Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 229 397
Talk 227 338
Börse 1 47
Hot-Stocks 1 12
Rohstoffe 0 11

MANNKIND - 2013 endlich zum Überflieger?

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 01.08.14 14:59
eröffnet am: 14.02.13 23:07 von: Oki-Wan 2.0 Anzahl Beiträge: 212
neuester Beitrag: 01.08.14 14:59 von: ellogo2 Leser gesamt: 17160
davon Heute: 26
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

617 Postings, 1546 Tage Oki-Wan 2.0MANNKIND - 2013 endlich zum Überflieger?

 
  
    #1
9
14.02.13 23:07
Alle Anzeichen sprechen dafür, dass MannKind 2013 mit den erwarteten Phase III-Ergebnissen für Afrezza den Durchbruch schafft und das langersehnte FDA-Approval bekommt.
Für MannKind wäre es der Meilenstein schlechthin und durch die daraus erwirtschafteten Revenues würden auch die restlichen Pipelines einen riesigen Schub erfahren.
Soviel steht fest: es wird ein heisser Sommer und die kommenden Monate dürfte MannKind stark zulegen, wie es auch bei anderen Biotech-Schmieden kurz vor Phase III-Resultaten oft der Fall ist.
Zur weiteren Lektüre empfehle ich einen Blick hierauf:
1.
http://www.fool.com/investing/general/2013/02/13/...-to-watch-in.aspx
2.
http://finance.yahoo.com/q?s=MNKD
3.
http://www.nasdaq.com/symbol/mnkd/real-time#.UR1fXqVk6-h
und 4.
http://www.mannkindcorp.com

Beste Grüsse,
Oki-Wan 2.0

P.S.: Dies ist nur eine Anregung zur eigenen Recherche und keine Handelsempfehlung!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
186 Postings ausgeblendet.

1380 Postings, 1978 Tage MagnetfeldfredyMnkd

 
  
    #188
02.07.14 18:10

307 Postings, 2539 Tage ellogo2So isses!

 
  
    #189
02.07.14 18:27

307 Postings, 2539 Tage ellogo2@ Magnetfeldfr

 
  
    #190
03.07.14 08:11
Bezüglich Posting #186.
Das hat nichts mit Vollpfosten zu tun.
Du musst mal eine Patientenschulung mitmachen, dann bekommst du ein Gefühl dafür, wie unsicher viele Patienten sind.
Es kommt ja noch hinzu, dass die größte Zahl an Typ-2-Diabetiker nicht mehr die Jüngsten sind und natürlich spielt bei manchen Patienten auch der IQ eine Rolle.
Es sind aber auch nicht wenige Patienten, die aufgrund des Alters und wegen ihrer Erkrankung (Diab. + Neuropathie) einfach nicht mehr die Fertigkeiten haben, die für Gesunde normal sind.
Aber letztlich ist es egal, ob die Patienten aufgrund des IQ, Alters oder Erkrankung unsicher in der Handhabung sind.
Ich sehe das Problem im Alltag definitiv.

Bei jüngeren Typ-1er könnte ich mir die Applikation gut vorstellen.

Aber wie du schreibst....time will tell! So long.....  ;-)  

1574 Postings, 2701 Tage AndreanoAfrezza

 
  
    #191
2
03.07.14 08:24
Bin hier weiter investiert, warte auf die Verkündung eines Partners, wenns denn so kommt und dann bin ich hier raus.

Afrezza ist ne gute Sache nur müssen die Sales erstmal zeigen wie der Markt darauf reagiert.

TYP 1: kleine Zielgruppe, sensationelle Alternative zur Injektion, wenn auch noch ein langwirksames Insulin gespritzt werden muss, vorallem für Kinder ne Klasse Sache, wird hier Anklang finden

TYP 2: Sehe ich weiter orale Antidiabetika als Mittel der Wahl

Ich denke nicht das Afrezza die 4 Milliarden Umsatz erreichen wird in 20xx

Daher werde ich meine Aktien im Bereich 13-15 USD nach Verpartnerung abstossen  

307 Postings, 2539 Tage ellogo2@Andreano

 
  
    #192
03.07.14 08:41
gut auf den Punkt gebracht!
 

307 Postings, 2539 Tage ellogo2Mnkd

 
  
    #193
03.07.14 14:35
Bezüglich Verpartnerung oder Übernahme, drängt sich doch auch langsam die Frage auf, wo ist denn ein Interessent?

Wenn man bedenkt, dass der Diabetes-Markt einer der weltweit rasant wachsenden Märkte ist, ist dieser Markt grundsätzlich sehr interessant.
Sollte Afrezza ein so hohes Marktpotential in diesem Marktsegment haben, wie von Mannkind erwartet, dann müssten Interessenten denen doch schon lange die Bude einrennen.
Viele große Pharmas haben kaum etwas in der Pipeline, aber haufenweise Geld, aber wo bleibt das Angebot?

Das lässt für mich nur einen Schluss zu!
 

218 Postings, 550 Tage franz22ellogo gehts noch??

 
  
    #194
1
03.07.14 16:03
das FDA approval ist erst ein paar Tage her, denkst du da wird gleich am nächsten Tag ein Deal fixiert?? da wird erstmal gerechnet und verhandelt und besprochen,

nee das ganze wird natürlich etwas Zeit in Anspruch nehmen, Analysten gehen aber von einem Deal im laufenden 3. Quartal aus,  

307 Postings, 2539 Tage ellogo2@franz22

 
  
    #195
03.07.14 18:01
die Zulassung kam ja nun nicht soooo überraschend, da habe die Verantwortlichen in den einzelnen Unternehmen mit Sicherheit schon ne Weile gerechnet.

Die fangen ja nicht erst mit der Zulassung des Produktes an, die Lage einzuschätzen!
Wäre ziemlich unprofessionell!

Ich habe auch nicht erwartet, dass hier sofort alles in trockenen Tüchern ist.
Aber es gibt ja noch nicht mal wirklich richtig spannende Gerüchte.

 

218 Postings, 550 Tage franz22nächste Fehleinschätzung

 
  
    #196
03.07.14 20:51
die genauen Einschränkungen bzw. Freigaben stehen erst seit kurzem fest,
genaues Rechnen hatte zuvor also wenig Sinn,

mannkind sagte dass man mit dem Label sehr zufrieden sei, lediglich starke Raucher und Asphmatiker sind ausgenommen, der überwiegende großteil der Diabetes Patienten kann also afrezza benutzen,

nun sind die Karten auf dem Tisch, Herr Mannkind ist Milliardär und hat keinen Druck er wird sich bei Verhandlungen nicht über den Tisch ziehen lassen,

denke in den nächsten paar Wochen wird es einen Deal geben,


 

307 Postings, 2539 Tage ellogo2Fehleinschätzung

 
  
    #197
03.07.14 21:35
Ja, mag sein, dass es eine Fehleinschätzung ist.
Habe nie behauptet, dass ich sicher bin Recht zu haben.

Dennoch glaube ich eben nicht, dass ein Großteil der Diabetiker, wie du schreibst, Afrezza nutzen wird.
Ich habe auch nicht gesagt, dass es keinen Deal geben wird, und natürlich wird es Patienten geben, keine Frage.
Aber wie viele, dass ist die Frage.
Die nächsten Monate werden uns zeigen, wie gut der Markt das Produkt annimmt.

Meine Aussage ist lediglich, dass ich nicht glaube, dass es ein Blockbuster wird.

Warten wir´s einfach mal ab.

Gruss



 

1380 Postings, 1978 Tage MagnetfeldfredyMnkd

 
  
    #198
03.07.14 23:14
Wer will sich länger spritzen, wenn es eine bessere Alternative gibt, daß wird Afrezza zum Blockbuster machen, nur nicht über Nacht!  

307 Postings, 2539 Tage ellogo2Mnkd

 
  
    #199
04.07.14 07:42
Die Spritze ist für den Großteil der Patienten nicht das Problem.
Wenn du einmal Gelegenheit hast an einer Patientenschulung teilzunehmen, solltest du das mal tun.
Sicher gibt es zunächst bei einigen Patienten Vorbehalte gegen die Injektion. Aber haben die Patienten es erst einmal ausprobiert, ist es völlig unproblematisch, bis auf wenige Ausnahmen.
Das ist nichts, was ich mir einfach ausdenke.
Die Erfahrung habe ich in vielen Gesprächen mit Doiabetologen und Diabetes-Beraterinnen gemacht.

Viel Problematischer, da unangenehmer und lästiger, ist das Messen des Blutzuckers, weil ich mir häufig in die Fingerbeere stechen muss.

Das Wegfallen der Injektion ist sicher für einige Patienten ein Vorteil.
Aber ich glaube nicht, dass es so viele sind, die ein so hohes Umsatzpotential repräsentieren.

Das schnellere Anfluten und Abfluten ist rein pharmkologisch gesehen auch beeindruckend.
Aber was hat der Hba1c in den Studien gezeigt? Überlegenheit?
(AFFINITY1 und 2)

Also bleibt als praktischer Vorteil, keine Injektion!
Hat das so viel Potential?



 

1380 Postings, 1978 Tage MagnetfeldfredyMnkd

 
  
    #200
04.07.14 12:33
Ja, mein Bekannter der Diabetiker Typ 1 und er hat mir in zahlreichen Gesprächen versichert, daß er sofort nach Zulassung in Europa umswitchen würde!
Auch, daß man nicht Toiletten etc. aufsuchen müsse, sonderen einen Atemzug z.B. im Restaurant nimmt, hat für die Betroffenen unglaubliche Vorteile, so Alex, der Dibabetiker!

Für mich zählen auch die Argumente weniger hypoclycemia-events und Gewichtsneutralität bzw. weniger Gewichtszuhnahme bei Afrezza - Gebrauch unwahrscheinich, ganz abgesehen vom Hauptvorteil in 12-15 Minuten drin und viel schneller wieder raus, wenn das kein Game-Changer in Sachen Diabetik ist?  

307 Postings, 2539 Tage ellogo2Mnkd

 
  
    #201
04.07.14 16:32
Ja, Typ1 Diabetiker, jünger und geistig fit, kein Thema, habe ich ja weiter oben auch schon geschrieben.

Weniger Hypoglykämien ist sicher ein Thema, ist es immer.
Aber das Argument gab es auch schon bei den unterschiedlichen langwirksamen Insulinen.
Wenn das Argument bei den Ärzten so schlagend wäre, dann dürften sie schon lange kein Humaninsulin mehr einsetzten, da es moderne Insuline gibt, die diesen Vorteil gegen Humaninsulin haben.

Im Übrigen gab es diese Diskussion auch schon bei Humalog, Apidra, NovoRapid vs. Humaninsulin. Die sind alle deutlich schneller als Humaninsulin und machen auch weniger Hypos als Humaninsulin.
Aber auch hier, Humaninsulin ist noch immer stark im Markt, obwohl es NovoRapid und Humalog schon viele Jahre gibt.

Auch die Gewichtsneutralität gab es schon als Argument bei Levemir im Vergleich zu Lantus und Humaninsulin.
Und was hat es gebracht? Auch nicht deutlich mehr Verordnungen.

Was du als Hauptvorteil siehst, die Schnelligkeit, ist pharmakologisch gesehen sicher so.
Aber auch hier, was bedeutet das für den Alltag?
Der Hba1c in der Vergleichstudie vs. NovoRapid war deswegen auch nicht besser, also habe ich keine bessere Einstellung des Blutzuckers bei den Patienten.

Also muss man sagen, dass man insgesamt keine bessere Behandlung des Patienten hat.

Daher bleibt als echter Patientenvorteil, die fehlende Injektion und damit diskretere Handhabung.

 

1380 Postings, 1978 Tage MagnetfeldfredyMnkd

 
  
    #202
09.07.14 20:39
Hoffentlich gibt`s bald ein big pharma Partner, dann könnte Afrezza zum erhofften Blockbuster werden!  

1380 Postings, 1978 Tage MagnetfeldfredyMnkd

 
  
    #203
1
19.07.14 10:00
No More Needles? What You Need to Know about Inhaled Insulin

Posted on July 14, 2014 by American Diabetes Association


The diabetes community is abuzz about inhaled insulin. On June 27, the U.S. Food and Drug Administration (FDA) approved a new product, called Afrezza, that has been years in the making. Many people with diabetes are quick to say: “Insulin that doesn’t need to be injected? No more needles? Sign me up!”

First, the basics. Afrezza is a rapid-acting insulin you take before each meal, or soon after you start to eat. It comes in a small inhaler, and each cartridge contains a single dose. Anyone who relies on insulin—that is, all people with type 1 diabetes and a growing number of those with type 2—can use Afrezza.

Because it’s inhaled, Afrezza is absorbed by your body more quickly and in a different way than injected insulin. It peaks about 12 to 15 minutes after you inhale it, much faster than either human regular or rapid-acting insulin analogues do. So inhaled insulin makes bolusing much easier; you can use it as you begin to eat, eliminating much of the guesswork as to exactly when your meal will be ready and you can begin to eat.

If your meal is delayed or you anticipate more carbohydrate than you actually eat, your blood glucose can crash. But Afrezza is broken down by the body more quickly than injected insulin. So not only does inhaled insulin help manage the rise in blood glucose from food, but it also lessens your risk for post-meal hypoglycemia, or very low blood glucose. On those occasions when you have a very prolonged meal—think Thanksgiving!—you may end up needing to take another dose. But that’s better than having taken too much.

When I testified at the FDA committee hearing on Afrezza, back in April, I spoke about this tension in diabetes management: preventing complications from hyperglycemia (high blood glucose) while also avoiding unacceptable levels of hypoglycemia. The complications of diabetes, such as heart disease, kidney disease and amputations, are very serious. But constant lows come with very real risks as well, including poor quality of life, hospitalizations and even death. Afrezza is an effective choice for managing post-meal blood glucose while also minimizing those debilitating lows.

Living with diabetes requires so much diligence, especially for people who use insulin. With every meal and snack, with every bout of exercise, with countless other everyday activities, they must stop to check their blood glucose and wonder, “How is what I am about to do going to change that number?” This internal conversation happens several times a day, for a lifetime.

Then there are the social influences. People with diabetes have every right to manage their health in public, such as pricking their fingers to test or giving themselves insulin before enjoying a meal. But in reality, people are not always kind to those with diabetes, whether out of fear or ignorance or squeamishness. That social pressure often gets in the way of proper diabetes care. If you don’t feel comfortable giving yourself a shot in front of others, say at a restaurant, you may just skip it. And that’s the last thing we want to see happen.

But a quick puff on an inhaler instead? Suddenly, taking mealtime insulin is much less obtrusive, for you and the people around you.

Until there is a cure, we need more options for managing diabetes. Very rapidly absorbed inhaled insulin would help overcome many of the limitations of the currently available forms. Diabetes care is highly personalized, and the best treatment plan is not only the one that gets good medical results—a healthy A1C, for example—but also the one that the patient can stick to. People with diabetes also deserve to be confident in knowing the precise amount of insulin they’re getting with each treatment, and that there will be predictable results (understanding that diabetes can always throw you a curve ball!).

When a person who relies on insulin to live gets to choose which method best suits his or her goals and lifestyle, that’s empowering. And that sets the scene for living well with diabetes.

Some caveats: Afrezza does not replace long-acting (basal) insulin for those who need it. And if you have asthma or chronic obstructive pulmonary disease (COPD), this would not be the drug for you. Same goes if you smoke (please think about quitting!).

If you have diabetes, talk with your diabetes care team about whether inhaled insulin would be a good fit for your lifestyle—as you would with any new element of your diabetes management plan.

We don’t know exactly when Afrezza will hit the market, or how much it will cost, although its manufacturer, MannKind Corporation, predicts the price will be comparable to that of today’s insulin pens. The FDA has asked for more studies and trials to look at long-term cancer, heart and infection risks, as well as to determine the safety for use in children.

But for many affected by diabetes, it will be an exciting day, and very understandably so.

Robert E. Ratner, MD, FACP, FACE
Chief Scientific & Medical Officer
American Diabetes Association
 

1574 Postings, 2701 Tage AndreanoPartnerschaft wird bald kommen

 
  
    #205
21.07.14 08:12

307 Postings, 2539 Tage ellogo2...bin mal gespannt!

 
  
    #206
21.07.14 17:55

515 Postings, 216 Tage CapretMannKind Corporation (MNKD) Could Sink 90%

 
  
    #207
3
25.07.14 19:33
http://www.valuewalk.com/2014/07/...n-mnkd-could-sink-90-tourbillion/

MannKind’s Afrezza will fail due to potential customer backlash

Tourbillion thinks MannKind Corporation (NASDAQ:MNKD)’s lead diabetes treatment product, Afrezza, which recently won FDA approval, will fail due to potential customer backlash over safety concerns and higher prices than traditional insulin injection treatments.  

1380 Postings, 1978 Tage MagnetfeldfredyMnkd

 
  
    #208
25.07.14 22:21
Das ich nicht lache, ein Drecksshorthedjefondsmanager versucht verzweifelt über TV die Shorts über Wasser zu halten, armes Amerika.
Al Mann wird sie mit dem richtigen Partner brutal zerstöre, ich freue ich schon!  

1574 Postings, 2701 Tage AndreanoPartnership

 
  
    #209
30.07.14 08:53
Ich hoffe MNKD präsentiert demnächst mal nen Partner,

scheinen sich ja nicht allzu viele Firmen um das Produkt zu reißen...

Bin weiter dabei, wie lange noch weiß ich nicht...  

307 Postings, 2539 Tage ellogo2@Andreano

 
  
    #210
31.07.14 15:29
Ja, diese Bedenken habe ich ja auch schon geäussert und wurde dafür böse verprügelt ;-) Aber mal ernsthaft. Wenn ein Unternehmen hier ein entsprechendes Potential sehen würde, dann müsste man da schon etwas gehört haben.
Wie ich schon in andren Beiträgen geschrieben habe, scheint das aber eher nicht so zu sein. Auch wenn es schade ist, ich bin der Meinung, man muss die Sache einfach nüchtern und realistisch betrachten, ohne Emotionen.
Gerade beim Meeting der ADA in SanFrancisco, war die Resonanz der Diabetologen auch nicht so, dass man das Gefühl haben musste, alle haben darauf gewartet.  

1574 Postings, 2701 Tage Andreano@ellogo

 
  
    #211
01.08.14 09:13
Ich geb dir da vollkommen Recht, bin hier investiert und hoffe paar Euro mitnehmen zu können, aber man sollte das Alles ein wenig mit Abstand betrachten.

Momentan geh ich davon aus, dass Afrezza bei Typ 1 Diabetes zum Einsatz kommen wird, denke nicht dass sich Afrezza beim Typ 2 Diabetes langanhaltend durchsetzen wird.
Wobei natürlich einige Vorteile zu erwarten wären, schnellerer Wirkeintritt, Anwendung bei eingeschränkter Nierenfunktion...

Ich hoffe einfach dass MKND nen Partner findet und ich dann ein paar Euro gemacht habe...Wenn kein Partner gefunden wird kommt es sonst zu einer massiven Verwässerung.  

307 Postings, 2539 Tage ellogo2@Andreano

 
  
    #212
01.08.14 14:59
Ich habe ja auch eine Weile darüber nachgedacht, mir paar Aktien zu kaufen. Habe mich aber letztlich aufgrund einiger Fakten, die den Markt betreffen, dagegen entschieden. Will das hier nicht wieder breit thematisieren, habe ich schon zu häufig getan ;-)
Mehr erwarte ich mir von der Insulin-Tablette, so sie denn wirklich einmal kommt. Aber das Potential wäre bei vernünftigem Preis und vernüftiger Wirksamkeit enorm. Na, die Lage sieht diesbezüglich momentan ja ganz gut aus.
Was auch spannend ist, ist die Suche nach einer unblutigen Blutzuckermessung.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben