Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 144 311
Talk 120 211
Börse 16 74
Hot-Stocks 8 26
DAX 3 7

Neues von Nestle WKN A0Q4DC ....

Seite 1 von 26
neuester Beitrag: 30.06.15 23:43
eröffnet am: 25.01.10 20:43 von: dddidi Anzahl Beiträge: 639
neuester Beitrag: 30.06.15 23:43 von: ANY99 Leser gesamt: 164338
davon Heute: 62
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  

7031 Postings, 2422 Tage dddidiNeues von Nestle WKN A0Q4DC ....

 
  
    #1
16
25.01.10 20:43
Nach einer guten Performance möchte ich der Nestle Aktie ein Forum eröffnen.....
http://www.nestle.com/InvestorRelations/Investor+Relations.htm
Ich denke das die Versorgung immer größerer Bevölkerungsteile mit Convenianceprodukten etc ein hohes Potential hat und bin der Überzeugung, dass das global operierende Unternehmen daraus Vorteile ziehen wird....
mit fröhlichem Glück auf mag der Kurs die 40 ? Marke in diesem Jahr erreichen.....
Gruß dddidi
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  
613 Postings ausgeblendet.

885 Postings, 301 Tage hclsf87@614, ich würde den Banken nichts auf

 
  
    #615
3
10.04.15 11:49
Jahre "schenken" und diese mit meiner Kohle umsonst arbeiten lassen. Sind bei 50 Stck. Nestle und derzeitiger Dividende und CHF-Kurs "nur" ca. 20 Euro an jährlicher Rückerstattung. EINMAL bei seiner Bank die schweizer. Rückerstattung beantragt (Vollmacht), machen die es automatisch, und zwar für alle im Depot befindliche schweizer Aktien. Das passiert alles pünktlich und kostenfrei - zumindest bei meiner Bank (Deutsche Bank). Ob es andere Banken ebenfalls kostenneutral machen, weiß ich nicht.
Die jährliche die Rückerstattung selber Jahr für jahr zu beantragen, ist viel zu umständlich und zeitraubend. ich habe in meinem Depot z.B. neben Nestle noch andere schweizer Aktien: Roche, Novartis und BB Biotech. Seit Jahren läuft alles durch die DB bestens und automatisch ab, so daß ich dafür nicht einen Finger krumm machen muß - und wie gesagt, kostenfrei!  

10005 Postings, 1853 Tage sonnenscheinchenkommt auf die Bank an, zB die Coba

 
  
    #616
1
10.04.15 17:50
rechnet Gebühren pro einzelne Dividende und das dürfte der Regelfall sein.
Der Antrag ist trotzdem ein Kinderspiel, wenn man zwei Briefmarken investiert.
Hier wird zudem höchstens dem schweizer Fiskus was gestundet, nicht den Banken. Bei den negativen Zinsen in der Schweiz kann man Frankengeld auch teurer parken ;)  

10 Postings, 1798 Tage tonykrausFinanzamt

 
  
    #617
2
10.04.15 17:58
Vielen Dank für die Infos... ich hab ja schon einmal eingereicht, aber damals brauchte ich auch noch eine Bestätigung mit Unterschrift vom Finanzamt.
War schon relativ umständlich... + eben der Bestätigung von der Bank  

1487 Postings, 2774 Tage Floyd07Und während wir hier

 
  
    #618
1
10.04.15 18:05
über Steuerrückerstattung nachdenken, steigt der Kurs stetig an. Sehr schön. Allen ein schönes Wochenende und vielen Dank für die Informationen zur Steuer.  

885 Postings, 301 Tage hclsf87@sonnenschein,

 
  
    #619
1
10.04.15 18:05
natürlich ist der Fiskus der Schweiz gemeint, logisch, die Banken führen doch ab, recht haste, meinte ich so auch ;-) ...aber, 2 Briefmarken reichen nicht, Formular ausfüllen muß schon sein... Frankengeld parken und davon profitieren - das funktioniert mit den paar Kröten der Rückerstattung für 50 Stücke doch nicht... ;-)  Nix für ungut, aber jedes Jahr dasselbe Spiel für einen persönlich - nee, muß nicht sein! Allerdings haste recht, wenn die Banken "feste Sätze" für die paar Kröten von ca. 20 Euro Rückerstattung haben, dann lohnt sich ein "Sammeln". Wie gesagt, bei "meiner" DB ist diese Rückerstattung für mich IMMER kostenneutral/kostenfrei, egal wie viele Aktien und wie hoch oder niedrig der Erstattungsbetrag. Vielleicht hat die DB deshalb auch etwas höhere Transaktionskosten bzw. gibt es da günstigere Banken, keine Ahnung.  

885 Postings, 301 Tage hclsf87@618 genau, Floyd07, und dazu steht

 
  
    #620
2
10.04.15 18:07
in paar Tagen noch die Dividenden-Ausschüttung an ;-)  Ex-Tag glaube ich, ist der 20.04.  auf alle Fälle bald ;-)  

1487 Postings, 2774 Tage Floyd07Genau so ist es, hclsf87,

 
  
    #621
1
10.04.15 18:12
Hauptversammlung am 16.4. ; Ex-Dividendentag am 20.4. ; Auszahlung am 22.4.  

667 Postings, 4354 Tage GlücksteinBB Biotech

 
  
    #622
3
15.04.15 07:14
... und andere (wie Zurich oder Swiss Re) haben im Moment keine Schweizer QST, sind also für Schweizer Bürger steuerfrei. In D nur Abgeltung.  

885 Postings, 301 Tage hclsf87wer nestle herunterreden möchte,

 
  
    #623
17.04.15 11:19
der hat meiner Meinung nach unlautere Ab sichten ;-)

http://www.ariva.de/news/...haeft-an-Schweizer-Franken-bremst-5339666

Nestle nicht "schlecht", aber Euphorie wird erst mal durch die Zahlen nicht ausbrechen. Brauchts bei Nestle auch nicht - läuft ohnehin weiter, der Volkswagen der Schweiz, läuft und läuft und läuft.... Eben Aktie für "ältere Herrschaften", die der "neuen Welt" nicht mehr so wirklich trauen und ihr Erspartes absichern wollen/müssen oder "jungen Hüpfern", die noch langes Leben vor sich haben und solchen Herren wie Riester&Co. nicht trauen... ;-)  Ins Nestle-Depot reinschauen, 1x im Jahr reicht, außer man hat sonst keine anderen Hobbies...

Keine Empfehlung, meine Meinung.  

885 Postings, 301 Tage hclsf87nächste Woche schüttet Nestle aus ;-)

 
  
    #624
2
17.04.15 11:31
pfeif auf die Quellensteuer; je nachdem wie meine Bank (DB) die Sache anfaßt, ca. im Oktober 2016 gibt es die Hälfte davon wieder retour.
@622 - "Leider" habe ich außer BB Biotech nur schweizer.  "Quellensteuer-Papierchen" im Depot (Novartis, Roche und eben Nestle)... Mit Banken und Versicherern habe ich es aus versch. Gründen nicht so, obwohl dort gerade oft die Dividenden reizvoll sind.  

132 Postings, 3814 Tage NordendErklärung/Frage

 
  
    #625
3
20.04.15 10:26
Hallo hclsf87,

ich habe mit Nestlé erstmals seit Januar diesen Jahres eine schweizer Aktie in mein Depot aufgenommen und kenne daher die steurliche Seite noch nicht genau. Kann man dies irgendwo nachlesen oder erklärt bekommen, was und weshalb da nach nahezu 1,5 Jahren, bzw. eben im Oktober 2016, zurückkommt, je nachdem wie eine Bank das handhabt?

Ein Tip für deine Bemühungen mir zu antworten: Lass weiterhin die Finger von Banken und Versicherungen, nehme lieber Finanzdienstleister wie z. B. Visa oder Mastercard, diese bringen letztendlich mehr Ertrag.  

667 Postings, 4354 Tage GlücksteinVisa oder Mastercard

 
  
    #626
1
20.04.15 14:05
... sind allerdings nicht so sicher. Sie sind hoch bewertet und da kann's immer mal schlechter kommen als gedacht. Für's ruhige Depot besser JNJ, Novartis oder halt Nestle.  

885 Postings, 301 Tage hclsf87@Nordend / #625 - Antwort:

 
  
    #627
1
20.04.15 14:41
1.Nachlesen zur Quellensteuer (allgemein bzw. Schweiz im Speziellen) kannst Du unendlich viel. Google einfach mal unter "Rückerstattung Quellensteuer Schweiz" - da findest Du unendlich viele Beiträge, such Dir was raus.

Interessant evtl. hier:

http://www.aktien-tagebuch.de/2011/05/...ensteuer-schweiz-taxvoucher/

2. Den Antrag selbst/eigenständig über Formular stellen (Formular bei Deiner Bank besorgen z.B.), ist relativ einfach. Ich finde es für mich aber EINFACHER, EINMALIG meiner Bank die Vollmacht zur "Eintreibung der Rückerstattung" zu erteilen. Damit erfolgt ALLES (bis zur Gutschrift auf meinem Depotkonto!) automatisch, zuverlässig und NICHTS wird vergessen, durch meine Bank (Deutsche Bank). Da es für mich bei meiner DB kostenlos/kostenneutral ist, erspare ich mir das Formularbesorgen, das Formularausfüllen, Brief und Briefmarken, die Kontrolle etc. ... Das funktioniert wie am Schnürchen seit Jahren durch meine Bank und bestens - und zwar für alle meine schweizer Aktien (derzeit Nestle, Novartis, Roche und BB Biotech/BB Biotech derzeit k. QSt.)  

3. Ich denke, die "Dauer" zur Rückerstattung hängt davon ab, wie/wann das/die Formular(e) eingereicht wird/werden. Ob andere Banken da schneller sind als meine DB weiß ich nicht, möglich ist es. Auch wenn man es selber macht - evtl. Ich habe mich darum noch NIE selbst gekümmert und akzeptiere einfach, daß es je nachdem immer 1 1/2 Jahre dauert, bis meine jeweilige Quellensteuerrückerstattung aus der Schweiz durch meine Bank auf meinem Depotkonto gebucht ist. Vielleicht ist die Deutsche Bank "langsamer" als andere. Mir egal - Hauptsache sie tun es problem- und kostenlos! Kontrollieren tu ich es sporadisch zu den mir ca. bekannten Zeitpunkten. Es gab noch NIE Probleme, alles läuft TOP. Ob andere Banken für diese Dienstleistung "Gebühren" berechnen, weiß ich nicht. Hier wäre dann zu überlegen, ob man es selbst "in die Hand nimmt" - z.B. die Bank verlangt vielleicht 20 Euro oder mehr für diese einmalige Leistung, und vielleicht auch noch pro Invest; da muß man sehen, ob sich diese Dienstleistung für einen selbst und die Höhe des Invest ( QSt.-Rückerstattung, die aus dem Aktienvolumen/Dividende resultiert) noch lohnt oder ob man es selber macht.

War das so informativ genug? Wenn nicht, frag einfach.  

885 Postings, 301 Tage hclsf87@Nordend - frag einfach Deine Bank, einen

 
  
    #628
1
20.04.15 14:55
wirklich kompetenten Berater, ob die es händeln können (einmalige Vollmacht und bis auf Widerruf durch Dich) und ob sie es kostenneutral machen können. Dann kannste Dich "zurücklehnen" und die Leute "machen lassen" ;-) Wichtig ist einfach nur "die Kostenfrage" bzw. Kosten im Verhältnis zur Rückerstattung... Wenn die Bank daran "ordentlich" verdienen möchte, würde ich das Formular auch selbst ausfüllen...
Wenn Dein Depot "ordentlich" gefüllt ist, würde ich auch Druck machen... Manche reagieren auch bei "sonst Depotentzug zu anderer Bank" etc. - wegen "kostenloser Dienstleistung" in dieser Sache!

Nur meine Meinung!  

885 Postings, 301 Tage hclsf87Nachhaken für Nordend -

 
  
    #629
2
20.04.15 14:58
in dem Link zu meinem #627 kannsz Du nachlesen, daß man die Rückerstattung beschleunigen kann, wenn man es persönlich macht... Wie gesagt, mir ist Wurscht, wann mir meine Bank alles eintreibt, Hauptsache sie tun es... Und ich "fauler Sack" habe mir die Arbeit gespaart - und das kostenlos, wenn auch auf "Zeitkosten"... juckt mich nicht ;-)  

132 Postings, 3814 Tage NordendVielen Dank

 
  
    #630
1
21.04.15 09:17
Vielen Dank, hclsf87.
@Glückstein, es ging nur darum, wenn man in der Finanzbranche (Banken und Versicherungen) Geld anlegen wollte. Dann doch lieber eine Visa oder Mastercard statt irgendeine Bank oder Versicherung.  

6 Postings, 23 Tage fbo|228863754Lebensmittelskandal in Indien

 
  
    #631
12.06.15 08:04

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-vor-gericht/11903374.html

Kann jemand von euch einschätzen, wie sich der Skandal in Indien auf Nestlé auswirkt? Das Unternehmen hängt ja schließlich erheblich von seinem Markenwert ab und negative Presse kommt das selten gut bei den Investoren an...

 

23 Postings, 56 Tage DaniVKkeine Sorge

 
  
    #632
1
15.06.15 11:16
Ich sehe da nicht so das große Problem. Nestle Indien trägt zum gesamten Konzern nur eine minimale Marge bei. Problematischer wäre es, wenn sich herausstellt, dass sich auch in anderen Ländern die Instant-Nudeln als problematisch herausstellen würden. Dann würde sich der aktuelle Abwärtssog verstärken und dem gesamten instabilen Marktumfeld noch mehr abwärtsdynamik hinzufügen. Ich sehe aktuell aber gute Einstiegs-/Aufstockungsmöglichkeiten. Ich selbst bin beim letzten Hoch eingestiegen und aktuell gut 8,5% im Minus. Klar, ist das nicht schön, aber wenn man aktuell die Aktie für 10 Jahre hält (und Nestle ist eine langfristige Anlage) dann müsste das Papier fast 30 Prozent fallen, damit man am Ende ein Minus am Konto stehen hat, wenn man die Dividende miteinbezieht. Dazu muss man aber sagen, dass sich diese auf Dauer auch stetig steigt. Also kein Problem aktuell :) Natürlich wären positive Nachrichten auch wieder einmal schön, aber ich werde beim nächsten Boden nachlegen. Denn Nestle ist und bleibt ein Standardinvestment für lange und Zeit.  

885 Postings, 301 Tage hclsf87unabhängig des Umsatzes und der wirklich

 
  
    #633
15.06.15 12:24
geringen Marge in Indien, es ist die Nachricht wert, aber niemals auch nur Anlaß für den geringsten Zweifel an der Gesamtsituation eines Investments in Nestle. Die Qualität der Nestle-Aktie schlägt (vielleicht) sogar jede schweizer Präzision(sUhr). Langfristig ganz sicher!  

25 Postings, 133 Tage moneymaker909Wir sind hier

 
  
    #634
18.06.15 21:58
Auf dem Stand vom Februar - ist für mich durch den Abschwung ein guter Zeitpunkt mit nem ordentlichen Sümmchen einzusteigen.... Was meint ihr?  

25 Postings, 133 Tage moneymaker909Mal ne dumme frage : sollte man die Aktie Nestlé

 
  
    #635
18.06.15 22:01
Oder die ADR ordern wenn man in Deutschland wohnt.  Ich versteh den Unterschied leider gerade nicht.  Help  

482 Postings, 1519 Tage granddadNudel-aus?

 
  
    #636
19.06.15 08:55
So, jetzt werden die bleihaltigen Nudeln in Indien in einer Zementfabrik verbrannt--haffentlich haben die ordentliche Filter (was ich nbicht glaube), denn dann gelangt das Blei ja über die Nahrungskette wieder zu den Menschen...
die Frage ist eh, wie Blei in die Nudeln kommt...über das Mehl aus verseuchten Getreide-anbauten? Über die Herstellung? das sollte nestle schleunigst klären.  

117 Postings, 1912 Tage alabama76@moneymaker9

 
  
    #637
19.06.15 15:32
ADR ist, soweit ich es überblicke, eine Erfindung der Amis. Das ist ein "American depositary receipt". Damit kannst du in den USA ausländische Aktien an der US-Inlandsbörse kaufen. Das sind aber nicht die echten Aktien sondern nur Zertifikate, die genau wie die Aktien gehandelt werden und sie 1:1 abbilden.

Wenn du die Chance hast, kaufe die "original" Nestlé-Aktie und nicht das synthetische Zertifikat ADR.  

667 Postings, 4354 Tage GlücksteinDer Emittent behält einen kleinen Teil

 
  
    #638
25.06.15 14:12
... der Dividende.

Besser die Original Schweizer Aktie, da in EU liquider gehandelt.

Es gibt auch GDR (German receipts), aber nicht für Nestlé.  

29 Postings, 1148 Tage ANY99was war das???

 
  
    #639
30.06.15 23:43
Was ist denn in den letzten 15 Handelsminuten heute passiert? Hab nichts gefunden was auf diesen Absturz hindeutet? Wer mehr weiß bitte posten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
24 | 25 | 26 | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben