Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 220 353
Talk 218 311
Börse 0 32
Hot-Stocks 2 10
Rohstoffe 0 7

OHB Technology : anschauen , Hightechplayer ..

Seite 1 von 193
neuester Beitrag: 11.10.17 09:01
eröffnet am: 26.02.04 09:18 von: Lalapo Anzahl Beiträge: 4820
neuester Beitrag: 11.10.17 09:01 von: Slotmachine Leser gesamt: 541919
davon Heute: 25
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
191 | 192 | 193 | 193  Weiter  

9557 Postings, 6500 Tage LalapoOHB Technology : anschauen , Hightechplayer ..

 
  
    #1
11
26.02.04 09:18
Katjuscha hat den Wert hier ja schon mehrfach vorgestellt und auch ich bin der Meinung , man sollte sich den Wert mal mittelfristig ansehen , hier sollte  eine Entdeckung bzw Neubewertung der Aktie anstehen ... es wird soviel Schrott hier besprochen , vielleicht doch mal ein bisl. Qualität ;);)

Warum ?

--OHB eines der am stärksten wachsenden Hightechunternehmen in Deutschland  //keine Frittenbude bzw  Schrottunternehmen

--sehr gute technische Positionierung,/Marktstellung  in der Raumfahrttechnik

--gute Auftragslage von 228 Mio ( Planungssicherheit )

-In 2003 wird man voraussichtlich auf 100 Mio. Umsatz bei einem Überschuss von 5,0    Mill kommen .

--Geplanter Umsatz 125 Mio.  in 2004  (ohne Galileo, hier rechne ich aber , siehe Meldung , mit Teilaufträgen  ), EPS sehe ich bei 0,45 bis 0,55 , wobei 2003 und 2004 immer noch Verluste in der Telematiksparte belasten .. rechnet man die raus ., würde nur die Raumfahrtsparte KGV unter 10 bedeuten !!

Eine Tecdaxaufnahme halte ich mittelfritig für möglich und auch sinnvoll // dann sollte man OHB mit Aixtron etc mal vergleichen . (wenn die mal nicht für OHB rausfliegen ;) )

-Cash Flow ist posetiv ,und zwar deutlich .

Aktienrückkaufprogramm läuft jetzt an ..

Managment kauft eigene Aktien zurück .



Fazit ( für mich ) : Die Börse /der Markt hat das Potential / Qualität / Marktstellung dieser Aktie noch in keiner Weise erkannt . OHB dümpelt seit  9 Monaten zw. 6 bis 8 Euro ... da auch ich ein KGV von 20 als fair auf 2005 ansehe , sollten wir Kurse von 10 bis 15 Euro , wenn Sie weiter wachsen und Ihre Hausaufgaben machen, in den nächsten 12 Monaten sehen .

Noch fehlt der SEX ... aber das kann sich schnell aus Mangel an Alternativen ändern ....;)


Gruss Lali
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
191 | 192 | 193 | 193  Weiter  
4794 Postings ausgeblendet.

97 Postings, 1580 Tage DimtronikUS-Investor?

 
  
    #4796
12.09.17 12:12
Der US-Investor soll erst beweisen das er eine Glühlampe selbst auswechseln kann.

Ich kenne die Familie Fuchs nicht aber sie haben viel geleistet, und können was darstellen.
Arbeitsplätzen geschaffen. Hochwertiges Produkt entwickelt.
Nur weil Sie nicht viel TamTam machen, heiss nicht das sie nicht gut die Firma lenken können.

Bevor die Analysten oder Investoren Kommentare geben.
Sollten sie mal produktiv für die Gesellschaft arbeiten und nicht ganz groß absahnen versuchen.



 

97 Postings, 1580 Tage DimtronikErgänzung

 
  
    #4797
1
12.09.17 12:15
@Slotmachine : Nicht gegen dich gerichtet .

Auch ich war mit den Aktienkursentwicklung nicht zufrieden. Aber solche Kommentare von Investoren die selbst nichts produzieren und das System für ihre gunsten drehen Nerven mich persönlich.  

124 Postings, 2754 Tage SaarlandiaInves-toren

 
  
    #4798
4
12.09.17 12:55
Hallo werthe OHB Gemeinde,

lasst doch den WisPr machen was er will, mehr als 5-10% wird er sowieso nicht zusammenbekommen und wenn - dann haben Fuchsens immer noch das Sagen.

Warum ich nach wie vor bullish bin für den Wert ? Gewinnverdoppelung m. E. in den nächsten Jahren möglich wg. der bisherigen neuen Aufträge und auch wg. der neuen Meldung von gerade eben, denn hiermit erschliesst OHB mit der ESA den Massenmarkt im New-Space-Bereich

Weiterhin viel Spass allen Mitinvestiten !

Saarlandia
;-)

Quelle: dpa afx

dpa-AFX

Kleiner, leichter, preiswerter / ESA-Projekt: OHB entwickelt Mikrosatelliten für New-Space-Markt Bremen (ots) - Das Raumfahrtunternehmen OHB SE wird seine Produktpalette um eine neue Plattform für Kleinstsatelliten erweitern. Dazu hat die luxemburgische OHB-Tochtergesellschaft LuxSpace Sarl einen Vertrag mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA geschlossen. Unter dem Namen Triton-X wird unter Federführung von LuxSpace eine komplett neue, kostengünstige und vielseitig verwendbare Mikrosatelliten-Plattform entwickelt. Triton-X schafft damit neue Perspektiven für die OHB-Gruppe im sogenannten New-Space-Markt und eröffnet Möglichkeiten für kommerzielle Anwendungen. Die Mikrosatelliten werden rund 80 Kilo wiegen und bis zu 30 Kilogramm Nutzlast in den erdnahen Orbit (250-700 Kilometer Höhe) transportieren.

"Nach der erfolgreichen Entwicklung der SmallGEO-Satellitenplattform der 3-Tonnen-Klasse freut es mich ganz besonders, dass die ESA erneut uns als kompetenten Partner für die nächste Stufe der Entwicklung von Mikrosatelliten ausgewählt hat", sagt Marco Fuchs, Vorstandsvorsitzender der OHB SE. "Dies unterstreicht die Vielseitigkeit und Innovationskraft unserer Technologie-Gruppe. Dadurch erschließen wir ein ganz neues Geschäftsfeld." "Dieser Vertrag ist der entscheidende und letzte Schritt auf unserem Weg zum Anbieter kostengünstiger Mikrosatelliten", sagt Thomas Görlach, Geschäftsführer von LuxSpace Sarl. "Wir sind dankbar, dass uns dabei sowohl die ESA als auch die Regierung von Luxemburg unterstützen. Wir sind überzeugt, dass die OHB-Gruppe dadurch bereits frühzeitig für die künftigen Anforderungen des New-Space-Markts gerüstet ist." LuxSpace wird nicht nur die Mikrosatelliten entwickeln und bauen, sondern auch eine dazugehörige Fertigungsstraße für die spätere Serienfertigung konzipieren.

Triton-X zeichnet sich als Mikrosatellitenplattform vor allem dadurch aus, dass sie vergleichsweise kostengünstig, schnell verfügbar und vielseitig verwendbar ist. Unter anderem für kommerzielle Anwendungen im New-Space-Markt wie Satellitenkommunikation, Erdbeobachtung und die Erprobung neuer Technologien im Weltraum. "Wir können mit Triton-X kostengünstige Serienprodukte anbieten, die aufgrund effizienter Fertigungs- und Testmethoden schnell verfügbar sind. Triton-X ermöglicht es, preiswerte Mitfluggelegenheiten beim Start zu nutzen. Auch für den Aufbau so genannter Konstellationen, also mehrerer Satelliten, die ihre Mission im Zusammenspiel erfüllen, sind die kompakten Plattformen ideal", sagt Görlach weiter.

Große Unterstützung erfährt das Unternehmen auch durch den Staat Luxemburg, der sich als europäisches Zentrum der New-Space-Anwendungen etablieren möchte. "LuxSpace unterstützt schon seit mehr als einem Jahrzehnt durch die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen im Bereich der Raumfahrttechnologie und -anwendungen den kontinuierlichen Auf- und Ausbau des Standorts Luxemburg für die sich schnell entwickelnden Raumfahrtechnologien," sagt Etienne Schneider, stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister des Großherzogtums Luxemburg. "Durch die Zusammenarbeit mit der ESA baut LuxSpace ihr internationales Renommee im Mikrosatellitenbereich noch weiter aus.".

"Angesichts der rasanten Weiterentwicklung des Raumfahrtmarktes unterstützt die ESA durch die Übernahme der Methoden des 'New Space' auch weiterhin auf sehr wirksame Weise die europäische Branche. Vor diesem Hintergrund ist dieses Projekt ein gutes Beispiel dafür, wie die ESA auf die Anforderungen der Branche bei der Nutzung der aus Mikro- und Nanosatelliten entstehenden Chancen reagiert," sagt Magali Vaissiere, ESA-Direktor für Telekommunikation und integrierte Anwendungen.

In der jetzt beginnenden Phase 1 des Projekts Triton X wird einerseits die gesamte Systemarchitektur aufgebaut, andererseits werden gemeinsam mit ESA geeignete Partner für das industrielle Kernteam ausgewählt. In der Phase 2 wird die Plattform entwickelt und werden Prototypen gebaut. In der Ende 2019 beginnenden Phase 3 ist der Erstflug einer Triton-X Satellitenplattform vorgesehen.
 

142 Postings, 2084 Tage plusminusnullWachstum bei OHB

 
  
    #4799
4
13.09.17 11:07
hier nochmal ein Zeitungsartikel zur gestrigen Meldung:
https://www.weser-kurier.de/bremen/...arde-knacken-_arid,1646658.html

Interessant finde ich vor allem die Aussagen von Fuchs zur weiteren Ausrichtung:
"Nach den jüngsten Attacken des US-Investors Guy Wyser-Pratte kündigte Fuchs an, sich um Wachstum zu bemühen. OHB sondiere Möglichkeiten für Zukäufe."
und "Sein Ziel sei es, den Umsatz von zuletzt etwa 700 Millionen Euro bis 2020 auf mindestens eine Milliarde Euro zu steigern."

Man reagiert also sehr wohl auf die Wünsche des US-Investors, wenn auch nicht mit einem kompletten Wechsel der Führungsetage, so aber mit einer agressiveren Wachstumsstrategie...  

13975 Postings, 3317 Tage ulm000Wyser Pratte

 
  
    #4800
4
13.09.17 11:23
Ohne den wäre Kuka nicht das was sie heute sind. War für mich dann als ehemaliger Kuka-Aktionär nicht negativ. Bei Kuka war er dann auch ein paar Jährchen im Aufsichtsrat und hat zum Erfolg bei Kuka nicht unerheblich mitbeigetragen.

Der macht jedenfalls ordentlich Dampf bei OHB. Zukäufe und den Auf/Ausbau des Dienstleistungsbereich finde ich schon mal für einen guten Ansatz was da der OHB-Chef so als (neue) Strategie vorgibt.  

281 Postings, 622 Tage DawnrazorKUKA

 
  
    #4801
13.09.17 15:44
Das Wyser-Pratte bei KUKA mitmischte ist mir neu (bist du dir sicher? Finde keine Infos) - bekräftigt aber mein Investment!  

13975 Postings, 3317 Tage ulm000Wyser-Pratte

 
  
    #4802
1
13.09.17 18:31
Über Google müsstest du aber einiges finden, dass Wyser-Pratte ewig lange bei Kuka investiert war und auch im Aufsichtsrat jahrelang gesessen ist. Wyser-Pratte war von Ende 2009 bis Mitte 2015 bei Kuka investiert und hat dort am Anfang richtig Druck auf das Management gemacht um sich auf das Kerngeschäft Roboter zu konzentrieren. Wyser-Pratte ist bei Kuka zu um die 13 ? rein und bei 74 ? ist er dann wieder raus nach rd. 6 Jahren.

Hier mal ein Artikel dazu, als Wyser-Pratte aus dem Kuka Aufischtsrat wieder raus ist von Mitte 2015:

http://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/...sen-id34369942.html
("KUKA - Augsburg wird seine "Heuschrecke" vermissen")
 

281 Postings, 622 Tage DawnrazorDanke,

 
  
    #4803
15.09.17 16:01
ulm000. Korrekt, deine Info!  

335 Postings, 2867 Tage SlotmachineWyser-Pratte

 
  
    #4804
1
18.09.17 16:57
macht aus der lahmen, uralten und langweiligen OHB Dampflock, den Shinkansen von Bremen.
Nächster Halt bei 40?.
Anschnallen, wir nehmen an Fahrt auf!
Wer jetzt nicht zusteigt......
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

281 Postings, 622 Tage DawnrazorTechnical Valuation Breakdown

 
  
    #4805
19.09.17 16:08

578 Postings, 199 Tage gevogevoohb

 
  
    #4806
2
21.09.17 16:17

335 Postings, 2867 Tage SlotmachineWyser-Pratte

 
  
    #4807
1
25.09.17 18:22
kauft weiter zu.
Der Fuchs Jäger!!
Der Mann hat Gespür für Geld, also anschnallen, die rasanrte Fahrt geht weiter Richtung Norden!
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

53 Postings, 88 Tage Lupin@Slotmachine

 
  
    #4808
26.09.17 19:57
Wo hast du das denn gesehen? Wo ist deine Quelle?
Heute konnten wir uns erstmal von den Gewinnen der letzten Tage verabschieden...  

124 Postings, 2754 Tage SaarlandiaDeep Space Gateway

 
  
    #4809
1
29.09.17 15:41
Hallo werthe OHB Gemeinde,

sollten da alle DIE Top Meldung der letzten Tage NICHT mitbekommen haben ???
Die Amis u. Russkis wollen eine Mondstation bauen für die weitere Erkundung von Mars and beyound...

Quelle:
https://www.welt.de/wirtschaft/article169110527/...echte-Frieden.html

Und ich wundere mich nun gar nicht mehr, dass unsere OHB da zumindest vom Kurs her mitfliegt - denn

WO wollen die für ihre Station den Sauerstoff herbekommen ???

Auch hier ergeben 2 + 2 = ??

SpaceLux die Tochter von OHB meldete dieses Jahr die Entwicklung eines Verfahrens der Gewinnung von Sauerstoff aus totem Gestein...und bei Exo Mars sind sie ja ohnehind bereits dick gebucht !!

Könnte dies einer der weiteren Kurstreiber sein ?
Wie seht ihr das ?

Beste Grüße und sonniges Wochenende an alle Mitinvestiten !!

Saarlandia  

142 Postings, 2084 Tage plusminusnull@ Saarlandia

 
  
    #4810
29.09.17 20:10
Die Meldungen ist zwar interessant und wie sie zeigt, wohin die Reise in der Weltraumindustrie in den nächsten Jahren gehen kann.  Als kurzfristiger Kurstreiber taugt sie aber nicht, aus drei Gründen:

1. Auch wenn an der Börse die Zukunft gehandelt wird, ist das ganze noch sehr weit in der Zukunft. Auch ist nicht absehbar ob OHB denn daran beteiligt wird.

2. Es geht hier, wie überall, zu einem großen teil um Politik. Wenn die Amerikaner und die Russen eine mondstation bauen, dann werden sie höchstwahrscheinlich nicht einn deutsches Unternehmen daran beteiligen. Die Weltraumanstrengunge werden von allen Staaten (so übrigens auch in Deutschland und Europa) als eine Art Förderprogramm für die einheimische Industrie gesehen. Gelder werden da nur widerwillig jenseits der Grenze investiert, auch wenn da vielleicht die bessere Technologie vorhanden ist.

3. Es fehlt hier erstmal der direkte Link zu OHB! Ich sehe keinen Grund, warum man in einer Staion, die den mond umkreist (!), den nötigen Sauerstof aus Steinen gewinnen sollte. Von der Station zum Mond zu fliegen, dort Steine zu sammeln und dann daraus sauerstoff zu generieren, dürfte um einiges aufwändiger sein, als den Sauerstoff einfach von der Erde aus anzuliefern. Wenn Space-X ihr Mondtaxi einrichtet, ist das sogar relativ kostengünstig möglich.

Fazit: ich bin nicht der Meinung, dass die aktuelle Meldung zum "Deep Space Gateway" den Kurs von OHB kurzfristig beeinflusst. Trotzdem zeigt sie, dass sich OHB in einem langfristigen Wachstumsmarkt bewegt, wenn die großen Nationen bei solchen Projekten zusammenarbeiten. Auch die Technologie der OHB-Tochter stellt langfristig eine Schlüsseltechnologie dar und wird Missionen z.B. zum Mars erleichtern. Allerdings ist sie wohl eher für Missionen auf dem Mars oder dem Mond interessant als für Weltraumstationen, die drumherum fliegen.  

124 Postings, 2754 Tage SaarlandiaMondstation

 
  
    #4811
1
01.10.17 10:59
Hallo und sonnigen Sonntag an alle Mitinvestiten,

also ich hatte das so verstanden, dass eine feste Kolonie auf dem Mond errichtet und von dort aus alles weitere zur Exploration unternommen werden sollte...

Wyser Pratte ist US Amerikaner und kommt jetzt auch noch zu solch einem Zeitpunkt (wie auch immer...) auf die OHB in einer zwar provokanten Art und Weise zu - aber....lets wait and see...
Spannendes Invest weiterhin auch mit der Aussicht auf steigende Dividende nächsten Mai (und lecker Spargelbuffet) on top !

Von daher - weiterhin viel Spass mit unserem Baby, zurücklehnen und geniessen !

Saarlandia  

53 Postings, 88 Tage LupinBis wohin geht es noch?

 
  
    #4812
03.10.17 18:42
Kursziel der DZ Bank von 44 ist erreicht. Ich denke der Markt ist momentan überkauft KGV o.ä. interessiert nicht mehr - also bis wohin seht ihr noch potential?

Ich habe keine Ahnung und freue mich nur über die Gewinne und wünschte ich wäre stärker investiert. Aber so sicher, dass der Herr Pratte da so stark investiert ist wie vermutet bin ich mir nicht. Rennen nicht alle evtl. einer Illusion hinterher?  

53 Postings, 88 Tage LupinOHB sucht Ingenieure

 
  
    #4813
04.10.17 05:16

335 Postings, 2867 Tage SlotmachineNächstes Kursziel..

 
  
    #4814
04.10.17 15:39
50?.
Hier ist noch reichlich Luft nach oben....

Nur meine Meinung!

-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

53 Postings, 88 Tage LupinWer spielt mit OHB rum?

 
  
    #4815
05.10.17 20:38
Warum springt OHB nachbörslich von 41,532 auf 42,199 mit gerade mal 80 Stück?
Am 3. Oktober gab es auch schon so einen "heftigen" Anstieg ohne Volumen.
Da spielt doch jemand mit Calls auf OHB (gibt es von L&S), oder? Wie kommt es, dass auf Tradegate der nächste Kaufkurs so weit weg vom alten Kurs sein kann?

Verstehe ich nicht, sieht mir aber nach einer einfachen Möglichkeit aus mit Calls auf OHB Kasse zu machen.  

53 Postings, 88 Tage LupinUuups

 
  
    #4816
1
05.10.17 20:53
Meldung übersehen...  

142 Postings, 2084 Tage plusminusnullAuftrag

 
  
    #4817
3
06.10.17 00:00
Um allen interessierten das Googeln zu ersparen, hier der Link zur aktuellen Ad-hoc:
https://www.ohb.de/investor-relations/ir-news/...i-ohb-system-ag.html

Die Europäische Kommission hat vier weitere Galileo-Satelliten bestellt: "Dieser Vertrag hat ein Volumen von 157,75 Mio. Euro. "  

281 Postings, 622 Tage DawnrazorGuy Wyser-Pratte dürfte bei OHB wenig bewirken

 
  
    #4818
3
10.10.17 09:31

124 Postings, 2754 Tage SaarlandiaLeute Leute

 
  
    #4819
5
10.10.17 16:52
...bzw. werthe OHB Gemeinde,

da ist doch irgendwas im Busch sagt mir mein Bauchgefühl !!
Heute alleine 40K bei 42 Euronen gehandelt....

Also wenn da erst ein Bestand aufgebaut wird...dann hat da wohl wer ne Einschätzung wie weit unsere OHB noch nach oben gehen kann.
Ok, mit dem "neuen alten" Galileo Auftrag kam insges. dieses Jahr knapp 1 Mrd. an Umsatz rein.
Zu dem bereits bestehenden Backlog - nicht schlecht.
Hatte meine VK Order zu 42 letzte Woche deshalb schon storniert....grins
Abwarten und Tee trinken...

Viel Spass weiterhin allen Mitinvestiten

Saarlandia
 

335 Postings, 2867 Tage SlotmachineHier sind

 
  
    #4820
2
11.10.17 09:01
wohl einige Investoren, auf dieses doch sehr stark unterbewertete Unternehmen, aus der zweiten Reihe, aufmerksam geworden.

Guy Wyser-Pratte sei Dank!
Ohne diese Heuschrecke wäre OHB noch bei +-20?.

Ich würde sagen... Die erste Stufe ist gezündet.
Das Ding hat potenzial. Wow....

 
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
191 | 192 | 193 | 193  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben