Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 75 1187
Talk 51 879
Börse 15 232
Hot-Stocks 9 76
Rohstoffe 1 47

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 105
neuester Beitrag: 02.12.16 08:44
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 2618
neuester Beitrag: 02.12.16 08:44 von: Jack Frost Leser gesamt: 555031
davon Heute: 175
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
103 | 104 | 105 | 105  Weiter  

51305 Postings, 6010 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

 
  
    #1
35
02.01.13 02:57

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
103 | 104 | 105 | 105  Weiter  
2592 Postings ausgeblendet.

1200 Postings, 1308 Tage LumpileKursziel 84 Euro - liebe Deutsche Bank

 
  
    #2594
1
30.11.16 15:53
lieber Verfasser....wenn schon solche Aussagen getroffen werden, dann bitte tut auch was dafür und schaut nicht nur zu, ob sich der Kurs - wie von euch geraten - zufällig so entwickelt. Nein, wenn ihr schon so überzeugt seid, dann kauft mal tüchtig ein und sorgt damit für einen Kursschub.
Wenn nicht, dann steckt euch eure geratenen Kursprognosen sonst wo hin.  

13694 Postings, 2560 Tage WeltenbummlerLöschung

 
  
    #2595
30.11.16 16:30

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 01.12.16 14:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

83854 Postings, 6109 Tage Katjuschaes gibt eine Firewall zwischen Analysten und

 
  
    #2596
1
30.11.16 16:53
Investmentbankern, und die gibt es aus gutem Grund.

Man kann natürlich argumentieren, diese Firewall existiert eh nur auf dem Papier, aber es ist doch albern die DB aufzufordern zu kaufen.

Jetzt werden hier schon Analysten beleidigt, weil die eigene Aktie nicht so läuft wie erwünscht. Bleibt mal auf dem Teppich!
-----------
the harder we fight the higher the wall

1200 Postings, 1308 Tage LumpileBleib mal auf dem Teppich Katjuscha

 
  
    #2597
30.11.16 17:00
beleidigt habe ich - meines wissens - niemand. Also bitte keine falschen Unterstellungen !
In diesen Foren werden viele verteufelt, wenn sie Kursprognosen raushauen, die weit entfernt von der Realität sind. Warum sollten also die Banken oder Analysten (wer immer sich auch so nennt) hiervon verschont sein frag ich dich. DIE sind für mich keinen Deut besser, als Hinz und Kunz hier im Forum. Also ruhig Blut und denk erst mal nach bevor du  hier einen auf Bankenliebhaber machst.  

83854 Postings, 6109 Tage KatjuschaWer hat denn von dir geredet?

 
  
    #2598
2
30.11.16 17:09
Ich schrieb "jetzt werden hier schon Analysten beleidigt" und nicht, du hast Analysten beleidigt. Wer gemeint war, ist doch wohl klar, wenn derjenige von "Anal-Lysten" schreibt.

Und was die Frage soll, wieso Analysten nicht verteufelt werden sollten, wenn sie hohe Kursziel abgeben, so ist die doch einach zu beantworten. Woher weißt du denn, dass 84 ? weit von der Realität entfernt sind?
Welche Art von Analysten ist dir denn lieber? Diejenigen, die zu ihren fundamental seit einiger Zeit ermittelten Kurszielen stehen und dabei bleiben? Oder diejenigen Analysten, die es leider zuhauf gibt, die ihr funamental ermitteltes Kursziel kurioserweise anpassen sobald der Kurs sich bewegt?

Also ich finde diese Angewohnheit die eigenen Kursziele zu verändern, echt albern. Nur weil sich der Kurs einer Aktie verändert, verändert sich doch nicht das in dere eigenen Studie ermittelte fundamental faire Kursniveau.

Das mit dem Bankenliebhaber ist übrigens echt süss. Ausgerechnet ich. :))))) hahaha, ich lach mich kaputt. Im Talkforum hier bei ariva bin ich der "Linksradikale", der "Antikapitalist" und Bankenkritiker. und bei dir bin ich der Bankenfreund. 'lol'
-----------
the harder we fight the higher the wall

1200 Postings, 1308 Tage LumpileKursziele sind Wunschträume - egal von wem

 
  
    #2599
30.11.16 17:27
denn diese werden für die Zukunft vorausgesagt und selten wird der aktuelle, tatsächliche und wirkliche Wert eines Unternehmens genannt. Und WER kann schon sagen, was die Zukunft bringt. Im Endeffekt - ist nur meine bescheidene Meinung - werden Kursziele genannt, um seine eigenen Interessen zu unterstützen. Denn was hätte jemand sonst für Gründe dafür ? Wohl kaum, weil er vielen anderen was Gutes tun möchte.

Also nochmal meine Aufforderung an die Deutsche Bank - KAUFEN oder Maul halten  ;-)  

83854 Postings, 6109 Tage KatjuschaDeshalb guck ich mir Kursziele auch nicht an

 
  
    #2600
30.11.16 17:37
Dadurch muss ich sie aber dann auch nicht anklagen. Die sind mir an sich völlig egal. Ich gucke immer nur auf den Inhalt einer Studie.

Ich versteh Kursziele als Folge einer fundamentalen Analyse. Dass das Kursziel nicht immer erreicht wird, versteht sich doch von selbst. Wenn ich eine Analyse machen und auf einen fairen Wert des Unternehmens (mit Kurs von 6 ?) von hypothetisch 10 ? komme, dann schreib ich halt, dass die Aktie ein Kursziel von 10 ? hat. Da interessiert mich der aktuelle Kurs erstmal wenig. Ich hab auch schon Aktien mit Kursziel 10 ? empfohlen, die bei 1 ? standen. Wenn ich das als fundamental gerechtfertigt ansehe, poste ich das. Kommt allerdings natürlich nur extrem selten vor, meist in Ausverkaufsssituationen.

Und wenn du in diesem Fall einem Analysten unterstellst, er hätte eigene Interessen (also scheinbar möchte die Deutsche Bank deiner Meinung Aktien verkaufen), dann investiere doch einfach nicht in die Aktie. Ich versteh einfach die Aufregung nicht. Wie kann man sich ernsthaft über eine Kursziel von 84 ? aufregen? Wäre ja nur dann sinnvoll, wenn man das Kursziel für fundamental völlig überhöht betrachtet. Ich kann mir die 84 ? durchaus auf Sicht von 12-18 Monaten vorstellen, auch wenn dafür natürlich gute Studiendaten notwendig sind, oder aber die Zulassung von Guselkumab.
-----------
the harder we fight the higher the wall

567 Postings, 237 Tage BaerenstarkEinschätzungen bei Biotechs sind doch schwer

 
  
    #2601
30.11.16 17:55
Ein Biotechwert ist und bleibt schwer einzuschätzen und ist deshalb auch ein "Zock" auf verschiedene Studien und oder Zulassungen....

Und ob bei den Zulassungen auch immer "Fairness" herrscht wage ich auch zu bezweifeln. Bestechung gibt es in der Industrie damit man Aufträge bekommt und es wird auch im Zulassungsbereich nicht immer fair ablaufen....

Also es bestehen einfach sehr viele Unwägbarkeiten in diesem Segment.

Deshalb ist es nicht verwunderlich das Kursziele von Analysten sehr sehr weit aufeinander liegen können und wie das der DB halt sehr weit weg vom aktuellen Kurs. Sie sind halt sehr optimistisch bei Studien und oder Zulassungen und wenn diese eintreffen ist deren Kursziel auch realistisch.

Kommt es anders und zwar sehr schlecht sind auch Kursziele von weit unter dem jetzigen Kurs realistisch.

@Katjucha: Was mich bei Dir hier echt wundert ist das Du Morphosys sehr hoch gewichtet hast in deinem wiki obwohl Du ja eigentlich der totale Fundamentaldaten-Fan bist. Da aber bei diesem Wert die Fundamentaldaten "fast" nichts aussagen oder rein auf diesen eine totale Überbewertung zur Zeit zustande kommt bin ich echt erstaunt das Du Dich so hoch investiert in diesen Wert traust.

Keine Kritik nur reine Verwunderung. Bin selber stark in Morphosys investiert und glaube an den Wert und seine Entwicklung. Weiss aber auch das diese Monate dauern kann oder sogar Jahre...
 

83854 Postings, 6109 Tage KatjuschaBaerenstark, kann deine Verwunderung verstehen

 
  
    #2602
1
30.11.16 18:16
Ich hatte eigentlich auch nicht vor länger an 9-10% Gewichtung festzuhalten. Da kam mir zugegebeneraßen die KE in die Quere. Ich hatte eigentlich vor, den charttechnischen Ausbruch zu nutzen und zwischen 49 und 52 ? etwa ein Drittel bis die Hälfte zu verkaufen, um dann mit 5-6% Gewichtung langfristig investiert zu bleiben. Dann kam die KE, die ich an sich nicht schlimm finde, weil sie ja entsprechend der höheren Aktienanzahl genauso viel Cash ins Unternehmen brachte. Und deshalb werd ich bei 42 ? jetzt nicht schmeißen. Alles bei 40,5-42,5 ? sind aus technischer und fundamentaler Sicht eher Nachkaufkurse. Aber klar, die KE war vom Timing her für mich schon echt blöd gelaufen. Geht mir dieses Jahr häufiger so, dass immer dann eine zumindest nicht kursfördernde News bei einem Unternehmen kommt, wo ich gerade gekauft hatte. Gibt halt mal so Phasen, wo einem das Pech an den Schuhen klebt. Ändert aber nichts an meiner grundsätzlichen Bewertung von MOR. Das nächste Jahr wird sicherlich spannend mit jeder Menge Pipeline-Daten und 1-2 Guselkumab-News zu möglichen Marktzulassungen. Investiert bin ich aber aufgrund der sehr breiten Pipeline, die es eben auch zulässt, diverse (im Biotec Bereich ganz normale) Rückschläge zu verkraften.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

790 Postings, 4171 Tage Nebelland2005Ich kann mir das Kursziel bereits

 
  
    #2603
30.11.16 19:26
Im ersten Quartal 2017 vorstellen, wenn die Zulassung durchgeht. (Und auch mehr, 100+x wären dann angesagt, da die Phantasie eine reale Grundlage hätte). In diesem Punkt kann ich Katjuscha nur 100% Zustimmung geben, auch wenn wir manchmal politisch etwas gegensätzlicher Ansicht sind.  

736 Postings, 424 Tage Petrus-9984 EUR?

 
  
    #2604
30.11.16 20:13
Noch dieses Jahr gute Nachrichten zu MOR202 und/oder MOR208, dazu die Zulassung von Guselkumab und wir sind in 12 Monaten bei 84 EUR - sehe ich auch so.
 

736 Postings, 424 Tage Petrus-99Wenn es zur Zulassung kommt

 
  
    #2605
30.11.16 20:16
dann doch erst in ca. 12 Monaten, oder? Wer ist da eigentlich normalerweise schneller? DIe EMA oder die FDA? Wird ASien erstmal ausgeklammert oder reicht denen eine Zulassung durch die FDA?  

83854 Postings, 6109 Tage Katjuschayepp, FDA wird meines Wissens fürs 3.Quartal

 
  
    #2606
30.11.16 23:34
erwartet. Ob EMA schneller ist, weiß ich nicht. Mal Ville fragen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11596 Postings, 2432 Tage Balu4uAuch wenn es wieder runtergeht..

 
  
    #2607
01.12.16 12:50
..für mich ist Morphosys eines der meist unterschätzen Biotechwerten überhaupt - im Vergleich mit irgendwelchen Amiklitschen, die 2 - 3 Produkte in der Pipeline haben und genauso viel wert oder mehr Wert sein sollen. Eine MK bei Morphosys von 3 - 4 Mrd. ist für mich keine Utopie! Einfach mal z.B. mit Alnylam vergleichen. Wenn es noch mal auf 35 Euro runter geht kauf ich nach!  

414 Postings, 3179 Tage MIICKann nur zustimmen

 
  
    #2608
01.12.16 14:17
Morphosys hat wahrscheinlich bald den ersten Antikörper im Markt.
Ab dann fließt auch das erste Geld.
Die Pipeline ist breit und z.T. schon gut fortgeschritten.
Antikörper sind eine in der Medizin bereits bewährte Wirkstoffklasse.
Die finanziellen von Morphosys Mittel sind mit ca. 300 Millionen verfügbaren Mitteln sehr solide.
Das Management ist lange dabei und gut. Es wird kein Geld für irgendwelche wilden Sachen verpulvert.
Ich denke die Rakete Morphosys ist betankt, steht auf der Rampe und wird irgendwann auch zünden.
-----------
MIIC

5522 Postings, 2454 Tage Neuer1"toll"

 
  
    #2609
01.12.16 17:15
alle sind voll des Lobes und der gefüllten Pipeline mit den dazugehörigen Chancen.
Da frägt man sich doch, wer bei dieser  Perspektive seine Aktien verkauft. Der Kurs kennt nur eine Richtung.  

567 Postings, 237 Tage Baerenstark@Neuer1

 
  
    #2610
1
01.12.16 17:19
Ja es gibt Phasen wo der Kursverlauf nunmal sehr unbefriedigend ist wie zur Zeit.

Was glaubst Du wie sich die Investoren fühlen die 115 Mille investiert haben und nun schon Millionen "verloren" haben??

20-30% Kursschwankungen sollte man bei Biotechs aushalten können auch wenn es keinen Spaß macht.

 

1050 Postings, 2246 Tage cordieItalien Referendum

 
  
    #2611
1
01.12.16 17:45
könnte am Montag ein Crash geben.
Dann haben wir Mor. bei 29  

1050 Postings, 2246 Tage cordieevt. schafft es ja der Renzi

 
  
    #2612
01.12.16 17:54
Dann ist Mor. bei min. 43  

736 Postings, 424 Tage Petrus-99cordie

 
  
    #2613
01.12.16 18:49
Ich glaube ein Minus von 30% wäre auch bei einem negativen Ausgang des Referendums übertrieben. Zur Zeit gibt es zu wenig Treibstoff für MOR. KE, Insider-Verkauf ... hoffe, dass es keine negativen News zu 202 und 208 gibt und das dies nicht der Grund für den Insider-Verkauf ist. Eigentlich müsste der Kurs durch den Zulassungsantrag doch eher steigen. Ein paar MS-Zahlungen zum Jahresende wären ja auch mal nett, damit der "Markt" sieht, dass die hochgelobte Pipeline auch Fortschritte macht.  

567 Postings, 237 Tage Baerenstark@cordie

 
  
    #2614
01.12.16 18:58
Warum sollte es wegen den Ausgangs des Referendums am Montag einen Crash geben??

Wenn Du die Börse verfolgt hast die letzten Wochen wirst Du feststellen das eine negativer Ausgang des Referendums die ganze Zeit schon eingepreist wird. Guck auf die USA dort steigt der DOW auf ATHs.

Alleine Seit dem 16.11 hat der DOW um mehr 3% besser performt als der DAX... Also der DAX koppelt sich zur Zeit schon negativ vom Leitindex der Welt ab weil er ein negatives Szeanrio erwartet.

Was passierte beim BREXIT. Der DAX stieg vorher sehr gut an weil er damit nicht gerechnet hat das es negative ausgehen würde. Dann der kurzfristige Tagesschock und er tauchte für einen Tag ab. Erholte sich dann die folgenden Tage und erreichte nach ein paar Tagen einen höheren Stand als vor Abstimmung.

Es ist nur die Unsicherheit die die Märkte zurückhaltend agieren lässt. Ist die Wahl vorbei wird es rauf gehen wenn auch mit einem Tag Verzögerung meiner Meinung nach.  

108 Postings, 493 Tage Jack Frost#2603

 
  
    #2615
01.12.16 23:57
"Ich kann mir das Kursziel bereits im ersten Quartal 2017 vorstellen."

Ich auch, das Ganze wird m.E. so ablaufen:

Morgen erholt sich der Morphosys-Kurs im Rahmen einer längst überfälligen technischen Gegenbewegung auf 42, Sonntag sagen die Italiener NO beim Renziferendum, was Neuwahlen im Januar zur Folge hat, welche diesen komischen 5* Komiker an die Macht bringen, der dann das Ende der EU einleitet, worauf wir im Frühjahr wieder die DM haben. Und da dieser Ausgang schon längst eingepreist ist und damit Morphosys völlig kalt lässt, stehen wir dann logischerweise bei 84.

Und wer hat's schon immer gewusst: Die Deutsche Bank. Kleinanlegerfreundlich, wie die Jungs nun mal sind, teilen sie uns das sogar alle 2-3 Wochen immer wieder aufs Neue mit. Leider nimmt sie niemand ernst, manche beschimpfen sie deswegen sogar. Undank ist der Welten Lohn.  

5522 Postings, 2454 Tage Neuer1baerenstark

 
  
    #2616
02.12.16 08:13
natürlich hast du recht und natürlich bleibe ich drin. Nur wird mir hier zuviel in beide Richtungen spekuliert, bei einigen explodiert der Kurs bei anderen geht's auf 29,? wenn in Italien etwas in die " falsche Richtung läuft. wie groß war die Angst vorm Brexit und vor Trump und nach Tagen/Stunden hat sich alles normalisiert.
Für mich wäre es ,neben schlechten Kursen, hier ein Greuel, wenn de Thread ähnlich werden würde wie bei Hypoport, dort kann man nur noch auf ignore schalten, zumindest bei einem der Threads.
Also abwarten und ruhig sein.  

1050 Postings, 2246 Tage cordiewieder runter wie es aussieht

 
  
    #2617
1
02.12.16 08:15
Gegenbewegung erst ab Montag wenn Italien si gesagt hat. Wenn nicht, tja + die
Zwockel die ihren Bundespräsident wählen, der Hofer evt. Dann doch ein kleiner
Crash weil das ganze Kapital in die USA abwandert. TRUMP der Messias der Menschheit
DOW bald 30000 Punkte und der DAX 5000.
Türkei lässt die Flüchtlinge wieder durch. EU völlig verstritten, Merkel lässt wieder
alle rein und bei der nächsten Wahl siegt die AFD. GRENZE zu, DM wieder da und
.................wir alle haben unser Geld verloren. Deshalb halte ich immer ein paar PUTs.

 

108 Postings, 493 Tage Jack FrostJemand

 
  
    #2618
02.12.16 08:44
verscherbelt gerade panikartig seine Morphosys-Aktien auf Tradegate zu 40,12 ? (Schlusskurs gestern 41,01 ?). Ich hab ihm mal ein paar Stücke abgenommen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
103 | 104 | 105 | 105  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben