Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 325 2104
Talk 105 999
Börse 150 760
Hot-Stocks 70 345
DAX 20 142

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 5756
neuester Beitrag: 01.10.14 12:01
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 143886
neuester Beitrag: 01.10.14 12:01 von: 25karat Leser gesamt: 13388996
davon Heute: 8810
bewertet mit 284 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5754 | 5755 | 5756 | 5756  Weiter  

5866 Postings, 2513 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
284
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5754 | 5755 | 5756 | 5756  Weiter  
143860 Postings ausgeblendet.

7137 Postings, 1081 Tage julian goldFalkenhorst, deine "destabilisierten" Länder habe

 
  
    #143862
01.10.14 09:07
sich mit ihrer verbrecherischen Politik alle vorher selbst ins Abseits geschossen. So sieht es aus. Eines wie das andere. Ernstzunehmende Lander sind da nämlich nicht eines dabei.  

2701 Postings, 5698 Tage elgrecoJulian, ist das nicht ein bisschen

 
  
    #143863
3
01.10.14 09:12
rassistisch ---- Was sind ernst zu nehmende Laender Deiner Meinung nach. Es gibt also Menschen, die braucht man nicht ernst nehmen???  

6105 Postings, 586 Tage NikeJoeDer Oktober beginnt so

 
  
    #143864
2
01.10.14 09:19
wie der September endete -- mit fallenden EM- Kursen...

Der kurze Short-Squeeze gestern war wie so oft nur einer dieser typischen Fakes, die diesen starken Bärenmarkt in Gold charakterisieren.


 

1539 Postings, 402 Tage shriekback@NikeJoe.....#143864

 
  
    #143865
4
01.10.14 09:33

Short-Squeeze, gestern.....?

Hm, ich denke nicht, dass der kurze Kursschub gestern an die 1.220 USD/Unze ein Short-Squeeze war, sondern vielmehr eine ganz gewöhnliche Marktreaktion auf die um 15:00 MESZ veröffentlichten und mies ausgefallenen US-Wirtschaftsdaten (Case-Shiller-Hauspreisindex Juli unterhalb der Erwartungen)......Vorsicht ist eben auch bei den Alternativlos-Aktienspekulanten die Mutter der Porzellankiste, und diese Typen wissen eben auch ganz genau, dass die Aktienparty jederzeit beendet sein kann (wobei der Draghi morgen wohl noch einmal die Blase aufpumpen wird...)
Ging halt anschließend wieder runter, klaro, Gold darf derzeit eben einfach nicht steigen, die Big Player haben eben noch die ein oder andere Rechnung offen. Und man mag von Goldman Sucks halten, was man will, unterschätzen sollte man diese Typen aber auf keinen Fall.
Angst muss man vor denen jedoch auch nicht haben.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

1539 Postings, 402 Tage shriekbackRussischer Rubel.....

 
  
    #143866
4
01.10.14 10:20
noch immer unter Druck, was auch die dortigen Staatsfinanzen und Unternehmensbilanzen noch ganz gehörig unter Druck bringen könnte....

http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...s-angeschlagenen-Rubel.html

Wirtschaftssanktionen als politisches Mittel sind ökonomisch betrachtet eben immer für'n Arsch, denn sie treffen stets alle Seiten (kann man -so denke ich- u.a. am heute gemeldeten und schlecht ausgefallenen deutschen Einkaufsmanager Industrie September (2. VÖ)) erkennen...

Nun mal abwarten, wie es weitergeht.....

Und Gold halte ich übrigens noch immer für einen Kauf, erst recht bei Kursrücksetzern....und wenn's klingelt, ist es bereits zu spät.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

3117 Postings, 1358 Tage farfarawayGrenzen respektieren - SG70

 
  
    #143867
10
01.10.14 10:20
Total vom Mainstream benebelt. Anders kann ich mir das nicht vorstellen. Es müsste richtigerweise heißen: Interessen respektieren, die der Amerikaner und die der Russen. Dann stimmt es schon eher.

Denn Grenzen haben die Amerikaner selten respektiert nach dem 2. Weltkrieg. Sondern ihre eigenen Interessen durchgesetzt, die nicht immer vom amerikanischen Volk mit getragen wurden.

Einfach mal über den Tellerrand schauen und dann wird der Geist etwas wacher SG70, kann schon helfen.  

5664 Postings, 1393 Tage 47Protons@ SG70, leider nur dummes...

 
  
    #143868
5
01.10.14 10:26
Geschwätz was man von Dir zu lesen bekommt.

Was haben Deine Lieblingslektüren - von denen Du Dein "Wissen" beziehst - Bertelsmann, ProSieben/Sat1, Springer mit dem Rundfunkstaatsvertrag zu tun?

Nur um diesen ging es!  

1539 Postings, 402 Tage shriekback"""Parteisekretär:.......

 
  
    #143869
2
01.10.14 10:36

China muss Goldreserven auf 8.500 Tonnen erhöhen"""

http://www.goldreporter.de/...n-auf-8-500-tonnen-erhoehen/gold/45292/

Schade nur, dass niemand die genauen aktuellen Zahlen zu kennen scheint.....und besser erstmal abwarten, ob's mehr ist, als blosses Brüllen......
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

10142 Postings, 3494 Tage harcoonprotons, deine Polemik ist einfach unerträglich.

 
  
    #143870
01.10.14 10:49
Du verstehst sehr genau, was SG70 sagen wollte, aber weil es dir nicht passt, stellst du Passagen in falsche Zusammenhänge und ignorierst andere Passagen. Z. B. ist dir sicher nicht die folgende Ergänzung entgangen. Warum also hast du sie ignoriert?

"Nur, dass wir uns nicht falsch verstehen und ich nicht auf deine GEZ (zumindest größten Teils) finanzierte Sender eingehe. Du interpretierst da wieder das böse hinein und schließt daraus: Von oben gesteuert z.B. Rundfunkvertrag."

 

515 Postings, 433 Tage barmbekerbrietSo so , China..

 
  
    #143871
2
01.10.14 10:54
will also was den Bestand von Gold betrifft die Amerikaner überrunden . China hat offiziell derzeit 1054,1 Tonnen Gold . Jetzt stellt sich mir die Frage , Haben sie damit nicht schon längst die Amerikaner überrundet ?  :- ))))

Gruss in die Runde
barmbekerbriet  

10142 Postings, 3494 Tage harcoonBeleidigungen und Unterstellungen scheinen

 
  
    #143872
01.10.14 10:57
mittlerweile hier zum guten Ton zu gehören und werden sogar noch positiv bewertet. Da Bertelsmann, ProSieben/Sat1, Springer nicht zur Lieblingslektüre gehören, ist diese Unterstellung unnötig und polemisch.  

5664 Postings, 1393 Tage 47Protons@ harcoon, der Grundtenor...

 
  
    #143873
2
01.10.14 10:58
der Diskussion war der von mir eingestellte Auszug des Rundfunkstaatsvertrages.

Da ist ein breittreten nicht zweckdienlich.

Es geht lediglich darum, dass eben die GEZ-finanzierten Sender durch diesen Vertrag geknebelt sind, keine, der europäischen Integration zuwiderlaufende Meldungen verbreiten zu DÜRFEN!  

3117 Postings, 1358 Tage farfarawayAmerika besitzt Gold

 
  
    #143874
3
01.10.14 11:00
welches denen gar nicht gehört...oder wie ist es zu verstehen, dass man die Rückführungen verzögert, oder gleich gänzlich unterlässt?  

5664 Postings, 1393 Tage 47Protons@ harcoon, wenn SG70 in #143835

 
  
    #143875
1
01.10.14 11:03
von Bertelsmann, ProSieben/Sat1, Springer schreibt, dann darf ich wohl annehmen,
dass er diese Medien konsumiert.
 

10142 Postings, 3494 Tage harcooneher nicht, es waren Beispiele für Konzerne,

 
  
    #143876
01.10.14 11:13
die von Werbung, Einschaltquoten und Auflagenhöhe abhängig sind.  

5664 Postings, 1393 Tage 47Protons@harcoon, dann hätte er schon beim...

 
  
    #143877
1
01.10.14 11:18
Thema bleiben müssen.

Werbungseinnahmen sind nicht das Thema des Rundfunkstaatsvertrages.
Außerdem, ich könnte Dir nicht einmal die Namen dieser Sender nennen, da sie bei mir keine Einschaltquoten generieren.  

1341 Postings, 1101 Tage punkt12In die Reminiszenz rufen

 
  
    #143878
1
01.10.14 11:20

10142 Postings, 3494 Tage harcoonDie Formulierung ist ziemlich allgemein

 
  
    #143879
01.10.14 11:27
gehalten und lässt unterschiedliche  Interpretationen zu:

"Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben in ihren Angeboten einen umfassenden Überblick über das internationale, europäische, nationale und regionale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben. Sie sollen hierdurch die internationale Verständigung, die europäische Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bund und Ländern fördern…."

Z.B. kann man sie so verstehen, dass durch einen umfassenden (!) Überblick über das internationale (...) Geschehen in allen Lebensbereichen die internationale  (..) Verständigung gefördert werden soll. Dabei hat "international" jeweils die höchste   Priorität und wird zuerst genannt. Offenbar wird aber angenommen, das dadurch automatisch die "Europäische Integration" mit gefördert wird. Diese wird sillschweigend als positives Ziel betrachte, und das ist ja wohl der kritische Punkt.

Zunächst sollte also mal hinterfragt werden, was unter "Europäischer Integration" überhaupt zu verstehen ist und was die Alternative dazu ist. Vielleicht hilft das weiter.  

2459 Postings, 1445 Tage blau1234Rohstoffe kämpfen mit starkem Dollar

 
  
    #143880
01.10.14 11:29

884 Postings, 3870 Tage CPURaucherViel

 
  
    #143881
3
01.10.14 11:30
mehr Leute sollten eigentlich hinter die Fichen sehen, dann werden sie feststellen, das alles was sie bisher gesehen und gehört haben nur Schall und Rauch ist und sie einer massiven Propagandafront aufgesessen sind.
Querlesen der deutschen Wirtschaftnachrichten hilft ein umfassenderes Bild der Ereignisse zu bekommen, anstatt den Focus auf die Nachrichten zu legen, denn 20min lesen am Tag könnte hilfreich sein.
Da sollten sich viele mal den Spiegel vorhalten, weil sie nicht versuchen mit beiden Ohren und Augen zu sehen bzw. zu hören, dann werden sie auch feststellen, das alles nicht das Gelbe ist, was man versucht uns zu erzählen.
Das ist auch der Grund, warum viele Kreutzer immer wieder an der falschen Stelle machen, weil sie die wirklich Wahrheiten nicht anerkennen wollen.
Unsere Marionetten sind der Wallstreet verpflichtet.

Viele fragen sich bei einigen Nachrichten wiewo was, weil sie die Zusammenhänge nicht verstehen obwohl wir in einer epochalen times leben, wo wir einmalig die Chance haben diese Zusammenhänge erkennen zu können.
Bürgersstimme ist hier schon lange nicht mehr gefragt und längst ausgeknockt worden.

Dabei muss man sich bei einigen Infos wirklich an den Kopp fassen, wie leichtgläubig diese Nachrichten aufgenommen und der Staatsstreich völlig unerkannt abläuft.

Die Welt könnte wirklich krisenfreier sein, wenn sich die meisten ein neues Weltbild zulegen würden.
Die Presse ist schon lange kein Informationsorgan über die Regierungen, sondern der Regierungen.
Solange wir das nicht alle erkennen, werden wir uns nie eine andere Meinung Bilden können.

mfg CPU
 

10142 Postings, 3494 Tage harcoonwie gesagt, das waren lediglich Beispiele für

 
  
    #143882
01.10.14 11:38
Medienkonzerne, die von ökonomischen Faktoren abhängig sind und nicht direkt politisch (von oben) gesteuert werden. Auf die Vorteile der ÖR Medien wurde aber eingegangen. Diese Beiträge als "dummes Geschwätz" zu bezeichnen, ist eine Missachtung.  

6448 Postings, 1398 Tage charly503gut gebrüllt CPU Raucher

 
  
    #143883
1
01.10.14 11:42
ich bin deshalb schon fast am Zweifel, ob es hier im Forum Sinn macht, auf Dinge hinzuweisen, welche nicht dass sind, welches sie scheinen. Immer wieder tauchen Konter auf, seltsam, seltsam, es sind immer die Gleichen Nicks. Man sollte wirklich mal darüber nachdenken. Weil ich immer noch nicht begriffen habe, warum die MH17 aus den Nachrichten verbannt ist, habe ich das hier gefunden, was aber wieder ein großes Thema sein soll, nämlich an Eure Auffassungsgabe appelieren, ein wenig mehr darüber zu lesen.
Gruß ans Board

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/p/reale-verschworungen.html  

1539 Postings, 402 Tage shriekback@CPURaucher.....#143881

 
  
    #143884
1
01.10.14 11:48

"""Querlesen der deutschen Wirtschaftnachrichten hilft ein umfassenderes Bild der Ereignisse zu bekommen,......."""


Völlig richtig, auch meine Meinung, die DWN sollte man wirklich täglich mal querlesen.....
Aber eben nicht ausschließlich, da eben auch bei denen tendenziöse Berichterstattung betrieben wird, unliebsame Sachverhalte glänzen dort ebenso durch Abwesenheit, wie es bei den MSM und sonstigen alternativen Medien der Fall ist....

Anders ist doch das Fehlen von bspw. Berichten über das Abschmieren des russischen Rubel -taucht bei DWN mit keinem Wort auf- nicht zu erklären....

Nochmal: Eine möglichst breite Informationsbasis ist m.E. der einzige Weg, sich eine einigermassen vernünftige eigene Meinung bilden zu können......und wer nur die Hälfte weiß, weiß eben überhaupt nichts.....

Meine Meinung, nicht mehr...!

-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

10142 Postings, 3494 Tage harcoonich glaube nicht, dass sich hier irgend jemand

 
  
    #143885
1
01.10.14 11:59
einseitig informiert, dies anzunehmen wäre nicht logisch, darüber brauchen wir nicht zu sprechen.

"Immer wieder tauchen Konter auf, seltsam, seltsam"

Ja, darüber sollte man in der Tat nachdenken, und zwar über das Demokratieverständnis und die Dialogfähigkeit von Menschen, die andere Meinungen unterdrücken wollen und als "Konter" diskreditieren. Diese Masche kennen wir nämlich zur genüge. Ich habe den Eindruck, manche Brieffreunde hier würden es sehr begrüßen, wenn sie anders Denkende verbannen (sperren) könnten, während sie Beleidigungen und Unterstellungen als probates Mittel der "Diskussion" gar positiv bewerten.
 

2873 Postings, 1101 Tage 25karatEntsperrt

 
  
    #143886
2
01.10.14 12:01
Nun, war ein paar Tage gesperrt.......wie vorausgesehen, ARIVA hat die Sperre aber wieder aufgehoben....
Möchte mich vorerst mal verabschieden.
Die Freaggles ( Trolle ) haben hier die Überhand gewonnen, macht nicht mehr wirklich Spaß hier.
In diesem Sinne machts mal gut, ich hoffe das ihr Euer Gold nie brauchen werdet.
Mit Freaggles meine ich natürlich, SG70, Julian Gold usw.natürlich auch harcoon, gründet sein eigenes Forum, treibt sich aber immer hier rum...
Um Gold geht's hier eh schon lange nicht mehr, sondern um die gesellschaftliche Ansicht der oben genannten Dubelchen!
So jetzt könnt ihr mich wieder sperren........  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5754 | 5755 | 5756 | 5756  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben