Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 120 679
Talk 51 504
Börse 48 121
Hot-Stocks 21 54
Rohstoffe 20 52

LS telcom- Softwareperle mit Rekordauftragsbestand

Seite 1 von 56
neuester Beitrag: 22.08.14 10:47
eröffnet am: 08.08.12 12:07 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 1392
neuester Beitrag: 22.08.14 10:47 von: Small Cap 2. Leser gesamt: 131801
davon Heute: 44
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56  Weiter  

70406 Postings, 5283 Tage KatjuschaLS telcom- Softwareperle mit Rekordauftragsbestand

 
  
    #1
27
08.08.12 12:07
Die LS telcom AG ist einer der international führenden Softwarehersteller und Dienstleistungspartner im Bereich der Planung und des Managements von Funknetzen. Das Geschäftsjahr endet hier immer Ende September. Am 17.August kommen die Q3-Zahlen des Geschäftsjahres 2011/12.

Beeindruckend sind bei dem Unternehmen vor allem drei Dinge

         -§Hohes Wachstum von durchschnittlich 30% p.a. in den letzten drei Jahren
         -§Rekordauftragsbestand von 56 Mio € -> sehr positives book to bill
         -§Hoher Cashflow

Diese Sachverhalte werden im nächsten Geschäftsjahr, welches bereits Anfang Oktober 2012 beginnt, zu einem Umsatz von über 30 Mio €, einem KGV von unter 8 und einem Nettocashbestand von fast 2 € pro Aktie führen, so dass das cashbereinigte KGV im Grunde sogar bei etwa 5 liegt.
Beim Auftragsbestand sollte man zudem noch bedenken, dass LS telcom bei den Wartungserlösen nur die Erlöse in den aktuellen AB einrechnet, die innerhalb der nächsten 12 Monate sicher zu Umsatz führen.

Ich habe, wie ihr unten seht, wieder eine Tabelle mit den entsprechenden Daten erstellt. Dort ist das sehr starke Wachstum leicht erkennbar, vor allem die CashflowStärke, die selbst im Rezessionsjahr 2008/09 bestand hatte. Man muss natürlich dazu sagen, dass gerade zukünftige Schätzungen zum Cashflow und damit zur Liquidität auch immer von saisonalen Effekten im working capital und Investitions/Finanzierungstätigkeit abhängen, die man als Nicht Insider schwer vorher beurteilen kann. Die Ertragsstärke, der Auftragsbestand und die Historie lassen allerdings die in der Tabelle genannten Prognosen als realistisch erscheinen.

Erwähnen sollte man noch, dass die Charttechnik auch bullish aussieht, sowohl in kurz- wie in langfristiger Hinsicht. Mit dem Überwinden der 4,6 € vor einigen Wochen wurde eine fast zweijährige Seitwärtskonsolidierung nach oben aufgelöst. Dazu aber in späteren Postings mehr.

Diskussionen zu Margenentwicklung und ähnliches oder natürlich Anmerkungen eurerseits zu meinen Prognosen sind natürlich erwünscht. Ich würd mir wünschen, persönliche Animositäten hier rauszuhalten. Ich hoffe alle User beziehen sich nur auf die Geschäftszahlen und Perspektiven von LS telcom.  
Angehängte Grafik:
ls_telcom_ag.png (verkleinert auf 90%) vergrößern
ls_telcom_ag.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56  Weiter  
1366 Postings ausgeblendet.

70406 Postings, 5283 Tage Katjuschain etwa wie es zu erwarten war

 
  
    #1368
19.08.14 11:45
immerhin wieder deutlich in der Gewinnzone trotz der personellen Investitionen. Das man Q3 aus dem letzten Jahr nicht schafft, war eh klar.  

6352 Postings, 3294 Tage ScansoftTrotzdem

 
  
    #1369
19.08.14 11:57
mit diesen Zahlen wird der Kurs keine Impulse bekommen. Wiedervorlage Mitte 2015
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof

1872 Postings, 3211 Tage derQuerdenkerso und nun stell ich mir die Frage

 
  
    #1370
19.08.14 11:58
warum der Chef noch Aktien zu 8,50 kauft, wenn nicht zur "News Schönerung"
-----------
Wenn Sie wollen, daß Ihre Aktien steigen, brauchen Sie sie nur zu verkaufen.

25 Postings, 390 Tage robin saneBin erstmal raus

 
  
    #1371
19.08.14 12:02
Ich habe meinen Bestand nun um 50% reduziert und noch 58% Rendite gesichert. Absolut schlechtes Timing und mit zwischenzeitlich 12% Depotanteil wohl auch viel zu optimistisch und unvorsichtig gewesen.

Rest bleibt liegen und wird in 2018+ wieder angeschaut.



 

293 Postings, 2671 Tage AktionäärHatte auch mehr erhofft

 
  
    #1372
19.08.14 12:05
aber gut, man darf keine Wunder erwarten in der Wachstumssituation. Ich persönlich hoffe auf Impulse einer Infrastruktur-offensive in D und anderen Ländern und damit auf Aufträge, die News liefern.  

70406 Postings, 5283 Tage Katjuschawobei ihr dann alle gestern hättet verkaufen müsse

 
  
    #1373
19.08.14 12:16
denn mit viel mehr als die erreichten 0,71 Mio € Ebit in Q3 war nach einem verlust von 0,73 Mio € in Q2 nicht zu erwarten. Immerhin eine Steigerung um 1,44 Mio €.

Allerdings hat Scansoft insofern recht als man mit diesen 9 Monates-zahlen niemand zum kaufen animiert. Nur wie gesagt, das war eigentlich schon gestern klar.

 

293 Postings, 2671 Tage Aktionäärrecht haste ...

 
  
    #1374
19.08.14 12:35
vielleicht zu sehr von den Insiderkäufen und dem ständigen Infrastruktur-Offensive der Bundesregierung und Telekom beeindrucken lassen. Wat solls - ab auf den Abstellgleis. Vielleicht zahlen Sie ja wieder eine kleine Dividende als Zuckerl.  

70406 Postings, 5283 Tage KatjuschaUmsatzexplosion in Q4 ?

 
  
    #1375
3
19.08.14 13:01
Was mich wundert ... der Vorstand schreibt in der heutigen Mitteilung, dass er leichtes Umsatzwachstum im Gesamtjahr erwartet.

Das würde bedeuten, LST macht in Q4 mehr als 13 Mio € Umsatz nach 6,8 Mio in Q2 und 8,6 Mio in Q3. Das wäre der beste Quartalsumsatz der Unternehmensgeschichte. Damit würde natürlich der Gewinn ebenso explodieren.

Ist natürlich durchaus denkbar, da der Vorstand 6 Wochen vor Ende des Geschäftsjahres den Stand der Projekte kennen dürfte.


hmmm, bin mir aber unsicher, ob das den Finanzmarkt eher zuversichtlicher machen könnte oder eher noch mehr ängstigt.

 

70406 Postings, 5283 Tage KatjuschaQuartalsübersicht

 
  
    #1376
3
19.08.14 14:16
negativ fällt natürlich vor allem der niedrige Auftragseingang in Q3 auf (rechnerisch ermittelt).

Bin gespannt was der Markt draus macht. Gibt einerseits positive Ansätze wie man die heutige Meldung interpretieren kann, aber auch ein paar negative Ansätze.

 
Angehängte Grafik:
lst-quartale.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
lst-quartale.png

70406 Postings, 5283 Tage Katjuschachart-langfristig

 
  
    #1377
1
19.08.14 22:19
Das sieht rein technisch betrachtet schlecht aus, aber mir fehlt irgendwie der Glaube, dass es nochmal auf 5 € runter geht. Dafür müsste der LST schon stark beim Auftragseingang die nächsten Monate enttäuschen.
Halte 7,4 bis 9,3 € für eine vernünftige Range, aber der Vorstand sollte möglichst schnell für Klarheit sorgen, was die mögliche Auftragserteilung angeht.

 
Angehängte Grafik:
chart_5years_lstelcom.png (verkleinert auf 61%) vergrößern
chart_5years_lstelcom.png

293 Postings, 2671 Tage Aktionäärhmmm - meine Meinung

 
  
    #1378
2
20.08.14 10:27
also das hatten wir alles zwar schonmal - glaube nicht, dass der Vorstand Mitteilungsbedarf hat. Dafür ist imho der Anteil der Kleinaktionäre zu klein.
Auch gabs bisher irgendwie nie irgendwelche Stellungnahmen, um den Kurs
zu stützen. Sind die auch nicht gewohnt. Denke, die wollen eher durch Ergebnisse
überzeugen, statt viel zu prognostizieren. Marketingtechnisch sind die auch nicht
gerade überzeugend. Hatten wir alles schon.

Insgesamt muss man schon auch sehen, dass Sie wie Kat schon geschrieben hat
"Immerhin eine Steigerung um 1,44 Mio €." - das wird sich sicherlich verbessern.
Ich denke auch, dass viele - auch hier im Forum - einfach keine Lust mehr auf die
Aktie haben, nachdem der Einbruch auch Chancen für andere Werte gebracht haben,
die sicherlich kurzfristig besser performen werden. Den jetzigen Einbruch auf den Q3 Bericht zurück zu führen macht auch wenig Sinn - die Dinge waren vorher schon bekannt, wie Kat ja auch schrieb.

Eine Fragezeichen bleibt jedoch immer noch die Insiderkäufe - zwar nicht viel - aber immerhin. Er hätte auch warten können - vielleicht kann er den Abverkauf aus o.g. Gründen auch nicht nachvollziehen.


Ich persönlich bin hier auch etwas ideologisch getrieben, da ich Internet, Funktechnlogie so ähnlich sehe, wie den Eisenbahnbau in seinen Anfängen. Wir stehen am Anfang des Informationszeitalters und dafür muss erstmal die Makro-Infrastruktur aufgebaut werden (Softing sehe ich übrigens als Mikro-Pendant dazu) Da stehen wir noch am Anfang. Insgesamt sehe ich gigantisches Potential.

Insgeamt lohnt es sich sicherlich mal bei Fr. Bleich anzurufen und um Informationen bzw. Statements zu fragen.


Aktionärsstruktur:
https://www.boersen-zeitung.de/...l=0&li=22&isin=DE0005754402

 

1673 Postings, 1833 Tage Versucher1... habe ja schon mal meine Sicht auf die

 
  
    #1379
20.08.14 11:12
Unternehmensleitung gepostet. Und mich dabei auf die ich sag mal 'weichen Faktoren' beschränkt und diese kritisiert (die technische bzw. Ingenieur-Qualität ist nicht bestritten).
Und wie USER Aktionäär so schön schreibt, könnten tatsächlich einige die Lust an der Aktie verloren haben ... bei mir ist es der Fall, denn es läuft eben nicht in den letzten Quartalen/in diesem Jahr. Und daher ... könnte mir zumal in der jetzigen Marktphase durchaus einen Kurs-Rutsch nach unten vorstellen, jedenfalls gestern (als ich mal halb interessiert so hinschaute ...) war das XETRA-Orderbuch da ganz dünn besetzt bei den Kauf-Orders ...
Kann natürlich alles auch ganz anders kommen.  

82 Postings, 669 Tage ValuefanKommentar "boersengefluester"

 
  
    #1380
2
20.08.14 11:56
Nach zwei Jahren mit einer Top-Performance bekommen die Aktionäre von LS Telcom 2014 ihr Fett ab. Um knapp ein Viertel verlor der Anteilschein des Spezialisten für die Nutzung des Funkfrequenzspektrums bereits an Wert. Momentan läuft es einfach nicht rund für die Gesellschaft aus Lichtenau in Baden-Württemberg. Immerhin: Der nun vorgelegte Neun-Monats-Bericht zeigt Besserungstendenzen gegenüber dem mauen zweiten Quartal 2013/14. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt nach neun Monaten mit 1,3 Mio. Euro zwar signifikant unter dem vergleichbaren Vorjahreswert von 4,6 Mio. Euro. Im dritten Quartal kam das Unternehmen jedoch – bei Erlösen von knapp 8,3 Mio. Euro – auf ein EBIT von gut 0,7 Mio. Euro. Das ist wohl mehr als man erwarten konnte. Für das Gesamtjahr bleibt LS Telcom bei seinem – bereits reduzierten – Ausblick, wonach bei einer geringen Erlössteigerung mit einem positiven Ergebnis zu rechnen sei. Sonderlich konkret ist das zwar nicht. Womöglich könnte das  Abschlussquartal aber für weitere Schadensbegrenzung sorgen. Dabei zeichnet der Vorstand im Zwischenbericht kurzfristig kein sonderlich positives Bild: „Aufgrund der weltpolitischen Umstände und der Stärke des Euro im Vergleich zu anderen Währungen ist mit weiteren Verzögerungen bei Auftragsvergaben und teilweise auch Budgetkürzungen zu rechnen.“ Zur nächsten Hauptversammlung am 5. März 2015 müssen sich die Anleger wohl auf eine spürbare Dividendenkürzung einstellen. Soweit zu den negativen Faktoren für das laufende Jahr. Für boersengefluester.de zählt LS Telcom dennoch zur Gruppe von Nebenwerten, die sich durch eine überdurchschnittliche Qualität auszeichnen – bilanziell und von der Produktseite her. Die Marktkapitalisierung beträgt zurzeit 40,5 Mio. Euro. Das entspricht gut dem Doppelten des Buchwerts, was sicher nicht zu hoch gegriffen ist. Das KGV auf Basis der 2015er-Ergebnisschätzungen von boersengefluester.de ist mit knapp 14 ebenfalls akzeptabel. Eher gruselig sieht hingegen das Chartbild aus. Per saldo bleiben wir bei unserer Halten-Einschätzung. Gutes Unternehmen, aber momentan wohl nicht gerade der perfekte Zeitpunkt für einen Neueinstieg.  

58 Postings, 3194 Tage schibamAchtung LS Telcom

 
  
    #1381
20.08.14 15:45
Seit ein paar Minuten steigt die Aktie aber wieder ganz rasant.
Kurz vor eine Meldung?  

9 Postings, 400 Tage thelion... up and down, down and up

 
  
    #1382
20.08.14 16:19
... ich verstehs nicht mehr!

Die Hoffnung nach einer Meldung habe ich übrigens auch aufgegeben. Meldungen von Seiten der Firma gibt es nur jedes halbe Jahr ;-) Tippe mal darauf, dass irgendein Experte die Aktie in einer Kolumne oder Zeitschrift gerade empfohlen hat und nach dem gestrigen down heute ein paar noch größere Experten zuschlagen...  

1674 Postings, 1824 Tage Raymond_James#1381-wer zu früh verkauft, den bestraft der kurs

 
  
    #1383
20.08.14 16:40

70406 Postings, 5283 Tage Katjuschawie gesagt, 7,4 bis 9,3 € ist ne gute Range

 
  
    #1384
20.08.14 16:46
für die nächsten Monate.

Zahlen waren durchwachsen, aber offenbar war die Aktie damit mehr oder weniger bereinigt. So geht's halt manchmal.

Der ein oder andere scheint darauf zu spekulieren, dass LST bald entsprechend Auftragsmeldungen veröffentlicht.  

1674 Postings, 1824 Tage Raymond_Jamesauch: 'wer zu s p ä t verkauft, den bestraft ...'

 
  
    #1385
20.08.14 16:49

293 Postings, 2671 Tage Aktionäärverdächtig, verdächtig ...

 
  
    #1386
20.08.14 21:44
hier sind fast 6k Aktien um 16.27 über den Tisch gegangen. Und das direkt nach den Zahlen. Entweder hier hat ein Vorstand ein schlechtes Gewissen oder da sind wirklich Aufträge im Anmarsch.  

1674 Postings, 1824 Tage Raymond_Jamesmancher analyst sieht auch positives

 
  
    #1387
1
21.08.14 11:46

25 Postings, 390 Tage robin saneIch hab ja sowas von keine Ahnung

 
  
    #1388
21.08.14 11:51
„Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen.“

Da war ich nach den Ergebnissen am 19.08. fest von einer massiven Kursrutsche überzeugt. Auch wegen noch ganz alter SL aus Börsenblättern und war froh kurz unter 8,00 € rausgekommen zu sein und jetzt das.

Rebound um 13% in 2 Tagen würde mich ja nicht zum grübeln bringen aber auf einmal auch mit Volumen?


Glas halbvoll: Freue mich, dass ich 50% der Posi behalten habe und finde diese mit nun 3,9% des Gesamtdepots ausreichend bemessen.




 

1674 Postings, 1824 Tage Raymond_JamesLS Telcom 'Top-Insideraktie' der GBC

 
  
    #1389
3
21.08.14 12:10
Angehängte Grafik:
ls_telcom.jpg
ls_telcom.jpg

1674 Postings, 1824 Tage Raymond_James#1389 - 'kursziele' sollte man vergessen ...

 
  
    #1390
22.08.14 09:57

1674 Postings, 1824 Tage Raymond_James... börse ist kein tontaubenschießen

 
  
    #1391
22.08.14 09:58

LS Telcom hatte die Investoren mit einer Gewinnwarnung zum zweiten Quartal verschreckt, konnte zuletzt aber wieder ein wenig Boden gut machen. Das Unternehmen kümmert sich um die optimale Nutzung von Funkfrequenzen. Die Kunden kommen überwiegend aus den Bereichen Rundfunk, Telekommunikation, Militär und Versorger. Boersengefluester.de hatte erst zuletzt über die Gesellschaft berichtet. Grundsätzlich handelt es sich um einen qualitativ hochwertigen Small Cap, der im laufenden Geschäftsjahr mit Ertragsproblemen kämpft; mittelfristig sind die Perspektiven jedoch in Ordnung. Vorstand Georg Schöne hatte im Juni regelmäßig in die eigene Aktie investiert. Für GBC ist das Papier mit Kursziel 12 Euro kaufenswert.
http://boersengefluester.de/...hs-insider-aktien-mit-hohem-potenzial/

 

357 Postings, 1380 Tage Small Cap 2010Wovon ich im Bericht

 
  
    #1392
22.08.14 10:47
positiv überrascht war, war die Liquidität von 7,1 Mio. trotz des nach wie vor hohen Forderungsbestandes von knapp 10 Mio. und vor allem nach dem Abschluss der Akquisition von Radiosoft, da hätte ich mit deutlich weniger liquiden Mitteln gerechnet. Bislang hat man wohl ausschliesslich mit eigenen Aktien bezahlt. Springt das Ergebnis hier nächstes Jahr wieder an wird sich hier mächtig Cash anhäufen.
Ergebnis fand ich wie erwartet, lediglich vom Auftragseingang war ich etwas enttäuscht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben