Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 97 903
Talk 38 684
Börse 42 140
Hot-Stocks 17 79
Rohstoffe 12 35

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 79
neuester Beitrag: 14.04.15 13:57
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 1954
neuester Beitrag: 14.04.15 13:57 von: anteide1 Leser gesamt: 369948
davon Heute: 75
bewertet mit 30 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79  Weiter  

50770 Postings, 5414 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

 
  
    #1
30
02.01.13 02:57

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79  Weiter  
1928 Postings ausgeblendet.

3945 Postings, 1992 Tage silverfishHier ein aktuelles Interview mit

 
  
    #1930
5
06.04.15 09:25
Simon Moroney. Vielleicht "hilft" es dem einen oder anderen weiter.
Biotech-Branche: Morphosys-Chef fordert mehr Ehrgeiz - DIE WELT
Deutsche Unternehmer sollen sich mehr zutrauen, fordert Simon Moroney, Chef des Biotech-Unternehmens Morphosys. Investoren würden viel Geld für gute Ideen ausgeben ? wie das Beispiel Bill Gates zeigt.
 

353 Postings, 934 Tage clouracwas ist das denn?

 
  
    #1931
1
07.04.15 09:16
unglaublich, fällt mit Beginn Xetra-Handel gleichmal um fast 3 % bzw. 2€, was für ein Zockerteil.  

37 Postings, 563 Tage Biotech4uMOR-Chef Moroney macht einen guten Punkt

 
  
    #1932
2
07.04.15 13:03
„Wir halten den Wirkstoff nach wie vor für aussichtsreich.“ Ergebnisse dürften am Jahresende vorliegen. „Und dann entscheiden wir. Ohne Frage liegt der US-Konzern Johnson & Johnson mit seinem Wirkstoff weiter vorn und wird vermutlich als Erster ein Medikament in diesem Segment auf den Markt bringen. Aber das allein entscheidet nicht über Erfolg oder Misserfolg.“

...und hier kommt die eigentlich wichtige Aussage:

"No matter what happens with MOR202, J&J will almost certainly be the first to market with a CD38 antibody, Moroney conceded, but MorphoSys will still have a shot of developing a best-in-class option. Humira, for example, was the third entrant among TNF-blocking antibodies, he said, and it ended up becoming one of the most successful products of all time."

Nicht der Schnellste Am Mrakt ist immer am erfolgreichsten, sondern der Beste.

Sollten die klinischen Daten zu MOR 202 Ende des Jahres immer noch sehr gut aussehen bzw. besser als die des J&J Konkurrenzprodukts, dann hat  Morphosys weiterhin eine gute Chancen auf eine lukrative Partnerschaft.
 

862 Postings, 1614 Tage AufschlagwienerUnd wieder hat es einige zittrige Hände

 
  
    #1933
08.04.15 15:55
erwischt.

Haha

 

862 Postings, 1614 Tage AufschlagwienerMan, Man, Man

 
  
    #1934
08.04.15 17:02

sind das Kurskapriolen.

Das ist ja der reine Horror sealed

 

862 Postings, 1614 Tage AufschlagwienerNews, News .....Hurra

 
  
    #1935
08.04.15 17:26
http://www.finanznachrichten.de/...it-aktienrueckkaufprogramm-382.htm

Bin mal gespannt wie weit der Kurs bis zum 17.03.2015 nach oben geht (;-))  

75379 Postings, 5513 Tage Katjuschana ja, das ist ja kein typisches Rückkaufprogramm

 
  
    #1936
08.04.15 17:36
sondern wieder Rückkäufe in kleinem Umfang von 93k über 7 Tage für das Management.

Wird man im Kurs nicht wirklich spüren, wenn da jetzt MOR 13k täglich in den nächsten 7 Handelstagen kauft.  

75379 Postings, 5513 Tage Katjuscha@biotech4u, ist denn nun schon rausgekommen wieso

 
  
    #1937
08.04.15 17:38
Celgene sich von MOR202 verabscheidet hat?

Ich mein, wenn nicht das erste sondern das beste Medikament über den Markterfolg entscheidet, wieso hat sich Celgene dann verabschiedet?  

37 Postings, 563 Tage Biotech4u@ Katjuscha

 
  
    #1938
09.04.15 17:19
Es wurde vermutet, dass das mit der Meldung zu tun hatte, dass "Celgene Corp. habe sich mit NatCo/ACT auf ein Fallenlassen von drei Klagen gegen drei Revlimid-Patente geeinigt, vor allem was das Ende des Patentschutzes im Juni 2016 betreffe. Der Patentschutz für den Zeitraum 2020 bis 2026 bleibe davon unberührt. Ein Wegfall der Patentstreitigkeiten würde einen langfristigen Schatten von der Celgene-Aktie nehmen."

In dem Zusammenhang wurde dann auch erwähnt, dass "schon immer die Frage im Raum gestanden habe, wie sich MOR-202 angesichts des dreijährigen Rückstands gegenüber Konkurrenten wie Johnson & Johnson abheben wolle. Nach Ansicht von Analyst Michael J. Yee wolle sich Celgene offenbar Ressourcen schaffen, um an neuen Innovationen im Bereich der Myelomen arbeiten zu können." - das wäre dann eine mögliche Erklärung.

MOR-CEO hat darauf in einem anderen Interview geantwortet, dass er immer noch überzeugt sein von dem Potential, das MOR202 habe und ein dreijähriger Rückstand gegenüber J&J kein Problem darstellen müsse, wenn man eine "best-in-class" Lösung anstrebt - und da hat er wohl Recht.

Es bleibt also nach wie vor im Dunkeln, warum Celgene kein Interesse mehr an MOR202 hat; Celgene hat diesen Schritt nicht offiziell begründet. Ich finde das  aber auch nicht so wichtig, denn manchmal können solche Entscheidungen rein strategisch sein und haben weniger mit dem Wirkstoff selbst zu tun.

MOR sollte die freien Valenzen nutzen und selbst weiterforschen und das Potential weiter ausloten.
CD38 ist definitiv ein ganz interessantes Zielmolekül.

 

 




 

37 Postings, 563 Tage Biotech4u..und hier gibts mehr Infos zu CD38

 
  
    #1939
09.04.15 17:23

28813 Postings, 5113 Tage Dr.UdoBroemmeAlso ich finde das aber schon wichtig

 
  
    #1940
09.04.15 17:48
Zumal ja MOR weiter Geld in die Entwicklung steckt und zum anderen wäre es natürlich auch dahingehend wichtig, die Gründe für den Ausstieg zu kennen, da MOR ja einen neuen Partner dafür sucht.
-----------
Ich bin nicht nachtragend, vergesse aber nichts(H. Wehner)

37 Postings, 563 Tage Biotech4u@Dr.UdoBroemme

 
  
    #1941
1
09.04.15 17:55
Ich würde es auch lieber wissen, aber da müsste sich dann mal ein Insider von Celgene dazu äußern....oder einer von MOR....weitere spekulieren ist jedoch Zeitverschwendung und bringt wenig.

Wichtig für mich ist erst einmal, dass das Zielmolekül CD38 valide ist. Welche weiteren Optionen sich für MOR daraus ergeben, werden wir sehen, wenn weitere Ph I/II Daten in 2015 publiziert werden.

   

34 Postings, 175 Tage nordicheute waren es 20 K

 
  
    #1942
09.04.15 20:53
in der Schlussauktion?!  

862 Postings, 1614 Tage AufschlagwienerNa das ist doch eine positive Meldung !

 
  
    #1943
10.04.15 10:47
http://www.finanznachrichten.de/...m-letzten-platz-im-ranking-507.htm

Da Mor wohl das letzte Ranking hat, ist ja enorm Aufhol-Potential vorhanden (:-))
 

862 Postings, 1614 Tage AufschlagwienerDas könnte heute wieder was werden

 
  
    #1944
13.04.15 07:54
Gerade kam die Meldung einer ersten Meilensteinmeldung des Partners Janssen..

http://globenewswire.com/news-release/2015/04/13/...ic-Arthritis.html
 

6375 Postings, 290 Tage youmake222Aktie gibt nach Meilensteinzahlung Gas

 
  
    #1946
13.04.15 10:02
Morphosys: Aktie gibt nach Meilensteinzahlung Gas
Die Morphosys-Aktie zählt am Montag im frühen Handel zu den Top-Gewinnern im TecDAX.
 

862 Postings, 1614 Tage AufschlagwienerDer Weg nach oben in Richtung 70

 
  
    #1947
2
13.04.15 11:01
trifft nur noch auf kleinere Widerstände.

Jetzt bin ich gespannt wie der Wochenverlauf wird  

37 Postings, 563 Tage Biotech4uHeute ein Kommentar der Börse Online

 
  
    #1948
13.04.15 15:30
...
"Nachdem der US-Biotechkonzern Celgene die Entwicklungspartnerschaft für den Krebs-Wirkstoff MOR202 kündigte, sackte die Aktie des TecDAX-Unternehmens kräftig ab. Die spannende Frage lautet natürlich, warum sich die Amerikaner zurückzogen. Bisher gab es noch keine bedeutenden klinischen Studiendaten zum Hoffnungsträger, ob dennoch erste negative Ergebnisse vorliegen, bleibt pure Spekulation. Möglicherweise schielte Celgene auf die Konkurrenz. So haben Genmab und Johnson & Johnson mit Daratumumab ebenfalls einen Antikörper in der Pipeline, der sich in der weiter fortgeschrittenen dritten Phase der klinischen Entwicklung befindet."

http://www.boerse-online.de/nachrichten/...en-aufhorchen-1000578181/1  

2430 Postings, 1811 Tage ArchonIch

 
  
    #1949
13.04.15 16:22
denke wir sehen hier sehr kurzfristig wieder Kurse über 70 Euro.

Schön wäre natürlich schon diese Woche.

Der Umsatz ist die letzten 3 Handelstage angestiegen. Sieht also vielversprechend aus.  

41 Postings, 3075 Tage giogenMorphosys ist zur Zeit günstig zu haben

 
  
    #1950
13.04.15 16:34
Mit ca. 350 Mio. ? Eigenkapital, Umsätze um die 100 Mio. ? p.a. und einer sehr vielversprechenden Produktpipeline ist Morphosys viel zu günstig.

Wäre Morphosys ein US-Unternehmen, stünde der Kurs bei ca. 200 ?.  

41 Postings, 3075 Tage giogenKlinische Pipeline Morphosys

 
  
    #1951
13.04.15 16:55
Schaut euch das bitte mal an. Da schnalzt der Kenner mit der Zunge. 12 Produkte in der Phase 3. 30 Produkte in der Phase 2.

Morphosys ist damit zum Erfolg verdammt.  
Angehängte Grafik:
image.jpg (verkleinert auf 27%) vergrößern
image.jpg

72 Postings, 1881 Tage WacholderTagesabschluss

 
  
    #1952
13.04.15 21:19
noch einmal knapp 2Mio Stück über die Ladentheke gegangen...Das lässt doch auf morgen hoffen!  

41 Postings, 3075 Tage giogenKorrektur: Klinische Pipeline Morphosys

 
  
    #1953
13.04.15 22:17
Sorry, das muss natürlich heißen, 10 Programme in der Phase 2 und 3 Programme in der Phase 3.  

114 Postings, 1880 Tage anteide1Danke an alle

 
  
    #1954
14.04.15 13:57
Muss mal gesagt sein, danke an alle, die gute Analysen und Infos veröffentlichen!!! Ich bin euch gefolgt, hab euch vertraut und hab beim Tiefststand nochmal nachgekauft, so ein Glück hab ich nicht oft :-)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben