Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 166 261
Talk 154 202
Börse 7 41
Hot-Stocks 5 18
Rohstoffe 2 6

MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 93
neuester Beitrag: 30.06.16 17:08
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 2311
neuester Beitrag: 30.06.16 17:08 von: Biotech4u Leser gesamt: 491464
davon Heute: 28
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
91 | 92 | 93 | 93  Weiter  

51181 Postings, 5854 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

 
  
    #1
35
02.01.13 02:57

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
91 | 92 | 93 | 93  Weiter  
2285 Postings ausgeblendet.

25 Postings, 4135 Tage thüringerich denke es geht zusammen mit

 
  
    #2287
11.06.16 07:53
dem allgemeinen Markt erst einmal massiv bergab. Mal sehen wo wir dann zum Stehen kommen. Echt nervig als Longie ohne Tradingposition.  

22592 Postings, 5838 Tage Robinso Test

 
  
    #2288
14.06.16 11:12
der Euro 39,6 - 40  

22592 Postings, 5838 Tage Robinso hat

 
  
    #2289
14.06.16 16:54
sich gelohnt so lange zu warten . Short decke ich jetzt ein. Quälerei  hier - 6 Std gewartet  

43027 Postings, 3796 Tage RadelfanDie Milljohn ist bald aufm Konto, Robin!

 
  
    #2290
14.06.16 17:07
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

349 Postings, 3023 Tage MIIC4 Wochen = 0

 
  
    #2291
1
16.06.16 14:06
Bei konstanter Sinkgeschwindigkeit sind wir in 4 Wochen bei 0 Euro.
In 5 Wochen sollte Morphosys dann bei minus 10 Euro stehen.
Spätestens dann werde ich nachkaufen ...
-----------
MIIC

8019 Postings, 2841 Tage thai09rounding top

 
  
    #2292
16.06.16 17:30
waere 22 euro ,
moeglich  ! ,  wenn nix positives kommt ,
das gap , wegen dem ich von ecki ausgelacht wurde ..
ist inzwischen laengst geschichte / geschlossen
( knapp unter 38 )

 

8019 Postings, 2841 Tage thai09ehemaliges gap

 
  
    #2293
16.06.16 17:32
 
Angehängte Grafik:
chart_free_morphosysgap.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
chart_free_morphosysgap.png

1354 Postings, 3945 Tage twottoFallstudie

 
  
    #2294
1
17.06.16 07:48

Klinische Fallstudie zu MorphoSys-Wirkstoff MOR208 zeigt langanhaltende Komplettremission von aktuell 26 Monaten bei der Behandlung eines Blutkrebspatienten (DLBCL)

... (automatisch gekürzt) ...


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 17.06.16 14:19
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

11009 Postings, 2276 Tage Balu4uEndlich mal was Positives!

 
  
    #2295
17.06.16 08:36

11009 Postings, 2276 Tage Balu4u??? Runter???

 
  
    #2296
17.06.16 09:06

11009 Postings, 2276 Tage Balu4uEben komische Taxen mit 37,xx

 
  
    #2297
17.06.16 09:07

11009 Postings, 2276 Tage Balu4uÜber 6 Prozent Tendenz steigend...

 
  
    #2298
17.06.16 10:42

62 Postings, 2719 Tage butschiMor

 
  
    #2299
17.06.16 17:59
braucht mal wieder gute Nachrichten.

Vom Hoch ist Mor ja leider auch ordentlich downgesized worden. Insgesamt wie bei Paion.

Seite dem hoch gibts leider vor allem schlechte Nachrichten.

Bald kommt ja auch das auslaufen vom Novartis-Deal.
Leider scheint es MOR nicht mehr gelungen zu technologisch vorne mit dabei zu sein.
Man hat was mit Peptiden gemacht, aber TCR scheint man verschlafen zu haben und auch bei AK, sind wohl andere mit Effektorenfunktionen doch deutlich "hotter". Bin mal  gespannt ob MOR da nochmal was "großes" auspacken kann um technologisch da wieder in Führung zu gehen.

Kaum Deals oder eigene INDs. Wenn NOV nicht verlängert, wird der Cash-Burn bei MOR deutlich steigen, das in Kombination mit mehr Codevelopment oder selbst bis PII und einer wegbrechenden Pipeline-Spitze spricht für eine Entwicklung von MOR von einer sicheren Bank/Dienstleister zu einem "normalen" Bio, mit mehr Risiko.
 

25 Postings, 4135 Tage thüringerinteressant, welche guten

 
  
    #2300
18.06.16 17:19
Nachrichten möchtest Du denn noch? Für Dich gäbe es da wohl nur Guselkumab.

Die ASCO Daten waren doch gute Nachrichten, oder wären Dir schlechte Ergebnisse lieber gewesen?  

349 Postings, 3023 Tage MIIC1 Patientenpus

 
  
    #2301
20.06.16 18:56
Die letzte Meldung mit einen Patienten wird wohl keinen Profi interessieren. Das war eine Meldung für uns Kleinaktionäre.  Morphosys sollte in der Tat mal etwas substantiell gutes liefern. Guselkumab oder eine Verlängerung der Novartis zusammenarbeit wäre sowas ...
-----------
MIIC

22592 Postings, 5838 Tage RobinUnterstützung

 
  
    #2302
21.06.16 09:13
bei Euro 37,7 - 37,85  

81 Postings, 1003 Tage Biotech4uMOR - die Vertrauenskrise

 
  
    #2303
23.06.16 14:43

25 Postings, 4135 Tage thüringerja Biotech4u

 
  
    #2304
23.06.16 17:09
die Zweifel steigen. Ich könnte jetzt privat keinem raten Morphosysaktien zu kaufen.  

81 Postings, 1003 Tage Biotech4u@ thüringer

 
  
    #2305
24.06.16 15:41
Was heisst das? Glaubst Du, es wird mehr negative Nachrichten geben?

 

81 Postings, 1003 Tage Biotech4uMOR - Quo vadis?

 
  
    #2306
1
24.06.16 15:53
Klar ist die Euphorie ist hier erst mal verflogen; den vielen Negativnachrichten der letzten Jahre stehen kaum noch Positivnachrichten gegenüber.

Auch wenn die Pipeline sehr groß, kann sich MOR davon nicht mehr kaufen.

Vielmehr müssen sie langsam liefern und zwar..

- gute Studienergebnisse
- Zulassung von ersten Antikörperkandidaten
- neue Partner für die eigene Pipelinekandidaten

...und all das sollte so schnell wir möglich passieren, denn ich verweise immer gerne auch auf konkurrierende Technologien, die mit unglaublich viel Power in den Biotech-Markt drängen, angefangen die der Immuno-Onkologie, CAR-T-Zell Therapien (JUNO, Kite) , CRSPR /CAS-Systeme (Editas etc), bi- und trispezifische Antikörper (Affimed, MacroGenics, XenCor...) etc etc.

Wenn es bei den oben genannten neuen Technologien keine dramatischen Rückschläge gibt, dann sieht die Welt der Onkologie in 5 Jahren anders aus und MOR arbeitet immer noch daran den ersten mAB auf den Markt zu bekommen.

Es bleibt spannend und 2016-18 werden ganz entscheidende Jahre für MOR.



 


 

25 Postings, 4135 Tage thüringerna siehst doch, hast doch selbst die Risiken

 
  
    #2307
1
26.06.16 15:18
herausgearbeitet, warum ich keinem raten würde Morphosys zu kaufen.

Es wurde sehr viel Zeit vergeudet, z.B. durch Celgene und GSK. Man kann nur hoffen, das Guselkumab etwas wird.

Man hängt jetzt in Mor208 und Mor202 voll drin und erhofft sch da etwas. Selbst wenn die Ergebnisse gut sind - ob das dann kommerziell ein Erfolg wird, hängt eben wohl auch von den von Dir geschilderten neuen Technologien ab.
Irgendwie graut es mir mit meinem Morphosysinvestment, aber loslassen fällt auch schwer.  

448 Postings, 4606 Tage sertralin19ruhig bleiben ...

 
  
    #2308
27.06.16 17:02
nicht aussteigen. In ein paar Wochen kann das schon wieder ganz anders ausschauen. Ist doch immer so, oder? LG, s19  

349 Postings, 3023 Tage MIICMorphosys ist nicht ehrlich

 
  
    #2309
27.06.16 19:28
Morphosys erhält mit diesen Kursen vielleicht auch die Quittung für die überoptimistische Eigenbeurteilung/Vermarktung seiner Pipeline.
Dort ist immer nur positives zu hören, obwohl bei vielen Wirkstoffen schon klar war/ist das die Wirkung ehr mau ist.
Auf der Morphosys Seite ist z.B. Bimagrumab noch aufgeführt als wäre nichts passiert.
Dabei ist der Wirkstoff wenn nicht noch ein Wunder geschieht gescheitert.

Diese überoptimistischen Darstellung hat mir das Vertrauen  in die Morphosys Meldungen genommen. Es ist schon so schwierig Genug den Wert der Pipeline einzuschätzen.
Wenn man dann vom Management noch bewusst über vieles im Unklaren gelassen wird ist die Pipeline gar nicht mehr zu beurteilen.

Zudem ist bei Wirkstoffen die für Partner entwickelt wurden völlig unklar wie viel Morphosys damit verdienen kann. Was hat Morphosys davon wenn Guselkumab ein Erfolg wird???

Zudem werden immer wieder große Aktienpakete vom Management verkauft.

Warum hat Morphosys bei 300 Mitarbeitern dann auch noch 3 Investor Relations Manager??Das bringt doch nichts wie man aktuell sieht.
Hier würde ein IR-Manager reichen und etwas ehrlichere Meldungen helfen.

Ich hoffe trotzdem das Morphosys noch echte Erfolge hat, da ich hier gut investiert bin ...

-----------
MIIC

22592 Postings, 5838 Tage Robinerste

 
  
    #2310
30.06.16 08:10
Unterstützungen bei

Euro 36,7 - 36,8  und

EUro 36,30  

81 Postings, 1003 Tage Biotech4u@MIIC : Morphosys ist nicht ehrlich

 
  
    #2311
30.06.16 17:08
Ich denke nicht dass wir es mit einem Problem der Ehrlichkeit zu tun haben.

Alle Biotechs verweisen immer auf die Größe ihrer Pipeline, da unterscheidet sich MOR nicht von anderen. Zudem werden/müssen kursrelevante Infos über die Fortschritte der Partnerprojekte immer bekanntgegeben werden, wobei ich glaube, dass die Partner nicht dazu verpflichtet sind jede kleine
Bewegung mitzuteilen und wenn Projekte mal ruhen, dann ruhen sie eben.

MOR verdient an den Partnerprojekten ca. 5 % vom Umsatz;
bei einem Blockbuster (1 Mrd Umsatz sind das 50 Mio Euro cash, was nicht schlecht ist

Aber klar ist auch...

die eigenen Projekte sind im Erfolgsfall für MOR viel lukrativer, hier winken Umsatzbeteiligungen von 30-50 % im Erfolgsfall...also 6-10x soviel wie bei den Partnern; deswegen werden auch die Misserfolge der eigenen Projekte den Kurs von MOR sehr viel mehr bewegen und zwar in beide Richtungen.

Schwarzsehen muss man aber nicht, denn die Pipeline ist wirklich einer der größten die kenne und rein statistisch gesehen, werden  - früher oder später -  auch ein paar durchkommen.






     

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
91 | 92 | 93 | 93  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben