Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 90 610
Talk 39 409
Börse 30 136
Hot-Stocks 21 65
Rohstoffe 7 19

MOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

Seite 1 von 75
neuester Beitrag: 28.05.18 10:42
eröffnet am: 12.05.10 09:09 von: Tiger Anzahl Beiträge: 1864
neuester Beitrag: 28.05.18 10:42 von: Evidencebase. Leser gesamt: 429669
davon Heute: 67
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
73 | 74 | 75 | 75  Weiter  

9529 Postings, 6081 Tage TigerMOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

 
  
    #1
9
12.05.10 09:09

MOLOGEN AG erreicht weitere wichtige Meilensteine

MOLOGEN AG / Quartalsergebnis

12.05.2010 09:00

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Phase 2 Studie für Darmkrebsmedikament genehmigt
- Fördermittel für Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B
- Kapitalerhöhung sichert geplante Aktivitäten und klinische Studien bis
ins Jahr 2011

Berlin, 12. Mai 2010 - Im laufenden Geschäftsjahr hat die MOLOGEN AG
weitere wichtige Meilensteine erreicht: Das Unternehmen hat im März die
Genehmigung zur Durchführung einer klinischen Studie der Phase 2 für das
Krebsmedikament MGN1703 von den zuständigen Gesundheitsbehörden in
Deutschland und Österreich erhalten. Es wird erwartet, dass die Studie
zeitnah begonnen werden kann. Erste Ergebnisse der Phase 2 Studie werden
nach einer Zwischenauswertung bereits in etwa neun bis zehn Monaten
vorliegen.

Auch im Bereich der DNA-basierten Impfstoffe hat MOLOGEN weitere
Fortschritte erzielt. Das Unternehmen hat eine Zusage für Fördermittel zur
präklinischen Entwicklung eines Impfstoffes gegen Hepatitis B erhalten. Das
Forschungsprojekt wird zusammen mit der Firma Synvolux Therapeutics B. V.
aus den Niederlanden durchgeführt und soll bis Ende 2012 abgeschlossen
werden. Außerdem erhält MOLOGEN eine finanzielle Förderung für die
Entwicklung eines DNA-Impfstoffes gegen Leishmaniose. Derzeit werden erste
präklinische Tests mit dem neuartigen Impfstoff durchgeführt.

Neben den wichtigen Fortschritten in der Entwicklung der eigenen
Produktkandidaten ist es MOLOGEN darüber hinaus gelungen, mit der
erfolgreichen Durchführung einer weiteren Kapitalerhöhung im Januar 2010
alle geplanten Aktivitäten und klinischen Studien bis ins Jahr 2011
finanziell abzusichern.

Wirtschaftliche Entwicklung im Plan

Die wirtschaftliche Entwicklung der MOLOGEN AG entsprach auch im ersten
Quartal 2010 den Planungen. Insgesamt wurden in den ersten drei Monaten des
Geschäftsjahres 2010 1,2 Mio. EUR für Forschungsvorhaben eingesetzt, nach
0,7 Mio. EUR im Vorjahr. Die Erhöhung der Ausgaben im FuE-Bereich ist
insbesondere auf die Vorbereitungen für die Phase 2 des Krebsmedikaments
MGN1703 zurückzuführen. Der Fehlbetrag erhöhte sich im Berichtszeitraum im
Vergleich zum Vorjahreswert erwartungsgemäß auf -1,6 Mio. EUR. Die
Vermögenslage der MOLOGEN ist nach wie vor von einem hohen Anteil liquider
Mittel an der Bilanzsumme gekennzeichnet.

Über MOLOGEN

Die MOLOGEN AG, ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Berlin, ist
auf die Erforschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel auf Basis von
DNA-Strukturen spezialisiert. Im Fokus der Aktivitäten stehen
Produktentwicklungen für die Behandlung von Krebs sowie Impfstoffe gegen
schwere Infektionskrankheiten.

MOLOGEN wurde 1998 gegründet und gehört weltweit zu den wenigen
Biotechnologie-Unternehmen mit einem gut verträglichen DNA-basierten
Krebsmedikament im klinischen Entwicklungsstadium.

Die Aktie der MOLOGEN AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet
(ISIN DE 0006637200).

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen
Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke
oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende
Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als
zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet.
Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf
geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen,
Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere
Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft
gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren
darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die
tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen
verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die
Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der
Veröffentlichung wiedergeben.



MOLOGEN AG
Kontakt: Jörg Petraß
E-Mail: investor@mologen.com
Telefon: +49-30-84 17 88-13
Fax: +49-30-84 17 88-50

Kirchhoff Consult AG
Dr. Kay Baden
E-Mail: baden@kirchhoff.de
Telefon: +49 40 60 91 86 39







12.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  MOLOGEN AG
             Fabeckstraße 30
             14195 Berlin
             Deutschland
Telefon:      030 / 841788-0
Fax:          030 / 841788-50
E-Mail:       info@mologen.com
Internet:     www.mologen.com
ISIN:         DE0006637200
WKN:          663720
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 16.05.10 14:17
Aktion: -
Kommentar: bitte bestehende threads nutzen. Z.B. : http://www.ariva.de/MOLOGEN_Jetzt_t248977

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
73 | 74 | 75 | 75  Weiter  
1838 Postings ausgeblendet.

703 Postings, 3745 Tage MIICJackyryan: Schwierig

 
  
    #1840
27.04.18 23:30
Nach dem steilen Absturz zu verkaufen ist besonders schmerzhaft.
Im Nachbarform bei wallstreet-online hatte jemand noch die Idee das der große Verlustvortrag von Mologen etwas wert sein könnte.
Da bin ich kein Fachmann.
Was den Wirkstoff angeht sehe ich noch lange kein Land oder besser Geld in Sicht.
Es findet sich einfach kein namhafter Partner.
Zudem geht die Entwicklung anderer konkurrierender Wirkstoffe voran.
Bilanziell / finanziell ist Mologen fast blank.
Ich würde Mologen  zu einem Kurs über 30 Cent nicht kaufen.
Für weniger wahrscheinlich auch nicht.
Mit anderen Worten ich würde verkaufen.
Aber die Börse ist launisch und produziert manchmal ganz erstaunliche Comebacks ...
-----------
MIIC

4462 Postings, 1223 Tage BorsaMetinMologen,

 
  
    #1841
28.04.18 00:39
sucht Wege aus der tiefen medizinischen Krise.  

2 Postings, 57 Tage jackyryanMIIC: Verlustvortrag

 
  
    #1842
1
28.04.18 11:57
Klar kann man mit Verlustvortrag zusammen mit anderen gut gelaufenen Aktien Steuern sparen. Aber Sinn an der Börse sollte es ja nicht sein, Verluste mit Gewinnen aufzurechnen und unterm Strich eine 0 zu haben. Da hätte ich mir das Geld ja gleich unters Kopfkissen legen können und ne Menge Zeit gespart.
Aus Fehlern lernt man, auch wenn sie manchmal richtig ärgerlich und teuer sind (Stoppkurs setzen bzw. nachziehen, besser über das Unternehmen informieren, bei viel Risiko eher kleine Beträge investieren und später nachkaufen oder einfach auf beständigere Firmen setzen).
Hätte ich einfach meine Kohle vor ein paar Jahren in Amazon investiert und liegen gelassen, keine Arbeit, nicht drum kümmern, keine Literatur studieren, wäre heute 4mal so viel da. Und nicht 3/4 weg.
Hinterher ist man immer schlauer und nach wie vor kann keiner hellsehen :-)
 

731 Postings, 2650 Tage fenfir123#1842

 
  
    #1843
28.04.18 13:45
Für den Privat mann nein.
Als Unternehmer hast du eine Firma mit X Buchgewinn,
wenn du denn in Geld umwandeln willst, zahlst du steuern.
Wenn du Molo zu 1cent pro Aktie Kaufen kannst,
Pro Aktie aber damit 5?  Verlust einkaufst.
Dann nutzt du das um deine Firma bei Molo unter zubringen, dir gehören jetzt ja alle Aktien.
Dann kannst du "beim Geld machen"  die Verlusste mit deinen Gewinnen verrechen.
Damit sparst du Steuern.  Das rechnet sich.
 

337 Postings, 1725 Tage Köper@Jackyryan

 
  
    #1844
1
28.04.18 18:17
Ich war letztes jahr auch in Mologen  investiert und bin dann rechtzeitig raus, da meines Erachtens damals schon nur die Aussage war,  haette wäre wenn,  ohne konkrete Ergebnisse.  Fr.  Soehngen geht,  klar jeder kann den Job wechseln,  aber warum jetzt in der derzeitigen Situation? Mehr dazu zuschreiben ist reine Spekulationen,  aber mach dir mal Gedanken darüber.  

296 Postings, 1800 Tage KorkOkay, die Aktien werden zusammen gelegt ...

 
  
    #1845
29.04.18 17:04

Okay, die Aktien werden zusammen gelegt, aber das ist doch kein Grund gleich
die halbe Marktkapitalisierung innerhalb zweier Tage über Bord zu werfen?
Alle anderen Sachverhalte waren doch wohl schon zuvor eingepreist?



 

179 Postings, 4715 Tage karasMorgen kommen neue Knock-Outs

 
  
    #1846
29.04.18 18:49
mit tiefen KO-Barrieren. Geplant die Emission von insgesamt  6,9 Mio. Stück, wobei ein Teil aufgrund zu hoher Barrierepreise so kaum sabsetzbar sein dürften. Positionen sind bisher nicht über shorts abgesichert. War bei der letzten Emission ebenso, die Kursentwicklung war dann entsprechend negativ. Würde mich wundern wenn es diesmal anders liefe.

https://www.wallstreet-online.de/knockouts/...-outs-auf-mologen-aktie  

1100 Postings, 4472 Tage 58840pWO pokemon.....

 
  
    #1847
29.04.18 23:22
Macht seit Jahren einen auf "Ende des Monats kaufe ich wieder zu"
Ein Fuchs im Schafpelz kann auch viel erzählen!!!!
Wer auf ihn gehört hat,hat Geld ohne Ende verbrannt.....
Poki hör endlich auf !!!!  

176 Postings, 2901 Tage aggronich werde..

 
  
    #1848
30.04.18 16:54
hier zu 1 ? nicht verkaufen sondern evtl. etwas aufstocken. Ich verstehe die Kursentwicklung nicht mehr. Am Tag der Arbeit überdenke ich meine Mologenstrategie intensiv überprüfen.  

179 Postings, 4715 Tage karasWie erwartet: KO-Barrieren z.T. nach unten agepaßt

 
  
    #1849
30.04.18 17:09
sowie Kurs etwas hochgezogen und schon ist die Kiste fertig.
Jetzt gilt es den Kurs ein paar Wochen auf dem aktuellen Niveau zu halten, dann klappt es auch mit dem Absatz der Zertis.

https://www.wallstreet-online.de/knockouts/...-outs-auf-mologen-aktie  

148 Postings, 641 Tage ar_ai_82ist diese

 
  
    #1850
30.04.18 21:15
bude noch zu retten? warum kommen oder wollen die nicht endlich in die pötte kommen... also nach 20 jahren auf den markt sollte dieses lefitolimod doch endlich mal irgendeine anwendung finden. ich hätte mir jedenfalls gewünscht, dass dr. söhngen bis es wieder nach oben geht bleibt, dann hätte sie auch zeigen können, dass sie was erreicht hat. so ist der abschied richtig bitter. wenn sie im oktober geht kommt das ja voll nem versagen gleich.
im übrigen, hat jemand schon das gelesen? https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...effer-mologen-isch-over
 

148 Postings, 641 Tage ar_ai_82kommt jemand zur HV?

 
  
    #1851
1
30.04.18 21:16
also ich geh hin. würde mich interessieren, ob sie schon nen nachvolger präsentieren.  

337 Postings, 1725 Tage Köperar_ai_82

 
  
    #1852
1
01.05.18 08:06
Lies doch mal den Link durch den du gepostet hast, da steht doch alles drin, m. E. ist Fr. Soehngen auch zu der Einsicht gelangt, dass mit Lefti nix zu erreichen ist und macht sich jetzt vom Acker. Sicherlich für die eigene Karriere besser so, als womöglich eine Insolvenz vertreten zu müssen, bzw. in Zukunft eingestehen zu müssen nichts erreicht zu haben.  

148 Postings, 641 Tage ar_ai_82@Köper

 
  
    #1853
2
01.05.18 14:56
der post ist ja subjekiv. lediglich eine meinung. geh mal davon aus, dass sich bei der HV mehr herauskristallieren wird. zudem ist in der presseausschreibung von mologen zu lesen, dass die soehngen aus persönlichen gründen das unternehmen verlässt. das kann viel heißen, muss nicht sein, dass es am produkt an sich liegt. sie koennte ja selbst eine krankheit haben... denn jetzt das "schiff" zu verlassen, finde ich schlimmer, als zu gehen, wenn das unternehmen insolvenz annehmen muss. als einen karrieresprung würde ich es also nicht erachten, wenn sie jetzt das unternehmen verlässt... denn das zeigt ja nur, dass sie der aufgabe nicht gewachsen war. sie müsste eigentlich das ding ohne wenn und aber durchziehen, um haltung zu bewahren. meinst nicht? hast du denn auch molo-aktien?  

671 Postings, 948 Tage MinusrenditeNatürlich gab

 
  
    #1854
01.05.18 20:54
es Druck seitens des AR, der Investoren und Aktionäre auf Mariola. Sie hat es während ihrer Anstellung als CEO zu nichts Zählbarem gebracht. Keine nennenswerte Kontrakte, kein Ankerinvestor, kein ausgereiftes Produkt - keine Vision.  

148 Postings, 641 Tage ar_ai_82@minusrendite

 
  
    #1855
1
01.05.18 23:35
naja, also das stimmt zum teil, weil lefitolimod nach wie vor nicht marktreif ist. trotzdem hat sich - wenn man dem aktionärsbrief glauben schenken darf - einiges getan, siehe wie folgt: http://www.mologen.com/fileadmin/user_upload/...n_Aktiona%CC%88re.pdf
komisch ist allerdings, dass die news im kurs nicht fruchten wollen. entweder es hängt mit dem abgang mit fr. soehngen zusammen, oder aber dass die punkte die da genannt werden, als "heiße luft" verkauft werden und niemand mehr dem glauben schenkt.
krass ist der kursrutsch jedenfalls allemal und ich bin echt gespannt, ob sich die sache wieder einpendelt oder alles den bach runtergeht. aber dass gar nix hinter dem unternehmen steckt, das kann ich mir nicht denken. etwas werden die in 20 jahren doch gemacht haben. ansonsten frag ich mich, wo der "aufsichtsrat" während all der zeit hingeguckt hat...
 

296 Postings, 1800 Tage KorkHoffnung

 
  
    #1856
02.05.18 14:08
Dafür, dass keiner der aktuellen Aktionäre in der Gewinnzone ist, hat die
Aktie hier und anderswo aber noch zahlreiche Follower in den Foren.

Mich eingeschlossen. Es ist noch nicht alle Hoffnung verloren.


Wir hoffen immer, und in allen Dingen
Ist besser hoffen als verzweifeln.

Johann Wolfgang von Goethe
 

296 Postings, 1800 Tage KorkPipeline

 
  
    #1857
03.05.18 14:07

337 Postings, 1725 Tage Köperzu 1851

 
  
    #1858
2
03.05.18 18:22
Von einem Karriesprung habe ich nicht geschrieben, lediglich das sich Fr. Söhngen evtl. über Ihre weitere Karriere Gedanken macht/gemacht hat.
Lefti wird seit 20Jahren entwickelt und hat bisher keine Erfolge erzielt oder vorzuweisen, Fr. Söhngen ist seit 3Jahren dabei und jetzt zu erwarten das Sie das Ding bis zu Ende durchziehen soll ist wohl etwas arrogant.
Ich gehe davon aus, dass sich Fr. Söhngen in den letzten 3Jahren aktiv eingebracht hat, aber wenn eine Firma nur ein Produkt hat, was, wie es im Link steht, ein "Rohrkrepierer" ist, dann würde ich auch die Reißleine ziehen und gehen. Sicherlich kommen wahrscheinlich noch interne Differenzen hinzu.
Warum soll Fr. Söhngen der Aufgabe nicht gewachsen gewesen sein? Ein Rohrkrepierer bleibt ein Rohrkrepierer und wenn den keiner will dann will den keiner, da kann Fr. Söhngen noch oft mit x-Leuten sprechen und telefonieren.
 

337 Postings, 1725 Tage KöperUpps war zu 1853 gemeint

 
  
    #1859
03.05.18 18:23

453 Postings, 1124 Tage moggemeisBörseOnline 18/2018 S.27

 
  
    #1860
05.05.18 13:47
BÖ schreibt, dass man aktuell die Finger von Mologen lassen sollte.
Scheinbar wird das Geld nun doch sehr knapp und auf der Hauptversammlung am 8.Juni soll ein Kapitalschnitt im Verhältnis 5 zu 1 beschlossen werden.
Dies würde die Chance auf eine erneute Kapitalerhöhung bieten.
 

2074 Postings, 3070 Tage bolinoHerr Krautscheid kauft !

 
  
    #1861
25.05.18 16:23
für 8000 Euro Mologen Aktien.

Grüße  

2074 Postings, 3070 Tage bolinoDer Link

 
  
    #1862
25.05.18 16:24

26 Postings, 677 Tage Turgaykrautscheit

 
  
    #1863
26.05.18 11:14
und was soll das heißen das
dieser krautscheit 8000
teile kauft  

538 Postings, 395 Tage EvidencebasedKaufen wenn die Kanonen donnern

 
  
    #1864
28.05.18 10:42
über den Erfolg des TLR9 Agonisten kann man sich jetzt streiten, aber bei ca. 30 Mio MKT Kap. und einem P3 Medikament, kann man schon mal über ein Lottoticket nachdenken. Viel weiter runter wird es hier m.M.n. (hoffentlich) nicht gehen. Auf der anderen Seite, wird es erst 2019 spannend. Die nächste KE ist nur eine Frage der Zeit, trotzdem denke ich, kann man hier einen Zock wagen. Ansonsten braucht man hier wahrscheinlich nicht mehr viel zu Mologen schreiben ...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
73 | 74 | 75 | 75  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben