Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 104 388
Talk 60 266
Börse 27 77
Hot-Stocks 17 45
DAX 8 13

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 406
neuester Beitrag: 01.09.15 06:31
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 10137
neuester Beitrag: 01.09.15 06:31 von: Lufthändler Leser gesamt: 1021472
davon Heute: 352
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
404 | 405 | 406 | 406  Weiter  

1183 Postings, 1768 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

 
  
    #1
24
18.04.12 19:02
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
404 | 405 | 406 | 406  Weiter  
10111 Postings ausgeblendet.

12 Postings, 8 Tage Turbo276,88% Short Anteil

 
  
    #10113
1
31.08.15 09:20


werden die nächsten 45 Tage Zug um Zug abgebaut werden, die Spielwiese der Amis & Briten sind eher andere Territorien, und erfreulicherweise heisst die NASDAQ die AMIS wieder willkommen nach Hause.


Daher denke ist, dass die Shorties der LH eine gewisse rel. Stärke geben werden, auch oder gerade in schwierigem Umfeld.

Vielleicht bildet LH im Zuge weiterer Tests einen doppelten Boden, aber das wäre eher gesund.

Der Kranich rollt auf die Startbahn


Turbo

 

12 Postings, 8 Tage Turbo27Löschung

 
  
    #10114
2
31.08.15 09:43

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 31.08.15 13:44
Aktion: Löschung des Postings
Kommentar: Regelverstoß - Gewaltverherrlichend. Bitte sachlich bleiben.

 

234 Postings, 1314 Tage hotWolfWarum fällt denn der Kurs

 
  
    #10115
31.08.15 11:52
wenn die günstigen Treibstoffpreise höhere Gewinne erwarten läßt?  

4012 Postings, 957 Tage BÜRSCHENhotWolf

 
  
    #10116
31.08.15 12:46
Hört doch endlich auf mit dem Dauerthema niedriger Treibstoffkosten ! Man,Man  ansonsten hat sich doch nichts positives getan in letzter Zeit oder ???  

503 Postings, 260 Tage LufthändlerDer Benzinpreis spielt bei LH keine Rolle

 
  
    #10117
31.08.15 15:11
Nur wenn er wieder steigen sollte. Ich glaube Kurse von 15 € sind bei LH längst eingepreist. Aber der Hammer kommt Mittwoch, wenn LH als neuer MDax-Wert vorgestellt wird. Dann werden die 10 € nicht zu halten sein.
 

278 Postings, 118 Tage Roberto_Geissini.

 
  
    #10118
31.08.15 15:34
Denke nicht, dass die LH aus dem DAX fliegt, aber ich glaube,
dass langsam die Unsicherheit ausbricht.
2 Tage noch.
Dann geht es entweder bergauf, oder bergab.
Ich rechne aber mit bergauf und sehe gespannt zu.  

11754 Postings, 1870 Tage duftpapst2unter 10 ?

 
  
    #10119
31.08.15 15:39
wäre ein interessanter Einstiegskurs mit gutem Chancen und Dividendenprofil.
Dann kommt vermutlich der Mega Miethai in den Dax : Dt. Annington  

12 Postings, 8 Tage Turbo27DAX Abstieg ?

 
  
    #10120
31.08.15 16:20


wenn LH absteigt, müsste Pro Sieben nachrücken, weil für Lanxess rückt Dt Annington nach...

ProSieben würde bei einem DAX Aufstieg sicher +10% machen innerhalb einer Woche, die Aktie aber hält sich heute lediglich "stabil"...

M.M. nach wird nur auf LH wieder etwas draufgeprügelt, LH ist meiner Berechnung nach immer noch auf Rang 38, Pro Sieben nicht unter den TOP 30, d.h. Fast Entry ausgeschlossen, normaler Aufstieg geht nur wenn LH einen normalen Abstieg hat, ebenfalls ausgeschlossen.

Die Deutsche Börse profitiert von der Zockerei mit LH, die Umsätze jeden Tag unter den TOP 10, daher wird man doch nicht das geliebte Kind in den Keller schicken.

Vlt kann man mit dem DAX / MDAX Abstieg / Aufstieg doch noch etwas Geld machen, vlt geht morgen noch was runter

​Turbo



 

644 Postings, 706 Tage seitzmann#10117.....Benzinpreis ?

 
  
    #10121
1
31.08.15 16:24
Fliegen die Dinger nicht mit Diesel ?  

12 Postings, 8 Tage Turbo27Kerosin Preise

 
  
    #10122
31.08.15 16:57
http://www.indexmundi.com/de/rohstoffpreise/...ate=12&wahrung=eur

Der Kerosin Preis folgt dem Öl Preis nicht immer ganz analog, Tendenz ist sicher immer die gleiche  

7692 Postings, 4150 Tage semicoMan sollte vieleicht schon mal die 16 ? pro Ticket

 
  
    #10123
31.08.15 17:01
für die nächsten 4 Monate als gewinn einbeziehen die vergisst wohl jeder.

das ist auch ne Menge Holz die zum gewinn kommt..
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

11754 Postings, 1870 Tage duftpapst2LH fällt nicht raus

 
  
    #10124
31.08.15 17:04
aus dem Index, also Zeit um aus dem geringen Ölpreis das Maximum raus zu holen.

http://www.boerse-frankfurt.de/de/nachrichten/...dax+und+tecdax+72645  

7692 Postings, 4150 Tage semicoausserdem die 7 % Short müssen auch zurückkaufen

 
  
    #10125
31.08.15 17:05

Und so schlecht steht LH auch nicht das machen immer noch guten Gewinn und
die Verhandlungen werden auch erledigt das Personal muss mitziehen hat gar keine Chance.

Eurowings kommt
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico

14141 Postings, 3445 Tage minicooperund wieder nachgelegt.....lh wird natürlich im dax

 
  
    #10126
31.08.15 17:42
Bleiben. Wenn die lh noch billiger werden sollte werde ich weiter nachlegen. Richtig günstig zu haben momentan die perle ::-) da muss man zuschlagen.....lol
-----------
schaun mer mal

1424 Postings, 1454 Tage realist11@mini

 
  
    #10127
31.08.15 18:29
finde jetzt im Niemandsland ständig nach zu legen nicht gerade gut !!
Eine einigermaßen gute EK Verbilligung erhält man nicht wenn ich bei jedem kleinerem Kursrückgang Nachkaufe.

Aber eventuell sind die Rohre dann leer wenn es wirklich gute Nachkaufkurse gibt.

Sorry ist nicht persönlich gemeint sondern meine Meinung  

1424 Postings, 1454 Tage realist11und der LH Kurs

 
  
    #10128
31.08.15 18:31
befindet sich augenblicklich im Niemandsland.

Ich habe meine Drei Teilpositionen gekauft und jetzt wird gewartet ob ich eventuell nochmals richtig verbilligen kann zu Kursen um die 8,50 €  

1424 Postings, 1454 Tage realist11denn ich denke

 
  
    #10129
31.08.15 18:35
der Dax ist zur Zeit unberechenbar !!
Es könnte ganz schnell wieder abwärts gehen und davon gehe ich beim Dax auch aus.

Wünsche allen noch einen schönen Abend und gute Geschäfte.  

722 Postings, 2461 Tage Leverage1Lufthansa

 
  
    #10130
31.08.15 18:41
Hm, vielleicht geht es wirklich nochmal runter, evtl mal ein Körbchen aufstellen :-)

Leverage  

1424 Postings, 1454 Tage realist11@Leverage1

 
  
    #10131
1
31.08.15 18:46
die Rechnung könnte aufgehen wenn es im Dax so kommt wie ich denke.
Aktuell glaube ich sehen wir eine Erholung technischer Natur und nicht mehr, die könnte noch bis in den Bereich um die 10500 - 10650 gehen.
Wohl gemerkt könnte muss nicht zwingend so sein.

Wir befinden uns in einem Abwärtstrend und daran ändert auch die aktuelle Erholung nichts so meine Meinung  

1424 Postings, 1454 Tage realist11nun aber schluß

 
  
    #10132
31.08.15 18:48
muss ein jeder selbst wissen wie er handelt.
Wünsche aber allen hier letztendlich gute Gewinne.  

14141 Postings, 3445 Tage minicooperrealist...ich werde doch nicht mein ganzes

 
  
    #10133
31.08.15 19:42
pulver verschießen....:-)
-----------
schaun mer mal

4307 Postings, 5065 Tage bullybaermensch mini

 
  
    #10134
1
31.08.15 20:45
dein Broker verdient sich bestimmt dämlich an den Ordergebühren ;-)

Dem Chart nach versucht LH wohl eine U-Boot-Flotte aufzubauen :-)  
-----------
1984 was not meant as an instruction manual

5 Postings, 683 Tage henri999@ hotWolf: Meine Meinung zu "nichts Positives"

 
  
    #10135
1
31.08.15 22:17
... ich meine, dass sich sehr wohl viel Positives getan hat:

LH verhandelt wieder mit den Gewerkschaften und der Interessenvertretung der Piloten "Vereinigung Cockpit" (VC). Und wenn man von den Verhandlungen lange nichts hört, dann ist das m. E. doch positiv. Denn ein Abbruch dieser Gespräche und wieder aufflammende Streiks würden nicht nur erneut hunderte Mio. Euro kosten, sondern letztlich den wirtschaflichen Zusammenbruch der LH bedeuten. VC und die Gewerkschaften haben inzwischen auch erkannt, dass die LH zwingend von ihren zu hohen Kosten herunter kommen muss. Andernfalls sind die heute gut bezahlten Arbeitsplätze bei der LH eines Tages weg und die stolzen LH-Piloten können dann allesamt zu halbem Gehalt bei Billigfliegern anheuern. Konkurrenzfähige Kosten / Ticketpreise sind für die LH schlichtweg eine Überlebensfrage - und Spohr packt die Probleme wenigstens an. Nachdem sämtliche Streiks in der Vergangenheit ergebnislos verlaufen sind, wird jetzt endlich wieder ernsthaft darüber diskutiert, wie die LH den hoch subventionierten Fluglinien aus den Emiraten und den Low Cost Carriern Ryanair, Easyjet, Norwegian, Vueling und Co. Paroli bieten kann.

Das von VC vor ein paar Wochen angebotene "Gesamtpaket" von 400 Mio. Euro an Kosteneinsparungen zeigt das Verantwortungsbewusstsein der neuen VC-Führung. Das Paket wird aber vermutlich nicht ausreichen, um die LH wieder auf einen stabilen Wachstumspfad zu bringen. Doch wie üblich ist das ja zunächst mal ein erstes und wichtiges "Friedensangebot". Der Wille beider Seiten ist unverkennbar, diesmal Lösungen zu finden. Die LH wird mit VC und den Gewerkschaften am Ende Kompromisse schließen. In wenigen Wochen wird das wohl so weit sein.  

Nachdem es aber kaum möglich sein wird, die Gehälter der Piloten per Federstrich um 40 bis 50% auf das Niveau der Billigflieger zu senken, wird VC letztendlich doch die Kröte der künftigen Zweiklassen-Gesellschaft im Konzern schlucken müssen: Die alte "Premium-LH" und daneben der eigene Low Cost Carrier Eurowings (inklusive  Germanwings, die in Eurowings integriert wird). Der Übergang zur neuen Struktur erfolgt gleitend, der Besitzstand der "alten" Piloten kann ja nicht radikal reduziert werden. Deshalb wird Eurowings als eigenständiger Carrier mit ähnlichen  Kostenstrukturen wie Ryanair und Easyjet etabliert. Bei Eurowings werden neue Piloten nach Ihrer Ausbldung ihren Berufsweg künftig mit deutlich niedrigeren Gehältern als bei der LH beginnen. Per Saldo sollen die Kosten bei Eurowings um rund 40% unter denen von LH liegen.

Mein Fazit (im Gegensatz zu zu hotWolf):

- Für LH kommen bessere Zeiten. Die letzten Jahre mit den stärker vordringenden Billig-Carriern und den vielen Streiks waren hart für die LH. Derzeit sind die Kosten pro Sitzkilometer zu hoch. Aber die LH ist tatkräftig dabei, sich an die veränderten Marktverhältnisse anzupassen. Spohr und sein Team verfolgen hartnäckig und zäh den Weg der Umstrukturieung zu einem gesunden und erfolgreicheren Unternehmen. Und die Passagierzahlen liegen Monat für Monat über den vom Streik beeinflussten Werten des Vorjahres. Es ist also eine Normalisierung eingetreten, die den Effekt der gesunkenen Ticketpreise überkompensiert und zu den jünsten Verbesserungen der Ergebnisse beigetragen hat. Die Fortsetzung dieses Kurses muss und wird m. E. erfolgreich sein (Frau Merkel würde sagen: "Alternativlos"). Auch neuen Strukturen bei den Ticketpreisen und die ab morgen (1.9.) erhobene GDS-Buchungsgebühr werden bereits kurzfristig zu weiteren Ergebnisverbesserungen beitragen. Die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung für 2015 (Spohr: "Zwischen 32 und 81 Cents") wurde bereits angekündigt.

- Eurowings wird dank günstiger Kostenstrukturen nicht nur auf den Kurzstrecken in Europa das aggressive Vordringen der ausländischen Low Cost Carrier abblocken und bietet die große Chance, neues Wachstum zu generieren: Mehr Passagiere dank günstigerer Ticketpreise.


Zurück zu den aktuellen Fakten: Der heutige Aktienkurs der LH ist ein schlechter Witz: Mit dem Rutsch unter die 11-Euro-Marke ist die Marktkapitalisierung der LH unter 5 Mrd. gefallen  -  nur gut dass gegen den Willen der LH eine Übernahme durch ausländische Investoren nicht möglich ist.

Letzter Themenwechsel: Hier noch der Link zu einer Übersicht der jüngsten Analysten-Ratings der LH-Aktie:  

http://www.dax-prognose.de/ratings/lufthansa/

Das durchschnittliche Kursziel der Analysten, die ein Kursziel der LH-Aktie nennen, liegt bei knapp über 14 Euro. Verblüffend ist, dass mit Ausnahme der Citi-Bank die größten amerikanischen Banken (Morgan Stanley, Merrill Lynch, JP Morgan und Goldman Sachs sowie Indenpendent Research, die sich als größte unabhängige Analysegesellschaft in Deutschland bezeichnet) mit sich ständig wiederholenden Abstufungen und Verkaufsempfehlungen unisono ein extrem negatives Bild der LH zeichnen und damit den Leerverkäufern, die auf einen sinkenden LH-Aktienkurs spekulieren, zweifellos optimal in die karten spielen. Vor allem Morgan Stanley und Independent Research sind - teilweise sogar am gleichen Tag - mit Empfehlungen besonders emsig. Für mich stellt sich aber durchaus die Frage, ob man diese Ratings Ernst nehmen kann oder darin eine Manipulation des Aktienmarktes sieht.

Morgan Stanley          11.6.15: Verkaufen (kein Kursziel)

Morgan Stanley          16.6.15: Verkaufen (kein Kursziel)  
Independent Research 16.6.15: Verkaufen (Kursziel 11)

Independent Research 29.6.15: Verkaufen (Kursziel 11)
Independent Research 13.7.15: Verkaufen (Kursziel 11)
Morgan Stanley          17.7.15: Verkaufen (kein Kursziel)

Am 31.7.2015 hat LH bekanntlich deutlich verbesserte Ergbniszahlen gemeldet und Morgan Stanley und Independent Research haben blitzschnell darauf reagiert:
Morgan Stanley          31.7.15: Verkaufen (kein Kursziel)
Independent Research 31.7.15: Verkaufen (Kursziel 11)

Meriill Lynch                4.8.15: Verkaufen (Kursziel 10)
S&P Capital                 4.8.15: Verkaufen (kein Kursziel)

JP Morgan                   7.8.15: Verkaufen (kein Kursziel)

Goldman Sachs           21.8.15: Verkaufen (kein Kursziel)

Und zum Schluss: Ein neuer, besonders aggressiver Leerverkäufer ist buchstäblich aus dem Nichts aufgetaucht: Tybourne Equity Master Fund, Hongkong
Registered At:
190 Eligin Avenue
George Town KY1-9005
Cayman Islands

Dieser Short Seller hat an den Bundesanzeiger die u.g. Leerpositionen für Aktien der LH gemeldet. Alle Meldungen stammen vom 27.8.2015, vorher war das  -  trotz der  gesetzlichen Fristen zur Meldepflicht (= 15:30 Uhr des Folgetags)  -  2 Monate lang offenbar geheime Kommandosache  -  merkwürdig.  

22.06.15: 0,76%
30.06.15: 0,97%
05.08.15: 1,13%
06.08.15: 1,32%
07.08.15: 1,47%
10.08.15: 1,52%
24.08.15: 0,52%

Bleibt noch anzumerken, dass zum Höhepunkt der aufgebauten Short-Position (mit 1,52% am 10.8.2015) der LH-Kurs bei 12,24 Euro lag, also um satte 1,38 Euro höher als der heutige Kurs von 10,86 Euro zum Handelsschluss um 17:35 Uhr. So macht man über 5 Mio. Euro Gewinn (mehr als 10%) Bruttogewinn in 14 Tagen mit dem Verkauf von Aktien, die man sich z.B. von irgend einer Bank geliehen hat.  
 

4307 Postings, 5065 Tage bullybaerFluggesellschaften

 
  
    #10136
1
01.09.15 00:01
befinden sich nicht auf einem Wachstumskurs, sondern in einem Verdrängungswettbewerb.
-----------
1984 was not meant as an instruction manual

503 Postings, 260 Tage LufthändlerHeute aussteigen

 
  
    #10137
01.09.15 06:31
Morgen MDax  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
404 | 405 | 406 | 406  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben