Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 5 148
Talk 4 79
Börse 1 46
Hot-Stocks 0 23
Rohstoffe 0 6

FPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein

Seite 1 von 79
neuester Beitrag: 21.10.14 17:03
eröffnet am: 01.08.12 17:03 von: AngelaFerke. Anzahl Beiträge: 1964
neuester Beitrag: 21.10.14 17:03 von: Katjuscha Leser gesamt: 180421
davon Heute: 45
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79  Weiter  

1392 Postings, 1969 Tage AngelaFerkelFPH - Wer 2-3 Jahre Zeit hat sollte rein

 
  
    #1
30
01.08.12 17:03
Ich mache mal einen Thread hier im Börsenforum auf, da ich der Meinung bin die Aktie hat im Hot-Stockbereich nichts verloren. Ist ja schließlich kein Minenwert oder ähnliches.

Hier nochmal mein Senf zur Aktie:

Das ist in allen Bereichen eine zweite Cinemaxx.

Bei Cxx habe ich und einige andere Investierte ca. 2 Jahre gewartet. Da war so manche Durststrecke dabei. Aber nach diesen 2 Jahren stand dann ein Gewinn von ca. 115% an.

In diesen 2 Jahren habe ich oft (gedanklich) geflucht, warum ich nicht diese oder jene Aktie für das Geld gekauft habe. Ich konnte Cinemaxx nur so lange halten ohne die Geduld zu verlieren weil ich mir von vorne herein gesagt habe: Das kann dauern - aber die Chance ist dafür enorm groß in den nächsten 2-4 Jahren einen Verdoppler zu haben.

Jetzt nach dem Übernahmeangebot und meinem Verkauf kann ich über die Durststrecken nur milde lächeln.

115% : 1,5% Festgeldzins pro Jahr = 76,66 Jahre.

Bei dieser Rechnung geht einem das Herz auf.

Fast 75 Jahre Warten erspart.

Warum ich das hier schreibe?

Um den Aktionären die hier auf den schnellen Euro warten, aufzuzeigen daß man eine (gefühlte) Ewigkeit umsonst wartet, aber daß es sich (bei Firmen wie Cxx und m.M. nach auch bei FPH) rentiert einfach mal wie ein sturer Esel auf seine Aktien sitzen zu bleiben.

Und weil ich mir dieses Posting immer anschauen werde, wenn ich merke daß ich die Geduld mit der Aktie zu verlieren drohe. Alles unter dem Aspekt daß FPH den Weg auf dem die Firma ist, auch weiterhin so wie hier im Thread schon beschrieben, beschreitet.

Also, schaut nicht jede Stunde auf den Kurs. Das macht nur kirre.

Haltet die Aktie nach dem Motto: Relax and enjoy (auch wenns dauern sollte).  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79  Weiter  
1938 Postings ausgeblendet.

71707 Postings, 5335 Tage KatjuschaManiko, ja, es muss ein HV Beschluss dazu

 
  
    #1940
1
10.10.14 18:41
vorliegen.

Ob er vorliegt, weiß ich jetzt aber nicht. Müsste man mal in die letzten HV Einladungen und Beschlüsse gucken. Muss aber nicht bei der letzten HV beschlossen worden sein. kann man auch auf Vorrat machen.

Was Q3 angeht, hat die IR ja schon durchblicken lassen, nicht zu viel zu erwarten. Gerade die Euro Entwicklung wird sich positiv erst ab September bemerkbar gemacht haben, und andere Effekte nehmen auch erst ab Q4 und besonders Q1 Fahrt auf.

Hier gehts ja aber nicht um einzelne Quartale. Ich hab ja kürzlich sicherheitshalber schon einen deutlichen Abschlag zu meinen früheren Erwartungen vorgenommen. Selbst unter den neuen Erwartungen haben wir ein KGV14 von 11-12 und KGV15 von etwa 8.
Und im Gegensatz zu anderen Unternehmen ist dieser Gewinnanstieg relativ leicht absehbar. Gründe hatte ich ja mehrfach genannt. Ob es nun 45 cents oder 50 Cents EPS im nächsten Jahr werden, spielt nicht die große Rolle. Wichtig ist Gewinnwachstum auszuweisen und das dürfte neben dem deutlich verbesserten FreeCahflow und einer möglicherweise guten Dividende der Trigger für steigende Kurse sein.  

97 Postings, 600 Tage FP IRErmächtigungsbeschluss Erwerb eigene Aktien

 
  
    #1941
2
11.10.14 21:39

Ja, auf der HV  2010 wurde die Ermächtigung zum Erwerb eigene Aktien beschlossen. Insofern haben wir die Möglichkeit. Wir haben im Moment auch nur rund 1,6 % eigener Aktien im Bestand, insofern hätten wir auch dort noch Raum, eigene Aktien zu erwerben. Im Moment werden allerdings bei der FP keine Überlegungen zum Rückkauf eigener Aktien angestellt.

 

38493 Postings, 3136 Tage biergottunter 3,70... echt albern.

 
  
    #1942
13.10.14 11:56

71707 Postings, 5335 Tage Katjuschavor allem genau in dem Moment wo der Dax

 
  
    #1943
2
13.10.14 12:07
ne schöne Rallye hinlegt.

manchmal hat man wirklich das gefühl, hier werden absichtlich Chartmarken gerissen, um Kurse zu torpedieren.

Na gut, bei 3,6-3,7 liegen auch noch Unterstützungen. Insofern ist das hier vielleicht nur ein letzter Ausverkauf. Hoffen wirs mal.

Wird ja wirklich langsam albern. Die positiven Effekte ab Q1/15 sind ja hinlänglich bekannt. Ausgerechnet jetzt kurz davor den Kurs runterzuprügeln ... ein Schelm wer ...  

204 Postings, 1248 Tage ManikoIrgendwie scheinen Kurse

 
  
    #1944
13.10.14 16:12
heutzutage wenig mit dem tatsächlichen Wert eines Unternehmens in Zusammenhang zustehen. Offensichtlich ist kaum jemand im Moment an der absehbaren positiven Entwicklung ab Q1/15 interessiert, sondern nur wie man in den nächsten sprichwörtlichen 5 Minuten den höchsten Ertrag erzielen kann. Wenn der DAX tatsächlich bis 8200 abschmiert, werden wir wohl bei FPH Kurse um die 3,20-3,40 aushalten müssen. FPH wird sich der Gesamtmarktentwicklung da nicht entziehen können, bevor es dann wieder aufwärts geht.

@ IR : vielen Dank für die Info  

71707 Postings, 5335 Tage Katjuschanun übertreib mal nicht!

 
  
    #1945
13.10.14 16:54
Warum sollte FP um 15% abschmieren während der Dax um 5% fällt?

Normalerweise sollte es doch umgekehrt sein. der günstigere Wert fällt weniger stark.

Bei 3,2-3,4 ? läge das KGV dann schon unter 7, und da schätz ich nicht gerade optimistische Nettogewinne im kommenden Jahr.

Man kann zwar immer argumentieren, zeitweise interessiert den Markt keine Bewertung, aber das hat immer seine Grenzen. Wenns zu günstig wird, gibt es zumindest keinen Grund wieso eine Aktie wie FP drei Mal so stark wie der Dax fallen sollte.  

204 Postings, 1248 Tage ManikoHabe ich auch mal gedacht

 
  
    #1946
13.10.14 17:19
Aber DAX war im Hoch bei 10030; jetzt 8800. Macht 12,3% minus.
FPH war im Hoch bei 4,94; jetzt bei 3,80. Macht 23,08% minus.

Warum das so ist weiß ich auch nicht. Vielleicht mehr nervöse (ängstliche) Kleinanleger?

 

71707 Postings, 5335 Tage Katjuschadarum gehts doch nicht

 
  
    #1947
1
13.10.14 17:36
na klar kann es kurfristige Phase der Underperformence geben, das versteht sich von selbst, erst recht wenn man einen Betrachtung vom Hoch vornimmt, was natürlich unsinnig ist.

Aber wie soll denn das weitergehen?

Wenn man mit deiner Argumentation weitermachen würde, also ohnehin schon stark unterbewertete Aktien ständig underperformen, steht der Dax irgendwann bei 7500 und FP bei 2 ?. Das macht ja keinen Sinn.

Perspektivisch gute Aktien mit günstiger Bewertung werden früher als später ihre Underperformence beenden und zum Outperformer, erst recht wenn sie kurzfristig bereits eine Übertreibung nach unten gesehen haben. Wie gesagt, ansonsten würden sich ja völlig abstruse Bewertungen bishin zu KGVs unter 5 ergeben, obwohl der Gesamtmarkt verhältnismäßig kaum fällt.

Es gab selbst zu zeiten des NeuenMarktes in der Crasphase 2000-2002 genug Aktien, die schon Ende 2000 ihr Tief gefunden hatten und den ganzen Mist 2001-2003 nicht mehr mitmachten. Das waren Unternehmen, die aus Branchen kamen, die kaum konjunkturabhängig waren und ohnehin unterbewertet waren. Kann mich an einige Pharmawerte erinnern, auf die das zutraf. FP ist kein Pharmawert, aber die Idee dahinter ist ganz ähnlich. Man bietet eine gewisse Absicherung durch wegfallende Kosten und Investitionen im nächsten Jahr, wodurch selbst im falle eines Umsatzrückgangs die Gewinne mindestens stabil bleiben würden. Und ich erwarte eher Umsatzanstieg, aufgrund der Investitionen in Postbase und Voranschreiten der De:Mail Verbreitung.  

204 Postings, 1248 Tage Maniko@ Kat

 
  
    #1948
13.10.14 21:18
Natürlich hast Du Recht und unterbewertet Aktien, allen voran FPH, werden eines Tages diese Unterperformance ausgleichen. Ich schrieb ja in #1944 ...."bevor es dann wieder aufwärts geht."

Ich habe mich nur geärgert dass es heute ohne Nachricht gegen den allgemeinen Trend so stark runter ging. Und das auch noch bei überdurchschnittlichem Volumen auf allen Plattformen (auf denen FPH üblicherweise gehandelt wird), scheinbar ohne Rücksicht auf KGV's, sonstige Kennzahlen oder künftiger Entwicklung.




 

1302 Postings, 5091 Tage Börsenmonster3,44 bei Tradegate..alter Falter

 
  
    #1949
13.10.14 21:35

71707 Postings, 5335 Tage KatjuschaManiko, damit musste man rechnen

 
  
    #1950
13.10.14 21:40
es dürften viele Aktionäre darauf geachtet haben, dass der Bereich 3.85-3,90 hält. Freitag wurde er schon minimal unterschritten und als heute dann die ersten Verkaufsorders rein kamen, gab es Folgeverkäufe.

Aber wie gesagt, bei 3,5,-3,7 ? gibt es eine weitere starke Unterstützung aus Verlaufshoch des letzten Jahres.



Tradegate kann man nicht für voll nehmen. Minimaler Umsatz ins Bid verkauft.

 

3161 Postings, 1521 Tage 2141andreasL+S , Quotrix und Tradegate

 
  
    #1951
13.10.14 21:50
überall kann man das Ding jetzt für 3,6 kaufen ..

das sieht nicht gut aus! noch dazu wo zumind ich keinen Boden erkennen kann ..

die 3,9 / 4 werden ja jetzt wohl oder übel zum widerstand nach oben..

des weiteren das nächste Q wird wie schon mal erwähnt vlt. nicht der Hit .. da gibt es vlt. nochmal echte Kaufkurse

ich warte hier erstmal mit ca. 4 % Depotgewichtung ab  

219 Postings, 849 Tage Motorsport AnalystTradegate & Co.

 
  
    #1952
13.10.14 23:00
hier kann man nachlesen, wieso man die nachbörslichen Kurse nicht voll ernst nehmen braucht...

http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...hte-von-tradegate/10367106.html  

1475 Postings, 3167 Tage nope1974Umsatz Tradegate

 
  
    #1953
13.10.14 23:47
13.10.14 21:16:00 3,550 EUR 500        1.775.       EUR
13.10.14 21:15:04 3,521 EUR 2.400 8.450 EUR
13.10.14 21:14:34 3,440 EUR 1.800 6.192 EUR
13.10.14 21:13:21 3,600 EUR 1.000 3.600 EUR
13.10.14 18:41:00 3,700 EUR 2.500 9.250 EUR

:-(
-----------
Nichts geschieht ohne Interesse und keine Leistung erfolgt ohne Gegenleistung

5 Postings, 232 Tage chicks4freeSeit dem letzten Hoch,

 
  
    #1954
14.10.14 07:10
liege ich jetzt fast 50.000 ? hinten. Langsam reichts. Die Bewertung ist ziemlich irrational.  

71707 Postings, 5335 Tage KatjuschaChart1

 
  
    #1955
14.10.14 10:39
also denkbar ist jetzt natürlich eine Seitwärtsbewegung zwischen 3,6 und 3,9 ? bis zu den Q3-Zahlen, die glab ich am Tag vor dem Eigenkapitalforum kommen sollen, es sei denn man gibt vorher schon vorläufige Zahlen bekannt.

Dann entscheidet sich in der letzten Novemberwoche ob man oben rausgeht oder nicht. Letztlich wird die Präsentation dafür sorgen, wo es dann weiter geht. Für mich bleibt das wichtigste eine vernünftige Präsentation, also eine klare, realistische aber im Grundtenor optimistische Prognose für Q4 und das Jahr 2015, wobei man sich bezüglich 2015 auf cashflow und Gewinne fokussieren sollte.

 
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_francotyp-postaliaholding.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
chart_halfyear_francotyp-postaliaholding.png

71707 Postings, 5335 Tage KatjuschaChart2 mittelfristig

 
  
    #1956
14.10.14 10:43
worst case bei schlechten Q3-Daten, schlechtem Ausblick und schlechtem Gesamtmarkt. Wenn das alles zusammenekommt, schließe ich nicht mal Kurse von 3,0-3,2 ? aus. Zumindest schlechten Ausblick halte ich aber für extrem unwahrscheinlich.

best case wären dann natürlich halbwegs gute Q3-Zahlen (man scheint ja schlimmes zu erwarten am Markt), guter Ausblick und halbwegs guter Gesamtmarkt. In dem Fall sollte man schon im Januar wieder bei 4,7-4,9 ? stehen können und später dann im Mai/Juni endlich nach oben über 5 ? ausbrechen.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_francotyp-postaliaholding4j.png (verkleinert auf 61%) vergrößern
chart_free_francotyp-postaliaholding4j.png

3481 Postings, 1714 Tage mikkkiWäre

 
  
    #1957
14.10.14 11:53
in diesem Umfeld evtl. nicht schlecht wenn man sich an softing nen Beispiel nimmt und vorläufige Zahlen bekanntgibt.  

71707 Postings, 5335 Tage Katjuschawär ich mir nicht so sicher

 
  
    #1958
2
14.10.14 12:13
Vorläufige Zahlen bringen bei FP vermutlich nur was im Zusammenhang mit einem glaubwürdigen Ausblick. Und diesen Ausblick wird man erst glaubwürdig Ende November vermitteln können.

Stell dir vor, Q3 war noch relativ schwach, aber man erwartet für Q4 und Q1 starke Quartale. Da bringen vorläufige Q3-Zahlen erstmal gar nichts. Wichtig ist ein starker Ausblick, aber den wird man erst Ende November glaubwürdig präsentieren, auch auf dem Eigenkapitalforum.

FP muss seine Perspektive klarmachen. Das gelingt nur, wenn der Vorstand sich mit konkreten Zahlen auf dem EK-Forum oder Telefonkonferenz etc. präsentiert. Da sollte man dann halt nochmal die Einspareffekte im kommenden Jahr thematisieren (konkrete Zahlen!), die De:Mail-fantasie, die relative Unabhängigkeit von der Konjunktur durch wiederkehrende Umsätze, etc.
Dann sollte auch der Kurs selbst bei schlechtem Gesamtmarkt steigen können, denn dann sucht man förlich in diesem Zinsumfeld nach sicheren Häfen. Dazu würde FP gehören, wenn man diese Gewinnwachstumsperspektive in 2015 darstellen könnte.  

5751 Postings, 4009 Tage tafkar14.000 im ask bei TRG für 3,60

 
  
    #1959
15.10.14 17:21
und keiner will ... hätte ich mir vor kurzem auch nicht träumen lassen.  

150 Postings, 1557 Tage happyinvestich hab mich dann mal erbarmt

 
  
    #1960
16.10.14 09:37
und die dinger von tradegate genommen.

grund günstig und geschäft wenig zyklsich.  

71707 Postings, 5335 Tage Katjuschaendlich mal ne Gegenbewegung, die das

 
  
    #1961
21.10.14 12:06
Wort auch verdient.  

3 Postings, 255 Tage Jack13,85

 
  
    #1962
21.10.14 13:33
diese Marke muss auf Tagesschlusskursbasis halten!  

5506 Postings, 1301 Tage crunch timeJetzt ist man im Bereich um die 4 Euro

 
  
    #1963
1
21.10.14 14:11
in einem Bereich angekommen der seit einem Jahr eine gute horizontale Unterstützung war....bis zum jüngsten heftigen Break. Könnte sich jetzt vielleicht im ersten Anlauf daher als Widerstand entpuppen. Mal abwarten wie lang der Rückenwind des Gesamtmarktes jetzt weiter noch so schiebt. Die kurzfristige Erholung läuft ja nicht nur bei FPH, sondern bei so gut wie allen Werten die etwas zu panikhaft und wg. SL-Lawinen abverkauft wurden ohne selber schlechte News abgeliefert zu haben. Denke wenn man nachhaltig die 4 wieder nach oben rausnehmen könnte und anschließend auch den Abw.trendkanal der letzen Monate überwinden könnte, dann würden auch etwas vorsichtigere Käufer wieder aus der Deckung kommen. Gibt doch manche Leute die trauen dem Braten noch nicht ganz  solange der DAX nicht wieder nachhaltig über 8900/9000 geht. Und verübeln kann man das auch keinem wirklich.  
Angehängte Grafik:
chart_free_francotyp-postaliaholding.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_free_francotyp-postaliaholding.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben