

------------------------

"Van der Bellen bekräftigt: Kein Regierungsbildungsauftrag für FPÖ

Unterdessen wiederholte der designierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Dienstagabend, Strache nicht mit der Regierungsbildung beauftragen zu wollen. "Die FPÖ spielt mit dem Feuer", sagte Van der Bellen in einem Interview mit den ARD- "Tagesthemen" mit Blick auf den EU- feindlichen Kurs der Freiheitlichen. "Wir sind ein kleines, offenes Land, das auf Exporte angewiesen ist. Daher ist es nicht im politischen oder wirtschaftlichen Interesse Österreichs, sich von der Union abzunabeln." Er werde der FPÖ nicht den Auftrag zur Regierungsbildung erteilen, wenn sie nach der nächsten Nationalratswahl stärkste Kraft im Parlament werden sollte."

http://www.krone.at/Oesterreich/...rfen-Kanzler-Vorstoss-Story-511704  

6455 Postings, 1185 Tage Canis AureusSanktionen für Integrationsverweigerer

 
  
    #54825
5
25.05.16 18:20
und 100.000 Ein-Euro-Jobs für Migranten - nichts als populistischer Aktionismus!

Der Staat hat bisher schon komplett versagt, wenn es um die Abschiebung illegaler Einwanderer ging. Wer glaubt also diesen Integrationunsinn?
Flüchtlinge: De Maizière plant Sanktionen für Integrationsverweigerer - DIE WELT
Bundesinnenminister de Maizière will einen Verbleib von Flüchtlingen an die Bereitschaft zur Integration knüpfen. Er bekräftigte Pläne für Wohnsitzauflagen, um ?Ghettobildungen? zu verhindern.
 

13982 Postings, 1938 Tage zaphod42Ein-Euro-Jobs für Migranten

 
  
    #54826
3
25.05.16 18:27
werden einen Schuss in den Ofen.

Die sind größtenteils hier weil sie arbeiten wollen, zu Löhnen, die sie nach Hause schicken können. Frag mal den dai, warum die meisten eine Ausbildung abbrechen. Weil ihnen die paar Hundert Euro Azubi-Gehalt für 3-4 Jahre zu wenig sind.

Nichts desto trotz bin ich mal auf den Aufschrei unserer Flüchtlingshelfer gespannt, wenn demnächst Kolonnen von Maximalpigmentierten die Rabatten auf Verkehrsinseln zupfen wie weiland die Baumwollpfücker in den Südstaaten.

Wenn das weiße Deutsche tun müssen, um ihr kümmerliches Harz4 voll zu bekommen, fehlte bislang der Aufschrei. Ich bin mir sicher, nun wird er kommen.  

6455 Postings, 1185 Tage Canis AureusKath. Kirche verschwendet Kirchensteuern

 
  
    #54827
8
25.05.16 18:28

die hochwohlgeborenen Heiligen kaufen ein Flüchtlingsboot und lassen den Schrott vor den Kökner Dom karren - wie krank ist das denn bitte ???

...Gefühlskitsch trifft Prophetenattitüde

Es ist unschwer zu erkennen, zumindest in Köln sind die Zeiten scholastischer Gelehrsamkeit vorbei. Wo früher ein Albertus Magnus lehrte, setzt nun die Woelki-Show zum großen Rausch an. Gefühlskitsch trifft Prophetenattitüde: ?Wir wollen den Menschen auf der Flucht deutlich machen, daß Christus sich so mit ihnen identifiziert, daß er mit ihnen im Boot sitzt. Sie sollen hier bei uns eine neue Lebensperspektive gewinnen?, erläutert der Kardinal in einer Pressemeldung. ...

 

13982 Postings, 1938 Tage zaphod42Wer aus dem Verein noch nicht ausgetreten ist

 
  
    #54828
1
25.05.16 18:31
hat eh den Schuss nicht gehört.

Heute übrigens schönes Interview zwischen dem ZdK und Gauland in der Zeit, das Bände spricht. Dieser Verein ist erledigt.  

13982 Postings, 1938 Tage zaphod42Ganz meine Rede

 
  
    #54829
3
25.05.16 18:41
AfD und FPÖ werden systematisch unterschätzt. Das hängt direkt mit ihrer gesellschaftlichen Verteufelung zusammen. Ich würde auch niemals am Telefon oder sogar in persona zugeben, AfD-Junkie zu sein. Das Wahlkreuz mach ich aber dann an der richtigen Stelle.
Jürgen Falter: "Potenzial der AfD ist größer als ihre Umfragewerte" - DIE WELT
Die Angst der Bürger vor dem Islam und die Kritik an der EU treibt viele Wähler zur AfD. In Umfragen liegt die umstrittene Partei zwischen 12 und 15 Prozent. Doch die Ziele liegen weit höher.
 

13982 Postings, 1938 Tage zaphod42Reihe: Folgen Angela's Basta-Politik

 
  
    #54830
3
25.05.16 19:23
Heute: Auflösung des Rechtsstaates
Jens Gnisa: Richterbundschef sieht Verfall des Rechtssystems - DIE WELT
Die Politik beuge Gesetze und die Bevölkerung orientiere sich an selbst gestrickten Vorstellungen von Gerechtigkeit, meint Jens Gnisa, Chef des Richterbunds. Er sieht schwarz für die deutsche Justiz.
 

41811 Postings, 6055 Tage KickyProteste in Altglienicke gg Flüchtlingsunterkünfte

 
  
    #54833
25.05.16 20:47
http://www.bz-berlin.de/berlin/treptow-koepenick/...-fluechtlingsdemo

...Der Hintergrund: Der Ortsteil im Südosten verfügt derzeit über drei Notunterkünfte für 560 Menschen. Zugleich plant die landeseigene Degewo vor Ort 166 Wohnungen für Flüchtlinge und einkommensschwache Berliner. Auf einer Freifläche zwischen Bahnweg und Molchstraße sollen zudem 244 temporäre Unterkünfte für bis zu 500 Flüchtlinge entstehen.Vor allem das letzte Vorhaben sorgt bei Anwohnern für Ärger, sie werfen dem Senat ?unzureichende Informationen? und eine ?massive Konzentration von Asyl- und Flüchtlingsunterkünften? vor. ....  

1801 Postings, 915 Tage exactChaos

 
  
    #54834
26.05.16 00:13

...für alle Chaosgeilen...ein aktueller Touri-Tipp:wink

"Präsident Nicolás Maduro hat per Dekret den Ausnahmezustand verhängt und das Militär und von den Sozialisten kontrollierte Bürgerwehren ermächtigt, notfalls mit Waffengewalt die Lebensmittelversorgung im Land sicherzustellen...Nun fehlt es offenbar auch noch an Bargeld. Denn dem Staat fehlen die Mittel, um Geld drucken zu lassen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Das Land schuldet dem Gelddrucker De La Rue rund 71 Millionen Dollar - und kann das Geld nicht aufbringen. Selbst dafür ist das Land zu arm.

Venezuela, einst prosperierend durch die hohen Öleinnahmen, steht kurz vor dem Ruin. Trotzdem hält Maduro an üppigen Sozialprogrammen fest. Durch die höchste Inflation der Welt können die Menschen aber immer weniger für ihr Geld kaufen, zudem gibt es wegen Devisenmangels kaum noch ausreichend Lebensmittel und Medikamente, die eingeführt werden können. Die Versorgung wird stark rationiert, immer wieder kommt es zu Plünderungen, zudem ist die Gewaltrate weiter gestiegen
."

http://www.handelsblatt.com/politik/international/venezuela-zu-arm-fuer-coca-cola/13636122.html



 

13982 Postings, 1938 Tage zaphod42Selbst dazu ist das Land zu arm

 
  
    #54835
1
26.05.16 01:00
Warum bezahlen sie den Drucker nicht mit dem von ihm selbst gedruckten Geld? Macht die FED und die EZB doch aus so.

Ein Mysterium...  

8687 Postings, 2749 Tage daiphong#34 ein doppeltes bedingungsloses Grundeinkommen

 
  
    #54836
26.05.16 01:15
und ein paar Millionen Immigranten wären jetzt für das Wachstum nötig, sagte der langjährige Präsidenten-Berater Fillorkill kürzlich, der verschärfte Krieg gegen den US-Imperialismus, und von der UNO endlich eine eigene Gelddruckmaschine.

Ich weiß ja nicht...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2192 | 2193 | 2194 | 2194  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben