Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 217 1809
Talk 162 1228
Börse 41 404
Hot-Stocks 14 177
Rohstoffe 8 103

Kilian Kerner Börsenlisting

Seite 1 von 61
neuester Beitrag: 20.10.14 21:26
eröffnet am: 20.07.12 18:53 von: nope1974 Anzahl Beiträge: 1503
neuester Beitrag: 20.10.14 21:26 von: Urmel321 Leser gesamt: 98507
davon Heute: 124
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61  Weiter  

1481 Postings, 3170 Tage nope1974Kilian Kerner Börsenlisting

 
  
    #1
12
20.07.12 18:53
03.07.2012/17:01:53
 
 

DGAP-News: Kilian Kerner AG deutsch
 
DGAP-News: Kilian Kerner AG / Schlagwort(e): Börsengang Kilian Kerner AG führt erfolgreiches Börsenlisting durch


03.07.2012 / 17:01


--------------------------------------------------




Pressemitteilung // 03. Juli 2012


Kilian Kerner AG führt erfolgreiches Börsenlisting durch


- Berliner Modelabel geht erfolgreich an die Börse - Listing im Entry Standard der Deutsche Börse AG - Internationale Expansion läuft auf Hochtouren


Berlin - Die Kilian Kerner AG (ISIN: DE000A1H33L1) hat ein erfolgreiches Börsenlisting durchgeführt. Das aufstrebende Berliner Modelabel ist seit vergangenem Freitag im Entry Standard der Deutsche Börse AG gelistet. Der erste Kurs lag bei 2,34 Euro, der erste Handelstag wurde auf dem Tageshoch mit 2,48 Euro (+ 6 Prozent) abgeschlossen.


Bei der Kilian Kerner AG handelt es sich um das Modelabel des Berliner Designers Kilian Kerner. Nachdem sich Kilian Kerner auf dem deutschen Modemarkt bereits als feste Größe etabliert hat, avanciert er jetzt auch international zum gefragten Designer. Mit dem großen Zuwachs von Neukunden in der Saison Herbst/Winter 2012/2013 hat das Label seinen internationalen Durchbruch geschafft und verkauft die Kollektionen mittlerweile in zehn Ländern, darunter USA, Japan, Frankreich, Italien und England. Kilian Kerner konnte zudem zahlreiche prominente Träger für das Label gewinnen, die zur Steigerung des Bekanntheitsgrades und zur Stärkung der Marke beitragen. Hierzu zählen unter anderem die Schauspielerin Karoline Herfurth, die Models Eva Padberg und Karolína Kurková sowie Bill Kaulitz von Tokio Hotel, aber auch Stars wie Paris Hilton oder Georgia Jagger. Neben der erfolgreichen Vermarktung in Deutschland und dem Aufbau von ersten Flagship-Stores in 2011, forciert das Label jetzt unter anderem auch in England den Ausbau des Vertriebs mit Hilfe eines erfahrenen Sales-Teams.


Im Vorfeld des Börsenlistings wurde eine Kapitalerhöhung durchgeführt im Rahmen welcher institutionelle Investoren Aktien im Wert von rund 1 Mio. Euro gezeichnet haben. Dieses Kapital dient der Forcierung der internationalen Expansion.


'Wir freuen uns sehr über das gelungene Börsendebüt', erklärt Dr. Mario Windisch, Vorstandsvorsitzender der Kilian Kerner AG. 'Das Unternehmen wandelt sich gegenwärtig vom kleinen angesagten Berliner Modelabel zu einem international agierenden Player der Modeszene. Durch das Listing haben unsere Aktionäre die Chance, bereits in einer frühen Phase an dieser dynamischen Entwicklung teilzuhaben.'


Kilian Kerner selbst, der 21,59 Prozent der Anteile an der Kilian Kerner AG hält, hat sich freiwillig einer dreijährigen Veräußerungssperre (Lock-up) unterzogen. Wie überzeugt der Designer von den Zukunftsaussichten seines Unternehmens ist, zeigt sich auch daran, dass er im Vorfeld des Börsenlistings keine Aktien abgegeben hat.


Auf der morgen in Berlin beginnenden Mercedes-Benz Fashion Week (4. bis 7. Juli) wird Kilian Kerner am Freitag seine Kollektion Frühjahr/Sommer 2013 präsentieren.


Über die Kilian Kerner AG: Nachdem sich Kilian Kerner auf dem deutschen Modemarkt bereits als feste Größe etabliert hat, avanciert es jetzt auch international zum gefragten Label. Mit dem großen Zuwachs von Neukunden in der Saison Herbst/Winter 2012/2013 hat das Unternehmen seinen internationalen Durchbruch geschafft und verkauft sich mittlerweile in zehn Ländern, darunter USA, Japan, Frankreich, Italien und England. Neben der erfolgreichen Vermarktung in Deutschland und zwei eigenen Stores in Berlin und Wiesbaden, forciert das Label jetzt auch in England den Ausbau des Vertriebs mit Hilfe eines erfahrenen Sales-Teams.


Kontakt: Christofer Radic IR Manager Kilian Kerner AG Schuckert Höfe Am Treptower Park 28 - 30 / Herkomer Straße 6 12435 Berlin Telefon: +49 (0)30 886 720 41 Fax: +49 (0)30 886 720 25 E-Mail: christofer.radic@kiliankerner.de Web: http://www.kiliankerner.de


Disclaimer: Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren', 'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Kilian Kerner AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Kilian Kerner AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.




Ende der Corporate News


--------------------------------------------------
-----------
Nichts geschieht ohne Interesse und keine Leistung erfolgt ohne Gegenleistung
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61  Weiter  
1477 Postings ausgeblendet.

16 Postings, 111 Tage Urmel321#1478

 
  
    #1479
2
11.07.14 15:46
diverses... :-D

zum einen die neue Kollektionen (kk & kk senses), die, wie ich finde, überwiegend tragbare Klamotten hervorbringt... die Resonanzen der Modeseiten sind ja auch weitesgehend positiv (wie Elle, grazia, style.com).

Vielleicht auch ein bisschen die fortwährende Steigerung der "gefällt mir"-angaben auf Facebook, die m.M.n. auf eine Weiterentwicklung des Bekanntheitsgrads (mehr pot. Käufer) schließen lassen.

Und vor allem, weil jemand bisher bereit war über 700.000 ? in diesen Konzern zu investieren. Dieser jemand wird sicherlich, das Risiko eines Komplettverlustes mit dem möglichen Gewinn abgewogen haben, sonst wären die Würfel sicher nicht so gefallen, wie sie gefallen sind.

Außerdem denke ich, dass die KK AG mit Stefan Ober einen fähigen CEO bekommen hat, der schon allerhand Umstrukturierungsmaßnahmen getroffen hat bzw. treffen wird, damit eine Besserung im operativen Geschäft eintritt.
 

552 Postings, 928 Tage Ben-Optimistwie soll das funktionieren?

 
  
    #1480
16.07.14 09:11
unterhalte dich mal mit Leuten aus dem Versandhandel mit Klamotten/Schuhen -
die einzigen, die da gewinnen sind die Logistiker

& die Shops machen viel zu wenig Umsatz, um das auffangen zu können.

wenn nicht ein Großer - ob jetzt Modekette oder Kaufhauskette den Namen & das Unternehmen pusht, dann ist das ein Sterben auf Raten  

3 Postings, 593 Tage Hexer 10Dieser Jemand mit den 700.000 ? sollte mal Aktien

 
  
    #1481
16.07.14 13:09
am freien Markt kaufen, dann würde die Aktie auch mal im Wert steigen und nicht ständig weiter nach unten gehen. Der Einstieg wäre ja auch wesentlich günstiger, als immer für einen Euro neues Kapital nachzulegen. Weiterer Effekt ist, dass sein bisheriger Verlust pro Aktie sich dann auch wieder reduzieren würde.

Wenn er nur mal so eine Kauforder von 500.000 Stück einstellen würde.........  

1832 Postings, 1941 Tage ExcessCash@Hexer, wovon werden dann

 
  
    #1482
16.07.14 13:52
Miete, Angestellte (wie viele sind das eigentlich noch?) und die Kleidchen für die Musen bezahlt?

0,38  

16 Postings, 111 Tage Urmel321#1480

 
  
    #1483
2
18.07.14 11:03
@ Ben-Optimist
naja... der Online-Shop der KK AG ist ja nur als Ergänzung zu den bereits bestehenden Vertriebswegen konzipiert. Nicht desto weniger bin ich auf den Relaunch des Shops gespannt, der uns ja ca. zur Mitte des Jahres versprochen wurde. Insbesondere, weil damit auch eine Rabattaktion einhergeht (25 ?-Gutschein für Newsletter-Abonnenten). Davon verspreche ich mir nicht nur ein wenig Umsatz, sondern auch die Einrichtigung einer ansprechenden Online-Präsenz (Umbau Homepage ist angeblich auch geplant).

Weiternoch bin ich auf die Ergebnisse des Pop-Up-Stores gespannt. Angeblich verhalf die Einrichtung desselbigen auch zur Erweiterung des positiven Bekanntheitsgrades der Marke.

Sterben auf Raten? hmm... Wenn dann sehe ich es eher als Kampf mit dem Tod... Die vielen kleinen Schritte zeigen mir, dass der Kampf noch nicht verloren ist, dass es noch Lebenszeichen gibt und ein dickes Fettes ist ja nunmal die Kap.Erhöhung.

Aber das ist nur meine persönliche Einschätzung.

Übrigens Orderstart für die kommende Saison war vorgestern, also darf man gespannt sein und den Geschäftssbericht 2013 will man spätestens am Montag vorlegen.

Jetzt fragt ihr euch sicher, woher ich das weiß. Ich habe die IR angeschrieben.
 

4997 Postings, 1006 Tage DonacieAch Kilian

 
  
    #1484
18.07.14 22:00
Wie haben wir dich.........hoch und runter getrieben.........Sorry!  

11020 Postings, 209 Tage abholzer@ Urmel

 
  
    #1485
21.07.14 18:15
Da hat dich die IR wohl verarscht, oder der Hausmeister hat dein Mail beantwortet.  

16 Postings, 111 Tage Urmel321@abholzer

 
  
    #1486
1
21.07.14 18:24
Zahlen sind draußen, schau nur auf die IR-Site unter Hauptversammlung...
 

1832 Postings, 1941 Tage ExcessCashKK GB 2013 - wer hält den Laden am Leben?

 
  
    #1487
2
22.07.14 16:14
Da gehört schon was dazu:

Bei TEUR 838 Umsatz ein Betriebsergebnis von MINUS EUR 4,2 Mio hinzulegen, Wahnsinn! Und dabei sind beide Zahlen schon "verbessert" zum Vorjahr... alleine der Materialaufwand ca. doppelt so hoch wie der Umsatz... Vetriebskosten TEUR 716 !

Jetzt wird aber restrukturiert und gespart, bei 15 Mitarbeitern ;-)...
Der Künstler soll künftig kommerziellere Klamotten entwerfen und Handy-/Laptoptaschen beginnen zu laufen... So ist mit einem "jährlichen Umsatzwachstum von 25 bis 50 % zu rechnen".

KE über 2,5 Mio soll noch im Q3 durchgezogen werden, besser gesagt (lt WP) muß!

Wie viele Mio müssen noch verbrannt werden, bis der Laden - theoretisch - in die Nähe der Profitabilität kommen kann? 6 - 10? I don't know.

Nach vernünftiger kfm. Einschätzung gäbe es m.E. hier nur eine Entscheidung: Laden abschließen! Aber die Modeschaffenden nebst Gefolge ticken anders... mal sehen, wie das hier noch weiter geht.

0,37


 

71791 Postings, 5338 Tage Katjuschaich vermute mal, die glauben wirklich an

 
  
    #1488
22.07.14 16:26
den Erfolg.

Das problem ist nur, es wird dem Aktionär nichts bringen, da die Verwässerungen in der Zwischenzeit so groß sind, dass selbst bei irgendwelchen Gewinne von 1-2 Mio ? in 5-6 Jahren, das dann einem EPS von 0,03 ? oder so entsprechen wird.

Und das alles mit dem Risiko, dass es doch nichts wird und sie den Laden dann doch abschließen müssen.

War eigentlich die HV dieses Jahr schon?  

16 Postings, 111 Tage Urmel321Geschäftsbericht 2013

 
  
    #1490
1
22.07.14 19:27
ganz so schwarz würde ich das nicht sehen... klar sind
4,2 Mio ? NASSE ein ordentlicher Batzen Kohle, gerade in Bezug zu dem was von dem früheren Management suggeriert wurde... ABER - und das ist schon mal erfreulich - NICHT liquiditätswirksam!
Deshalb sollte man sich die Mühe machen und die Zahlen näher zu betrachten sowie deren Hintergründe. Außerdem ist es wichtig, die Bilanz 2013 mit der Proforma-Bilanz 2012 zu vergleichen.

Mir fielen gleich 3 Sachen auf, als die Bilanz analysierte.
1. Umsätze: mit 837 TEUR weniger als im 1 Halbjahr; infolge der Korrektur der RA wurden  
                Umsätze von ca. 800 TEUR ausgebucht (Herstellungs- und Beschaffungskosten
                der Waren blieben); Abgleich zu 2012: Anstieg fast um das 1,6 fache.
2. Materialaufwand:
"Im Berichtsjahr 2013 wurden im Vergleich zum Vorjahr 2012 wesentlich höhere Stückzahlen hergestellt, was zu deutlich gestiegenen Materialaufwendungen führte;
? im Berichtsjahr 2013 wurden Umsatzerlöse der KKFG mit der RA in Höhe von 853 Tsd. ?
  ausgebucht ? der Materialaufwand hierfür ist den noch angefallen; und
? im Berichtsjahr 2013 wurden die ?Prototypen? der Kollektionen für den Vertrieb im
  Vergleich zum Vorjahr 2012 mehrfach verdoppelt, wofür ein höherer Materialaufwand
  angefallen ist."
3. sonst. betriebl. Aufwendungen:
"Die Erhöhung der sonstigen betrieblichen Aufwendungen im Berichtsjahr 2013 (2.071 Tsd.?) gegenüber dem Vorjahr 2012 (980 Tsd. ? bzw. Pro-Forma 882 Tsd. ?) ist im Wesentlichen auf die folgenden Effekte zurückzuführen:
? Der Markteintritt in Großbritannien und die Zusammenarbeit mit HoF verursachten hohe
 Anlauf- und laufende Kosten, die teilweise von der KKFG getragen wurden;
? stark angestiegene Kosten für den Markenaufbau, Messen sowie für die nationale und
 internationale Presse- und Vertriebsarbeit (Agenturen);
? die Kosten im Zusammenhang mit der Börsennotierung sind erstmals für ein ganzes
 Kalenderjahr angefallen (Listing, Research, Investor Relations, Durchführung
 Hauptversammlung, etc.);
? der Geschäftsaus- und -aufbau zog hohe Kosten nach sich (Implementierung neues
  Warenwirtschaftssystem, Kosten für Personalsuche, Zusammenarbeit mit neuem
  Logistikdienstleister);
? die Jahresabschlusskosten (Erstellung und Prüfung Konzernabschluss 2012) sind erstmals  
  im Berichtsjahr 2013 angefallen; und
? abweichend zum Vorjahr 2012 wurden im Berichtsjahr 2013 sämtliche Kosten für bezogene
  Dienstleistungen Dritter, die nicht unmittelbar dem Herstellungsprozess zuzuordnen sind,
  unter den sonstigen betrieblichen Aufwendungen ausgewiesen"

Fakt ist der Umsatz muss sich enorm steigern, daran wird gearbeitet; bestehende Kostenstrukturen müssen angepasst und verringert werden, daran wird auch gearbeitet. Finanziell wurden durch zwei Kapitalerhöhung bereits 720.000 TEUR eingespielt.
Deshalb finde ich, aber das ist nur meine persönliche Einschätzung, kann man dem neuen erfahreren Management eine Chance geben.
 

16 Postings, 111 Tage Urmel321#1490

 
  
    #1491
22.07.14 20:18
Fehler meinerseits bezüglich, sorry:
"ganz so schwarz würde ich das nicht sehen... klar sind 4,2 Mio ? NASSE ein ordentlicher Batzen Kohle, gerade in Bezug zu dem was von dem früheren Management suggeriert wurde... ABER - und das ist schon mal erfreulich - NICHT liquiditätswirksam!"

Ich wollte damit auf den negativen Cash-flow (2,3 Mio. ?) anspielen. Nochmals sorry community!  

16 Postings, 111 Tage Urmel321Orderstart

 
  
    #1492
24.07.14 16:38
derzeit läuft die CPD in Düsseldorf. Die KKAG ist dort anscheinend auch vertreten.
Ich hoffe, dass wir danach zumindest ne Auskunft über den Ordereingang in Form eines Aktionärbriefs bekommen. Denk mal nach dem WE ist man schlauer...

Beste Grüße  

552 Postings, 928 Tage Ben-Optimistund ich bleibe dabei...

 
  
    #1493
07.08.14 12:23
wenn hier nicht ein Großer aus der Modebranche einsteigt, dann wird das nichts.
aber wer sollte das sein?
Designer sind halt keine Produzenten - keine Einkäufer - keine Kaufleute...

ich habe mir KK - zu nach heutigen Gesichtspunkten dämlichen Preisen ins Depot geholt - und gedanklich seit letztem Jahr abgeschrieben.

ich habe hier wiederholt geschrieben, ich sehe wenig Chancen, aber ich lass Ihn jetzt einfach liegen.

wenn das in den nächsten Jahren wider Erwarten doch noch was werden sollte, umso schöner.

 

1832 Postings, 1941 Tage ExcessCashKerner hat wieder gekniffen!

 
  
    #1494
01.09.14 14:38
Wie schon im letzten Jahr war Kerner auf der HV nicht anwesend.
Eigentlich unglaublich, ohne Beispiel und m.E. eine Frechheit.
Wer (bisher ausschließlich) Aktionär-finanzierte Partys feiert, der sollte sich einmal im Jahr den Investoren und ihren berechtigten Fragen stellen.

So wäre doch z.B. interessant gewesen, wie sich der Design-Vorstand die Kommerzialisierung seiner Kollektionen vorstellt. Die ist m.E. dringend notwendig, um die derzeitigen Tante-Emma Umsätze (800.000 Euro im Jahr!) in - der "Starken Marke" würdige - Regionen zu heben

0,36  

1398 Postings, 1972 Tage AngelaFerkelEC

 
  
    #1495
01.09.14 15:01
Glaubst du wirklich dass der gute Kilian die Aktionäre ernst nimmt und sich verpflichtet fühlt auf die HV zu gehen?

Kann ich mir nicht so recht vorstellen.

Da würde doch die Kreativität drunter leiden, wenn man sich mit so was Profanen wie Anteilseignern abgeben würde.

Das Fehlen als "Frechheit" zu bezeichnen ist total falsch. Das musst du mehr als "Schutz der Künstlerseele vor dem Alltäglichen" sehen.  

1832 Postings, 1941 Tage ExcessCashIst Kili auf der New York Fashion Week ?

 
  
    #1496
11.09.14 14:29

Ich mein nur, weil man nix sieht und nix hört... nicht mal von der für Q3 angekündigten (und notwendigen) Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht für die Aktionäre.


0,38

 

552 Postings, 928 Tage Ben-Optimisteine KE ist doch rechtlich nur dann möglich,

 
  
    #1497
23.09.14 13:06
wenn die Aktie kein Penny-Stock ist...

und wir liegen hier deutlich unter einem Euro,
da müssten Sie erstmal den Trick machen wie die Commerzbank,
sprich Zusammenlegung der Aktien aus 10 Aktien mach 1 = 10x 0,33 =3,3 Eur, dann KE...
und die, dies nicht mitbekommen, denken sich, was für ein Kurssprung...

Ne, Spaß beiseite, wenn Sie das machen, dann fühl ich mich verarscht, wenn ein großer im Handel sagt, hey KK ich find deine Sachen toll, dann übt der richtig Druck aus und dann ist die Frage, ob die Marke dann noch was wert ist...

mal sehen, wie's hier weiter geht, mein Invest habe ich schon mal abgeschrieben  

16 Postings, 111 Tage Urmel321@ Ben-Optimist

 
  
    #1498
23.09.14 19:30
naja stimmt nicht ganz... eine KE ist auch bei sog. Penny-Stocks möglich....

macht idR nur wenig Sinn für Investoren, da sie sich ja viel billiger einkaufen können als bei einer KE, deren Mindestausgabepreis 1,00 ? je Aktie beträgt...

na mal sehen, was und wie hier noch was geschieht... irgendwann gegen Ende Sept. soll ja der Halbjahresbericht erfolgen... aber was wird der mit sich bringen??

 

1832 Postings, 1941 Tage ExcessCashBei den bisherigen Mini-KEs

 
  
    #1499
23.09.14 22:11
haben die KK-Gönner m.E. immer mind 1 EUR je Aktie bezahlt. Ich hätte den Laden ja schon vor 1 Jahr dicht gemacht... aber die Mode-Fuzzies ticken wohl anders.

Zur aktuellen Herbst/Winter-Kollektion lag laut Geschäftsbericht 2013 ein "überschaubares Ordervolumen" vor :-)  D.h. Ergebnis fürs Gesamtjahr 14 wird wohl erneut unterirdisch ausfallen.

Wie vor diesem Hintergrund und dem aktuellen Kurs die erforderliche KE über 2,5 Mio (öffentl. Angebot mit Bezugsrecht) durchgeführt werden soll.... ein weiteres Rätsel?


0,29  

16 Postings, 111 Tage Urmel321na ob heute der bericht kommt?!

 
  
    #1500
30.09.14 16:17
...Weiß jemand etwas genaueres?

 

1832 Postings, 1941 Tage ExcessCash1. Hj. ist online!

 
  
    #1501
02.10.14 14:21
Nur soviel: Umsatz TEur 361, Verlust 1,75 Mio. 2. Hj. wird nicht besser, da Herbst/Winter-Kollektion nicht lief. KE 2,8 Mio ist bei BaFin beantragt und muss 2014 noch kommen sonst geht das Licht aus. F/S15-Kollektion wird im Handel gut angenommen.

So ist der CEO zuversichtlich, dass künftig Wachstumsraten von 25-50% p.a. erzielbar sind :-))

Na dann
0,33  

16 Postings, 111 Tage Urmel321aber aus welchem Grund

 
  
    #1502
05.10.14 17:33
sollte man der KE als Kleininvestor beitreten... ich meine in Angesicht des derzeitigen Kurswertes... da müsste schon ein Kursfeuerwerk gezündet werden... aber wodurch??

hier noch ein Beitrag auf börsengeflüster:
http://boersengefluester.de/...an-kerner-bs-banksysteme-sqs-muehlhan/  

16 Postings, 111 Tage Urmel321Hr. Kerner lässt ja gar keine Gelegenheit aus...

 
  
    #1503
20.10.14 21:26

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben