Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 7 82
Talk 6 45
Börse 1 25
Hot-Stocks 0 12
Rohstoffe 0 8

Mini-Atomkraftwerke und das Ende der Energiefrage

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 03.01.13 15:54
eröffnet am: 03.01.13 13:52 von: Bafo Anzahl Beiträge: 29
neuester Beitrag: 03.01.13 15:54 von: cap blaubär Leser gesamt: 787
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

2881 Postings, 1588 Tage BafoMini-Atomkraftwerke und das Ende der Energiefrage

 
  
    #1
4
03.01.13 13:52
Renaissance der Atomkraft?
Wenn das klappt, dann ist das das Ende der Verschandelung der Landschaft durch diese hässlichen Windräder, schwachsinnige Solardächer werden überflüssig.


http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/...tionieren-a-685289.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Laufwellen-Reaktor

Ein hochinteressantes und fortschrittliches Projekt, das sicherlich weltweite Anwendung finden wird - außer natürlich in Deutschland, denn dort ist man ja so stolz auf seine "saubere, grüne" Energie, dass man nur neidisch gucken wird und den Strom dann aus dem Ausland zukauft (weil viel billiger)  
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
3 Postings ausgeblendet.

59714 Postings, 3959 Tage lassmichreinHmmm - schon fast 3 Jahre alt, der Artikel...

 
  
    #5
2
03.01.13 14:08
Gibts da auch Neues zu dem Thema ?
-----------
Meine Bilder kommen von photobucket.com. Lt. AGB stimmen die User der Weiterverbreitung EXPLIZIT zu.

2881 Postings, 1588 Tage Bafoich wusste schon immer

 
  
    #6
1
03.01.13 14:09
nur die Atomkraft kann langfristig all unsere Energieprobleme lösen.
Der Rest ist unnützes Gespiele, Ökowahn, Fanatismus und Rückschritt.  

11986 Postings, 5634 Tage cap blaubäriss da schnabel mit bei als ceo?

 
  
    #7
1
03.01.13 14:09

2881 Postings, 1588 Tage Bafo#5

 
  
    #8
03.01.13 14:10
nee, man findet nur vereinzelte, ältere Artikel.
Will nicht hoffen, dass es in eine Deutschland Öko-Zensur gibt, mit der man uns die Fortschritte vorenthalten will.  

28136 Postings, 3992 Tage TaliskerIndirekt ja,

 
  
    #9
2
03.01.13 14:17
ganz aktuell:

Warren Buffett steckt 2,5 Milliarden Dollar in Solarprojekt
Es ist ein Hoffnungsschimmer für die kriselnde Solarbranche: Der US-Investor Warren Buffett kauft für 2,5 Milliarden Dollar ein gigantisches Photovoltaikprojekt in Kalifornien. Die Übernahme ist bereits seine dritte große Öko-Investition innerhalb kurzer Zeit.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...projekt-a-875507.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

2881 Postings, 1588 Tage Bafowas ich nicht ganz verstanden habe:

 
  
    #10
03.01.13 14:19
"Das Konzept des Mini-Meilers zum Eingraben ist freilich nicht neu. Schon in den fünfziger Jahren wurden in Russland und den USA solche Reaktoren gebaut, um abgelegene Gebiete mit Energie zu versorgen. Die Technik basierte auf Reaktoren für Atom-U-Boote."

die hätten doch in den letzten 60 Jahren schon erheblich weiter entwickelt werden können, oder?
Na gut, da liefen ja überall die schnellen Brüter und es hat niemanden interessiert.
Jetzt wird umgedacht. Tolle Sache.  

2881 Postings, 1588 Tage Bafoverstehe den Buffett nicht

 
  
    #11
03.01.13 14:24
Solarenergie hat keine Zukunft. Zumindest nicht, wenn das Projekt #1 in Serienreife geht.
Ok, mit BYD lag er auch falsch. Jeder macht mal Fehler.  

11986 Postings, 5634 Tage cap blaubärauch wenn datt zeugs 60jahre brutzelt

 
  
    #12
2
03.01.13 14:25
datt material drumrum zerbröselt viel schneller,ob rohr oder schweissnaht wärmetauscher oder mantel-irgendwie isset so realistisch wie deuterium zusammenpappen  

2881 Postings, 1588 Tage Bafonaja blaubär,

 
  
    #13
03.01.13 14:29
wir leben ja nicht mehr im Mittelalter, wo wir nur Lehm, Steine, Holz und Stroh als Material zur Verfügung haben.
Klar gab es auch immer Skeptiker, die das Rad, die Dampfmaschine oder die Mondrakete misstrauisch beäugt haben. Am Ende hat es trotzdem funktioniert  

11986 Postings, 5634 Tage cap blaubäralles tetrapack oder was

 
  
    #14
03.01.13 14:35

2881 Postings, 1588 Tage BafoDa müsstest du

 
  
    #15
03.01.13 14:38
mal bei den hiesigen Kraftwerksbetreibern nachfragen.  

91405 Postings, 4976 Tage Happy EndAlles wird gut...

 
  
    #16
2
03.01.13 14:38

2881 Postings, 1588 Tage Bafo#16 das will ich doch stark hoffen

 
  
    #17
03.01.13 14:40

10044 Postings, 2790 Tage darkpassionklappt das auch wirklich

 
  
    #18
1
03.01.13 14:44

2158 Postings, 4103 Tage DisagioHält mir son Ding auch die Terrasse Schneefrei?

 
  
    #19
2
03.01.13 14:47
dann verbudel ich mir einen im Garten.

Bin schon gespannt auf die zukünftige "Artenvielfalt" in Flora und Fauna  

2881 Postings, 1588 Tage Bafoob diese Dinger funktionieren werden,

 
  
    #20
1
03.01.13 15:00
weiß ich auch nicht.

Wenn ja, dann werden wir die Dinger sicherlich überall im Ausland bewundern dürfen.
Hier werden die sicher nicht aufgestellt.
Die Deutschen wurden zu stark von Öko-Schamanen verhetzt, allein das Wort Atom löst heftige Panik-Attacken bei Atomuhr-Gegnern und Solardach-Aktivisten aus.
Wir sind halt das gutmütigste aber leider zugleich auch leichtgläubigste Land auf Erden. Hat uns eine Parole erstmal überzeugt, dann wird damit losgelaufen und sie bis zum bitteren Ende verteidigen.

Egal ob die Parole Endsieg oder Energiewende heißt.  

2881 Postings, 1588 Tage Bafoverteidigt nicht verteidigen

 
  
    #21
1
03.01.13 15:01

5181 Postings, 2724 Tage MoutonSuper Idee

 
  
    #22
2
03.01.13 15:12
Die Entsorgung des ganzen Mülls wird halt ein paar Jahrzehnte verschoben. Bei den Halbwertszeiten von diesem Atommüll ist das völlig wurscht. Und dann wird das AKW einfach in der Erde vergraben. Absolut sicher. Wenn Baufirmen heute oft Probleme haben nen dichten Keller zu bauen, dann ist so ein AKW im Boden bestimmt bestens aufgehoben. Das Material hält sich im Boden ja auch bestimmt ewig.  

11986 Postings, 5634 Tage cap blaubärtscha wenn datt mit der neutronenversprödung

 
  
    #23
1
03.01.13 15:28
etwa son unintressantes thema iss für die befürworter von sonen quatsch, dann kannste den ökoschamanen und ökospinnern die füsse küssen datt sone scheisse dich nicht direktemang zum nächsten onkologen deines vertrauens führt
blaubärgrüsse  

2881 Postings, 1588 Tage Bafo#22

 
  
    #24
03.01.13 15:32
"Das Prinzip des Laufwellenreaktors klingt bestechend: Er braucht nur eine geringe Menge angereicherten Urans und kann ansonsten mit abgereichertem oder natürlich vorkommendem Uran betrieben werden."

Also fortschrittlicher sind die schon.
Sicherheitsbestimmungen wie bei Chemie-Parks wird es logischerweise auch geben.
Die vergraben die Teile sicherlich nicht ungeschützt irgendwo im Boden!

In Deutschland braucht sich aber auch niemand Gedanken über den Tod durch Verstrahlung zu machen. Die Chance von einem abgerissenen Rotorblatt getroffen zu werden wird in Zukunft sicherlich um ein Tausendfaches höher sein.
Ich schätze, wir bekommen unsere eigene Energiewende, vom Rest der Welt abgekoppelt.
Die lachen jetzt schon alle und an unserem Wesen wollen und können die eh nicht genesen.  

11986 Postings, 5634 Tage cap blaubärtscha alle250000jahre platzt ein kkw hiess datt

 
  
    #25
1
03.01.13 15:36
früher ,da hammer getzt ne million jahre statistische sicherheit oderwatt  

2881 Postings, 1588 Tage Bafonee statistische Sicherheit

 
  
    #26
03.01.13 15:39
gibts ja nirgens. Gehst über die Strasse und ein 40 Tonner übersieht dich einfach mal rein statistisch.

Aber wir haben für 1000 Jahre billigen Strom! Also wenn das nicht geil ist.  

2881 Postings, 1588 Tage BafoDie hätten mal lieber

 
  
    #27
03.01.13 15:42
999 Jahre schreiben sollen

Atom und dann noch 1000 jährig, da läuten doch bei den empfindsamen deutschen Gemütern sofort alle Alarmglocken.
Das ist politisch absolut unkorrekt.  

9350 Postings, 1555 Tage arasuist nur komisch

 
  
    #28
03.01.13 15:43
des den menschen nur so 40 jahre interessieren. nämlich die wo sie geld machen können.  

11986 Postings, 5634 Tage cap blaubärdie attribute klein und dezentral sollen ne

 
  
    #29
03.01.13 15:54
harmlosigkeit vorgaukeln ,inner realität isset aber so datt xx% vor sich hinmoddern paar platzen paar radioaktiv tröpfeln etc,bei nukleartechnik isset wenn überhaupt nur sinnvoll wenige unter bewachung rumstehen zu haben,selbt da waren die leute öfters überfordert
blaubärgrüsse  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben