Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 1 56
Talk 1 35
Börse 0 19
S&P 500 0 3
Hot-Stocks 0 2

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8056
neuester Beitrag: 29.05.16 23:05
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 201376
neuester Beitrag: 29.05.16 23:05 von: silverfreaky Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 1007
bewertet mit 321 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8054 | 8055 | 8056 | 8056  Weiter  

5866 Postings, 3120 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
321
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8054 | 8055 | 8056 | 8056  Weiter  
201350 Postings ausgeblendet.

9463 Postings, 1325 Tage silverfreakyKann mir jemand sagen wieso der Gold Souvereign

 
  
    #201352
2
28.05.16 08:43
(36 gr.) so teuer verkauft wird?Der Rücknahmepreis ist aber normaler Goldwert.

Mal wieder was zum Gold!  

900 Postings, 299 Tage laStradasilverfreaky: Kann mir jemand sagen

 
  
    #201353
1
28.05.16 09:36
der Spread ist ja riesig
= seltene Sammler zahlen zu viel
= viele Verkäufer bekommen zu wenig
Verzweifelte Altersvorsorge ?
Zeitliche Verzögerungen  im vermaschten Regelkreisen sind ja die Regel.
Das kann auch über Generationen gehen.  

900 Postings, 299 Tage laStrada@shriekback: Und der ein....

 
  
    #201354
28.05.16 09:50
Eine Zins-Erhöhung könnte wahrscheinlich in den nächsten Monaten angemessen sein, sagte Yellen am Freitagabend vor Harvard-Studenten in Cambridge, Massachusetts.
Die Märkte werden von den FED-Mitgliedern auf weitere Zinserhöhungen "vorbereitet".

Der USD-Index wird daher steigen, der EUR fallen, gut für die dt. Exportindustrie,
leider schlecht für USD-Gold
die Opportunitätskosten für Neuanlagen versus US-Treasuries sind zu baachten.

Gold ist wie ein Zero-Bon mit unendlicher Laufzeit. Bei steigendem Zins fallen Zero-Bonds bekanntlich noch weiter unter pari. so auch der USD-Goldkurs.


 

4526 Postings, 1009 Tage shriekbackGold....

 
  
    #201355
2
28.05.16 10:11
also seit einigen Wochen auf'm Abstellgleis, minus 30 USD/ Unze in der abgelaufenen Woche, also ca. 20 Euro runter je 31,1 Gramm.....und die Bilanz der letzten 4 Wochen sieht noch schlechter aus, nunmehr 90 USD/Unze weg vom Zwischenhoch bei etwas über 1.300 USD/Unze.....
Wer physisches Gold als Versicherung gegen den Worst Case besitzt, der muss nicht nur mit Schwankungen leben, sondern diese auch aushalten können.....und die Performance seit Jahresbeginn ist noch immer recht anständig, was jedoch nichts über die Zukunft auszusagen vermag.....es kommt, wie's kommt, jammern & Widerstand leisten ist sinnfrei, Partizipation am Unausweichlichen macht da schon mehr Sinn.....

US-Zinsen rauf.....?
Hm, wir werden sehen.....'ne einmalige Anhebung in 2016, maximal, mehr wird m.E. nicht gehen, doch man hat ja auch schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen.....Sicherheit gibt's also nicht, nur (individuelle) Wahrscheinlichkeiten......macht was draus.....

Die Entscheidung lautet immer: Sowohl als auch.....niemals jedoch entweder/oder......
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

1599 Postings, 1039 Tage warumistGut gesagt

 
  
    #201356
4
28.05.16 11:48
Der polnische Außenminister Witold Waszczykowski hat mehr Kompetenzen für die Nationalstaaten in Europa gefordert. "Wir sollten Probleme auf der niedrigstmöglichen Ebene lösen", sagte der Politiker der Regierungspartei PiS der "Welt". Nur in begründeten Fällen solle dies auf überstaatlicher Ebene geschehen.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/...hem-superstaat-a1332702.html


 

1599 Postings, 1039 Tage warumistLöschung

 
  
    #201357
1
28.05.16 12:03

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 28.05.16 21:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

1599 Postings, 1039 Tage warumistSchäuble leugnet Bargeld-Pläne

 
  
    #201358
5
28.05.16 12:13
Staaten und Banken sind längst dabei, das Bargeld abzuschaffen. Finanzminister Schäuble jedoch streitet das ab. Ein offener Brief an ihn von Dagmar Metzger und Steffen Schäfer.

Sehr geehrter Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble,

am vergangenen Donnerstag äußerten Sie sich vor dem Verein der Auslandspresse in Berlin unter anderem wie folgt:

?In Kontinentaleuropa kenne ich niemanden, der die Absicht hat, Bargeld abzuschaffen.?[1]

Diese Aussage hat uns offen gestanden mehr als erstaunt.

 http://www.geolitico.de/2016/05/28/schaeuble-leugnet-bargeld-plaene/

 

4648 Postings, 1965 Tage farfarawayNa das ist doch kein Problem

 
  
    #201359
3
28.05.16 14:47
"Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern", ein in der CDU etablierter Verhaltensmodus. Aber nicht nur, wie es die Erfahrung lehrt!  

666 Postings, 641 Tage DionysusImmer wenn ich gelangweilt und melancholisch bin

 
  
    #201360
4
28.05.16 15:35
suche ich einfach nach Nachrichten zu und über Putin und schon bin ich wieder am Strahlen.

Putins geheime Armee in Deutschland... Putin hat den Westen im Visier... Unruhe stiften... Verunsicherung sorgen... Staaten und deren Gesellschaften zu schwächen... verdeckte Kampftruppe in Deutschland... in einer russischen Kampfsport-Technik ausgebildet... "bild.de"... Netzwerk von Elitekämpfern... Streitmacht Russlands auszubauen... nicht-demokratische Vorstellungen vermitteln?... 300... Desinformations-Kampagne... Spezialausbildungen... Soldaten, Polizisten aber auch Angehörige deutscher Polizei- und Armee-Eliteeinheiten... Boris Reitschuster, Putin-Biograf...
Experte enthüllt: Das ist Putins geheime Armee in Deutschland - FOCUS Online
Wladimir Putin hat den Westen im Visier: Dort unterhält er offenbar eine kleine, effektive Kampftruppe. Dieses Netzwerk von Männern soll Unruhe stiften und für Verunsicherung sorgen, um andere Staaten und deren Gesellschaften zu schwächen.
 

666 Postings, 641 Tage DionysusIch fange mal an anti-Putin Propaganda / Russland

 
  
    #201361
2
28.05.16 15:44
Hetze zu sammeln. Ich mag schräge und schrille Dinge und das war bisher mit Abstand das beste Werk bisher. Für die, die den humoristischen Hintergrund nicht erkennen:
 

2097 Postings, 1938 Tage SG70Immobilien off-topic

 
  
    #201362
28.05.16 19:01
Ob es viele betrifft, weiß ich nicht, aber für Immobilienbesitzer eine extrem wichtige Info... am 20.06.2016 endet die "ewige Widerspruchsfrist" gegen Darlehensverträge bzw. und insbesondere wegen falscher Widerrufsbelehrungen. Das Thema ist sehr komplex und ich will das hier nicht in jeder Einzelheit ausführen.

Jedenfalls kann es sehr schnell um 5-stellige Beträge gehen und scheinbar sind viele Darlehensverträge von 2002 bis 2010 betroffen. Darlehensverträge können von Fachanwälten oder Verbraucherzentralen kostenlos geprüft werden und dann muss man halt entscheiden, was man macht.  

9277 Postings, 1688 Tage julian goldwarumist, du weißt doch ganz genau das

 
  
    #201363
4
28.05.16 20:14
nicht nur Griechenland und Spanien etc. die ganzen Flüchtlinge aufnehmen kann die da kommen. Mensch, wen willst du mit solchen Kommentaren denn noch erreichen? Das Gesetz wurde doch gemacht als es solche Flüchtlingsbewegungen in der Häufigkeit noch nicht gab. Wie oft noch, GÄHN,  Wenn wir die Leute nicht wollen dann müssen die Probleme dort gelöst werden das die Menschen eben dort ne Perspektive haben. Schaffen wir das nicht oder wollen es nicht weil es wirtschaftliche oder andere Nachteile für uns mit sich bringt dann haben wir eben die Konsequenzen auszuhalten. GÄHN. Immer wieder das gleiche.
Das da jetzt sogar die Linke rumeiert und dafür ne Torte ins Gesicht bekommt wundert mich nicht. Wie im Kindergarten ist das. Jeder hat Angst vor der Wahrheit.
Die einen laden jeden ein und tun so wie wenn dass das beste wäre auf der Welt und die anderen würden Deutschland gerne völlig abschotten, genau so ein Schwachsinn. Zu begreifen das es einerseits natürlich nicht gut sein kann wenn hier jeder herkommt weil er nicht zurande kommt bei sich im Land und wir tatsächlich die größten Probleme mit der Integration und Kulturproblemen(teilweise natürlich auch durch Prägungen und Kulturen die eben auch im Herkunftsland dafür sorgten dass das Leben dort unerträglich wurde, neben einer untauglichen Politik vor Ort) andererseits aber eben diese Probleme tendenziell angegangen und auch gelöst werden müssten um eben überhaupt verantworten zu können, gegen diese Art von Zuwanderung zu sein, eben weil sonst die Leute verfolgt, verhungern etc. was würden. Und das alles geht doch erst los... ... Warum ist das so schwer zu begreifen für viele????? Natürlich kotzen wir hier auch wenn die Länder dort explodieren, die Menschen dort mit quasi unserer Billigung umkommen und wir friedliebende Menschen im Stich lassen. Das ist doch null Frage für mich. Kinder Kinder....  

4648 Postings, 1965 Tage farfarawayJa lieber Julian

 
  
    #201364
4
28.05.16 21:57
dann tue was und adoptiere ein Kind, Du hast ja noch keine eigenen. Wäre wirklich ein gutes Zeichen, und ich bin sicher, dass das oder die Kinder gut bei Dir gedeihen würden. Ich bin schon zu alt und habe bereits zwei Halb- bzw fast Ganzwüchsige.  

4648 Postings, 1965 Tage farfarawayAnsonsten müssen wir das

 
  
    #201365
2
28.05.16 22:10
akzeptieren, was von den Ungarn, Polen, und anderen Osteuropäischen Staaten eingefordert wird. Die sind gerade mal paar Jahre unabhängig und wollen nicht schon wieder in ein Gebilde eingebaut werden, wo es heißt, ihr habt zu tun was von uns gefordert wird. Da sind die aus verständlichen Gründen ganz allergisch dagegen. Der Merkel wird das ganz und gar nicht passen; das Verhalten dieser Länder ist aber auch besonders auf ihre Alleingänge zurück zu führen.

Und ansonsten finde ich es eine Katastrophe, dass gerade die Länder, die im Maghreb und an der Levante für die derzeitigen Situationen die Hauptverantwortung tragen, kaum was zur Entlastung beitragen. Da spreche ich besonders die Franzosen und Engländer an. Aber auch die Amerikaner, die da mit ihrer Einmischung eine Schuld besonders an der Radikalisierung der extremen Muslime mitverantwortlich sind. Die Kanadier hingegen muss man schätzen, den die nehmen Flüchtlingen auf, obwohl sie kaum für den Exodus verantwortlich sind.

 

2500 Postings, 1859 Tage lifeguardnein, muss man alles nicht akzeptieren.

 
  
    #201366
4
28.05.16 23:51
man kann auch sagen, sorry, aber da machen wir nicht mit, die eu ist ja an und für sich eine gute sache aber halt richtig schlecht umgesetzt. das ist was wir schweizer sagen.
oder man kann auch austeigen, wie die briten jetzt darüber beraten.

es ist eben nicht alles so alternativlos wie frau merkel jeweils behauptet, es gibt immer alternativen.  

9277 Postings, 1688 Tage julian goldfarfaraway, das Asylrecht wird doch nicht dadurch

 
  
    #201367
29.05.16 06:43
nur anwendbar indem man Kinder adoptiert. Aber natürlich wäre das ne Idee. Klar. Zu Polen, Tschechien etc. Vergiss nicht das die ganzen osteuropäischen Länder selbst an der Hilfe oder besser gesagt an der Solidarität Europas, und zwar besonders des zahlenden Teils, hängt. Das sind mir die richtigen, selbst von Hilfe leben weil sie selbst nicht mehr klarkommen und dann anderen, viel schlimmer in Problemen steckenden, die Hilfe verweigern. Das ich das falsch finde brauche ich wohl nicht schreiben. Ich tu es hiermit trotzdem Die sollen sich lieber schnellstens modernisieren und ihre Bevölkerung auf die nicht zu verhindernden Veränderungen vorbereiten. Das wäre richtig. Ich weiß auch nicht, man kann doch wirklich nur noch mit einem umfassenden Blick überhaupt einer Entwicklung folgen die in ihren einzelnen Komponenten eben einfach zusammen hängt und eigentlich, zumindest für mich, ein relativ geschlossenes und in der Tendenz eindeutiges Bild abgibt. Für mich ist dies dass die Handlungsspielräume immer kleiner werden weil umfassend die Verträglichkeit dieser verloren geht und die Ressourcen die nutzbar sind ebenfalls. Ich könnte mir nicht vorstellen immer nur einzelne und voneinander getrennte Gebiete anzusehen und zu urteilen/handeln ohne auch die natürlich nicht bestreitbaren Ursachen erst einmal dafür und dann die Auswirkungen beim danach folgenden Handeln auf die anderen Gebiete zu berücksichtigen. Die einäugigen und engstirnigen aber beschreien erst danach dann wieder die Folgen eines eingeengten Handelns die sie aber auch schon vorher hätten absehen können wenn sie einen umfassenderen Blick gehabt hätten. Es ist doch immer wieder das gleiche. Warum fällt das vielen so schwer?

liveguard, du kannst aber nicht nur die Vorteile mitnehmen und die Probleme außen vor lassen und dich ihnen vor allem nicht stellen. Die Vorteile der EU sind eben auch ein Ausgleich für Schwierigkeiten der EU die die Mitglieder eben gemeinsam tragen müssen. So ne Einstellung ist übrigens auch einer Gesellschaft nicht zuträglich welche zukunftfähig sein will und muß. Die EU wird diese Rosinenpickerei  richtigerweise nicht mitmachen. Täusch dich nicht.  

9277 Postings, 1688 Tage julian goldfari, wie gesagt, du kannst nicht auf Kosten einer

 
  
    #201368
29.05.16 07:26
Diktatur auf Dauer "Ruhe und Sicherheit" wollen. Und für wen würde oder war die denn möglich? Wohl nur für irakische, syrische Systemlinge die auch immer noch jede Schweinerei decken mussten die ihre "Elite" auch noch begehen würde. Ist in jeder Diktatur so. Dies zu akzeptieren geht aus westlicher Sicht nicht.
Eines auch noch.
Wir in der freien Welt werden zukünftig Probleme haben die hier ein normal denkender Mensch noch nicht einmal andenken will. Da bin ich mir zu 100% sicher. Wenn das bei uns so ist und wir wohl keine Lösungen mehr hingekommen, leider bin ich mir da auch recht sicher, wie w-ü-rd-e es dann erst sein in einer Diktatur mit den gleichen Problemen???? Wenn die USA sich irgendwann nicht mehr finanzieren könnte,was ja heute eigentlich schon auch nicht mehr geht - - - was wäre dann im Irak unter ner Diktatur los? Freie Länder würden in so einer Situation bis zum Anschlag gefordert demokratische Strukturen aufrecht zu erhalten weil alle Verwerfungen dieser Welt wohl mit einem Schlag eintreffen würden, alle Erkenntnisse dieser Welt wahrhaftig würden und am Tag real und greifbar, Terrorismus eine ganz andere Bedeutung bekommen würde bei Menschen die ihr Leben als normal! lebende Menschen auf einmal als geradezu falsch und Irrtum und das wohl gänzlich ohne Perspektive es anders zu leben erkennen müssten. Da kämen sicher viele, nachvollziehbar zwar aber nicht tolerierbar, auf dumme Gedanken, das aber zu verhindern ist dann auch Terroabwehr. Man muß wissen was damit alles gemeint sein kann.... Mit der Zahlungsunfähigkeit der USA oder Japan & wäre nicht zuerst einmal nur das Geld im Feuer sondern die Art und Vielfältigkeit der Lebensentwürfe bzw. deren Wirkung auf die Umwelt als unverträglich gebrandmarkt. Unser! Leben häufte ja diese Schulden an. Ließ damit ja Defizite bzw. Versprechen zu die nun am Tag vielschichtig nicht mehr tragbar bzw. einlösbar waren. Das wäre eine Enttäuschung und ein Mangel an Vorstellungskraft für Zukunft unbekannten Ausmaßes. DAS IST DANN TATSÄCHLICH DIE ZAHLUNGS, JA LEISTUNGSUNFÄHIGKEIT. DAS nämlich würde ne Zahlungsunfähigkeit der großen Länder tatsächlich ausdrücken. Wie würden aber in diesem Moment Diktaturen umgehen mit Menschen die sich natürlich unfrei, mit viel weniger Kompetenz und Möglichkeiten ausgestattet, auf das Versagen Freier Menschen zu reagieren, bei Mangel fordernd an die Regierung wenden würden ? Eben weil sie trotzdem Hunger und Durst haben und weiterhin Bedürfnisse??? Man kann es sich denken.
Möglich das hier einige Länder wie die USA eben sehr weit, na ja, voraus gesehen haben und schon vorsorglich verhindern wollten was auf Dauer wohl unausweichlich scheint. Zumindest auf diese engstirnige und egoistische Art die noch nicht einmal eine gute Zukunft sucht.  

4526 Postings, 1009 Tage shriekbackFreedom.....

 
  
    #201369
1
29.05.16 16:28
of Choice.....? (Ausrufezeichen wäre besser)

"""Griechen schulden dem Staat fast 87 Milliarden Euro"""
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/...euro-14258255.html

"""Wie die EU Steuerhinterziehung und Geldwäsche fördert"""
http://www.welt.de/wirtschaft/article155775099/...esche-foerdert.html

"""VW zahlte Pischetsrieder 50 Millionen Euro - für einen Tag Arbeit im Monat"""
http://www.focus.de/finanzen/boerse/...rbeit-im-monat_id_5575431.html

"""Kriminalität und Innere Sicherheit: Der Staat muss wieder lernen, Zähne zu zeigen"""
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/...hne-zu-zeigen/13652618.html

"""Experten sehen Rente mit 73 kommen"""
http://www.wiwo.de/finanzen/vorsorge/...e-mit-73-kommen/13652806.html

"""Wo kommt dein Vermögen her?"""
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...n-Vermoegen-her-article17801716.html

P.R.O.T.E.S.T.G.E.H.Ö.R.T.M.I.L.L.I.O.N.E.N.F.A.C.H.U.N.D.I.M.M.E­.R.W.I.E.D.E.R.A.U.F.D.I.E.S.T.R.A.S.S.E,B.E.I.R.E.G.E.N.E.B.E.N.­S.O.W.I.E.B.E.I.V.I.E.R.Z.I.G.G.R.A.D.I.M.S.C.H.A.T.T.E.N,U.N.D.W­.I.R.B.R.A.U.C.H.E.N.N.O.C.H.V.I.E.L.M.E.H.R.T.O.R.T.E.N,U.N.D.W.­E.N.I.G.E.R.W.A.H.N.S.I.N.N.N.E.U.N.U.N.D.N.E.U.N.Z.I.G.P.R.O.Z.E­.N.T.S.T.E.H.E.N.F.Ü.R.L.E.B.E.N,E.I.N.P.R.O.Z.E.N.T.F.Ü..R.D.A.S­.G.E.G.E.N.T.E.I.L,L.E.B.S.T.D.U.S.C.H.O.N.O.D.E.R.S.C.H.L.Ä.F.S.­T.D.U.N.O.C.H.....?
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

666 Postings, 641 Tage Dionysusaus der Zeit

 
  
    #201370
2
29.05.16 16:56
Der ehemalige Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen wird Sonderberater des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko. Der Staatschef unterzeichnete in Kiew einen entsprechenden Erlass. Details waren zunächst nicht bekannt.

Der vormalige dänische Regierungschef Rasmussen war von 2009 bis 2014 Nato-Chef. Die prowestliche ukrainische Führung strebt langfristig eine Annäherung an EU und Nato an. Wegen des Krieges gegen prorussische Separatisten im Osten des Landes haben mehrere westliche Nato-Staaten bereits Militärausbilder in die Ukraine entsandt.

Poroschenko setzt seit langem auf ausländische Ratgeber und Vertraute wie etwa den früheren georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili, den derzeitigen Gouverneur im südukrainischen Gebiet Odessa.  

4526 Postings, 1009 Tage shriekbackLöschung

 
  
    #201371
29.05.16 16:58

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 29.05.16 21:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

900 Postings, 299 Tage laStrada@shriekback: Freedom.....

 
  
    #201372
1
29.05.16 18:12
-
?. es ist das Versagen einer ganzen Generation, gut ausgebildet, alle Freiheiten , kein Krieg, freier Zugang zur Bildung, Schulbücher gratis.
Die Geburtsjahre 1945 bis 1955
Und was ist aus dieser Generation geworden ? Wqs hat sie erreicht ?
NIX. Chance nicht genutzt.

Mehr als eine Zweitauflage der Weimarer Republik fällt den Leuten dieser Generation nicht ein.
==================================================

W-Aktien gehören zu 25% dem Land Niedersachsen = Maschmeyer.
Wie kann da jemand 50 Mio für nix kassieren ?
alles = NIX
-
Ausserehelicher Geschlechtsverkehr ist in jeder Kirche streng verboten.
-  

228 Postings, 1677 Tage Kennedy1Im dunkel fand ich Licht,

 
  
    #201373
1
29.05.16 19:09
doch es erleuchtet micht nicht.

Fassade bröckelt, einige scheinen zu verstehen.

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...od-hoffnung-rentendasein

T-Shirts mit der Aufschrift "I am a Global Player" können jetzt entsorgt werden.


Keine sorge Hamsterrad steht aber noch bereit, wer will nochmal ne Runde?


 

4648 Postings, 1965 Tage farfarawayViel heiße Luft

 
  
    #201374
4
29.05.16 20:38
Der Gauland sollte sich nun mal wirklich etwas zurücknehmen, denn der spricht allenfalls für seine Klientel im Osten, kaum aber für die Wähler im Westen. Da muss die Petry die heißen Kohlen für ihn aus dem Feuer holen, so wie zum Beispiel heute zwischen 11 und 12 im DLF.

Und das ganze Getöse, erst in Hiroshima und nun in Verdun. Nie wieder Krieg aber überall sticheln, erweitern, intervenieren, Waffen in Krisengebiete senden. Was für Heuchler müssen das sein, die das Ritual mäßig wiederholen, aber kaum was dafür machen die Konflikte nachhaltig zu entschärfen.
 

4648 Postings, 1965 Tage farfarawayChristen müssen Demokratie verteidigen

 
  
    #201375
1
29.05.16 22:06
Er hoffe, dass die, "die zu uns kommen, sich hier bald heimisch fühlen, und die, die hier heimisch sind, sich hier nicht fremd fühlen".

Meint der Thierse:

Aber dieser Spagat funktioniert nur, wenn auch die Migranten integrierfähig sind. Setzt man falsche Zeichen indem man Schweinerl aus dem Schaufenster nimmt, Weihnachten nicht mehr so feiert wie wir es gewohnt waren, Insignien unserer Religion verschwinden lassen, die der Einwanderer aber wegen der "Religionsfreiheit" allenthalben zulässt, dann wird das schief gehen.

http://www.focus.de/politik/deutschland/...erteidigen_id_5574052.html  

9463 Postings, 1325 Tage silverfreaky@Fast könnte man meinen

 
  
    #201376
29.05.16 23:05
das die Deutschen im eigenen Land sich allen Einwanderern gegenüber integrieren müssen.
Ich sehe es eigentlich anderst rum.Der wo einreist muss sich den kulturellen, Gegebenheiten anpassen und nicht umgekehrt.

Man stelle sich mal vor unsereins geht in die Türkei, kriegt dort Kost und Logi frei und pfeift auf alle
Bräuche.Achso halt, geht ja gar nicht.Umgekehrt gibts ja das gar nicht.Und wir sind aber die bösen Nazis.Wie verpolt muss man sein um so die Fakten zu verdrehen.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8054 | 8055 | 8056 | 8056  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben