Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 491 767
Talk 476 702
Börse 12 49
Hot-Stocks 3 16
Rohstoffe 1 8

MOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

Seite 1 von 67
neuester Beitrag: 23.09.17 05:02
eröffnet am: 12.05.10 09:09 von: Tiger Anzahl Beiträge: 1675
neuester Beitrag: 23.09.17 05:02 von: LeSteffoen Leser gesamt: 291848
davon Heute: 220
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
65 | 66 | 67 | 67  Weiter  

9004 Postings, 5808 Tage TigerMOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

 
  
    #1
9
12.05.10 09:09

MOLOGEN AG erreicht weitere wichtige Meilensteine

MOLOGEN AG / Quartalsergebnis

12.05.2010 09:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Phase 2 Studie für Darmkrebsmedikament genehmigt
- Fördermittel für Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B
- Kapitalerhöhung sichert geplante Aktivitäten und klinische Studien bis
ins Jahr 2011

Berlin, 12. Mai 2010 - Im laufenden Geschäftsjahr hat die MOLOGEN AG
weitere wichtige Meilensteine erreicht: Das Unternehmen hat im März die
Genehmigung zur Durchführung einer klinischen Studie der Phase 2 für das
Krebsmedikament MGN1703 von den zuständigen Gesundheitsbehörden in
Deutschland und Österreich erhalten. Es wird erwartet, dass die Studie
zeitnah begonnen werden kann. Erste Ergebnisse der Phase 2 Studie werden
nach einer Zwischenauswertung bereits in etwa neun bis zehn Monaten
vorliegen.

Auch im Bereich der DNA-basierten Impfstoffe hat MOLOGEN weitere
Fortschritte erzielt. Das Unternehmen hat eine Zusage für Fördermittel zur
präklinischen Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B erhalten. Das
Forschungsprojekt wird zusammen mit der Firma Synvolux Therapeutics B. V.
aus den Niederlanden durchgeführt und soll bis Ende 2012 abgeschlossen
werden. Außerdem erhält MOLOGEN eine finanzielle Förderung für die
Entwicklung eines DNA-Impfstoffes gegen Leishmaniose. Derzeit werden erste
präklinische Tests mit dem neuartigen Impfstoff durchgeführt.

Neben den wichtigen Fortschritten in der Entwicklung der eigenen
Produktkandidaten ist es MOLOGEN darüber hinaus gelungen, mit der
erfolgreichen Durchführung einer weiteren Kapitalerhöhung im Januar 2010
alle geplanten Aktivitäten und klinischen Studien bis ins Jahr 2011
finanziell abzusichern.

Wirtschaftliche Entwicklung im Plan

Die wirtschaftliche Entwicklung der MOLOGEN AG entsprach auch im ersten
Quartal 2010 den Planungen. Insgesamt wurden in den ersten drei Monaten des
Geschäftsjahres 2010 1,2 Mio. EUR für Forschungsvorhaben eingesetzt, nach
0,7 Mio. EUR im Vorjahr. Die Erhöhung der Ausgaben im FuE-Bereich ist
insbesondere auf die Vorbereitungen für die Phase 2 des Krebsmedikaments
MGN1703 zurückzuführen. Der Fehlbetrag erhöhte sich im Berichtszeitraum im
Vergleich zum Vorjahreswert erwartungsgemäß auf -1,6 Mio. EUR. Die
Vermögenslage der MOLOGEN ist nach wie vor von einem hohen Anteil liquider
Mittel an der Bilanzsumme gekennzeichnet.

Über MOLOGEN

Die MOLOGEN AG, ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Berlin, ist
auf die Erforschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel auf Basis von
DNA-Strukturen spezialisiert. Im Fokus der Aktivitäten stehen
Produktentwicklungen für die Behandlung von Krebs sowie Impfstoffe gegen
schwere Infektionskrankheiten.

MOLOGEN wurde 1998 gegründet und gehört weltweit zu den wenigen
Biotechnologie-Unternehmen mit einem gut verträglichen DNA-basierten
Krebsmedikament im klinischen Entwicklungsstadium.

Die Aktie der MOLOGEN AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet
(ISIN DE 0006637200).

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke
oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende
Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als
zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet.
Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf
geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen,
Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere
Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft
gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren
darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die
tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen
verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die
Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der
Veröffentlichung wiedergeben.



MOLOGEN AG
Kontakt: Jörg Petraß
E-Mail: investor@mologen.com
Telefon: +49-30-84 17 88-13
Fax: +49-30-84 17 88-50

Kirchhoff Consult AG
Dr. Kay Baden
E-Mail: baden@kirchhoff.de
Telefon: +49 40 60 91 86 39







12.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  MOLOGEN AG
             Fabeckstraße 30
             14195 Berlin
             Deutschland
Telefon:      030 / 841788-0
Fax:          030 / 841788-50
E-Mail:       info@mologen.com
Internet:     www.mologen.com
ISIN:         DE0006637200
WKN:          663720
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 16.05.10 14:17
Aktion: -
Kommentar: bitte bestehende threads nutzen. Z.B. : http://www.ariva.de/MOLOGEN_Jetzt_t248977

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
65 | 66 | 67 | 67  Weiter  
1649 Postings ausgeblendet.

636 Postings, 567 Tage WallstreetknightFrage an die Mologen Insider hier

 
  
    #1651
1
31.08.17 13:57
Wie ich sehen kann kommt Mologen gerade im Bereich 2,40 fallend auf die 100 und 200 Trendlinien an. Sollte man abwarten auf die Grüne Kerze oder nachkaufen ?  

636 Postings, 567 Tage Wallstreetknightzusatz zu #1651

 
  
    #1652
31.08.17 14:01
im 60 min chart
 

1593 Postings, 2616 Tage nuujDa wäre ich vorsichtig Wallstreetknie

 
  
    #1653
31.08.17 17:03
Bei den Biotechs weiss man nie. Der kurzfristige Trend geht Richtung Süden. So bei 2 könne sich ein Einstieg (Wiedereinstieg)  langfristig gesehen lohnen. Chartechnik sagt hier nicht viel. Biotechs leben meist von news.
Überlege, ob ich bei Paion aufstocken soll. Da kommen vermutlich bis Ende 2018 einige news. Sieht da sehr nach "Positiv" aus. Auch denke ich an Morphosys, weil Pipeline weiter gestreut.
Hinterher ist man immer schlauer.  

177 Postings, 655 Tage Medigenial@nuuj: Wärst du mal bei Medigene einmgestiegen...

 
  
    #1654
01.09.17 10:44

1593 Postings, 2616 Tage nuuj@Medigenial

 
  
    #1655
1
01.09.17 18:48
ne; Evotec reicht mir. Bei Molo heute wieder positiv. Mal am Montag schauen, ob es wieder eine Eintagsfliege ist.  

177 Postings, 655 Tage MedigenialEintagsfliege bezogen auf Molochen oder Mediegene

 
  
    #1656
01.09.17 19:35

177 Postings, 655 Tage MedigenialSorry

 
  
    #1657
01.09.17 19:39
Entschuldigung, die Tastatur spinnt. Mologen und Medigene meine ich natürlich
 

1593 Postings, 2616 Tage nuuj@Medigenial

 
  
    #1658
1
01.09.17 20:34
meine Mologen (Kurs heute). Mit Medigene habe ich mich bisher noch nicht befasst.
Sollte sich der Kurs bei Mologen über 2,50 halten, dann spricht das für eine Unterstützung. Auf der könnte dann eventl. aufgebaut werden. Biotechs sehe ich in der Regel langfristig.  

177 Postings, 655 Tage MedigenialWas sagt denn die Charttechnik ??

 
  
    #1659
11.09.17 09:38

636 Postings, 567 Tage Wallstreetknight@Medigenial

 
  
    #1660
1
12.09.17 08:23
Die Charttechnik ist derzeit rot. Es muss eine sehr gute Nachricht kommen damit es zur Kurssteigerung kommt. Bis jetzt dient die 2,39 Eur etwa als Unterstützung für den Kurs.
Gestern war eine Präsentation auf der ESMO . Jedoch wurde soweit ich sehe keine positive Nachricht veröffentlich. Es scheint als müssten wir noch ein wenig Zeit haben bis der Kurs die Richtung angibt.  

1593 Postings, 2616 Tage nuujLink

 
  
    #1661
2
13.09.17 14:25
http://www.finanztreff.de/news/...-2017-fanden-guten-anklang/12416324
Das sieht doch positiv aus. Überlege wieder etwas zu wagen.  

1386 Postings, 2802 Tage eckert1Die Firma ist schrott, Finger weg

 
  
    #1662
2
13.09.17 16:41
zieht den Anlegern seit Jahren ihr Geld aus den Taschen...

Die bisherigen Studienergebnisse ihrer Immuntherapien sind enttäuschend.

Alle paar Monate kommen vermeintlich positive News um den Kurs der Aktie nach oben zu schieben..

Danach geht es wieder bergab damit.......

 

165 Postings, 2628 Tage aggronDie Entwicklung von neuen...

 
  
    #1663
1
13.09.17 16:49
Medikamenten kostet viel Geld. Das Geld wird von den Anteilseignern aufgebracht durch Kapitalerhöhungen aufgebracht. Solange die Produktentwicklung erfolgreich läuft, ist das gut so. Dafür locken hohe Kursgewinne. Ich bleibe investiert und erfreue mich ueber steigende Kurse in laufenden Jahr. Ich fand die letzten Nachrichten gut.  

1593 Postings, 2616 Tage nuuj@eckert1

 
  
    #1664
3
13.09.17 17:31
schrott oder Schrott? Sehe ich anders. Molo hat sich umgestellt und M.S. hat da Struktur reingebracht. Zumindest ist das positiv. Ob der Wirkstoff letztendlich zum Erfolg wird, das weiss Keiner. Ist so wie beim Reitturnier. Wenn auch nur die letzte Stange fällt, kann der Sieg vorbei sein. Wer nichts wagt, der nicht gewinnt. Ist bei Biotechs immer eine volatile Sache. Wenn man das nicht aushalten kann, dann bitte Munich Re oder dergl.  

13 Postings, 806 Tage Bine2222eckert1

 
  
    #1665
5
14.09.17 14:59
seh ich auch nicht ,dass die Firma Schrott ist. Diese ganze Entwicklung kostet eben Zeit und Geld, aber ich glaube schon dass Lefi ein gutes Medikament ist, die Ergebnisse bisher sind überhaupt nicht schlecht, keiner liest das anscheinend mal richtig. Irgendwann geht die Aktie ab wie Schmidts Katze, da bin ich ziemlich sicher. Hab ein gutes Gefühl.  

165 Postings, 2628 Tage aggronNeues Kursziel von FB : 13,30 ? (+ 2 ?) !

 
  
    #1666
22.09.17 15:00

1092 Postings, 918 Tage Taylor1Kursanstieg

 
  
    #1667
1
22.09.17 16:27
Es geht schneller als manche denken!.3-6-9usw.alles schon miterlebt.In kürzeste zeit 2 wochen vervierfacht  

1510 Postings, 2195 Tage BoersenhundREAber FB kann nicht seriös sein

 
  
    #1668
2
22.09.17 16:48
Die nutzen diese enorme Anstiege bestimmt zur Abladung der eigenen Aktien.

Das ist aber nur meine eigene Vermutung.  

165 Postings, 2628 Tage aggronEs wird..

 
  
    #1669
22.09.17 17:32
massiv gekauft. Das hat seinen Grund in der akt. Bewertung.  

8097 Postings, 2163 Tage jogo1..das letzte Hoch von Anfang August

 
  
    #1670
22.09.17 18:19

..wird wahrscheinlich erst mal angesteuert. Montag könnte der Kurs schon über 4? sein, wird interessant... wink?

 

21 Postings, 46 Tage BigBen 86Freut euch mal nicht zu früh !

 
  
    #1671
22.09.17 18:29
Ich bin zwar auch investiert. Aber Montag wird wahrscheinlich ein Großteil des Anstiegs wieder abverkauft.  

8097 Postings, 2163 Tage jogo1..viele warten nur darauf!

 
  
    #1672
22.09.17 18:52

..um noch günstig hier rein zu kommen und werden Kursrückschläge mit Sicherheit nutzen, denke ich. undecided?

 

636 Postings, 567 Tage WallstreetknightIch denke mal

 
  
    #1673
22.09.17 20:45
dass man evtl noch bei 2,80 - 2,90 günstigst reinkommen könnte. Wenn ich den Chart so betrachte. Jedoch könnte das auch nicht gelingen.
Der Kurs hält sich um 3 Euro sehr stabil . Wir werden sehen. Nur meine Meinung. Keine Kauf oder Verkaufempfehlung.  

464 Postings, 1823 Tage clouracsehr hohes Volumen um 3 Euro

 
  
    #1674
22.09.17 22:47
bei dem Volumen heute um 3,00 € denke ich kennt die Aktie Montag nur eine Richtung, war auch bei den vergangen Ansteigen so, sie neigt zur Extreme im Steigen wie im Fallen, ich sage Montag rennen wir auf die 3,50€ zu.  

139 Postings, 2536 Tage LeSteffoen2 Fragen zur 13,30 Analyse

 
  
    #1675
23.09.17 05:02
Kennt jemand die Analyse mit den 11,30€ ? Wird man das Produkt binnen 12 Monaten verkaufen können?
Ich sehe eigentlich auch noch eine KE. Wenn iPharma Geld reinstecken will, dann doch wohl gegen Aktien!?!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
65 | 66 | 67 | 67  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben