Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 23 77
Talk 12 42
Börse 7 23
Hot-Stocks 4 12
Rohstoffe 3 6

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 924
neuester Beitrag: 21.08.14 01:26
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 23090
neuester Beitrag: 21.08.14 01:26 von: daiphong Leser gesamt: 945534
davon Heute: 1043
bewertet mit 80 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
922 | 923 | 924 | 924  Weiter  

20752 Postings, 3924 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
80
04.11.12 14:16
Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 18.06.14 08:56
Aktion: Kürzung des Postings
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
922 | 923 | 924 | 924  Weiter  
23064 Postings ausgeblendet.

37069 Postings, 3759 Tage Anti LemmingSo ist das Wolfsblut

 
  
    #23066
2
20.08.14 20:30
Einmal unbedacht pro Putin gepostet, und schon haben dich die NSA und Zaphong für immer im Stasi-Fadenkreuz ;-)

Es reicht sogar schon, sich positiv über andere Stasi-Poster zu äußern ;-)  

1237 Postings, 422 Tage Wolfsblund zu dem Herrn Vogt,

 
  
    #23067
1
20.08.14 20:37
hab mal ein paar Vorwürfe zu seinem "rechts-sein" gegooglet.

Der kommt mir eher esoterisch vor. Wobei das nicht klärt, ob das Springer-Schreiben falsch ist.

Zumal in den Artikeln und Bloogs sogar Prof. jur. Schachtschneider mit dem rechten Rand in Verbindung gebracht wird. Der ist konservativ, aber nicht rechts. Und wenn ein konservativer Prof. jur. öffentlich sagt, dass die Demokratie in Deutschland gefährdet sei, ist das bemerkenswert. Mit dem Stigma "Rechter" kann man natürlich jeden diskreditieren.

Argumente und Tatsachen sollten für sich sprechen und nicht per se abgelehnt werden, nur weil sein "Überbringer" verbrannt ist!  

37069 Postings, 3759 Tage Anti LemmingUnterstellter Geldfluss stimmt nicht

 
  
    #23068
1
20.08.14 20:39
Es ist hirnrissig, dass Axel Springer vom Landtag MeckPomm Geld dafür erhalten soll, dass im Springer-Auftrag (d.h. in Springer-Kommentarspalten) 640 Anti-Putin-Blogger auf 450-Euro-Basis posten. Das wäre ein Dienstleistung pro Springer.

Eher müsste Springer an den Landtag von MeckPomm (LInke = 20 %) ein Schmiergeld zahlen, damit die Sache nicht an die Öffentlichkeit gelangt ;-)

Und wenn der Brief an die Poststelle gerichtet ist, dann wäre Öffentlichkeit samt "Enthüllungsskandal" eh schon garantiert. Daran kann Springer so oder so kein Interesse haben. Es sei denn, die Herren wären stolz darauf, die Anti-Putin-Blogger im Dienst zu haben. Das würden sie dies aber wohl eher einem CSU-Landtag mitteilen ;-)  

7599 Postings, 3736 Tage lumpensammlerSorry, aber das ist doch wohl offensichtlich

 
  
    #23069
4
20.08.14 20:52
1. Sowas geht - wenn überhaupt schriftlich - äußerst vertraulich auf direktem Wege zum Adressaten, aber niemals über die Poststelle. Da kann er es ja gleich auf Facebook posten
2. Wer schreibt schon die Telefonnummer in die Adresse, noch dazu die der Zentrale, wenn doch weiter unten in der Anrede der Adressat direkt angesprochen wurde?
3. Wieso soll sich derjenige, der so ein Schreiben tatsächlich ergattert, die Mühe machen, den Text so zu verwischen, dass man es gerade noch lesen kann? Das ist gewollt, um den GebrauchtUndGestohlenUndSehrSehrGeheim-Eindruck zu schüren
4. Wieso gerade das Land, wo doch hierfür eher der Bund Ansprechpartner wäre?
5. Wie plausibel ist es, dass sich ein großer Verlag auf so etwas (Bündnis mit dem Staat bzgl. Desinformation/Zersetzung) einlässt?

Bei aller gerechtfertigten Kritik, aber die Kirche sollte man im Dorf lassen.  

37069 Postings, 3759 Tage Anti LemmingWenn der Springer-Brief echt wäre

 
  
    #23070
1
20.08.14 20:59
dann hätte ihn der Mitarbeiter der Schweriner Poststelle noch vor zehn Jahren für 20.000 Euro Info-Honorar an den "Spiegel" weiter reichen können, und der hätte daraus eine Enthüllungs-Titelgeschichte gemacht.

Heute hingegen hätte der Schweriner Poststellen-Mitarbeiter den "Spiegel" zur Zahlung von 5.000 Euro erpressen können, damit das Gemauschel, das die Nato-Presse (Springer-Spiegel-Block) insgesamt betreibt, NICHT an die Öffentlichkeit gelangt. ;-)  

7599 Postings, 3736 Tage lumpensammlerIch glaube, da wäre mehr drin als 5.000

 
  
    #23071
1
20.08.14 21:03

3242 Postings, 960 Tage Zanoni1Dass das Satire ist ergibt sich doch

 
  
    #23072
2
20.08.14 21:13
bereits aus dem Text - da noch in eine detektivische Argumentation einsteigen zu wollen, ob das eine Fälschung ist oder nicht, sollte man sich eigentlich sparen können :)

Am schönsten finde ich die Entschuldigung am Ende, warum Springer leider nicht zahlen könne.

 

3242 Postings, 960 Tage Zanoni1Es ist so offensichtlich, dass man hier kaum von

 
  
    #23073
1
20.08.14 21:21
einem ernstgemeinten Versuch einer Fälschung sondern nur von Satire sprechen kann.
Insofern wird sich der Urheber hinsichtlich möglicher Klagen auch wenig Sorgen machen müssen.  

3242 Postings, 960 Tage Zanoni1Was die auf der Seite mit dem Fundstück versuchen

 
  
    #23074
20.08.14 21:34
ist natürlich etwas anderes. Ein bisschen was für Dumme - Wenn die mit der sogenannten Wissensmanufaktur zusammenhängen allerdings nicht gerade verwunderlich.


 

7599 Postings, 3736 Tage lumpensammlerIch finde da keine Entschuldigung

 
  
    #23075
1
20.08.14 22:16
Und zahlen soll ja Vadder Staat. Nö, keine Satire. Zu schlecht und zu wenig Übertreibung. Denn verglichen mit der Realität wären bezahlte Blogger wirklich kein Brüller mehr.  

7599 Postings, 3736 Tage lumpensammlerDas ist deshalb wichtig, weil

 
  
    #23076
2
20.08.14 22:31
dubiose Trittbrettfahrer wie dieser doofe Schmierfink samt dessen Publizisten die tatsächliche Kritik für ihre Zwecke missbrauchen und diskreditieren.  

3242 Postings, 960 Tage Zanoni1Pacta sunt servanda

 
  
    #23077
20.08.14 22:41
Wenn ein Verlag tatsächlich auf 450 € Basis Arbeitsverträge mit Bloggern abschlösse, dann muss er seine vertraglichen Verpflichtungen, hier die Zahlung des vereinbarten Arbeitsentgeldes, auch erfüllen und kann sich nicht einfach etwa darauf berufen, vom Staat dafür wieder erwarten keine Zuschüsse bekommen zu haben.
Das Schreiben ist schon an vielen Stellen schlichtweg grober Unsinn, der sich einem halbwegs verständigem Menschen auch als solcher darstellen muss.

Den Gedanken "bezahlte Propaganda auf 450 Euro basis" muss man sich überhaupt erstmal auf der Zunge zergehen lassen. Als ob es sich dabei um einen Nebenjob handeln würde, den man nun gerade einem heavy aufs Auge drücken könnte.

Und dann noch die vielen anderen köstlichen Details, nein, nein... das ist schon Satire. Könnte fast aus der Titanic-Feder stammen.

Einen Daiphong oder Fill bekäme man sicher nicht auf 450 Basis  
... auch nicht unsere Oma mit ihrem Jodeldiplom in Geschichte ;)  

3242 Postings, 960 Tage Zanoni1gerade nochmal genauer gelesen

 
  
    #23078
20.08.14 22:55
gesprochen wird ja nur von einer Auflösung der Beschäftigungsverhältnisse.
Beim genauen lesen, könnte es dann vielleicht doch ein ernstgemeinter Fälschungsversuch sein. Muss ich Dir beim zweiten lesen, dann doch ein bisschen Recht geben, Lumpi.

Völlig richtig und sehr gut bemerkt ist übrigens Dein Punkt 4.  

3242 Postings, 960 Tage Zanoni1Ja, nicht völlig eindeutig zu sagen

 
  
    #23079
20.08.14 23:17
ob diese Fälschung als solche wirklich ernstgemeint ist. Dass es eine ist steht jedoch außer Frage.
Man fragt sich auch, was der Landtag Mecklenburg Vorpommern da überhaupt für eine Anfrage gestellt haben sollte.

Das sieht ganz und gar nach einem fingiertem Aufhänger aus, um Springer sämtliche Aussagen in den Mund legen zu können mit denen der Verlag sich hier selber belastete.
Es kommt ja wirklich alles vor, von der Anzahl der Blogger über ihren Aufgabenkreis, ihrer Arbeitsweise, bishin zur Art des Beschäftigtenverhältnisses etc. etc. Die dazu passende Frage würde ich gerne sehen.
In solchen Angelegenheiten würden dabei weder offizielle Anfragen auf dem herkömmlichen Verwaltungswege gestellt werden, noch würden sie auf diesem beantwortet werden - und  mit Sicherheit auch nicht in Korrespondenz mit einem Landtag!

Durch diese gesamte Aufmachung hat es etwas derart humoristisch-absurdes, dass der Gedanke einer Satire dann doch wiederum nicht so fern liegt.

Die Absicht, damit satirische Absichten verfolgt zu haben könnte der Verfasser im Klagefall in jedem Falle mit einiger Aussicht auf Erfolg geltend machen.  

3242 Postings, 960 Tage Zanoni1Wo kommt der Lappen überhaupt her?

 
  
    #23080
20.08.14 23:22
gibt es sowas wie eine Ursprungsquelle?  

7599 Postings, 3736 Tage lumpensammlerEinigen wir uns auf unfreiwillige Satire :-)

 
  
    #23081
1
20.08.14 23:44
Ja, würde mich auch interessieren, wo das herkommt. Vielleicht mal in der Poststelle des Landtags nachfragen.  

8314 Postings, 2266 Tage Fillorkillsicher bekommt man Daiphong für 450 Nasse

 
  
    #23082
2
20.08.14 23:52
geleakt:

streng vertraulich

Sehr geehrter Herr Daiphong

Ihr unermüdlicher Einsatz gegen die irregeleitete postmoderne Kriegsmüdigkeit, stets Seit an Seit mit unserer von sich exponentiell vermehrenden Putintrollen bedrängten Natopresse ist uns eine Anerkennung wert. Wenn wir nur mehr wehrhafte Männer ihres Schlages hätten, wäre unser vom vernetzten Markt gefordertes emanzipatorisches Projekt, die atomar-nachhaltige Befriedung der Sowjetunion längst in trockenen Tüchern. Wir erlauben uns wie verabredet, wieder 450 € auf ihr Konto in der Schweiz zu überweisen.

Beste Grüsse, Ihr Rasmussen
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."

4273 Postings, 2105 Tage daiphongFür die Mehrheitsmeinung hier im thread

 
  
    #23083
21.08.14 00:12

gibt es offenbar eine große Subkultur.  

Die Argumentationsmuster und -linien hier sind oft wörtlich identisch mit solchem ideologischen Gesindel wie "Sternendeuter" Vogt,"quer-denken.tv" oder "Kremlpropagandist" Jürgen Elsässer, "Compact - Magazin für Souveränität", von der NPD bis zur DPK, "die"Linke".

Wer die Mehrheitsmeinung hier im thread in ihrer Zusammensetzung mal kritisch untersuchen will, oder, was für mich das gleiche ist, sich mal richtig gruseln will, kann wiki zu Elsässer bis zu Ende lesen, oder den zon-Artikel zu diesem "Kremlpropagandisten" und "Finanzkapital-Kritiker".  Übrigens: Im November 2012 veranstaltete das Magazin in Berlin eine "Souveränitätskonferenz" mit Peter Scholl-Latour und Karl Albrecht Schachtschneider als Hauptreferenten. wiki

 

7599 Postings, 3736 Tage lumpensammlerGibts eigentlich ne Nachtzulage bei den 450€ Jobs?

 
  
    #23084
21.08.14 00:25

7599 Postings, 3736 Tage lumpensammler#82 ist, glaub ich, auch nicht echt

 
  
    #23085
21.08.14 00:28

1194 Postings, 1211 Tage lifeguardaber hallo

 
  
    #23086
1
21.08.14 00:38
sehr geehrter herr fill

ich verbitte mir jegliche anspielungen auf ein schweizer bankkonto im bezug von genannten heimlichen und unheimlichen betätigungen.



jetzt ganz im ernst. die geldwäschereibestimmungen in der schweiz sind schon länger um einiges strenger als beispielsweise in deutschland und die altlasten mit schwarzgeld sind genau das, nämlich altlasten und bereits zu einem grossen teil erledigt. also nichts gegen schweizer banken bitte, ich hab gerade ubs calls gekauft. - danke.  

7599 Postings, 3736 Tage lumpensammlerWo ist eigentlich zappilein?

 
  
    #23087
1
21.08.14 00:47
Flugschreiber auswerten beim Spiegel? Russische Nummernschilder basteln für den Observer?  

8314 Postings, 2266 Tage FillorkillFronturlaub - er verprasst da seine 450 Nasse

 
  
    #23088
21.08.14 01:04
Den Segen von Rasmussen hat er ja...
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."

4273 Postings, 2105 Tage daiphongich glaube eher nicht,

 
  
    #23089
21.08.14 01:18
dass für die Überzeugung 7 verbohrter Hanseln hier im thread jemand Geld zahlen würde  
;-o)
Außerdem verfüge ich nicht über die "elegante Schreibe" und die Zeit solche Journalie-Schwätzer wie AL, die hier alles vollmüllen von ihrer "Anal-Psychologie" bis zu ihrer dummdreisten physikalischen Unkenntnis damals im Fall Fukushima, von lächerlichen Geldtheorien bis hin zum unterirdischen Historischen Materialismus - eine breite Bildung.
Oder wie Fill, der exakt das gleiche immer noch eine Stufe eleganter wie großkotziger abliefert.

Nein, ich wollte mal aus meinem Wissen und meinen Erfahrungen heraus diskutieren, aber interessanter Weise geht das hier gar nicht. Offenbar glauben viele irriger Weise, hier wäre eine große Öffentlichkeit, und sie müssten hier um ihre gesamte ideologische Existenz kämpfen. Es gibt kaum jemanden, der überhaupt ein ernsthaftes Argument ernsthaft aufgreifen kann. Statt dessen hoppeln immer alle weiter und kommentieren sofort mit Begeisterung das nächste Weltgeschehen, von dem sie keine Ahnung haben.

Kommentiert wird mit den jeweils exakt gleichen "bewährten" Methoden und Haltungen, und um deren Bewährung geht es wohl hier nur. Definitiv aber nicht ums Lernen, darüber sind wohl alle schon weit hinaus ;-o)  Insofern bin ich hier mit Abstand der Jüngste, und werde hier von herrschsüchtigen und früh gealterten Fernseh-Omas und Opas niedergemäht. Bin auf solche perversen Kampfformen gar nicht mehr trainiert, musste ich erstaunt feststellen, aber zum Glück gibts sowas in meiner Branche, meinem Beruf und meiner Umgebung kaum... xxx drei Kreuze.  

4273 Postings, 2105 Tage daiphong#88 mein Gott, ist das immer witzig!!

 
  
    #23090
21.08.14 01:26
diese Denunziation. Sogar nach 132 sinnfreien Wiederholungen:
"Fronturlaub - er verprasst da seine 450 Nasse. Den Segen von Rasmussen hat er ja..."

naja, wie gesagt, die Haltung sitzt, die Methode funktioniert, Arschtritt, die Zustimmung steht.
hier jedenfalls. woanders? ganz sicher nicht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
922 | 923 | 924 | 924  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben