Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 264 835
Talk 97 372
Börse 144 366
Hot-Stocks 23 97
DAX 24 61

MANZ Automation AG

Seite 1 von 89
neuester Beitrag: 07.12.16 22:54
eröffnet am: 18.09.06 13:58 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2214
neuester Beitrag: 07.12.16 22:54 von: tagschlaefer Leser gesamt: 441247
davon Heute: 97
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 | 89  Weiter  

22829 Postings, 4298 Tage BackhandSmashMANZ Automation AG

 
  
    #1
45
18.09.06 13:58
Mit bewegender Innovation zu optimalen Systemlösungen

Zukunftsweisende Entwicklung und Kompetenz in der Umsetzung, gepaart mit langjähriger Erfahrung sind Faktoren, welche die Manz Automation AG zu einem der weltweit führenden Anbieter von Systemlösungen in der Automation, Qualitätssicherung und Laserprozesstechnik gemacht haben.

Manz hat sich sehr stark auf Komplettsysteme für die Photovoltaik, die LCD-Industrie, die Hartmetallfertigung und die Laborautomation fokussiert und konnte sich in vielen Anwendungen eine führende Marktposition erarbeiten.

Unter dem Markennamen aico werden darüber hinaus den Integratoren und Endkunden innovative Komponenten angeboten. Alle diese Komponenten werden auch im eigenen Systemgeschäft eingesetzt, so dass der Kunde von der hohen Kompetenz in der Anwendung dieser Komponenten profitiert.

Sämtliche Systemlösungen von Manz beruhen auf den Basistechnologien Robotertechnik, Bildverarbeitung, Lasertechnik und Steuerungstechnik. Auf diesen Fachgebieten verfügt Manz über weit reichende eigene Kompetenzen und einen Stamm an erfahrenen Mitarbeitern.

Als Spezialist für maßgeschneiderte Systemlösungen bietet Ihnen die Manz Automation AG, unter Einsatz wegweisender Technologien, den entscheidenden Wettbewerbsvorsprung für Ihre Produktion.  
---------------------------
Demnächst an der Börse !
---------------------------
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 | 89  Weiter  
2188 Postings ausgeblendet.

48061 Postings, 3512 Tage bally...

 
  
    #2190
1
22.07.16 14:07
Modulpreise im freien Fall , die Unternehmen die jetzt nicht in effizientere Fabriken investieren
und so die Produktionskosten deutlich senken , werden mittelfristig den Bach runtergehen .
CIGS Fabriken haben halb so teure Herstellungskosten und den besseren Wirkungsgrad , das
ist doch mal ein Kaufargument .

http://www.solarserver.de/solar-magazin/...gs-technologie-weiter.html  

4430 Postings, 1516 Tage H731400@bally

 
  
    #2191
1
21.08.16 11:48
Modulpreise im freien Fall, das ist vollkommen richtig, das bedeuted Überpapazitäten, aber auch zugleich das niemand investiert !!!  

48061 Postings, 3512 Tage ballyNö , das siehst du falsch

 
  
    #2192
2
21.08.16 12:22
bleiben die Modulpreise länger auf dem Niveau , wird es ein sterben bei den
Solaries geben und nur die , die Ihre Produktionskosten deutlich senken können ,
werden überleben . Das geht nur mit den neuesten , innovativsten Fabriken .
Und da kommt Manz ins Spiel . Manz  bietet hier Anlagen an , die die Produktionskosten senken ,
gleichzeitig hat man mit den höchsten Wirkungsgrad , auch ein Kaufargument für den Endkunden .
Neuer Ankerinvestor ist die Shanghai Group , 11 Mrd. schwer . Zu deren Portfolio gehört die
Windenergie , jetzt will man im Solarsektor einsteigen . Die Chinesen hatten schon interesse an
den CIGS Maschinen von Manz , Gespräche wurden geführt , und nun kurze Zeit später beteiligen
Sie sich an Manz  .Meine Vermutung , noch in diesem Jahr , vlt, sogar noch in diesem  Quartal ,wird ein Großauftrag für den Bau einer CIGS Fabrik verkündet .

 

801 Postings, 1966 Tage Lucky66Bin mal dabei....

 
  
    #2193
1
05.09.16 16:06
uns sollte der Großauftrag wirklich kommen, dann sehen wir hier ganz schnell wesentlich höhere Kurse. Positiv stimmt mich auch noch , dass Führungskräfte hier eigene Aktien vor kurzer Zeit gekauft haben....

Good luck!  

266 Postings, 488 Tage CDee...

 
  
    #2194
19.09.16 21:42
langsam geht es hier wieder ordentlich aufwärts...  

8 Postings, 74 Tage TriLegBin seit Ende August drin (ca. 30?).

 
  
    #2195
25.09.16 16:06
Bei dem Kurs konnte ich einfach nicht widerstehen. Letztlich spielt der Verlauf des Kurses keine Rolle wenn sich nicht die Fundamentaldaten bessern. Der Einstieg der Chinesen und die Historie zeigen jedoch, dass das Unternehmen etwas zu bieten hat. Deshalb werde ich die Lage von Quartal zu Quartal neu bewerten. Weiß jemand wann genau die nächsten Zahlen kommen?

Ein Wiederaufstieg in den TecDax wäre natürlich auch nicht schlecht, aber dafür braucht es mindestens einen Kursverdoppler...  

23746 Postings, 5998 Tage Robinooh

 
  
    #2196
10.10.16 15:47
gerade kleine SToplosswelle  bis auf ? 35,05 gefallen  

23746 Postings, 5998 Tage RobinManz

 
  
    #2197
10.10.16 16:07
wollte auf Xetra eben hoch , aber Tradegate hält Manz unten . Schaut mal .  

23746 Postings, 5998 Tage Robinwer legt

 
  
    #2198
10.10.16 16:25
denn 2.300 Stück ins ASK bei ? 34,89  ???  sind weggekauft . was ist denn hier los ????  

23746 Postings, 5998 Tage Robinauf Tradegate

 
  
    #2199
10.10.16 16:37
achten , Manz geht nur hoch, wenn die 1.976 Stück weg sind im ASK bei Tradegate  bei ? 35  

23746 Postings, 5998 Tage Robinjo

 
  
    #2200
10.10.16 16:46
Tradegate zieht den Kurs runter , rund 1.600 Stück  

8 Postings, 74 Tage TriLegwie ist das möglich ?

 
  
    #2201
10.10.16 17:21
 

40 Postings, 135 Tage BetterStockkeine News, aber -5% Kursverlust

 
  
    #2202
10.10.16 19:14
was ist da los?  

2679 Postings, 4524 Tage naivusLuft holen

 
  
    #2203
10.10.16 20:41
für die 40? Marke  

111 Postings, 181 Tage KorrektorIch verstehe die Verwunderung hier nicht

 
  
    #2204
10.10.16 21:53
Lest doch noch mal die Meldung vom 22.09. durch.

Ein Restrukturierungs- und Sanierungsvorstand, der das Kommando übernimmt. Da weiss man doch, was kommt.  

8 Postings, 74 Tage TriLegRestrukturierungen bedeuten Kosteneinsparungen

 
  
    #2205
11.10.16 09:17
was sicherlich für die Mitarbeiter schlecht ist den Kurs aber eigentlich beflügeln sollte. Die Meldung ist ohne hin paar Wochen alt, wieso sollte sich mit einem solchen time lag der Kurs bewegen?  

111 Postings, 181 Tage KorrektorDie Meldung

 
  
    #2206
11.10.16 10:52
sagt aber ganz etwas anderes aus.

Einen Restrukturierungsplan gib es schon länger. Nur mit der Umsetzung hat es anscheinend nicht geklappt und es musste ein Experte von außen her.

Der übernimmt auch noch gleich das Kommando als CRO und nicht etwa als Berater oder so.

Die Aktie notiert beim 1,4fachen des Buchwertes. Die Nettoverschuldung ist jetzt schon hoch. Weiter hohe operative Verluste im ersten Halbjahr. Kommt 2017 nicht die Wende, gehen hier 2018 ohne erneute Kapitalzufuhr die Lichter aus.

Regelmäßig in den letzten Jahren hat Manz im zweiten Halbjahr schlechte Zahlen gebracht. Q3 Bericht steht jetzt an. Rekordpreiseinbruch bei Solarmodulen. Wiederaufnahme gestoppter Projekte oder nicht?
 

312 Postings, 3369 Tage Obellaneuer CRO bei Manz

 
  
    #2207
11.10.16 16:20


dass ist einerseits ein deutliches Zeichen, denn einen starken CRO hat nicht Herr Manz geholt, denn Herr Manz wollte sicher selbst weitermachen, das haben die Hausbanken verordnet und andererseits könnte das auch die Vorbereitung für ein ESUG Verfahren sein.

Es gibt genügend Beispiele - erst ein CRO (Vita spricht dafür)  positioniert und dann das ESUG Verfahren eingeleitet wird.

Mal sehen      

111 Postings, 181 Tage KorrektorHerr Manz

 
  
    #2208
1
11.10.16 17:15
hat ja auch im Unternehmen nicht mehr das Sagen, weil er seine Stimmrechte an die Chinesen abgegeben hat.

Durch die Kapitalerhöhung im Mai ist die Liquidität wieder stark aufgefrischt worden. 66 Mio. wurden zum Halbjahr gemeldet bei einem Cashburn von 23 Mio. Euro im Halbjahr. Eine Insolvenz pder ESUG ist daher derzeit kein Thema. Aber klar ist auch, das die Restrukturierung Erfolge zeigen muss.

Der enorm starke Rückgang bei den polykristallinen Solarmodulpreisen spricht nicht dafür, das sich Shanghai Electric jetzt im Solarbereich mit einer Anlage von Manz engagiert. Die beiden anderen Geschäftsbereiche - man weiss es nicht, was die Auftragsstopps da bedeuten.

Die Prognose für das Gesamtjahr lautet bisher: "Insgesamt rechnet der Vorstand auf Jahresfrist mit einer signifikanten Steigerung des Umsatzes bei einem signifikant verbesserten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) gegenüber dem Vorjahr".

Das EBIT betrug 2015 minus 58 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr waren es minus 11,7 Mio. Euro. Kommt nochmal im zweiten Halbjahr das Doppelte hinzu, wären es im Gesamtjahr 35 Mio. Euro EBIT Verlust und damit die Prognose erfüllt.

Aber Hallo! - Im ersten Halbjahr waren es 17 Mio. Euro Nettoverlust und 23 Mio. Euro Cashabfluss. Nur noch mal das Gleiche im zweiten Halbjahr hinzu, wären 34 Mio. Euro Nettoverlust und 46 Mio. Cashverbrauch. Der Cash wäre dann nur noch 43 Mio. Euro - die Nettoverschuldung würde an die 100 Mio. Euro gehen. DAS ist doch nichts, was in dieser Situation gebraucht wird. Die Prognose ist somit irgendwie Quatsch, weil man damit das Jahr 2017 wohl nicht mehr überleben würde.

Es müssen Restrukturierungsergebnisse her, die die Gesellschaft wieder in die Gewinnzone bringen. Das ist aus den Zahlen des ersten Halbjahres nicht ersichtlich und daher ist verständlich, das man einen externen CRO holt.

Das alles vor dem Hintergrund der aktuell sehr hohen Bewertung der Aktie mit einem KBV von 1,4 macht sie meiner Meinung nach zu einem perfekten Shortkandidaten. Man braucht dazu gar keine Prognoserücknahme, wie sie Manz sonst in den Vorjahren oft in der zweiten Jahreshälfte gebracht hat. Dementsprechend bin ich auch positioniert und hoffe auf satte Gewinne mit der Manz Aktie.

Ein Risiko bleibt, das die Chinesen verrückte Aktionen machen. Aber ich glaube so 52 Mio. Euro die sie im Rahmen der KE eingeschossen haben, sollten auch denen erstmal reichen.
 

67 Postings, 535 Tage el_locoKorrektor

 
  
    #2209
03.11.16 10:51
Stimme dir da voll und ganz zu. Ich habe Manz vor ein paar Jahren verfolgt und bin gottseidank nie eingestiegen. Manz hat strukturelle Probleme und kommt auf keinen grünen Zweig mehr. Der Einstieg der Chinesen neben dem Geld wenig bis nichts gebracht. Das Kassieren der Umsatzprognose gestern ist ein alarmierendes Signal. Bei den jetzigen Kursen wäre ich froh mein Geld noch abziehen zu können. Ich denke wenn es spitz auf Knopf kommt ziehen die Chinesen Know-how und Geld ab so schnell sie können und der Laden fliegt zusammen wie ein Kartenhaus.  

48061 Postings, 3512 Tage bally2017 könnte

 
  
    #2210
04.11.16 13:34
das Jahr von Manz werden  , die Weichen sind gestellt .
Hier eine Ergänzung zur Pressemitteilung .

http://www.swp.de/schwaebisch_hall/lokales/...-manz-ein-13934020.html  

312 Postings, 3369 Tage Obellanur heiße Luft

 
  
    #2211
11.11.16 07:57
ich sehe deutliche Zeichen - dass das Unternehmen auf ESUG sich vorbereitet  

312 Postings, 3369 Tage Obelladie Hoffnung stirbt zuletzt

 
  
    #2212
11.11.16 11:26
Unternehmenschef Manz hält trotz der schlechten Zahlen im 1. Halbjahr an der Prognose für 2016 fest. Eine signifikante Umsatzsteigerung und ein signifikant verbessertes operatives Ergebnis hat er in Aussicht gestellt. Seine Hoffnungen ruhen auf der Zusammenarbeit mit Shanghai Electric, von der insbesondere die Solarsparte profitieren soll. Aktuell deutet nichts auf eine Belebung des Geschäfts hin.

Es gibt genügend Beispiele die nach dem gleichen Muster abgelaufen sind

Peguform
Sachsenring AG
Honsel
Lingl Maschinenbau
Kaiser
KTG Agrar


   

1 Posting, 21 Tage FINMAYOptimist Manz

 
  
    #2213
17.11.16 11:31
Ich kenne die Aktie fast seit 10 Jahren und habe noch Manz-Aktien mit 180 Euro aus 2008 im Depot. Kräftig protegiert hat Der Aktionär diesen Optimisten Manz. Doch immer wieder ist er gescheitert. Er hat mit seinen Erwartungen den Aktienkurs hochgejubelt und dann ist dieser Kurs immer wieder abgestürzt als sich sie Hoffnungen in neue Geschäftsfelder nicht erfüllt haben. Daher bin ich auch bei den aktuellen Prognosen vorsichtig. Optimist ist übrigens auch ein Segelboot und ich hoffe es geht nicht unter.  

1919 Postings, 2694 Tage tagschlaeferdie dünnschicht-zelle ist tot

 
  
    #2214
07.12.16 22:54
vorbei sind auch die zeiten von steigenden aktien ohne zukunftsaussichten, als noch superreiche qua risikolosem zineszins die kurse hochgekauft haben...
jetzt gehts um die wurst - und cis / cdte - dünnschichtmodule sind hierbei die verlierer - sofern nicht schon früher verboten wegen cadmium...

der heiße scheiß sind perovskit-dünnschichtzellen - aber dann ambitioniert als performance-addon für bestehende silizium-zellen - das i-tüpfelchen für moduleffizienz jenseits der theoretischen 25% bei silizium.

MfG
-----------
AMD, DHT Holdings, FCEL, GSS, Hecla Mining, Safe Bulkers, Solarworld, UMC

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 | 89  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben