Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 360 1727
Börse 209 774
Talk 75 635
Hot-Stocks 76 318
DAX 57 195

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 6641
neuester Beitrag: 30.01.15 11:53
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 166023
neuester Beitrag: 30.01.15 11:53 von: Snowmanxy0. Leser gesamt: 16154847
davon Heute: 11491
bewertet mit 297 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6639 | 6640 | 6641 | 6641  Weiter  

5866 Postings, 2634 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
297
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6639 | 6640 | 6641 | 6641  Weiter  
165997 Postings ausgeblendet.

2183 Postings, 523 Tage shriekback@Schoko65.....#165997

 
  
    #165999
1
30.01.15 10:37
Ja Schoko, die sog. MSM haben über die Januar-Demo in Berlin berichtet, wobei die jedoch nur von 30.000 Teilnehmern reden, ist aber egal, oder...?

"""Gegen Massentierhaltung und Gentechnik Demo in Berlin"""

http://www.welt.de/regionales/berlin/...136478925/Demo-in-Berlin.html

So manches Mal lohnt eben doch ein Blick in die "Qualitätsmedien".....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

2953 Postings, 1522 Tage Memory193shrieback........#165994

 
  
    #166000
4
30.01.15 10:38
Das waren wohl schon die letzten "Tage".........

Ich war auch "nur" ein Pseudo, denn ich habe diese Zeit überlebt.......

In den ersten Jahren waren die "Chaostage" ganz anders als die in der letzten Zeit/den letzten Jahren......

Es ging zuerst um "Dasein/anders sein" und nicht um geprügelt zu werden.

Ich kenne noch die Zeit Punks/Skinheads(Arbeiterklasse)/Rockabillie's/Mod's gegen Skins und dann kamen ganze Hundertschaften.........gegen "Punks" die die rechten Skins unterstützten....
Man konnte das ganz genau an den farbigen "Schnürsenekeln" der "DocMarten's-Stiefen" erkennen........die "Farbe" war ein Ausdruck der Gesinnung..... Die Farbe der Schnürsenkel der Skins auf unserer Seite war halt "rot"  

3404 Postings, 2687 Tage Schoko65shriekback

 
  
    #166001
1
30.01.15 10:47
und wie sieht es mit TV aus ? Der "gemeine" GEZ-Zahler wurde auch informiert ?  

2183 Postings, 523 Tage shriekback@Schoko.....#166001

 
  
    #166002
30.01.15 10:49
lass mal sein, wird mir nun wirklich zu albern......
Sorry!
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

2953 Postings, 1522 Tage Memory193Schoko........#166001

 
  
    #166003
3
30.01.15 10:49
GEZ.....

Da gibt es auf der Homepage der "AFD" eine nette Beschreibung wie man sich dem entziehen kann.....  

132 Postings, 128 Tage Camper_MaanDas riecht nach Grexit!

 
  
    #166004
4
30.01.15 10:50
"Griechenland will den harten Sparkurs der vergangenen Jahre beenden. Die Regierung werde dies durchziehen, auch wenn den Griechen der Geldhahn zugedreht werde, erfuhr die Nachrichtenagentur dpa aus Kreisen des griechischen Finanzministeriums."  

3404 Postings, 2687 Tage Schoko65was ist daran albern ?

 
  
    #166005
30.01.15 10:51

4905 Postings, 636 Tage derFrankeshriek du hast es erkannt

 
  
    #166006
6
30.01.15 10:52
griechische Armut deutsche Armut, europäische Armut
dagegen muss man angehen aber nicht gegeneinander,
nur miteinander gegen die Ausbeuter nur das kann Erfolg bringen!

Denn wir sitzen längst nicht mehr in einem deutschen Boot.  

66 Postings, 59 Tage kaito1412maybrit illner

 
  
    #166007
8
30.01.15 10:53
gestrige Sendung: zu gast u.a. unser hochgeschätzter eu-kommissar günther Oettinger!
Thema war natürlich Griechenland /euro - Eurozone.
mal abgesehen davon das ich von ihm schon gar nicht viel produktives erwartet hatte, ein
satz hat mich dann aber doch umgehauen:
"hier wird immer zu viel Schwarzmalerei betrieben und gar nicht das positive in Europa
gesehen, wir erleben das in Mitteleuropa länder regelrecht aufblühen, ... z.B. POLEN".
das er nicht noch Dänemark, norwegen und großbritannien hintendrann gehängt hat war
alles.
ich meine was soll man dazu sagen? um so einen Unsinn im fernsehen zu verbreiten
ist er eindeutig zu hoch bezahlt, ich war regelrecht wütend in dem Moment.
und was erschwerend hinzu kommt, es hat ihn nicht mal jemand korrigiert!
polen hat in der tat eine toll laufende wirtschaft, super! die haben aber keinen euro,
waren also nie Bestandteil der gestrigen debatte!
Fazit: selbst informieren bleibt trumpf, Politikern und medien auf den leim zu gehen
ist für mich keine Option.  

7667 Postings, 839 Tage silverfreakyÖttinger ist dumm wie bohnenkraut.

 
  
    #166008
6
30.01.15 10:56
Als Computerexperte sitzt er jetzt dort und kassiert seine KiloEuros.  

2183 Postings, 523 Tage shriekback@derFranke......#166006

 
  
    #166009
30.01.15 10:58
Ja wirklich?, na prima, dann fang doch einfach mal damit an und pfeife "deine Kammerjägerfraktion" zurück, dann muss ich wenigstens nach dem Einloggen nicht mehr irgendwelche schwachsinnigen BM's löschen.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

7652 Postings, 2323 Tage thai09korrekt dFranke !

 
  
    #166010
2
30.01.15 11:00
die auslaendereinfuhr/debatte ist auch nur ein ablenkungsmanoever
um die schuldigen der armut zu vernebeln , das ist die gestellte aufgabe an die politvasallen der  hochfinanz

<<  streitet euch ,,kleinkarierte,, untereinander ,,, dann erkennt ihr die wahrhaftschuldigen nicht  >>
der misere.  

3404 Postings, 2687 Tage Schoko65elgreco

 
  
    #166011
1
30.01.15 11:07
und da Geld leider alles kann, befürchte ich für die jetzige Regierung nur eine
kurze Verweildauer. Ähnlich kurz der von Lafontaine, welcher sich vor langer Zeit
gleichfalls gegen das Kapital stellte oder sollte sich bis heute etwas geändert haben ?  

7444 Postings, 2821 Tage 1ALPHAGeldSchleusen in ? öffnen?

 
  
    #166012
1
30.01.15 11:11
bei der starken Deflation - oder? Siehe PPI / CPI

Da fragt man sich doch: reichen die 60 Milliarden ? QE pro Monat ab März?
Was meint denn das Forum hier?  

3404 Postings, 2687 Tage Schoko65silverfreaky

 
  
    #166013
30.01.15 11:13
also, bitte nichts gegen Bohnenkraut !

Dumm wird er nicht sein, doch was befähigt ihn zu seinem Posten den er jetzt ausübt ? Der Name Politiker ?  

5091 Postings, 1487 Tage SchnurrstracksAlexis Tsipras

 
  
    #166014
2
30.01.15 11:14
Offener Brief an Deutschland ? Was Ihnen über Griechenland verschwiegen wurde

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/...hwiegen-wurde.html  

2953 Postings, 1522 Tage Memory193derFranke.........#166006

 
  
    #166015
2
30.01.15 11:20
Tja Boot" -> "Rettungsboot" -> Untergang der Titanic 02.04.1912

Das "deutsche" Boot hat sich nunmal bisher sehr gut gehalten, es schwimmt noch, nur der Wellengang wird höher, da darf ein Boot nicht überfüllt sein, wenn es noch die nächsten "Brecher" überstehen will.....es hängt nun mal die Existenz dran.....

 

3369 Postings, 4334 Tage badeschaum007Drei Zinskürzungen in zwei Wochen

 
  
    #166016
2
30.01.15 11:25
Drei Zinskürzungen in zwei Wochen
Rettung für die Krone: Selbst minus 0,5 Prozent sind in Dänemark noch zu hohe Zinsen
-
Die dänische Notenbank hat in den letzten Wochen dreimal den Leitzins gesenkt, er liegt mittlerweile bei minus 0,5 Prozent. Doch das ist immer noch nicht genug, um die Dänische Krone zu retten.
-
http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/...nsen_H613636261_77012/  

5091 Postings, 1487 Tage SchnurrstracksAllein dieser Satz ,.....

 
  
    #166017
1
30.01.15 11:26
.....von Tsipras , trifft den Nagel auf den Kopf !
" Das Beharren auf diese ausweglose und menschenverachtende Politik und das Leugnen mathematischer Tatsachen kostet den deutschen Steuerzahler Unmengen an Geld und das griechische Volk seine Würde."  

2622 Postings, 1328 Tage SilverhairParallelen

 
  
    #166018
2
30.01.15 11:37
Hat mal jemand die Geschichte der Hanse überflogen?

Herrscher bedienten sich Rebellen, um anderen zu schaden. Diese machten später Geschäfte auf eigene Rechnug ( Störtebecker, Piraten).
Dann schloss man sich zusammen um Kräfte zu bündeln, Sicherheit zu gewährleisten ( Klein-EU)
Grenzüberschreitender Handel (Europa-Globalisierung).
Es zählte nichts außer Geld und Gewinn, Kredite, Schulden, Aufschwung, Wachstum. Skrupellos.
Das ging lange gut.
Dann wuchs man unterschiedlich.
Die Gier, Einschätzung der Lage, Macht, der Reichtum der Städte entwickelte sich unterschiedlich. Interessen und Freundschaften passten immer weniger zusammen. Man stritt sich, die Entwicklung stockte, stagnierte, ging zurück.
Amerika wurde entdeckt. Eine neue Welt.
Und was machte man?  Man stritt weiter, verpasste den Anschluss, wurschtelte im alten Trott.
Man ignorierte einfach die Zeichen der Zeit.
Folge der Unentschlossenheit, des banalen Diskutierertums, der Demokratie:
Die Hanse versank in der Bedeutungslosigkeit.

Diese Geschichte kannten auch die 1848er, Marx und Bebel....und sie wiederholt sich mit schöner Regelmäßigkeit. Ergo kann man auch "sozialistische" Züge wiederholen.
Die Gedanken sind frei - auch Merkel kann sie nicht verbieten - so gerne sie es wie alle Diktatoren  auch möchte.
Auf dem 5 Mark Stück Schiller steht : Seid einig, einig, einig.... Marx sprach ähnlich...

Ob wir noch einen neuen Kontinent finden, der uns rettet?
Amerika versucht seit geraumer Zeit Russland zu erfinden. Das wäre DER Markt.
Wie Südamerika hängt China, Asien, Ozeanien drunter.
Europa vergleicht sich gern mit der aufschwingenden und leistungsfähigen Hanse.
Leider sind auch die Zeichen des Abschwungs, der Differenzen und Fehleinschätzungen als gleich zu bewerten.
Ob man noch den Bogen als autonome EU kriegt
Oder gliedern wir uns im "System Amerika" ein und beschäftigen uns mit uns selbst?
Die Musik spielt woanders. Höchstens mit Gewalt mischen wie den Saal noch auf. Aber ich sagte letztens: Das soll nicht unser Problem mehr sein. Dafür gibt es die dynamische Jugend, die wiedermal alles neu erfindet. Hoffentlich nützt ihnen der von jetzt angesparte Goldklumpen was.
s.l.

 

5091 Postings, 1487 Tage Schnurrstracks@Silverhair

 
  
    #166019
1
30.01.15 11:47
Russland,......das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.  

1736 Postings, 714 Tage Snowmanxy007wer nochmal reinhören möchte

 
  
    #166020
30.01.15 11:51

525 Postings, 553 Tage warumistfliegt uns der Euro um die Ohren

 
  
    #166021
30.01.15 11:52
?Wenn die EU Tsipras dämonisiert, fliegt uns der Euro um die Ohren?

"Der Hamburger Ökonom Reinhard Crusius findet für die aktuelle Debatte um Griechenland und die neue Regierung drastische Worte: Selten habe er ?einen politischen Prozess von solcher Tragweite mit einem solchen Ausmaß an Unwissenheit, Dummheit, ideologischer Verblendung, Zynismus, ja Lügenhaftigkeit kommentiert erlebt? wie die Diskussion um die Lage in Griechenland. Doch Crusius sieht in der Entwicklung eine letzte Chance für Europa: Dass nämlich eine soziale Wirtschaftspolitik in der Euro-Zone erzwungen wird durch das demokratische Votum eines einzelnen, kleinen Volkes.

Angesagt durch die ?Tsipras-Drohung? ist also Wandel. Nicht nur, dass wer A sagt, nicht B sagen muss, sondern einsehen kann, dass A falsch war (Brecht) ? eine Einsicht, die wirklich kluge und nichtpopulistische Politiker wohl beherzigen sollten ?, sondern dass solche Rigiditäten in demokratischen Verbänden nicht gehen, sollte Konsens werden. Sonst können wir in der EU und der Euro-Zone gleich Wahlen abschaffen und zur Tarnung noch mehr (!) Merkel?sche ?marktkonforme Demokratie? plus noch mehr omnipotenter Bürokratiemonster einführen.

Ich bin sogar sicher, das wünschen sich nicht wenige EU-Strategen in Brüssel, Frankfurt oder auch in den Landeshauptstädten ? ich habe aber die Hoffnung, die Völker lassen das nicht mehr mit sich machen. Es wäre gut, wenn sich Angela Merkel auch in ihrer Euro-Politik auf die Werte ?Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit? und ?gesellschaftlichen Zusammenhalt? besinnt, die sie auf dem Trauermarsch am 11.01.2015 in Paris eindringlich beschwor; diesmal hoffentlich nicht wieder mal nur wohlfeile Phrasen, sondern wirklich (neues) politisches Handeln. Außerdem soll es in der GroKo auch noch Sozialdemokraten geben ? vielleicht bewegen die sich ja auch einmal.

Diese Wahl ist für das griechische Volk eine Möglichkeit ? aus seiner Sicht! ?, dem ungerecht verteilten Druck, den Erniedrigungen, der inzwischen fast totalen Fremdbestimmung und Entmündigung, dem wirklichen und steigenden Alltagselend zumindest teilweise zu entgehen. Tsipras will z.B. endlich die Reichen besteuern. Ist das nun Populismus? Oder wäre es nicht das Erste gewesen, was die Troika in ihrem Sinne in Griechenland hätte durchsetzen müssen? Die Euro-Zone wird also mit Tsipras, wenn er gewinnt, verhandeln müssen ? verhandeln, nicht nur reden, wie Merkel inzwischen huldvoll zugestand. Was er verlangt, ist zumindest teilweise nachvollziehbar. Auch Merkels Parteifreunde ? Samaras in Griechenland und Rajoy in Spanien ? haben ihr ja schon im letzten Jahr deutlich zu verstehen gegeben, dass weitere Sparmaßnahmen und Auflagen mit ihnen nicht zu machen sein werden, das könnten sie ihren Völkern nicht mehr zumuten. Recht haben sie ? und mit Populismus hat das überhaupt nichts zu tun!
.....
Man mag zu Tsipras stehen, wie man will: Seine Wahl könnte der Anfang eines rettenden Richtungswechsels im Euro-Europa sein ? und eines Mutmachens für die Bevölkerungen, Europa wieder oder endlich zu ihrem Projekt zu machen. Man kann ? hallo Medienvertreter vor allem ? Tsipras auch als europäischen Hoffnungsträger sehen."

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/...euro-um-die-ohren/

Sehr lesenswert!!!
 

4905 Postings, 636 Tage derFrankeshriek das ist jetzt schwach

 
  
    #166022
30.01.15 11:52
was heißt meine Kammerjägerfraktion?
ich weiß weder wen und um was es sich handelt,
eigentlich habe ich deine Meinung als geschätzt als kritisiert,
aber wir sind bisher sachlich miteinander umgegangen!

Das war schlicht und einfach eine Frechheit,
wenn ich eine BM schreibe dann stehe ich dazu, aber weder habe ich eine
Kammerjägerfraktion noch kann ich die zurück pfeifen.
Kopierst du die westliche Vorgehensweise pfeife mal jemanden zurück den
du nicht beauftragt hast??????????????????  

1736 Postings, 714 Tage Snowmanxy007upps hier nun der Link

 
  
    #166023
30.01.15 11:53

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6639 | 6640 | 6641 | 6641  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: flieger85, nice guy, hormiga, stahlfaust