Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 350 2825
Talk 135 1836
Börse 136 690
Hot-Stocks 79 299
DAX 29 146

Nokia - Fakten + Analysen (moderiert)

Seite 4 von 146
neuester Beitrag: 26.02.14 20:59
eröffnet am: 09.10.12 19:00 von: Masterle Anzahl Beiträge: 3637
neuester Beitrag: 26.02.14 20:59 von: börsianer1 Leser gesamt: 450283
davon Heute: 59
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 146  Weiter  

764 Postings, 1004 Tage TwinnFakten

 
  
    #76
1
11.10.12 16:29
Ein Bericht über die Geschichte von Meego und Nokias Wechsel zu Microsoft. Sehr interessant wenn man mal ein bisschen Zeit hat.

http://taskumuro.com/artikkelit/the-story-of-nokia-meego  

764 Postings, 1004 Tage TwinnScheitern

 
  
    #77
11.10.12 16:32
Es gibt kaum ein Thema, was kontroverser diskutiert wird als das Scheitern oder nicht Scheitern von Nokia... hier von etwas Offensichtlichem zu sprechen ist gewagt.  

1318 Postings, 1750 Tage Egbert_SZitat von Peter Lynch

 
  
    #78
11.10.12 17:07

Bezieht sich nicht explizit auf Nokia, sondern auf das Vorgehen professioneller Leerverkäufer.

 

764 Postings, 1004 Tage TwinnOffensichtlichkeit

 
  
    #79
11.10.12 17:16
Impliziert das aber nicht das Vorhandensein einer "sicheren Wette"?  

1318 Postings, 1750 Tage Egbert_SSichere Wette

 
  
    #80
11.10.12 17:39

Sagen wir es mal so: Bei Q-Cells, Solon und einigen anderen hätte es geklappt. Ist natürlich nicht ganz mit Nokia vergleichbar.

 

764 Postings, 1004 Tage TwinnOkay

 
  
    #81
11.10.12 17:56
Ich sehe gerade, dass du nur salzburger76's Frage nach dem "Warum sollte man jetzt noch shorten?" beantworten wolltest. Klar, auf das Scheitern des Turnarounds kann man immer wetten, bei (fast) jedem Kurs.  

634 Postings, 774 Tage diowanVon unserem Freund muecke1 aus dem anderen Thread

 
  
    #82
11.10.12 18:47
Er hat tatsächlich einen Link gepostet, der sich auf Nokia bezieht.

http://www.aktienjournal.de/...-im-unteren-preissegment-ist-gefahrdet

Gelesen hat er ihn aber offensichtlich nicht (oder nicht verstanden), sonst hätte er festgestellt, dass man hier lediglich eine sehr vage Vermutung für 2013 anstellt.

PS: Ich habe mir jetzt mal bei Ariva einen Account registriert und poste nun nicht mehr über finanzen.net. Deshalb hat sich mein Username leicht verändert.  

749 Postings, 2432 Tage Masterlevon mamex7

 
  
    #83
11.10.12 21:56
http://www.20min.ch/finance/news/story/...nvestiert-in-Nokia-31348993
Darum versucht Credit Suisse den Preis zu drücken :)  

3574 Postings, 2274 Tage salzburger76call/put

 
  
    #84
12.10.12 08:13
Umsätze an Terminbörse Eurex gestiegen
Autor: dpa-AFX |  11.10.2012, 20:50  |  148 Aufrufe  |   0  |  
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Donnerstag gestiegen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 886.628 (Mittwoch: 597.362) Kontrakte gehandelt. Die Zahl der Kaufoptionen (Calls) betrug 433.502 (250.754), die der Verkaufsoptionen (Puts) lag bei 453.126 (346.608). Das Verhältnis von Calls zu Puts betrug 0,95 zu eins.

Die meist gehandelten Werte waren Nokia (34.113/86.740),

Telekom (74.191/37.722) und Daimler (24.181/36.616)./ra/DP/wiz


NOK ist ein Pulverfass dass früher oder später implodiert oder explodiert!!!  

62 Postings, 777 Tage fukazhin und her gerissen ob nokia halten

 
  
    #85
12.10.12 08:44
Soll ich die Aktien noch behalten oder mit Verlust abstossen.

Nun folgende Meldung lässt hoffen, dass doch noch andere Institute Nokia glaubt:

Rund 330 Millionen Euro soll die Schweizerische Nationalbank in Aktien von finnischen Unternehmen gesteckt haben. Als Massnahme, um den Franken zu schwächen.

Bis Ende September habe die Schweizerische Nationalbank (SNB) 285 Millionen Euro in grosse börsenkotierte Unternehmen – ohne Nokia – investiert.

Mit Nokia belaufe sich das Investment gar auf 330 Millionen Euro, wie die finnische Zeitung «Helsingin Sanomat» schreibt. Einerseits dienen die Investitionen der Schwächung des Schweizer Franken, da die SNB dadurch Euro kauft. Andererseits würden so die gekauften Euros aber auch gleich wieder investiert.

«Es ist sehr wahrscheinlich, dass die SNB auch in Unternehmen in anderen Euro-Ländern mit bestem Kreditrating investiert hat, um ihre Euros los zu werden», sagt Hannu Angervuo, Direktor beim Asset Manager Icecapital, im «Helsingin Sanomat».

Fünftgrösste Nokia-Aktionärin

Dass dieses Vorgehen nicht ganz risikofrei ist, sieht auch der Asset Manager. «Die Nationalbank geht mit dem Kauf von Aktien ein beträchtliches Risiko ein. Sie begann vor einem Jahr vorsichtig zu kaufen, aber im Sommer haben die Aktivitäten deutlich zugenommen», so Angervuo.

So figuriert die SNB nun als fünftgrösste Aktionärin von Nokia mit einem Anteil von 0,6 Prozent am Unternehmen, das in den vergangenen Jahren nota bene den Smartphone-Trend völlig verschlafen und unter einbrechenden Gewinnen gelitten hat  

3574 Postings, 2274 Tage salzburger76@fukaz

 
  
    #86
12.10.12 08:51
Das ist natürlich auch immer eine Frage wie weit du in der "Kreide" stehst und wie viel investiert wurde. Jeder hat da einen anderen Horizont. Für den einen sind 1.000,- Euro viel Geld, andere lachen über 10.000,-.

Normal sollte man glauben, dass sich die Leute von SNB schon etwas denken, wenn sie so viel Kohle in Nok stecken. Zum Rauswerfen haben sie das Geld sicher auch nicht.

Gestern gegen 16:00 Uhr ging bei den Amis auch ein trade mit über 1.300.000 Stücke über den Tisch. War ein klarer Kauf aus dem ASK, denn der Kurs ging bei dem Kauf bis 2,60$ hoch.

Das sind dann schon Anzeichen, dass hier auch große Adressen vertreten sind.  

2048 Postings, 1973 Tage KaspiSNB

 
  
    #87
12.10.12 09:40

Die SNB ist mit 300 Mio im finnischen Index investiert, die Nokia Anteile daran belaufen sich auf ca 45 Mio.

Also nix 300 Mio. in Nokia. Wäre ja auch Schwachsinn, seit wann dürfen Notenbanken Stockpicking betreiben. 

Ausserdem hat die SNB inzwischen ca 450 Mrd Euro zur Frankenabwertung angehäuft, da sind 45 Mio für Nokia nichts. 

 

749 Postings, 2432 Tage Masterle@Kaspi

 
  
    #88
12.10.12 10:33
Fehlt noch Original News dazu:
http://www.hs.fi/english/article/...estments+in+Finland/1329104914255

Vielleicht nicht 330 Million aber 45 Million sind auch nicht wenig.  

62 Postings, 777 Tage fukazdie snb darf in fast alles investieren

 
  
    #89
12.10.12 10:34
dass sie keine Aktien kaufen. Unten nochmals Postings von mir im Forex-Forum vom 24. April 2012 und 5. Juni 2012. Zuvor wurde immer wieder gesagt, dass die SNB das nicht darf und kann usw. Sogar in renomierten Medien kamen solche Argumente. Darum sollte man sich zuerst schlau machen, bevor man irgendwelchen Schrott erzählt. Das ist nicht gegen dich gerichtet, sondern allgemein geäussert. Und wenn sie jetzt in Nokia investieren, finde ich das toll und zeigt, dass sie die Unterbewertung Nokias zumindest teilweise auch sehen.

24.04.2012 Die SNB darf in ALLES investieren! Man sollte sich eben damit befassen. Ausserdem hat sie den Auftrag und die Pflicht zu diversifizieren, damit kein Klumpenrisiko entsteht. Das hat sie im 2009 bis Mitte 2010 total vernachlässigt, daher war damals die Kritik an die SNB berechtigt! Ich schrieb schon damals, dass sie die zusätzlichen Euros z.B. in Gold hätten investieren können. Mann, wäre das ein horrender Gewinn gewesen. Daher schreibe ich immer, wenn sie es clever macht, wird am Ende, egal wie es aussehen wird, noch sehr gut wegkommen. Aber eben, dafür braucht es fähige Leute.

http://www.snb.ch/de/mmr/reference/snb_legal_richtlinien/source


http://www.snb.ch/de/iabout/assets

>Eine hohe Liquidität wird erreicht, indem ein signifikanter Teil der Devisenreserven in den weltweit liquidesten Währungen und Wertschriftenmärkten investiert wird. Darüber hinaus besteht Spielraum für Diversifikation in weitere Anlageinstrumente. Die verstärkte Diversifikation in unterschiedliche Anlageklassen verbessert das Risiko-Er-tragsprofil der Aktiven. Sie reduziert Klumpenrisiken und trägt insgesamt dazu bei, die Bilanz der SNB zu stärken und sie gegenüber verschiedensten negati-ven Szenarien robuster zu machen. Diversifikation fördert den langfristigen Substanzerhalt und ein gleichmässiges Anwachsen der Währungsreserven.<

3. Zugelassene Anlagen 3.1 Zinstragende Anlagen 3.1.1 Handelbare Anlagen -Zugelassen sind Obligationen sämtlicher Laufzeiten, die an einer Börse kotiert sind oder an einem organisierten Markt mit regelmässiger Kurspub-likation gehandelt werden. -Die Schuldner müssen in der Regel in einem Mitgliedland der OECD oder der Europäischen Union domiziliert sein. -Der Kreis der Emittenten umfasst Schuldner, die im Durchschnitt der füh-renden Ratingagenturen mit „investment grade“ eingestuft werden. 3.1.2 Nicht-handelbare Anlagen -Zugelassen sind Festgelder (ungesicherte Depositen), Reverse Repos (die SNB legt Fremdwährungen gegen Hinterlage von Wertpapieren an) und Repos (die SNB nimmt gegen Hinterlage von Wertpapieren Fremdwäh-rungskredite auf). 3.2 Gold Gemäss Art. 99 Abs. 3 der Bundesverfassung hält die SNB einen Teil ihrer Währungsreserven in Gold. Sie hält ihr Gold physisch in Form von Barren oder Münzen. Die Goldbestände werden im In- und im Ausland aufbewahrt. Richtlinien Anlagepolitik 3 Ein Teil des Goldbestandes kann ausgeliehen werden. Bei gedeckten Leih-geschäften akzeptiert die SNB als Sicherheit SNB-repofähige Effekten, wie sie in den „Richtlinien der Schweizerischen Nationalbank (SNB) über das geldpo-litische Instrumentarium“ definiert werden. 3.3 Währungen Der grösste Teil der Anlagen wird in den international bedeutendsten und li-quidesten Währungen gehalten. Die entsprechenden Währungen und deren Anteile an den Anlagen werden quartalsweise auf www.snb.ch publiziert. 3.4 Aktien Zugelassen sind Aktien von ausländischen Unternehmen, die Bestandteil der massgebenden Aktienindizes von MSCI sind. Es handelt sich damit um bör-senkotierte Aktien mit einer hinreichend grossen Marktkapitalisierung und Liquidität. 3.5 Derivate Zugelassen sind Derivate auf alle zulässigen Basisinstrumente. Derivate wer-den als Substitut für die den Kontrakten zugrunde liegenden Aktiven betrach-tet. Sie werden vor allem dann eingesetzt, wenn der Derivatmarkt liquider als der Kassamarkt ist oder wenn eine Anlageposition mittels Derivaten flexibler oder kostengünstiger bewirtschaftet werden kann.

05.06.2012 Sie darf, kann und sollte so weitermachen. Die Gründe wurden hier zigmal erläutert. Sie muss nur clever am Markt agieren, d.h. die Euronen weltweit gut anlegen. Dass jetzt von vielen Seiten plötzlich ein Staatsfonds, wie es Norwegen, Singapur usw. haben, gefordert wird, ist Aktionismus. Die SNB kann das alles auch ohne Staatsfonds machen, wie ich schon zigmal und seit Jahren geschrieben habe. Die rechtlichen Grundlagen hat sie. Sie muss es nur umsetzen. Punkt. Die SNB kann Gazzilionen Euro kaufen, wenn sie diese wieder weltweit oder im Euroraum wieder anlegt, z.B. Aktien von Volkswagen, BMW oder Siemens usw. kaufen. Es gibt genug Perlen im Euroraum. Immer das Gelaber, dass sie SNB pleite gehen kann oder dass es der Schweiz horrend kosten würde usw., das alles ist nur Schall und Rauch. Es zeigt, dass die grosse Mehrheit keine Ahnung hat. Nochmals, wenn die SNB clever ist, dann stehen wir, die Schweiz, mit einem sagenhaft Plus am Ende da. Die Frage ist nur, ob die SNB-Führung so clever ist. Und hier habe ich meine Zweifel. Immerhin, sie haben begonnen zu diversifizieren, mit z.B. koreanischen Staatsfonds usw. Man wird sehen, wie das enden wird.  

62 Postings, 777 Tage fukazsry hat nicht ganz geklappt mit dem kopieren, bin

 
  
    #90
12.10.12 10:37
Am handy, dss wichtigste ist dabei..  

749 Postings, 2432 Tage MasterleKleiner

 
  
    #91
12.10.12 14:15

749 Postings, 2432 Tage MasterlePreise für

 
  
    #92
12.10.12 14:19

749 Postings, 2432 Tage MasterleReuters

 
  
    #93
2
12.10.12 14:23
Analysen für das Q3, 7,9 Mill Smartphones, davon 3,7 Windows Phone:
http://wmpoweruser.com/...lion-lumias-in-q3-2012-we-think-a-bit-more/
bei WMPuser gehen von 4-4,5 Million aber ich denke auch wegen der Einführung der WP8 Geräte wird die Zahl von Reuters realistischer sein.  

764 Postings, 1004 Tage TwinnVerkaufte Lumias

 
  
    #94
12.10.12 14:56
Selbst 3,7 Millionen wären gut in meinen Augen, dann hätte man nämlich das Niveau gehalten, obwohl WP8 angekündigt wurde. Falls es jedoch mehr als 4-5 Millionen sein sollten (Lumia 610 Geräte in China?) wäre das ein sehr positives Signal! Ich bin sehr gespannt auf die Zahlen nächste Woche!  

749 Postings, 2432 Tage MasterlePreis Lumia 920

 
  
    #95
12.10.12 16:33
In Italien ist die Preorder wohl schon gestartet und dort kostet das Gerät 599 und nicht 649:
http://www.nstore.it/home-page/...-lumia-920-con-windows-phone-8.html
Die dummen deutschen (wie bei fast allen Technik Produkten) bezahlen natürlich wiedermal mehr (sofern der 649er Preis so kommt)  

634 Postings, 774 Tage diowanIn Deutschland...

 
  
    #96
12.10.12 17:22
...ist es aber zum Beispiel bei Cyberport derzeite auch für 599 ? gelistet. Ich denke entgegen anders lautender Meldungen, dass dies der allgemeine Startpreis für das Lumia 920 in Deutschland sein wird.

http://www.cyberport.de/smartphone-und-foto/...lumia-920-schwarz.html

Société Générale übrigens weitehrin mit Kursziel 1,60

http://www.aktiencheck.de/analysen/...er_drittes_Quartal_hoch-4631080  

749 Postings, 2432 Tage MasterleVerkaufsstart der Lumia WP8

 
  
    #97
14.10.12 18:55

772 Postings, 826 Tage baer-bullwusste

 
  
    #98
15.10.12 07:46
jemand von Euch, das die Schweizer Nationalbank mittlwerweile mind. für 45 MIO ? bei Nokia investiert ist?  

5297 Postings, 1290 Tage uljanowbear-bult

 
  
    #99
1
15.10.12 07:56
das ist ein alter hut u. ihre bestände haben die bestimmt bei einer schweizer grossbank abgesichert!  

83 Postings, 811 Tage EurofatzkeBlogs

 
  
    #100
2
15.10.12 14:16

 Mal interessante Zwischendurchlektüre... Hassblog eines Ex-Nokia Managers:

http://communities-dominate.blogs.com/brands/2012/...eo-elop-now.html

 

Und die Gegendarstellung eines anderen Ex Nokianers:

http://dominiescommunicate.wordpress.com/about/

 

Zeit mitbringen muss man dafür allerdings...

 

Gruß,

 

Der Fatzke

 

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 146  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben