Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 255 626
Talk 99 256
Börse 120 240
Hot-Stocks 36 130
DAX 16 37

Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1 von 534
neuester Beitrag: 02.04.15 08:49
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 13350
neuester Beitrag: 02.04.15 08:49 von: marc3012 Leser gesamt: 1508776
davon Heute: 650
bewertet mit 51 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
532 | 533 | 534 | 534  Weiter  

11381 Postings, 2383 Tage ulm000Nordex vor einer Neubewertung

 
  
    #1
51
20.06.13 10:12
Bin ja eigentlich kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber bei Nordex muss es meiner Meinung nach sein.

Ich habe leider keinen Nordex-Thread gefunden in dem der User meingott nicht schreibt und ich habe wirklich keine Lust mich mit diesem User tagtäglich auseinanderzusetzen. Zumal meiner Meinung nach meingott durch seine Dauerposterei sehr viele Beiträge zuspamt und somit interessante Posts nach hinten verschiebt und die dann eventuell gar nicht gelesen werden.  Mal ganz abgesehen davon, dass meingott sehr gerne polarisiert und polemisiert und auch das ist nun wirklich alles andere als hilfreich für eine sinnvolle Diskussion.

Weniger ist manchmal mehr bzw. Qualität vor Quantität und das soll ja eigentlich das Motto eines jeden Aktienthreads sein.

Letztendlich geht es doch in einem Aktien-Thread um eine sinnvolle Diskussion und sonst um nichts und ich sehe bei Ariva keinen Nordex-Thread wo diese Voraussetzung für mich derzeit gegeben ist. Deshalb und weil ich der Meinung bin, dass Nordex vor einer Neubewertung steht nach dem schwierigen letztjährigen Restrukturierungsjahr mache ich einen neuen Nordex-Thread auf. Ob die Ariva-Mods diesen Thread lange stehen lassen weiß ich nicht, aber wenn sie den löschen, dann werde ich nichts mehr zu Nordex schreiben. da ich keinen anderen Nordex-Thread bei Ariva erkennen kann wo eine sinnvolle Diskussion ohne meingott möglich ist.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
532 | 533 | 534 | 534  Weiter  
13324 Postings ausgeblendet.

4849 Postings, 1258 Tage jogo1..das ist mal ein KZ-Sprung ;)

 
  
    #13326
2
30.03.15 16:24
..ich frage mich nur, hat dieser Analyst die ganze Zeit geschlafen... ;)
HSBC hebt Ziel für Nordex auf 21,30 Euro - 'Hold'
Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Nordex von 13,20 auf 21,30 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Windkraftanlagen-Produzent baue die Marktanteile in
 

361 Postings, 525 Tage kostolaninNa:-))

 
  
    #13327
3
30.03.15 16:34
Hauptsache ist doch, dass er "gerade noch rechtzeitig ";-)) aufgewacht ist......  

999 Postings, 1099 Tage flash80ab 16:30 Uhr

 
  
    #13328
30.03.15 17:12
extrem hohes  kauf volumen reingekommen. Was im Busch oder nur dax tagesangleichung - da den ganzen tag nix passiert ist  

255 Postings, 856 Tage klabusterbäramerika

 
  
    #13329
30.03.15 17:24
Ist durch die Zeitverschiebung jetzt nicht um 16:30 Börsenopening überm Teich?  

376 Postings, 873 Tage s.wonderJa, was ist mit der

 
  
    #13331
31.03.15 10:17
Schlaftablette?  

2417 Postings, 5482 Tage Mr.FreshZiemlich ausgereizt

 
  
    #13332
4
31.03.15 10:17
ich weiß, man liest hier lieber was über neue noch höhere Hochs als Prognose.
Somit werden diese Sätze nicht sonderlich gut aufgenommen werden.
Da ich aber lange und gut bei Nordex drin war, erlaube ich mir den kleinen Beitrag dessen Überschrift wohl Vorsicht oder Achtung lauten sollte:

1) Die Produktionskapazitäten sind ziemlich ausgereizt
2) Das Annehmen von Aufträgen mit zu langen Lieferfristen macht kaum noch Sinn
3) Wir sind ziemlich nah an den realistischen Kurszielen um 21 ?
4) Der Kurs ist schon fast zu lange nicht mehr eingebrochen.
5) Sieht nach ner Seitwärtsbewegung mit Trading Range 19,30 zu 18,50 aus.
6) Steigerungen über 20 ? aufgrund von 1 und 2 eher unrealistisch.
7) Risiko/Chance Verhältnis 70/30 - nach meiner Meinung!  

1842 Postings, 1791 Tage Andreas H.NORDEX ausgereizt # 13332

 
  
    #13333
2
31.03.15 10:52
Kannst du Punkt 1 beweisen? Ich finde im Internet nichts zu den Kapazitäten der neuen Halle.
Die SVZ schrieb, daß daß Personal weiter aufgestockt wird. Einen Link habe ich vor einiger Zeit schon gepostet. Außerdem ist der TPI Vertrag sehr variabel gestaltet, so daß auf Produktionsengpässe relativ schnell reagiert werden kann.  


NORDEX plant in der Südstadt eine neue Logistikhalle. Die Bauvoranfrage und Kommentare sind in den unten stehenden Links. Die Halle wird aber nicht vor 2016 gebaut. Erst muß die Altlastensanierun geklärt werden.



http://rz48.rostock.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1008874


http://www.das-ist-rostock.de/artikel/...ltlastensanierung-abhaengig/  

6965 Postings, 3373 Tage 2teSpitzeNa gut, dann

 
  
    #13334
31.03.15 11:03
kann man ja bei 20/21 mal ein paar verkaufen.

Frohe Ostern allen Nordexianern!  

11381 Postings, 2383 Tage ulm000Produktionskapazitäten sind ziemlich ausgereizt

 
  
    #13335
3
31.03.15 12:14
Mr.Fresh das kann man durchaus so sehen. Ein ähnliches Szenario hatten wir aber im Dezember bei Kursen von um die 15,20 ? auch.

Jedoch glaube ich mittlerweile nicht mehr, dass die Produktionskapazitäten bzw. die Rotorblattfertigungskapazitäten das Problem ist, denn sonst hätte Nordex wohl nicht eine Umsatzprognose zwischen 1,9 bis 2,1 Mrd. ? abgegeben. Das entspricht in etwa 1,65 GW bis 1,85 GW an Absatz in diesem Jahr (+ Service/Wartungsumsätze: ca. 200 Mio. ?/+ Turn-Key-Umsätze: ca. 40 Mio. ?/+ eigener Projektverkauf: ca. 30 Mio. ?). Im letzten Jahr waren es 1,49 GW (Ausland: 1,08 GW/Inland: 0,41 GW). Viel eher könnte das Problem mittlerweile bei der Turbineninbetriebnahme liegen, vor allem in Deutschland. Eine Produktion kann man relativ einfach hochfahren inkl. Outsourcing, aber das ist bei einem Inbetriebnahmeteam dann schon deutlich schwerer. Jedenfalls ordne ich die wieder so hohen Lieferfristen für die N117 mit 12 Monate so ein. Siehe den bayrischen Windpark Gerolsbach. Die wären wohl sehr gerne noch in diesem Jahr ans Netz gegangen, aber das geht offenbar wegen den langen Lieferzeiten nicht.

Ein weiteres Problem was man mittlerweile recht gut erkennen kann, GE macht mit ihrer 2,75 MW-Schwachwindanlage richtig Druck. Es gab in Baden Württemberg in den letzten Monaten bei ein paar Projekten einen Switch von Nordex-Turbinen auf GE-Turbinen. Siehe Windpark "Lauterstein" (43 MW), siehe Windpark "Dischingen" (12 MW) und siehe Windpark "Falkenberg" (7,2 MW). Diese Projekte liegen räumlich alle sehr eng beeinander und bei diesen Projekten gab bzw. gibt es bei der Genehmigung Probleme (alle drei Projekte werden wohl in diesem Jahr nicht gebaut), so dass der Projektierer beim Switch auch keine weitere Verzögerungen in Kauf nehmen muss (neue Gutachten speziell auf den Turbinentyp). So wie ich das einschätze und teilweise auch weiß, gibt es von GE recht günstige 10 Jahreswartungsverträge.

Im Ausland dürfte Nordex aktuell nach meiner Liste 1,26 GW an festen Aufträgen für dieses Jahr haben, davon rd. 300 MW an Turn Key-Aufträgen. In Deutschland dürften in diesem Jahr so um die 0,55 GW errichtet werden (2014: 0,41 GW). 48 MW sind schon fertig, weitere 383 MW sind aktuell im Bau und weitere 407 MW sind komplett genehmigt. So gesehen sollten die 550 MW recht realistisch sein. Meine gesamte deutsche Nordex-Projektpipeline liegt aktuell bei etwas über 1,3 GW !! Damit wird Nordex im nächsten Jahr in Deutschland mit aller größter Sicherheit weiter sehr stark sein. Was da derzeit in Deutschland bei Nordex abgeht ist der helle Wahnsinn und eigentlich unglaublich und die N131 kommt ja erst jetzt so richtig in Gang (66 MW schon genehmigt, weitere 45 MW schon im Genehmigungsprozess). Die Zahlen sind nach meinem Kenntnisstand und haben deshalb durchaus noch Luft nach oben.
Sobald die Bundesnetzangentur in dieser Woche eine neue Wassestandsmeldung abgibt werde ich meine deutsche Projektpipeline aktuallisieren und werde dann irgendwann über Ostern einen größeren Übrerblick geben.

Lange Rede kurzer Sinn ein Gesamtabsatz in diesem Jahr von 1,8 GW dürfte mittlerweile fast klar sein (+ 22% zu 2014). Heißt dann, dass es auf einen Umsatz von über 2 Mrd. ? hinauslaufen wird. Wer hätte das vor einem Jahr oder vor 6 Monaten gedacht ?

Hier mal kurz ein kleiner Überblick über die Nordex-Auslandsaufträge in diesem Jahr. Der Gibson-Bay-Auftrag aus Südafrika mit 111 MW ist ja schon fürs kommende Jahr wie auch der Großteil des Pampa-Wimdparks in Uruaguay (40% davon, also 56 MW, habe ich für dieses Jahr dazu gerechnet).

1. Türkei: 302,6 MW (2014: 145 MW)
2. Frankreich 173,8 MW (2014: 95 MW)
3. USA 137,5 MW (2014: 90 MW)
4. Südafrika: 134,4 MW (2014: 103 MW)
5. Finnland: 122,4 MW (2014: 73 MW)
6. Uruguay: 106 MW (2014: 67 MW)
7. Großbritannien: 96 MW (2014: 68 MW)
8. Litauen: 69,6 MW (2014: 0 MW)
9. Irland: 65 MW (2014: 104 MW)
10. Polen: 31,8 MW (2014: 23 MW)
11. Italien: 29 MW (2014: 18 MW)

In zwei großen Auslandsmäkte vom letzten Jahr wird Nordex in diesem Jahr wohl nichts verkaufen. Das sind Pakistan (2014: 100 MW) und Schweden (2014: 95 MW). In China wurden in 2014 die letzten 1,5 MW Turbinen (23 Anlagen) verkauft.

 

2417 Postings, 5482 Tage Mr.FreshKZ 21 ?

 
  
    #13336
2
31.03.15 12:47
das ist es ja lediglich, was ich meine ...
Mit den derzeitigen Kapazitäten und selbst noch gesteigerter Marge ist ein höheres KZ als 21 ? schon unrealistisch.
Mit Auftragseingängen für die nächsten 12 Monate ist der Sack doch schon geschnürt.
ICH erwarte hier einfach keine weiteren Steigerungen mehr, die auch Anleger noch locken können.
Der Gesamtmarkt ist mehr als gut gelaufen.
Der Nordexkurs hat sich aber nunmal dabei seitwärts eingependelt.
 

2417 Postings, 5482 Tage Mr.FreshDamit

 
  
    #13337
2
31.03.15 12:53
will ich natürlich NICHT sagen, dass Nordex nicht noch weiter seinen Erfolgskurs fahren wird.
Davon bin ich sogar gänzlich überzeugt - allerdings nicht jetzt, wohl nichtmal dieses Jahr.
Es muss halt echt viel bewältigt werden bis man nochmal plus 50% generieren kann.
Nordex ist eben Maschinenbau, keine Softwareschmiede.  

11381 Postings, 2383 Tage ulm000Mr. Fresh stimme dir großteils zu

 
  
    #13338
2
31.03.15 13:55
Es ist ja unübersehrbar, dass Nordex seit Weihnachten fast "nur" noch mit dem DAX mitläuft. Jedoch kann man mit der Nordex-Kursperformance in diesem Jahr hoch zufrieden sein. Bin auch bei dir, dass der Gesamtmarkt gut gelaufen ist. Habs ja schon vor mehreren Wochen geschrieben, eigentlich konnte man nur einen Fehler machen in den letzten Monaten und der war wenn man zu niedrig im Markt investiert ist. Ich werde in den nächsten Tagen/Wochen meine Aktieninvest zurückfahren. Bin ohnehin aufgrund der kräftigen Kursgewinne viel zu hoch im Markt drin.

In einem gebe ich dir aber nicht Recht Mr. Fresh und das ist "mit den derzeitigen Kapazitäten und selbst noch gesteigerter Marge ist ein höheres KZ als 21 ? schon unrealistisch". Zum einem wird das vom Gesamtmarkt stark abhängig sein und wenn Nordex eine EBIT-Marge > 6% bringen sollte, dann müssen die Analysten ihre Gewinnprognosen und damit auch ihre Kursziele nach oben revidieren. Das Zünglein an der Kurswaage wird die EBIT-Marge sein und nicht der Umsatz und auch nicht die Auftragseingänge. Im Mai bei den Q1-Zahlen werden wir wohl den ersten Hinweis bekommen in welche Richtung die EBIT-Marge in diesem Jahr gehen wird. Eine Q1-EBIT-Marge von > 5% müssen es unbedingt sein, denn sonst wird es kurstechnisch problematisch.    

1842 Postings, 1791 Tage Andreas H.Uruguay...neben "Pampa"

 
  
    #13339
1
01.04.15 11:04
Bislang hat Nordex in Uruguay 49 Turbinen mit einer Leistung von fast 120 MW errichtet und im Betrieb.

Gab es hierüber schon eine Auftragsmeldung?
"Zudem befinden sich neben dem Projekt ?Pampa? derzeit weitere 50 MW im Bau."

Quelle: http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/.../articles/484648/
(letzter Satz im Artikel)
 

1842 Postings, 1791 Tage Andreas H.Hallo noogman

 
  
    #13341
01.04.15 11:12
DANKE!  

590 Postings, 3033 Tage steve1805OK aber Pampa ist damit durch und sollte

 
  
    #13342
01.04.15 11:12
bald auch von Nordex gemeldet werden

20? wir kommen......
-----------
Dies ist nur meine persönliche Meinung und stellt keine Kauf oder Verkaufsempfehlung dar!

8677 Postings, 1427 Tage noogman@steve1805

 
  
    #13343
01.04.15 11:19
Pampa wurde bereits gemeldet!  

11381 Postings, 2383 Tage ulm000Vestas mit Q1-Rekordauftragseingang

 
  
    #13344
2
01.04.15 13:07
Die dänische Sydbank meldet, dass Vestas in Q1 einen Auftragseingang von 1.333 MW hatte (Q1 2014: 584 MW). Deshalb erhöht die Sydbank ihre Vestas-Auftragseingangprognose von 6,5 auf 7 GW. Hier der Link dazu:

http://af.reuters.com/article/energyOilNews/...;virtualBrandChannel=0

Die Auftragseingänge für Nordex, Gamesa und Vestas sind nach wie vor hervorragend. Nordex hat in Q1 offiziell 468 MW an Aufträgen gemeldet. Darunter mit Gibson Bay und Pampa zwei sehr große Turn Key-Aufträge über insgesamt 250 MW (Umsatz bei rd. 300 Mio. ?). Ich gehe mal davon aus, dass Nordex zu den in Q1 schon gemeldeten 51 MW an Deutschlandaufträgen (17 N131) mindestens weitere 80 MW dazu kommen werden wie z.B. 33,6 MW für den Windpark "Ochsenberg" (14 N117/2400) oder 19,2 MW für den Windpark "Coppenbrügge" (8 N117/2400) oder 14,4 MW für den Windpark "Mengeringhausen" (6 N117/2400) oder 12 MW für den  Windpark "Roteberg" (5 N117/2400) oder für den 10 MW Windpark "Schülp" (4 N100/2500). In Q1 2014 hatte Nordex einen Deutschlandauftragseingang von 132 MW und aktuell ist die Nordex-Auftragseingangsdynamik in Deutschland meiner Einschätzung nach größer wie vor einem Jahr in Deutschland. Wobei aber Nordex schon in Q4 2014 113 MW an Deutschlandauftragseingänge verbuchen konnte.

Wenn Nordex in Q1 noch weitere Auftragseingänge aus Deutschland von 80 MW hatte wie ich annehme, dann wird Nordex in Q1 nicht nur ihren Auftragseingangsrekord von Q1 2014 mit 567 Mio. ? übertreffen, sondern der Q1-Auftragseingang könnte sogar über die 600 Mio. ?-Schwelle gehen und davon gehe ich auch aus.  

999 Postings, 1099 Tage flash80Société Générale

 
  
    #13345
01.04.15 16:05
WKN: A0D655 ISIN: DE000A0D6554 Land: Germany
Nachricht vom 01.04.2015 | 14:19
Nordex SE: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


Nordex SE

01.04.2015 14:19

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch DGAP - ein
Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------


Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG
einer Stimmrechtsmitteilung nach § 25a Abs. 1 WpHG

Wir haben folgende Mitteilung nach § 25a Abs. 1 WpHG am 31.03.2015
erhalten:

1. Emittent: Nordex SE,
Erich-Schlesinger-Straße 50, 18059 Rostock

2. Mitteilungspflichtiger:

Société Générale S.A.
Staat: Frankreich
Sitz: Paris

3. Art der Schwellenberührung: Überschreitung

4. Betroffene Meldeschwellen: 5 %

5. Datum der Schwellenberührung: 25.03.2015

6. Mitteilungspflichtiger Stimmenanteil: 5,22 % (entspricht 4.220.614
   Stimmrechten) bezogen auf die Gesamtmenge der Stimmrechte des
   Emittenten in Höhe von: 80.882.447

7. Einzelheiten zum Stimmrechtsanteil:

7.1 Stimmrechtsanteil aufgrund von (Finanz-/sonstigen) Instrumenten nach           §
25a WpHG:
5,19 % (entspricht 4.200.873 Stimmrechten)
davon mittelbar gehalten: 3,42 % (entspricht 2.769.000 Stimmrechten)


01.04.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 

852 Postings, 1334 Tage trawekklingt doch sehr beruhigend und vielversprechend!

 
  
    #13346
01.04.15 19:46
Société Générale S.A. Staat: Frankreich Sitz: Paris

3. Art der Schwellenberührung: Überschreitung

4. Betroffene Meldeschwellen: 5 %

5. Datum der Schwellenberührung: 25.03.2015

6. Mitteilungspflichtiger Stimmenanteil: 5,22 % (entspricht 4.220.614 Stimmrechten) bezogen auf die Gesamtmenge der Stimmrechte des Emittenten in Höhe von: 80.882.447
 

999 Postings, 1099 Tage flash80mehr aktien

 
  
    #13347
01.04.15 22:43
In festen händen, weniger freefloat.

Klingt gut. Also entweder es kommt demnächst nen ausbruch nach oben oder nen riesen rutsch. der bogen ist schon gespannt. Dax verlauf nachbörslich an einer linie über 12k gehalten

 

6965 Postings, 3373 Tage 2teSpitzeWenn der Gesamtmarkt

 
  
    #13348
1
01.04.15 23:25
nicht rutscht, rutscht bei Nordex auch nix.  

11381 Postings, 2383 Tage ulm000Demnächst ein Ausbruch nach oben oder nach unten ?

 
  
    #13349
3
01.04.15 23:50
Da sehe ich auch so und das zeigt uns auch das Bollingerband, das sich aufgrund der  seit gut 4 Wochen langen Seitwärtskonsolidierung gerade noch 1,05 ? breit ist. Ein solch enges Bollingerband gab es schon seit Ende 2012 nicht mehr. Damals stand Nordex bei 3 ?.

Letztendlich dürfte das aber wohl der Gesamtmarkt entscheiden ob es zu einem Ausbruch nach oben oder nach unten kommt. Da bin ich gang bei 2teSpitze. Die aktuellen Nordex-Fundamentals sind nach meinem Dafürhalten einfach viel zu gut um einzubrechen in Richtung 200-Tageslinie (liegt aktuell bei 15,45 ?), insofern der Gesamtmarkt positiv bleibt.

Heute wurde richtig mit den Bauarbeiten des 19,2 MW großen Windparks "Scheppacher Forst" (8 N117/2400) nahe Ausburg begonnen. Im Frühjahr 2016 soll der Windpark spätestens komplett am Stromnetz hängen.

Hier der Link dazu:

http://www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/...baut-id33585777.html

Von Rostock nach Augsburg könnte Nordex in diesem Jahr fast schon eine eigene Strasse bauen, denn in diesem Jahr werden alleine rund um Augsburg 17 N117/2400 angeliefert ("Scheppacher Forst" - 8 N117/"Blumenthaler Forst" - 6 N117/"Im Erlauholz" - 3 N117).

Beim schon seit einem halben Jahr im Bau befindlichen 24 MW großen interkommunalen Windpark "Sailershäuser Wald" mit 10 N117 gibt es juristische Probleme. Das Verwaltungsgericht Würzburg hat bei sechs der 10 Turbinenbaustellen einen sofortigen Baustopp erteilt mit der Befründung, dass das zuständige Landratsamt bei seiner Änderungsgenehmigung (Typenänderung von Vestas auf Nordex) die Umweltauswirkungen nicht ordnungsgemäß untersucht hat. Ist ein Beispiel dafür wie kompliziert es ist innerhalb eines Genehmigungsprozesses den Turbinentyp zu ändern. Die N117 hat ein 3 Meter längeres Rotorblatt und auch eine andere Rotorblattform wie die Vestas V 112 3.0 und das sind die Gründe für den vorläufigen Baustopp an 6 Baustellen.

Hier der Link dazu:

http://www.mainpost.de/regional/hassberge/...sichtigt;art1726,8653451  

 

177 Postings, 1947 Tage marc3012Einbruch am Gesamtmarkt?

 
  
    #13350
2
02.04.15 08:49
Guten Morgen,

jeder spricht davon, dass es nun eine größere Korrektur an den Märkten geben muss. Warum aber? Zunächst: wenn jeder eine Korrektur erwartet, kommt es meist anders. Wer hätte Interesse an einer Korrektur oder gar einem Kursrutsch? Die Märkte (bevorzugt BAnken, Fonds, Versicherungen), der Staat oder wer auch immer - im Moment wohl weniger.
Dazu muss die Billion der EZB doch angelegt werden - in Staatsanleihen? Die bonitätsstarken Anleihen rentieren nicht und sind zudem demnächst "ausverkauft" - liegen ja dann alle bei der EZB. Und Ramschanleihen will keiner haben bzw. nimmt die EZB als Sicherheiten nicht.
Also andere Anlageformen: Immobilien? Kein großer Markt mehr und keine Renditen - außer in strukturschwachen Gebieten, da will aber auch keiner mehr investieren.
Gold und sonstige Edelmetalle? Auch eher nicht!

Also bleiben nur Aktien. Und da die Frage: Sind Aktien wirklich schon hoch bewertet? Oder gelten die Bewertungsmaßstäbe, die wir heute noch genauso anlegen wie vor ein paar Jahren noch? Oder ist hier nicht auch eine Anpassung wie bei den Anleihen mit "Null"- und "Negativ"zinsen notwendig? Ist ein KGV von 20 jetzt hoch oder niedrig bewertet? Oder ist es so, dass ein KGV von 20 vor ein paar Jahren angesichts von Anlagezinsen von 5 % ok war, bei Anlagezinsen von aktuell 0% aber dann doch sehr niedrig und evtl. dann bei 40 oder 50 liegen müsste? Wenn ich mir Nordex ansehe mit einem KGV von ca. 20/25: Ist das im Vergleich zu Anlagezinsen von 0% nicht eigentlich spottbillig?

Dass sich der Markt nun eine Zeit lang seitwärts bewegt, kann ich mir durchaus vorstellen. Dass Nordex - um zum Thema zurückzukommen - grundsätzlich weiter nach oben geht, halte ich aber für wahrscheinlicher. Auch angesichts der gestrigen Meldung dass die Siociete General  nun über 5 % der Anteile hält. Spontan habe ich da an Alstom denken müssen und deren erfolgloses Vorhaben in 2012, Repower zu übernehmen. Hinter Alstom steht ja nun GE, großer Konkurrent von Siemens und im europäischen Markt noch eher unterentwickelt.

Und da ist die Aussage von Dr. Zeschky bezüglich Übernahme. Würde er die so von sich geben, wenn sie nicht mit dem Aufsichtsrat und wichtigen Aktionären abgesporchen wäre? Evtl. hatte diese Aussage zum Ziel, weitere Interessenten - konkret z.B. Siemens (da ist doch jetzt der ehemalige Nordex Vorstand) oder einen Chinesen (auch da habe ich noch die Abspaltung von SGL Carbon dr. Frau Klatten und Verkauf an den Chinesen, welcher Hauptimporteur von BMW ist im Kopf) - anzulocken?

Kurz: Nordex bietet nicht nur fundamentale Seriosität sondern auch Übernahmephantasie. Aber dies ist nur meine Meinung, jede andere sei auch respektiert.

Damit wieder ab in den Urlaub, Nordex macht es möglich.

Herzliche Grüße
marc  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
532 | 533 | 534 | 534  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Dacapo, diplom-oekonom, Bigtwin, DerLaie, meingott, poiuztrewq