"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 4837
neuester Beitrag: 19.04.14 00:23
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 120913
neuester Beitrag: 19.04.14 00:23 von: Akhenate Leser gesamt: 10785690
davon Heute: 2101
bewertet mit 271 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4835 | 4836 | 4837 | 4837  Weiter  

5866 Postings, 2348 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
271
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4835 | 4836 | 4837 | 4837  Weiter  
120887 Postings ausgeblendet.

3307 Postings, 350 Tage derFrankeflk lecker ja aber ich

 
  
    #120889
2
18.04.14 17:42
würde sagen überteuert,
du bekommst heute wirklich erstklassige Weine aus dem Languedoc
mit annähernde Qualität wie die Weine aus dem Bordeaux.

Haben halt keine so klanghaften Namen aber überzeugen durch Geschmack.
Und dort unten reifen die roten Trauben sicherlich noch besser aus.  

2021 Postings, 1042 Tage SilverhairWarum übersieht man laufend

 
  
    #120890
7
18.04.14 18:00
 das wir im Westen nur über EM in Papierform reden?
Joe, wir haben keins. Was da ist oder noch da sein sollte ist überzogen auf Jahrzehnte bereits verkauft. Die Minen müssen buddeln, damit sie die Kredite bezahlen können. Was die rausgraben ist wurscht, Hauptsache es lässt sich in unseren Gott, den $ umtauschen. EM ist ein Geschäft wie fischen oder backen.
Silber haben wir seit Ewigkeiten vernachlässigt und Gold ist seit Nixon auch nichts mehr wert. Nur weil man das Potemkinsche Kino aufrechterhaelt und hier und da paar Gold möchten hat man irgend welche Preise festgelegt. Die sind weder irgendwo begrundlagt, noch fix. Wenn ein Staat Au kauft, dann sicherlich zu irgend einem bilateralen Preis. An der Börse ist auch Au nur Mittel zum Zweck Dollars zu machen. Keiner braucht auch nur EINE reale Unze.
Es ist nicht Deflation, daß die Geldmenge dem Goldpreis gegenübersteht,  auch nicht Infla. Es ist nackte Angst, die den Westen beschleicht, sollte EM wieder zur stabilen Werform steigen. Und Leute die hier dem Metall frönen,  sind Schädlinge. Sie entziehen Kaufkraft auf modisch Sinnloses. "Was wir nicht haben brauchen wir nicht"-ein ewig geltendes Motto. Und natürlich ist es auch nichts wert.
Wer Gold vertraut, muss das mit sich abmachen. Auch ist der Preis nie der gleiche und Vergleiche hinken stets. Darum ist der Chart, jeder Chart, Kaffeesatzleserei. Mag sein, daß sich einige Gewohnheiten eingeschlichen haben, aber es sind trotzdem nie gleiche Bedingungen oder nat., internat. Lage.
Und je weniger wir haben - andere mehr, umso billiger wird Au.
Es stört doch niemand, kauft man eben paar 5000 Oz Zertiftkate mehr. Geld ist doch genug da. Kommt nur darauf an, in welcher Schicht man lebt. Seit Jahren rate ich: Löst Euch von der Börse. EM ist nichts ausser Sicherheit. Damit spielt man nicht. Zertifikate, Minenanteile oder ETFs sind für mich kein EM, sondern Geld.
Aber man liest genuegend Bsp, was Leuten alles an Papier aufgeschwatzt wird. Wer was riskieren will, von mir aus. Aber bitte, verwechselt in dem Fall nicht laufend Gold mit Geld.
Ukraine
Was mir neu war, ist Putins Mitteilung, daß ihm der gesamte Foerderationsrat die Macht zu Militaereinsaetzen gab. Was regen wir uns da auf? Und wenn Russland die ganze Zeit erklärte,  die "Seperatisten" wären unabhängig,  können sie auch am runden Tisch sonstwas beschließen. Sind sie unabhängig, können sie auch weitermachen und revoluzen, wofür auch immer.
s.l.  

5818 Postings, 553 Tage silverfreakyOlav Henkel

 
  
    #120891
13
18.04.14 18:13
Hab mich mal bei ihm erkundigt wie er das Bankenwesen regulieren will.
Er hat mir relativ prompt geantwortet.
Mit einem Verweis auf sein Europaprogramm.
Dort kann man einiges über die Bankenregulierung nachlesen.
Ab dem Punkt II.2 Bankenkrise und Bankenregulierung
II.2.1 Keine Sozialisierung von Bankschulden

Es ist erstaunlich wie es sich von den mit mir gewonnen Thesen deckt.
Ich kann nur jedem empfehlen die AFD zu wählen.Alles andere ist der schleichende Tod der BRD.Im Prinzip ist Lucke und Henkel den aktuellen Politikern intelligenzmäßig um Welten vorraus.Henkel hat auch zugegeben das er einstmals für die EU war, zugleich aber immer die Einheitswährung für falsch gehalten hat.
Merkel,Schäuble und Gabriel sind ausgesprochen Dummköpfe.Man hat von ihnen nichts mehr zu Erwarten wie Arschkriecherei bezüglich der USA.



https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/...ramm-der-AfD.pdf  

4525 Postings, 548 Tage JobelAgIch wünsche Euch...:

 
  
    #120892
2
18.04.14 20:09

940 Postings, 218 Tage Mamorstein@Henkel : Gold schnell noch vor Wahl verkaufen ?

 
  
    #120893
18.04.14 20:24
Danke Guter Hinweis:
Der Erwarteter Rechstsruck im Europarlament und die dann durch die AfD stabiler werdenden Banken machen Gold als sicheren Hafen ziemlich  überflüssig.
Ein EURO ex PIGS wird derart stabil werden, dass Gold für Nordeuropäer sinnlos wird und Gold vs. neuer Währung im Preise sinken wird.
Und wenn dann noch die berüchtigte Goldmanipulation aus USA weiter zuschlägt, puhh, dann wird Gold aber voll in den Keller rauschen.
-
Für diejenigen welche damalig dummerweise hier im Thread aus obigen Gründen ihr Geld in Gold getauscht haben müsste ein Hilfsfond eingerichtet werden. einfache  leute hatten bekanntlich aus totaler und angeheitzer Angst teilweise ihre ganze Altersvorsorge in Gold umgetauscht und stehen schon jetzt vor riesigen Verlusten, müssen Gold zu tief verkaufen.
-
Zurück bleiben dann als Goldbesitzer alleinig nur noch diejenigen, welche pervers auf irgendeinen Krieg hoffen um dann den grossen Reibach zu machen.
Ach ja und die Superreichen natürlich, die kaufen auch weiterhin, nämlich für die goldbeschmückung ihrer weiblichen Fregatten.
;)  

1776 Postings, 2401 Tage Schoko65Mamorstein

 
  
    #120894
5
18.04.14 20:34
mal eine sehr private Frage, wenn Du gestattest. Aus welchem Grund postest Du
eigentlich hier.
Ich halte hier die Gier nach den Edelmetallen auch für übertrieben, jedoch denke ich
schon das, wenn sich Länder mit Gold eindecken, das der Privatmann auch  tun kann.
Niemals 100 %, aber eine Familienschatz hat noch niemand geschadet. Das sich das Papiergeld irgendwann in Luft auflöst, halte ich für sicher. Allerdings gebe ich Diesem,
dank Druckerpresse, noch viele Jahre. Also warum postest Du hier ??  

1776 Postings, 2401 Tage Schoko65Montagsdemo in Leipzig

 
  
    #120895
1
18.04.14 20:38
und ein Bericht dazu von der CDU-lastigen LVZ.

http://www.l-iz.de/Politik/Engagement/2014/04/...1-einer-Debatte.html

Würde gerne Eure Meinung dazu hören.  

5818 Postings, 553 Tage silverfreaky@Marmorstein

 
  
    #120896
4
18.04.14 20:53
Du schreibst heute ein Zeug.Was hat der Goldpreis mit der AFD zu tun?Zudem muss die AFD
erstmal was zusagen haben.Das kann noch dauern.
Die Mühlen der Politik mahlen langsam.Selbst wenn man heute beginnen würde, gehe ich davon aus, das es viele Jahre dauern würde das Banksystem zu reformieren.
Alleine eine Eigenkapitalquote von 25% würde ewig dauern.  

2112 Postings, 936 Tage 25karat#Mamorstein

 
  
    #120897
3
18.04.14 20:54
Muss Dich leider enttäuschen, die AFD und die Rechten ( die AFD zähle ich nicht zu den Rechten ), werden auch im Europaparlament nicht die Mehrheit stellen. Sie ( die AFD u. wohl auch andere ) werden lediglich eine anständige Opposition darstellen und auf Unsinn hinweisen.
Eine anständige Opposition haben wir leider auch nicht mehr im Bundestag.
Frank Schäffler, Peter Gauweiler sowie auch einige Linke sind wohl nur Bauern im Spiel, um Protestwähler auf die Partei aufmerksam zu machen, wahrscheinlich sogar von den Pateispitzen so gewollt.
Denke der Euro wird uns noch einige Zeit erhalten bleiben und beschäftigen.  

1776 Postings, 2401 Tage Schoko65was mich auch an dem Bericht

 
  
    #120898
3
18.04.14 21:02
zur Leipziger Demo stört, ständig werden die Rechten als Organisator solcher
Aktionen hingestellt. Protestaktionen werden immer den Antisemiten oder Nazis zu gesprochen.
Schade eigentlich, ich bin nur ein Bürger und ich fand die Transparente in Leipzig gut.
z.B.  keine NATO in der Ukraine, oder kein Freihandelsabkommen.
Mich stört da noch viel mehr, vorher will ich Eure Meinung dazu wissen.  

940 Postings, 218 Tage MamorsteinSchoko65

 
  
    #120899
3
18.04.14 21:09
Das ist gar nicht privat, ich bin Goldsparer und total überzeugt in Gold
aber aus total anderen Gründen als die immer hier angeführten: ich stehe auf Gold weil ich systemautark und frei von Politik und Staat leben möchte.
Das heisst aber auch das ich gegen Goldman Sachs hedgen muss, als bewusster Anleger.

Leider sind hier im Thread weit und breit keine richtigen Goldanleger mehr ...  echte Goldkäufer sind weit und breit nicht vorhanden, höchtens Goldhändler die mit der Angst der Leute Geld verdienen möchten. der Thread wird für politische Propaganda missbraucht.
Früher waren ganz andere Leute.
Warum bist Du hier im Thread ? wieviel % Deines Vermögens inklusive Altersvorsorge hast Du in Gold ?
Ich dachte der Thread ist für Goldanleger und ich könne etwas lernen, mehr lernen, als nur ein paar Links zu Goldseiten angucken.


 

99 Postings, 879 Tage silbermine@Schoko65

 
  
    #120900
3
18.04.14 21:16

Danke für den Artikel-Hinweis.

Der Wischi-Waschi-Beitrag von Herrn Lürssen ist recht enttäuschend.
Er bedient sich aller gängigen Totschlag-Argumente.
Man liest Wörter wie "Antisemitismus", "Neue Rechte", "Verschwörungstheorie"...

nun ja soll er sich in seinem Denglisch suhlen...NGO, Facebook, Public Viewing...

Sobald der Status Quo kritisiert, geschweige denn hinterfragt wird, werden alle möglichen Mundtot-Diffamierungskeulen geschwungen.

mehr Energie wende ich für diesen Artikel nicht auf.  

1776 Postings, 2401 Tage Schoko65Mamorstein

 
  
    #120901
18.04.14 21:18
danke für das ehrliche Statement ! Ich zitiere auch sehr ungern Seiten mit Goldwerbung.
Was willst Du aber hier lernen ? Wenn Du von Gold profitieren willst helfen nur sehr schnelle
Untergangszenarien. Deswegen kann ich manche Deiner Beiträge nicht in Zusammenhang bringen. Vermutlich liegt es an meiner Denkweise.  

292 Postings, 268 Tage barmbekerbrietDas mit dem...

 
  
    #120902
9
18.04.14 21:23
Goldpreis sehe ich auch als ein echtes Problem . Kurz bevor der Euro eingeführt wurde habe ich meine Lebensversicherun gekündigt und von den paar Kröten meinen ersten Rechner gekauft . Wie ich meine eine gute Investition , und eben auch mein erstes Gold . Seit dem laufe ich nur noch mit rot geweinten Augen rum Und die Haare werdewn auch zunehmend grauer . Warum ? Schaut es euch doch mal an .

                   Höchstkurs
                      in EUR
Januar 2002 328,48
Januar 2003      342,21
Januar 2004      334,12
Januar 2005      327,70
Januar 2006      468,76
Januar 2007      502,12
Januar 2008      625,97
Januar 2009      717,74
Januar 2010      795,01
Januar 2011      1058,80
Januar 2012      1323,62
Januar 2013      1286,54
April 2014         959,18
Quelle - http://www.goldsammler.eu/Boersenkurse/gold_1unze_monate.php

Also ein schlappes Plus von € 630,70 pro Unze . Also wenn das kein Grund ist sich Sorgen zu machen ,dann weiss ich auch nicht . Und da ich hier für solche Beiträge selten ein WITZIG bekomme weise ich darauf hin daß das ironisch gemeint war .
Ich muss allerdings auch eingestehen daß ich LEIDER nicht alles im Jahre 2002 gekauft habe , bin aber immer noch im Plus . Aber selbst darum geht es ja eigentlich nicht , sondern darum etwas mit zu nehmen für die Zeit nach dem Tod .

























Nee nee Leute , ich meine den Tod des Euro bzw den Tod des überkandiedelten Finanzsystems . Also zurück lehnen und locker bleiben .

Gruss in die Runde und noch schöne Feiertage
barmbekerbriet

Ps : Und passt auf eure Eier auf , die brauch ihr noch genauso wie den Ar..h in der Hose .  :- )))))  

1547 Postings, 491 Tage MotzerSanktionen gegen Russland

 
  
    #120903
7
18.04.14 22:12
Man wird ständig mit dem Thema konfrontiert. Ich sehe in n-TV einen Tierfilm und unten im Laufband steht "USA verschärfen Sanktionen gegen Russland"

Werden die Kriegshetzer in Politik und den Medien irgendwann zur Rechenschaft gezogen?

Zunächst einmal ist es eine Frechheit, einzelnen Personen einfach ohne Gerichtsverfahren ihr Konto zu sperren. Vermutlich kommen die Leute nie wieder an ihr Geld. Es handel sich um Enteignung. Die USA reißen sich das Geld unter den Nagel.

Sodann halte ich es für einen strategischen Fehler der USA. Russland wird alles daran setzen, sich unabhängig von der westlichen Finanzinfrastruktur zu machen: Abzug des Geldes von westlichen Banken, Aufbau eines eigenen Swift-Netzes usw. Außerdem wird man auf Ersatzprodukte umsteigen, um das Embargo zu umgehen.

Eine auf Konfrontation ausgereichtete Politik ist nicht mehr zeitgemäß. In einer Welt voller (Atom-)Waffen ist die ständige Eskalation brandgefährlich. Irgendwann gibt es kein zurück mehr. Dann werden die Hardliner ihr Verhalten bereuen, wenn sie dazu noch in der Lage sind.

Das Denken in Machtblöcken ist überholt. Die globalen Probleme müssen mit Diplomatie gelöst werden. Die Ost-West-Politik von Willy Brand ist ein Beweis dafür, dass es funktioniert.

Leider wurden die Früchte seiner Arbeit innerhalb weniger Wochen zerstört.





 

623 Postings, 403 Tage 4GoldDanke Jobel AG für # 120892

 
  
    #120904
2
18.04.14 22:12
Das nenne ich mal Goldene Ostern  ;-))...

Auch von mir Grüße an alle echten Goldfans und erholsame Feiertage!

Und immer daran denken Preise sind relativ, die Unze wiegt immer eine Unze und anbrennen wie Papiergeld kann sie schon gar nicht......
 

623 Postings, 403 Tage 4GoldHier noch ein Beitrag zum Papiergeld....

 
  
    #120905
3
18.04.14 22:13

4510 Postings, 1228 Tage 47Protons@Motzer, das Problem ist nur...

 
  
    #120906
5
18.04.14 22:18
um Probleme diplomatisch zu lösen, würde man Diplomaten benötigen.........  

1776 Postings, 2401 Tage Schoko65überall Demagogie

 
  
    #120907
3
18.04.14 22:19
Wortlaut MDR-Info " die weltweiten Rüstungsausgaben sind im vergangenen Jahr gesunken.
Hauptverantwortlich dafür war die USA " Zitat ende. Jeder sollte wissen wie die Rüstungsausgaben verteilt liegen. Wir wissen es , mein Kind weiß es, doch wer weiß es noch ?  

2242 Postings, 1872 Tage deadlineGold kann hin rauschen wohin es will

 
  
    #120908
2
18.04.14 22:44
bald kommt der Tag der $ Entwertung und dann ist es völlig egal wo der Preis für eine Unze liegt...

Wer das nicht versteht soll mal seine Oma und Opa fragen... am besten Jahrgang von 1930, die können das sehr nüchtern erklären....

alles klar  

3307 Postings, 350 Tage derFrankemeist kritisiere ich mamorstein

 
  
    #120909
2
18.04.14 22:52
aber in seinem letzten Beitrag har er sowas von Recht.
Er beantwortet die Frage warum wir überhaupt Gold besitzen.
Weil Gold frei und unabhängig macht und Sicherheit bietet wenn man nicht ständig auf den Euro
Dollarpreis schielt.
 

1776 Postings, 2401 Tage Schoko65deadline

 
  
    #120910
2
18.04.14 22:52
sobald kommt der Tag trotz Oma und Opa nicht. Man soll sich so einen Tag nicht wünschen,
sondern nur vorbereitet sein.  

534 Postings, 493 Tage wasweissich@Schoko65

 
  
    #120911
18.04.14 23:48
Aus dem link

"Ein wenig Licht kommt ins Dunkel wenn man sich den Ursprung der Veranstaltung anschaut und dann bei „KenFM“ landet. Der Macher, Ken Jebsen wird seit langem von Kritikern gern auch als Verschwörungstheoretiker bzw. „Truther“ kritisiert. Fast alle Veranstaltungen eint die Bezugnahme auf Sendungen von KenFM und ihren Star Ken Jebsen, der aufgrund von antisemitischen und rassistischen Äußerungen bei RBB seine Radiosendungen einstellen musste. In vielen seiner nun im Netz gesendeten Beiträge, insbesondere über die sozialen Netzwerke verteilt, werden dabei Verschwörungstheorien ausgepackt und heruntergebetet."
Dazu lief eine kontroverse Diskussion auf :
http://www.spiegelfechter.com/wordpress/129228/...ntagsdemos#comments
und auch anderen Beiträgen auf  "spiegelfechter"
Als Kritikerin von Ken Jebsen bis J. Elsässer tat sich besonders die Ex Chefin der Grünen  , Jutta Dietfurth hevor . Dazu ist auch ein Video unter obigem link .
Die "Rechtsradikal" bis "Antisemitisch" Vorwürfe gegen Ken Jebsen , J. Elsässer ...
kommen wesentlich aus der "Grünen" bis Rosa Ecke .
Die deutsche Politik insgesamt , besonders aber "die Grünen" sind seit J.Fischer auf NATO Linie .
Zum Einen beanspruchen Grüne und Rosa die Friedensbewegung für sich ,
andererseits macht die NATO ausschliesslich "humanitäre Aktionen" ,
sodass Kritiker der NATO humanitäre Aktionen kritisieren und nicht den Krieg .
Wenn nun Menschen für den Frieden demonstrieren
die nicht aus der Grün/Rosa Ecke kommen und die NATO kritisieren ,
ist das quasi ein Sakrileg .
Die Grüne Jutta Dietfurth hat in einem Fernsehinterview
die Friedensaktivisten um oben genannte Personen
als Antisemiten uns Nazis bezeichnet , Jürgen Elsässer hat nun Anzeige erstattet .

Hier beanspruchen Gruppen die längst auf Krieg setzen(Grüne/NATO)
das Monopol auf Friedensdemonstrationen .
Das ist absurd und die Menschen erkennen das .
Die etablierten Herrscherklassen ,die Steinewerfer von 1968,
schlagen nun wild um sich , um ihre Definitionshoheit über Krieg und Frieden zu erhalten .Sie haben die Unterstützung der NATO und der EU und (noch) der Mainstreammedien  

2044 Postings, 1831 Tage AkhenateNoch ist Deutschland nicht verloren

 
  
    #120912
19.04.14 00:09
Marmorstein

Ich hoffe, daß Deine Analyse zum Gold nicht die Realität widerspiegelt, zumal ich heftig darin investiert bin und immer noch satt im Plus. Ich sehe auch keinerlei Veranlassung, es derzeitig zu verkaufen. Auch wenn der Euro sich, wie ich hoffe, stabilisiert, werden die Amis und Engländer weiterdrucken müssen und das Übergewicht liegt nun einmal in der Wall Street und City, ob wir wollen oder nicht.

Ich bin wahrscheinlich der Einzige in diesem Forum, der leidenschaftlicher Befürworter von EU/EZ ist und trotzdem die AfD wählen wird in den anstehenden Europawahlen, einfach nur deshalb weil mir die Politik von der Groko nicht schmeckt, ich mich davon nicht vertreten fühle und eine echte Opposition einfordere in unserem heiligen Deutschland, um mit Graf Stauffenberg zu reden: „Es lebe das heilige Deutschland“. Ich dürste nach Demokratie und die Mediokritäten, die uns zur Zeit regieren, geben sie uns nicht.

Warum ich mich mit Henkel, den ich sehr respektiere, nicht einverstanden erklären kann ist in meinen Beiträgen nachzulesen. Ich halte ein Deutschland außerhalb der EZ und EU nicht für überlebensfähig, es sei denn als Pudel der USA. Ich bin erstaunt darüber, daß Olaf Henkel diesen Aspekt der Realpolitik überhaupt nicht in Betracht zieht, silverfreaky. Stell ihm doch mal diese Frage.

Solange wir in Deutschland noch junge Menschen haben, die mit einer solchen Inbrunst singen, ist Deutschland noch nicht verloren:

https://www.youtube.com/watch?v=lf_cE3jMRiM&list=RDRTLRp2zU3x0

-----------
Komm lieber Dow und mache die Aktien wi..ie..der grün ;-)

2044 Postings, 1831 Tage Akhenate4Gold toller Video clip

 
  
    #120913
19.04.14 00:23
Danke. Hab zwar nicht viel verstanden und bin auch eher ein auf Klassik angelegter aber ... es freut mich, daß es neben der nervenden Anglo Pop Kultur soetwas Bodenständiges gibt.

Das Gejodel ist einfach genial :-))  
-----------
Komm lieber Dow und mache die Aktien wi..ie..der grün ;-)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4835 | 4836 | 4837 | 4837  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hormiga