Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 111 260
Talk 96 194
Börse 13 45
Hot-Stocks 2 21
Devisen 9 14

K+S: 70 Euro und mehr sind drin

Seite 4 von 1844
neuester Beitrag: 04.05.14 17:15
eröffnet am: 08.08.11 15:54 von: kuchenuwe Anzahl Beiträge: 46083
neuester Beitrag: 04.05.14 17:15 von: Luxury-Gap Leser gesamt: 3970034
davon Heute: 246
bewertet mit 62 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1844  Weiter  

2867 Postings, 2089 Tage thomasd22ich warte auch

 
  
    #76
31.08.11 15:34
für K+S gibts moentan mehr gründe für steigende als für fallende kurse. irgendwann ist man dieses "gewinne mitnehmen" auch leid. die lange welle reiten funktioniert i.d.R. besser.....  

58 Postings, 2524 Tage 3yk0nNnaja

 
  
    #77
31.08.11 17:02
ich bin jetzt doch raus, da ich hier eher kurzfristig investiert war...ich denke dass es noch zu Gewinnmitnahmen kommen könnte, der längerfristige Trend müsste bei K+S aber nach oben zeigen, natürlich abhängig davon wie sich der Gesamtmarkt entwickelt.  

2867 Postings, 2089 Tage thomasd22ich bin nur

 
  
    #78
31.08.11 17:59
mit ner miniposition im OS, daher lohnt der ausstieg auch noch nicht...  

13693 Postings, 2325 Tage king charleshabe heute

 
  
    #79
31.08.11 18:16
für 48,20 verkauft

Einstieg 44,14 5. und 11.08.
-----------
Grüsse King-charles

13693 Postings, 2325 Tage king charlesGrund für Minus?

 
  
    #80
1
01.09.11 14:10
Am Indexende büßten K+S 3,16 Prozent ein auf 47,450 Euro. Laut Händlern folgten die Papiere des Salz- und Düngemittelherstellers den negativen Vorgaben der US-Wettbewerber.

Quelle: dpa-AFX

z.B. Potash -3,32%
-----------
Grüsse King-charles

2867 Postings, 2089 Tage thomasd22das sind

 
  
    #81
01.09.11 15:34
nur gewinnmitnahmen. darüber haben wir uns ja gestern schon "unterhalten"........  

13693 Postings, 2325 Tage king charlesnee, nee

 
  
    #82
01.09.11 20:49
da ist mehr als nur Gewinnmtnahmen
-----------
Grüsse King-charles

13693 Postings, 2325 Tage king charlesMS

 
  
    #83
1
02.09.11 10:40

 

Morgan Stanley belässt K+S auf 'Equal-weight'

Morgan Stanley hat die Einstufung für K+S auf "Equal-weight" belassen. Analystin Amy Walker verwies in einer Branchenstudie vom Freitag auf ihr Treffen mit dem Vorstandschef des russischen Konkurrenten Uralkali, dem zufolge die Kalipreise zum Jahresende unter Druck geraten könnten. Für K+S wäre dies negativ. Angesichts des jüngsten Anstiegs der Getreidepreise im Zuge enttäuschender Ertragserwartungen in den USA sei dies jedoch unwahrscheinlich, glaubt die Expertin.

AFA0010    2011-09-02/10:19

ISIN: DE000KSAG888


© 2011 APA-dpa-AFX-Analyser

 

-----------
Grüsse King-charles

13693 Postings, 2325 Tage king charlesPotash

 
  
    #84
02.09.11 17:46

 

Potash Corp und Mosaic können Preissteigerungen durchsetzen

 

Saskatoon  02.09.2011 (www.emfis.com) Die kanadischen Kali- und Phosphatproduzenten Potash Corp of Saskatchewan und Mosaic erzielen bei Neuverträgen höhere Verkaufserlöse.

Wie  der Vorsitzende von PhosChem mitteilte, konnten bei zwei neu  abgeschlossenen Lieferverträgen über Spezialphosphat mit zwei großen  ungenannten indische Kunden der Preis um über 10 % auf über 650 USD pro  Tone angehoben werden. Der Vertrag laufe drei Jahre und beinhalte  Liefermengen von bis zu einer Million Tonnen des Phosphats jährlich. Wie  PhosChem, eine Phosphatverkaufsagentur für Potash  Corp und Mosaic, weiter mitteilte, habe sie damit die sehr starke  Weltmarktnachfrage einpreisen können. Das Abkommen gelte ab März 2012.

Preisniveau für Produkte aus dem Sektor steigt

Bereits  letzten Monat hatte Canpotex, die Kalivertriebsfirma für die drei  größten kanadischen Kaliproduzenten, den Preis pro Tonne Kali für  Lieferungen Anfang 2012 auf über 500 USD die Tonne deutlich anheben  können. Auch hier waren indische Nachfrager beteiligt.

   

 

       

Quelle: EMFIS.COM, Autor: (ahe)

 

-----------
Grüsse King-charles

13693 Postings, 2325 Tage king charlesK+S auf 'Underperform' - Ziel 42 Euro

 
  
    #85
1
06.09.11 11:02
Merrill Lynch senkt K+S auf 'Underperform' - Ziel 42 Euro

Merrill Lynch hat K+S von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel auf 42,00 Euro belassen. Nachdem sich die Aktie in den vergangenen zwölf Monaten 21 Prozent besser als der DJStoxx-Index entwickelt habe, dürfte sie unter Druck geraten, schrieb Analyst Andrew Stott in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei die Gewinnerwartung des Marktes für 2012 rund 27 Prozent zu hoch. Diese Einschätzung gründe sich unter andserem auf eine potenziell sinkende Getreidenachfrage aufgrund einer voraussichtlich geringeren Biosprit-Produktion.

AFA0001 2011-09-06/10:54

ISIN: DE000KSAG888

© 2011 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Grüsse King-charles

13693 Postings, 2325 Tage king charlesDJ S&P stuft Bonität von Düngerproduzent K+S hoch

 
  
    #86
08.09.11 11:22
10:30 08.09.11

DJ S&P stuft Bonität von Düngerproduzent K+S hoch

FRANKFURT (Dow Jones)--Standard & Poor's (S&P) hat das Langfristrating des Kasseler Düngemittel- und Salzproduzenten K+S um eine Stufe auf "BBB+" angehoben. Der Ausblick sei stabil, teilte die Ratingagentur am Donnerstag mit.

S&P lobte die Entwicklung der Finanzkennzahlen des DAX-Konzerns im vergangenen Jahr. Der positive Trend werde sich im zweiten Halbjahr und im kommenden Jahr fortsetzen. Mittel- und langfristig stellten die in der Industrie angekündigten Kapazitätsausweitungen allerdings eine Gefahr dar.


DJG/jhe/cbr





September 08, 2011 03:56 ET (07:56 GMT)


Quelle: Dow Jones & Company, Inc.
-----------
Grüsse King-charles

13693 Postings, 2325 Tage king charlesMS senkt K+S auf 'Underweight' - Ziel 50 Euro

 
  
    #87
08.09.11 11:43
Morgan Stanley senkt K+S auf 'Underweight' - Ziel 50 Euro

Morgan Stanley hat die Aktie von K+S von "Equal-weight" auf "Underweight" abgestuft, das Kursziel aber von 42,00 auf 50,00 Euro angehoben. Unter Chemie-Aktien sei die Volatilität derzeit extrem hoch und einige werthaltige Titel seien besonders günstig, schrieb Analyst Paul Walsh in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Die Bewertung der K+S-Aktie sei allerdings im Vergleich mit anderen Titeln weniger attraktiv, begründete der Experte seine geänderte Anlageempfehlung. Die von ihm beobachteten Unternehmen der Branche seien aber allesamt von hoher Qualität, und zeichneten sich aus durch starke Marktpositionen und starke Bilanzen.

AFA0023 2011-09-08/11:21

ISIN: DE000KSAG888

© 2011 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Grüsse King-charles

3758 Postings, 2401 Tage PhantasmorgariaHi K +Salz Freaks

 
  
    #88
08.09.11 18:51

 KSAG88

West LB setzt höher als Morgan Stanly, der ewige Kunkurenzkampf der Analysten...

 

WestLB belässt K+S auf 'Buy' - Ziel 65 Euro

Die WestLB hat K+S nach Gerüchten über den bevorstehenden Verkauf des BASF-Düngemittelgeschäfts an Yara auf "Buy" mit einem Kursziel von 65,00 Euro belassen. Da K+S aktuell den Stickstoffdünger von BASF vertreibe, entfiele diese Erlösquelle - vermutlich gegen eine Entschädigung, schrieb Analyst Wolfgang Fickus in einer Studie vom Donnerstag. Der Unternehmenswert sänke nur geringfügig. Insgesamt wäre der Schritt sogar positiv, da K+S sich ohnehin auf das Kalidünger- und Salzgeschäft konzentrieren wolle. Vor diesem Hintergrund sollte die Aktie im Vergleich zu den Wettbewerber-Papieren Boden gut machen.

http://www.finanznachrichten.de/...t-k-s-auf-buy-ziel-65-euro-322.htm

auch Interessant

S&P stuft Bonität von Düngerproduzent K+S hoch

FRANKFURT (Dow Jones)--Standard & Poor''s (S&P) hat das Langfristrating des Kasseler Düngemittel- und Salzproduzenten K+S um eine Stufe auf "BBB+" angehoben. Der Ausblick sei stabil, teilte die Ratingagentur am Donnerstag mit.

S&P lobte die Entwicklung der Finanzkennzahlen des DAX-Konzerns im vergangenen Jahr. Der positive Trend werde sich im zweiten Halbjahr und im kommenden Jahr fortsetzen. Mittel- und langfristig stellten die in der Industrie angekündigten Kapazitätsausweitungen allerdings eine Gefahr dar.

http://www.finanznachrichten.de/...-duengerproduzent-k-s-hoch-015.htm

Hoffentlich wird haben sich die Komunen schon genug Salz in die Hallen einfahren lassen, wenn die Konjunktur abschwächt, wie wieder mal einige Wirtschaftsweisen vermelden, muss wenigstens das Salz auf den Strassen für den Harten Winter gesichert sein und uns nicht die K & S Aktie verhageln lassen.....

 

 

13693 Postings, 2325 Tage king charlesK+S will Legacy-Projekt in Kanada selbst stemmen

 
  
    #89
10.09.11 09:43
K+S will Legacy-Projekt in Kanada selbst stemmen - Höhere Kalipreise erwartet

19:44 09.09.11

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Salz- und Düngemittelhersteller K+S (ISIN DE0007162000) will die milliardenschwere Erschließung des kanadischen Legacy-Projekts aus eigener Kraft stemmen. "Unsere Nettofinanzverbindlichkeiten haben sich gegenüber Anfang 2010 um knapp 600 Millionen Euro auf lediglich etwa 150 Millionen Euro verringert", sagte K+S-Finanzchef Jan Peter Nonnenkamp der "Börsen-Zeitung" (Samstagsausgabe). "Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, das Legacy-Projekt aus der vorhandenen Liquidität, dem zu erwartenden Cashflow der kommenden Jahre sowie den bestehenden Kreditlinien finanzieren zu können."

Das sogenannte Legacy-Projekt ist Teil der Kali-Vorkommen, die sich die ehemalige BASF-Tochter durch die Übernahme der kanadischen Potash One gesichert hat. Ganz in der Nähe des Branchenprimus Potash Corp. of Saskatchewan (Potash Aktie) und des vom weltgrößten Bergwerksbetreiber BHP Billiton (BHP Billiton Aktie) erworbenen Project Jansen will K+S eine eigene Förderung aufbauen. Die Erschließung wird in hohem Maße Kräfte binden. Dennoch wollte Nonnenkamp gegenüber dem Blatt weitere Zukäufe nicht ausschließen. "Wir haben mit Legacy und mit Potash One das Projekt gefunden, mit dem wir uns sehr gut entwickeln können", sagt er. "Das wird jetzt für die Zukunft unsere Priorität sein. Aber selbstverständlich beobachten wir unser Branchenumfeld auch weiterhin sehr aufmerksam."

Der Kalipreis dürfte aus Sicht Nonnenkampfs weiter steigen. "Das derzeitige Ertragsniveau, das die Landwirte weltweit erwirtschaften, ist allerdings so hoch, dass die heutigen Kalipreise niemanden überfordern sollten", sagt er dem Blatt./jha/ck
Quelle: dpa-AFX
-----------
Grüsse King-charles

13693 Postings, 2325 Tage king charlesGoldman senkt Ziel für K+S auf 78 Euro

 
  
    #90
1
15.09.11 17:22
Goldman senkt Ziel für K+S auf 78 Euro - 'Conviction Buy'

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für K+S von 80,00 auf 78,00 Euro gesenkt, die Aktien aber auf der "Conviction Buy List" belassen. Im gegenwärtig unsicheren Wirtschaftsumfeld seien Aktien jener Unternehmen zu bevorzugen, die durch strukturelles Wachstum und hohe Preissetzungsmacht überzeugen, schrieb Analyst Richard Logan in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Die Rendite auf das investierte Kapital (CROCI) laufe zwischen den Favoriten mit durchschnittlich 15 Prozent und den Nachläufern des Chemiesektors mit nur 7 Prozent deutlich auseinander. K+S bleibe gut positioniert, um von globalen Megatrends, wie insbesondere steigenden Rohstoffpreisen, zu profitieren.

AFA0118 2011-09-15/16:38

ISIN: DE000KSAG888

© 2011 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Grüsse King-charles

13693 Postings, 2325 Tage king charlesK+S hebt Kalidüngerpreise dank guter Nachfrage ern

 
  
    #91
1
16.09.11 11:49
11:40 16.09.11

DJ K+S hebt Kalidüngerpreise dank guter Nachfrage erneut an

KASSEL (Dow Jones)--Der Düngemittel- und Salzkonzern K+S hebt erneut die Preise für Kalidünger in Europa an. Mit Wirkung vom 15. September seien die Preise pro Tonne Kaliumchlorid um 12 EUR auf 375 EUR angehoben worden, erklärte der DAX-Konzern am Freitag. Im ersten Halbjahr hat der Düngerkonzern dank der großen Nachfrage die Preise in Europa bereits dreimal erhöht, zuletzt Mitte Juni. Analysten von UniCredit alten weitere Preisanhebungen in diesem Jahr für möglich.

"Wir beobachten weiterhin die hohe Kalinachfrage weltweit und in Europa und produzieren unverändert mit hoher Auslastung," erklärte ein Unternehmenssprecher. "Das erwarten wir auch im vierten Quartal." Die Preise für wichtige Agrarprodukte befänden sich weiterhin auf attraktivem Niveau, hieß es. Das gleiche gelte für die Ertragslage und Aussichten der Landwirtschaft.

K+S hatte in den zurückliegenden Monaten bereits angekündigt, Preiserhöhungen stets in moderaten Schritten durchzuführen ohne den Markt zu überfordern.


-Von Heide Oberhauser-Aslan, Dow Jones Newswires +49 (0)69 29725 113, heide.oberhauser@dowjones.com DJG/hoa/sha





September 16, 2011 05:06 ET (09:06 GMT)


Quelle: Dow Jones & Company, Inc.
-----------
Grüsse King-charles

69 Postings, 2283 Tage margoettchenKing Charles,

 
  
    #92
16.09.11 13:17
vielen Dank für Deine stets aktuellen und nützlichen Beiträge - ich freue mich dass Du auch nach relativ so langer Zeit immer noch aktiv im Forum bist - übrigens als einer der letzten. Es wäre schön, wenn sich auch wieder andere stärker einbringen würden.

Ich bin übrigens nach wie vor fest davon überzeugt, dass K+S eine der werthaltigsten und zukunfts-trächtigsten Anlagen ist, welche derzeit am Markt erhältlich sind. Dieses wird m. E. auch so bleiben, allen unruhigen Zeiten, gezielten Kursmanipulationen und Gewinnmitnahmen zum Trotz.

Geduld und Vertrauen heißen die Zauberwörter.  

3758 Postings, 2401 Tage PhantasmorgariaHI K & S Fans

 
  
    #93
18.09.11 13:01

 für Interessierte

Quartalsfinanzbericht zum 30. September 2011
Beginn: 10.11.2011 07:00:00
Ende: 10.11.2011 07:00:00

 

Die K+S Aktiengesellschaft wird am 10. November 2011 um 07:00 Uhr den Quartalsfinanzbericht zum 30. September 2011 veröffentlichen. Dazu wird am 10. November 2011 um 15:00 Uhr ein Conference Call für Analysten angeboten. Unsere Aktionäre, Investoren, Pressevertreter sowie die interessierte Öffentlichkeit sind eingeladen, der Konferenz über einen Live-webcast auf unserer Internetseite zu folgen. Die Konferenz wird aufgezeichnet und steht Ihnen auch als podcast zur Verfügung.

 

Christian Herrmann, CFA

Leiter Investor Relations

 

 

35754 Postings, 3187 Tage RadelfanGemeinde Gerstungen kämpft weiter

 
  
    #94
18.09.11 16:58
Die Thüringer Gemeinde Gerstungen kämpft weiter darum, dass der Düngemittelkonzern K+S auch in Hessen keine Salzabwässer mehr in die Werra leiten darf. Beim Kasseler Regierungspräsidium sei die Ablehnung des Vorhabens beantragt worden, teilte die Gemeinde am Samstag mit. K+S hatte seine Laugenabwässer aus dem Thüringer Werk Unterbreizbach eine Zeit lang bei Gerstungen unterirdisch versenkt. Im März hatte der Konzern mitgeteilt, die Abwässer künftig komplett von Hessen aus zu entsorgen.

Doch das hessische Landesamt für Umwelt und Geologie habe empfohlen, auch diese Praxis so schnell wie möglich einzustellen, erklärte der Bürgermeister von Gerstungen, Werner Hartung. Die bisher versenkten Salzabwässer wiesen auf eine deutlich größere Beeinflussung des Grundwassers hin, als vermutet. Der Gemeinde zufolge ist auch eine Gefährdung des Trinkwassers in Gerstungen nicht ausgeschlossen. [....]

http://www.finanznachrichten.de/...abwasserversenkung-von-k-s-016.htm
-----------
Verbannt die Mehrfach-IDs - Sie vermehren sich wie Eintagsfliegen!

13693 Postings, 2325 Tage king charlesaufgepaßt

 
  
    #95
20.09.11 13:47
HSBC Trinkaus & Burkhardt - K+S doppelter Pullback oder doppeltes Warnsignal?

10:42 20.09.11

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen die Aktie von K+S (K+S Aktie) charttechnisch unter die Lupe.

Nach dem Bruch des Aufwärtstrends seit November 2008 (auf Wochenbasis akt. bei 47,18 EUR) habe die K+S-Aktie zuletzt einen nahezu idealtypischen Pullback an das Märztief bei 48,16 EUR vollzogen. Erschwerend komme hinzu, dass die jüngste Erholung nach Erachten der Analysten die Züge einer klassischen Korrekturflagge trage. Auch an dieses Kursmuster habe das Papier zuletzt einen Pullback vollzogen.

Mit dem erneuten Abrutschen unter die 38-Tages-Linie (akt. bei 46,43 EUR) würden nun aber bereits wieder die Bären drohen, die Oberhand zu gewinnen. Im Verlauf eines neuen Abwärtsimpulses stehe dann ein Test des bisherigen Jahrestiefs bei 38,55 EUR zu befürchten, das sehr gut mit dem 61,8%-Fibonacci-Retracement des Hausseimpulses von Oktober 2008 bis Februar 2011 (38,18 EUR) harmoniere. Als Zwischenetappen auf dem Weg in diese Region würden die jüngsten beiden zyklischen Tiefpunkte vom September und August bei 43,06 EUR bzw. 41,09 EUR dienen.

Für nachhaltige Entspannung sorgt dagegen erst eine Rückeroberung des eingangs angeführten Märztiefs bei 48,16 EUR, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt zur K+S-Aktie. (Analyse vom 20.09.2011) (20.09.2011/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.
Quelle: Aktiencheck
-----------
Grüsse King-charles

2867 Postings, 2089 Tage thomasd22ja

 
  
    #96
1
20.09.11 14:17
die analyse hab ich schon gelesen und zusammenfassend kann man sagen: entweder K+S wird steigen oder fallen. auf die info haben alle gewartet.....;-)  

540 Postings, 1702 Tage levelupalso fundamental gesehen

 
  
    #97
20.09.11 14:57
sollte sie steigen und dieses Jahr die 50 ? wieder knacken! :)
Der Kursrutsch ist nur Marktumfeldtechnischer Natur meiner Meinung nach.  

13693 Postings, 2325 Tage king charlesups, wirkt sich das negativ auf K+S aus?

 
  
    #98
20.09.11 16:34
Land stoppt Zahlungen an K+S

Das Thüringer Umweltministerium wird seine Zahlungen für Sanierungsmaßnahmen an den Düngemittelkonzern K+S Ende des Jahres einstellen. "Folgen des DDR-Bergbaus dürfen nicht allein dem Thüringer Steuerzahler aufgebürdet werden", erklärte Umweltminister Jürgen Reinholz (CDU) am Dienstag in Erfurt. Zwingend erforderliche Sanierungen bei K+S seien nicht gefährdet, da das Unternehmen gesetzlich verpflichtet sei, notwendige Maßnahmen zu erledigen.

Das Geld aus dem Sondervermögen "Ökologische Altlasten" ist laut Umweltministerium nahezu aufgebraucht. "Für die jetzt noch aufzubringenden Kosten ist der Bund in der Pflicht. Das darf nicht auf Thüringen abgewälzt werden", forderte Reinholz.

Thüringen hat mit explodierenden Kosten für die Sanierung von Altlasten des DDR-Bergbaus zu kämpfen. Aus dem von Bund und Land mit rund 458 Millionen Euro ausgestatteten Sonderfonds sollten bis 2016 Sanierungsmaßnahmen von K+S und der Landesentwicklungsgesellschaft finanziert werden. Der Landtag hatte den Fonds im vergangenen Jahr auf 525 Millionen Euro aufgestockt, um die zwei Großprojekte Rositz und Kali weiterzuführen./tam/DP/wiz

ISIN DE0007162000

AXC0169 2011-09-20/16:08

© 2011 dpa-AFX
-----------
Grüsse King-charles

3758 Postings, 2401 Tage PhantasmorgariaHI Kingcharles

 
  
    #99
20.09.11 17:05

 eigentlich dürfte sich das nicht auf K & S auswirken , sehe ich so in der Beschreibung

Eine Gefahr, dass zwingend erforderliche Maßnahmen von der K+S KALI GmbH nicht durchgeführt werden, sehe er nicht, sagte Reinholz. Das Unternehmen sei per Gesetz verpflichtet, alle notwendigen Maßnahmen durchzuführen, egal, wer diese finanziert.

Außerdem habe die K+S KALI GmbH noch einen Zahlungsanspruch aus dem Kalifusionsvertrag gegen den Bund.

 

3758 Postings, 2401 Tage Phantasmorgariaergänzend

 
  
    #100
20.09.11 17:07

 habe ich hier gefunden

 

WIRTSCHAFT & POLITIK

LAND STOPPT ZAHLUNGEN AN K+S


Stoppt Zahlungen an K+S: Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz (Foto: TMLFUN)

Das Thüringer Umweltministerium wird die Zahlungen für Sanierungsmaßnahmen an die K+S KALI GmbH Ende des Jahres 2011 einstellen. Darüber wurde das Unternehmen heute mit einem entsprechenden Schreiben informiert, wie das Umweltministerium am Dienstag in Erfurt mitteilte. „Folgen des DDR-Bergbaus dürfen nicht allein dem Thüringer Steuerzahler aufgebürdet werden“, begründete Umweltminister Jürgen Reinholz die Zahlungseinstellung.

Eine Gefahr, dass zwingend erforderliche Maßnahmen von der K+S KALI GmbH nicht durchgeführt werden, sehe er nicht, sagte Reinholz. Das Unternehmen sei per Gesetz verpflichtet, alle notwendigen Maßnahmen durchzuführen, egal, wer diese finanziert.

Außerdem habe die K+S KALI GmbH noch einen Zahlungsanspruch aus dem Kalifusionsvertrag gegen den Bund.

Die Gelder aus dem Sondervermögen „Ökologische Altlasten“ sind nach Angaben des Umweltministeriums nahezu aufgebraucht. Deshalb hatte Reinholz unlängst den Bund nochmals aufgefordert, die finanzielle Verantwortung für die Bergbaufolgelasten aus DDR-Zeiten zu übernehmen. „Für die jetzt noch aufzubringenden Kosten ist  der Bund in der Pflicht. Das darf nicht auf Thüringen abgewälzt werden“, sagte der Minister. Notfalls müsse das gerichtlich geklärt werden.

20.09.2011

 

http://www.regioweb.de/details/meldung/...55ec5876f52b4bb4ec9a39784b1

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1844  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben