MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 63
neuester Beitrag: 16.04.14 14:50
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 1555
neuester Beitrag: 16.04.14 14:50 von: thai09 Leser gesamt: 218692
davon Heute: 129
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  

49604 Postings, 5049 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

 
  
    #1
29
02.01.13 02:57

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
1529 Postings ausgeblendet.

663 Postings, 2517 Tage sachsenpaule99@thai

 
  
    #1531
2
11.04.14 20:27
um genau zu sein: "Es" ist ein DER..., der sich gern mit Frauenbildern schmückt...  

6989 Postings, 2036 Tage thai09hmm

 
  
    #1532
13.04.14 04:23

67699 Postings, 5148 Tage Katjuschageht schneller als ich dachte, aber

 
  
    #1533
4
14.04.14 11:42
war folgerichtig.

Bei 52-53 € würd ich spätestens mit Kaufen anfangen.

 
Angehängte Grafik:
chart_year_morphosys.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
chart_year_morphosys.png

67699 Postings, 5148 Tage Katjuschaaber immernoch outperformer zum NasdaqBiotec

 
  
    #1534
2
14.04.14 11:47
ariva.de

 
Angehängte Grafik:
chart_3years_morphosys.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
chart_3years_morphosys.png

67699 Postings, 5148 Tage Katjuschathai, Fakten kann man nicht negieren

 
  
    #1535
14.04.14 11:48
Du hast dich verschrieben.

Das steht nunmal fest.

 

6989 Postings, 2036 Tage thai09bullshit

 
  
    #1536
14.04.14 12:04

6989 Postings, 2036 Tage thai09aber fuer deine ct

 
  
    #1537
14.04.14 12:09
da ich objektiv bin ,
3 gruene  

463 Postings, 3210 Tage Nebelland2005es ehrt dich thai,

 
  
    #1538
14.04.14 12:10
dass du eigene Fehler zugeben kannst. Aber Bullshit ist vielleicht doch etwas hart.  

767 Postings, 1332 Tage ING_Immermalwiede.Kursverfall bei Biotechs

 
  
    #1539
3
14.04.14 12:56
Ich sehe den Kursverfall bei Morphosys nicht Unternehmensspezifisch, sondern branchenspezifisch. Ausganspunkt des Preisverfalls bei Biotechs auf breiter Front ist wohl die schriftliche Anfrage dreier US-Abgeordneter zum Preis von "Sovaldi ( (Sofosbuvir, Gilead Sciences)". Das Medikament ist zugelassen bei der Behandlung von Hepatitis-C (jetzt auch in Europa). In den USA kostet das Medikament rund 1.000 Dollar pro Pille, bei einer zwölfwöchigen Behandlung kommt man damit auf etwa 90.000 Dollar – bei geschätzten Produktionskosten von insgesamt nur wenigen hundert Dollar für die gesamte Therapie. Weltweit sind ca. 130 Millionen Menschen mit chronisch Hepatitis-C-infiziert, in Europa etwa 3 bis 5 Millionen, in Deutschland ca. 400.000–500.000.
Natürlich gibt es das Argument der teuren Entwicklungskosten etc.. Trotzdem wird jetzt die Diskussion aufkommen, ob bei solchen Blogbuster Medikamenten keine Preisbremse eingeführt werden soll oder zumindest die Patentbindung heruntergesetzt werden kann etc.
Da die Biotechs zunehmend der Ausgangspunkt für Innovationen bei der Behandlung auch der großen Volkskrankheiten werden, wird es mit Sichereit eine Diskussion geben, ob die Preisbildung bei diesen Medikamenten noch gesamtgesellschaftlich getragen werden soll. Es werden eventuell preisreduzierende, gesundheitspolitisch motivierte Steuerungsinstrumente auf den Weg gebracht werden, die der Gewinnfantasie im Biotech-Bereich Zügel anlegen wird. Den gegenwärtigen Preisverfall sehe ich als Vorwegnahme dieser Entwicklung. Vor diesem Hintergrund sollte man das Geschäftsmodell der Unternehmen in diesem Bereich aus der Sicht des Investors auf den Prüfstand stellen. Denn bei Morphosys wird ja zunehmend die Pipeline in die Bewertung aufgenommen und der Wert der Pipeline wird (auch) durch diese Entwicklungen nach unten korrigiert werden (müssen). Ich bin aus diesem Grunde vorsichtig mit einem Neueinstieg in diese Branche, weil ich die Entwicklung und Meinungsbildung und gesamtgesellschaftliche Konsensbildung nicht kalkulieren kann. Ich wünsche ein schönes WE und würde mich über ein paar konstruktive Gedanken hierzu freuen.
         

67699 Postings, 5148 Tage Katjuscha@ING, ich hab dir mal ein gut analysiert verpasst,

 
  
    #1540
2
14.04.14 14:01
aber trotzdem seh ich es bei Morphosys nicht ganz so kritisch, einfach weil in den aktuell 1,5 Mrd € MarketCap im Grunde so viel Fantasie auf der positiven Seite gar nicht drin steckt, wenn man sich mal die Größe/Breite der Pipeline anschaut.

Selbst wenn es einen erheblichen Preisverfall bei Medikamenten gibt, was ich als Mensch und "Konsument" natürlich begrüßen würde, ist bei 1,5 Mrd € MarketCap doch eigentlich nur 1-2 erfolgreich vermarktetet Medikamente eingepreist, vielleicht ein einziger echter Blockbuster.

Also insofern glaub ich schon, dass die Schwäche im Biotec-Segment MOR noch ne Weile belasten könnte, erst recht bei der charttechnischen Situation, aber irgendwann sollte sich MOR wieder abkoppeln können, es sei denn es scheitern jetzt erstmal jahrelang reihenweise Projekte in fortgeschrittenen klinischen Phasen komplett. Dann könnte es sicherlich auch tiefer gehen als meine favorisierten 52-53 €.  

767 Postings, 1332 Tage ING_Immermalwiede.@ Katjuscha

 
  
    #1541
14.04.14 15:17
danke!

Und hier der Artikel nachgereicht, der mich zum Nachdenken und nachforschen gebracht hat und schlussendlich zu der Entscheidung meine Biotechs erst einmal zu verkaufen. Morphosys, BB-Biotech etc.

http://www.bloomberg.com/news/2014-03-21/...estioned-by-congress.html

Mein Eindruck: in Europa schwelt schon länger Unmut zu den teuren Medikamenten. Die Kassen gehen zunehmend auf die Barrikaden und die öffentlichen Haushalte wollen da nicht subventionieren. Die Budgets für Gesundheit steigen ohnehin. Und schlussendlich wird das Thema unter dem Kapittel "soziale Ungleichheit" diskutiert.
Nun gut, vermutlich haben viele von uns hier viel Geld in den letzten Monaten verdient, zum Großen Teil Vorschusslorbeeren auf zukünftige hohe Erträge.
Durch die Anfrage der US-Abgeordneten ist das jetzt auch in den USA ein Thema mit sozialem Sprengstoff. Das war kein Problem, solange nicht wirklich viel Geld verdient wurde, aber jetzt, wo es erste Block-buster gibt, kommt das Thema auf die Agenda. Bei lebensretteten Medikamenten hat das eine andere Brisanz, als seiner Zeit bei Viagra und Pfizer. Das war ein "Life-Style" Medikament und man hat schmunzelnd zur Kenntnis genommen, dass Pfizer Milliarden mit den Potenzwünschen der Männer verdient. Aber bei Lebensretteten Medikamenten bekommt das ein anderes Geschmäckle.  

 

3068 Postings, 3704 Tage Steff23Biotech Branche

 
  
    #1542
14.04.14 19:26
Ist zwar nur sehr bedingt mit Morphosys in Verbindung zu setzen aber vielleicht drückt dieses Schicksal auch ein bißchen auf die Branche...

http://www.ariva.de/cytos_biotechnology-aktie  

67699 Postings, 5148 Tage Katjuschasicher nicht

 
  
    #1543
3
14.04.14 19:30
Cytos ist eine der vielen normalen Pleiten kleinerer Biotecs. Das gehört in der Branche einfach dazu.

Deshalb mag ich ja so breit aufgestellte Unternehmen wie MOR.  

151 Postings, 2218 Tage MIICWenigstens wirds nicht langweilig

 
  
    #1544
14.04.14 19:43
Das ist ja mal ne ordentliche Achterbahnfahrt hier bei Morphosys.
Bis zur nächsten Meldung wird's nicht langweilig und die Chartanalysten können ordentlich Signale finden.
Ich denke Morphosys nimmt wieder Anlauf, um zusammen mit einer guten Meldung neue Höchstkurse zu erreichen.
-----------
MIIC

151 Postings, 1225 Tage drdigWars....

 
  
    #1545
15.04.14 08:37
...das schon. Wünsche mir die 53€ :-/ aber sind ja nicht bei Wünsch Dir Was!  

6989 Postings, 2036 Tage thai09jep , wenn die deppen sich so melden

 
  
    #1546
15.04.14 09:39

67699 Postings, 5148 Tage Katjuschalol - geile Analyse - Zitat:

 
  
    #1547
1
15.04.14 14:21
"Mittlerweile kostet Morphosys 1,6 Milliarden Euro an der Börse, wobei der Biotechkonzern im vergangenen Jahr nur 78 Millionen Euro umgesetzt hat. Darin ist zwar der Wert der Pipeline nicht berücksichtigt, doch das Verhältnis von Börsenwert zu Umsatz macht den Aktienkurs in turbulenteren Marktzeiten anfällig für eine größere Korrektur."


Genau, das KUV ...

:)))))))))))))))))))))))))))))))  

22 Postings, 21 Tage DividendeistdaSehen..

 
  
    #1548
15.04.14 19:30
Wir die 50?  

6989 Postings, 2036 Tage thai09sieht nach blauem wunder aus

 
  
    #1549
1
16.04.14 07:28
Chalifmann3: hi thai

12.04.14 04:47
#86
Bin nicht mehr investiert in Cesca,aber Watchlist,da ich voll in irakisches Öl investiert habe,im moment keine kohle über für biotech,kommt aber noch ! Und dir rate ich endlich die Morphosys abzustossen,bevor du dein blaues Wunder erlebst !

MFG
Chali
 

699 Postings, 1689 Tage Raymond_James08:13, Deutsche Bank erhöht

 
  
    #1550
1
16.04.14 09:10
... von €64 auf €81. Buy.  

699 Postings, 1689 Tage Raymond_James#1550 - 'jetzt einsteigen?'

 
  
    #1551
16.04.14 09:22

699 Postings, 1689 Tage Raymond_James09:08, GD200 Long

 
  
    #1552
16.04.14 09:34
 
Angehängte Grafik:
morphosys.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
morphosys.jpg

1361 Postings, 1817 Tage deutsche_bank24Das blaue Wunder ist da ....

 
  
    #1553
1
16.04.14 10:34
... aber ärgerlich für alle, die es nicht erleben wollten und vorher abgestoßen haben ;-)  

22 Postings, 21 Tage DividendeistdaBin..

 
  
    #1554
16.04.14 10:55
Bei 57 rein, gestern Panik bekommen aber jetzt läufst :-)  

6989 Postings, 2036 Tage thai09wurde auch zeit

 
  
    #1555
16.04.14 14:50
nuur nix anfassen , wenns brennt  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Chalifmann3