Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 251 3888
Börse 92 1736
Talk 78 1180
Hot-Stocks 81 972
Rohstoffe 28 354

LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

Seite 1 von 27
neuester Beitrag: 30.09.14 11:35
eröffnet am: 16.03.08 14:09 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 665
neuester Beitrag: 30.09.14 11:35 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 97528
davon Heute: 367
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27  Weiter  

2713 Postings, 3133 Tage DAX10000LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

 
  
    #1
13
16.03.08 14:09
LEONI in Kürze
LEONI zählt zu den weltweit größten und erfolgreichsten Herstellern von Drähten, Kabeln und Bordnetz-Systemen. Auf einigen der vielen internationalen Märkte, auf denen LEONI tätig ist, nimmt der Konzern eine führende Position ein.

Mehr als 51.000 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und vertreiben in 30 Ländern überwiegend maßgeschneiderte Produkte und Lösungen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete. LEONI wird dabei durch über 70 Produktionsstandorte weltweit unterstützt.

Die vor 90 Jahren gegründete und heute im MDAX der Deutschen Börse notierte Unternehmensgruppe beliefert insbesondere Kunden aus der Automobilindustrie, der Hausgeräte- und Kommunikationsindustrie sowie der Investitionsgüterindustrie.

Quelle: http://www.leoni.com/  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27  Weiter  
639 Postings ausgeblendet.

5437 Postings, 1279 Tage crunch timehabe bei 41,45

 
  
    #641
1
24.09.14 10:39
die Shortposi verkauft, da ich als Mindestkorrektur nach dem klaren Doppeltop eine Bewegung Richtung 41/43 erwartet hatte und man heute bereits sehr nahe an die untere Marke rangelaufen ist. Zudem ist man nahe am 38,2% Retracement der Bewegung vom Low 2009 bis zum Top in 2014. Allerdings fehlen bislang (noch) klare Bodenbildungsignale oder eine  Bodenbildungsformation. Wobei natürlich angesichts des starken Kurseinbruchs gewisse Indikatoren klar überverkauft sind und eine zumindest temporäre technische Gegenbewegung überfällig wäre. Es muß sich jetzt zeigen, ob es gelingt sich im/über dem Bereich 40/41 zu stabilsieren. Sollte es jedoch weiter unter 40€ gehen, dann würde das Fenster nach unten bis zur nächsten horizontalen Unterstützung bei roundabout 35/36€ aufgehen. Denke dafür wäre aber eigentlich eine deutlich stärker einbrechende Gesamtbörse und konkretere rote Warnlampen seitens Leoni oder eines direkten Peers notwendig. Kann man nicht ausschließen, aber aktuell fehlen derartige Dinge noch. Und der DAX hat sich an der SMA200 heute (ca. 9550) auch erstmal wieder gefangen. Ob es dabei bleibt muß man abwarten. Wenn die Amis weiter abgeben sollten, dann würde der DAX sich nicht dagegen wehren.  
Angehängte Grafik:
unbenfannt.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
unbenfannt.png

71119 Postings, 5313 Tage Katjuschacrunchtime, zur Definition von

 
  
    #642
24.09.14 10:50
Aufwärtstrends will ich mich hier nicht äußern. Da gibt es unterschiedliche Ansichten.

Mir gehts um die reine Logik.

Es ist einfach unsinn, nur zwei Tiefpunkte zu verbinden, also einen Ursprungspunkt und einen weiteren Tiefpunkt. Dadurch würden sich in jedem daily theoretisch hunderte Trends ergeben, weil man erstmal jedes noch so kurzfristige Tief zu einem Trend umdefinieren könnte, bevor sich dann rausstellt, dass er eh in Kürze gebrochen wird.

Du sprichst von Relevanz und Wunschvorstellungen. Das ist interessant, denn genau darum geht es mir, wenn ich mir deine 1 Punkt Trends immer so betrachte. Die haben nunmal keinerlei Relevanz solange sich kein zweiter trend bestätigender Punkt bildet. Solche Trends sind reines Wunschdenken.

Wenn du wenigstens dazu schreiben würdest, aus dem einen Tiefpunkt könnte sich ein Trend bilden, wenn diese Linie nochmals bestätigt würde, dann kämen wir auf einen Nenner. Aber diese ständige Linienzieherei, nur um irgendwo Trendlinien und kanäle einzeichnen zu können, halte ich für völlig kontraproduktiv für die Akzeotanz der Chartanalyse. Solche 1 Punkt Trends halten deshalb auch im Normalfall vielleicht in 10% der Fälle. Keinesfalls häufiger.  

71119 Postings, 5313 Tage Katjuschadeine weiteren Erklärungen hättest du dir im

 
  
    #643
24.09.14 10:56
übrigen sparen können.

Das man bei Verkaufssignale verkauft und bei Kaufsignalen kauft, ist keine wahnsinnig neue Erkenntnis für mich.

Den einzigen Disput, den wir immer haben ist halt die Frage was aussagefähige Trends sind. Aus meiner Sicht tun wir Chartfuzzis uns keinen Gefallen (für die Akzeptanz und Nachhaltigkeit), wenn wir bei jedem Hoch und jeden Tief irgendwelche Linien anlegen. Das hat mit Trendanalyse nicht wirklich was zu tun.

Mich wundert auch immer wieso du auf mein Argument nicht wirklich eingehst. Du berufst dich auf die Definition, die du irgendwo im netz findest. Aber meine Argumentation blockst du einfach ab, als ginge es mir nur darum dir ans Bein zu pinkeln. Ich sage das auch jedem anderen User, der überall Linien einzeichnet, obwohl keine aussagekräftigen Trends vorliegen.

Es kann doch nicht wirklich sinnvoll sein, Linien irgendwo anzulegen, die keinerlei Relevanz haben, es sei denn es bildet sich dann in 10% der Fälle daraus ein tatsächlicher Trend. Und 10% halte ich schon für sehr hoch gegriffen.  

71119 Postings, 5313 Tage Katjuschaps: und Leoni hat das ja wiedermal

 
  
    #644
24.09.14 11:02
eindrucksvoll bestätigt.  

4 Postings, 1426 Tage danny79Scania Auftrag

 
  
    #645
24.09.14 11:11
hoffentlich ist das mal wieder eine Nachricht, welche noch nicht im Kurs eingepreist ist

http://de.4-traders.com/LEONI-AG-453762/news/...rkabelsatze-19091080/  

348 Postings, 586 Tage Kuli77Auftragsdauer hört sich gut an

 
  
    #646
24.09.14 11:29
"Beginn ist Mitte 2015 mit einer Laufzeit von vorerst drei Jahren"

Man beachte die Formulierung - vorerst. Zudem steht im Betreff "erster Auftrag von Scania", d. h. auch es folgen eventuelle Aufträge.  

348 Postings, 586 Tage Kuli77Erstauftrag wird bestätigt

 
  
    #647
24.09.14 12:16

145 Postings, 504 Tage hzengerScania...

 
  
    #648
24.09.14 12:26
...war der letzte große europäische LKW Hersteller, den Leoni noch nicht als Kunden hatte. Natürlich im Vergleich zu Kunden wie Volkswagen und Daimler eher klein, aber sicher trotzdem ein spürbares Auftragsplus, wenn man hier in viele Plattformen reinkommt.  

4 Postings, 1426 Tage danny79interessant zu sehen wie

 
  
    #649
24.09.14 12:27
die Aktie heute immer wieder an der 42er Grenze nach unten abprallt. Aber ich will mich nicht beklagen, mir würde es schon reichen wenn sich der Kurs mal für ein paar Tage seitwärts bewegen würde als Signal zur Bodenbildung. Vorher traue ich mich nicht nachzukaufen (bin damals bei 53 € rein)  

29 Postings, 495 Tage chaculWarburg

 
  
    #650
24.09.14 13:27
Warburg Research senkt Kursziel für Leoni von €70 auf €68. Buy.  

348 Postings, 586 Tage Kuli77Denke, das könne wir verschmerzen

 
  
    #651
24.09.14 13:33
Klarer Kauf!  

348 Postings, 586 Tage Kuli77positive Aussicht für die kommenden Jahre

 
  
    #652
25.09.14 11:21

51 Postings, 59 Tage MADSEBGestern

 
  
    #653
25.09.14 11:32
Dayreversal das ist gut.
Bis Freitag abend weekreversal waere sehr gut!
 

5437 Postings, 1279 Tage crunch timeJörg Scherer - HSBC, LEONI (Daily)

 
  
    #654
25.09.14 11:34

LEONI (Daily) - Negative Weichenstellung in Perfektion - 08:13 25.09.14 http://www.ariva.de/news/kolumnen/...enstellung-in-Perfektion-5169569

 
Angehängte Grafik:
chart_leoni.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_leoni.png

348 Postings, 586 Tage Kuli77bereits bekannt, trotzdem lesenswert

 
  
    #655
25.09.14 11:51

51 Postings, 59 Tage MADSEBja

 
  
    #656
25.09.14 12:10
kann passieren, mit weekclose >45,xx
Fehlausbruch u baerenfalle
aehnlich gft bei 8,61  

1864 Postings, 1854 Tage Raymond_JamesLonely Warrior Long

 
  
    #657
25.09.14 12:47

145 Postings, 504 Tage hzengerCharttechnik

 
  
    #658
25.09.14 12:55
Schon geil absurd, wie bei Leoni im Halbstundentakt unterschiedliche Signale ausgerufen werden. Man nehme einfach mal nur die Chartdiskussion hier: alles Nase lang schreibt jemand was von einem "Kaufsignal" und 30 Minuten später kommt ein anderer mit einem angeblichen "Verkaufssignal". Ebenso, was mir automatisch an Alerts in die Mailbox flattert: ein permanentes Wechselspiel von hin und her. Ich höre mittlerweile nicht mehr wirklich hin.

Interessanter die Nachricht, dass Leoni neue Aufträge gewonnen hat und seinen Marktanteil wachsen sieht. Scania war wahrscheinlich zu erwarten, dass das früher oder später passiert. Aber dass mittlerweile auch Plattformen in China gewonnen werden stimmt sehr zuversichtlich. Ich hoffe irgendwann kommen auch Nachrichten zu Footholds bei US Produzenten. Die Aktie ist nach wie vor sehr günstig, wenn man nicht mit einer großen Bruchlandung der europäischen Konjunktur rechnet.  

1864 Postings, 1854 Tage Raymond_James#658 - wenn ich oben (#654) lese ...

 
  
    #659
25.09.14 15:22

... 'ehemaliges Allzeithoch' (2007), 'Basisaufwärtstrend' (2009), '90-Wochen-Linie', '38,2%-Korrektur' (2009), ist das rückwärtsgewandte chartbetrachtung mit geringem nutzwert 

das signal "lonely warrior", das ich oben #657 nannte, leitet sich aus den --im chart leider nicht zu sehenden-- 'Bollinger-Bändern' ab, die preisvolatilitäten (auch überkauft-/überverkauft-zustände) abbilden
es begründet zwar keinen erwartungswert (im stochastischen sinn), kann aber in verbindung mit der gestrigen hammerformation als handelssignal dienen

 

145 Postings, 504 Tage hzengerOK...

 
  
    #660
25.09.14 16:03
... will das auch gar nicht in Abrede stellen, finde es aber immer ganz amüsant, wie sehr sich viele Chartaussagen untereinander (und teils in sich selbst) widersprechen.  

145 Postings, 504 Tage hzenger@raymond

 
  
    #661
26.09.14 15:38
Dein Hammersignal scheint in die richtige Richtung zu gehen. Starke Kauf-Umsätze gestern und heute. Und das alles unmittelbar nachdem der HSBC Analyst eine "negative Weichenstellung in Perfektion" ausgelobt hatte...  

1864 Postings, 1854 Tage Raymond_Jamesjetzt auch nutzfahrzeugindustrie im visier

 
  
    #662
2
29.09.14 10:13

255 Postings, 272 Tage Toitoi1Das klingt sehr gut und bestätigt

 
  
    #663
29.09.14 11:05
die optimistischen Prognosen des Vorstands bezügl. der 5 Milliarden Umsatz bis 2016. Wenn Sie es wirklich schaffen eine EBIT-Marge von 7% zu erreichen dann sollten wir Ende 2015 ganz andere Kurse hier sehen als zur Zeit.
 

1864 Postings, 1854 Tage Raymond_Jamesretrospektive wochencharts ...

 
  
    #664
30.09.14 10:41
http://www.godmode-trader.de/analyse/...rmation-zeigt-wirkung,3901813

... sind was für historiker, die das paralleluniversum (DAX, S&P 500) ausklammern
 

1864 Postings, 1854 Tage Raymond_JamesLeoni lässt sich auch shorten ...

 
  
    #665
30.09.14 11:35

gewiss ... auch mit teufelszeug wie CDF-kontrakten (differenzkontrakten)
wenn ich allerdings lese: 'Zeithorizont : 5 - 8 Tage', http://www.finanznachrichten.de/...nter-druck-branche-zittert-514.htm  , stehen mir die haare zu berge

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben