Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 243 1335
Börse 120 633
Talk 94 538
Hot-Stocks 29 164
DAX 6 93

E.ON AG NA

Seite 1 von 1450
neuester Beitrag: 08.12.16 12:55
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 36250
neuester Beitrag: 08.12.16 12:55 von: uljanow Leser gesamt: 3715591
davon Heute: 1381
bewertet mit 78 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1448 | 1449 | 1450 | 1450  Weiter  

445 Postings, 3464 Tage DerBergRuftE.ON AG NA

 
  
    #1
78
05.08.08 14:42
Nach dem 1:3 Aktiensplit ist E.on nun mit neuem Kursniveau und neuer Kennzeichnung (ENAG99) wieder im Dax gelistet!  
-----------
friss meine shorts, ich geh long
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1448 | 1449 | 1450 | 1450  Weiter  
36224 Postings ausgeblendet.

1456 Postings, 1248 Tage bayern886,476 Euro

 
  
    #36226
08.12.16 09:15
DAX über 12.000 klappt es dann aber!  

4279 Postings, 720 Tage MM41das ist

 
  
    #36227
08.12.16 09:16
nur der anfang. die aktie ist durch shortseller zerbombt worden. sie befreit sich langsam vom last und will weiter nach oben laufen. haben die anaylsten die deustche bank nicht als tot erklärt===

was passiert kurzdanach haben wir alle gesehen. so ein szenario ist auch hier vorstellbar  

1456 Postings, 1248 Tage bayern88mm41

 
  
    #36228
08.12.16 09:21
Welche shortseller? Kann es sein, dass Du e.on mit K+S verwechselst. Über 0,5 % ist gerade mal ein HF in e.on aktiv. Unter 0,5 % möglicherweise zwei.  

890 Postings, 295 Tage poolbayMM41

 
  
    #36229
08.12.16 09:24
wie jetzt - ich dachte es steigt heute!

Witzbold Du!  

4279 Postings, 720 Tage MM41ich sehe

 
  
    #36230
08.12.16 09:25
andere probleme hier. Die deustchen meiden nach wie vor die aktien. Was passiert dann? Die investoren aus Übersee, als aktienfuns, kaufen deutsche aktien und machen eigenes spiel nach belieben. so werden viele gute unternehmen ruiniert. Die amerikaner behandeln eigene Unternehmen ganz anders, sie kaufen patriotisch die aktien, darum notiert jeder pommesbude in den USA über Milliarden aufwärts +++++++ die amerikaner sparen mit aktien, die deustchen legen ihr geld aufs sparbuch, die amerikaner haben ihre pensionsvorsorge in aktien, die deustchen kaufen die riesterrente...das ist ein hauptproblem warum die firmen wie e.on oder rwe mit milliarden umsätze nur noch ein bruchteil an der börse wert sind.

Ich hoffe, kangsam werden die menschen diese speile durchschauen und selber ihr schicksal im hände nehmen  

4279 Postings, 720 Tage MM41hast recht

 
  
    #36231
1
08.12.16 09:31
nun es gibt auch anderen mechanismen wie man ein kurs einer aktie runter halten kann. Jeder von uns besitzt ein depot bei der broker nicht wahr. Dann können unsere banken, unsere bestände weiter ausleihen oder selbst an der börse verkaufen. das ist wie eine kettenreaktion. diese banken können auch unter sich ewig diese spielchen laufen lassen... weil gute aktien, wenn sie gekauft sind, dann will man auch die aktie langfristig halten gell. das nutzen market maker, die banken die kurse pflegen, brokers, profis, institutionelle etc. das unterliegt der meldepflicht nicht  

4279 Postings, 720 Tage MM41in manche länder

 
  
    #36232
1
08.12.16 09:33
sind die börsen heute geschlossen. an solchen tagen wie heute, wo die umsätze sehr dünn sind, können profis jeder aktie nach belieben für sich nutzen. das wissen wir schon. ein tag wie heute ist für manipulationen ideal :)

einen schönen tag noch und ich bleibe "garantiert" investiert. Werde meine aktien erst über ? 10 verkaufen!  

1456 Postings, 1248 Tage bayern88mm41

 
  
    #36233
08.12.16 09:34
ok, aber das weiß man doch seit 100 Jahren. Deutsche sind nicht aktienaffin. Das wird auch in 100 Jahren so bleiben.

e.on aktuell 6,425 €. Wahrscheinlich muß erst noch die 6 € nochmal getestet werden. e.on und DAX leben momentan in zwei Welten. Was auch immer für Gründe vorliegen.  

99 Postings, 808 Tage LichtefichteIch sehe das Hauptübel

 
  
    #36234
08.12.16 09:35
bei Blackrock.So ziemlich jedes Daxunternehmen hat dieses Furunkel am Bein.Meistens um die 5-6%Anteile.
Mit dieser Menge kann man schon ordentlich was in den Werten bewegen.
Normalerweise sollte man sich als Kleinanleger von solchen "belasteten" Unternehmen fern halten.Nur bleiben halt nicht mehr viele übrig.
 

1456 Postings, 1248 Tage bayern88mm41

 
  
    #36235
08.12.16 09:39
JEDES DEPOT leerverkaufen?

Auch da hast Du Unrecht. Nach der Bankenkrise gab es eine Reform dahingehend, dass es Banken verboten ist, von nicht institutionellen Investoren Aktien leer zu verkaufen.  

1456 Postings, 1248 Tage bayern88Lichtefichte

 
  
    #36236
08.12.16 09:43
Da hast Du schon Recht. blackrock ist quasi die größte Privatbank der Welt. Die Frage ist nur, welches Interesse in e.on vorliegen sollte, wenn man 6 % eines Unternehmens besitzt? Zermürbungstaktik um dann Positionen zu erhöhen? Abschreiben wollen die ihre 6 % wohl kaum!  

6241 Postings, 4246 Tage PendulumSupergurke zieht nicht mit

 
  
    #36237
1
08.12.16 09:44
........ DAX ganz fett über der 11000 und die Supergurke zieht nicht mit

Was sagt euch das ???

Richtig
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

4279 Postings, 720 Tage MM41ich war noch

 
  
    #36238
1
08.12.16 09:49
nie so zuversichtlich wie bei diesem investment. von fallende kurse habe keine angst, sogar ich freue mich deswegen sehr, weil ich noch mehr aktien kaufen möchte, billiger klar :)

bei fallende kurse kein spur von panik, angst oder sonst was. so was erlebe ich zum ersten mal. unglaublich  

643 Postings, 1483 Tage Mosias@Pendulum

 
  
    #36239
08.12.16 09:49
ja nachdem du ja short bist müsstes du ja darüber erfreut sein. Oder?
Ich habe gestern bei 6,48 meinen Anteil den ich vorgestern bei 6,31 gekauft hatte wieder verkauft.
Habe jetzt wieder eine Kauforder bei 6,31 stehen.
So einfach kann Börse sein, wie ein Eichhörnchen billig sammeln etwas teurer wieder verkaufen. :-)
Ach ja für unseren Herrn MM41 keine Handlungsempfehlung sonst kommt er noch auf falsche Gedanken. :-))  

1440 Postings, 1178 Tage ForeverlongEOn zieht nicht mit,

 
  
    #36240
08.12.16 09:58
weil EON sich zur Zeit nicht am Markt orientiert. Sondern an Marken. Der Markt übt zwar schon Druck aus, weil mit steigendem Markt, der Aktienkurs immer günstiger erscheint.
Ansonsten spielen die Zockerbuden kann gern an den Widerständen, aber wenn die Schwankungen zu gering werden und nur noch ein paar Cent betragen, wird das uninteressant. Sehr interessant für uns wird das Verhalten der 'soliden' großen Fonds.  Holen sie sich EON als Value wieder ins Depot oder nicht. Dafür sind dann auch positive Analystenaussagen hilfreich.  

6241 Postings, 4246 Tage Pendulumtrotz massivem Rückenwind von verschied. Fronten

 
  
    #36241
2
08.12.16 10:00
........  bekommt die Supergurke ihren Arsch nicht noch

Deshalb allergrößte Vorsicht und Finger weg !
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

1456 Postings, 1248 Tage bayern88e.on die neue Windmühle

 
  
    #36242
08.12.16 10:08
verkauft. Don Quichotte ist jedes Mal gegen die Windmühlen angerannt. Ich nicht mehr. Sollten die 6.6 € erreicht werden, dann dürfte es schnell in Richtung 7 € laufen. Allerdings sind extrem hohe Hürden bei 6,5 € aufgebaut. Ich habe hier zu viel Geld gebunden und andere Werte wie K+S rennen von einem Hoch zum anderen. Kaufe hier erst wieder ein, wenn es zwischen 6,6 bis 6,7 € liegt. Aktuell 6,403 €  

1456 Postings, 1248 Tage bayern886,365 Euro

 
  
    #36243
08.12.16 10:15
e.on hat sich doch noch nicht von DAX abgenabelt. Nach unten zeigt sie wieder Korrelation.  

6241 Postings, 4246 Tage Pendulumnoch vor Weihnachten zurück auf 6.00 ?

 
  
    #36244
1
08.12.16 10:44
....... die Fonds feuern zum Jahresende alles raus, wo Strom drauf steht

RWE, E.ON, Uniper - alles raus, egal wie

Kein Wunder, bei diesen politischen Rahmenbedingungen !
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

99 Postings, 808 Tage LichtefichteKönnen die Energieriesen

 
  
    #36245
1
08.12.16 10:52
nichht mal für 5min den Strom abdrehen?
Nur um mal auf ihre Bedeutung in Dtld. hin zu weisen.:-)  

3162 Postings, 5011 Tage Klei@Lichtefichte

 
  
    #36246
08.12.16 11:06
Du sprichst mir aus der Seele..... das selbe denke ich seit 2011 und denke es auch immer wieder.

Wenn ich EON Chef wäre hätte ich das schon einige male getan. .... oder mir wäre das Geld ausgegangen für das ein oder andere Kraftwerk um die laufenden kosten rechtzeitig zu stemmen und .... hoppla .... wir legen eine kleine Pause ein .... müssen erstmal Geld verdienen .... wissen nicht wie .... der Staat arbeitet leider gegen uns .... subentioniert konventionelle, was auf den Kwh Preis drückt usw. .....  

99 Postings, 808 Tage LichtefichteUnd ich dachte schon bin

 
  
    #36247
08.12.16 11:16
alleine mit dieser Idee:-).Also der Ausfall im Netzwerk der Telekom letzte Woche hat selbigen Unternehmen nicht unbedingt im Aktienkurs geschadet.  

329 Postings, 1869 Tage Kennedy1Kurs fängt an ein

 
  
    #36248
08.12.16 12:15
fallendes Dreieck zu bilden.

 
Angehängte Grafik:
fallendes_dreieck_e.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
fallendes_dreieck_e.png

7096 Postings, 2035 Tage uljanowKennedy1

 
  
    #36249
08.12.16 12:49
Sieht mehr nach Bermudadreieck aus!!!  

7096 Postings, 2035 Tage uljanowLichtefichte

 
  
    #36250
08.12.16 12:55
Was ist an Blackrock so schlecht??? Die sind in Beiersdorf,Henkel u.s.w. investiert da läuft es.
In diesem Desaster sind die Gruenen,CDU u.SPD schuld aber auf keinen Fall Blackrock.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1448 | 1449 | 1450 | 1450  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben