Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 52 30
Börse 21 16
Talk 14 10
DAX 5 5
Hot-Stocks 17 4

MOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

Seite 1 von 73
neuester Beitrag: 23.04.18 15:54
eröffnet am: 12.05.10 09:09 von: Tiger Anzahl Beiträge: 1822
neuester Beitrag: 23.04.18 15:54 von: karas Leser gesamt: 401349
davon Heute: 25
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
71 | 72 | 73 | 73  Weiter  

9412 Postings, 6021 Tage TigerMOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

 
  
    #1
9
12.05.10 09:09

MOLOGEN AG erreicht weitere wichtige Meilensteine

MOLOGEN AG / Quartalsergebnis

12.05.2010 09:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Phase 2 Studie für Darmkrebsmedikament genehmigt
- Fördermittel für Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B
- Kapitalerhöhung sichert geplante Aktivitäten und klinische Studien bis
ins Jahr 2011

Berlin, 12. Mai 2010 - Im laufenden Geschäftsjahr hat die MOLOGEN AG
weitere wichtige Meilensteine erreicht: Das Unternehmen hat im März die
Genehmigung zur Durchführung einer klinischen Studie der Phase 2 für das
Krebsmedikament MGN1703 von den zuständigen Gesundheitsbehörden in
Deutschland und Österreich erhalten. Es wird erwartet, dass die Studie
zeitnah begonnen werden kann. Erste Ergebnisse der Phase 2 Studie werden
nach einer Zwischenauswertung bereits in etwa neun bis zehn Monaten
vorliegen.

Auch im Bereich der DNA-basierten Impfstoffe hat MOLOGEN weitere
Fortschritte erzielt. Das Unternehmen hat eine Zusage für Fördermittel zur
präklinischen Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B erhalten. Das
Forschungsprojekt wird zusammen mit der Firma Synvolux Therapeutics B. V.
aus den Niederlanden durchgeführt und soll bis Ende 2012 abgeschlossen
werden. Außerdem erhält MOLOGEN eine finanzielle Förderung für die
Entwicklung eines DNA-Impfstoffes gegen Leishmaniose. Derzeit werden erste
präklinische Tests mit dem neuartigen Impfstoff durchgeführt.

Neben den wichtigen Fortschritten in der Entwicklung der eigenen
Produktkandidaten ist es MOLOGEN darüber hinaus gelungen, mit der
erfolgreichen Durchführung einer weiteren Kapitalerhöhung im Januar 2010
alle geplanten Aktivitäten und klinischen Studien bis ins Jahr 2011
finanziell abzusichern.

Wirtschaftliche Entwicklung im Plan

Die wirtschaftliche Entwicklung der MOLOGEN AG entsprach auch im ersten
Quartal 2010 den Planungen. Insgesamt wurden in den ersten drei Monaten des
Geschäftsjahres 2010 1,2 Mio. EUR für Forschungsvorhaben eingesetzt, nach
0,7 Mio. EUR im Vorjahr. Die Erhöhung der Ausgaben im FuE-Bereich ist
insbesondere auf die Vorbereitungen für die Phase 2 des Krebsmedikaments
MGN1703 zurückzuführen. Der Fehlbetrag erhöhte sich im Berichtszeitraum im
Vergleich zum Vorjahreswert erwartungsgemäß auf -1,6 Mio. EUR. Die
Vermögenslage der MOLOGEN ist nach wie vor von einem hohen Anteil liquider
Mittel an der Bilanzsumme gekennzeichnet.

Über MOLOGEN

Die MOLOGEN AG, ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Berlin, ist
auf die Erforschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel auf Basis von
DNA-Strukturen spezialisiert. Im Fokus der Aktivitäten stehen
Produktentwicklungen für die Behandlung von Krebs sowie Impfstoffe gegen
schwere Infektionskrankheiten.

MOLOGEN wurde 1998 gegründet und gehört weltweit zu den wenigen
Biotechnologie-Unternehmen mit einem gut verträglichen DNA-basierten
Krebsmedikament im klinischen Entwicklungsstadium.

Die Aktie der MOLOGEN AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet
(ISIN DE 0006637200).

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke
oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende
Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als
zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet.
Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf
geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen,
Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere
Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft
gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren
darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die
tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen
verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die
Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der
Veröffentlichung wiedergeben.



MOLOGEN AG
Kontakt: Jörg Petraß
E-Mail: investor@mologen.com
Telefon: +49-30-84 17 88-13
Fax: +49-30-84 17 88-50

Kirchhoff Consult AG
Dr. Kay Baden
E-Mail: baden@kirchhoff.de
Telefon: +49 40 60 91 86 39







12.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  MOLOGEN AG
             Fabeckstraße 30
             14195 Berlin
             Deutschland
Telefon:      030 / 841788-0
Fax:          030 / 841788-50
E-Mail:       info@mologen.com
Internet:     www.mologen.com
ISIN:         DE0006637200
WKN:          663720
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 16.05.10 14:17
Aktion: -
Kommentar: bitte bestehende threads nutzen. Z.B. : http://www.ariva.de/MOLOGEN_Jetzt_t248977

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
71 | 72 | 73 | 73  Weiter  
1796 Postings ausgeblendet.

1371 Postings, 1625 Tage BICYPAPAHaben sie eine Alternative?

 
  
    #1798
25.03.18 13:25

672 Postings, 3685 Tage MIICAlternative?

 
  
    #1799
3
25.03.18 16:53
Die Manager haben keine sinnvolle Alternative. Am ehesten noch sich etwas neues suchen.
Für Frau Söhngen wahrscheinlich schwierig.
Als Anleger habe ich natürlich immer eine Alternative.
Da ist wahrscheinlich das Tagesgeldkonto mit 0% besser.
-----------
MIIC

1252 Postings, 1149 Tage Haugen@MIIC.......1799

 
  
    #1800
1
28.03.18 16:21
Ich kann ihnen nur beipflichten.......solche Werte sollte man nicht mal mit der Kneifzange angreifen,
oder man hat einfach zu viel Geld zum verbrennen.
Im Vergleich dazu sind sogar Paion und Epigenomics noch bessere Invests !!
Der eine Wert hat zumindest bereits eine FDA-Zulassung, der andere Wert sucht ca. Ende 2018
um eine FDA-Zulassung an.
Aber jeder ist selber für sein Geld verantwortlich........Börse ist kein Selbstläufer !
 

1755 Postings, 2829 Tage nuujLeider

 
  
    #1801
29.03.18 23:35
eine Entwicklung in Richtung Pennystock. Die Neugliederung (Wirkstoff) scheint nicht zu greifen. Chance/Risiko ist wohl zurzeit mehr auf Risiko.
Ich lasse erst mal liegen (habe auch nicht viele shares). Ist eben Risikokapital.  

672 Postings, 3685 Tage MIICEndspiel

 
  
    #1802
03.04.18 12:44
Sieht nach dem Endspiel für Mologen aus.
Wenn der Kurs weiter absackt versiegt die letzte Geldquelle (Kapitalerhöhungen).
Der Mittelverbrauch lag zuletzt bei ca. 5 Millionen pro Quartal.
Die Barmittel reichen vielleicht noch für 2 Quartale.
Jetzt wird es Zeit für ein Wunder ...
-----------
MIIC

1755 Postings, 2829 Tage nuujDie Hoffnung

 
  
    #1803
04.04.18 12:18
besteht eventl. des Chartbildes. Doppelboden (1. am 20.09.16). Kurs ist nahe dran. Dann müßte noch ein Downgap vom 9.8.17 geschlossen werden. Charts sind bei den Biotechs wenig relevant. Ist halt einfach großes Wagniskapital was man da einwirft.  

150 Postings, 2749 Tage LeSteffoenNachkaufen?

 
  
    #1804
04.04.18 12:58
Ich sehe im Moment den Absturz nur durch das Marktumfeld und die verschobenen Geschäftszahlen begründet. Im Unternehmen ist jetzt wahrscheinlich nichts anders als vor 3 Wochen. Außer man hätte irgendwo ein schwarzes Geldloch entdeckt.....  

1343 Postings, 780 Tage WallstreetknightBezugsaktien

 
  
    #1805
04.04.18 16:34
Hallo Leute,
wer hat von Mologen die Bezugsaktien im Depot.
Bei mir steht noch die 0 Euro drin.
Hat bereits jemand einen Wert drin stehen ?
Ich habe die Meldung von letzter Woche so verstanden dass die Kapitalerhöhung an die Bezugsaktien von Mologen an die Aktionäre übermittelt worden sind.
Oder habe ich hier etwas falsch verstanden ?
 

1755 Postings, 2829 Tage nuuj@Wallstreetkni

 
  
    #1806
04.04.18 22:31
Habe die KE nicht mitgemacht. Habe mit dem Verkauf der Bezugsrechte gerechnet. Das war dann 0 Euro. Also für nichts, obwohl der Verkauf von Bezugsrechten ein gewisser Ausgleich darstellen soll, weil der Anteil der shares nun ja geringer ist. Ist über Flatex gelaufen.  

468 Postings, 2062 Tage KronschBulle der Woche

 
  
    #1807
05.04.18 08:49
.. im aktuellen "Der Aktionär" - Spekulative Chance auf Verdoppler (bei Lizenzdeal).
 

1343 Postings, 780 Tage Wallstreetknight@kronsch

 
  
    #1808
05.04.18 08:51
dann wär ich wieder auf null ;) EK 2,88  

468 Postings, 2062 Tage KronschSpekulation

 
  
    #1809
05.04.18 09:13
Nachgeordert, da ich auch über 50% in den Miesen bin. Der Artikel könnte einen vorübergehenden Schub auslösen.  

1343 Postings, 780 Tage WallstreetknightChartverlauf

 
  
    #1810
05.04.18 10:11
Bei Mologen kommt es zu heftigen Ausschlägen . Leider zeigt der Chart weiterhin den Abwärtstrend.
Nachdem wir seit 2014 den Abwärtstrend etwa mitte 2017 nach unten durchbrochen hatten , konnte sich der Kurs wieder nach oben in den Abwärtskanal fangen. leider aber nicht die obere Linie des Chartkanals durchstossen. Nun ist der Trendverlauf wiedermals kurzfristig unter den Abwärtstrend gestossen. Erster Widerstand wären derzeit die ca 2,50 . Danach könnte es bis 3,60 steigen. Aber müsste nachhaltig durchstossen. Alles eine hohe Spekulation. Jedoch zum jetzigen Kurs beste Gewinnmöglichkeiten wenn die 1,60 halten.
Keine Kauf oder Verkaufsempfehlung. Meine pers. Charteinschätzung derzeit.  
Angehängte Grafik:
mologen.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
mologen.jpg

175 Postings, 2841 Tage aggronSchmerzhaft

 
  
    #1811
05.04.18 11:43
diese Kursspielereien sind schon schmerzhaft und schwer zu ertragen. Ich habe mich entschieden, doch investiert zu bleiben. Die KE habe ich nicht mitgemacht!  

9412 Postings, 6021 Tage TigerIch bleibe auch investiert....Abwarten!

 
  
    #1812
2
05.04.18 12:56

932 Postings, 4412 Tage 58840pDa will es einer aber wissen...

 
  
    #1813
1
09.04.18 16:42
200212 Stück zu 1,632 ? stehen im Geldkurs!!  

1343 Postings, 780 Tage WallstreetknightBezugsaktien

 
  
    #1814
11.04.18 21:24
Ich hatte bis gestern Abend noch 2000 Bezugsaktien im Depot.
Jetzt sind die plötzlich weg.
Weiss jemand was mit Mologen los ist ?
Ich komme mir gerade etwas verarscht vor.
Frechheit hoch zehn.
Man erhält Bezugsaktien und schwups sind die weg.
Dafür hält man die vorher gekauften Aktien um Bezugsaktien zu erhalten und macht die KE mit und der Kurs sinkt und jetzt ist alles für die Katz oder was ?? ?
Wer hat das gleiche Problem ???  

672 Postings, 3685 Tage MIICBezugsrechte nicht Aktien

 
  
    #1815
12.04.18 11:00
Ich nehme an es handelte sich um Bezugsrechte nicht um Bezugsaktien.
Das Bezugsrecht bei Mologen ermöglichte es dem Eigentümer die Aktie zum Kurs von 2,12 Euro zu kaufen.
Ein Bezugsrecht kann man:
- ausüben, also die Aktie kaufen
- verkaufen als das Bezugsrecht an anderen verkaufen.
Macht man beides nicht, wird das Bezugsrecht am Ende seiner Laufzeit normalerweise von der Depotbank für den Kunden verkauft.
Das Bezugsrecht bei Mologen hat aber bei einem Kurs von unter 2 Euro im Moment keinen Wert.
-----------
MIIC

1343 Postings, 780 Tage Wallstreetknight@miic

 
  
    #1816
13.04.18 11:05
danke für die info . ich bin von aktien ausgegangen. weil immer wenn ich auf kaufen geklickt hatte bei meinem broker, kam die Meldung , dass es nicht möglich ist.
War wohl ein Satz mit x , also nix .
Und danach ist der Kurs gefallen, na wer hätte das gedacht.
 

672 Postings, 3685 Tage MIICPanik bei Mologen

 
  
    #1817
14.04.18 00:01
Das Interview sehe ich als Versuch den Kursverfall zu bremsen.
Wenn der Mologen Kurs noch etwas weiter sinkt, lässt sich Mologen nicht mehr über Kapitalerhöhungen finanzieren.
Wenn hier nicht bald ein Wunder passiert und ein grosser Partner mit richtig Geld einsteigt, sehe ich für den Kurs rot und für Mologen schwarz.
-----------
MIIC

25 Postings, 617 Tage Turgaymolo

 
  
    #1818
15.04.18 06:15
Das sehe ich auch so und bin leider mit 9000? Verlust
raus scheiß molo  

196 Postings, 868 Tage MedigenialHat die noch jemand ? Heute gute Nachrichten...:-)

 
  
    #1819
20.04.18 13:14

170 Postings, 4655 Tage karasCEO Mariola Söhngen macht den Abflug im Okt.2018

 
  
    #1820
20.04.18 20:05

672 Postings, 3685 Tage MIICFlucht beginnt

 
  
    #1821
1
21.04.18 17:52
Ich befürchte Frau Söhngen hat gute Gründe jetzt zu gehen.
Ich vermute das Mologen noch in diesem Jahr das Geld ausgeht.
Dann wir es hässlich.
Das möchte sich Frau Söhngen wahrscheinlich ersparen.
Vielleicht kommt es auch ganz anders und Mologen findet doch noch einen zahlungswilligen und fähigen Partner.
-----------
MIIC

170 Postings, 4655 Tage karasWenn der grosse Durchbruch vor der Tür stände

 
  
    #1822
1
23.04.18 15:54
wäre es doch töricht wenn sich die aktuell noch amtierende CEO den dann eintretenden grossen Imagegewinn samt  Erfolgsprämien nicht gönnen würde.
Abgesehen davon sind kurze Amtszeiten, wie jetzt z. B. bei Mariola Sohngen, i.d.R. ein Warnsignal für sich.  Zudem ist es ja bereits der x-te Wechsel im Führungsbereich. Hinzu kommt dass meist nur halbseidene Investoren gewonnen werden können. Alles in Allem deutet in absehbarer Zeit kaum etwas auf eine positivere Entwicklung von Mologen  hin! Die Serie der Merkwürdigkeit beginnt mit dem stillen Verkauf eines grossen Anteils derjenigen Aktien, die Prof. Wittig vor seinen Verkäufen in den Jahren 2001/02 hielt, und endet nun mit Mätzchen eines Krautscheids die jeglicher seriöser Unternehmensführung spotten!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
71 | 72 | 73 | 73  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben