Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 49 207
Talk 43 111
Hot-Stocks 2 58
Börse 4 38
Rohstoffe 0 8

MICROVISION: Der Monitor geht ins Auge

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 11.11.14 08:50
eröffnet am: 30.04.04 07:33 von: Happy End Anzahl Beiträge: 339
neuester Beitrag: 11.11.14 08:50 von: der Eibsche Leser gesamt: 24705
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  

93077 Postings, 5068 Tage Happy EndMICROVISION: Der Monitor geht ins Auge

 
  
    #1
2
30.04.04 07:33
       ariva.de
     

Ein neues Mini-Display schreibt Bilder direkt auf die menschliche Netzhaut

Völlig ohne Monitor sehen Piloten alles auf einen Blick: Höhe, Himmelsrichtung und Geschwindigkeit; Automechaniker haben den Bauplan des Motorteils, an dem sie gerade arbeiten, unmittelbar vor ihren Augen präsent. Es ist keine neuartige halluzinogene Droge, die diese bunten Bilder ins Blickfeld zaubert, mit Virtual Retinal Displays (VRD) ist das alles möglich und obendrein völlig legal.  

Schon seit einiger Zeit wird an so genannten Augmented-Reality-Techniken geforscht. Bei Systemen dieser Art werden reale Bilder mit zusätzlichen Informationen ergänzt. Augmented Reality stellt also eine Verbindung zwischen realer und virtueller Welt her. Die Ideen von Tom Furness an der University of Washington, die Mitte der 80er zu einer Demonstration auf einer Pressekonferenz des Pentagons führten, lösten den "Virtual Reality"-Boom mit der Vorstellung von Videohelmen aus, die man aufsetzt, um in einer virtuellen Welt abzutauchen.

Die amerikanische Firma  Microvision hat jetzt mit einem VRD-System die Serienreife erlangt. Mit dem  "Nomad Expert Technician System" können Computerbilder in hoher Auflösung als virtuelles Bild direkt auf die Netzhaut (Retina) projiziert werden. Zum Einsatz kommt die neue Technologie bereits erfolgreich in der Autoindustrie.


Der Automonteur beugt sich über den Motorraum?

So funktioniert Nomad: Der Anwender trägt das über WLAN angekoppelte Virtual-Retina-Display wie einen Datenhelm auf dem Kopf. Das VRD liest zunächst die Signale einer Bild- und Datenquelle eines Computers oder einer Videokamera und verarbeitet sie. Die verarbeiteten Signale enthalten Informationen über Intensität und Mischung der Farben sowie über die Position jedes einzelnen Pixels. Dann erzeugt ein schwacher Lichtstrahl eines Laser-Beamers ein Pixel und überträgt es durch die Pupille auf die Netzhaut des Auges. Die Pixel werden in einem Raster auf die Netzhaut aufgebracht, wobei ein horizontaler Scanner den Lichtstrahl in Windeseile über die Netzhaut jagt und dabei die Pixel reihenweise positioniert ? das Bild entsteht also zeilenweise ähnlich wie bei einer Fernsehröhre. Dabei lenken lichtbrechende und lichtreflektierende Spiegel den Laser so auf die Netzhaut, dass beim Betrachter der Eindruck eines dreidimensionalen Bildes entsteht. Ihm erscheint das, als ob er auf einen Computerbildschirm schaut, der ungefähr eine Armeslänge von ihm entfernt ist. Weil der Spiegel selbst halb durchlässig ist, kann der Benutzer seine Umwelt weiterhin völlig normal wahrnehmen.

Gleichwohl hat das VRD-System von Microvision ein Mischbild aus Computer und Realität geschaffen. Die wahrgenommenen Bilder sind auch in Farbe möglich, diese wird durch modulierte Lichtquellen erzeugt, die die Intensitäten von rotem, grünem und blauem Licht so miteinander vermischt, dass das vollständige Spektrum von Farbtönen entsteht. Das erste Gerät dieser Art, genannt "Spectrum", ging für 500.000 Dollar an die Cleveland Clinic Foundation in Ohio. Das gegenwärtig für die Allgemeinheit bereits für 4000 Dollar lieferbare Modell "Nomad" arbeitet dagegen noch monochrom mit rotem Laser, doch der Weg zum "Video-Walkman" dürfte nur eine Frage der Zeit sein.


?und sieht eine eingeblendete Computerzeichnung mit den richtigen Montagepunkten

Auch wenn die Vorstellung, dass ein Laser Bilder auf die eigene Netzhaut schreibt doch ein wenig gruselig ist, eine Verletzungsgefahr fürs Auge scheint es nicht zu geben, weil mit äußerst niedrigen Lichtintensitäten gearbeitet wird. Allerdings: zumindest bei Fernsehbildröhren führt der Ausfall auch nur der Vertikalablenkung zum schnellen Einbrennen des dann auf einen Strich zusammenfallenden Bilds?

Eingesetzt wird das System bereits bei den Automobilherstellern Honda und Volvo in den USA. Während die Arbeiter dort die Personen- beziehungsweise Lastkraftwagen zusammenschrauben, sendet Nomad ihnen Baupläne, Skizzen etc. aufs Auge. Auf diese Weise können sie sich die Informationssuche an einem Computer oder einem Handbuch sparen und die Arbeit soll dabei schneller und akkurater von der Hand gehen. Bei Honda hat man auch herausgefunden, dass das neue System finanziell ein Volltreffer ist: Es bringt eine Zeitersparnis von 40 Prozent, was sich monatlich mit 2.000 Dollar pro Anwender rechnen soll.



Auch im medizinischen Bereich wird die neue Technologie bereits getestet. Chirurgen, die sich bei Operationen häufig an Monitoren orientieren, die irgendwo neben dem OP-Tisch angebracht sind, müssen mit einem VR-Display nicht mehr ständig vom Monitor zum Patienten schauen, sondern haben wichtige Informationen während der Operation direkt vor Augen präsent.

Natürlich hat auch das Militär solide Interessen an der Neuerung, schließlich gehört das Pentagon zu den größten Auftraggebern von Microvision. Die ersten 100 High-Tech-Monokel sind angeblich bereits auf dem Weg in den Irak, wo sie die "Sichtverhältnisse" der Stryker-Brigade verbessern sollen. Diese Modelle kosten dann allerdings auch wieder deutlich mehr als 4000 Dollar.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
313 Postings ausgeblendet.

2753 Postings, 3359 Tage der Eibsche...mit den Umsätzen,

 
  
    #315
13.06.14 09:05
das wird ja erst noch. Deshalb meine ich auch erst 2015!
Und Vertrauen ist nicht da, ja logisch nach den schlimmen Jahren...  

976 Postings, 475 Tage Lillelouund wieder ne KE

 
  
    #316
17.06.14 22:38
Und damit neue Kohle für ein Quartal. Für mehr werden die 4,5Mio wohl nicht reichen solange kein echtes Geschäft reinkommt.  

976 Postings, 475 Tage LillelouAufwärtstrend?

 
  
    #317
1
26.06.14 10:54
Es sieht fast so aus als befände sich die Aktie in einem leichten Aufwärtstrend. Ich nheme das natürlich wohlwollend zur Kenntnis und freue mich als Altaktionär das ein kleienr Teil des 99%igen Kursverlustes so wieder ausgeglichen werden kann. Wie war das nochmal? Bei 99% Kursverlust muss die Aktie nur um 10000% steigen um wieder den Kaufkurs zu erreichen. Und wenn sie 20000% steigt habe ich sogar meinen Einstand verdoppelt. Yeahhh das sind doch mal Aussichten.

Wenn in einige Jahren 100 Mio devices jährlich verkauft werden dann kann man zumindest darauf spekulieren dass Microvision sich ausgehend vom heutige Kurswert vervielfachen kann.  

2753 Postings, 3359 Tage der Eibschena dann geht's mir ja fast prächtig

 
  
    #318
26.06.14 11:39
gegenüber Dir. Bin nur 95% in den Miesen und mit meinem Nachkauf sogar nur 50%...  

976 Postings, 475 Tage LillelouJa sie lebt noch....

 
  
    #319
16.07.14 07:59
Irgendwie zuck die Aktie doch noch. Leider musste ich mit großer Verwunderung feststellen, dass wir bereits eine Marktkapitalisierung von fast 100Mio Dollar haben.
BEwertungsspielraum nach oben ist da wohl eher begrenz, außer es kommen im Verlaufe der nächsten Jahre die dicken Volumina.  

2753 Postings, 3359 Tage der Eibscheab 2015 sollte doch da was möglich sein...

 
  
    #320
16.07.14 09:33

976 Postings, 475 Tage LillelouEs geht munter weiter

 
  
    #321
22.07.14 10:17
Die Aktie scheint aktuell wirklich gut zu laufen. Nach Rücksetzern folgen kleinere aber scheinbar nachhaltige Anstiege die immer wieder ein bissle höher führen. Vielleicht gibt es ja ein bisschen Rückenwind von den Zahlen zum 1. Halbjahr. Solangsam kann auchmal ne Meldung kommen wie sich die Partnerschaften entwicklen und wann die Mengen kommen werden.  

2753 Postings, 3359 Tage der Eibschegenau das wird dann

 
  
    #322
22.07.14 10:30
nachhaltig im 2015 passieren. Hab das irgend wo mal in einem Interview vom Tokman gelesen...  

976 Postings, 475 Tage Lilleloumorgen abend kommen Zahlen

 
  
    #323
05.08.14 12:01
Die sind sicherlich nicht doll. Der Auftragseingang bzw. Auftragsbestand per Ende Q1 war nicht soll, also wo sollen Umsätze herkommen. Entsprechend wir wohl auch das Ergebnis nicht besonders sein. Geld ist ja über die KE's genug da und wikrlich Berichtenswertes wird es wohl auch nicht geben. Vielleicht gibt es ja einen Kommentar zu den anlaufenden Geschäften mit Sony oder UPS. Wann genau kommen die Mengen! Immerhin haben wir Mitte 2014 da darf man ruhig einen kleinen Ausblick geben.  

976 Postings, 475 Tage LillelouWieder nix gewesen

 
  
    #324
06.08.14 19:22
Zahlen sind desaströs. Microvision tut hier un tut da, aber es sind wieder nur zukünftige Termine gesetzt worden. In 2014 kommt keine Menge mehr und wenn in 2015 was kommt sind das noch keine Deckungsbeiträge und damit wird wohl wieder mehr Kohle benötigt.  

2753 Postings, 3359 Tage der Eibsche...sind wir ja gewöhnt.

 
  
    #325
06.08.14 19:31
Aber irgend wann muss doch da mal was gehen, die bekommen doch nicht umsonst immer wieder eine KE durch!!!???  

976 Postings, 475 Tage Lillelouschöner Anstieg gestern

 
  
    #326
03.09.14 11:28
Die 5% gestern sind sehr erfreulich, damit scheint nun charttechnisch eine kleine Aufwärtsbewegung eingesetzt zu haben. Vielleicht bekommen wir ja zum Jahresende noch ein wenig Rückenwind von den OEM Verträgen. Die P&L sieht ja noch lange nicht gut aus, da ist noch deutlich Luft nach oben. Aber wenn Sony sein Gadget mit Beamer auf den Markt bringt kann das echte Umsatzspünge verursachen. Bei UPS bin ich mal gespannt welches Volumen dahinter steckt.  

2753 Postings, 3359 Tage der Eibscheist doch jedes Mal das Gleiche:

 
  
    #327
1
03.09.14 12:00
pünktlich vor der I-Phone Präsentation zieht der Kurs an, um am Tag der Präsi entäuscht zu sinken...
Das läuft jetzt schon jahrelang so. Für Trader ein bombensicheres Geschäft!
Also, bis kommenden Montag steigende Kurse!  

976 Postings, 475 Tage Lillelou@Eibsche

 
  
    #328
10.09.14 15:22
Da hast du aber leider verdammt richtig gelegen.
Iphone6 ohne Beamer ergo Kursrückgang!

Jetzt heißt es wohl wieder auf die harten Fakten konzentrieren udn da steht eigentlich auf meiner Agenda zum 2.Halbjahr immer noch der ramp up in der Belieferung von Sony. Aber mehr wird es wohl erst im Q3 Bericht zu lesen geben!
ICh glaube aber das sich wohl erst in Q4 bzw. Q1 2015 die wensetlichen Meilensteine materialisieren.  

2753 Postings, 3359 Tage der Eibsche...so ist es.

 
  
    #329
10.09.14 15:27
Im 2015 rechne ich erst mit einem guten Ergebnis betreffend den ganzen Arrangements mit den anderen Firmen.
Speziell das Head up display und der Beamer sollten dann mal was ordentliches abwerfen!
 

976 Postings, 475 Tage LillelouSchöne Meldung

 
  
    #330
22.09.14 08:19
Los gehts also. Noch in Q4 2014 wird möglicherweise begonnen die ersten Komponenten auszuliefern. Damit ist der ramp-up erolfgt. Nun kann Microvision zeigen das sie in der Lage sind von der Entwicklung der Kundenanwendung bis zur Kommerzialisierung des fertigen Produkts die ganze Wertschöpfungskette zu managen. Wird zwar noch keinen Break even zur Folge haben aber die Umsätze werden nun wohl wieder spürbar steigen und die Orders werden wohl größer werden. Es ist ja auch erst 1 Kunde. Einige weiteren werden wohl bald folgen.  

976 Postings, 475 Tage LillelouHoppla was ist denn hier los

 
  
    #331
30.09.14 18:42
Ohne Nachrichten 10%
Das ist zwar schön aber vielleicht können wir ja doch bald noch lesen wodurch der Anstieg begründet ist. Immerhin wurden bereits fast 3% der Aktien gehandelt und der Handelstag läuft noch eine Weile!  

2753 Postings, 3359 Tage der EibscheFeuer schon wieder raus...

 
  
    #332
30.09.14 21:12

976 Postings, 475 Tage Lilleloukomisch

 
  
    #333
01.10.14 16:33
gestern wurden 5% der Aktien gehandelt und das mit so ziemlich keinem Effekt. Hat sich das ein großer verabschiedet. Wenn sich jemand einfach nur eingekauft hätte, wäre doch der Kurs nicht derart niedrig geblieben.  

976 Postings, 475 Tage LillelouDanke Eibsche für die Aufklärung

 
  
    #335
01.10.14 17:33
Und was ist die Vermutung die zur Kaufentscheidung einiger geführt hat?
Ich verstehe diese Patentgeschichte nicht wirklich.  

976 Postings, 475 Tage LillelouEin elendes Trauerspiel

 
  
    #336
1
14.10.14 11:48
Jetzt da die Lieferungen anlaufen geht die Aktie inden Keller. Der Umfang des Auftrages mit UPS ist sicherlich nicht der größte aber er kann einen schönen Einsteig in ein umfangreicheres Geschäft bedeuten. Außerdem zeigt es doch, dass MVIS in der Lage ist vom Projekt bis zur Lieferung die gesamte Entwicklungskette auszufüllen. Vielleicht kommen ja bald auch Umsätze aus der Lieferung an Sony hinzu, dann sollte das für die Aktie aber positiv laufen.  

976 Postings, 475 Tage Lillelousteter Tropfen höhlt den Stein

 
  
    #337
27.10.14 16:21
wieder ein kleiner Schritt vorwärts.
Vielleicht erleben wir ja bald die Produktion und Verkauf der Module und damit dann das erste Mal spürbar steigende Produktumsätze.  

976 Postings, 475 Tage LillelouJetzt kommen die Umsätze

 
  
    #338
11.11.14 08:24
Microvison hat den Umsatz gegenüber 2013 annähernd konstant gehalten, dabei aber die Kosten um 1Mio also knapp 20% reduziert. Das ist ein gutes Zeichen. Denn langsam kommen nun die Umsätze. Die lange Zeit des Wartens sollte sich damit nun auszahlen.

4 Themen sind in der Pipeline.

1. UPS, hier kommt man schrittweise in die Prozesskette rein mit seiner Anwendung und wenn die Erfolge sichbar werden wird sicherlich einige ausgerollt werden.
2. Fortune 100 Electronic Company will das Display in verschiedenen Anwendungen einsetzen und hat umfangreiche Aufträge platziert. 3,4Mio.
3. Automotiv. HUD Display ist im Test und wird validiert. Das dauert sicherlich einige Zeit aber wenn dann endlich die Stückzahlen kommen kann das ein Durchbruch sein!
4. Fortune 500 Electronic Comp. möchte PicoP in eine Handy einbauen. ICh hier sind große Stückzahlen möglich. Produktplatzierung ab 2. Halbjahr 2015

Daneben sind sicherlich andere Elektronikunternehmen eingeladen sich Gedanken zu machen wo und vor allem wie PicoP in Endanwendergeräte eingebaut werden können.

In Q4 werden die Umsätze sicherlich im Bereich von 1,5Mio aufwärts liegen. Außerdem erwarte ich positive Rückmeldungen von UPS und den OEM's. In 2015 könnten dann deutlich höhere Umsätze als in 2014 kommen jedoch der große Durchbruch wird wohl erst in 2016 oder 2017 erfolgen. Aber wir sind ja auch an der Börse und reden generell nur über morgen oder übermorgen ;-)  

2753 Postings, 3359 Tage der Eibschewarte nun schon seit 8 Jahren,

 
  
    #339
11.11.14 08:50
da kommt es auch nicht mehr drauf an, ob die ganze Geschichte noch 2 oder 3 Jahre dauert. Wichtig ist, dass ich an das Unternehmen und die Produkte glaube.
Und wir werden damit noch ordentlich verdienen, auch wenn ich im Moment einmal 95% und einmal 50% Verlust habe!!! Dachte halt, das ganze geht schneller...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: alice.im.börsenland, BigSpender, Bill Ofrights, fliege77, kiiwii, Maickel, mod, rüganer, vega2000, windot