Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 153 3059
Börse 46 1487
Talk 74 965
Hot-Stocks 33 607
DAX 2 261

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8728
neuester Beitrag: 24.03.17 22:21
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 218185
neuester Beitrag: 24.03.17 22:21 von: barmbekerbri. Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 8598
bewertet mit 334 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8726 | 8727 | 8728 | 8728  Weiter  

5866 Postings, 3418 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
334
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8726 | 8727 | 8728 | 8728  Weiter  
218159 Postings ausgeblendet.

1386 Postings, 1420 Tage Timmy906blanker Unsinn

 
  
    #218161
14
24.03.17 14:06
Zitat:

Die erste kleine Herausforderung, die Flüchtlingskrise, haben wir trotz des Chaos und deutscher Bürokratie bislang ganz gut hingekriegt.

Antwort: ... kleine Herausforderung... Verniedlichung!!
Die Flüchtlingskrise steht doch erst am Anfang. Wir sind als Rechtsstaat in Auflösung begriffen. Wir haben weder einen genauen Überblick der Lage, noch können wir genau abschätzen können, was da noch auf uns noch zukommt. Z.B. die Familiennachzüge, das ist schon eine gewaltige Herausforderung, wird dabei noch das einfachste Aufgabe sein.
Wir in Deutschland haben so fast alles bei der Flüchtlingskrise falsch gemacht, was man falsch machen kann.
Wir haben zu vertreten, dass die EU in diesem Punkt keine einheitliche Linie findet.
Wir haben uns über geltende EU Gesetze hinweggesetzt.
Wir haben diesbezüglich nicht die Völker der EU verbunden, sondern gespalten.

Wie realitätsfremd kann man denn noch sein.  

1232 Postings, 1836 Tage Alraune ten Veer@ Akhenate -unfassbare Realitätsverzerrung-

 
  
    #218162
12
24.03.17 14:16
"Die erste kleine Herausforderung, die Flüchtlingskrise, haben wir trotz des Chaos und deutscher Bürokratie bislang ganz gut hingekriegt. Gestern auf der Königsallee war jeder zweite ein Syrer oder Pakistani. Alle besser gekleidet als die meisten Deutschen und mit Einkaufstüten behangen. Ich glaube mittlerweile auch, daß sehr viele reiche Syrer, die Mittel- oder Oberklasse dort,die sich die Flucht leisten konnten, hier aufgeschlagen sind. Viele wirklich Elende habe ich noch nicht ausmachen können. "

Unfassbar was du den Leuten hier verkaufen willst, es stellt sich wirklich mehr und mehr die Frage der Motivation für sowas. Ich habe Anfang des Jahrtausends mal beruflich einige Wochen in Düsseldorf gewohnt, ich kenne die Stadt also bestens aus früheren Zeiten als Niederrheinerin sowieso. Diese Stadt ist völlig runtergekommen. Meine Schwester wohnt dort seit vielen Jahren, der kann ich ja mal erzählen wie du die Situation in der Stadt beschreibst, die wird das nicht fassen können. Gehe mal auch in Neuss wenn du dort beim "Shakespeare Festival" warst mal abseits des nahen Hafens durch die Stadt mittlerweile. Total runtergekommen. Oder die Düsseldorfer Altstadt welche ich im Spätsommer nach langer Zeit Nachts besuchte mit drei Freundinnen, eine davon mit osmanischen Migrationshintergrund, eine Kemalistin, ein "tough girl", die wollte nurnoch weg nachdem wir einmal rauf und runter gelaufen sind. Das sieht dort aus wie in Kalkutta mittlerweile. Massiv werden am Niederrhein die Infrastrukturen ausgebaut weil jeder Düsseldorfer der es sich leisten kann nach dort umzieht. Man kann ja binnen 30 Minuten beruflich in Düsseldorf sein, was jeden Tag mehr am verkommen ist. Du erkennst doch die Misere direkt vor deinen Augen nicht. Düsseldorf ist vielleicht nach irgendwelchen MSM Medien besonders Lebenswert, das ist aber eher den Interessen der Investoren im Hintergrund geschuldet, hat mit der Realität nix zu tun, siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr! Vor einiger Zeit wollten diese sogar Immos in Krefeld den Leuten schmackhaft machen! In Krefeld, der runtergekommensten Stadt überhaupt.  

1232 Postings, 1836 Tage Alraune ten Veer@ H123 -woran ich da denke?!-

 
  
    #218163
8
24.03.17 14:31
"ok, viele hier wissen es, aber die frage stellt sich mir, wie will man sich einen platz ergattern, um nicht unterzugehen, den haben sich doch die oberen zehntausend reserviert.
oder denkst du da an das gelbe metal?"

Nein, das ist nur ein Investment. Ich denke da an eine ganz einfache Logik die ich kürzlich hier schon schrieb die aber wieder unterging, die aber mal diskutiert werden sollte, vor allem weil sie von Akhenate wieder nur in die Lächerlichkeit gezogen wurde. Wenn du nicht gewinnen kannst schreibt Sun Tzu dann tritt überhaupt nicht erst an und nutze deine Ressourcen sinnvoller.

Exakt das ist der Kern. Es bringt nichts gegen das System zu agieren, das ist noch gut im Sattel, es wird Jahre dauern bis es so richtig krachen wird. Man kann es auch nicht aus sich heraus ändern, jeder gute Informatiker weis das einfach, das man ein System welches stark entwickelt ist nicht aus sich heraus abändern kann. Man braucht ein ganz neues "Build X.X"! Mir geht es aber darum das die Leute die es leid sind nur zu "reagieren" wieder "agieren" können. Das kann man aber innerhalb des Systems vergessen. Ausserdem gibt es nur Ärger den man vermeiden sollte, niemals mit dem System anlegen! Es bringt nichts auf die Strasse zu gehen und "wir sind das Volk" zu skandieren, die lachen in der Administration über sowas, glaubt mir. Wie im Zen muss man es machen "Der Bambus weicht dem Wind und bricht nicht!" Ergo muss man weichen.  

1232 Postings, 1836 Tage Alraune ten VeerP.S.

 
  
    #218164
7
24.03.17 14:40
Konkret meine ich damit das zu tun was die schlauen und erfolgreichen machen, sein Glück in der Ferne suchen und zwar da wo klimatisch und ressourcentechnisch und auch von den Verkehrswegen wesentlich bessere Bedingungen und Parameter vorherrschen. Und vor allem eine überschaubare Population an Einheimischen ist welche von der Entwicklung partizipieren und das dort nicht versickert weil massiv Elende dann zuwandern.

Wo ein Minimum an sozialistischen Eingriffen möglich ist, weil es bisher nichts gross zum umverteilen gegeben hat. Etwas für Menschen welche die deutschen Tugenden mit diesen Bedingungen kombinieren wollen und können werden die sein welche sich das Drama was in Europa gerade am beginnen ist aus der Ferne aus einer guten und sicheren Position betrachten werden.

Dazu bedarf es aber Disziplin und der Unterordnung unter Menschen die realistische Optionen bereits evaluiert haben und wissen wie man solch eine Bewegung in die richtigen Bahnen lenkt. Alles andere ist ein rumeiern und byzantinisches Geschwätz auf einem Vulkan der gerade anfängt seinen Druck zu entladen und völlig grotesk, wie die ganze Situation in Europa. Soll diese europäische Kultur überleben muss sie erstmal genau wie die Israeliten damals sich verschiedene Orte suchen.Hier wird diese Kultur erstmal untergehen, was jeder kritische Geist aktuell sehen kann.  

10788 Postings, 1208 Tage GalearisMs Alraune , völlige Zustimmung

 
  
    #218165
5
24.03.17 15:13
nur, in welcher Ecke soll man sich aufhalten bzw wo hinziehen  für`s Erste `?
Ddf. hat fertig , stimmt.  

3797 Postings, 2901 Tage AkhenateAlso nochmals, Alraune, werde doch mal konkret

 
  
    #218166
2
24.03.17 15:19
Ich habe als Deutscher in UK, Japan und Frankreich gelebt, jeweils mehrere Jahre und USA, Kanada, Mexico und andere europäische Länder kenne ich sehr gut durch viele Reisen, geschäftlich und privat. Nur Australien, Neuseeland und Südamerika kenne ich nicht first hand aber habe Freunde und Bekannte, die dort leben oder lebten und deren Urteil ich vertraue.

Ich möchte hier aus D nicht weg. Übrigens lebe ich nicht in Ddf. sondern nahe dran wo die Lebensqualität um ein Mehrfaches besser ist und ich neben Ddf. auch noch andere größere Städte in der Umgebung habe.

Also mach mach konkrete Vorschläge möglichst über Länder, die Du persönlich gut kennst oder wo Freund oder Bekannte von Dir leben oder lebten, deren Urteil Du vertraust.

Bin mal gespannt, was dabei rauskommt.
-----------
Gold wird manipuliert! Das ist eine Straftat. Analysen zum Goldpreis sind daher Zeitverschwendung.

1232 Postings, 1836 Tage Alraune ten Veer@Akhenate -nö!-

 
  
    #218167
7
24.03.17 15:31
"Also mach mach konkrete Vorschläge möglichst über Länder, die Du persönlich gut kennst oder wo Freund oder Bekannte von Dir leben oder lebten, deren Urteil Du vertraust."

Never, es ist wie im Film "The Beach" . Man möchte doch nicht das exakt die Typen vor denen man geflohen ist dann in grosser Masse dort aufschlagen. Konkret. Ich und auch andere wollen Leute deines Schlages einfach weit hinter uns lassen in einem solchen Szenario. Exakt der Typus den du darstellst ist nämlich einer der Hauptgründe warum es sich lohnt sich von dem ganzen ach so "tollen Deutschland" zu verabschieden für viele freie Geister und Selbstdenker. Wo Typen wie du sind mit ihrer Denkart wird es ganz schnell die gleichen Probleme geben wie hier auch. Menschen mit gesundem Menschenverstand sind gefragt und gesucht die auch verstehen das sowas einer direkten Führung bedarf damit es gelingt. Den 68er Kommuneneiertanz direkt vor Augen noch aus dem diese Denke entsprungen ist. Selbstredend braucht man dazu eine echte Elite! Etwas was dich ausschliesst.  

3797 Postings, 2901 Tage AkhenateAlraune, schon wieder Beleidigungen und Ad hominem

 
  
    #218168
24.03.17 16:00
unter die Gürtellinie? Habe ich Dich provoziert mit meiner Frage, der Du ausweichst weil Du, wie ich vermute, keine konkrete Antwort kennst. Das ist sehr beschämend für Dich.

Leeres schwülstiges Gelaber aber wenn man versucht etwas Konkretes zu erfahren nur heisse Luft.
Schäm Dich, Alraune. Wie ich Dir schon mal sagte Alaraune. You are a fake.
-----------
Gold wird manipuliert! Das ist eine Straftat. Analysen zum Goldpreis sind daher Zeitverschwendung.

1232 Postings, 1836 Tage Alraune ten Veerherbeikonstruierter quatsch!

 
  
    #218169
3
24.03.17 16:16
Das sind Unterstellungen von dir und typische Rabulistik. Da war nichts beleidigenden dran. Was denn?! Du bist doch Antielitär und bekennend egalitär, oder?! Also schliesst es dich doch aus. Und das Menschen bei einer solchen Bewegung die anderen handverlesen ist also beleidigend?! Falsch, es ist ein Fakt über die Jahrhunderte. Das ist alles nurnoch personenbezogen was von dir kommt. Und wie du mich schon hier beleidigt hast und es immer wieder tust und es hinter einer herbei konstruierten Schutzbehauptung machst, zeigt nur das dein MSM Konsum deine Art einen Diskurs zu führen stark beeinflusst hat

Merke dir mal mein Lieber, ich habe dir für garkeine deiner grotesken Fragen irgendeine Rechenschaftspflicht! Null! Ich muss mitnichten auf jede dumme Frage hier exakt antworten wie du es forderst. Manche Fragen sind schon eine Beleidigung an sich und das hat die Mehrzahl hier auch schon mehr als satt dieses herbeikonstruierte von dir und anderen hier gepaart mit pausenlosen Unterstellungen die jede sinnvolle Diskursentwicklung verhindern. Es wird was aus dem Zusammenhang gerissen, wie letztens diese groteske Behauptung ich hätte behauptet meine Schulausbildung hätte generell pro Woche mehr gekostet als du im Jahr verdient hast. Das ist ad hominem Akhenate ich Nagel sich aber auf Fakten fest, da kannst du nicht mit umgehen. und einfach behauptet du sowas. Das ist ad hominem in Reinkultur und du alleine bist da der Grossmeister hier. Was ich nannte ist Fakt. Viele Menschen im Lande bekommen wegen Menschen deines Schlages hier zurecht Zukunftsängste und Angst. An der Feststellung ist nichtnichts ad hominem, sie ist zutreffend. Diese Realitätsleugnung ist sehr gefährlich und hat parallelen zu sehr Dunkeln Zeiten in diesem Lande. Das darf man benennen.  

12450 Postings, 2303 Tage charly503ich lese den Vogel erst

 
  
    #218170
6
24.03.17 16:22
gar nicht, ist völlig am Leben vorbei! Sowas kan man sich doch nicht antun! Gucke seine " Bewerter " alle in grau gehüllt, ist besser so!  

9403 Postings, 3605 Tage 1ALPHA#218168 Weil es

 
  
    #218171
13
24.03.17 16:43
leider keine Lösung gibt Akhenate, den Untergang des Systems hier aufzuhalten.
Unbegrenztes Wachstum im begrenzten System ist nun mal unmöglich.

Ich nenn dir ein Beispiel von heute vormittag: Da steht ein PKW an einer T-Kreuzung mit 3 oder 4 Insassen - genau weiß ichs nicht - ein Schwarzer + 2 oder 3 südländisch gebräunte Männer sitzen drin. Das Besondere: das Auto hatte kein Kennzeichen. Früher hätte ich schnell reagiert - Zeit + Vorgang dokumentiert und geprüft, was da vorgeht. Heute - nichts. Ich war nicht schnell genug und habe nicht einmal beobachtet, in welche Richtung das Auto weiterfuhr.
Ich habe damit so reagiert, wie du oder die meisten Menschen heute wohl auch reagieren - wegschauen - ignorieren - sich eireden, "ist schon irgendwie richtig".

Du siehst es doch auch an Dir: da unterstützt du den Martin S., obwohl er in einen Skandal verwickelt ist, bei dem größere Beträge an Steuergeldern gestolen wurden.
Na und? So ist das gegenwärtige System nun mal - oder was sagst du dazu?
Wo das hinführt ist doch keine Frage - oder?

 

2776 Postings, 4367 Tage DahinterschauerMit Gerechtigkeitspartei zum Kanzler

 
  
    #218172
7
24.03.17 17:22
Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen  zu erfahren war, möchte die neue Gerechtigkeitspartei nach deren erwartetem haushohen Sieg bei der Wahl am Sonntag Maßnahmen einleiten, um ihren Siegeszug auch im Bund fortzusetzen.
So sollen führende Politiker dieser Partei ein Gremium bilden, um in den unterschiedlichen Berufsgruppen auszuloten, wie man gleiche Bezahlung für Mann und Frau erreichen kann.
12 dieser Partei nahestehende Professoren sollen außerdem Pläne ausarbeiten, wie eine gerechte und auskömmliche Grundsicherung zu erreichen ist, die sowohl im ländlichen Raum als auch in den Großstädten angewendet werden kann. Gleichzeitig soll sie aber auch für den Staat finanziell zu stemmen sein. Um möglichst viel Publicity zu erreichen, soll bis zur Bundestagswahl monatlich darüber in allen Medien berichtet werden; nach der Wahl alle 2 Jahre in einem Rotbuch.  

2606 Postings, 1337 Tage warumistVolk Austausch

 
  
    #218173
9
24.03.17 17:25
In der Demografiebilanz, herausgegeben vom deutschen Innenministerium, heißt es aber wörtlich: ?Aus bevölkerungswissenschaftlicher Sicht erscheint auch eine höhere dauerhafte Zuwanderung von 300 000 möglich.?

Mit Hilfe dieser 300.000 Migranten pro Jahr soll die multikulturelle Bevölkerung in Deutschland konstant auf 80 Millionen gehalten werden. Bis zum Jahr 2060 werden das dann planmäßig und kalkuliert mindestens 12 Millionen Einwanderer sein.

https://www.wochenblick.at/...-spiegel-arbeitet-als-regierungsmedium/  

2606 Postings, 1337 Tage warumistFreigabe erforderlich

 
  
    #218174
24.03.17 17:27

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

2606 Postings, 1337 Tage warumistPassend dazu

 
  
    #218175
5
24.03.17 17:30
Ein NGO-Schiff namens ?Golfo Azzurro? sei laut Donadel 60 Tage lang nicht ein einziges Mal durch den Kanal von Sizilien gefahren, sondern hätte immer direkt die Küste vor Tripolis angesteuert. Dennoch fand man in diesem Zeitraum dutzende Medienberichte, dass genau dieses NGO-Schiff hunderte Flüchtlinge im Kanal von Sizilien aufgegriffen hätte. Die italienischen Medien hätten mit diesen ?Fake News? somit die Schleppertätigkeit des NGO-Schiffs gedeckt.

Systematischer Verstoß gegen Seerechts-Übereinkommen

Das internationale Seerechtsübereinkommen der UN sieht vor, dass Flüchtlinge, welche in internationalen Gewässern aufgegriffen werden, in den nächsten sicheren Hafen gebracht werden müssen. Im Fall der Flüchtlingsaufgriffe vor der Küste von Tripolis ist dies der Hafen Zarzis in Tunesien, der ca. 90 Seemeilen entfernt ist. Stattdessen werden die Menschen nach Malta, 180 Seemeilen entfernt, und Sizilien, ganze 250 Seemeilen entfernt, gebracht. Damit brechen NGOs und die italienische Marine systematisch das Seerechts-Übereinkommen.
https://terragermania.com/2017/03/24/...marine-afrikaner-nach-europa/  

5149 Postings, 2263 Tage farfarawayWer den Schulz bejubelt

 
  
    #218176
10
24.03.17 18:38
oder gar als Kanzler empfiehlt ist doch erst gar nicht Satisfaktions fähig. Insofern ignoriere ihn doch einfach? Nicht nur den Martin, auch den Pumpernickel.

In Brüssel laufen nun Untersuchungen gegen ihn, nicht gegen den Farao, aber gegen den heiligen Martin. Vetternwirtschaft ist noch das geringste, aber sich nun als Strahlemann hinstellen, der doch nur Gutes für die Benachteiligten will? Die Kraft hat es auch so gemacht, und was geschah? Keine der Versprechungen wurde auch nur im Ansatz versucht umzusetzen; die Kinderarmut ist weiter am Steigen, die allgemeine Armut ebenfalls, No Go Areas werden verneint, weil man ja mit drei voll besetzen Polizeiwagen noch überall durchkommt. Und die Kitas erst?

So denke ich, toppen die Versprechungen die der Kraft extrem, in der Umsetzung wird es genauso schlecht, eher schlechter bestellt sein. Also, wählt ihn den Saubermann! LOL  

870 Postings, 104 Tage H123swarum ist volkaustausch,

 
  
    #218177
2
24.03.17 18:40
da gibt es nur eins, gegenmassnahmen ergreifen, einige von euch könnten damit sicher noch dieses wochenende beginnen, auch wenn ihr eine stunde weniger zeit habt.
 

12240 Postings, 1420 Tage derFrankeAlraune hat leider Recht

 
  
    #218178
9
24.03.17 20:18
Deutschland ist nicht mehr zu helfen,
warum soll man zur Wahl gehen?

St Martin oder Merkel wo bleibt da die Alternative,
beide kann man nicht wählen.
Das System hat fertig mehr Steuern lassen sich aus dem Volk nicht mehr raus pressen
die Nullzinspolitik kannst nicht beibehalten wenn die FED weiter erhöht,
die Südeuropäer sind bereits ausgeblutet
und man ändert absolut nichts.

Also bleibt nur eins zu tun wenn du nichts ändern kannst,
mach hier alles zu Kohle und raus solange es noch geht,
die Systemjünger ernten was sie gesät haben.  

2606 Postings, 1337 Tage warumistWieder einmal traf es unschuldige Menschen

 
  
    #218179
4
24.03.17 21:05
Wieder einmal traf es unschuldige Menschen
Irgendwo muss es einen Kasten geben, in dem all die Ballons liegen, die man/frau nach einem Terroranschlag aufblasen und loslassen muss. ?Unsere Gedanken/Gefühle sind bei den Opfern und deren Angehörigen...?, ?jetzt gilt es, Solidarität zu zeigen...?, ?es war ein Anschlag auf uns alle...?, ?jetzt müssen wir unsere Werte und die offene Gesellschaft verteidigen...?, ?die Täter müssen zur Rechenschaft gezogen werden...?, ?die Terroristen wollen uns einschüchtern, es wird ihnen aber nicht gelingen...?, ?der Terrorismus wird nicht siegen?. Und immer wieder: ?Es sind unschuldige Menschen getroffen worden...?

Das sind ganz neue und überraschende Gedanken nach den Anschlägen von New York, London, Madrid, Mumbai, Brüssel, Paris, Nizza, Burgas, Kopenhagen, Istanbul, Berlin und vielen anderen, an die sich kein Mensch mehr erinnern kann oder will. Schauen Sie bitte hier, das Video am Anfang des Berichts. Sind sie nicht niedlich, unsere hauptamtlichen Sprücheklopfer und Betroffenheitssimulanten?

Noch besser ist nur noch Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime, der nach jedem von gläubigen Muslimen, den so genannten Islamisten, verübten Anschlag erklärt, er habe eigentlich den Muslimen gegolten. Das war auch wieder in London der Fall. Der Mörder und Terrorist habe einmal mehr ?Schande und Unglück über uns gebracht?. Sein ?Ziel? und das seiner ?Eidgenossen? sei es auch, ?dass eine ganze Religionsgemeinschaft diskreditiert werden soll?.

Wir ahnen, was Mazyek damit sagen will, wir fragen uns nur, was haben die Schweizer mit der ganzen Sache zu tun? Und wenn der Islam mit dem Islamismus nichts zu tun hat, wie immer wieder behauptet wird, wieso schaffen es die guten Muslime nicht, mit den paar schwarzen Schafen in ihren Reihen fertig zu werden? Seltsam, nicht wahr?

Nun warten wir mal in aller Ruhe den nächsten Anschlag und die darauf folgenden Reaktionen ab. Nutzen wir die Zeit, nach der ?muslimischen Zivilgesellschaft? zu suchen, von der Aiman Mazyek spricht und die sich derzeit in der Türkei prächtig entfaltet.  

3797 Postings, 2901 Tage AkhenateTrump kriegt a watschn im Kongreß

 
  
    #218181
24.03.17 21:16
http://www.spiegel.de/politik/ausland/...urueckgezogen-a-1140429.html

Sofern Du keinen muslimischen Hintergrund hast, lieber Franke, hättest Du gute Aussichten,
nach USA auszuwandern, es sei denn zu ziehst Rußland vor. Wenn alle Stricke reissen, käme vielleicht die Türkei in Frage.

Spaß beiseite, England nach dem Brexit wäre eine Alternative für Deutsche so wie Dich oder Alraune, denn es wäre bald nicht mehr Teil der EU und eine Monarchie. Noblesse oblige.
Kein Riff Raff, wie bei uns zu Hause.
-----------
Gold wird manipuliert! Das ist eine Straftat. Analysen zum Goldpreis sind daher Zeitverschwendung.

6134 Postings, 2497 Tage Trumanshow#79

 
  
    #218182
1
24.03.17 21:23
Das Tor geöffnet ohne Gegenwehr, dann wars passiert. Warum diskutieren sie hier noch Dinge, die vorbei sind. Ich denke es wird bescheidener weitergehen. Auf das Kleingeld achten. Sachen gibt es. Das was man von der Kasse, klein auf einem Schlag zurück bekommt. Absolut vom Kassierer im Unterbewusstsein, verstehst was ich damit meine? Darum machen sie zur Zeit einen auf Digitalblende. "Also wollen sie ein Stück Freiheit behalten achten sie auf ihr Kleingeld"  

2606 Postings, 1337 Tage warumistEs reicht nicht die Herzen zu offnen,

 
  
    #218183
3
24.03.17 21:23
Das ist "billig" und bringt so wieso nicht. Viel besser wäre es , die Augen zu öffnen und der Misere glasklar in die Pupille zu schauen . Das wagen nur die wenigsten,  weil die Überwindung auf dem Wege wartet.
Was noch helfen würde?
Die Gehirne durschzulufften wäre eine Möglichkeit,  wenigstens eine Gleichgewicht zu finden.
Ob das gewolt ist, kann ich sofort verneinen, ob eine Revolte etwas bringt und wie weit die tragen wird, keine Ahnung.
Was ist besser, sich passiv einzustellen und abwarten,  oder ein Risiko eingehen und dagegen anzukämpfen.

DAS LETZTE HEMD HAT KEINE TASCHEN

Gute Nacht,
feuchte Träume.

 

2606 Postings, 1337 Tage warumistWer ist Gerhard Wisnewski

 
  
    #218184
1
24.03.17 21:30
Schon während seiner Schulzeit in Frankfurt am Main war Wisnewski journalistisch tätig. Nach seinem Abitur 1979 arbeitete er für die Frankfurter Neue Presse und Bild Frankfurt. 1981 bis 1990 studierte er Politikwissenschaft in München. Er arbeitete gleichzeitig für verschiedene Münchener Zeitungen (AZ, tz, Münchner Stadtzeitung) und Zeitschriften (Stern München, P.M. Magazin).

Seit 1986 ist Wisnewski als Buch- und Filmautor tätig.[1] Er war Autor des Films ?Aktenzeichen 11. 9. ungelöst?, der am 20. Juni 2003 im WDR ausgestrahlt wurde. Den Film, der eine ?alternative Deutungsmöglichkeit? zu den dort präsentierten ?populärsten verschwörungstheoretischen Behauptungen? zum 11. September 2001 ?nicht einmal ansatzweise? zulasse, hat Tobias Jaecker dem antiamerikanischen Diskurs zugeordnet.[2] Der Spiegel wies Wisnewski im September 2003 nach, dass er in diesem Film und dem zugrundeliegenden Buch eine Aussage des Interviewpartners Ernie Stull manipuliert hatte.[3] Der WDR kündigte Wisnewski und seinem Koautor Willy Brunner daraufhin die Zusammenarbeit auf.[4]

Ist das nicht ein Skandal?

Die Frage ist mehr als erlaubt?

AKHENATE,  wer bezahlt Dich?

Hier die ganze Wahrheit!

Aber bitte, erst anschauen,  dann antworten.

https://kenfm.de/...-wisnewski-verheimlicht-vertuscht-vergessen-2017/

GUTE Nacht.  

1365 Postings, 1338 Tage barmbekerbriet#oha...

 
  
    #218185
2
24.03.17 22:21
jetzt werde ich aber so langsam depressiv . Nun beugen wir uns wie der Bambus und verlassen dieses schöne Land .  Ist es aber nicht so , daß der Bambus sich zwar beugt aber danach wieder senkrecht steht ? Und zwar an der Stelle an der er verwurzelt ist . Ist es nicht auch dieses " leck mich doch alle am Arsch " denken , das uns in diese Lage gebracht hat ? Ist es nicht auch ein wenig elitär so zu denken ? Wo bleibt hier das Preussische ? Von dem ich hier , stellvertretend für Dethor , anmerken möchte " als Preusse muss man nicht geboren sein , aber man kann preussisch denken und somit auch fühlen  " . Und Alraune , gerade von Dir hätte ich nicht erwartet daß Du das Gold als Invest siehst  . Ich sehe es immer noch , weil hier so gelernt , als reine Absicherung und als Werterhalt .

Gruss in die Runde
barmbekerbriet  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8726 | 8727 | 8728 | 8728  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Infineon Technologies AG623100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
SAP SE716460
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BMW AG519000
Volkswagen St. (VW)766400