Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 170 424
Talk 144 343
Börse 18 61
Hot-Stocks 8 20
Devisen 0 9

Norcom hebt ab - 525030

Seite 1 von 160
neuester Beitrag: 28.05.18 06:22
eröffnet am: 26.01.06 16:04 von: Don Rumata Anzahl Beiträge: 3990
neuester Beitrag: 28.05.18 06:22 von: Kleinanleger5. Leser gesamt: 745947
davon Heute: 306
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
158 | 159 | 160 | 160  Weiter  

63281 Postings, 5481 Tage Don RumataNorcom hebt ab - 525030

 
  
    #1
34
26.01.06 16:04
Nach längerer Durststrecke, z.T. auch hervorgerufen durch die Warnungen im letzten Quartal 2005, kommt der Kurs wieder in Fahrt!


euro adhoc: NorCom Information Technology AG (deutsch)

euro adhoc: NorCom Information Technology AG (Nachrichten/Aktienkurs) / Geschäftszahlen/Bilanz / NorCom gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2005 bekannt

- Hervorragendes Abschlussquartal 2005 - Auftragsbestand gegenüber dem Vorjahr um 75% gestiegen - Umsatz und Ergebnis im prognostizierten Plankorridor - Konzernjahresumsatz bei 25 Mio. Euro - EBITDA ca. 3,3 und EBIT ca. 2,8 Mio. Euro

-------------------------------------------------- ------------ Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- ------------

26.01.2006

München, 26. Januar 2006 - Die NorCom Gruppe gibt heute ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2005 bekannt. Demnach erzielten die Gesellschaften einen konsolidierten Umsatz von rund 25 Mio. EUR (Vj. 23,2 Mio EUR).

Nach interner Berechnung und vor Abstimmung mit dem Wirtschaftsprüfer wird sich das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) auf etwa 3,3 Mio. EUR belaufen (Vj. 3,4 Mio. EUR). Nach Abschreibungen wird ein EBIT von etwa 2,8 Mio. EUR (Vj. 3,0 Mio. EUR) resultieren. Damit erreichte NorCom im zweiten Jahr hintereinander ein zweistelliges EBIT-Umsatz-Verhältnis.

"Wir sind mit dem voraussichtlichen Ergebnis auf EBITDA- und EBIT-Basis zufrieden", kommentiert Vorstand Viggo Nordbakk die vorläufigen Zahlen. "Wir sind zuversichtlich, dass sich die positive Entwicklung des Geschäftsverlaufes, die sich bereits im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005 gezeigt hat, im Geschäftsjahr 2006 fortsetzen wird."

"Allen Kunden des vergangenen Geschäftsjahres gebührt unser Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die hervorragende Zusammenarbeit.", so Herr Nordbakk weiter.

Die endgültigen Zahlen des Jahres- und Konzernabschlusses 2005 wird NorCom im Geschäftsbericht Ende März veröffentlichen.

Rückfragehinweis: Tel.: ++49(0)89 93948-0 E-Mail: aktie@norcom.de

Ende der Mitteilung euro adhoc 26.01.2006 14:44:20 -------------------------------------------------- ------------

Emittent: NorCom Information Technology AG Stefan-George-Ring 23 D-81929 München Telefon: ++49(0)89 939 48 0 FAX: ++49(0)89 939 48 111 Email: headquarters@norcom.de WWW: http://www.norcom.de ISIN: DE0005250302 Indizes: CDAX Börsen: Geregelter Markt/General Standard: Frankfurter Wertpapierbörse Branche: Software Sprache: Deutsch

ISIN DE0005250302

AXC0123 2006-01-26/15:17


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
158 | 159 | 160 | 160  Weiter  
3964 Postings ausgeblendet.

351 Postings, 684 Tage mad-jayTatsächlich

 
  
    #3966
24.05.18 07:54
ist ignorieren, so schwer es auch fällt, neben einem neuen Thread wo man solche Leute sperren kann, das einzige was hilft.
Don't feed the Troll  

6362 Postings, 2994 Tage Neuer1Es

 
  
    #3967
24.05.18 08:14
Gibt hier ernsthafte Aussagen und dummes Gebashe. Allerdings muss Kleinanleger,  wohl ein kleiner Anleger sein und  den Vorstand gut kennen, da er diesen mit Vornamen anspricht. Über die angestrebte Rechtsform wurde auch ausgiebig diskutiert.
Nun kann man sich die Aussagen, von meines Erachtens kompetenten Schreibern, zu eigen machen oder diese Kinderschüler Aussagen ernst nehmen.
Da hier nichts interessantes mehr zu lesen sein wird, ist dieser Thread für mich gestorben.
Manche Poster sollten eigentlich gesperrt werden, aber das liegt an dem der den Thread geöffnet hat  

76 Postings, 396 Tage Tobias177Einfach ignorieren und gut ist...

 
  
    #3968
24.05.18 09:40
Der Kursverlauf im Moment ist zwar nicht schön. Aber ich sehe, dass bei Norcom kontinuierlich an der Zukunft geschraubt wird. Schaut doch mal bitte auf der Homepage, da werden die beiden Produkte noch genauer vorgestellt. Insbesondere die Möglichkeit von deep learning von DaSense ist beeindruckend. Auf dem Markt ist dies revolutionär und bisher einzigartig auf dem Markt.

Ich steh wohl selbst im Moment rot in der Kreide, habe aber Limits bei 40, 35 und 30 liegen. Ich denke aber, dass die absolute Untergrenze die 35 sein wird, wenn Sie denn erreicht wird. AR Liebl hat damals bei 34 EUR gekauft und ich glaube eher, dass in nächster Zeit, neben weiterer positiver News, ein Insiderkauf folgt.

Einzig die Rechtsformänderung sehe ich auf Basis der bisherigen Informationen noch etwas kritisch und werde zum jetzigen Stand dagegen stimmen. Ich hab auch nochmals an die IR geschrieben, ob mit weiteren Informationen gerechnet werden kann, da mir die bisherigen Informationen noch keinen Grund geben meine Meinung zu ändern.

Es ist natürlich jeder frei in seiner Entscheidung, allerdings würde ich jedem raten, bei gegebenen Informationsstand ,sich die Zustimmung zur Rechtsformwandlung  genauestens zu überlegen.
 

19 Postings, 18 Tage TheGekk0cool bleiben

 
  
    #3969
2
24.05.18 10:28
ich erinnere mich langsam wieder, warum ich diesen Foren vor langer Zeit den Rücken gekehrt habe. Und trotzdem lohnen sich zB so Lichtblicke wie Ulm, dass man sich hier austauscht und aktiv ist.
Man darf nicht überall das Feld diesen Trollen und AfDlern und was weiß ich wem überlassen. Stelle zunehmend markante Schwächen in unserer Gesellschaft fest, wo man sich lieber wegduckt oder wegsieht und Trotteln das Feld überlässt. Aber ok. Das geht jetzt zu weit. Muss mal jeder kritisch in sich gehen.

Zurück zu Norcom. Ich verstehe eure Erwartungen nicht. Denkt ihr die Bäume wachsen in den Himmel? Dass wir jetzt schon 100 haben müssten, ohne News, ohne fundamentale Daten? Alles geht seinen kontinuierlichen und stetigen Weg. Ausreißer nach oben und unten werden korrigieren und in einen ausgewogenen Mittelweg gehen. Bleibt mal etwas cool. ;)
Momentan steht ohnehin eine schwache Saison bevor, die mit vielen Unsicherheiten behaftet ist. Das sind aber alles Chancen.
Wer eine langfristige Perspektive hat, dem kann ohnehin nichts besseres als das gerade passieren. Wenn morgen ein Übernahmeangebot für 120 käme?! und dann?! verkaufen? Gewinne mitnehmen? 1/4 davon versteuern? und wie wieder anlegen in dieser Marktphase?
Mir ist dieser Weg am liebsten, der darauf abzielt in 5 bis 10 Jahren bei 1000 oder sonst wo zu sein. Ohne Steuern, ohne Grübeln. Dafür muss man aber etwas abgezockt und cool sein.

Hier gibt es gerade keine News. Fast jedes Wort hier ist momentan verschwendet und lockt im Zweifel nur Gesindel an.

 

2649 Postings, 4361 Tage ablasshndlerauf dem 3-jahres-chart sieht man

 
  
    #3970
24.05.18 11:02
gut, dass im bereich der 200-tage-linie
immer ein guter zeitpunkt zum einsteig
war.
vllt. auch jetzt.  

57 Postings, 419 Tage 1Drizzt2Steuern

 
  
    #3971
24.05.18 11:18
Hallo TheGekkO! Wie kommst Du darauf in 5-10 Jahren keine Steuern auf die Gewinne zahlen zu müssen?  

19 Postings, 18 Tage TheGekk0solange...

 
  
    #3972
1
24.05.18 11:28
man nichts verkauft, muss man auch nichts realisieren. Du hast einen viel höheren Zinseszinseffekt, als wenn du ständig Gewinne mitnimmst, jedes mal Steuern zahlst, den Rest wieder anlegst.

Über einen langen Zeitraum macht das sehr viel aus. Daher u.a. auch die Weisheit. Hin und her macht die Taschen leer. :)

Am Ende, wenn du deine Verkaufsentscheidung triffst, einen Entnahmeplan machst, oder einfach nur liegen lässt und Dividenden kassierst, muss man natürlich und gerne Steuern zahlen.

Ich möchte nur deutlich machen: Was bringen solche kurzfristigen Gewinnerwartungen oder Spekulationen? Mir geht es immer am besten, wenn ich ein vielversprechendes Unternehmen gefunden habe, und mich zurücklehne, wenn ich meine Positionen aufgebaut habe. Alles andere ist auf der Stelle treten und Zeitverschwendung.  

34 Postings, 1151 Tage BingoBenniNatürlich hätte auch ich

 
  
    #3973
24.05.18 12:23
gerne den Kurs gerne auf einem höheren Niveau gesehen, aber was solls?
Das Unternehmen und seine Chancen sind einfach verdammt gut, da kann kurzfristig jeder Chart wackeln, wie er will.
Strong long, ab und an schauen was Ulm schreibt und Ruhe.  

14 Postings, 104 Tage ThetrendisnoturfrienWas sind Trolle, und welche dt. AG macht KI?

 
  
    #3974
24.05.18 19:31
Mir ist auch das Heruntermachen von Autoren suspekt, weil jeder, der sich ans Grundgesetz hält, eine freie Meinungsäußerung genießt, ob er nun den Kurs nach unten pushen will oder nicht.

Jetzt hoffe ich, dass wir auch mal inhaltlichen Austausch hier haben können.
Wer kennt denn deutsche AGs, die mit KI arbeiten/ anbieten?

Würde mich sehr über Anregungen freuen.  

14 Postings, 104 Tage ThetrendisnoturfrienZum autonomen Fahren von NVIDIA

 
  
    #3975
24.05.18 19:45

Alles, was sich bewegt
Selbstfahrende Autos sind mittlerweile vom Reißbrett bis auf die Autobahnen und Nebenstraßen gelangt, und Huang glaubt, dass ?alles, was sich eines Tages bewegt, wird autonom sein oder autonome Fähigkeiten haben?. Das Unternehmen schätzt den gesamten Wert dieses Markts bis 2035 auf etwa 60 Milliarden Dollar. Er sagte weiterhin:
Die 100 Millionen Autos, die unzähligen Taxis, alle Lastwagen, alle landwirtschaftlichen Geräte, alle Pizzalieferanten, sprich, einfach alles. Alles wird autonom sein. Und die Marktchancen werden ziemlich groß sein. Und das ist der Grund, warum wir so entschlossen sind, diesen Markt zu schaffen.
Die Arbeit, die NVIDIA in diesem Bereich geleistet hat, hat sich bislang noch nicht ausgezahlt. Das Segment erwirtschaftete im ersten Quartal nur 145 Millionen Dollar, 4 % mehr als im Vorjahr, und machte nur 4,5 % des Umsatzes von NVIDIA aus. Der Ramp-up kommt jedoch, und Huang glaubt, dass ?fahrerlose Taxis um das Jahr 2019 herum auf den Markt kommen werden und selbstfahrende Autos wahrscheinlich irgendwann zwischen 2020 und 2021?, so dass dieses Feld bald einen sinnvollen Beitrag zu den finanziellen Ergebnissen von NVIDIA leisten könnte, und zwar früher als viele glauben.
 

186 Postings, 706 Tage Janosch5555das stinkt doch

 
  
    #3976
25.05.18 20:06
bis zum Himmel. Viggo kann doch nicht ernsthaft erwarten das der Rechtsform Wechsel durchgewunken  wird. mir kommt das so vor das man mit dem schweigen den Kurs drücken will um sich Stimmrechte zu kaufen.Wenn es denn so schlecht läuft weshalb befürchtet man eine Übernahme? also meine Zustimmung bekommen sie nicht.  

54 Postings, 26 Tage Kleinanleger56Verabschiedet euch

 
  
    #3977
25.05.18 21:03
schon mal von der 4 von vorne. Nächste Woche sehen wir die 3 und bis zur HV die 2....  

22 Postings, 9 Tage peacywitterAber die HV ist auch

 
  
    #3978
25.05.18 21:05
erst in zwei Monaten, da bleibt noch viel Zeit um für die neue Rechtsform zu werben. Ich denke, da werden noch einige Nachrichten kommen. Bis jetzt hat man sich mit guten News eh zurückgehalten und das Jahr ist schon halb rum. Ich denke Norcom wird noch liefern. Zudem sollte man immer bedenken, warum geht Viggo diesen Schritt? Wenn er sein Unternehmen für überteuert halten würde, dann sollte er doch alles dafür tun, das Unternehmen möglichst schnell zu verscherbeln. Mit der neuen Rechtsform wird?s deutlich schwieriger...  

54 Postings, 821 Tage kursmalerRechtsformwechsel

 
  
    #3979
26.05.18 00:36
Mit dem Rechtsformwechsel privatisiert Vigo aber die Kontrolle über die Gesellschaft und nimmt sie den Aktionären. Das ist wie ein Asset welches dann nur ihm gehört. Ich hätte kein Problem damit wenn er auch 50% oder 75% der Aktien hätte, aber so wie er es jetzt macht, ist es nicht ok. Von daher ist der derzeitige Abschlag schon gerechtfertigt. Ich kauf auch erst bei 30 nach. Mit einer AG hätte ich wohl bei 40 schon nachgekauft... . Dagegen gestimmt wird trotzdem, aber ich kann bei der Stimmverteilung nicht davon ausgehen, dass der Rechtsformwechsel misslingt.  

6362 Postings, 2994 Tage Neuer1Schön

 
  
    #3980
1
26.05.18 06:54
dass man nur noch über die Rechtsform schreibt. Das Produkt und langfristige Aussichten scheinen nur noch Nebensache zu sein. Dabei gibt es genügend Unternehmen die schon erfolgreich in der angestrebten Rechtsform tätig sind. Natürlich wäre es auch mir lieber wenn alles bliebe wie es ist. Bin gespannt wenn die ersten kommen die einen Minuswert der Aktie sehen, wenn ein entsprechendes Bauchgefühl vorhanden ist.  Bei diesen Umsätzen und dem wirklich blödsinnigen Verkäufen, sicher teilweise ohne Limit, wundere ich mich über den Kursverlauf nicht.
Aber nun genieße ich den Frühsommer.  

54 Postings, 26 Tage Kleinanleger56Wenn Kursmaler den Abschlag von

 
  
    #3981
26.05.18 08:41
70 auf 30 nur mit der Rechtsform begründet, sind meine  Kursziele von 10-12 aufgrund mangelnden Aussichten doch nicht unrealistisch.

Die Verhinderung eines Rechtsformwechsel wäre aber möglich aufgrund des hohen Freeflats. Aber die meisten scheinen den Wechsel ja durchsinken zu wollen oder nehmen ihre Rechte nicht wahr.
Naja selbst dran Schuld.  

6362 Postings, 2994 Tage Neuer1Wieder

 
  
    #3982
26.05.18 10:32
Eine Unterstellung von Kleinaktinoär, wobei hier einige klar ausgedrückt haben, dass sie gegen die Änderung der Rechtsform sind. Mehr gibt es nicht zu sagen.  

3 Postings, 268 Tage scardanelli67Warum ich die neue Rechtsform gut finde

 
  
    #3983
3
26.05.18 11:32
Ich weiß gar nicht, warum hier so viele gegen die neue Rechtsform (KGaA) sind. Denn

1) Es gibt genug Beispiele dafür, dass man auch als KGaA wachsen und erfolgreich sein kann,
   etwa Merk, Henkel, Fresenius, Fresenius Medical Care , um nur mal Werte aus dem DAX zu
   nehmen.

2) Vielen scheint jetzt die Übernahmephantasie zu fehlen. Ich will  gar nicht, dass Norcom
   übernommen wird, etwa durch Daimler. Schaut Euch doch die Kursentwicklung von Daimler in
   den letzten Jahren an - triste Seitwärtsbewegung! Was will ich mit so einer Aktie?

Viel besser ist es doch, wenn Norcom unabhängig bleiben kann, neue Standards setzt hinsichtlich autonomen Fahrens, die dann alle großen Autohersteller per Lizenz von Norcom übernehmen. Da ist doch aus meiner Sicht viel mehr Phantasie drin, als in einer Übernahme.  

54 Postings, 26 Tage Kleinanleger56Löschung

 
  
    #3984
26.05.18 11:54

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 27.05.18 08:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage.

 

 

22 Postings, 9 Tage peacywitter@scardanelli...das ist genau

 
  
    #3985
4
26.05.18 19:07
das Dilemma hier: kurzfristig Zocker auf der einen und langfristige Investoren auf der anderen Seite. Was hab ich davon, wenn Norcom nun zu 70 Euro übernommen wird, sie aber in 5 Jahren unter Umständen bei 300 Euro stehen würde, wenn sie eigenständig bleibt. Mir ist s eigentlich ganz recht, wenn ich investiere und dann die Aktie einfach liegen lasse. Wenn jetzt eine Übernahme kommt, muss ich Steuern zahlen und mir dann auch noch eine ähnlich aussichtsreiche Aktie suchen. Da ist s mir doch lieber die Norcom geht ihren eigenen Weg und macht uns lange Zeit Freude im Depot...  

1745 Postings, 458 Tage Jörg9Norcom wird irgendwann untergehen.

 
  
    #3986
27.05.18 14:32
Norcom ist halt eine typische "Neue Markt-Bude".

Ich hatte bereits die entscheidenden Stellen aus der Unternehmensmeldung hier zitiert.

Norcom hat unzweifelhaft mitgeteilt, dass sie

1. hoffen, dass Daimler die Software überhaupt einsetzt.
2. das Norcom nur einen moderaten Umsatzanstieg insgesamt erwartet
3. das Norcom NICHT mitgeteilt hat, dass sie einen Gewinnanstieg erwarten.

Norcom hat auch auf die hohen Ausgaben für Forschung und Entwicklung hingewiesen.

Mit anderen Worten, Norcom hat transparent berichtet und das spiegelt der Aktienkurs wider. Einige gut informierte Personen wussten das auch schon vorher und sind eben frühzeitig ausgestiegen. Nun zu behaupten, dass der Kursrückgang mit der Umwandlung in die KGaA zu begründen ist, ist schlich Unfug!  

22 Postings, 9 Tage peacywitterIch find s wiederum gut, dass Norcom

 
  
    #3987
27.05.18 15:41
eher vorsichtiger prognostiziert. Das ist auch ein großer Unterschied zum Neuen Markt. Damals hätte man vermutlich nach dem Daimler Deal eine Explosion der Umsätze propagiert. Genau das macht man eben nun nicht, sondern versucht die Gemüter nicht zu sehr zu erhitzen.

Darüberhinaus muss man sich im klaren sein, dass die Software neu ist. Die Mitarbeiter von Daimler werden die Software von Quartal zu Quartal mehr nutzen und dementsprechend werden die Umsätze auch wachsen. Ich denke die Informationspolitik von Norcom ist gut. Auch Ulm hat zum Beispiel aufgezeigt, das Dasense ordentlich angesprungen ist, ich denke Q2 wird ebenfalls sehr gut werden und im 2 Halbjahr sieht s dann optisch sogar noch besser aus, weil da ja schon die niedrigeren Umsätze aufgrund des geringeren Auftragsvolumens der Agentur für Arbeit zum Vergleich stehen -> das dürfte dann optisch gut was her machen...

Bitte verbessert mich, falls mich mein Gedächtnis Lügen straft, aber ich ich glaub der Auftrag von der Agentur für Arbeit war ab Q3 2017 reduziert, oder?  

54 Postings, 26 Tage Kleinanleger56Ich kann Jörg nur zustimmen,

 
  
    #3988
27.05.18 15:50
der Kurs war total überbewertet und ist es immer noch.  

22 Postings, 9 Tage peacywitterUnd nach welchen

 
  
    #3989
27.05.18 19:25
Bewertungskriterien kommst du zu deinem glorreichen Entschluss? Lass uns bitte an deinem Wissen teilhaben...  

1 Posting, 0 Tage Kleinanleger55Ich kann Jörg nur zustimmen,

 
  
    #3990
28.05.18 06:22
dass der Kurs von Norcom im Moment total unterbewertet ist. Auf längere Sicht wird es deutlich raufgehen. (Ist allerdings nur meine Meinung und keine Kaufempfehlung)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
158 | 159 | 160 | 160  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben