Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 221 2023
Börse 105 1017
Talk 77 641
Hot-Stocks 39 365
DAX 26 178

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 90
neuester Beitrag: 27.04.16 21:16
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 2233
neuester Beitrag: 27.04.16 21:16 von: Biotech4u Leser gesamt: 469446
davon Heute: 160
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90  Weiter  

51151 Postings, 5791 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

 
  
    #1
35
02.01.13 02:57

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90  Weiter  
2207 Postings ausgeblendet.

10709 Postings, 2213 Tage Balu4uam besten auf TGT verfolgen...

 
  
    #2209
21.04.16 09:54

81084 Postings, 5890 Tage Katjuschatechnisch blöder Zeitpunkt, weil es dadurch

 
  
    #2210
1
21.04.16 10:01
einen neuen Downtrend etabliert hat.

 
Angehängte Grafik:
chart_year_morphosys.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
chart_year_morphosys.png

6844 Postings, 4059 Tage nuessa@Katjuscha

 
  
    #2211
1
21.04.16 10:34
der untergeordnete Aufwärtstrend seit Verlauftief ist in Takt. Ich spekuliere darauf, dass es sich um eine Regression handelt, die Platz bis 38,50 ? hätte (SL 38 ?)

VG

nuessa
-----------
:>

81084 Postings, 5890 Tage Katjuschauntergeordneter aufwärtstrend?

 
  
    #2212
21.04.16 10:56

9274 Postings, 2968 Tage TrashBiotech4u

 
  
    #2213
21.04.16 11:00
Es gibt ja auch nichts, was eine Bewertung um die 100 ? erstmal rechtfertigt...Pipeline voll und wertig, aber nichts in der Vermarktung oder imminent.


Ohne Zweifel ist das ein solider Wert, tolle Cashvoräte ... aber tendentiell noch keine Kaufkurse auf dem Niveau. Der Markt sieht das wohl ähnlich.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

10709 Postings, 2213 Tage Balu4uGuselkumab

 
  
    #2214
21.04.16 11:06
Nichtsdestotrotz – kurzfristig hat Morphosys mit Guselkumab ein weiteres heißes Eisen im Feuer. (Der Aktionär) >>> Na dann am besten gleich nächste Woche positive Ergebnisse!  

695 Postings, 653 Tage Geldmeister 2014Morphosys: Traurig für Patienten und Anleger

 
  
    #2215
2
21.04.16 12:55
Für mich wird die Aktie erst wieder bei knapp über 30 € zum Thema.

Zur Zeit ist für mich Sirona Biochem interressanter. Da habe ich eine Vervielfachungschance bei m.E. überschaubarem Risiko. Kommt die kurzfristig erwartete Vorauszahlung von 90 Mio USD für den angekündigten Lizenzdeal, steht dem eine MK der Aktie von 26,2 Mio USD gegenüber. CRV könnte wahrlich schlechter sein.

Als Übernahmeziel sehe ich Morphosys zur Zeit auch nicht unbedingt. Was solche Spekulationen angeht kommen für mich eher Softship, Curanum, Sirona Bio, Ferratum und SMA Solar in Frage.

Aber man wird sehen.  

695 Postings, 653 Tage Geldmeister 2014Sorry, Curasan war natürlich als potenzielles ...

 
  
    #2216
21.04.16 13:34
Übernahmeziel gemeint. Also Curasan nicht Curanum. :-D

Das ist ungefähr so als würde man Morphosys mit Orpheus verwechseln. Das geht natürlich gar nicht.

So long  

569 Postings, 206 Tage Xenon_XKönnte bis 35 gehen

 
  
    #2217
21.04.16 15:05

984 Postings, 1089 Tage Lumpiletippe eher auf Gegenreaktion bis 45 Euro

 
  
    #2218
21.04.16 16:22

6844 Postings, 4059 Tage nuessaMorphosys Daily

 
  
    #2219
3
21.04.16 18:21
@Katjuscha der grün eingezeichnete Trend soll gehandelt werden (stellt aktuell nur den Regressionsarm des völlig intakten Abwärstrends dar) sollte der grüne Trend gebrochen werden ist mit neuen Tief´s zu rechnen.

VG

nuessa
-----------
:>
Angehängte Grafik:
morphosys_daily.png (verkleinert auf 30%) vergrößern
morphosys_daily.png

17 Postings, 161 Tage karstenreussauch wenn Chartanalysen...

 
  
    #2220
1
21.04.16 19:14
viel über die Börsenpsychogie sagen und wir demnach tatsächlich aktuell einen intakten Downtrend haben, finde ich Chartanalysen gerade bei Biotechs immer etwas schwierig. Die gewalten Sprünge nach Studienergebnisen und Zulassungen führen einfach immer wieder zu heftigen Sprüngen jenseits jeglicher Charttechnik.

Für uns MorphoSys-Anleger war heute ein bitterer Tag. Der einzige Trost ist, dass es theoretisch genauso schnell wieder in die andere Richtung springen kann.  

2005 Postings, 680 Tage PitchiMorphosys

 
  
    #2221
1
21.04.16 20:28
Ein bitterer Tag für alle Investierten, ganz klar. Man sollte aber nicht vergessen, dass Morphosys eine prallgefüllte Pipeline hat und auch genügend Cash. Dass alle Projekte und klinischen Studien erfolgreich verlaufen ist ja auch nahezu unwahrscheinlich bei den ganzen Projekten.

Chart hin oder her, ich denke auch, dass es erstmal wieder in Richtung des Jahrestiefs gehen wird. Die Bildung eines Doppelbodens ist wahrscheinlicher, als den seit langem bestehenden Abwärtstrend zu stoppen.  

7061 Postings, 4485 Tage WalesharkWo ist eigentlich Ecki ??

 
  
    #2222
21.04.16 21:14

21 Postings, 4072 Tage thüringer@karstenreuss

 
  
    #2223
1
21.04.16 21:46
ich bin immer etwas überrascht, wenn ich so etwas lese. Wünsche es den Investierten gern, aber hier ist sehr viel Porzellan zerschlagen worden. Die Spitze der Pipeline versagt bis jetzt jedes Mal. Da können die nachschieben wie sie wollen - das hilft dann eben nicht.

Was soll denn eine Bewegung in Richtung 50,- EUR auslösen?  

17 Postings, 161 Tage karstenreuss@thüringer

 
  
    #2224
21.04.16 22:04
Wie Balu4u weiter oben schon schrieb, hat MorphoSys z.B. mit Guselkumab ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Und es ist ja noch mehr in der Pipeline. Biotechs springen einfach ganz gerne mal - in beide Richtungen, sind eben spekulativ.

Aber klar, in letzter Zeit lief es wirklich nicht so gut und es kann leider durchaus noch tiefer gehen.  

55 Postings, 940 Tage Biotech4uWer schon länger Biotechs beobachtet

 
  
    #2225
5
22.04.16 09:07
kann nicht vollkommen überrascht darüber sein, dass PhIII Studien mal nicht das gewünschte Ergebnis zeigen. Mein persönliches Fazit sieht so aus:

Positiv: MOR hat eine große Pipeline und es werden mehr Kandidaten aus der PhII in die PhIII nachkommen; zudem hat das Geschäftsmodell von MOR den großen Vorteil, dass alle Entwicklungskosten
der Partnerprojekte von den Partner getragen werden und auch 5 % Umsatzanteil von geschätzten 89o Mio Euro (= 45 Mio Euro maximal, vermutlich nach 3-5 Jahren nach der Zulassung) im Falle einer Zulassung ist nicht so viel, sich mit dem ersten Produkt alles für MOR ändert. Wenn es erst mal an die Eigenentwicklungen geht werden Misserfolge ganz anders bestraft (-30-50 %), denn hier wird Geld verloren und echtes zukünftiges Umsatzpotential!! Von daher kann man das Ganze einigermaßen gelassen sehen.

Negativ: MOR muss zeigen, dass seine Antikörpertechnologien tatsächlich auch mal ein erfolgreiches Medikament produzieren können. Negativ ist auch, dass die beiden gescheiterten PhIII-Projekte
(Gantenerumab  für Alzheimer; Bimagrumab der seltenen Muskelerkrankung sporadische Einschlusskörpermyositis (sIBM) den Zeitpunkt weiter nach hinten verschieben, bis erste Umsätze tatsächlich generiert werden aus den Partnerprojekten. Das Janssen-Projekt ist ja auch noch in PHIII, gute Studiendaten könnten 2017 eine Zulassung ermöglichen, Umsätze würde dann wohl erst ab 2018 fliessen. Bei den anderen Projekten rechne ich nicht mit allzu viel vor 2020/21.

Die Erfolgswahrscheinlich für Gantenerumab war immer gering, da alle vorherigen Studien mit dem gleichen Lösungsansatz gescheitert sind. Hier sind Biogen und kleine Firmen wie ProbioDrug gerade dabei ganz neue klinische Targets zu validieren.

Negativ ist auch, dass die MOR mit immer neuen konkurrierenden Technologien (Checkpoint-Inhibitoren und Aktivierung von T- und NK-Zellen; bi- und trispezifische Antikörper, CAR-T Technologien; Gentherapien, Gen-Editing nur um mal ein paar zu nennen...)  messen und auseinandersetzen muss, die es vor 10 Jahren so nicht gab. Wie erfolgreich da die Antikörpertechnologie noch sein kann, ist schwer zu sagen.

Ich glaube immer noch daran das MOR erfolgreich sein wird aber hier braucht man Zeit und gute Nerven. Ich kann nur jedem empfehlen, der in Biotechs investier ist nicht alles auf eine Aktie zu setzen und lieber eine bestimmte Summe auf 5-10 Unternehmen zu streuen. Das mache ich schon eine ganze Weile so und fahre damit sehr gut, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, immer wieder mal einen 3-5 Bagger im Depot zu haben.

Viel Glück allen MOR Investierten!!


 








 

984 Postings, 1089 Tage Lumpile#2218 - mein Tipp von gestern 45 Euro

 
  
    #2226
4
22.04.16 10:26
da lag ich mit meiner Annahme nicht schlecht

:-D  

664 Postings, 3952 Tage Nebelland2005Bislang jedenfalls

 
  
    #2227
22.04.16 11:06
Hoffe auch drauf. Die 3 positiven Meldungen der letzten Wochen waren ja auch noch nicht ganz eingepreist. Dürfte den Schock von gestern zusätzlich etwas abfedern.  

10709 Postings, 2213 Tage Balu4uMit dieser schnellen Rückkehr hätte ich nicht

 
  
    #2228
22.04.16 11:10
gerechnet.  

42 Postings, 648 Tage ikke2Auf und Abwärtstrendlinien

 
  
    #2229
2
22.04.16 12:25
schneiden sich bei 49,74. Wenn diese Marke überschritten ist sieht es wieder gut aus.
 
Angehängte Grafik:
chart-22042016-1223-morphosys_ag.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart-22042016-1223-morphosys_ag.png

6844 Postings, 4059 Tage nuessaMorphosys Update

 
  
    #2230
22.04.16 20:42
Nachdem die Aktie das gestriges Tageshoch zumind. intraday brechen konnte habe ich die Position ausgebaut und gleichzeitig den Stopp auf 40 ? nachgezogen.

Ein SK über den gestrigen Tageshoch wäre zwar bullisher gewesen aber die beiden Kerze bilden eine schöne Umkehrformation.

VG & guten Start ins Wochenende!

nuessa
-----------
:>
Angehängte Grafik:
morphosys_daily.png (verkleinert auf 30%) vergrößern
morphosys_daily.png

302 Postings, 1226 Tage Kasa.dammPharmakonzern plant Verkauf von Roche-Paket

 
  
    #2231
1
25.04.16 15:04
"........Branchenexperten zufolge könnte Novartis-Chef Joseph Jimenez das dadurch eingenommene Kapital einsetzen, um Novartis zurück auf Wachstumskurs zu bringen. Der Konzern kämpft mit Umsatzausfällen beim wichtigen Blutkrebsmedikament Glivec wegen der Konkurrenz durch günstigere Generika, Kosten für den Umbau der schwächelnden Augenheilsparte Alcon und einem schleppenden Start des Herzmedikaments Entresto. "Nach den Rückschlägen mit Alcon und Entresto ist Novartis in Bedrängnis", sagte Tim Anderson, Analyst beim Broker Bernstein. "Die Stimmung der Investoren dümpelt dahin." Möglich für Novartis seien dann Zukäufe in der Biotechnologie oder im Augenheilbereich."
Novartis ist bereits an Morphosys beteiligt. Mögliche Konsequenz wäre ein Übernahme.  

141 Postings, 34 Tage flautschi...Heiße Eisen...

 
  
    #2232
27.04.16 19:21
Na dann sind ja doch noch zwei heiße Eisen im Feuer!!!
Guselkumab und eine Übernahme...
 

55 Postings, 940 Tage Biotech4uMorphosys berappelt sich

 
  
    #2233
27.04.16 21:16
...wer ein bisschen nachgerechnet hat und den möglichen Verlust für MOR hochgerechnet hat, 5 % von maximal 850 Mio Euro, dem musste klar werden dass das zwar schön gewesen wäre aber nicht entscheidend für die Zukunft von MOR.

Die eigene Pipeline wird viel, viel wichtiger sein für die weitere Zukunft  denn hier will und kann MOR richtig Geld verdienen, 30-50 % vom Umsatz.

Das Umsatzpotential ist also 6-10 x höher für MOR und ich hoffe, hier läuft es besser. Aber wie gesagt, abgesehen von dem Janssen Produkt in PhIII wird nicht viel passieren es sei denn, es tun sich weitere (lukrative) Partnerschaften für MOR-Kandidaten auf - das wäre auch kursbewegend.

Ich drücke die Daumen und bleibe MOR treu.

P.S.: Wer noch Interesse an anderen dt. Biotechs hat, der sollte sich mal Biofrontera (Zulassung in den USA steht an, 10. Mai), Formycon (gut finanzierter Biosimilar-Entwickler) und ProBioDrug (neue Wege in der Alzheimer-Forschung) anschauen...:-)



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
88 | 89 | 90 | 90  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben