Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 554 1128
Talk 452 939
Börse 75 118
Hot-Stocks 27 71
DAX 8 12

MANNKIND - 2013 endlich zum Überflieger?

Seite 1 von 60
neuester Beitrag: 22.07.16 15:26
eröffnet am: 14.02.13 23:07 von: Oki-Wan 2.0 Anzahl Beiträge: 1482
neuester Beitrag: 22.07.16 15:26 von: calligula Leser gesamt: 142638
davon Heute: 53
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  

617 Postings, 2272 Tage Oki-Wan 2.0MANNKIND - 2013 endlich zum Überflieger?

 
  
    #1
13
14.02.13 23:07
Alle Anzeichen sprechen dafür, dass MannKind 2013 mit den erwarteten Phase III-Ergebnissen für Afrezza den Durchbruch schafft und das langersehnte FDA-Approval bekommt.
Für MannKind wäre es der Meilenstein schlechthin und durch die daraus erwirtschafteten Revenues würden auch die restlichen Pipelines einen riesigen Schub erfahren.
Soviel steht fest: es wird ein heisser Sommer und die kommenden Monate dürfte MannKind stark zulegen, wie es auch bei anderen Biotech-Schmieden kurz vor Phase III-Resultaten oft der Fall ist.
Zur weiteren Lektüre empfehle ich einen Blick hierauf:
1.
http://www.fool.com/investing/general/2013/02/13/...-to-watch-in.aspx
2.
http://finance.yahoo.com/q?s=MNKD
3.
http://www.nasdaq.com/symbol/mnkd/real-time#.UR1fXqVk6-h
und 4.
http://www.mannkindcorp.com

Beste Grüsse,
Oki-Wan 2.0

P.S.: Dies ist nur eine Anregung zur eigenen Recherche und keine Handelsempfehlung!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  
1456 Postings ausgeblendet.

277 Postings, 346 Tage calligula@ Magnetfeldfredy

 
  
    #1458
1
29.05.16 19:11
der Punkt ist, wir haben bzw. die eigentlich Betroffenen (Diabetes 1 und 2) haben schon sehr viel an Zeit und somit an gesundheitlicher Substanz verloren, ohne es größtenteils selbst bemerkt zu haben. Bis zum heutigem Datum gibt es eigentlich nur Verlierer, Patienten, Prä- Diabetiker, Aktionäre, Wissenschaftler usw. Die, die sich bisher am Status ?Quo erfreuen sind nur sehr wenige, bzw. am Leid derer sich ergötzen, welche sich selbst nicht zu helfen wissen bzw. helfen können, diese wiederum stellen ein gewaltiges Heer an Menschen und somit Konsumenten dar. Ein wissentliches Abwarten und MNKD in die Pleite zu schicken, halte ich aus diversen Gründen für nicht bzw. als kaum praktikabel möglich. Begründung: Niemand kann wissen was mit den Patenten und immateriellen Vermögenswerten passieren wird, da der Hauptanteilseigner Al Mann bzw. seine Rechtsnachfolger (Erben) nach wie vor den Hauptanteil als ihr Eigentum darstellen werden. Bei einer Pleite bleiben mit hoher Wahrscheinlichkeit gerade diese Vermögenswerte der Alfred Mann Stiftung erhalten, was wiederum bedeutet würde, dass kein Verkaufsdruck mehr gegeben ist und der Verkaufspreis in ungeahnte Höhen steigen würde, vermutlich weit über dem von Al Mann einst abgelehnten 50,00 $ je Aktie. Des Weiteren sorgt eine Übernahme oder Beteiligung für eine positive Wertung des investierenden Unternehmens in der Form, dass künftige Innovationen (Startups) dies genau zu beurteilen wissen werden, wem sie künftig trauen können und  welcher Organisation eben lieber nicht, es würde durch eine solche Maßnahme (Übernahme/ Beteiligung) zu Allianzen der Zukunft exzellente Werbung betrieben werden können, denn der Markt vergisst nie. Bei dieser verworrenen Gemengelage wird schon irgendein cleverer Kopf sich zu Wort und Tat melden, dessen bin ich mir ziemlich gewiss, denn Erfolg ist nur dem Mutigen beschieden.  

277 Postings, 346 Tage calligulaAfrezza = Echtzeitsteuerung (Realtime- Change)

 
  
    #1459
2
01.06.16 16:06
sehr guter Artikel von Forbes, kurz, knapp und alles was man wissen muss. Quelle: http://www.forbes.com/sites/kenkam/2016/06/01/...nnkind/#63d239ac4876 Besser geht es nicht.    

1879 Postings, 2704 Tage MagnetfeldfredyMnkd und Afrezza

 
  
    #1460
3
12.06.16 21:28
http://finance.yahoo.com/news/...king-data-reinforcing-190000835.html

Late brake abstract bei der weltweit beachteten ADA, sehr wichtig für den re-launch!  

277 Postings, 346 Tage calligulaSehr gute Nachrichten,

 
  
    #1461
2
13.06.16 04:07
endlich gibt MNKD verifizierbare Informationen bezüglich der Überlegenheit (Wirkungsprofil) seines Produktes Afrezza bekannt, bzw. darf dies öffentlich darstellen. Quelle: http://www.wsj.com/articles/PR-CO-20160612-901320  

1879 Postings, 2704 Tage MagnetfeldfredyMnkd und Afrezza

 
  
    #1462
20.06.16 13:56

277 Postings, 346 Tage calligulaHallo Magnetfeldfredy,

 
  
    #1463
1
20.06.16 18:08
wollte Dir ein Informativ als ?Sternchen? geben, aber der Plattformbetreiber erlaubt es mir nicht, da ich Dir angeblich zu viele davon gebe, na ja sei es drum, sage Dir hiermit: INFORMATIV Dein Beitrag. Als Resultat aus diesem Artikel lässt sich nunmehr öffentlich ableiten, dass die größten Saboteure (Analysten, Börsenblätter etc.) langsam den Rückwärtsgang einlegen müssen, nicht weil sie es wöllten, nein weil sie es nunmehr müssen. Einem jedem interessierten war die Überlegenheit von Afrezza, durch die Darstellungen der ersten Anwender absolut klar, es gab halt nur kein ?schriftliches Gutachten? man könnte auch sagen, MNKD hatte das ?Schutzgeld? nicht bezahlt. Am erbärmlichsten jedoch haben sich die Ärzteschaft und im Anhang die Krankenkassen verhalten, sie haben wissentlich Leute erblinden und gesundheitlich verrecken lassen, obwohl sie hätten wissen können, dass es ein Mittel gibt was dies hätte verhindern können. Hier wurde und wird der eigene finanzielle Vorteil höherwertig angesehen, als der Gesundheitszustand der eigenen Patienten,  ein anderes Wort als erbärmlich fällt mir hier beim besten Willen nicht ein, einfach nur pfui.  

277 Postings, 346 Tage calligulaWie schnell der Wandel

 
  
    #1464
2
20.06.16 19:14
von statten geht, zeigt nachfolgender Artikel auf: http://www.healthline.com/diabetesmine/afrezza-news-updates#6 Da werden sich einige warm anziehen müssen, und Sanofi am allermeisten. Die ganze Diskussion über den evtl. Ausbruch von Lungenkrebs durch die Anwendung von Afrezza, sollte man auch einmal objektiv unter die Lupe nehmen. Ein hochklinisch hergestelltes, reines, ohne Anhaftung von Schmutzpartikeln bzw. Fremdmineralien, sauberes Produkt, soll auf die gleiche Stufe gestellt werden, wie der Konsum von Zigarren, Zigaretten oder E- Zigaretten. Raucher können sterben, genau wie Nichtraucher, der Grund wird aber nie zu 100% an der Erkrankung von Lungenkrebs festgemacht werden können, was für eine Farce. Sicherlich werden einige Afrezza- Anwender auch irgendwann an Lungenkrebs sterben, aber solange dies im ?normalen? Rahmen geschieht, also nicht überproportional zu Nichtanwendern sich darstellt, sollte der medizinische Nutzen im Vordergrund stehen und nicht Vermutungen und Befürchtungen. Argumentiert man so bei Bluttransfusionen, oder bei Grippeschutzimpfungen, bei der Gabe von Penicillin??.Alle diese Anwendungen, und noch viele mehr, tragen Risiken in sich, jedoch ermöglichen sie zu meist 99% einen positiven Effekt, genau wie bei Afrezza, warum misst man hier mit zweierlei Maß? Die Pharmaindustrie weiß um die Antwort, und jeder der etwas klar und objektiv denken kann auch.  

1879 Postings, 2704 Tage MagnetfeldfredyMnkd und Afrezza

 
  
    #1465
1
20.06.16 22:15
Servus Calligula,

die 1000 Dollar Frage ist nun, schafft es Mannkind die Verschreibungen zu verzehfachen, innerhalb eines Jahres, dann haben Sie eine Chance!

Unglaublich, dass so ein spitzen Produkt so schwer in die Gänge kommt, aber noch ist Hoffnung da  

277 Postings, 346 Tage calligulaDie 1000 Dollar Frage,

 
  
    #1466
20.06.16 23:06
ist zum Teil schon beantwortet, die Insulinmafia wird mit allen Mitteln dagegen ankämpfen, Innovationsträger alla Google leiden mittlerweile unter ihrer eigenen Trägheit und MNKD ist dafür zu klein um aus dem Stand den Markt aufmischen zu können, hier wäre langfristige Geduld gefragt. Eine explosive Initialzündung kann nur aus dem asiatischen Raum erfolgen, hier im speziellen die Chinesen, welche sich schon an (ECTE) beteiligt haben (nicht invasive CGM Geräte). Sollten diese Geräte auch nur ansatzweise funktionieren, werden die Asiaten abermals zuschlagen, denn sie können somit die Kosten für ihr Gesundheitssystem im Hinblick auf die Diabetesbehandlung abdämpfen bzw. können somit Ressourcen geschont werden und  gleichzeitig sichert man sich einen Exportschlager der Extraklasse, ganz zu schweigen von der Versorgung ihrer riesigen Armee mit einem Mittel welches im Kampfeinsatz für den jeweiligen Soldaten ohne Probleme angewendet werden kann. Der Westen verliert weiter an Innovationskraft und gliedert seine Produkte und Erfindungen ins Reich der Mitte aus. Ganz nach dem Motto, der Westen schafft sich ab.  

277 Postings, 346 Tage calligulaHeute ist ordentlich

 
  
    #1467
2
22.06.16 19:27
Dampf auf dem Kessel, bis jetzt schon ca. 8 Millionen Aktien gehandelt und das noch vor der ?Halbzeit?. Zeitgleich meldet ECTE heute neue Patente für seinen nicht- invasiven- Sensor zur Blutzuckerkontrolle mittels CGM an, sollte dieser günstiger sein und sich CGM ? Geräte auf breiter Front durchsetzen, ist natürlich Afrezza das ?Werkzeug? der Zukunft. Auffällig ist auch, dass die Shortquote nunmehr recht deutlich zu sinken beginnt. Siehe Quelle: http://www.nasdaq.com/symbol/mnkd/short-interest  

1879 Postings, 2704 Tage MagnetfeldfredyAfrezza

 
  
    #1468
24.06.16 21:58

277 Postings, 346 Tage calligula@Magnetfeldfredy,

 
  
    #1469
26.06.16 10:22
sehr geiler Artikel, würde Dir gern ein ?Sternchen mit Informativ? geben, darf aber aus bekannten Gründen nicht. Schlüsselaussage,? Echtzeitsteuerung mittels Afrezza und CGM? wodurch die Patienten in jeder Sekunde ihres weiteren Lebens vor Spätfolgen der Krankheit geschützt sind, (Sicherheit) zusätzlich wäre es nicht mehr zwingend notwendig jede Kalorieneinheit genauestens berechnen zu müssen, was natürlich zu Folge hat seine Lebensqualität in einem erhebliche Maß zurückgewinnen zu können. Menschen lieben SICHERHEIT und BEQUEMLICHKEIT wenn dadurch gleichzeitig die LEBENSQUALITÄT und ihre persönliche GESUNDHEIT und LEBENSFREIHEIT noch erhöht werden kann, somit halten wir hier einen ?Royal Flush? in unseren Händen und unsere Gegenspieler (Pharmaindustrie, Google, Insulinpumpenhersteller, Ärzte usw.) wissen das. Sie wissen, dass sie selber Nichts in ihren Händen halten und bluffen was das Zeug hält, diejenigen die sich auch weiterhin widersetzen werden, ahnen bereits dass sie sich selbst am meisten nunmehr schaden werden (der Markt vergisst nie), wir stehen nunmehr tatsächlich am Anfang eines sagenhaften PARADIGMENWECHSELS den Al. Mann bereits visionär prophezeit hatte. Dass die Geburt so schwer sein könnte, hatte vermutlich niemand auch nur ansatzweise erahnen können. Zeitgleich schwächen in altbekannter Form, jedoch nunmehr wesentlich vorsichtiger, die alten Protagonisten (Seeking Alpha) auch weiterhin, nunmehr jedoch nicht mehr in Form von fragwürdigen Feststellungen, sondern mehr in der Frageform, was zwar legitim ist, aber immer noch mit einem negativen Unterton zu verifizieren bleibt. Siehe Quelle: http://seekingalpha.com/article/...pts-still-slipping-ahead-re-launch  

1879 Postings, 2704 Tage MagnetfeldfredyMnkd und Afrezza

 
  
    #1470
02.07.16 11:27

172 Postings, 429 Tage moggemeisAllgemeine News

 
  
    #1471
2
05.07.16 06:54
Ärzte Zeitung, 05.07.2016

Blutzucker-Echtzeitmessung wird Kassenleistung

Für Typ-1-Diabetiker mit intensivierter Insulintherapie wird die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) Kassenleistung. "Ein Segen für Patienten", so die DDG. Doch nicht jeder Arzt darf die CGM verschreiben.

Blutzucker-Echtzeitmessung wird Kassenleistung
Bei der Kontinuierlichen Blutzuckermessung (CGM) sitzt eine Messeinheit auf dem Körper, die den Glukosewert im Unterfett misst.

Bei der kontinuierlichen Glukosemessung mit Real-Time-Messgeräten (kurz: CGM) wird mit einem fadenförmigen Sensor permanent der Glukosegehalt in der interstitiellen Flüssigkeit des Unterhautfettgewebes gemessen. Die Werte werden an ein kleines, tragbares Empfangsgerät gesendet.

Auf dem Display des Empfangsgerätes kann der Diabetiker jederzeit den aktuellen Glukosewert sowie den Trend ablesen und entsprechend rechtzeitig durch Nahrungsaufnahme oder Insulingabe einer Stoffwechselentgleisung entgegensteuern.

Kontinuierliche Blutzuckermessung wird Kassenleistung ? aber nicht für jeden Patienten

"Hierdurch lassen sich die Blutzuckerselbstmessungen verringern und die Stoffwechsellage langfristig verbessern, ohne dass dabei das Risiko schwerer Unterzuckerungen in Kauf genommen werden muss", begründet der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) die Aufnahme der CGM in den Leistungskatalog. Zur kontinuierlichen Messung wird besonders dann geraten, wenn die Therapieziele ohne CGM nicht erreicht werden können.

Die Verordnung der CGM ist an bestimmte Qualifikationen gebunden. Vornehmen dürfen sie nur Fachärzte für Innere Medizin und Endokrinologie und Diabetologie, außerdem Internisten, Allgemeinmediziner und Pädiater mit der zusätzlichen Anerkennung "Diabetologie" oder "Diabetologe Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)".

Die einsetzbaren Messgeräte müssen als CGM zugelassen sein, und über eine Alarmfunktion mit individuell einstellbaren Glukosegrenzwerten verfügen.

Die Systeme liefern kontinuierlich umfassende Informationen über den Glukoseverlauf. Mit dieser Menge an Daten muss ein Diabetes-Patient erst einmal umgehen können.

Und vollständig verzichten können Anwender auf die Blutglukosemessung nicht. Die Arbeitsgemeinschaft Diabetes & Technologie (AGDT) der DDG rät Patienten, immer ein Blutzuckermesssystem mit sich zu führen, um bei Ausfall des CGM gerüstet zu sein.

Gewebezucker ist nicht gleich Blutzucker

Wichtig: Der Gewebezucker-Wert ist nicht gleichzusetzen mit dem Blutzucker-Wert. Schwankt zum Beispiel der Blutzucker stark, etwa beim Sport, wird sich der Gewebezucker nur mit Verzögerung entsprechend ändern. Die Unterschiede zwischen den Kompartimenten interstitielle Flüssigkeit und Blut könnten in Phasen schneller Glukoseänderungen erheblich sein, so die AGDT.

"Bisher besteht keine allgemein akzeptierte evidenzbasierte Empfehlung, wie diese Unterschiede in sichere, adäquat adjustierte Therapieentscheidungen umgewandelt werden sollen." Es bedarf also einiger Erfahrung mit der Gewebezucker-Messung, bevor Patienten auf dieser Grundlage Anpassungen ihrer Insulintherapie vornehmen können.

Im Zweifelsfall soll immer per Blutzuckermessung kontrolliert werden. Der Patient muss also die Plausibilität der Messwerte einschätzen können.

Damit ist klar: Die Grundprinzipien der Diabetestherapie müssen verstanden sein und eine adäquate Schulung ist essenziell, ebenso wie die Adhärenz der Patienten. Denn die CGM-Geräte müssen regelmäßig kalibriert werden. Dennoch: Es ist im Alltag praktikabler, sich den Sensor zu setzen, ab und zu zu kalibrieren und dafür tagsüber auf das Blutzuckermessgerät verzichten zu können, als pro Tag sechs, sieben Blutzuckerwerte zu messen. (ner/eis)  

277 Postings, 346 Tage calligula@ moggemeis,

 
  
    #1472
05.07.16 20:47
das ist doch mal ein sehr guter Anfang, und sicherlich werden dann auch demnächst schwer einstellbare Patienten mit Diabetes 2 folgen. Den größten Ertrag allerdings würden Krankenkassen dadurch generieren können, indem sie Prä- Diabetiker ein solches Gerät zur Verfügung stellen würden. Diese könnten somit genau nachvollziehen welche Art von Speisen und Getränken ihnen Schaden zufügt bzw. welche gut verträglich wären, es könnte somit eine Erkrankung vermieden, wenn nicht aber wenigstens hinausgezögert werden, ganz zu schweigen von dem Lerneffekt den die Patienten dadurch erfahren würden. Vorbeugen ist besser als heilen, ein ganz alter Spruch mit aktuellen Mehrwert. Ein Anfang ist nunmehr vollzogen und das scheint sehr sinnvoll vor allen Dingen für den Teil der Patienten die an ihrer eigenen Gesundheit interessiert sind.  

277 Postings, 346 Tage calligulaUnbestätigte Info zum

 
  
    #1473
1
09.07.16 10:18
Restart MNKD 2.0: Symphony data week ending 7/1/16: NRx = 107 TRx = 266 $TRx = $156,900 New rx up 22% Quelle:  https://ca.finance.yahoo.com/marketpulse/MNKD . Sollte das jede Woche so weiter laufen (22% Steigerung) wird alles wieder gut. Gruß an Magnetfeldfredy.  

1879 Postings, 2704 Tage MagnetfeldfredyMnkd und Afrezza

 
  
    #1474
09.07.16 22:51
Danke, yes we hope!  

17 Postings, 314 Tage HHManiaschön war es zu Hoffen

 
  
    #1475
12.07.16 19:42
jedoch glaube ich ist es hier vorbei bevor es erst richtig angefangen hat! schade
hätte nicht gedacht das dieses Produkt nicht mal die Chance bekommt! aber Schulden sind Schulden und die werden nicht weniger. MNKD braucht jedoch jeden Dollar um das Produkt zum laufen zu bringen.  

1879 Postings, 2704 Tage MagnetfeldfredyMnkd und Afrezza

 
  
    #1476
13.07.16 10:11
Wir haben noch ein halbes Jahr und das Sales-Team ist voll im Einsatz, ich erwarte den Turnaround in Q4 mit einer Vervielfachung der Verschreibungen und dadurch werden internationale Partner für Afrezza gefunden werden.

Milestonezahlungen werden die Brücke bis zum positiven cash-flow bringen  bzw. ein Buy-out in Q4!
Afrezza ist ein einzigartiges Produkt und Sanofi hat es absichtlich gecrasht nachdem der befürwortende CEO geschaßt wurde.

Gestern bei der Präsentation wurde auch von Label-improvement gesprochen, d.h. weniger hypoclycemia Events werden Afrezza zum Fliegen bringen!

Das Geld wird knapp, aber es gibt noch Finanzierungsinstrumente!  

1879 Postings, 2704 Tage MagnetfeldfredyMnkd und Afrezza

 
  
    #1477
13.07.16 11:16

277 Postings, 346 Tage calligulaKommt nicht vom Fleck,

 
  
    #1478
15.07.16 16:57
hier die Daten: Rx for week ending 7/08/16. This was a 4 day work week. Nrx 84 TRx 216 TRx $ 126,000 Quelle: https://ca.finance.yahoo.com/marketpulse/MNKD  

1879 Postings, 2704 Tage MagnetfeldfredyMnkd und Afrezza

 
  
    #1479
15.07.16 18:52
Vor August erwarte ich keine großen Sprünge bei den Verschreibungen, das sales Team ist erst seit zwei Wochen aktiv und mit den neuen Probepackungen wird das auch seine Zeit dauern, leider.........  

277 Postings, 346 Tage calligula@ Magnetfeldfredy

 
  
    #1480
15.07.16 19:50
schon klar Magnety, aber zeigt gleichzeitig auf wie die Menschheit ?gestrickt? ist. Wird ein neues Pokemon-Spiel präsentiert ist der Hype nachweislich grenzenlos, (siehe Quelle: http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/...eues-pokemon-spiel.html ) gibt es ein Medikament neu auf dem Markt, welches nachweislich schneller, sicherer und auch langfristig günstiger ist als die bisherigen Anwendungen, und gleichzeitig die persönliche Gesundheit vor einer der weltweit größten ?Volksseuchen? schützt, ist das Interesse als eher überschaubar anzusehen, der Irrsinn scheint die Welt zu regieren und Verblödung überrennt die sog. zivilisierte Welt bzw. scheint schier grenzenlos zu sein.  

277 Postings, 346 Tage calligulaStagniert auch weiterhin,

 
  
    #1481
22.07.16 14:19
hier die Daten vom Ami- Board. 7/15/16 NRx = 99 TRx = 235 TRx $ 132,000, Quelle: https://ca.finance.yahoo.com/marketpulse/MNKD Poster war Ripano Zeit ca. 14:15 MEZ  

277 Postings, 346 Tage calligulaVermutlich werden wir folgendes Szenario

 
  
    #1482
2
22.07.16 15:26
durchleben müssen. Der nächste Monat wird auch noch keine großen Sprünge (Verschreibungszahlen) ergeben können, da MNKD kostenlose Proben (für ca. einen Monat) ausgegeben haben durfte (Vermutung). Diese sollten unter normalen Umstanden nicht mitgezählt werden, somit kann das Ergebnis im Bereich NRx bzw. TRx erst, ab aller frühestens Mitte/ Ende September, nachhaltig ansteigen, ganz so wie es Magnetfeldfredy dargestellt hatte. Die ?zittrigen Hände? werden vermutlich MNKD in Richtung Süden manövrieren.  Also Abwarten und geduldig bleiben, das ist schon ein harter Zock hier. Als hoffnungsvoll bleibt aber festzustellen, und das sollte hier auch einmal erwähnt werden weil es sehr wichtig ist, die ?Altkunden? verbleiben auf einem konstanten Niveau, also müssen diese sehr, sehr zufrieden sein, das sollte uns zu denken geben in einem sehr positiven Sinne.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
58 | 59 | 60 | 60  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben