Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 234 2767
Börse 121 1360
Talk 57 844
Hot-Stocks 56 563
DAX 38 386

MICROVISION: Der Monitor geht ins Auge

Seite 1 von 17
neuester Beitrag: 30.07.15 08:30
eröffnet am: 30.04.04 07:33 von: Happy End Anzahl Beiträge: 418
neuester Beitrag: 30.07.15 08:30 von: Lillelou Leser gesamt: 32216
davon Heute: 19
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  

95387 Postings, 5353 Tage Happy EndMICROVISION: Der Monitor geht ins Auge

 
  
    #1
2
30.04.04 07:33
       ariva.de
     

Ein neues Mini-Display schreibt Bilder direkt auf die menschliche Netzhaut

Völlig ohne Monitor sehen Piloten alles auf einen Blick: Höhe, Himmelsrichtung und Geschwindigkeit; Automechaniker haben den Bauplan des Motorteils, an dem sie gerade arbeiten, unmittelbar vor ihren Augen präsent. Es ist keine neuartige halluzinogene Droge, die diese bunten Bilder ins Blickfeld zaubert, mit Virtual Retinal Displays (VRD) ist das alles möglich und obendrein völlig legal.  

Schon seit einiger Zeit wird an so genannten Augmented-Reality-Techniken geforscht. Bei Systemen dieser Art werden reale Bilder mit zusätzlichen Informationen ergänzt. Augmented Reality stellt also eine Verbindung zwischen realer und virtueller Welt her. Die Ideen von Tom Furness an der University of Washington, die Mitte der 80er zu einer Demonstration auf einer Pressekonferenz des Pentagons führten, lösten den "Virtual Reality"-Boom mit der Vorstellung von Videohelmen aus, die man aufsetzt, um in einer virtuellen Welt abzutauchen.

Die amerikanische Firma  Microvision hat jetzt mit einem VRD-System die Serienreife erlangt. Mit dem  "Nomad Expert Technician System" können Computerbilder in hoher Auflösung als virtuelles Bild direkt auf die Netzhaut (Retina) projiziert werden. Zum Einsatz kommt die neue Technologie bereits erfolgreich in der Autoindustrie.


Der Automonteur beugt sich über den Motorraum?

So funktioniert Nomad: Der Anwender trägt das über WLAN angekoppelte Virtual-Retina-Display wie einen Datenhelm auf dem Kopf. Das VRD liest zunächst die Signale einer Bild- und Datenquelle eines Computers oder einer Videokamera und verarbeitet sie. Die verarbeiteten Signale enthalten Informationen über Intensität und Mischung der Farben sowie über die Position jedes einzelnen Pixels. Dann erzeugt ein schwacher Lichtstrahl eines Laser-Beamers ein Pixel und überträgt es durch die Pupille auf die Netzhaut des Auges. Die Pixel werden in einem Raster auf die Netzhaut aufgebracht, wobei ein horizontaler Scanner den Lichtstrahl in Windeseile über die Netzhaut jagt und dabei die Pixel reihenweise positioniert ? das Bild entsteht also zeilenweise ähnlich wie bei einer Fernsehröhre. Dabei lenken lichtbrechende und lichtreflektierende Spiegel den Laser so auf die Netzhaut, dass beim Betrachter der Eindruck eines dreidimensionalen Bildes entsteht. Ihm erscheint das, als ob er auf einen Computerbildschirm schaut, der ungefähr eine Armeslänge von ihm entfernt ist. Weil der Spiegel selbst halb durchlässig ist, kann der Benutzer seine Umwelt weiterhin völlig normal wahrnehmen.

Gleichwohl hat das VRD-System von Microvision ein Mischbild aus Computer und Realität geschaffen. Die wahrgenommenen Bilder sind auch in Farbe möglich, diese wird durch modulierte Lichtquellen erzeugt, die die Intensitäten von rotem, grünem und blauem Licht so miteinander vermischt, dass das vollständige Spektrum von Farbtönen entsteht. Das erste Gerät dieser Art, genannt "Spectrum", ging für 500.000 Dollar an die Cleveland Clinic Foundation in Ohio. Das gegenwärtig für die Allgemeinheit bereits für 4000 Dollar lieferbare Modell "Nomad" arbeitet dagegen noch monochrom mit rotem Laser, doch der Weg zum "Video-Walkman" dürfte nur eine Frage der Zeit sein.


?und sieht eine eingeblendete Computerzeichnung mit den richtigen Montagepunkten

Auch wenn die Vorstellung, dass ein Laser Bilder auf die eigene Netzhaut schreibt doch ein wenig gruselig ist, eine Verletzungsgefahr fürs Auge scheint es nicht zu geben, weil mit äußerst niedrigen Lichtintensitäten gearbeitet wird. Allerdings: zumindest bei Fernsehbildröhren führt der Ausfall auch nur der Vertikalablenkung zum schnellen Einbrennen des dann auf einen Strich zusammenfallenden Bilds?

Eingesetzt wird das System bereits bei den Automobilherstellern Honda und Volvo in den USA. Während die Arbeiter dort die Personen- beziehungsweise Lastkraftwagen zusammenschrauben, sendet Nomad ihnen Baupläne, Skizzen etc. aufs Auge. Auf diese Weise können sie sich die Informationssuche an einem Computer oder einem Handbuch sparen und die Arbeit soll dabei schneller und akkurater von der Hand gehen. Bei Honda hat man auch herausgefunden, dass das neue System finanziell ein Volltreffer ist: Es bringt eine Zeitersparnis von 40 Prozent, was sich monatlich mit 2.000 Dollar pro Anwender rechnen soll.



Auch im medizinischen Bereich wird die neue Technologie bereits getestet. Chirurgen, die sich bei Operationen häufig an Monitoren orientieren, die irgendwo neben dem OP-Tisch angebracht sind, müssen mit einem VR-Display nicht mehr ständig vom Monitor zum Patienten schauen, sondern haben wichtige Informationen während der Operation direkt vor Augen präsent.

Natürlich hat auch das Militär solide Interessen an der Neuerung, schließlich gehört das Pentagon zu den größten Auftraggebern von Microvision. Die ersten 100 High-Tech-Monokel sind angeblich bereits auf dem Weg in den Irak, wo sie die "Sichtverhältnisse" der Stryker-Brigade verbessern sollen. Diese Modelle kosten dann allerdings auch wieder deutlich mehr als 4000 Dollar.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
392 Postings ausgeblendet.

2919 Postings, 3644 Tage der EibscheDa geht was, zünden wir die nächste Stufe:

 
  
    #394
16.03.15 12:27
WASHINGTON (dpa-AFX) - MicroVision, Inc. (MVIS), a provider of ultra-miniature projection display technology, announced Monday that it has received orders totaling $14.5 million for components for its Fortune Global 100 customer.

MicroVision said it plans to begin shipment of components for these orders in the second half of 2015 and expects fulfillment to continue into 2016.

The company and the customer for the latest orders recently entered into a licensing agreement whereby MicroVision granted a non-exclusive license to its patented PicoP display technology to the Fortune Global 100 company.

The components MicroVision is selling to its customer are expected to be incorporated into display modules the Fortune Global 100 has developed.

MicroVision will also be entitled to royalty payments upon any sales by its customer of the display modules. The company is currently fulfilling component orders received in the second half of 2014 for this same customer.

Copyright RTT News/dpa-AFX
 

2919 Postings, 3644 Tage der Eibsche...und vorbörslich

 
  
    #395
16.03.15 12:37
legen wir schon mal 10% zu!!! :-)  

2919 Postings, 3644 Tage der Eibsche18%...

 
  
    #396
16.03.15 12:47

15826 Postings, 604 Tage wallander$3.32

 
  
    #397
16.03.15 15:36

15826 Postings, 604 Tage wallanderheftig heftig

 
  
    #398
16.03.15 15:37

15826 Postings, 604 Tage wallanderchart

 
  
    #399
16.03.15 15:42
den Ausstieg bereue ich bereits... alles richtig überlegt :( na ja, Gkückwunsch  
Angehängte Grafik:
mvis2.png (verkleinert auf 73%) vergrößern
mvis2.png

2919 Postings, 3644 Tage der Eibscheein wenig sollten wir heut noch mal steigen:

 
  
    #400
17.03.15 13:25
Microvision Inc (MVIS :NASDAQ)
Real Time Quote | Source: NASDAQ Real-Time Last Sale
3.27 USD
Last | 8:10:28 AM EDT 0.13 (+4.14%)
Pre-Market Change  64,011
Volume  Extended Hours  
 

15826 Postings, 604 Tage wallanderich könnt mich ja

 
  
    #401
17.03.15 22:10
schwarzärgern... na ich gönns euch :)  

2919 Postings, 3644 Tage der Eibschekannst doch wieder einsteigen...

 
  
    #402
17.03.15 22:20
Musst nur überzeugt sein. Hab mit der Aktie auch schon mal 95% Verlust realisiert zu nem hohem Betrag für mich. Und bin dann wieder zu nem kleinen zockerbetrag wieder rein. Stehen wir bei 12, hab ich meinen Verlust zumindest wieder ausgeglichen...  

2919 Postings, 3644 Tage der Eibsche...und heut,

 
  
    #403
18.03.15 13:44
wie prognostiert esrt mal abwärts:

Microvision Inc (MVIS :NASDAQ)
Real Time Quote | Source: NYSE ARCA Real-Time Stock Prices
3.45 USD
Last | 8:37:46 AM EDT -0.08 (-2.27%)
Pre-Market Change  7,497  

...ist ja aber nur gesund für die Aktienkursentwicklung.  

15826 Postings, 604 Tage wallandernix $4.14!!

 
  
    #404
18.03.15 17:56

15826 Postings, 604 Tage wallanderEibsche

 
  
    #405
1
18.03.15 17:58
renne nie einer U-Bahn nach... die abgefahren ist...

das Teil ist outperforming - aber uneingschränkt geil :D  
Angehängte Grafik:
mvis4.png (verkleinert auf 73%) vergrößern
mvis4.png

2919 Postings, 3644 Tage der Eibscheman kann sich auch täuschen.

 
  
    #406
18.03.15 21:42
Diesmal ja positiv. Hab keine Ahnung, was heute ein fairer Wert wäre. Aber in 2 Jahren denk ich, sind wir schon zweistellig...  

2919 Postings, 3644 Tage der Eibschewow, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet.

 
  
    #407
19.03.15 15:50
Dreht das Teil von minus 5% ins Plus...  

2919 Postings, 3644 Tage der Eibschena heute krachts aber wieder mal gewaltig!

 
  
    #408
26.03.15 16:45
Wie gewonnen, so zeronnen. So bin ichs ja gewöhnt...  

137 Postings, 1250 Tage sariolizens ist da, trotzdem im minus?

 
  
    #409
30.03.15 17:54
komisch!, was geht da ab?  

137 Postings, 1250 Tage sariowow, shit......

 
  
    #410
30.04.15 20:40
übertrieben abgegangen, was nun? Meinungen?  

2919 Postings, 3644 Tage der Eibschetja, so sieht's aus.

 
  
    #411
30.04.15 21:19
...wenn man immer nur Verluste macht. Wird nicht lange geh'n, dann gibt's ne KE...  

1341 Postings, 760 Tage Lillelouso eine Gurke

 
  
    #412
06.05.15 14:54
Kaum ist die Aktie einmal etwas losgelöst von den Tiefstpunkten, muss man eine KE ankündigen und schon ist der Anstieg dem Erdboden gleich gemacht.
Die Zahlen zum Q1 waren auch nicht doll. Ehrlich gesagt waren die miserabel. Klar die großen Lizenzumsätze werden jetzt nicht über Nacht kommen aber etwas mer als 1Mio hätte ich dann doc erwartete angesichts des prall gefüllten Auftragsbuches. Es sind dann aber doch wohl eher Luftbuchugen die nur Realität werden wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen.    

2919 Postings, 3644 Tage der Eibsche...so wie ich bereits vermutete...

 
  
    #413
06.05.15 16:43

2919 Postings, 3644 Tage der EibscheGestern gab es ja mal wieder einen kleinen Schub,

 
  
    #414
29.05.15 10:49
war es vielleicht diese Meldung?
https://www.turn-on.de/news/...kelt-smartphone-mit-laser-beamer-28726

Ausserdem gibt es ja auch weiterhin die Geüchte zu Apple:
https://www.turn-on.de/news/...r-und-groesseres-display-erhalten-4966

Hat da jemand Infos, ob da MVIS mit im Boot wäre?  

1341 Postings, 760 Tage LillelouWas geht denn da

 
  
    #415
28.07.15 07:39
Nach ein paar Monaten im Seitwärts/Abwärtstrend ist nun in den letten 2 Tagen richtig Schwung in die Aktie gekommen.
Nur eine Strohfeuer in Erwartung guter Zahlen, dass dann wieder verpufft wenn die Zahlen schlecht ausfallen?
Vielleicht überrascht MVIS seine Anleger auch einmal positiv. So langsam könnte einmal eine Meldung kommen. Vor allem der Fortschritt mit UPS und dem Automobil OEM würde mich einmal interessieren.
 

2919 Postings, 3644 Tage der Eibschedenke mal,

 
  
    #416
28.07.15 08:34
es ist wie so oft nur ein Strohfeuer. Damit der Anstieg nachhaltig ist, ist mir einfach das Volumen viel zu gering. Irgendwie läuft es immer gleich ab, schöner Anstieg, um dann wieder ordentlich einzubrechen...
Bin trotzdem noch drin, wenn ich mich zwischendurch Anfang Jahr auch mal kurz nach 95% Verlust verabschiedet hatte. Nun sind es nur 5% Miese...  

2919 Postings, 3644 Tage der Eibschena also,

 
  
    #417
29.07.15 15:11
wieder nix im Q2 verdient. Wird nicht lange dauern, dann gibt es wieder eine KE.  

1341 Postings, 760 Tage LillelouLeider nicht genug verdient

 
  
    #418
1
30.07.15 08:30
Und so wie es scheint, sind die Margen recht dünn.
Wenn man einmal die Umsätze aus Produkt und Lizenz zusammen nimmt also 2,5Mio und den Umsatzkosten gegenüber stellt also 2,1 dann landen wir bei 0,4Mio Bruttogewinn. Damit kann man bei weitem nicht die Sales oder Adminkosten decken. Und jedes Quartal kommen nicht die Margenträchtigen Vertrags/Entwicklungsumsätze. Also entweder man schafft es die Umsätze spürbar zu steigern oder es wird bald wieder frischen Geld benötigt.
Der reine Umsatzanstieg liest sich natürlich erst einmal sehr gut, aber es muss nun auch ein ordetliches Ergebnis damit erzielt werden. So um die 30- 40% Bruttomarge sollte es schon sein. Bei höheren Umsätze auch mehr. Das zeigt aber wieder deutlich unter welchen Umständen MVIS den Deal mit Celluon eingefädelt hat. 0 Verhandlungsmacht. Und nun muss man die schlechten Konditionen eben ausbaden. Allerdings ist das Orderbuch gut gefüllt mit 15Mio, die auch in 2015 und 2016 abgearbeitet werden sollen. Es kann also mit ca. 2,5Mio. Umsatz pro Quartal gerechnet werden. Quasi als Basisumsatz. Obendrauf kommn noch Entwicklungsumsätze aus den Projekten. Und vielleicht kommt ja auch noch etwas Produktumsatz aus dem Geschäft mit dem Handyhersteller, das ja im 2. Halbjahr 2015 losgehen sollte. Weiterhin steht UPS auf der Kundenliste und Eine Automobil OEM sowie ein Tier1. Es gibt also Möglichkeiten aber es müssen noch deutlich mehr werden und es müssen vor allem Umsätze her damit bald der Break even erreicht werden kann.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben