Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 318 1798
Börse 171 874
Talk 105 701
Hot-Stocks 42 223
DAX 22 140

M-DAX - Neuer Markt reloaded!

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 28.02.15 00:32
eröffnet am: 25.01.13 15:53 von: MS1969 Anzahl Beiträge: 153
neuester Beitrag: 28.02.15 00:32 von: harcoon Leser gesamt: 14661
davon Heute: 14
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

3119 Postings, 1198 Tage MS1969M-DAX - Neuer Markt reloaded!

 
  
    #1
6
25.01.13 15:53
(Nun nochmal mit richtiger Zuordnung, bitte diesen Thread zur Diskussion um den M-DAX benutzen. Danke.)

Es ist wieder soweit: DER NEUE MARKT IST ZURÜCK ... und er nennt sich jetzt:

M-DAX!!!

Wer sich jetzt fragt, was das soll, der darf sich einmal den Chart dieses Index anschauen. (s.u.)

Hier entsteht eine neue Fahnenstange par exellenence:

- Bewertungen z.T. jenseits von gut und böse
- jeden Tag neue Allzeithochs bei Einzelwerten und im Gesamtindex, ohne dass sich noch gefragt wird, womit diese ständigen Kurssteigerungen gerechtfertigt sein sollten
- ein Index, der in gut einem Jahr ohne einzige Konsolidierung über 40% gestiegen ist und jeden Tag ein neues Allzeit-Rekordhoch macht
- die Tagelinien liegen mittlerweile kaum noch sichtbar vom aktuellen Indexstand entfernt:
38-Tagelinie bei ca. 12050!!
100-Tagelinie bei ca. 11550!!
200-Tagelinie bei ca. 11050!!
Damit liegt die 200-Tagelinie bereits ca. 15% vom aktuellen Indexstand entfernt...dazu ist der Index massivst überkauft und das nicht erst seit ein paar Tagen oder Wochen, sondern seit Monaten!!!

Und das Beste ist: Niemanden interessiert es noch! Lapidar wird jeden Tag auf das neue Hoch hingewiesen. Bewertungsmaßstäbe oder ähnliches sind längst abgeschafft, ein Markt, der niemals fallen kann...

Kommt einem das nicht bekannt vor??!!! ;---)))))

Im Ernst: Jedem, der hier noch so tut, als sei so etwas durch irgendwelche Unternehmensergebnisse gerechtfertigt, dem ziehe ich die Hammelbeine lang.

Hier wird eine Sau durchs Dorf getrieben, bis sie stürzt, mehr nicht.

Und dieser Sturz könnte schon bald erfolgen...13.000 im M-DAX sind ja schon ausgemachte Sache, 14.000 dürften dann drei Tage später erreicht werden ;-) ... aber irgenwann sehen wir hier auch schneller 10.000 und weniger im Index wieder als viele sich überhaupt vorstellen können.

M-DAX 2013 - Neuer Markt reloaded!!!

Ich kann nur zur MAXIMALEN VORSICHT mahnen.

(Alles nur meine Meinung, mehr nicht. Der Thread stellt keine Aufforderung zu irgendeinem Handeln dar.)  
Angehängte Grafik:
chart_all_mdaxperformance.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_mdaxperformance.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
127 Postings ausgeblendet.

3119 Postings, 1198 Tage MS1969MDAX - auf zu neuen GEILEN HOCHS!!

 
  
    #129
21.03.13 11:46
Schon heute sieht man es wieder genau:

Egal, was der DAX macht, der MDAX ist der INDEX, der nie wirklich fällt und immer weiter steigt:

14000 in kürzester Zeit - meine Meinung!!!

Selbst heute MDAX nur 0,2% im Minus. Hier gibt es immer einen Wert, der den Index rettet (heute: Brenntag) und deshalb wird es hier auch NIE mehr runtergehen!! (mM)

Ganz egal, wo die Werte schon stehen, es geht hier immer weiter hoch und ICH BIN VOLL DABEI!!

Die Emis müssen bluten und so leicht, wie man mit LONGS auf den MDAX Geld verdienen kann, das ist einfach nur geil!!

Ich bleibe bis 14000 voll drin!!

MDAX - Der Index, der nie mehr fällt!!

Alles nur meine Meinung.  

5034 Postings, 3656 Tage PendulumMDAX bildet Abschlusshoch (Keil) aus

 
  
    #130
26.09.13 14:54
............... knapp über 15000

Gefährliche Ausgangslage.

Entweder raus auf die Seitenlinie oder langlaufender Put OS ?
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

5034 Postings, 3656 Tage PendulumShortposition eröffnet

 
  
    #131
26.09.13 17:45
.............. bei 15046

Denke mal, dass bis Ende Oktober geerntet wird.
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

75484 Postings, 5523 Tage Katjuschahat noch genug Luft

 
  
    #132
26.09.13 21:04
 
Angehängte Grafik:
chart_10years_mdaxperformance.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
chart_10years_mdaxperformance.png

5034 Postings, 3656 Tage Pendulumeher nein, die 14000 sollten wir sehen

 
  
    #133
26.09.13 21:21
.......... in 8 Wochen sind wir schlauer
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

75484 Postings, 5523 Tage Katjuschaaus welchem Grund sollten die Märkte denn

 
  
    #134
1
26.09.13 21:43
ausgerechnet im 4.Quartal eines guten Jahres fallen?

Seh da derzeit wenig Angriffspunkte, zumal die Indizes weltweit in diesem Jahr zwar gut gestiegen sind, aber immer ausreichend zwischendurch konsolidiert haben.  
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_mdaxperformance.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_halfyear_mdaxperformance.png

5034 Postings, 3656 Tage PendulumWindow Dressing zum Quartalsende stützt

 
  
    #135
27.09.13 13:13
................. hier noch, aber nur bis zum 30.09.2013

-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

5034 Postings, 3656 Tage PendulumAb Di. 01.10.13 wird man den echten MDAX sehen

 
  
    #136
27.09.13 17:02
............ erstes Etappenziel dürfte dann die 14700 sein
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

75484 Postings, 5523 Tage Katjuschaund wenn ich mir die US Märkte so ansehe,

 
  
    #137
1
27.09.13 17:11
konsolidieren die gerade prächtig, fast idealtypisch. Könnte bedeuten, dass es Anfang Oktober ne Rallye an den US Märkten gibt. Da wird ne größere Konso beim MDax unwahrscheinlich.  

515 Postings, 2602 Tage share999Indextrade MDax

 
  
    #138
29.09.13 16:56
Beobachte den MDax auch schon etwas länger, da er so gut gelaufen ist wie kein anderer Index in Deutschland. Gerade der gute Branchenmix und der starke Exportanteil werden vermutlich auch in 2014 aufgrund der sich gerade aufhellenden Konjunkturaussichten und weiterhin lockeren Geldpolitik in Europa dazu führen, dass er den Dax bei der Performance schlagen dürfte. Nebenbei finde ich es persönlich ganz sympathisch, dass kaum Bankenwerte vertreten sind (lediglich Aareal Bank), sondern eher inhabergeführte AGs wie Krones, Gerry Weber etc.

Der strukturelle Vorteil bringt natürlich gleichzeitig auch Nachteile mit sich. Durch den hohen Industrieanteil dürfte der MDax stärker als der Dax leiden, sollte es zu einer Abkühlung oder gar einem Einbruch der Wirtschaft kommen. Anleger werden vermutlich in solchen Fällen eher größere Titel bevorzugen, da diese in turbulenten Zeiten doch einen sichereren Hafen darstellen (Nestle etc.). Außerdem ist der Index auch nicht mehr ganz billig. Der MDax weist derzeit ein durchschnittliches KGV von knapp 16 auf (aktuell zum Nachrechnen:  http://www.onvista.de/index/...&RANGE=2013&SUBSUBNAVI=topflop ) . Der Dax hingegen gerade mal 13,01 (Quelle leider nur Stand September: http://www.boerse.de/dax-kgv/ ) .

Vllt noch kurz was zur Technik. Sehen in #132 ja recht schön, dass der Index von einem Hoch zum nächsten eilt und sich nach wie vor in einer langen Aufwärtsbewegung befindet. Sind nun fast schon 5 Jahre lang (Anfang 09 bis fast Ende 13) im steigenden Trendkanal, wo man natürlich die Frage stellen muss, ob denn aufgrund der Konjunkturzyklen nicht mal auch das Risiko eines Richtungswechsels steigt. Anlässe für einen Richtungswechsel könnten bspw. sein: Aufflammen Eurokrise mit Schuldenschnitt, Schuldenobergrenze USA, Eskalation im Syrienstreit. Von größeren Korrekturen am Gesamtmarkt mal abgesehen, würde ich persönlich eine kleinere Korrektur zum Testen gewisser Unterstützungen gar nicht schlecht finden. Etwas Luft rausnehmen, um in Folge wieder wieder "gesund" steigen zu können.

@Kat: Schaust Du Dir für einen Indextrade den MDax hier isoliert an oder spielt für Dich der S&P oder DOW übergeordnet die entscheidendere Rolle? Was wäre für Dich ausschlaggebend einen long MDax-Indextrade zu starten?  

75484 Postings, 5523 Tage KatjuschaCharttechnik ist für mich entscheidend in

 
  
    #139
1
29.09.13 23:03
Verbindung mit der Charttechnik der größeren Indizes.

Ich glaube nicht an einen Konjunktureinbruch in den nächsten Quartalen. Deshalb sollte der MDax erstmal weiterlaufen. Allerdings spitzt sich die Trendlage irgendwann in 2014 zu, so dass es natürlich zu größeren Korrekturen kommen kann. Kurzfristig sind solche Störfeuer wie die aktuelle US Haushalstdiskussion aber nur gelegentliche Konsolidiereungen, die sehr gesund sind. Kann deshalb schon sein, dass es in den nächsten Tagen etwas runter geht, aber grundsätzlich sind die Aufwärtstrends bei den Indizes intakt, erst recht beim MDax.

Fundamental gesehen geb ich dir völlig recht, aber wie gesagt, ... ich wüsste nicht wo kurzfristig ein Konjunktureinbruch herkommen sollte. Und da die Indizes gut gelauen sind, ist es unwahrscheinlich, dass sie ausgerechnet im 4.Quartal stärker konsolidieren, es sei denn es gibt größere politische Turbulenzen. Ab Dezember kann man sich die Chartlage dann nochmals genauer anschaun. Unter Umständen gibts am jahresanfang 2014 eine größere Korrektur. Das kennt man ja nach guten Jahren.  

5034 Postings, 3656 Tage PendulumHast Recht, MDAX auf LONG gedreht

 
  
    #140
01.10.13 12:40
......... ich muss dir Recht geben, er will weiter nach oben, hab gerade ein paar Call OS rein genommen, es ist leicht verdientes Geld, EADS und Dürr ziehen alles mit nach oben
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

5034 Postings, 3656 Tage PendulumVollgesaugt bis zur Halskrause

 
  
    #141
01.10.13 16:10
............ ich hoffe mein Mut wird belohnt

Bei 16500 wird geerntet

WKN: DX8ADV
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

5034 Postings, 3656 Tage Pendulumgeil - MDAX kurz vor neuem Kaufsignal

 
  
    #142
01.10.13 18:00
............ wird morgen früh noch das ATH von 15188 geknackt, dann stocke ich nochmal auf

Notfalls verkaufe ich ein paar Telekom oder E.ON; mit den Index Calls ist eindeutig mehr drin.
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

5034 Postings, 3656 Tage Pendulumnächster Zwischenstop jetzt bei 15400

 
  
    #143
02.10.13 18:01
.......... dann schurstracks in Richtung 16000

Mit Lösung des US Budgetstreits dürfte die Zündung erfolgen.
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

515 Postings, 2602 Tage share999Keine Störfeuer in Sicht

 
  
    #144
13.10.13 13:54
Sehe derzeit keine Störfeuer, die den MDax groß korrigieren lassen könnten. Auch die aus der Historie bekannten Warnsignale gibt"s derzeit nicht.

1) Kann an den Märkten keinen überbordenden Optimismus erkennen. Solange die Skepsis noch mitschwingt scheint die Hausse intakt zu sein. Die Märkte sind zwar schon sehr gut gelaufen, aber von Euphorie sind wir immernoch weit entfernt. Hinzu kommt dass die Zinsen dauerhaft niedrig bleiben werden, weshalb sich eigentlich nur eine Assetklasse als wirklich profitabel erweisen wird: Aktien.

2) Was die Bewertungen angeht nähern wir uns gerade dem langjährigen Durchschnitt (an den deutschen Märkten). Sind heute im Vergleich zu früheren Jahrzehnten weder extrem teuer noch extrem billig. Sind beim Dax gerade bei einem durchschnittlichen KGV13 von 12,9 und einem KGV14 von 11, (Grafik 1, Quelle FAS 13.10.2013, Geld & Mehr). Beim MDax13 sind wir hier mit 19,2 zwar etwas teurer, aber dies relativiert sich zum KGV14 mit 14,1 wieder etwas (ebenfalls Grafik 1). Die teurere Bewertung hat jedoch immerhin gute Gründe (siehe #138).

3) Außerdem gibt"s derzeit recht wenige hektische Aktivitäten bei Unternehmensübernahmen. Weder viele Börsengänge noch Übernahmen zu Phantasiepreisen.


Dürften lediglich charttechnisch jetzt am oberen Trendkanal mit 12350 Punkten angekommen sein.
 
Angehängte Grafik:
grafik_1.jpg
grafik_1.jpg

515 Postings, 2602 Tage share999was meinen die Chartexperten?

 
  
    #145
13.10.13 14:00
Die Amis scheinen ja recht gesund konsolidert zu haben und langsam wieder Fahrt aufzunehmen? MDax hingegen bereits schon am oberen Trendkanal angekommen.....

Einigung im US-Haushaltsstreit abwarten und danach long?

 

5034 Postings, 3656 Tage PendulumMDAX korrigiert nicht mehr gross

 
  
    #146
14.10.13 10:17
Er kennt nur eine Richtung, deshalb sofort long, all in, alles andere Macht keinen Sinn  
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

5034 Postings, 3656 Tage Pendulumwie im Lehrbuch, 15400 - 15700 - 16200

 
  
    #147
15.10.13 13:15
Das sind die nächsten  Stationen  
-----------
"Nichts ist so wie es scheint"

515 Postings, 2602 Tage share999Trendkanal läuft und läuft

 
  
    #148
16.01.14 11:14
bei der nächsten Konso auf 16.500 verläuft dann die untere Begrenzung des Kanals sowie etwas untendrunter die 38-GD-Linie. Wäre dann ein guter Zeitpunkt für einen Longtrade mit einem schönen OS weit im Geld.  
Angehängte Grafik:
chart_free_mdaxperformance.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
chart_free_mdaxperformance.png

515 Postings, 2602 Tage share999Im Januar schneiden Nebenwerte oft besser

 
  
    #149
16.01.14 22:40
ab als große Titel.

Gerade aber in den ersten Wochen eines Jahres gilt der Vorsprung der Aktien von Unternehmen mit geringerer Marktkapitalisierung erfahrungsgemäß als besonders groß. Bekannt ist dieses saisonale Börsenmuster als sogenannter Januar-Effekt. In keinem Monat ist die Renditelücke zwischen kleinen und großen Unternehmen so weit wie im Januar. Die Korrelation zwischen beiden Aktiengruppen zeige eine auffällige saisonale Komponente. Dies gelte sowohl für Amerika als auch für Europa. Februar sei der zweitbeste Monat für kleinere Werte und das erste Quartal damit das beste.  

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/...ine-werte-12755187.html

 

464 Postings, 610 Tage Peter TTAG Tegernsee

 
  
    #150
26.01.15 10:37

11172 Postings, 3703 Tage harcoonKorrelationen können sich lohnen

 
  
    #151
28.02.15 00:28

11172 Postings, 3703 Tage harcoonMarktkapitalisierung

 
  
    #152
28.02.15 00:30
MDAX: MDAX 50 (Performance) enthält die Werte der 50 Unternehmen des Prime Standard aus klassischen Sektoren, die den im Aktienindex DAX enthaltenen Unternehmen hinsichtlich Orderbuchumsatz und Marktkapitalisierung nachfolgen (Midcaps).
 

11172 Postings, 3703 Tage harcoonZum Vergleich:

 
  
    #153
1
28.02.15 00:32
DAX: aktueller DAX Kurs und historische Entwicklung. Deutscher Aktienindex (DAX, Performance): umfasst die größten deutschen Standardwerte.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben