Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 359 4426
Talk 276 2712
Börse 63 1363
Hot-Stocks 20 351
DAX 5 256

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8163
neuester Beitrag: 26.07.16 20:56
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 204056
neuester Beitrag: 26.07.16 20:56 von: Palaimon Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 10679
bewertet mit 321 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8161 | 8162 | 8163 | 8163  Weiter  

5866 Postings, 3177 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
321
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8161 | 8162 | 8163 | 8163  Weiter  
204030 Postings ausgeblendet.

4731 Postings, 2022 Tage farfarawayJa freaky

 
  
    #204032
2
25.07.16 23:38
Das mit den Wunsch Syriern klappt halt nicht so, wie es sich die Merkel vorgestellt hat. Nun war es eben ein Syrier, der nicht ihr geschuldet ist, weil er ja aus einem sicheren Herkunftsland kam. Ausreden wird es immer geben, allerdings wird es wohl trotzdem eng werden für eine Kanzlerin, der man nichts mehr glauben kann. Ansonsten rechne ich in den nächsten Wochen und Monaten keine greifbaren Aussagen mehr von ihr...es wird beim Blabla bleiben.  

3 Postings, 1650 Tage muratcandantürkei und allg..

 
  
    #204033
1
26.07.16 00:22

Nach ein paar Jahren melde ich mich mal wieder zur Wort.


Ich finde es schade, dass jeder, der aktuell in irgendeiner Form gegen den Putsch ist und dies auf der Strasse bekundet zu einem AKP Mitglied gestempelt wird.


Genauso halte ich es für sehr gefährlich, Erdogan als einen Diktator zu betitteln.


Zwar hat Erdogan in den letzten vor allem 12 Monaten nicht ein Händchen für Politik oder Image gehabt aber er schafft es erfolgreich zu sein.


Schade ist, dass Europa, da meine ich die Bürger und die Medien ihn zum Diktator bereits erklärt haben ohne ihn, die Lage von der Türkei und seine Politik überhaupt genauer verstehen zu wollen.


Wir als Europa brauchen die Türkei viel mehr wie dieses Land uns.



bitte euch folgende Links kurz an zu schauen.



Jahr 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Staatsverschuldung 77,9 % 74,0 % 67,7 % 59,6 % 52,7 % 46,5 % 39,9 % 40,0 % 46,1 % 42,2 % 40,6 % 38,8 % 36,8 %


Staatsverschuldung geht zurück


Die türkische Wirtschaft erreichte von 2003 bis 2013 hohe Wachstumsraten. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg von 303 auf 839 Milliarden US-Dollar
BIP wächst - in 20 Jahren von 60 Mrd  auf 900 Mrd


Die Kaufkraft misst jeder durch inflation.
Wenn ein Land eine Inflation von ca 10 % hat aber die Gehälter mit 12 % wachsen, dann steigt die Kaufkraft.


https://www.youtube.com/watch?v=IH4jt1mh3Xc




https://www.youtube.com/watch?v=i9Y9dhGB3ow



Rein wirtschaftlich gesehen ist das ein Land, was in den nächsten 50 Jahren zu einer tragenden Kraft in der EU sein wird.


Aber anstatt einem Land, besser gesagt einem Volk zu gratulieren, was durch viel Einsatz und Blut und Todesopfer einen militärischen putsch verhindert hat um den gewählte Regierung zu retten, kritisieren die Medien weltweit die Türkei. Als ob die diktatorische Bevölkerung demokratischen Putsch verhindert hat.


anstatt zu verstehen was mit Georgien war, wird Völkermord beschlossen.


anstatt um vernunft zu bitten wird einer ausgeschlossen. Flugzeug abschuss.


Anstatt zu beruhigen, wird einer noch mehr verspöttet. Satire Journalist.


und und und...



Europa hat seit langem vergessen etwas neues zu lernen und es auch noch verstehen zu wollen. Man weiss einfach was gut ist und kritisiert eben nach diesem Massstab.


Stillstand ist Rückschritt. diesen Rückschritt machen wir in den letzten 15 Jahren in
Deutschland.



1980 den Militärputsch habe ich vor Ort erlebt. da haben viele 10 Jahre lang nix zu beissen gehabt. Weil hier in Deutschland sich jetzt ein paar Türken für das Volk freuen und gegen den Putsch demonstrieren werden diese gleich als AKP Anhänger gesehen und aus dem Land raus gewünscht. Das meine Herren hat nichts mit Demokratie zu tun. Das ist NSDAP!!!



das treibt die USA da unten
Den Putschführer kennen wir als Fetullah Gülen - einem Herren der Weltweit in über 120 Ländern Schulen, Moscheen etc eröffnet hat. diese ganz offiziell für die CIA nutzt um Agenten in die Länder zu schleusen. Deswegen sitzt dieser Herr in Pensilvenia und wird mit Kampfhubschraubern geschützt.




https://www.youtube.com/watch?v=AOHeOKaybcc



oder hört euch die Rede von Nato Oberbefehlshaber Wexley Clark am 3. Oktober 2007 in san Francisco an. Er erzählt offen über den Raubzug der USA mit Hilfe der Nato.


schaut euch etwas Volker Pispers auf youtube an...
Das ist lustig, dauert nicht lange und bringt euch an ein paar Wahrheiten ran.
Da kriegt ihr auf lustige art mit was USA so weltweit treibt.



 

118 Postings, 32 Tage odemWolfgang ..geh bitte Rente !

 
  
    #204034
2
26.07.16 01:08

Bekommen wir ein Weltfinanzamt ?

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble wirbt beim G20-Treffen für eine neue Steuer, um den Größenwahn der herrschenden Politiker zu finanzieren. Diese neue Steuer soll weltweit eingetrieben werden.

https://pinksliberal.wordpress.com/2016/07/24/...r-ein-weltfinanzamt/

 

709 Postings, 698 Tage DionysusIst das gut...

 
  
    #204035
3
26.07.16 01:53
"Pokémon Go is a collaboration between The Pokémon Company and Niantic Labs, the developer who previously created the similar AR game Ingress as part of Google. This apparent revelation caused shares to plummet in Monday trading, with the stock dropping 17 percent at one point, representing about $6.4 billion in value; as Bloomberg notes, Tokyo stock exchange rules prevent share prices from moving more than 18 percent in a single day."


Nintendo shares have skyrocketed since Pokémon Go's release and instant transformation into global cultural phenomenon, but they fell dramatically today after investors realized that Nintendo...
 

448 Postings, 1708 Tage silbermine@muratcandan

 
  
    #204036
4
26.07.16 07:47

also ich denke nicht das
"Wir als Europa brauchen die Türkei viel mehr wie dieses Land uns. "

billige Arbeitskräfte gibts mittlerweile genug in Europa.
billiges Gemüse können auch Spanien und Italien produzieren.
billige LKW-Fahrer gibts massenhaft aus Ost-Europa.

die Türkei bekommt doch noch immer Entwicklungshilfe, oder ist das mittlerweile als 'Flüchtingshilfe vor Ort' umdeklariert worden?
Es gibt schon genug andere EU-Mitgliedsstaaten, die am Geld-Tropf saugen, da braucht die EU sicher keinen weiteren Hand-auf-Halter.
und geografisch gesehen, ist die Türkei zumindestens 98% Asien.

der türkische Traum wird schneller platzen, als manche hier denken.
Nationalstaaten sind mittlerweile zu Spielbällen geworden, die solange noch eingesetzt und missbraucht werden, bis die Neue Weltordnung errichtet worden sein mag, wie sie sich von der 'internationalen Hochfinanz' erträumt wird.

ob die Türkei nun von innen oder von außen umgestaltet wird, werden wir innerhalb der nächsten 10 Jahre gebannt am Televisator mitverfolgen können.

 

130 Postings, 3844 Tage bensinanmuratcandan

 
  
    #204037
5
26.07.16 08:15
also ich kenne die türkei.
erdogan ist ein Diktator durch und durch da gibt's nichts zu rütteln.
wo ist die Demokratie?
was ist mit gezi?
zig tote jucken ihn nicht,stirbt in tunésien heult man vor laufender kamera
Sympathie zu muslimbrüder ?
was soll diese ganze Säuberungsaktionen?
eine brücke nach einem Sultan benennen der hunderttausende aleviten geschlachtet hat.(ist nichts anderes wie hier einen brücke nach hitler oder göring zu benennen)
starke wirtschaft zum welchen preis?
alles an ausländische Investoren verkauft
Ausschreibungen gehen nur an akp Mitglieder.
die werte von Atatürk auslöschen
die türkei wird ihre Quittung bekommen dank erdogan.  

9801 Postings, 1382 Tage silverfreaky#204034

 
  
    #204038
4
26.07.16 08:32
Hier sieht man wie Schäuble sich zum Planwirtschaftler entwickelt hat.Wir brauchen keine Steuer auf alles und jenes, wir brauchen die Haftung derjenigen die ins Risiko gehen.

Alles was dem einfällt sind Steuern.Da er aber vergessen hat das Finanzsystem umzubauen sodaß die Gläübiger haften, will er jetzt wieder die breite Masse schröpfen.Das ist Politikerprinzip,
hirnlos Geld in den Markt pumpen und dann wieder hirnlos besteuern.Giesskannenprinzip zeigt die politische Kreativität.  

3 Postings, 1650 Tage muratcandantürkei

 
  
    #204039
1
26.07.16 10:49
türkei kriegt seit über 10 jahren keine entwicklungshilfe
bei einem eintritt in die eu wäre sie sogar ein zahlendes land.
wo habt bloss ihr eure informationen her???


Silbermine:
du hast nicht mal die 5 min. youtube videos angeschaut. sonst würdest du nicht so schreiben. Für was braucht europa die Türkei wohl???

Strategische Lage
wäre ein Zahlland in die EU Kasse
hat enorm wichtige und große zukunftsrohstoffe

mit USA hinterherdackeln werden wir hier in Europa bald sehen was auf uns zukommt.


 

3 Postings, 1650 Tage muratcandan@bensinan

 
  
    #204040
1
26.07.16 10:52
nach dem wie und was du schreibst, bist du keine 20 jahre alt.

und du kennst die türkei

deswegen schreibst du über erdogan???
weil er die türkei ist?

alles klar...

genau diese Art wird uns irgendwann in Deutschland zu einem grösseren Unglück führen.  

130 Postings, 3844 Tage bensinanmuratcandan

 
  
    #204041
1
26.07.16 11:38
beantworte mir doch bitte zuerst die fragen.
erdogan ist mittlerweile die türkei
wobei lassen wir das Thema hier
ich habe ein paar jahre mehr auf den buckel als die 20 lenzen  

1084 Postings, 1097 Tage barmbekerbrietErdogan - Türkei

 
  
    #204042
1
26.07.16 11:58
Da habe ich gestern ein Interwiev  in der ARD mit Erdogan gesehen . Der hat sich verdammt giut verkauft . Der Mann ist nicht dumm . Und da schliesst sich der Kreis wieder . Das war Hitler auch nicht aber eben genauso verrückt wie Erdogan . Wenn der Mann mit Merkel und Konsorten was aushandelt , können die nur den Kürzeren ziehen .

Gruss in die Runde
barmbekerbriet  

1540 Postings, 1590 Tage farrierNunja, schwieriges Thema mit

 
  
    #204043
3
26.07.16 12:12
großem Streitpotential, deshalb nur kurz:

Die Türkei bekommt, wie jeder potentielle EU Beitrittskandidat EU-Hilfen. Hunderte Millionen allein für die Landwirtschaft. Dann nennen wir es halt nicht Entwicklungshilfe, sondern ...
Wieviel hat der Palast von Erdogan gekostet ?
Ob die Türkei ein Netto-Zahler wäre, bleibt erst mal fraglich.
Ich bin jedoch ganz ausdrücklich gegen eine Aufnahme, weil mir die kulturellen Unterschiede zu groß erscheinen, und momentan eher größer werden, als kleiner.
Wenn ich höre, dass in Essen lebende "türkischstämmige Deutsche" im Interview sagen, Erdogan wäre "ihr Chef", dreht sich mir der Magen um.
ANGELA MERKEL ist ihr Chef, und Niemand Anderes ! Und wer das anders sieht, sollte zu seinem Chef umziehen...
Wer aber möchte mit Ihnen diskutieren ? Es wird schwer werden......
 

4731 Postings, 2022 Tage farfarawayWas bensinan schreibt

 
  
    #204044
2
26.07.16 12:14
ist doch richtig? Was ich nicht befürworte sind die unnötigen und teilweise widerlichen Satiren, egal ob von Charly Hebdo oder den GEZ Medien. Überflüssig wie ein Kropf. Auch bei der Anerkennung des Holocaust an den Armenier frage ich mich weswegen man das Thema nicht schon viel früher angegangen hatte. Warum musste man da erst auf den Antrag eines Kurden reagieren. Dass dies von Erdogan als Affront verstanden werden wird ist doch klar.

Ansonsten denke ich ist die Politik der Groko nicht ganz unschuldig an dieser Entwicklung. Hätte man da nicht die Schleusen geöffnet, nicht abstruse Versprechungen an die Adresse von potentiellen Migranten gerichtet, sähe die Welt jetzt etwas anders aus. Dann hätte man auch den Erdogan nicht benötigt, um die unkontrollierte Migration zu verhindern oder zu minimieren. Und so hatte die Kanzlerin sich einem "Diktator in spe" angebiedert, der sich nun stärker fühlte und seine Macht ausbaute.

Putschversuch? Da spricht viel dafür. dass die Türken wussten was da vor sich ging. Man machte das bestmögliche Szenario daraus, um maximalen Gewinn zu generieren was Machtausbau anbelangt. Und was haben die Demos der Türkischstämmigen hier zu suchen? Sie sollten sich besser darum kümmern, dass Hassprediger hier verschwinden, wenn die Groko das schon nicht schafft, sollten es die Deutschen mit türkischen Hintergrund eben forcieren. Niemand will aber integrierte Leute egal mit welchem Hintergrund hier weghaben (bis auf paar Neonazis...). Aber türkische Imame, die von der AKP für ein paar Jahre nach Deutschland abgesandt werden um hier für die "richtige" Religion zu propagieren, geht gar nicht. Das sind doch oft Islamisten, die im schlimmsten Fall hier eine Fünfte Kolonne installieren, um die Interessen gewisser Fanatiker zu gewährleisten.

Und wieder habe Fanatiker zugeschlagen: In einer Kirche in Rouen.
 

1540 Postings, 1590 Tage farrierfarfaraway, Verrückte, Dumme, oder besser :

 
  
    #204045
2
26.07.16 12:32
Orientierungslose gibt es überall. Schade ist, dass im "Informationszeitalter" Gewalt offensichtlich wieder verstärkt als Lösungsansatz akzeptiert wird.
Mich wundert nur die seltsame Sichtweise, die manchmal an den Tag gelegt wird.

Wir sind in jeder Hinsicht, sowohl personell, als auch materiell, durch die jetzige Entwicklung überfordert. Zu wenig Polizisten, zu schlechte Ausrüstung, zu wenig Aufklärung der Bevölkerung über Bedarf und Kosten usw.

Wenn die Bundeswehr, oder die Polizei verstärkt werden soll, ruft  ja schon wieder die Hälfte den "Polizeistaat" aus.
Bei ständig steigender Zahl an Konflikten, national wie international, ist das gar nicht zu vermeiden...
Fraglich wird aber auch die Handlungsfähigkeit der Institutionen sein, denn auch hier hat sich die "Struktur" verändert...

 

130 Postings, 3844 Tage bensinanbarmbekerbri

 
  
    #204046
3
26.07.16 12:56
klar ist erdogan nicht dumm.
der moderator war aber auch nicht ohne
in der türkei gibt's aber genug hinterwelter die ihm folgen.
die akp und die aus der türkei gesandten Imams sind die wahren rechtsradikalen.
hier fordert man immer rechte für ihre Religion und sonstiges,in der türkei gibt's diese rechte nicht für anders gläubige.
ich selber bin auch türk.abstammung,aber das was aktuell passiert kann ich nicht gut heissen.
Atatürk müsste noch leben!!!
 

448 Postings, 1708 Tage silbermine@muratcandan

 
  
    #204047
4
26.07.16 13:02

also ich habe mir die Videos jetzt angeschaut.

zuerst jedoch eine persönliche Frage an dich, wie es aussieht wohnst du in Deutschland?
aus der Ferne sieht vieles immer so toll und rosig aus.
so wie für mich das Deutsche Reich toll und rosig aussieht, weil es ein homogenes und kulturell geeintes Land war, mit einer unabhängigen, frei von außen, selbstbestimmten Politik.

wenn dir deine Osmanische Republik am Herzen liegt, dann gehe bitte auch dort hin und helfe an der Verwirklichung vor Ort und nimm deine ganzen Anhänger gleich mit.

und nun zu den Videos.
wenn der Quantensprung zur Weltmacht, nur anscheinend von den zwei Gesetzen bzw. Verträgen abhängt, wieso macht sich die Türkei nicht frei davon?
hat Herr Erdogan keine Eier zu?
ist nicht gerade die stragische Lage münzend aus dem kalten Krieg  der Grund für den Aufschwung weg vom Agrarstaat?
und wenn ich die grüne Fahne mit Halbmond und Stern deiner Osmanischen Republik sehe, dann wird klar woher der Wind kommt.

Träum' deinen Traum vom Wiederauferstehen des osmanischen Reiches, aber sei vor Ort dabei.
 

1540 Postings, 1590 Tage farrierSilbermine, wie muss man das:

 
  
    #204048
26.07.16 13:09
Zitat:"aus der Ferne sieht vieles immer so toll und rosig aus.
so wie für mich das Deutsche Reich toll und rosig aussieht, weil es ein homogenes und kulturell geeintes Land war, mit einer unabhängigen, frei von außen, selbstbestimmten Politik."

verstehen ??
 

448 Postings, 1708 Tage silbermine@farrier

 
  
    #204049
4
26.07.16 13:25

Wie gesagt, aus der Ferne betrachtet sieht vieles toll und rosig aus, und man entwickelt oft Nostalgie für vergangene Zeiten und blendet dabei das Negative aus.
aber vorallem gibt es für mich auch keine Möglichkeit einer Heimkehr in dieses Deutsche Reich.

muratcandan hat jedoch diese Möglichkeit, daher soll er seinen Träumen folgen und in sein gelobtes Osmanische Reich gehen.
Nationalhelden, die die Vorzüge des 'Exils' genießen sind nur Maulhelden.

also ihr 'wahren' Türken los, die Chance am Schopfe gepackt und Heim ins Osmanen-Reich.
lebt eure Großmachtsfantasien aus.
aber nicht in Essen, Mannheim oder Berlin-Neukölln.
sondern in Ankara, Adana und Izmir.


 

1540 Postings, 1590 Tage farrierHmmm, wie ich sagte:

 
  
    #204050
3
26.07.16 13:50
Es wird schwer werden...., auf ALLEN Seiten.

Zitat:"aber vorallem gibt es für mich auch keine Möglichkeit einer Heimkehr in dieses Deutsche Reich."

Ich habe mich hier vor einigen hundert Seiten schon mal mit einem User über den Unterschied zwischen konservativ und reaktionär gestritten.
Ich vertrete durchaus  konservative Werte, aber ich würde ich mich in keinem (irdischen ;.) , wie auch immer gearteten "REICH" wohlfühlen.
Allerdings möchte ich auch eine strikte TRENNUNG von Religion und Staat !
Alleine von daher käme für mich ein EU Beitritt der Türkei nicht in Frage.
Aber: Dünnes Eis !



 

1540 Postings, 1590 Tage farriersilbermine, ich bin mir nicht sicher, ob

 
  
    #204051
2
26.07.16 14:21
Du mich richtig verstanden hast ?
Für mich hörte sich Dein Zitat an, als ob Du bei einer Betrachtung des "deutschen Reiches"
manches Negative ausblendest, und in Nostalgie versinkst ?

Zu meinen konservativen Werten gehört, neben vielen Anderen auch, Toleranz, Achtung vor Anderen und Andersdenkenden, sowie deren Besitz, Freiheitsliebe, Hilfsbereitschaft usw.. UND Bescheidenheit.
Besonders an Letzterem mangelt es heute zunehmend.
Hauptsächlich aus diesem Grund war ich auch gegen einen Umzug der Regierung nach Berlin.
Bonn als Hauptstadt, war für mich ein gutes Symbol für Bescheidenheit.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass eine Glorifizierung früherer Tage zu nichts Gutem führt.


 

9548 Postings, 967 Tage Galearis....

 
  
    #204052
1
26.07.16 16:30
wenn rauskommt, was an oberster Stelle getrieben wurde und wird , bin ich gespannt, ob dann wenigstens eine kleine Mehrheit klar Stellung bezieht oder schon so versklavt ist, nicht mehr mitmachen zu wollen, oder zu können,  trotz des Wissens darüber .  

13007 Postings, 4158 Tage harcoonohne Trolle nix los hier?

 
  
    #204053
26.07.16 16:44
Das Forum versinkt wieder in seiner schulterklopfenden Lethargie mit zeitweise weniger als 2 bis 3 Beiträgen pro Tag, wie zuvor. Alles wartet auf die nächste Selbstdarstellung.  

4731 Postings, 2022 Tage farfarawayNicht akzeptabel

 
  
    #204054
4
26.07.16 19:54
In einem Statement zu Ansbach verknüpfte Sahra Wagenknecht Terrorismus mit Zuwanderung und Flüchtlingen. Ko-Chef Riexinger hofft auf mehr Bedacht.

http://taz.de/Linken-Ko-Chef-ueber-Wagenknecht/!5327853/

Die hat aber Mumm! Spricht was aus, was alle wissen, aber wohl eine der wenigen im Reichstag. Ihre Mitgenoss(innen) nahmen es ihr übel...  

9801 Postings, 1382 Tage silverfreakyEs ist schon erstaunlich

 
  
    #204055
5
26.07.16 20:11
das hinsichtlich der Flüchtlinge die rote Wagenknecht die Wahrheit aussprechen muß.
 

5324 Postings, 3076 Tage PalaimonThomas Driendl im Interview

 
  
    #204056
1
26.07.16 20:56


-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8161 | 8162 | 8163 | 8163  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben