Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 262 2738
Talk 205 2292
Börse 42 308
Hot-Stocks 15 138
Rohstoffe 22 117

OHB Technology : anschauen , Hightechplayer ..

Seite 1 von 181
neuester Beitrag: 26.10.14 19:21
eröffnet am: 26.02.04 09:18 von: Lalapo Anzahl Beiträge: 4505
neuester Beitrag: 26.10.14 19:21 von: Fred vom Ju. Leser gesamt: 420037
davon Heute: 67
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  

8731 Postings, 5414 Tage LalapoOHB Technology : anschauen , Hightechplayer ..

 
  
    #1
11
26.02.04 09:18
Katjuscha hat den Wert hier ja schon mehrfach vorgestellt und auch ich bin der Meinung , man sollte sich den Wert mal mittelfristig ansehen , hier sollte  eine Entdeckung bzw Neubewertung der Aktie anstehen ... es wird soviel Schrott hier besprochen , vielleicht doch mal ein bisl. Qualität ;);)

Warum ?

--OHB eines der am stärksten wachsenden Hightechunternehmen in Deutschland  //keine Frittenbude bzw  Schrottunternehmen

--sehr gute technische Positionierung,/Marktstellung  in der Raumfahrttechnik

--gute Auftragslage von 228 Mio ( Planungssicherheit )

-In 2003 wird man voraussichtlich auf 100 Mio. Umsatz bei einem Überschuss von 5,0    Mill kommen .

--Geplanter Umsatz 125 Mio.  in 2004  (ohne Galileo, hier rechne ich aber , siehe Meldung , mit Teilaufträgen  ), EPS sehe ich bei 0,45 bis 0,55 , wobei 2003 und 2004 immer noch Verluste in der Telematiksparte belasten .. rechnet man die raus ., würde nur die Raumfahrtsparte KGV unter 10 bedeuten !!

Eine Tecdaxaufnahme halte ich mittelfritig für möglich und auch sinnvoll // dann sollte man OHB mit Aixtron etc mal vergleichen . (wenn die mal nicht für OHB rausfliegen ;) )

-Cash Flow ist posetiv ,und zwar deutlich .

Aktienrückkaufprogramm läuft jetzt an ..

Managment kauft eigene Aktien zurück .



Fazit ( für mich ) : Die Börse /der Markt hat das Potential / Qualität / Marktstellung dieser Aktie noch in keiner Weise erkannt . OHB dümpelt seit  9 Monaten zw. 6 bis 8 Euro ... da auch ich ein KGV von 20 als fair auf 2005 ansehe , sollten wir Kurse von 10 bis 15 Euro , wenn Sie weiter wachsen und Ihre Hausaufgaben machen, in den nächsten 12 Monaten sehen .

Noch fehlt der SEX ... aber das kann sich schnell aus Mangel an Alternativen ändern ....;)


Gruss Lali
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  
4479 Postings ausgeblendet.

1224 Postings, 1676 Tage Fred vom JupiterUrsachen

 
  
    #4481
29.08.14 18:54
UPDATE: Rianovosti has reported the Galileo Satellites Incident Likely Result of Software Errors. An unnamed source from Russian space agency Roscosmos reportedly told Izvestia, "The nonstandard operation of the integrated management system was likely caused by an error in the embedded software. As a result, the upper stage received an incorrect flight assignment, and, operating in full accordance with the embedded software, it has delivered the units to the wrong destination." - See more at: http://www.tvtechnology.com/cable-&-satellite/...sh.nUHS6eJB.dpuf

http://www.tvtechnology.com/cable-&-satellite/...ned-orbit/272104

Alles wird gut, und die Satelliten müssen m E. ersetzt werden.  

1000 Postings, 119 Tage poiuztrewqsoftwarefehler? ich habe da "leichte" zweifel

 
  
    #4482
31.08.14 15:19
soweit ich weiss, werden sehr umfangreiche simulationen gefahren, bevor man startet, die quasi mit realdaten begruendet sind. und da soll das falsche absetzen gleich zweier satelltin nicht aufgefallen sein? normalerweise gehen bei solchen simulationen alle alarmglocken an, wenn die ueberwachung anzeigt...falsche umlaufbahn... das waeren anfaengerfehler!

nungut, nicht zu aendern. belassen wir es bei einem softwarefehler. muessig darueber laenger als noetig zu diskutieren.  

1046 Postings, 1520 Tage Brauni86OHB plant Mondmission am 23 Oktober

 
  
    #4483
18.09.14 17:10

Der Satellit soll den Erdtrabanten einmal umkreisen und dabei in Dauerschleife 4000 Nachrichten an die Erde senden, in denen Familie, Freunde und Mitarbeiter an Fuchs erinnern. Rund 400 000 Euro werde die Aktion kosten, sagte der Geschäftsführer der OHB-Tochter LuxSpace, Jochen Harms, am Donnerstag.

Jetzt drehen sie durch, oder?

Quelle: WESERKURIER

 

3 Postings, 44 Tage herfsonDie Mission war lange geplant

 
  
    #4484
1
18.09.14 21:52
Die Mission geht auf eine Idee und das Betreiben des mittlerweile verstorbenen Firmengründers zurück. Sie war lange in Vorbereitung, in wenigen Wochen bastelt man keinen Satelliten zusammen. Ich gehe davon aus, dass der Satellit jetzt nur umgewidmet wurde.
Die Kosten von 400'000 ? sind für die Firma, die mit Satelliten zum Preis von zig bis hunderten Millionen ? ihr Geld verdient, auch nicht unbedingt entscheidend.

Den Werbeeffekt, den das bei den Entscheidungsträgern in Deutschland nach sich zieht, weiß ich nicht einzuschätzen. Es muss aber bedacht werden, dass es bis vor wenigen Jahren noch Pläne für eine deutsches Mondmission gab (http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/13072008143901.shtml) und OHB so eine Mission jetzt ohne staatliche Fördermittel durchführt.

Einem Familienunternehmen sei es erlaubt, auf seine Art und Weise des Gründers zu gedenken. Von Durchdrehen würde ich nicht sprechen, ich finde diese Art der Erinnerung im Gegenteil sympathisch.
 

1224 Postings, 1676 Tage Fred vom JupiterMondmission

 
  
    #4485
18.09.14 23:07
Außerdem gibt es ja lt. WK auch doch am Rande einen kleinen wissenschaftlichen Anteil an der Mission. Ich denke auch, dass die Kosten vergleichsweise gering sind und überdies auch nicht klar ist, welcher Zweck nebenbei außerdem eine Rolle spielt.  

3067 Postings, 365 Tage GandalfsErbeRuhig geworden hier.

 
  
    #4486
22.09.14 08:42
Na ja, spätestens nach den kommenden Zahlen sollte es wieder gen Norden gehen. Wäre ja auch nett, von der EU mal was zu Galileo zu hören...und was ist mit den beiden Satelliten? Sind die nun endgültig verloren, werden als Testobjekte genutzt und müssen erneut gebaut werden?  

3 Postings, 44 Tage herfsonDas dauert eben

 
  
    #4487
22.09.14 10:37
@Gandalf:
Es ist inzwischen klar, dass der nominale Orbit mit dem vorhandenen Treibstoff nicht erreicht werden kann. Im Moment kann der Erdsensor nicht benutzt, und damit die Nutzlast nicht betrieben werden.
Es muss nun überlegt werden, wie das meiste aus dem begrenzten Treibstoff herausgeholt werden kann. Wieviel Treibstoff wird spendiert, um den Orbit initial zu korrigieren, wieviel behält man für den Rest der Lebensdauer. Ist der Orbit angepasst, dann kann man auch Signale senden. Ob die wirklich zur Navigation taugen werden weiß ich nicht zu sagen.

Für mich bleibt nach wie vor die wichtige Nachricht: Die von OHB ausgelieferten Satelliten funktionieren. Das bedeutet, dass wohl auch der Rest der Serie (dann im hoffentlich richtigen Orbit) funktionieren wird.  

3067 Postings, 365 Tage GandalfsErbeherfson

 
  
    #4488
22.09.14 14:38
Das ist ja alles richtig, was du schreibst. Jedoch würde ich mir von offizieller Seite mal Updates wünschen. Der aktuellste offizielle Stand ist: Vermutlich wird der Treibstoff der Satelliten nicht reichen, um die richtige Umlaufbahn zu erreichen. Ob man es dennoch versucht hat/ versuchen will oder ob der Status Quo hingenommen wird, um die Satelliten als Testsatelliten (in welcher Form auch immer) zu nutzen, bleibt meines Wissens nach bisher im Unklaren. Ebenso die Antwort auf die Frage, was für eine Verzögerung der "Ausfall" der beiden Satelliten nach sich zieht. Müssen nun erst wieder alle bürokratischen Wege durchlaufen werden, bevor ein Neubau erfolgen kann oder kann es eine "schnelle" Lösung geben? Wie viel Verzögerung ergibt sich für das gesamte Projekt? Wird man weiterhin mit den Russen zusammenarbeiten?

Das sind mMn alles sehr wichtige Fragen, die zwar OHB teilweise nur am Rande betreffen, aber wohl ein Mitgrund dafür sind, dass der Kurs in eine Seitwärtsbewegung mit leichter Abwärtstendenz übergegangen ist.

Ich würde mir halt klarere Wasserstandsmeldungen von OHB und/oder der EU wünschen.  

1224 Postings, 1676 Tage Fred vom JupiterEnde Oktober / Anfang November

 
  
    #4489
23.09.14 17:29
soll einem Bericht der Welt zufolge nach Aussage von MF die Nutzlast der Satelliten evtl. in Betrieb gesetzt werden. Er sehe gute Chancen, dass die Satelliten "überwiegend nutzbar" sein werden. Was das bedeutet, ist ziemlich unklar, insbesondere scheint aber eine Verwendung als vollwertige Galileo-Satelliten nicht möglich zu sein. Ich nehme daher weiter an, dass die beiden Satelliten ersetzt werden müssen.

Kurz nach diesem "Datum" kommen dann die 9-Monats-Zahlen...

Der Kursverlauf ist eher mau in den letzten Wochen, betrachtet man den Aufwärtstrend seit 2011, müsste der Kurs sich jetzt bei etwa 20 Euro fangen, um nicht kurz- und mittelfristige Verkaufssignale zu setzen. Allenfalls bis ca. 19,50/19,60 dürfte der Kurs noch fallen, also bis ca. Verlaufstief von Anfang August (intraday). Der Kurs wird vllt. auch deshalb in Mitleidenschaft gezogen, weil der gesamte Zeitplan gestreckt werden muss, und Umsätze und damit Gewinne eben auch erst verzögert verbucht werden.

Dass nicht mehr mit den Russen zusammen gearbeitet wird, ist schon weitgehend klar. Dazu gab es vor einigen Wochen eine Aussage (Welt vom 25.08.14), nach der man nun mit weiteren Satelliten - sofern die Ursache nicht eindeutig festgestellt wird, bis zur Verfügbarkeit der Ariane5 warten werde, was erst Mitte 2015 der Fall sein wird.



 

1224 Postings, 1676 Tage Fred vom JupiterSpätestens jetzt

 
  
    #4490
26.09.14 19:45
sollte der Kurs sich fangen, sonst sieht es charttechnisch recht trübe aus:
Nachdem alle gleitenden Durchschnitte bereits unterschritten sind, könnte jetzt die 200-Tage-Linie noch stützen, wenn sie schnellstens zurück"erobert" würde, ansonsten könnte das Intraday-Märztief bei ca. 18,10 Euro angesteuert werden. Generell ist der Kursbereich der Monate Februar/März als Unterstützungszone zu betrachten, zumal hier zuletzt wirklich signifikant höhere Umsätze stattfanden.
Generell ist die nun entstandene lange schwarze Wochenkerze für den Chart auch nach der vorangegangenen uneinheitlichen Woche eher als Anzeichen für erst einmal weiter fallende Kurse zu werten.  

196 Postings, 108 Tage Geldmeister 2014Ich will einen Weltraum Aufzug von OHB!

 
  
    #4491
26.09.14 20:24
Muss auch nicht besonders komfortabel oder toll designt sein, nur eine Ecke zum austreten sollte aber schon dabei sein. Würde das ganze erst mal von einem Silberrücken testen lassen. Wenn der Space Lift den aushält, dann dürfte er auch mit mir keine Probleme haben, höchstens ich mit dem Berggorilla wenn seine Fahrt eher suboptimal war. Seh' ich aber gelassen, ich war im Donkey Kong spielen immer ganz gut.

Naja jeder hat halt seine bescheidenen Wünsche, der Eine will im Kettenhemd vom weißen Hai gebissen werden, ein Anderer will mit der elektrischen Heckenschere den Amazonas durchqueren, und manch einer fährt mit dem Dixi Turbo nach Norwegen um endlich mal vom Elch geknutscht zu werden und anschließend zu heiraten.

Schönes Wochenende! OHB ist gut, aber ich warte noch auf Einstiegskurse. :-)  

3067 Postings, 365 Tage GandalfsErbeSchöne Gegenbewegung.

 
  
    #4492
01.10.14 09:26
OHB scheint gerade wieder in den Aufwärtstrend zurück zu finden.  

3067 Postings, 365 Tage GandalfsErbeZieht weiter an...

 
  
    #4493
01.10.14 10:48
...vielleicht sind das die Vorboten einer offiziellen Stellungnahme zum Galileo-Projekt?  

3067 Postings, 365 Tage GandalfsErbeUnd wieder über 21?.

 
  
    #4494
01.10.14 14:37

154 Postings, 3950 Tage Bayerknock out ziemlich

 
  
    #4495
1
01.10.14 15:02
Alle abgeräumt u jetzt kann es wieder schön ruhig nach oben gehen
 

1046 Postings, 1520 Tage Brauni86Eingefrorener Treibstoff

 
  
    #4496
08.10.14 20:56
Eingefrorener Treibstoff in der Trägerrakete hat den spektakulären Fehlstart zweier in Bremen gebauter Satelliten des geplanten europäischen Navigationssystems Galileo Ende August verursacht. Eine Kommission unabhängiger Experten ermittelte, dass die Treibstoffversorgung der Fregat-Oberstufe durch das Vereisen kurz unterbrochen war und die Rakete die beiden Satelliten deshalb in eine falsche Umlaufbahn brachte.

Stéphane Israël, Chef der Raketenbetreibergesellschaft Arianespace, geht davon aus, nach einer raschen Behebung des Fehlers schon im Dezember wieder eine Sojus vom Raumfahrtzentrum Französisch-Guyana starten zu können

So jetzt. Alle Spekulationen beseitigt. Der Verursacher (die Russen) zahlt. Doch warum Israël nochmals die Russen machen lässt, bleibt mir verborgen. Heißt ja auch, dass zwei weitere Galileos durch die Prüfung gepeitscht werden müssen. Wenn die Russen zahlen, wird man die Verträge einhalten müssen.

Grüße aus dem Sessel  

1224 Postings, 1676 Tage Fred vom JupiterWarum die Russen?

 
  
    #4497
09.10.14 08:01
Man kann den Russen nicht offen unterstellen, dass sie möglicherweise das Galileo-Projekt torpedieren oder auch nur ein Interesse daran haben könnten. Sicher gab es Spekulationen dazu, zumal die Beziehungen zwischen der EU und Russland überaus schwierig sind, aber die Verträge für Raumfahrtprojekte zwischen beiden sind von Sanktionen nicht betroffen. Somit gäbe es keinerlei Grundlage, diese Starts nicht mit Sojus durchführen zu lassen.

Dazu kann man dann aber trotzdem sich seine eigene Meinung bilden und froh sein, wenn künftig Ariane5 die Satelliten befördert.  

3067 Postings, 365 Tage GandalfsErbeWaren wohl historische Nachkaufkurse....

 
  
    #4498
14.10.14 13:18
...um die 18?.  

1224 Postings, 1676 Tage Fred vom JupiterHoffentlich!

 
  
    #4499
14.10.14 15:27
Würde jedenfalls bei unveränderter Fundamentallage anders keinen Sinn ergeben. Charttechnisch auch nicht...  

3067 Postings, 365 Tage GandalfsErbeWieder über 20EUR.

 
  
    #4500
22.10.14 10:53
Sieht gut aus.  

3067 Postings, 365 Tage GandalfsErbeOHB-Mondflug steht unmittelbar bevor!

 
  
    #4501
23.10.14 21:45
"Aber nicht alles am Flug von Chang'e-5 T1 ist von Geheimnissen umgeben, denn es gibt eine kleine westliche Beteiligung an dieser Mission: An Bord der Oberstufe der chinesischen Trägerrakete, welche Chang'e-5 T1 endgültig zum Erdtrabanten befördert, ist das deutsche Experiment 4M angebracht. 4M steht für "Manfred Memorial Moon Mission" in Gedenken an den verstorbenen Firmengründer Manfred Fuchs, der in den 1950er Jahren in Bremen die Firma OHB gründete. Sie hat sich mittlerweile zu einer der größten Raumfahrtfirmen in Europa entwickelt. Manfred Fuchs hatte vor seinem Tod 4M aus seinem privaten Vermögen als Geschenk an die Funkamateure weltweit finanziert. Sie sollen die Funksignale von 4M vom Erdboden aus verfolgen und aufzeichnen."


http://www.spektrum.de/news/china-plant-testflug-zum-mond/1314600  

83 Postings, 1528 Tage armerEberAbgehoben..

 
  
    #4502
24.10.14 08:26
OHB AG - 4M unterwegs zum Mond
Die Manfred Memorial Moon Mission (4M) ist heute erfolgreich mit einer Rakete vom Typ Long March 3 vom Raumfahrtzentrum Xichang in China ins All gestartet. Damit befindet sich die ?


 

83 Postings, 1528 Tage armerEberUnd noch ne PresseM vom 21.10

 
  
    #4503
24.10.14 08:27
OHB AG - LuxSpace erhält ESA-Entwicklungsauftrag für ein Fischereibeobachtungssystem
Das Technologie- und Raumfahrtsunternehmen LuxSpace sowie navama - technology for nature und die global tätige Naturschutzorganisation WWF haben von der Europäischen ?
 

3067 Postings, 365 Tage GandalfsErbeNa ja,...

 
  
    #4504
24.10.14 08:30
....fundamental ohne Aussagekraft, aber möglicherweise hilfreiche Publicity.  

1224 Postings, 1676 Tage Fred vom JupiterInteressant, die Meldung...

 
  
    #4505
26.10.14 19:21
...zu SARah und der zu diesem Auftrag anfallenden Umsatzsteuer.

Erstens stellt sich die Frage, ob die Forderung des FA von 155 Mio. Euro (immerhin auf die Jahre bis 2020 verteilt, aber trotzdem pro Jahr über 20 Mio.) schon in den Kursen eingepreist ist. Wenn ja, dies also als Risiko betrachtet wurde, dürfte in dieser Meldung immerhin eine Entwarnung enthalten sein:

http://www.tagesschau.de/inland/...-ruestungsprojekte-teurer-101.html

Zweitens müsste geklärt werden, warum die Vertragsmodalitäten vom Verteidigungsministerium bisher derart unklar formuliert wurden.

Für OHB kann diese Angelegenheit m. E. entweder neutral, wenn nicht positiv eingestuft werden. Jedenfalls dürfte das Risiko der 155 Mio. nicht bei OHB liegen, so viel scheint klar zu sein.

(Sicher ist die Tagesschau-Meldung auch nicht das, was nun Kurse bewegen wird, denn da gibt es für die, die Kurse bewegen, andere Kanäle...)

Bleibt also genug Muße, die Mond-Mission im Gedenken an MF zu verfolgen, wenn auch der eigentliche Zweck (monetär betrachtet) wohl eher der Strahlungsmessung dient. Wie GandalfsErbe schon sagte, ist der Publicity-Effekt auch nicht völlig von er Hand zu weisen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
179 | 180 | 181 | 181  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben