Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 178 1294
Talk 132 830
Börse 29 318
Hot-Stocks 17 146
Rohstoffe 6 77

SILVER

Seite 1 von 4316
neuester Beitrag: 25.10.14 16:22
eröffnet am: 05.04.10 23:26 von: Börsen Orak. Anzahl Beiträge: 107898
neuester Beitrag: 25.10.14 16:22 von: Warren_Buf. Leser gesamt: 7266292
davon Heute: 3088
bewertet mit 214 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4314 | 4315 | 4316 | 4316  Weiter  

871 Postings, 1681 Tage Börsen OrakelSILVER

 
  
    #1
214
05.04.10 23:26
 
Angehängte Grafik:
silber.gif
silber.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4314 | 4315 | 4316 | 4316  Weiter  
107872 Postings ausgeblendet.

1355 Postings, 1125 Tage punkt12In Hochform

 
  
    #107874
1
24.10.14 11:42

6413 Postings, 610 Tage NikeJoe@kangaroopete: Ich weiß, die Menschen brauchen

 
  
    #107875
1
24.10.14 14:33
GURUS, die vorgeben zu wissen, was die Zukunft bringt. Nur dann sind sie wichtig. Argumente findet man immer 100erte, egal was man auch immer bezwecken/suggerieren möchte.

Aber die Realität ist leider, dass NIEMAND die Zukunft kennt und man IMMER nur über Möglichkeiten diskutieren kann.


Es macht mehr Sinn darüber zu diskutieren was die Leute über die Zukunft denken, aber nicht die mögliche Zukunft vorhersehen zu wollen. Das kann mit Glück funktionieren oder auch nicht. Die Wahrscheinlichkeit liegt so ca. bei 0,5.

Hat jemand also "richtig" gelegen und die Prognose tritt tatsächlich ein, so war es meist nur Zufall/Glück gewesen. Die Gurus die noch viel mehr Glück haben, schaffen sogar zwei Prognosen hintereinander, die eintreten, aber dann ist meist schon Schluss, weil die Wahrscheinlichkeit der Serie immer mehr absinkt.






 

6413 Postings, 610 Tage NikeJoeDer Trick der Gurus ist außerdem,

 
  
    #107876
24.10.14 14:37
dass sei ihre Zufallstreffer in den Prognosen viele Jahre ausschlachten können.
Daher stellen sie auch so gerne Prognosen. Wobei die Schlauen auch immer erwähnen, dass es vielleicht (suggerieren dabei, dass es nicht so wahrscheinlich ist) auch anders kommen könnte oder einfach das Timing anders sein könnte. Klar irgendwann tritt dann fast jede Prognose ein...

Dann müssen sie eben lange genug warten. Oder sie ändern ihren Kurs. Das ist auch sehr beliebt. Das nennen sie dann Anpassung an die neue Realität...

 

6413 Postings, 610 Tage NikeJoeBei eur/usd 1,40

 
  
    #107877
24.10.14 14:50
hatte der Thieme empfohlen Dollars zu kaufen.
Dann ging es auf 1,60 nach oben.
14% sind bei Währungen halbe Welten!

Das zum Thema Thieme wüsste irgend etwas ???

Jetzt dramatisiert er Ebola. Ebola ist ein Virus wie jeder Grippevirus, nur etwas gefährlicher.
Es wird sehr bald Medikamente geben! D.h. das ist in den nächsten paar Wochen noch ein Thema. Klar, in dieser nächsten Zeit könnte es in Afrika noch gefährlichere Ausmaße annehmen. Das betrifft dort auch die Minenunternehmen.


Er schürt auch die Terrorangst. Vollkommener Nonsens.





 

6413 Postings, 610 Tage NikeJoeThieme ist doch ein wenig schlau

 
  
    #107878
24.10.14 15:03
Er empfiehlt, dass man zu bestimmten Zeiten Aktien kaufen sollte. Er vergisst vielleicht dabei, dass gleichzeitig ein anderer verkaufen muss.

Das Ganze ist ein Spiel: Wer ist der größere Dummkopf, der an die Bankster bezahlt, die risikolos die Spesen kassieren. Thieme kassiert völlig risikolos die Honorare für sein Geschwafel und seine Vorträge.



 

4279 Postings, 327 Tage Galearisauf Thiemerl höre ich nur selten

 
  
    #107879
1
24.10.14 15:07

6413 Postings, 610 Tage NikeJoeIn einem kann er recht haben

 
  
    #107880
1
24.10.14 15:12
dass die Börsen in diesem Jahrzehnt noch viel höher steigen werden.
Die Frage ist wie weit werden sie vorher nochmals fallen ???


Er meint auch, dass der Staat noch viel mehr Schulden machen sollte, weil die Zinsen so niedrig sind. Von Volkswirtschaft hat er nicht viel Ahnung. Die künstlich niedrigen Zinsen sind doch gerade das Problem!

 

3308 Postings, 1387 Tage Trencin@ NikeJoe

 
  
    #107881
3
24.10.14 15:24

Paß auf, daß Du hier nicht (fast) Alleinunterhalter wirst! wink


 

6413 Postings, 610 Tage NikeJoeDer NDX steht knapp unter dem

 
  
    #107882
4
24.10.14 17:39
Jahreshoch.

Silber knapp oberhalb des Mehrjahrestiefs.

So sieht es aus...

@Trencin: JA, da sollte ich aufpassen, denn dieser Thread ist im Zerfallen.
Na gut dann wird es eben mein Blog :-)
Dar Blog eines Realisten.


 

7098 Postings, 742 Tage silverfreakyJetzt regt euch alle ab.

 
  
    #107883
5
24.10.14 18:25
und hackt nicht so auf NikeJoe rum.Bei den Kursen kann er auch mal jammern.
Mir stinkts übrigens auch, nur zur Info ihr Schafe.  
Angehängte Grafik:
m0287_1_.gif
m0287_1_.gif

5629 Postings, 1005 Tage HMKaczmarekAch wie niedlich, das Schäfchen :)

 
  
    #107884
7
24.10.14 18:42
...aber mal im Ernst freaky.

Sorry, auch an Nike, wenn´s sich wie rumhacken angehört hat.

Eher eine vielleicht etwas ungestüme Kritik meinerseits.

Aber was soll ich denn in dermaßen manipulierten Märkten wie denen der EM´s

fast ausschließlich mit Charttechnik und Sentiment anfangen ???  NICHTS!!!



Und by the way, den meisten hier wäre ein höherer Preis wohl recht...

Mir dito übrigens ;)    Määäääääääähhh :-))))  

7098 Postings, 742 Tage silverfreaky@NikeJoe hat ine einem Punkt recht

 
  
    #107885
1
24.10.14 18:48
Wenn man das Deflationsszenario nicht bald rumdreht werden wir noch tiefere Kurse sehen bei den EM.

Allerdings werden dann auch die Aktienmärkte massiv einknicken.Stärker als die EM, die ja schon konsolidiert haben.
Danach werden die Zentralbanken die Märkte mit Geld fluten oder den Stecker ziehen müssen.

Ich tippe auf Variante eins.Der nächste EM-Bullenzyklus wird dann eingeleitet.  

5629 Postings, 1005 Tage HMKaczmarek@freaky

 
  
    #107886
4
24.10.14 18:59
...so manchmal lese ich ja auch noch etwas ausserhalb dieses Threads ;)

Sehr interessant, dass ein derartiger Artikel nun schon den Weg zu den

Lesern gefunden hat:



Vielleicht auch für unseren Goldie mit der "alles wird gut" Variante zu empfehlen...
Geldpolitik: Der Geldregen aus dem EZB-Hubschrauber
Aus Furcht vor einer Deflation empfehlen einige Ökonomen eine radikale Geldschwemme: Die Zentralbank sollte jedem Bürger... jetzt lesen
 

7156 Postings, 1978 Tage DrSheldon CooperFirst majestic

 
  
    #107887
5
24.10.14 19:33

5629 Postings, 1005 Tage HMKaczmarek#107887

 
  
    #107888
2
24.10.14 19:42
...klasse Idee, dann müssten irgendwann halt die Hosen wirklich runter ;)



P.S.:  Ich warte immer noch auf Goldies Quelle für extrem gefüllte physische

kilometerlange AG-Lagerstätten ("Halden").  

Aber da die Zinsen für Sparer ja bald wieder bis in den Orbit steigen... :-)))))  

1468 Postings, 526 Tage GoldgliedWas kratzt sich da andauernd an meinem Stamm?

 
  
    #107889
2
24.10.14 20:24

5629 Postings, 1005 Tage HMKaczmarekHi Goldie,

 
  
    #107890
1
24.10.14 20:29
...tja, wer öffentlich mit Insiderwissen prahlt, der muss sich daran halt festmachen

lassen.    

Und: Zinsen steigen, System immer klüger, Konjunktur etc. ...

Herrlich, Goldie...  und dann spielen wir alle Ringelpietz mit Anfassen, gelle ;)))    

6413 Postings, 610 Tage NikeJoe@freaky: Deflation ist gut für die Börsen,

 
  
    #107891
1
24.10.14 22:23
weil dann die Geldpolitik ausreichend locker bleiben kann. Die Fed reagiert ja nur auf die Inflationsgefahr, die eine wachsende US-Wirtschaft mit sich bringen könnte.
Bei fallenden Rohstoffpreisen und einem steigenden Dollar ist diese Gefahr aber gering. Das ist eigentlich das Ideal-Szenario für die Fed. Alle anderen möglichen Szenarien wären ziemlich problematisch.

Die EM können aber in diesem Szenario nicht haussieren, weil sie in einer Baisse feststecken.



 

7098 Postings, 742 Tage silverfreakyNikeJoe

 
  
    #107892
25.10.14 07:12
Prinzipiell ja.Aber die Aktienkurse müssen irgendwann ihre Bewertungen auch rechtfertigen.Aber in einem hast du recht.Das kann viel länger dauern , als  wir alle dachten.
 

7156 Postings, 1978 Tage DrSheldon CooperNike Joe

 
  
    #107893
25.10.14 07:55
Du kapierst wirklich gar nichts mehr. Deflation wird das ganze System zu Fall bringen...
Vor kurzem hast Du noch gesagt, die US Wirtschaft würde wachsen, Du widersprichst Dir in jedem zweiten Kommentar. Was denkst Du warum Onkel Sam im Nahen Osten, Afrika seine Truppen aufbaut und seinen Bürgern rät , aus der Ukraine Grenzregion zu Russland auszureisen?
 

7098 Postings, 742 Tage silverfreakyDie Widersprüche ergeben sich durch den zeitlichen

 
  
    #107894
2
25.10.14 08:13
Rahmen.

Ich habe das schon vor einem Jahr gesagt das die EM noch längere Zeit fallen.
Das sie allerdings so stark fallen werden ist der Zentralbankpolitik geschuldet.
Nie hätte ich gedacht das solche kriminellen Machenschaften von unserer Regierung genehmigt werden.
Wie müssen die den kleinen Mann hassen.

Übrigens:Weidmann und Schäuble haben sich mit Draghi verworfen.Weidmann meidet Draghi wie die Pest.
Wenn jetzt noch Steuergelder von Deutschland auf die Banken umgelagert wird weil Banken den Stresstest nicht bestanden haben, wird ein weiterer Mosaikstein für die AFD gelegt.

Darum kann ich nur allen empfehlen jetzt Bargeld zu Halten.  

7156 Postings, 1978 Tage DrSheldon CooperDie Regierungen

 
  
    #107895
1
25.10.14 08:47
sind doch nur MArionetten. Das System ist am Zerfallen und sie müssen jetzt den ZErfall abdecken mit Epidemien, Terror und letztendlich wahrscheinlich Krieg.
WEr die Vorbereitungen nicht sieht, ist blind..  

6413 Postings, 610 Tage NikeJoeRealitätsverweigerer und Goldbugs (Goldchart)

 
  
    #107896
25.10.14 11:36
Es gilt derzeit die Formel:
Goldbug = Realitätsverweigerer^2

Wer die "Realität" nicht sehen möchte, der wird die Verluste ernten! Das ist ein ehernes Gesetz an den Finanzmärkten. Die Goldbugs sind in den letzten 3 Jahren die größten Realitätsverweigerer gewesen und sie bluten deshalb.

Im Gold sehe ich in den nächsten 3 - 6 Monaten zwei wahrscheinliche Szenarien:

(1) Gold hat seinen dead-cat-bounce bereits an der DAM50 beendet, testet die $1180 und geht dann darunter wieder in den Panik-Modus über (ähnlich wie 2013).
(2) Gold läuft in diesem dead-cat-bounce nochmals ein wenig weiter nach oben (< $1270) und testet erst danach die $1180. Auch dieser Test wird in diesem extrem bärischen Umfeld nicht erfolgreich enden.

Das mögliche dritte Szenario (Gold beendet diesen Bärenmarkt und geht über $1350) brauche ich nicht zu erwähnen, weil es doch ziemlich unwahrscheinlich geworden ist.

Wie begründe ich das?
Die Erholung vom letzten Test ist sehr schwach verlaufen und die EM- Minenaktien stehen auf Mehrjahres-Tiefs, haben also diese Gegenbewegung nicht bestätigt. Sie laufen dem Gold meist voraus. Auch Silber steht an einem Mehrjahrestief und konnte dieses sehr bärische Signal nicht auslöschen! Silber konnte in dieser kleinen Gegenbewegung nicht einmal die DMA20 überwinden (??).
Bärenmärkte in den EM können grundsätzlich nur sehr schwer beendet werden, weil sie sehr stark vom Sentiment getrieben sind und es keine objektive Bewertungsmöglichkeit gibt. Auch von der Produktionsseite gibt es da in Bärenmärkten keine Unterstützung. Gold ist eben kein normaler Rohstoff!

Die US-Börsen haben nur einen kurzen Dip nach unten erlebt, der sofort wieder gekauft wurde (PPT, Käufe durch die Fed direkt und Aktienrückkäufe durch die Unternehmen selbst).
Der USD wird weiter ansteigen, weil die USA wieder zum Investoren-Ziel No. 1 aufgestiegen sind. Kapital sucht seinen Weg in die USA, die noch dazu in einem neuen Aufschwung sind.
Die anhaltende Disinflation wird dafür sorgen, dass an den Börsen kein Einbruch passieren kann. Die Fed kann in diesem Umfeld sofort einspringen, neue Lockerung versprechen und direkt kaufen.

Alle Anstrengungen der Goldbugs, die aktuelle Realität zu verdrängen, haben den Meisten im Vergleich zu den anderen Assets immense Verluste gebracht.

Es ist wie es ist.
Man sollte nicht die Augen davor verschließen und auch nicht den Kopf in den Sand stecken. Es gilt sich an die neuen Gegebenheiten flexibel anzupassen!
Gold und Silber waren in den letzten 3 Jahren das größte Fehl-"Investment" im Universum und wird es mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit noch weiterhin bleiben.

Dass sich die Situation ganz gleich wie 2013 zuspitzt, zeigt auch der Langzeitchart sehr deutlich! Auch damals konnte ganz gleich die obere Trendlinie vor dem Totalabsturz nicht mehr erreicht werden.
Hier ist er nochmals:
 
Angehängte Grafik:
gold_2_5j_141024_ta.gif (verkleinert auf 38%) vergrößern
gold_2_5j_141024_ta.gif

7156 Postings, 1978 Tage DrSheldon CooperNike

 
  
    #107897
2
25.10.14 12:48
Warum machst Du nicht einen eigenen Thread für US Börsenbullen auf oder einen Silberbärenthread. Du nervst mittlerweile. Schön aber , dass die meisten hier mitbekommen haben, dass Du ein Schaumschläger bist! Musste ich leider auch mitkriegen  

150 Postings, 219 Tage Warren_BuffetOhne Russland

 
  
    #107898
25.10.14 16:22
wären wir schon lange durchgebrochen. Die hatte niemand auf dem Radar mit ihren Goldkäufen. Sehen wir doch mal das Positive: Wir hatten dieses Jahr fast 100 Tonnen ETF Abflüsse und trotzdem stehen wir noch über 1200. Die Bestände des SPDR-Gold-Trust sind wieder auf dem Niveau von Nov. 2008.

China's Minen werden dieses Jahr nur einen Zuwachs von 0,5 % anstelle der anvisierten 6 % schaffen. Die Minenproduktion in den USA ist rückläufig - 6% ca. und in Südafrika bricht die Produktion auch ein. Die Produktionskosten sind meiner Meinung nach auch höher als vermutet. 1200 müsste eigtl. die Untergrenze darstellen.

Damit Leute wie nike am Tief verkaufen können, gibt es aber meiner Meinung nach einen Rutsch. Dann haben alle verkauft die verkaufen wollten. Die USA könnten sich mit ihrer letzten Aktion aber verzocken, da große Investoren weiter auf den Einstieg warten. Wenn mehr Zuflüsse als Abflüsse zu erwarten sind, werden sie draufzahlen.

Vlt. schafft man es derzeit auch einfach nicht den Goldmarkt weiter zu drücken und man stößt schon an seine Grenzen. Nur beim Silber hat man noch die Oberhand, da dieser Markt weniger politisch geprägt ist.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4314 | 4315 | 4316 | 4316  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben