Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 38 436
Talk 32 406
Börse 4 16
Hot-Stocks 2 14
Rohstoffe 2 7

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8731
neuester Beitrag: 26.03.17 08:26
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 218260
neuester Beitrag: 26.03.17 08:26 von: Akhenate Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 1999
bewertet mit 334 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8729 | 8730 | 8731 | 8731  Weiter  

5866 Postings, 3420 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
334
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8729 | 8730 | 8731 | 8731  Weiter  
218234 Postings ausgeblendet.

10001 Postings, 2300 Tage 47Protons@ H123s, eines ist sicher:

 
  
    #218236
1
25.03.17 20:14
In der Wüste von Arizona ließen sich die Mondfähren sicher landen.  

881 Postings, 106 Tage H123sch.-232

 
  
    #218237
2
25.03.17 20:15
meinst du wirklich masse und gewichte waren in der zeit ein unüberwindbares problem, vergiss das.
und wegen; die rampe, dann war sie eben am schluss 1000 meter lang, wen interessiert das , höchstens die sclaven damals.
nimmt man es genau, würde es wahrscheinlich noch höher gehen.
und die kommischen au und wei etz. könnt ihr ruhig weglassen, bringt mir besser mal haltbare!! gründe, warum das nicht funktionieren soll.  

3102 Postings, 683 Tage Vanille65Ahenate,

 
  
    #218238
25.03.17 20:20
nachdem Du die Sphinx mehrfach von verschiedenen Routen bestiegen hast, würde mich interessieren, warum Du sie für Älter hälst als angenommen ?  

1369 Postings, 1340 Tage barmbekerbrietUnd wieder die...

 
  
    #218239
7
25.03.17 20:23
alte Frage , hat die FED es oder hatsie es nicht ? Die Antwort in diesem Interview finde ich recht interessannt .

" Nehmen wir an, daß es tatsächlich eine große physische Nachfrage bei den künstlich herbeigeführten niedrigen Preisen gibt. Woher kommt das Material? Mir kommt automatisch die FED in den Sinn. Die FED lehnt seit Jahrzehnten Prüfungen ab und war nicht in der Lage, Deutschland sein Gold zu geben, sondern mußte das über viele Jahre strecken. Wäre es möglich, daß die FED mit Hilfe der Bullion-Banken den Markt mit Gold flutet, das ihnen andere Nationen zur Lagerung gegeben haben? "
http://www.goldseiten.de/artikel/...isse-im-Manipulations-Schema.html

Und noch was zu den Pyramiden . War wohl wirklich kein soooo grosses Problem . Denn sie hatten

1. Genug Zeit
2. Genügend Arbeiter die übrigens nicht verskavt waren .
Und
3. Genügend Bier um diese bei Laune zu halten .  :-    ))))

Gruss in die Runde
barmbekerbriet
 

3102 Postings, 683 Tage Vanille65steht eigentlich noch die Fahne auf den Mond ?

 
  
    #218240
1
25.03.17 20:30
Wenn ja, müsste doch Hubble Beweise liefern können.

Unmöglich diesen Fake dauerhaft, bei der Anzahl der Beteiligten, zu verheimlichen. Was spricht dagegen ? Das bedruckte grünliche Papier !

 

3102 Postings, 683 Tage Vanille65barm,

 
  
    #218241
4
25.03.17 20:49
1. Genug Zeit
2. Genügend Arbeiter die übrigens nicht verskavt waren .
Und
3. Genügend Bier um diese bei Laune zu halten.

ich ergänze,

4. sie wussten wofür !

Kommen wir doch damit Alraunes Theorie außerordentlich nah.

 

156 Postings, 147 Tage QasarEntschuldigung an alle Gold-Fans

 
  
    #218242
5
25.03.17 20:54
wegen der fachfremden Diskussion, die ich offenbar hier angestossen habe.
Schon in der Schule in Deutsch hatte ich mit Themaverfehlung des Öfteren Probleme, muss ich gestehen.

Aber einen Artikel zur Mondlandung möchte ich doch noch beisteuern, weil er sich auf den Fernsehguru Harald Lesch bezieht und versucht, seine Argumente zu entkräften, die u.a. auch hier im thread genannt wurden, zB die Interessen der UdSSR.

Genauso wie bei allen anderen Themen die Wahrheit betreffend ist immer ein Quellenstudium an Originalen hilfreich, was die Autoren und die Ingenieure, die zitiert werden, getan haben, um ihre Zweifel zu begründen, siehe weiter unten im Text.

Fazit ist: Wahrscheinlich handelte es sich um eine verdeckte Inbetriebnahme grosser Spionagesatelliten, die in die Erdumlaufbahn geschossen wurden.
Klingt plausibel, denn Am. würde doch niemals für ein nutzloses Prestigeprojekt Milliarden ausgeben, wenn man bedenkt, welche Macht die am. Militärs dort haben.
Never ever in a lifetime.

http://efodon.de/html/archiv/weltraum/apollo/...cquin_mondlandung.pdf
"Um mögliche Zweifel und Zweifler an der Mondlandung zum Schweigen zu bringen, werden hauptsächlich vier Argumente ins Feld geführt. Einer der bekanntesten Verfechter dieser Argumente ist Prof. Harald Lesch, vor allem in seinem Filmbeitrag in der Sendereihe ?Alpha Centauri? des Fernsehsenders ?BR-Alpha?, [http://www.br-online.
de/alpha/centauri/archiv.shtml] Erstsendung: 29. Februar 2002, seitdem mehrmals wiederholt, u. a. am 4. Juli 2006).
.... Die Gegenargumentation basiert überwiegend auf Quellenforschungen US-amerikanischer
Historiker, denen es in den 90ern gelang, mithilfe des ?Freedom of Information Act? die Herausgabe bisher geheim gehaltener Papiere der US-Administration (von NASA, Pentagon, etc.) zu erwirken [vgl.: http://en.wikipedia.org/wiki/...m_of_Information_Act_(United_States). Dort die Anmerkung: ?Between 1995 and 1999, President Clinton issued executive directives (and amendments to the directives) that allowed the release of previously classified national security documents more than 25 years old and of historical interest, as part of the FOIA. This release of information allowed many
previously publicly unknown details about the ?Cold War? and other historical events
to be discussed openly.?].
Vor dem  Apollo-Programm hat es ein angeblich rein wissenschaftliches US-Raumfahrtprogramm unter dem Namen ?Discoverer? gegeben [http://de.wikipedia.org/wiki/
Discoverer]. Nun belegen freigegebene Dokumente der US-Administration,
dass der angeblich zivile Charakter des ?Discoverer?-Programms nur eine ?Cover Story? war, eine Tarngeschichte, mit der die Öffentlichkeit über den eigentlichen, militärischen Zweck des
Raumfahrtprogramms getäuscht wurde. Militär-intern trug das Raumfahrtprogramm
den Code-Namen ?CORONA? [http://de.wikipedia.org/wiki/Keyhole oder auch: http://msl.jpl.nasa.gov/Programs/corona.html]. Das Geheim-Projekt ?CORONA?
war am 10. März 1958, nach dem Sputnik-Schock, von Richard Bissell (CIA) http://en.wikipedia.org/wiki/Richard_M._Bissell%2C_Jr.] ins Leben gerufen worden (?The Corona Project?, S.44), nachdem das militärische Spionagesatellitenprogramm ?WS-117L? (WS= Weapon System) der US-Airforce [http://www.fas.org/spp/military/program/smc_hist/SMCHOV10.HTM] im Februar 1958 laut offi zieller Verlautbarung gestoppt worden war (?cancellation?, ?The Corona Project?, S. 45). Bissell entschied sich für eine Tarngeschichte (?cover story?, S. 45) ( Discoverer LOL )
...."
Weiter wird argumentiert und anhand der NASA-Pentagon-Informationen belegt, dass die Mondlandung dieselbe Coverstory war, um noch größere bemannte Spionagesatelliten in den Orbit zu bringen.
Dort ist es auch weitaus gesünder als auf dem Mond, wo man durch das hochradioaktive Weltall hätte reisen müssen. Wer will da schon hin, mit der aktuellen Technik...  

3102 Postings, 683 Tage Vanille65Qasar,

 
  
    #218243
2
25.03.17 21:06
ich habe Interviews mit den Mondpiloten gesehen und gelesen, ich schließe so etwas aus .
Das Internet ist ein höllisches Medium !  

3102 Postings, 683 Tage Vanille65zieh Dir mal die

 
  
    #218244
1
25.03.17 21:13
Vita der Piloten rein. Nachdem alle ihren Höhepunkt ( auf den Mond und um den Mond ) erreicht hatten, ging es mit Ihnen psychologisch bergab. Es gab keine Steigerung mehr in ihrem Leben.
Alle mehr oder weniger ausgebrannt ! Alles nur wegen einem Film in der Wüste von Arizona ?

 

156 Postings, 147 Tage QasarJa die bösen Pyramidenbauer

 
  
    #218245
6
25.03.17 21:29
waren allesamt Despoten und quälten ihr Volk im Steinbruch, wo die armen Arbeiter (Sozialismus kannten sie leider noch nicht) die Steine auf den 100el Millimeter erdbebensicher geschrägt in 3dimensionaler Genauigkeit hauen mussten.
Wenn einer nicht passte, machte man kleinere Steine draus und schickte sie den Römern, damit sie in Germanien ihre Römerstrassen bauen konnten. In Italien brauchten sie keine.
Gut, dass dann die r-k-Kirche daherkam und mit den unmenschlichen Arbeitsbedingungen und blutrünstigen Ritualen Schluss machte.

Hier noch ein Bild aus dem sog. Codex Mendoza (Bild stammt aus meinem Fundus auf meinem PC), das in vielen Büchern über die Azteken abgebildet ist, auf dem man die blutrünstigen Rituale abgebildet sind.
Die verkehrten Blumentöpfe sehen irgenwie aus wie Mondlandephären
pyramid habe ich im althochdt. Wörterbuch nachgesehen: Es bedeutet Feuer meiden.


 
Angehängte Grafik:
pyramid.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
pyramid.jpg

12459 Postings, 2305 Tage charly503Manchmal wird man erkennen,

 
  
    #218246
1
25.03.17 21:33
man hat sich nicht nur selber belogen. Manchmal dauert es etwas länger mit sich selbst im reinen zu sein. Bei skrupellosen Typen aber, scheint das anders zu sein. Eine gewisse Fröhlichkeit entgeht mir bei dem Interview, also ich hätte nicht da sitzen sollen, ich wäre nicht fertig geworden den Juornalisten erzählen zu müssen, wie schön warm es dort oben trotz Kühlanzügen gewesen ist.
Absichtlich hat man die Sternenwelt weggelassen, weil, gibt ja auch Interessierte, die sofort Fische, Widder und Steinbock auch oder Skorpion am Himmel vom Mond aus erkannt hätten. Schon wäre Schluß mit lustig und die Nase wäre nicht lang genug gewachsen! Im übrigen solltest Du wissen barmbekerbriet, Du hast eine Fürsprecher, der gerade meine Beiträge hier, gleich dorthin gepflanzt hat, wo ich Dich hinführen wollte. Tolle Einrichtung sowas bei ariva.  

156 Postings, 147 Tage Qasar@Vanille, mag sein

 
  
    #218247
3
25.03.17 21:37
ich habe nur zitiert und meine Schlüsse daraus gezogen. Aber man sollte sich den Artikel schon ganz durchlesen, falls man noch nicht unter einer Faktenallergie leidet.  

3102 Postings, 683 Tage Vanille65Qasar,

 
  
    #218248
1
25.03.17 21:39
für mich sieht es aus, als es plötzlich Dunkel wurde ( Vulkan ) ?  

881 Postings, 106 Tage H123s245

 
  
    #218249
3
25.03.17 22:03
100stel mm, so ein blödsinn, dir kann man wohl auch alles erzählen, und falls es von diesen zehntausenden , ein paar wenige total glatt?, das wären die dann ja, nach deiner beschreibung, beweist das gar nichts.
das hat mit dem gesamtwerk  des baues nichts zu tun.
das es überhaubt nicht zutrifft, was du da schreibst, sieht man ja schon kilometer davon entfernt.
praktisch jede arbeit an stein ist möglich, ist einfach nur eine frage der zeit.
von mir aus glaubt an ausserirdische, oder an lucifer oder was auch immer, ist mir egal, was ich jedoch sicher weiss, damit werdet ihr nie recht haben und bekommen.
all diese versuche alles zu erfahren, zu erforschen, mit vielmals für mich falschen schlussfolgerungen, schadet uns nur, dadurch werden wir nicht bereichert, sondern gespalten, ohne grund und sinn.  

12459 Postings, 2305 Tage charly503"wir", wollen vielleicht gar kein Recht haben,

 
  
    #218250
2
25.03.17 22:10
einige aber, müssen sich als Wecker für Schlafschafe betätigen, damit die Hammelherde weiterleben kann! LOL  

3102 Postings, 683 Tage Vanille65H123s

 
  
    #218251
3
25.03.17 22:13
gespalten wird hier rein gar nichts ! Was sich hier versammelt sind Querdenker. Das ist durchaus befruchtend. Jeder kann daraus seine eigenen Schlüsse ziehen. Für die eigenen Gehirnwindungen durchaus akzeptabel, wenn man es zu lässt !  

5152 Postings, 2265 Tage farfarawayMal so ein paar Comments

 
  
    #218252
2
25.03.17 22:42
zu den letzten Postings, die ich auch ziemlich interessant fand.

Zu den Römern vor den Alpen: also der Özi und seine Kumpels oder seine Feinde haben die Alpen nachweislich schon 3000 Jahre zuvor überquert. Und das sollten die Römer dann auch gekonnt haben.

Die Sprachenähnlichkeit: ist auch schon den Explorern im 15ten und nachfolgenden Jahrhunderten aufgefallen. Schließlich nahmen Columbus und seine Kollegen auch immer polyglotte Juden oder andere versierte Sprachgenies mit, die nachweislich mit den Völkern in Meso Amerika recht schnell gut kommunizieren konnten. Und die Besiedelung von den Osterinseln wie auch die von anderen Inseln im Pazifik begann frühestens vor 1500 Jahren. Warum sollten die nicht Sprachfetzen von Kulturen aus Eurasien mitgebracht haben?  

Dass Akhe hier seit geraumer Zeit mit seiner Verballhornung punkten will, ist bekannt, was ihm aber kaum gelingt. Jedem Tierchen sein Pläsierchen!  

4877 Postings, 3754 Tage Ike_BroflovskiWürde gern mal wieder etwas zum Thema "Gold" lesen

 
  
    #218253
25.03.17 22:53
Dafür war der Thread wohl mal gedacht.  

5152 Postings, 2265 Tage farfarawayNoch zu den Langschädelfunden

 
  
    #218254
1
25.03.17 23:19
es ist doch bekannt, dass man den Säuglingen der Elite deren Schädel durch Verformung mittels aufgesetzten Korsetts erzeugt hatte. Zumindest in Meso Amerika - das bemerkenswerte ist dann allerdings, dass man offensichtlich eine ähnliche Praxis bei den Pharaonen gefunden hatte. Dass muss aber nicht zwangsläufig mit Aliens in einem Zusammenhang gestanden haben. Der Mensch hat sich schon immer von seinem Umfeld durch was Besonderes - sei es ein Merkmal, Kleidung, Tattoos, heute gerne mit Luxuswagen - abzusondern versucht.  

5152 Postings, 2265 Tage farfarawayZum Gold

 
  
    #218255
3
25.03.17 23:26
es ist und bleibt ein strahlendes und unvergängliches Element, obwohl es im Gegensatz zu Uran keine Isotopen besitzt, welches also zwar auch strahlt, aber vergänglich ist. Deswegen ist Aurum auch dem Papiergeld, und besonders dem Fiatgeld auf Dauer absolut überlegen.  

6137 Postings, 2499 Tage TrumanshowDarum jagen sich Gold und Schulden

 
  
    #218256
26.03.17 00:35
immer gegenseitig bis sie irgendwann aneinander geraden. Ungefähr so meinte das jemand bei #21 oder so. Da scheint keine Verschwörung vorzuliegen.  

3812 Postings, 2903 Tage AkhenateUm diese faszinierende Diskussion

 
  
    #218257
26.03.17 07:55
von gestern noch etwas fortzuführen, als Salz in der Ariva Suppe sozusagen, hier noch ein kleiner Hinweis, daß es auch zu den Japanern Querverbindungen aus unserem Bereich gegeben haben mag. Zur Bestätigung eines Sachverhalts sagen die Japaner nämlich immer "Ach soo", genauso wie wir. Ist das nicht kurios?

Da wir wissen, daß die Japaner ihre Inseln von Westen kommend besiedelten in Urzeiten und die Indogermanen Europa, Persien, Afghanistan, Kurdistan, den indischen Kontinent usw. von Osten aus besiedelten, bietet sich "Ach soo" als ältestes Überbleibsel einer Form der Verständigung an, wie sie irgendwo östlich des Urals im Stammgebiet der Urbevölkerung beider Strömungen geherrscht haben mag.

Ach soo, werden jetzt einige, die Neugierigeren und Aufgeweckteren unter Euch sagen.

Nicht vergessen, die Uhren vorzustellen. Summertime  ....

Summertime and the livin' is easy
Fish are jumpin' and the cotton is high
Your daddy's rich and your ma is good lookin'
So hush, little baby, baby, don't you cry
-----------
Gold wird manipuliert! Das ist eine Straftat. Analysen zum Goldpreis sind daher Zeitverschwendung.

11253 Postings, 1625 Tage silverfreakyMein Beitrag zu den Azteken.

 
  
    #218258
1
26.03.17 07:58
Ein wahres Prachtstück.Hätte gern mehrere.
Der 1kg Silber-Aztekenkalender.Ich habe die 2010 er Ausgabe.Nicht ganz billig.  
Angehängte Grafik:
index.jpg
index.jpg

3812 Postings, 2903 Tage AkhenateSein nächstes Waterloo

 
  
    #218259
26.03.17 08:11
könnte dem Orang Utan im Weißen Haus mit seinen Plänen zur Tax Reform ins Haus stehen.

http://www.reuters.com/article/us-usa-congress-taxation-idUSKBN16V2S0

"Brady's panel has been working on a plan since mid-2016 that would cut the corporate tax rate to 20 percent from 35 percent, end taxing foreign profits for U.S.-based multinationals and cut other tax rates for businesses and investors.

The plan has divided businesses, prompting import-dependent industries to warn of higher prices for consumer goods from clothing and electronics to gasoline."

Die Steuervergünstigungen für die großen Unternehmen will man durch höhere Steuern auf Konsumgüter, von Textilien über Elektronik bis Kraftstoff, kompensieren. Also von den Armen nehmen, um den Reichen zu geben. Robin Hood verkehrt.

Mal sehn, was der amerikanische Verbraucher zu dieser Schnapsidee des Orang Utans sagt?

-----------
Gold wird manipuliert! Das ist eine Straftat. Analysen zum Goldpreis sind daher Zeitverschwendung.

3812 Postings, 2903 Tage AkhenateUnfähig, ein Lügner und vielleicht auch Verräter

 
  
    #218260
26.03.17 08:26
... so beschreibt ein Professor der renommierten Berkeley Universität unseren Helden im Weißen Haus:

http://www.independent.co.uk/news/world/americas/...est-a7649366.html

"America is 'waking up to walking catastrophe' of Donald Trump, former Labor secretary says"

Amerika wacht auf zu dieser wandelnden Katastrope, Donald Trump.

Na? Fällt langsam der Groschen auch bei den etwas Langsameren??
.
-----------
Gold wird manipuliert! Das ist eine Straftat. Analysen zum Goldpreis sind daher Zeitverschwendung.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8729 | 8730 | 8731 | 8731  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Infineon Technologies AG623100
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610