Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 188 2655
Börse 89 1290
Talk 38 880
Hot-Stocks 61 485
DAX 19 248

MICROVISION: Der Monitor geht ins Auge

Seite 1 von 19
neuester Beitrag: 21.03.17 08:05
eröffnet am: 30.04.04 07:33 von: Happy End Anzahl Beiträge: 467
neuester Beitrag: 21.03.17 08:05 von: Lillelou Leser gesamt: 41924
davon Heute: 19
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19  Weiter  

95440 Postings, 5919 Tage Happy EndMICROVISION: Der Monitor geht ins Auge

 
  
    #1
3
30.04.04 07:33
       ariva.de
     

Ein neues Mini-Display schreibt Bilder direkt auf die menschliche Netzhaut

Völlig ohne Monitor sehen Piloten alles auf einen Blick: Höhe, Himmelsrichtung und Geschwindigkeit; Automechaniker haben den Bauplan des Motorteils, an dem sie gerade arbeiten, unmittelbar vor ihren Augen präsent. Es ist keine neuartige halluzinogene Droge, die diese bunten Bilder ins Blickfeld zaubert, mit Virtual Retinal Displays (VRD) ist das alles möglich und obendrein völlig legal.  

Schon seit einiger Zeit wird an so genannten Augmented-Reality-Techniken geforscht. Bei Systemen dieser Art werden reale Bilder mit zusätzlichen Informationen ergänzt. Augmented Reality stellt also eine Verbindung zwischen realer und virtueller Welt her. Die Ideen von Tom Furness an der University of Washington, die Mitte der 80er zu einer Demonstration auf einer Pressekonferenz des Pentagons führten, lösten den "Virtual Reality"-Boom mit der Vorstellung von Videohelmen aus, die man aufsetzt, um in einer virtuellen Welt abzutauchen.

Die amerikanische Firma  Microvision hat jetzt mit einem VRD-System die Serienreife erlangt. Mit dem  "Nomad Expert Technician System" können Computerbilder in hoher Auflösung als virtuelles Bild direkt auf die Netzhaut (Retina) projiziert werden. Zum Einsatz kommt die neue Technologie bereits erfolgreich in der Autoindustrie.


Der Automonteur beugt sich über den Motorraum?

So funktioniert Nomad: Der Anwender trägt das über WLAN angekoppelte Virtual-Retina-Display wie einen Datenhelm auf dem Kopf. Das VRD liest zunächst die Signale einer Bild- und Datenquelle eines Computers oder einer Videokamera und verarbeitet sie. Die verarbeiteten Signale enthalten Informationen über Intensität und Mischung der Farben sowie über die Position jedes einzelnen Pixels. Dann erzeugt ein schwacher Lichtstrahl eines Laser-Beamers ein Pixel und überträgt es durch die Pupille auf die Netzhaut des Auges. Die Pixel werden in einem Raster auf die Netzhaut aufgebracht, wobei ein horizontaler Scanner den Lichtstrahl in Windeseile über die Netzhaut jagt und dabei die Pixel reihenweise positioniert ? das Bild entsteht also zeilenweise ähnlich wie bei einer Fernsehröhre. Dabei lenken lichtbrechende und lichtreflektierende Spiegel den Laser so auf die Netzhaut, dass beim Betrachter der Eindruck eines dreidimensionalen Bildes entsteht. Ihm erscheint das, als ob er auf einen Computerbildschirm schaut, der ungefähr eine Armeslänge von ihm entfernt ist. Weil der Spiegel selbst halb durchlässig ist, kann der Benutzer seine Umwelt weiterhin völlig normal wahrnehmen.

Gleichwohl hat das VRD-System von Microvision ein Mischbild aus Computer und Realität geschaffen. Die wahrgenommenen Bilder sind auch in Farbe möglich, diese wird durch modulierte Lichtquellen erzeugt, die die Intensitäten von rotem, grünem und blauem Licht so miteinander vermischt, dass das vollständige Spektrum von Farbtönen entsteht. Das erste Gerät dieser Art, genannt "Spectrum", ging für 500.000 Dollar an die Cleveland Clinic Foundation in Ohio. Das gegenwärtig für die Allgemeinheit bereits für 4000 Dollar lieferbare Modell "Nomad" arbeitet dagegen noch monochrom mit rotem Laser, doch der Weg zum "Video-Walkman" dürfte nur eine Frage der Zeit sein.


?und sieht eine eingeblendete Computerzeichnung mit den richtigen Montagepunkten

Auch wenn die Vorstellung, dass ein Laser Bilder auf die eigene Netzhaut schreibt doch ein wenig gruselig ist, eine Verletzungsgefahr fürs Auge scheint es nicht zu geben, weil mit äußerst niedrigen Lichtintensitäten gearbeitet wird. Allerdings: zumindest bei Fernsehbildröhren führt der Ausfall auch nur der Vertikalablenkung zum schnellen Einbrennen des dann auf einen Strich zusammenfallenden Bilds?

Eingesetzt wird das System bereits bei den Automobilherstellern Honda und Volvo in den USA. Während die Arbeiter dort die Personen- beziehungsweise Lastkraftwagen zusammenschrauben, sendet Nomad ihnen Baupläne, Skizzen etc. aufs Auge. Auf diese Weise können sie sich die Informationssuche an einem Computer oder einem Handbuch sparen und die Arbeit soll dabei schneller und akkurater von der Hand gehen. Bei Honda hat man auch herausgefunden, dass das neue System finanziell ein Volltreffer ist: Es bringt eine Zeitersparnis von 40 Prozent, was sich monatlich mit 2.000 Dollar pro Anwender rechnen soll.



Auch im medizinischen Bereich wird die neue Technologie bereits getestet. Chirurgen, die sich bei Operationen häufig an Monitoren orientieren, die irgendwo neben dem OP-Tisch angebracht sind, müssen mit einem VR-Display nicht mehr ständig vom Monitor zum Patienten schauen, sondern haben wichtige Informationen während der Operation direkt vor Augen präsent.

Natürlich hat auch das Militär solide Interessen an der Neuerung, schließlich gehört das Pentagon zu den größten Auftraggebern von Microvision. Die ersten 100 High-Tech-Monokel sind angeblich bereits auf dem Weg in den Irak, wo sie die "Sichtverhältnisse" der Stryker-Brigade verbessern sollen. Diese Modelle kosten dann allerdings auch wieder deutlich mehr als 4000 Dollar.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19  Weiter  
441 Postings ausgeblendet.

3110 Postings, 4210 Tage der EibscheNa endlich geht es nun mal los...

 
  
    #443
28.12.16 15:50
mal sehn, ob ich die Verluste der letzten 10 Jahre in 10 Jahren wieder rein habe ;-)  

90 Postings, 101 Tage DölauerNachkaufen

 
  
    #444
28.12.16 18:24
der Eibsche sollte nachkaufen, dann gibt es erste Gewinne.
Keine Kaufempfehlung, nur meine Meinung.
Das Verlustrisiko ist jetzt raus!  

3110 Postings, 4210 Tage der EibscheHatte früher schon

 
  
    #445
28.12.16 22:21
Nachgekauft, wie sich rausstellte, zu früh. Nun lass ich laufen...  

90 Postings, 101 Tage DölauerGeduld wird belohnt

 
  
    #446
29.12.16 12:48
38 Tage Linie schneidet 100 Tage Linie von unten, eigentlich ein gutes Zeichen ...
 

3110 Postings, 4210 Tage der EibscheKeine Angst, nun kommt der Januar

 
  
    #447
29.12.16 14:06
Da ist CES in Vegas. Zu der Zeit stieg MVIS jedes Jahr, um anschliessend wieder ab zu stürzen...
Umsätze mit Gewinn müssen her, nicht ständige KE!!!  

144 Postings, 1243 Tage montelo321Mit der neuen Technologie dürfte es besser werden.

 
  
    #448
29.12.16 17:30
Bin seit 2007 immer wieder bei MVIS investiert und habe die Kapitalerhöhung für den Wiedereinstieg verwendet. Mit den neuen Nachrichten und der neuen Technologie hoffe ich, dass MVIS endlich es schaft in den Massenmarkt reinzukommen. Mit Sony, Celluon und Sharp sind zwar Namhafte Hersteller mit am Boot aber der große Wurf wurde nie erreicht. Die Formgröße ist zwar immer noch mit 5,3cm x 3,6cm x 0,6cm für Smartphones recht groß aber vielleicht bekommen Sie die Tür in andere Bereiche rein. Oder wie sieht Ihr es hier im Forum mit den Abmessungen des neuen LSB display engine?  

144 Postings, 1243 Tage montelo321Weitere Technologien

 
  
    #449
02.01.17 11:25
Neben den neuen LSB Display werden zwei weitere Engines ab 2Q 2017 angeboten.


1. An interactive display engine that can support simultaneous projected display and multi-touch interactivity with the projected images. Here are some scenarios where we envision this technology: https://www.youtube.com/watch?v=k7I_q1hCN3c
2. A sensing engine for mid-range LiDAR.

Vielleicht erfahren wir auf der CES 2017 mehr über die Technologie und eventuell bereits von ein paar Anwendungen. Es wäre schön wenn MVIS in den Automotiv-Bereich mit dem MID-RANGE-LIDAR reinkommen könnte. Es wäre ein schöner großer Massenmarkt, dass zumindest MVIS in den grünen Bereich helfen könnte...  

3110 Postings, 4210 Tage der EibscheUnd wenn heute keine positive

 
  
    #450
05.01.17 05:35
Meldung erscheint, geht es gleich wieder abwärts. Eigentlich könnte man jedes Jahr im Januar gutes Geld mit mvis verdienen...  

3110 Postings, 4210 Tage der EibscheLuft ist raus,

 
  
    #451
05.01.17 17:09
denk mal, demnächst geht es wieder abwärts.
"The same procedure as every year"  

90 Postings, 101 Tage DölauerLuft ist nicht raus

 
  
    #452
09.01.17 20:19
Durchatmen ist angesagt, neue Käufer werden nach der Show in Las Vegas gebraucht.
Bekanntheitsgrad auch (noch) zu gering.
Ich bleibe dabei und werde nicht ungeduldig.  

3110 Postings, 4210 Tage der EibscheBin schon über 10 Jahre dabei...

 
  
    #453
09.01.17 22:15

90 Postings, 101 Tage DölauerCES 2017 ein Erfolg?

 
  
    #454
10.01.17 08:06
CEO: Wo bleiben die Info's ?
Wir wollen weitere Kurssteigerungen.  

3110 Postings, 4210 Tage der Eibschenächster Kursschub wird kommen,

 
  
    #455
10.01.17 08:42
und zwar im Vorfeld der Mobile Word Messe in Barca ab 27. Februar.
Dann spielt sich das selbe Szenario nochmals ab, so wie jedes Jahr.
Wer Nerven hat, kann an beiden Anlässen gutes Geld verdienen sowie jeweils vor der Produktpräsentationen von Apple...  

90 Postings, 101 Tage DölauerEs get los!

 
  
    #456
11.01.17 18:43
Auf zu neuen Höhen!
Wann aussteigen? nicht so schnell!  

3110 Postings, 4210 Tage der EibscheGlaube noch nicht daran

 
  
    #457
11.01.17 20:56
Zu wenig Umsatz.  

90 Postings, 101 Tage DölauerAntwort an der Eibsche

 
  
    #458
11.01.17 21:09
größere Umsätze kommen erst ab 1,60 (Durchbruch der 200 Tage - Linie)
Noch zu viele Angsthasen da ....
.  

3110 Postings, 4210 Tage der Eibschemeine Rede,

 
  
    #459
12.01.17 16:08
alles nur heisse Luft.
Kurs wird nur durch Fakten nachhaltig steigen. Das es passieren wird, daran glaub ich schon (sonst wäre ich nicht dabei) nur wann, das ist die Frage!  

4393 Postings, 1659 Tage Realtime-Guruklingt hier hochinteressant....

 
  
    #460
13.01.17 15:16

4393 Postings, 1659 Tage Realtime-GuruKann einer kurz zusammen

 
  
    #461
13.01.17 19:17
fassen weshalb der Kurs in den letzten Jahren so zurück gekommen ist?  

90 Postings, 101 Tage DölauerAntwort Realtime

 
  
    #462
15.01.17 21:50
Keine Massenprodukte, die Geld brachten, keine Partnerschaften und Konkurrenz zu groß, andere Unternehmen in den letzten Jahren charttechnisch einfach besser.  
Es soll besser werden, der Anfang ist gemacht (siehe Unternehmensnachrichten seit Dezember 2016).  

3110 Postings, 4210 Tage der Eibscheendlich mal was fundamentales dahinter!

 
  
    #463
06.03.17 14:16
Vorbörslich +17%, nach 5% am Freitag :-)  

3110 Postings, 4210 Tage der Eibscheund fundamental geht es weiter

 
  
    #464
15.03.17 15:03

1718 Postings, 1326 Tage Lillelougeht weiter ganz gut

 
  
    #465
16.03.17 07:42
Nur was ich etwas komisch finde, es gab im letzten Jahr eine große Order von Sony die abgearbeitet wurde. Das waren so ca. 14Mio USD aus dem Jahr 2015. Aber mit Q4 sind die letzten Mengen diesbezüglich geliefert worden und es gab keine Follow up oder. Also ist diese nette Geschäft, bei dem auch noch Lizenzgebühren fällig wurden wieder zu erliegen gekommen. Irgendwie kommt MVIS nict wirklich aus dem Tee. Die Prognose für die Zukunft sieht ja total rosig aus 30-60 Mio USD für 18 Monate ab dem ersten Shippment. Das kann also Q2 oder Q3 sein. Und nehmen wir mal die untere Range an dann haben wir 30m$ für 18 Monate also 5m$ / Quartal dann haben wir in diesem Jahr zw. 10 und 15Mio USD. Das ist nicht wirklich viel. OK es wäre der Worst Case aber das mal eine Basis gelegt wird und neue Geschäfte / Kunden hinzu kommen davon sind wir weit entfernt. Es wird sich immer nur von Strohhalm zu Strohhalm gehangelt.  

144 Postings, 1243 Tage montelo321Auftrag und Massenproduktion

 
  
    #466
1
16.03.17 08:46
Die gestrige Nachricht mit dem Auftrag von 6,7 Mio. dürfte zumindest ein erster Schritt sein langfristig Fuss zu fassen. Zudem ist mit der Corperation ST und dem Taiwanesichen OEM ein weiterer Schritt genommen worden um die Einheiten an die Hersteller zu bringen. Das ist auch ein üblicher Weg von Chip- und ASIC Hersteller um den Entwicklern vor Ort demonstrationen von bestehenden Applikationen zu zeigen.

Momentan kursieren auch Gerüchte über den 3D-Sensor bei Apple in anderen Foren. Vielleicht ist an dem Gerücht etwas dran und wir sehen hier größere Absatzzahlen oder Lizenzgebühren. Was Sony angeht denke ich das hier auch die Technik von MVIS eingeflossen ist. Das gleiche gilt auch für Bosch. Hier hatte ich vor einigen Jahren ein nettes Gespräch mit einem Bosch Entwickler in Reutlingen der erzählt hat, dass sie mehrere Treffen mit Microvision gehabt haben. Daraufhin wurden auch Entwicklungen mit der Technologie gestartet. Was ich nicht weiß ist ob damals eine Corperation beschlossen wurde um die Technik zu verwenden. Vielleicht erhalten wir demnächst nähere Informationen.

Schön ist es, dass jetzt angefangen wird Umsätze zu generieren. Nachdem 2015 das letzte mal eine Umsatzgenerierung von Sony gemeldet wurde war es sehr ruhig geworden. Vielleicht kommt die ein oder andere Meldung noch über weitere Produktankündigen.  

1718 Postings, 1326 Tage LillelouApple oder nicht Apple?

 
  
    #467
21.03.17 08:05
Scheinbar geht da was! Scheinbar ist da was im Busch und zwar gewaltig. Ein Anstieg von 25% nach einer bereits ordentlichen Performance ist ja schon beachtlich. Wollen wir mal hoffen das es sich nicht nur um ein Strohfeuer handelt. Was ansonsten so in Peters Blog geschrieben wird muss man wohl mit Vorsicht genießen. Aber die kürzlich erteilte Order ist tatsächlich positiv. Nur beim letzten Mal platzierte Sony ne Order über 14Mio und dabei blieb es mehr kam nicht. Also abwarten und Tee trinken. Neue Produkte neue Anwendungen neue Kunden. Da ist das A&O. Das Geschäft muss einfach auf eine breite Basis gestellt werden  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
MediGene AGA1X3W0
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
Volkswagen St. (VW)766400